Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergeben, aber schwärme für jemand anderen

Vergeben, aber schwärme für jemand anderen

8. März um 18:44 Letzte Antwort: 9. März um 8:37

Hallo liebes Forum,
ich bin neu hier und muss mich einfach mal kurz ausheulen bzw. etwas loswerden, da mich diese Situation langsam ziemlich fertig macht.

Seit ca. über einem Jahr, seh ich beim Joggen immer einen bestimmten Typ, der die selbe Strecke mit seinem Hund Gassi geht. Mir ist in erster Linie der Hund aufgefallen, weil es eine Rasse ist, in die ich ziemlich vernarrt bin und ich auch in ferner Zukunft plane mir so einen zu holen. Ich musste/muss ihn leider auch immer ziemlich anstarren und anlächeln beim vorbeigehen (also den Hund).

Wir sind uns ne zeitlang wirklich auffälllig oft über den Weg gelaufen und sein Hund kam einmal ein bisschen näher an mich ran zum schnüffeln und da hab ich auch mal gefragt ob ich ihn streicheln darf. Durfte ich.
Das wars. Kein Gespräch, nix weiter.

Aktuell seh ich ihn so ca 1x die Woche. Wir grüßen uns auch immer mit einem Nicken oder so, weil man sich ja irgendwie vom sehen kennt.

So, jetzt fängt das eigentliche Problem an. Anscheinend hab ich ansonsten nicht so wirklich viel in meinem Leben zu tun, dass ich mich gedanklich total an diesem Typ aufhänge. Ich hoffe mittlerweile jedes mal darauf, dass ich ihn sehe. Das ist aktuell das spannendste was in meinem Leben passiert und es macht mich langsam echt kaputt.
Es ist fast wie ne Sucht.
Wäre er mit einem anderen Hund unterwegs, bin ich mir sicher, wäre er mir nie aufgefallen.
Ich weiß auch, dass er ne Freundin hat, weil die ab und an auch beim Gassi dabei ist.

Keine Ahnung was da aktuell abgeht bei mir - es ist so irrational, aber ich komm gedanklich einfach nicht von ihm los und hoffe einfach jedesmal wenn ich raus gehe, dass wir uns sehen. Irgendwie gibt mir das so eine Bestätigung. Keine Ahnung wieso - wir grüßen uns ja nur!!! Und ich würde auch nie auf die Idee kommen, das Gespräch zu suchen. Ich will ja auch gar nicht mit ihm reden oder ihn kennenlernen.

Meine Beziehung läuft an sich gut - wir sind 4 Jahre zusammen, wohnen fast genausolang zusammen und planen auch definitiv die Zukunft zusammen. Wir verstehen uns super und haben die gleichen Werte und Vorstellungen - und das Wichtigste: ich liebe ihn immer noch (fast) so wie am Anfang. Klar die anfängliche Verknalltheit ist nicht mehr so ausgeprägt, aber es ist definitiv Liebe.

Ich habe sonst auch kein Interesse an anderen Männern, aber dieser Typ bestimmt einfach gerade meine Gedanken. 

Evtl. hat ja jemand ein paar Tipps für mich, wie ich wieder besser klarkomme oder findet ein paar aufmunternde oder klare Worte für die Situation.

Danke fürs lesen.
Schönen Abend euch!

Mehr lesen

8. März um 18:53
Beste Antwort

Wechsel´ deine Jogging-Route.

Aus den Augen, aus dem Sinn.

3 LikesGefällt mir
8. März um 19:26
In Antwort auf amiga

Wechsel´ deine Jogging-Route.

Aus den Augen, aus dem Sinn.

Danke, das ist wahrscheinlich wirklich das Effektivste  

Gefällt mir
8. März um 19:37
Beste Antwort

Ach ja es wird immer mal Menschen geben für die man schwärmt oder in die man sich verknallt. Es kommt darauf an dass man dem nicht zu viel Raum gibt und dafür sorgt dass in der eigenen Beziehung alles läuft 

Gefällt mir
9. März um 8:37
In Antwort auf amiga

Wechsel´ deine Jogging-Route.

Aus den Augen, aus dem Sinn.

sehe ich genauso!

Gefällt mir