Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergangenheit - Gegenwart

Vergangenheit - Gegenwart

27. Dezember 2009 um 18:07

DAS IST EIN ÄLTERE BEITRAG VON MIR!

Lest euch das Bitte durch!

Ich werde euch nun meine Geschichte von ganz vorne erzählen.
Ich brauche wirklich Rat, bin so am Verzweifeln.
Heule schon den ganzen Tag und kann einfach nicht mehr weiter so leben. Ich wäre euch so dankbar, wenn ihr euch die Zeit nehmen würdet und ihr mir dann anschließend eure Meinungen dazu mitteilt.Vielen Dank!

Genau vor einem Jahr habe ich einem Mann meine E-Mail zugesteckt. Daraufhin hat er sich gleich gemeldet und wir kamen so in Kontakt.
Wir schrieben uns tagtäglich. Irgendwann steigerte sich das und er rief an. WIeder tagtäglich und wir telefonierten sehr lange miteinander.
Nach einem Monat trafen wir "Uns" und fanden uns gegenseitig sehr sympathisch. Das Problem jedoch war und ist, dass er eine kleine Tochter hat, die er sehr liebt.
Noch lebt er mit seiner Ex-Freundin zusammen (Mutter der Kleinen- gemeinsames Kind).
Sie studiert und er arbeitet und sorgt sich finanzielle um die Familie. Da sie zurzeit noch nicht das nötige Geld hat.

Am Anfang wurde ich durch dieses Detail sehr verunsichert, aber irgendwann akzeptierte ich das und lebte damit.

Vor dieser Beziehung hatte er eine Ex-Freundin, die er sehr geliebt hat. Er sich bei ihr aufgehoben und geborgen gefühlt.
SIe waren fast zwei Jahre zusammen. Diese hat jetzt mittlerweile einen neuen Freund und scheint glücklich zu sein. Er wurde von ihr sehr enttäuscht, sie hat ihn am Ende im Stich gelassen, weil ihre Eltern mit dieser Beziehung nicht einverstanden waren. Da er sehr sensibel ist , empfindet er es noch heute sehr schmerzhaft von er davon spricht.

Nun ja, jetzt zu uns Beiden.

Er hat mir von Anfang an gsagtt, dass er nicht verletzt werden möchte, und so Etwas für ihn unentschuldbar ist.
Leider kamen Situationen auf Uns zu, die , seinen Wunsch kaum zuliessen. Ich habe ihn verletzt. Zumal eine Freundin von mir ihm sagte, dass ich vergeben sei ( Was nicht ganz so stimmte). Er war sehr verletzt und zog sich zurück(!)
Aber er meldete sich wieder nach ein paar Tagen!!

Bei diesen Verletzungen blieb es aber nicht, oft brach ich den Kontakt ab weil mir das einfach zu viel wurde.Aber immer wieder meldete er sich wieder.
Er gestand mir indirekt , dass er sich in mich verliebt hatte, das glaubte ich ihm aber irgendwie nicht (Aus Angst, er würde noch an der einen Ex hängen)..

Wenn wir uns sahen , umarmte er mich, berührte mich die ganze Zeit, wir hielten Händchen, wir streichelten uns. Wir sahen uns sehr verliebt an.Das ging oft so. Es war eindeutig, dass er sehr gerne mit mir Zeit verbrachte.

Er rief immer so oft an und wollte mich sehen, er war immer der, der nach Treffen fragte. Irgendwann lies das nach, er meldete sich nicht mehr so oft, weil er von mir nie das Gefühl bekam, dass ich auch an ihm so interessiert bin.
Ich denke er war sich unsicher. Er weiss, dass ich sehr beliebt bei anderen Männer bin, was ihm sehr oft Angst machte. Er hat mir sehr viel verziehen, weil er mich eben sehr mochte. (Für einen Menschen, den er an seiner Seite hat, macht er alles)

Vor einem Monat dann schrieb ich ihm dann, dass ich mich in ihn verguckt habe. Er war wieder wie ausgewechselt. Er rief mir tagtäglich so oft an und wir telefonierten, er meinte die ganze Zeit " Ach Schnuffel, komm schon", ich will dich sehen..Aussagen wie "SPÄTER WENN WIR ZUSAMMEN SCHUHE KAUFEN GEHEN(...)"" AUCH WIR FINDEN IMMER ZUSAMMEN (...) EGAL WAS PASSIERT (...)

Ich sagte aber immer ab. (Aus Angst)!

Ich traf mich an einem Tag mit einem Freund, der mal wieder hier in der Stadt war. Davon erzählte ich Ihm. Er war so stinkig, weil ich ihm die ganze Zeit absagte und dem Freund eben nicht. Irgendwann meinte er, " Wenn du was sagst, dann meinst du das leider nicht so"..=> Ich denke bezogen auf das, dass ich mich in Ihn verguckt hatte.

Er war so eifersüchtig, und rief an dem Tag nicht mehr an.
Aber er hatte noch immer nicht aufgegeben und meldete sich am Tag drauf und wollte mich etwas eifersüchtig machen, von wegen "Ach die Blonde ist ja süß" USW.

Das tat mir unheimlich weh und ich wurde sehr bockig und war sehr abweisend, dann meinte er " Dann haben wir uns ja nichts mehr zu sagen, und meinte Tschüss"(tut er oft, aber er legt nicht auf, er weiss auch dass ich das auch nicht tue)..

Aber an diesem Tag machte ich es, ich legte einfach auf. Seitdem hat er mir nicht mehr angerufen. Er ignoriert meine Mails. Das ist jetzt seit einem Monat so.

Letzten Dienstag sah ich Ihn und ignorierten Ihn, er beobachtete mich aber und tat aber so , als wäre ich Ihm egal.






-------------------------

Jetzt zu der Gegenwart, ich habe auf euch alle gehört und mich endlich bei ihm gemeldet. Ich war immer sehr nett und jetzt ist er wieder wie ausgewechselt, ruft mir wieder täglich 20 mal an..Lacht viel und sagt mir auch, dass er mich mag..

Nun stören mich aber seine Aussagen..Wir kennen uns ja eine Weile und haben uns noch nicht einmal geküsst..


und jetzt wollte er mich heute wieder sehen, nur ging es nicht, hat er auch verstanden..

aber seine aussagen wie zum beispiel.."Bekomme ich dann einen Kuss, oder Zwei", oder immer das "Frag mich, ob ich dich heiraten will" Macht ihm sehr viel Spass..

Auch redet er offen über GV, habe ja kein problem damit...Nur Angst..

Ich weiss nicht ob er es ernst meint..

Oder machen Männer öftersmal solche Aussagen und meinen es anders?Oder ärgern sie uns damit?

Mehr lesen

27. Dezember 2009 um 18:36

"Für einen Menschen...
...den er an seiner Seite hat, macht er alles"...

...nun, für seine Ex-Freundin wohl nicht?!

Hab mir echt Mühe gegeben, aber mir fehlen da einige Zusammenhänge in Deinem Text. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann lebt er (schon ganz schön lange) mit seiner Ex zusammen, mit der ein Kind zusammen hat. Weiß die Ex denn, dass sie die Ex ist, oder ist es nur seine Version?

Wie auch immer...redet offen über eine evtl. gemeinsame Zukunft. Späßchen in diesem Zusammenhang sind ja ganz witzig, aber nicht besonders ernst zu nehmen. Also, führt mal ein ernstes Gespräch hierüber. Eine "gemeinsame Zukunft" heißt aber auch "weg von der Ex". Wie steht er dazu? Diese Punkte solltet Ihr klären. Und das am besten ohne Kindereien wie "Eifersuchtsdramen" und so nem schnickschnack

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper