Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Vergangenheit" meiner Freundin

"Vergangenheit" meiner Freundin

4. Dezember 2013 um 18:15 Letzte Antwort: 6. Dezember 2013 um 15:35

Ich schreibe hier, um vor allem mal ein paar Meinung der Damenwelt einzuholen, da es hier gewiß einige auch schon ältere Frauen gibt, die mir da einen Rat diesbezüglich geben können.
Das Problem betrifft eigentlich nur mich, da es um etwas geht, dass mich innerlich stört.

Kurze Vogrschichte:
Im Prinzip habe ich meine ganze Jugend "verpasst". Hatte über die ganze Schulzeit weder eine Freundin, Sex oder überhaupt einen Kuss. Ich hatte jetzt nie wirklich Probleme mit Frauen, war mit einigen befreundet und als hässlich galt ich auch nicht. Auch an meinem Selbstbewusstsein mangelte es meiner Meinung nach nicht, malt euch also selber aus, warum da nie was "zustande" kam.
Kurzum die Schule verließ ich als ungeküsste Jungfrau und das mit 20 Jahren! Nicht gerade gute Vorraussetzungen für die Studienzeit.

Und dann kam es doch ganz anders. In der Einführungswoche lernte ich eine neue Mitstudentin meines Bereichs kennen und verliebte mich ein wenig in sie. Wir verbrachten quasi die ganze Woche miteinander und es blieb auch das ein oder andere Bier in einer Kneipe nicht aus. Sie fragte mich wie viel Erfahrung ich schon habe, worauf ich sie natürlich anlog und sagte, dass ich schon 5 Frauen "hatte" um sie nicht zu vergraulen, worauf sie meinte, dass sie mich auch so einschätzte.
Kurz: Wir trafen uns irgendwann bei mir zu Hause und es kam zu meinem ersten Kuss und anschließend hatten wir auch Sex. Sei sagte, sie wolle eigentlich kein ONS und schon mehr von mir. Ich war bzw bin wirklich glücklich, dass tatsächlich meine Zuneigung erwiedert wird.

Jetzt bin ich mit ihr zusammen und sie ist eben meine erste, während sie vor mir 12 andere hatte, davon ein paar ONS und ein paar Bekanntschaften (war nichts anderes als ONS, aber die kannte sie schon länger) und mit einem ihrer Kumpels war sie auch schon mal 3 Monate zusammen, welchen ich auch schon kennengelernt habe (scheint aber eifersüchtig auf mich zu sein).
Ich offenbarte ihr dass sie meine erste ist, was sie mir erst nicht so wirklich glauben wollte, da ich mich wohl ganz gut angestellt habe.
Sie hatte natürlich Angst, dass ich mir nicht wie sie die "Hörner abgestoßen" habe und dann doch noch was anderes will, aber ich will nur sie, ich denke da einfach rational, da ich so schnell nicht so ein großartiges Mädchen finden werde, was fast alles für mich tut.

Und sie meinte auch einmal ich gebe ihr ihre Würde wieder.
Was mich störte, war, dass sie immer mal wieder von den Kerlen vor mir erzählte, wobei sie auch meinte, dass es bisher nur einer schaffte sie zum Orgasmus zu bringen. Das stachelte mich so sehr an, dass ich alles möglich las und anguckte und mich so sehr anstrengte, dass sie mit mir jetzt den besten Sex von allen hat.

Mein Problem ist, dass mich das gleichzeit auch kaputt macht irgendwie.
Ich will mir nicht vorstellen wie sie mit anderen Sex gehabt hat und auf der anderen Seite will ich es doch irgendwie wissen. Es zerreißt mich innerlich von einem anderen zu hören, selbst wenn ich auf Bildern sehe, dass der meiner Meinung nach schlechter aussieht als ich.
Wenn sie bei mir ist, in meinen Armen liegt oder mich küsst etc. Dann ist das alles vergessen.

Ich weiß ich habe ein Problem, niemand kann von jemanden verlangen ohne Vorerfahrungen in eine Beziehung zu gehen, das ist weltfremd, utopisch und einfach nicht zu machen, aber trotzdem habe ich manchmal dieses Gefühl in mir dass es mich stört, liegt es daran dass ich mich minderwertiger sehe, als die anderen oder ist es etwas anderes?

Ich brauche einen Rat, damit das nicht mehr zwischen mir und meiner Beziehung steht.

Mehr lesen

5. Dezember 2013 um 11:09

Der/die/das Ex stört immer
Ich kann dich beruhigen, es ist völlig normal, dass einem der/die/das Ex des Partners ein wenig fuchst. Ja, doch, es kann ganz schöne kleine Stiche versetzen. Egal, ob und wie viele Partner man selbst schon hatte. Es ist auch ganz normal, dass man dem aktuellen Partner mal von seinen Exfreunden erzählt. Was ist schief gegangen, warum war man überhaupt zusammen, denn so erfährt der andere Part ja auch etwas über einen selber, denn in einer Beziehung lernt man sich selbst erst mal richtig kennen, so wie es dir gerade geht. Du lernst gerade, dass das Thema Ex nicht angenehm ist, auch wenn es irgendwie dazu gehört.
Du hast halt diese Erfahrung noch nicht gemacht, aber glaube mir, mit der nächsten wird es genauso sein, und der nächsten wird es mit dir genauso gehen, denn du würdest früher oder später auch mal was über deine Exfreundin erzählen, solltest du mit deiner jetzigen Freundin nicht zusammen bleiben.
Ich denke bei dir kommt nicht nur der Punkt, dass es deine erste Freundin ist und du diese Erfahrungen noch nicht sammeln konntest, zusammen, sondern auch der Punkt, dass es dich wohl irgendwo auch fuchst, dass du schon relativ alt bist, um überhaupt erst die ersten Erfahrungen zu sammeln.
Das ist aber reine Kopfsache. Nimm die Gefühle, die da auf dich einstürmen, an, registriere sie, aber steigere dich nicht hinein. DIese Gefühle gehören einfach dazu, die hat jeder von uns in jeder Beziehung. Na ja, fast jeder in fast jeder Beziehung, Ausnahmen gibt es immer. Es ist in dem Sinne nichts falsches an den Gefühlen, es ist eine gewisse Eifersucht. Mach dir klar, dass das dazu gehört und auch, dass das Mädchen mit diesen Männern nicht mehr zusammen ist, denn egal wie nett und gutaussehend oder sonstiges dies Typen waren, es hat ja offensichtlich nicht gereicht, sonst wäre sie jetzt nicht bei dir.
Du hingegen scheinst ihr zu reichen und darum gibt dir Mühe, dass es so bleibt. Und damit meine ich nicht, den wilden Hengst zu spielen. Bloß kein Stellungskrieg im Bett ) Ich meine damit, dass du deiner Freundin zu hörst, sie gut behandelst, auf sie Rücksicht nimmst aber gleichzeitig auch deinen Mann stehst (nein nicht im Bett), nämlich, dass du auch deine eigenen Interessen wahrst und ein wenig ein eigenes Leben behältst, sodass man sich auch nach vielen Monaten noch etwas zu erzählen hat und sich gegenseitig bereichert.
Und was den Sex angeht: der Sex wird immer besser, je mehr Vertauen man zu einander hat, und Vertrauen wächst mit der Zeit, ganz langsam, also probier ruhig aus worauf du Lust hast, lass dich von ihr verführen worauf sie Lust hat, und mit der Zeit wird das alles viel leichter, spielerischer, und die Frau weiß auch, wie sie es mit dem Partner anstellen sollte, um zum Orgasmus zu kommen.
Also keep cool, das alles, was du nun erfährst, gehört dazu. Übrigens spielt das Alter dabei keine Rolle, so empfindet man auch noch jenseits der 40, kann ich von meinen bisherigen Partnern bestätigen. Wenn das erste Mal das Thema Ex in voller Länge (übrigens auf Anfrage, und nein, damit meine ich nicht, dass alles bis ins kleinste Detail besprochen wird) erzählt wird, dann sind sie hinterher erst mal alle ein wenig eingeschnappt und wollen es definitiv so viel besser machen.
Aus den Augen einer erfahrenen Frau ist das übrigens ein ganz süßes Verhalten ) Allerdings kann ich da nicht für 20-Jährige sprechen, aber sehr wohl für Frauen über 30.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2013 um 14:14

Danke, aber da ist noch was...
Ich danke dir für deinen Beitrag, ich glaube er hat mir sogar schon etwas geholfen, jedoch möchte ich noch was hinzufügen.
Ich habe sie demletzt gebeten mir doch alle Kerle vor mir zu zeigen und kurz zu erzählen, wie sie sie kennengelernt hat. Sie schien das nicht recht zu wollen (was ich auch verstehen kann). Dabei kamen schon ein bis zwei naja "merkwürdige" Storys zusammen, unter anderem, dass sie mal einen Freund von ihr (aus Mitleid) entjungert hat, wo es angeblich mal auch zwischen denen geknistert haben soll.

Ich weiß, dass es ein von mir gemachtes Problem ist und ehrlich gesagt komme ich mir da vor wie ein kleiner Junge, da ich solchen Sachen (meist) versucht habe rational zu begegnen.

Dennoch kann ich damit irgendwie (noch) nicht umgehen. Ich weiß nicht woran das liegt, ich habe das Gefühl, dass ich ein besseres Mädchen wohl gar nicht bekommen kann, aber auf der anderen Seite ist dann immer wieder dieses Gefühl da.

Liegt es bei diesem spezifischen Beispiel vielleicht daran, dass mir solches "Mitleid" damals nie widerfahren ist und ich deshalb Eifersüchtig bin oder so ähnlich?

Ich bräuchte nochmal einen Rat von dir oder jemand anderes damit ich endlich damit umgehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2013 um 15:35
In Antwort auf gideon_11928488

Danke, aber da ist noch was...
Ich danke dir für deinen Beitrag, ich glaube er hat mir sogar schon etwas geholfen, jedoch möchte ich noch was hinzufügen.
Ich habe sie demletzt gebeten mir doch alle Kerle vor mir zu zeigen und kurz zu erzählen, wie sie sie kennengelernt hat. Sie schien das nicht recht zu wollen (was ich auch verstehen kann). Dabei kamen schon ein bis zwei naja "merkwürdige" Storys zusammen, unter anderem, dass sie mal einen Freund von ihr (aus Mitleid) entjungert hat, wo es angeblich mal auch zwischen denen geknistert haben soll.

Ich weiß, dass es ein von mir gemachtes Problem ist und ehrlich gesagt komme ich mir da vor wie ein kleiner Junge, da ich solchen Sachen (meist) versucht habe rational zu begegnen.

Dennoch kann ich damit irgendwie (noch) nicht umgehen. Ich weiß nicht woran das liegt, ich habe das Gefühl, dass ich ein besseres Mädchen wohl gar nicht bekommen kann, aber auf der anderen Seite ist dann immer wieder dieses Gefühl da.

Liegt es bei diesem spezifischen Beispiel vielleicht daran, dass mir solches "Mitleid" damals nie widerfahren ist und ich deshalb Eifersüchtig bin oder so ähnlich?

Ich bräuchte nochmal einen Rat von dir oder jemand anderes damit ich endlich damit umgehen kann

Auch normal
Wenn es bei den Vorgänger/innen plötzlich um Leute geht, die man kennt, bekommt das noch mal eine ganz andere Würze. Das was du da spürst ist Eifersucht. Zum einen mal darauf, dass ein Freund von dir schon mit deiner Maus im Bett war. Das haben die wenigsten gerne und gerade Männer sind da recht empfindlich. Gleichzeitig vielleicht auf die Eifersucht darauf, dass mit dir niemand "Mitleid" hatte, aber das musst du dir selbst beantworten, das ist nichts, was man pauschal sagen kann.
Trotzdem sind das zwei unterschiedliche Punkte, die man aus unterschiedlichen Sichtweisen angehen muss.
Das eine ist deine eventuelle Eifersucht auf den Kerl, weil jemand "Mitleid" mit ihm hatte. Das hat mit deiner Freundin eigentlich gar nichts zu tun, sondern ist eine Sache zwischen dir und deinem Freund. Hier musst du dich selbst hinterfragen, ob diese Eifersucht sich lohnt. Okay, vielleicht hättest du gerne früher Sex gehabt, aber vielleicht wäre der Sex auch nicht toll gewesen. Es ist immer schöner, sein erstes Mal mit jemandem zu erleben, den man liebt. Zumal du ja nun Sex hast und vielleicht solltest du nicht so viele Gedanken daran verschwenden, dass du zuvor noch keinen Sex hattest. Du bist großgeworden, bist gesund und hast heute tollen Sex. Etwas nachzutrauern, was man nicht hatte, kann dir den heutigen Appetit versauern. Das ist, als wenn du ein Eis isst und dabei die ganze Zeit darüber nachdenkst, dass du davor drei Monate kein Eis hattest, statt dich auf den tollen Geschmack zu konzentrieren. Nun läuft doch anscheinend alles gut, also würde ich versuchen, von diesen Gedanken Abstand zu nehmen.
Das andere ist dann die Tatsache, dass du jemanden kennst, der schon mit deiner Freundin im Bett war. Wie gesagt, immer ein schwieriges Thema, auch für Frauen. Wenn ich meinem Partner von meinen Verflossenen erzähle, verwende ich deshalb niemals den Nachnamen, und auch wenn wir irgendwann mal einem derjenigen über den Weg laufen, sage ich nie "ah, übrigens, der da war das von früher", man vermeidet also, da Bindungen herzustellen, die der andere nachvollziehen kann, weil es eben immer ein blödes Gefühl gibt.
Nun gut, jetzt kannst du dich aufplustern und das alles schrecklich finden und gleich mal eine heftige Kerbe in deine bisher gutlaufende Beziehung schlagen, oder du akzeptierst es. Ich würde zweiteres empfehlen, weil das weitsichtig, klug und erwachsen ist. Frauen haben heutzutage eben auch mehr als einen Sexualpartner und den einen kennste eben. Nicht schön, nicht mal unbedingt selten, aber das lässt sich nun leider nicht ändern.
Diese Eifersucht, die du dabei verspürst, ist also ganz normal, aber es ist deine Entscheidung, wie du mit der Angelegenheit umgehen willst. Ich gebe dir jetzt einen Rat, der vielleicht ein wenig nach Kindergarten klingt, aber erzähle niemandem den du kennst, davon. Weil dann bestimmt irgendein gewitzter Idiot darauf kommt dir diesbezüglich eine abfällige Bemerkung unter die Nase zu reiben, die dir keine Ruhe lassen wird. Du wirst die ganze Zeit darüber nachdenken, was derjenige gesagt hat und was derjenige nun davon hält. Also, in sexuellen Dingen gilt immer - IMMER - Schweigen ist Gold. Wo Männer in jungen Jahren viel über Sex sprechen, so ist das ab Mitte zwanzig auch unter Männern quasi verboten, mit ihren Eroberungen namentlich zu prahlen etc. Der Gentleman genießt und schweigt. Und darunter fallen auch solche intimen Details, weil sie dich sonst nur fuchsten werden, Männer sind da leider etwas anfälliger für, was ihre Freunde von ihrer Partnerin halten, also tu dir den gefallen und behalte es für dich. Und denk daran: die Eifersucht ist normal aber unbegründet und du selbst kannst entscheiden, wie du die Sache sehen willst.
Und wenn du erwachsen und weitsichtig sein möchtest, dann schluck es runter und sagt dir "schön, gut, die waren zusammen im Bett. Aber ICH habe die Beziehung mit ihr und es ist vollkommen okay, dass meine Freundin schon andere Sexualpartner hatte, und sie konnte ja nicht wissen, als sie mit ihm ins Bett ging, dass sie irgendwann mich kennen lernen und sich Hals über Kopf in mich verschießen wird."
Übrigens kommt jeder vernünftige und erwachsene Mann irgendwann auf diesen Trichter, eben weil es ganz normal ist. Und du kannst ja versuchen, schon jetzt ein wenig erwachsen und emanzipiert zu denken, denn Frauen stehen sowieso auf Männer, die dieses Denken beherrschen. Heutzutage lassen sich Frauen nur noch ungerne anhand ihrer Sexualpartner beurteilen, auch wenn es- wie gesagt - in jedem gottverdammten Alter eigentlich die gleichen Gefühle weckt. So ist das eben mit unserem Sexualtrieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club