Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergangenheit der Freundin

Vergangenheit der Freundin

12. Juni 2018 um 18:25

Hallo,
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein...
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter.
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung.
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr.
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr.


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen.
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin...
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen.
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

14. Juni 2018 um 10:49
In Antwort auf bissfest777

Von Genitalverstümmelung nicht weit entfernt. Es fehlen nur noch die anatomischen Maßnahmen, die die weibliche Lust kontrollieren sollen. Weibliche Lust ist offenbar immer noch für manche eine Bedrohung, die es in den Rahmen einer Beziehung zu pferchen und zu kontrollieren gilt.

Wenn man solch einen rückschrittlichen frauenverachtenden Beitrag liest, weiß man erst wieder, wie wichtig die Frauenbewegung ist. Die Geschichte ist voll von Fehlern und nun wahrlich nicht immer ein Anhaltspunkt oder Maßstab. Historia docet, wie es so schön heißt.

Ist ja im Geschichtsverlauf nichts Neues, dass die Frau durch ihr bloßes Dasein lockt, als Verführung empfunden wird, dies bedroht, sie dafür bestraft werden muss, dass ihre Lust in manchen Kulturen sogar durch anatomische Maßnahmen buchstäblich beschnitten wird, damit es ihr nur ums Gebären und nicht etwa um den Spaß an der Freude geht, wie es bei einem ONS der Fall sein kann. Bezeichnend aber, dass Männer in Kulturen mit beschnittenen Frauen angeben, dass der Sex mit den Prostituierten, welche nicht beschnitten sind, erfüllender ist als mit den Ehefrauen.

Genau durch solche Ansichten kommt es zur Unterteilung zwischen Hure und Heiliger. Menschsein wird der Frau durch solche Worte abgesprochen.

Es mit sexuellen Kontakten zu halten, wie man will, ist das eine. Menschen entsprechend ihrem Geschlecht rückschrittliche und menschenverachtende Verhaltensmaßstäbe aufdrücken zu wolle das andere.

Diesen Beitrag habe ich gemeldet.





 

"Diesen Beitrag habe ich gemeldet."

Das hast du gut gemacht! 


 

17 LikesGefällt mir

14. Juni 2018 um 10:43

Von Genitalverstümmelung nicht weit entfernt. Es fehlen nur noch die anatomischen Maßnahmen, die die weibliche Lust kontrollieren sollen. Weibliche Lust ist offenbar immer noch für manche eine Bedrohung, die es in den Rahmen einer Beziehung zu pferchen und zu kontrollieren gilt.

Wenn man solch einen rückschrittlichen frauenverachtenden Beitrag liest, weiß man erst wieder, wie wichtig die Frauenbewegung ist. Die Geschichte ist voll von Fehlern und nun wahrlich nicht immer ein Anhaltspunkt oder Maßstab. Historia docet, wie es so schön heißt.

Ist ja im Geschichtsverlauf nichts Neues, dass die Frau durch ihr bloßes Dasein lockt, als Verführung empfunden wird, dies bedroht, sie dafür bestraft werden muss, dass ihre Lust in manchen Kulturen sogar durch anatomische Maßnahmen buchstäblich beschnitten wird, damit es ihr nur ums Gebären und nicht etwa um den Spaß an der Freude geht, wie es bei einem ONS der Fall sein kann. Bezeichnend aber, dass Männer in Kulturen mit beschnittenen Frauen angeben, dass der Sex mit den Prostituierten, welche nicht beschnitten sind, erfüllender ist als mit den Ehefrauen.

Genau durch solche Ansichten kommt es zur Unterteilung zwischen Hure und Heiliger. Menschsein wird der Frau durch solche Worte abgesprochen.

Es mit sexuellen Kontakten zu halten, wie man will, ist das eine. Menschen entsprechend ihrem Geschlecht rückschrittliche und menschenverachtende Verhaltensmaßstäbe aufdrücken zu wolle das andere.

Diesen Beitrag habe ich gemeldet.





 

17 LikesGefällt mir

14. Juni 2018 um 19:54

Du schreibst von deiner Toleranz.

Deine Wortwahl spricht eine andere Sprache.

Du hast die Metapher nicht verstanden. Mit Spielen meinte ich sehr wohl für etwas Ernstes in Betracht ziehen. Sexuell freie Frauen stehen nicht kategorisch im Abseits.

Meinen letzten Absatz hast du ebenso fehldeutet: Was ich meinte: Es geht nicht nur darum, dass Männer wie du ein Urteil über Frauen in einer Sprache fällen, welches gemäß deiner Definition weder Toleranz noch Akzeptanz erkennen lässt, sondern es geht auch darum, dass Frauen ja bereit sein müssen, diesem Bild entsprechen zu wollen, damit sie dann mit Männern wie dir eine Beziehung führen können. Und genau darum ging es mir: Manche Frauen machen das eben einfach nicht mehr mit.

Tja, ich kenne genug Männer, die nicht nur aufs Äußere schauen, die eine Frau Mensch mit Ecken und Kanten und mit einer Geschichte sein lassen.

Ob ein Mann vermögend ist, ist für mich völlig irrelevant. Ich habe selbst genug Geld. Und auch die Frage, ob er gebildet ist, ist für mich unwesentlich. Wichtig ist, dass er sich Gedanken macht, dass er intelligent ist und gedanklich offen. Mit engstirnigen Menschen kann ich nichts anfangen. Also bitte: Vorsicht mit Klischees. Um nichts anderes geht es hier. Ob ein Mann vor mir viele oder wenige Frauen (oder Männer) hatte, ist für mich überhaupt nicht relevant.

Im Übrigen gibt es sehr wohl auch Frauen, denen es wichtig ist, zu wissen, wie viele Sexualpartner ein potentieller Partner vor ihnen hatte, einfach weil sie niemanden wollen, der mit vielen Menschen intim war. Mir geht es auch nicht darum, dass jemand das so sehen mag. Mir geht es darum, dass man andere Lebensweisen nicht aburteilen und für alle sprechen soll.
 

16 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:35

Puh, am meisten stört mich, wie du das Thema Vergewaltigung und sonstige Übergriffe gegenüber deiner Freundin siehst.

Ganz ehrlich, trenne dich lieber, denn ich denke, das wird nichts mit euch. Ich zumindest, fände so eine Einstellung meines Partners abstoßend.

... und das hat nichts mit Vorlieben oder ONS etc. zu tun, sondern dass du meinst deine Freundin hat etwas falsch gemacht und "sich verarschen" lassen und du noch dazu irgendwelchen Typen mehr glaubst als deiner Freundin!

7 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:41
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 

Mach´ Schluss mit ihr, damit sie die Chance hat, einen REIFEN Partner zu finden, der sie liebt und nicht auf vergangenen Dingen `rumreitet, die sich ` eh nicht mehr ändern lassen und die absolut keine Bedeutung für die Gegenwart haben.

4 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:41
In Antwort auf kreuzunge

Puh, am meisten stört mich, wie du das Thema Vergewaltigung und sonstige Übergriffe gegenüber deiner Freundin siehst.

Ganz ehrlich, trenne dich lieber, denn ich denke, das wird nichts mit euch. Ich zumindest, fände so eine Einstellung meines Partners abstoßend.

... und das hat nichts mit Vorlieben oder ONS etc. zu tun, sondern dass du meinst deine Freundin hat etwas falsch gemacht und "sich verarschen" lassen und du noch dazu irgendwelchen Typen mehr glaubst als deiner Freundin!

Ich habe niemals gesagt, dass ich ihr nicht glaube.
Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass der Typ ein Psychopath ist und meine Freundin die Wahrheit sagt bei dieser Sache und ich bin auch der erste Mensch gewesen, mit dem sie darüber überhaupt geredet hat und das erste was ich ich erklärt habe war, dass sie aufhören sollte sich selber die Schuld zu geben. 
Und mit der Sache nach dem feiern ist es genauso, sollte was gewesen sein, ist es auch ein Ausnutzen von ihr gewesen, nur hat sie nen anderen gesagt sie wüsste es gab sex und mir eben ne andere version erzählt und, da sie mich eben vorher schon angelogen hatte wegen der Vergangenheit, ist es wohl bei mir drin geblieben ne gewisse Skepsis zu bewahren. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 18:46
In Antwort auf silvesterqueen

Mach´ Schluss mit ihr, damit sie die Chance hat, einen REIFEN Partner zu finden, der sie liebt und nicht auf vergangenen Dingen `rumreitet, die sich ` eh nicht mehr ändern lassen und die absolut keine Bedeutung für die Gegenwart haben.

Warum sollte es ein Zeichen für Reife sein, wenn jemand toleriert angelogen worden zu sein. 
Man kann an der Vergangenheit nichts ändern, sollte man deshalb lügen damit der Gegenüber mehr Interesse an einem hat? Machst du das so auch im Bewerbungsgespräch?
Was wenn ich als Typ sage, dass ich wohlhabend und gebildet bin aber weder wirklich Geld hab und meinen Abschluss auch nur gekauft hab?
Ich denke, wenn ich so kindisch wäre, dann hätte ich ja wohl nicht so lange versucht an mir und meine Einstellungen zu arbeiten um die Beziehung zu retten?
 

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:48

Naja Sie hat genauso wie ich ein Recht darauf zu sagen, dass meine ONS sie stören und ein no go für sie sind. Ich müsste es dann wohl akzeptieren oder?
Nur habe ich von anfang an gesagt, dass ich ONS hätte und sie fand es ok aber sie hat mich angelogen dies bezüglich und das finde ich nunmal nicht ok. 

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:51

Aber, wenn sie von anfang an ehrlich gewesen wären. Dann hätte ich die Beziehung einfach gelassen..unreif hin oder her. 
Es ist nunmal meine Einstellung und Vorliebe was ich im Leben will und was nicht und was für einen Partner ich suche.
Aber wenn ich von anfang an angelogen werde, die Sache rauskommt und ich nun damit ein Problem habe, kann ich doch nicht akzeptieren, dass ich sie bitte erlösen soll weil ich nun der böse und unreife Mensch bin. 

3 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:54

Ja, dann trenne dich, wenn du damit nicht leben kannst.

Ich weiß nicht, was du von uns dazu hören möchtest? Dass sie böse ist und du im Recht?

7 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 18:55
In Antwort auf feministus

Warum sollte es ein Zeichen für Reife sein, wenn jemand toleriert angelogen worden zu sein. 
Man kann an der Vergangenheit nichts ändern, sollte man deshalb lügen damit der Gegenüber mehr Interesse an einem hat? Machst du das so auch im Bewerbungsgespräch?
Was wenn ich als Typ sage, dass ich wohlhabend und gebildet bin aber weder wirklich Geld hab und meinen Abschluss auch nur gekauft hab?
Ich denke, wenn ich so kindisch wäre, dann hätte ich ja wohl nicht so lange versucht an mir und meine Einstellungen zu arbeiten um die Beziehung zu retten?
 

Jeder Mensch lügt durchschnittlich 10 Mal am Tag. 

Und nu?

Ich habe bei Bewerbungen IMMER gelogen, weil ich sonst niemals eingestellt worden wäre. (Bin mehrfach behindert.) Bin damit durchgekommen und habe mich im Job bewährt.

Und über meine sexuelle Vergangenheit würde ich auch niemandem die Wahrheit erzählen, da das nur MICH was angeht und niemanden sonst.

4 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:02
In Antwort auf kreuzunge

Ja, dann trenne dich, wenn du damit nicht leben kannst.

Ich weiß nicht, was du von uns dazu hören möchtest? Dass sie böse ist und du im Recht?

Mir geht es nicht um gut oder böse.
Ich neige auch dazu Aussagen zu akzeptieren, die eine Begründung haben, welche auch Sinn ergeben. 
Eine stumpfe Antwort wie trenn dich einfach, bringt es leider nicht.
Wieso ist trennen der beste Weg?
Gab es jemanden in meiner Situation und hat das ganze gemeistert und kann mir konstruktive Vorschläge geben?
Sowas habe ich mir erhofft und diesen Beitrag erstellt.
Sonst könnte ich auch in irgend ne Kneipe auf den nächsten Bro hören.

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:04

Du sagst, dass du so etwas nicht willst und nie eine Beziehung eingegangen wärst... tja, was sollen wir dir noch raten.

Dein erstes Posting liest sich irgenwie auch, als hättest du überall ihre (intime!) Vergangenheit ausgefragt... Oder wie hast du sonst solche Details erfahren?

Woe ist da eine gemeinsame Basis?

3 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:09
In Antwort auf feministus

Ich habe niemals gesagt, dass ich ihr nicht glaube.
Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass der Typ ein Psychopath ist und meine Freundin die Wahrheit sagt bei dieser Sache und ich bin auch der erste Mensch gewesen, mit dem sie darüber überhaupt geredet hat und das erste was ich ich erklärt habe war, dass sie aufhören sollte sich selber die Schuld zu geben. 
Und mit der Sache nach dem feiern ist es genauso, sollte was gewesen sein, ist es auch ein Ausnutzen von ihr gewesen, nur hat sie nen anderen gesagt sie wüsste es gab sex und mir eben ne andere version erzählt und, da sie mich eben vorher schon angelogen hatte wegen der Vergangenheit, ist es wohl bei mir drin geblieben ne gewisse Skepsis zu bewahren. 

Ich habe niemals gesagt, dass ich ihr nicht glaube.
Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass der Typ ein Psychopath ist und meine Freundin die Wahrheit sagt bei dieser Sache
<-> Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern ... (s.o.)

Stell dir vor: Die Welt besteht aus 8 Menschen. 4 Männer, 4 Frauen. Mit 4 Frauen hattest du schon one night stands, und jetzt suchst du die Jungfrau.
Es stimmt etwas nicht, wenn du so einseitige Ansprüche stellst.

Lass dir und ihr ruhig noch etwas Zeit, möchte ich sagen.
Wenn etwas zu bearbeiten ist, wird es dein Verhältnis zu Frauen allgemein sein. Da hast du zu viele Vorurteile und Ängste, vor allem vor Konkurrenten oder anderen Männern, die dir unglaublich wichtig sind.

5 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:12

Ich gebe ja zu, dass ich selber viel schlimmer drauf war als sie und ich weiß auch, dass ich mehr angestellt hab als sie.
Naja es ging so beim ersten Gespräch, dass ich es kurz gehalten habe und auch erwähnt habe, dass ich zwar ons hatte, die mir aber nicht gefallen haben.
Kann sein, dass sie dadurch schon meine Einstellung dazu mitbekommen und deshalb gelogen kann, verstehen tu ich ihr Handeln ja auch.
Wir sind übrigens beide Mitte zwanzig.
Manchmal bin ich auch weniger wütend auf sie und mehr wütend auf die Typen, die sie verletzt und ausgenutzt haben, womöglich kanalisieren ich meine Wut, un-fairerweise, auf sie.
Zu meine Verteidigung, ich habe mein erstes Mal mit eine gehabt bei der ich auch mir eine Beziehung erhofft hab und nach dem sex meinte sie nur wie schlecht es war und wir kamen nicht zusammen
Ich hatte darauf hin auch etwas den drang dazu mit mehr frauen intim zu werden und gut im bett zu werden.
Ich hatte auch irgendwie diesen Leistungsdruck, wenn ich jetzt ehrlich über mich und meine Entscheidungen nachdenke. Aber das ist ehr Nebensache. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:21
In Antwort auf anne234

Ich habe niemals gesagt, dass ich ihr nicht glaube.
Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass der Typ ein Psychopath ist und meine Freundin die Wahrheit sagt bei dieser Sache
<-> Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern ... (s.o.)

Stell dir vor: Die Welt besteht aus 8 Menschen. 4 Männer, 4 Frauen. Mit 4 Frauen hattest du schon one night stands, und jetzt suchst du die Jungfrau.
Es stimmt etwas nicht, wenn du so einseitige Ansprüche stellst.

Lass dir und ihr ruhig noch etwas Zeit, möchte ich sagen.
Wenn etwas zu bearbeiten ist, wird es dein Verhältnis zu Frauen allgemein sein. Da hast du zu viele Vorurteile und Ängste, vor allem vor Konkurrenten oder anderen Männern, die dir unglaublich wichtig sind.

Ich habe niemals eine Jungfrau erwartet.
Ich hatte auch null Probleme damit, dass sie 4 ex-Freunde hatte.
Ich habe auch keine zweifeln oder Bedenken, dass sie mich weder mit jemanden aus ihrer Vergangenheit vergleicht noch an die denkt oder so.
Ich weiß auch, dass sie vor mir niemanden wirklich geliebt hat und sich mit keinen verbunden gefühlt hat, was sie bei mir aber tut.
Fakt ist nur, dass ich vorher nicht wirklich mit jemanden über dieses Thema geredet hab, sondern nur irgendwelche Beiträge im Internet gelesen hab.
Dass ich hier offen schreibe und auch bei mir selbst sozusagen die Hosen r unterlasse, zeigt wirklich nur, dass ich ehrlich nach eine Lösung suche um es mit ihr doch zu schaffen.
Denn wir haben beide die selben Vorstellungen wohin unser Leben führen soll und egal wie es früher war, haben wir beide die selben moralischen Vorstellungen und Werte mittlerweile und das bedeutet mir sehr viel. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:26
In Antwort auf feministus

Ich habe niemals eine Jungfrau erwartet.
Ich hatte auch null Probleme damit, dass sie 4 ex-Freunde hatte.
Ich habe auch keine zweifeln oder Bedenken, dass sie mich weder mit jemanden aus ihrer Vergangenheit vergleicht noch an die denkt oder so.
Ich weiß auch, dass sie vor mir niemanden wirklich geliebt hat und sich mit keinen verbunden gefühlt hat, was sie bei mir aber tut.
Fakt ist nur, dass ich vorher nicht wirklich mit jemanden über dieses Thema geredet hab, sondern nur irgendwelche Beiträge im Internet gelesen hab.
Dass ich hier offen schreibe und auch bei mir selbst sozusagen die Hosen r unterlasse, zeigt wirklich nur, dass ich ehrlich nach eine Lösung suche um es mit ihr doch zu schaffen.
Denn wir haben beide die selben Vorstellungen wohin unser Leben führen soll und egal wie es früher war, haben wir beide die selben moralischen Vorstellungen und Werte mittlerweile und das bedeutet mir sehr viel. 

Also wenn ich du wäre, wäre ich bei so Schwüren a la "ich habe keinen vor dir (sooo) geliebt..." etc. schon vorsichtig.
Warum war sie mit denen, denn dann zusammen? Und was ist an dir denn dann so super besonders?

Die Sache mit dem Orgasmus - na, da wäre sie ja auch nicht die erste Frau, die da etwas vormacht.


... vielleicht sollten dich, wenn dann solche Sachen eher mal stutzig machen.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:41
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 

..ich frage mich gerade, was Du dann erst mit 40 machst, ob Du Dir dann eine 12-Jährige suchst, in der bloßen Hoffnung, doch noch ein ''unschuldiges'' Mädchen zu bekommen?

Oder willst Du allen ernstes dann eine 40-Jährige nach ''ihrer Vergangenheit'' ausfragen?

Und wie erklärst vor allem Du dann Deine vielen Frauenbekanntschaften ?

Gewöhne Dir das mal besser wieder ganz schnell ab, eine Angebetete nach ihrer Vergangenheit auszufragen und halte Dich sogar selbst über Deine eigene Vergangenheit bedeckt - zumindest bis Du eines Tages der Frau begegnest, der Du alles anvertrauen möchtest (Familienplanung).

So steigerst Du Dich nur in Deine Vorstellungen rein - wer braucht denn sowas?

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:42
In Antwort auf kreuzunge

Also wenn ich du wäre, wäre ich bei so Schwüren a la "ich habe keinen vor dir (sooo) geliebt..." etc. schon vorsichtig.
Warum war sie mit denen, denn dann zusammen? Und was ist an dir denn dann so super besonders?

Die Sache mit dem Orgasmus - na, da wäre sie ja auch nicht die erste Frau, die da etwas vormacht.


... vielleicht sollten dich, wenn dann solche Sachen eher mal stutzig machen.

Beim ersten ex kamen sie zusammen, weil sie 18 war und dachte sie sei nicht normal noch keinen Freund gehabt zu haben, sie waren 3 Monate zusammen und trafen sich nur am we. Die Beziehung war aus weil der typ ständig von seine ex geredet und sie mit ihr verglichen hat und darauf hatte sie keine lust mehr. 
Der zweite war etwa zwei Wochen mit ihr zusammen, sie sagt sie war nur verknallt in ihm und er hat sie mit seine ex betrogen und es war vorbei.
Der dritte war auch nur ne Woche mit ihr, ein mal sex und dann hat er schluss gemacht.
Der vierte, den kannte sie schon paar Jahre lang und er lief immer hinter ihr her, sie meinte sie kam mit ihm weil sie dachte er würde sie nicht betrügen oder verletzen wie die anderen aber sie hat ihn nicht geliebt und letztendlich schluss gemacht, weil er auch noch sie schlecht behandelt hat.

An mir besonders ist, dass ich geistig womöglich auf höherem Niveau bin als die anderen, meine Persönlichkeit und mein Aussehen nehme ich an. 
Zudem bin ich auch sonst ein romantischer Mensch, auch wenn man es durch meine Beiträge nicht vermuten mag. 
Und auch im Bett, ich bin wahrlich nicht der erfahrenste Typ auf Erden aber ich weiß nun mal was ich mache und was ich mache gefällt ihr eben sehr gut und das merke ich an ihrem Körper, da kann sie mir nichts vormachen und sie hätte auch nichts davon, da ich sie dazu ermutige mir zu helfen, ihr zu helfen absolut befriedigt zu werden.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:46
In Antwort auf feministus

Ich habe niemals eine Jungfrau erwartet.
Ich hatte auch null Probleme damit, dass sie 4 ex-Freunde hatte.
Ich habe auch keine zweifeln oder Bedenken, dass sie mich weder mit jemanden aus ihrer Vergangenheit vergleicht noch an die denkt oder so.
Ich weiß auch, dass sie vor mir niemanden wirklich geliebt hat und sich mit keinen verbunden gefühlt hat, was sie bei mir aber tut.
Fakt ist nur, dass ich vorher nicht wirklich mit jemanden über dieses Thema geredet hab, sondern nur irgendwelche Beiträge im Internet gelesen hab.
Dass ich hier offen schreibe und auch bei mir selbst sozusagen die Hosen r unterlasse, zeigt wirklich nur, dass ich ehrlich nach eine Lösung suche um es mit ihr doch zu schaffen.
Denn wir haben beide die selben Vorstellungen wohin unser Leben führen soll und egal wie es früher war, haben wir beide die selben moralischen Vorstellungen und Werte mittlerweile und das bedeutet mir sehr viel. 

Liest sich nicht schlecht. Dabei solltest du jetzt auch bleiben. Kritikfähigkeit ist wichtig in jeder Beziehung und kann auch dich noch verbessern. Liebe kann überhaupt sehr viel.
Mir würde es gegen den Strich gehen, wenn mein Mann auf alle möglichen Männer, aber nicht auf mich hören würde.
Was dein Problem betrifft: Das teilst du mit vielen Männern. Da arbeiten zwei Systeme, sage ich immer. Eins von unten, eins von oben gesteuert. Das untere ist das, was auch Tiere haben. Sie wollen sich fortpflanzen und gut. Unerziehbar. Das andere aber ist das, was den modernen, intelligenten Menschen ausmacht, der sein Leben bewusst planen will. Dafür sucht er die treue Partnerin, die nicht gleich mit jedem losrennt. Das bist jetzt du.
Sie mag Fehler gemacht haben, aber das muss nichts mit eurer Partnerschaft zu tun haben. Mache ihr jetzt keine ungerechten Vorwürfe, denke an deine eigenen Fehler, bemühe dich, beobachte, aber versuche deine Ängste zu beherrschen.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:48

Ich habe schon mit sehr viel Gegenwind gerechnet und trotzdem gepostet, da ich wirklich offen bin und mir gerne verschiedene Meinungen anhöre. 
Ja für mich persönlich, da ich eben leider auch mit billige Mädels Erfahrung gemacht habe, habe ich entschlossen, je weniger sie Richtung ONS was hätte umso besser.
Ich würde aber mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass meine Freundin ihren Körper jeden x beliebigen zur Verfügung gestellt hat.
Sie hat sich zu schnell auf was eingelassen aber es auch bereut.
Ich denke auch, dass das größte Problem darin besteht, dass ich sie als eine sehe, die so wenig selbstbewusst war, dass sie dachte, wenn ich jetzt nicht mit dem schlafe, dann will er keine Beziehung mit mir.
Sie ist nicht mehr so schwach und naiv, da diese Ereignisse viele Jahre zurück liegen. Trotzdem kommt dieser Gedanke manchmal und stört mich. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 19:50
In Antwort auf feministus

Beim ersten ex kamen sie zusammen, weil sie 18 war und dachte sie sei nicht normal noch keinen Freund gehabt zu haben, sie waren 3 Monate zusammen und trafen sich nur am we. Die Beziehung war aus weil der typ ständig von seine ex geredet und sie mit ihr verglichen hat und darauf hatte sie keine lust mehr. 
Der zweite war etwa zwei Wochen mit ihr zusammen, sie sagt sie war nur verknallt in ihm und er hat sie mit seine ex betrogen und es war vorbei.
Der dritte war auch nur ne Woche mit ihr, ein mal sex und dann hat er schluss gemacht.
Der vierte, den kannte sie schon paar Jahre lang und er lief immer hinter ihr her, sie meinte sie kam mit ihm weil sie dachte er würde sie nicht betrügen oder verletzen wie die anderen aber sie hat ihn nicht geliebt und letztendlich schluss gemacht, weil er auch noch sie schlecht behandelt hat.

An mir besonders ist, dass ich geistig womöglich auf höherem Niveau bin als die anderen, meine Persönlichkeit und mein Aussehen nehme ich an. 
Zudem bin ich auch sonst ein romantischer Mensch, auch wenn man es durch meine Beiträge nicht vermuten mag. 
Und auch im Bett, ich bin wahrlich nicht der erfahrenste Typ auf Erden aber ich weiß nun mal was ich mache und was ich mache gefällt ihr eben sehr gut und das merke ich an ihrem Körper, da kann sie mir nichts vormachen und sie hätte auch nichts davon, da ich sie dazu ermutige mir zu helfen, ihr zu helfen absolut befriedigt zu werden.

"An mir besonders ist, dass ich geistig womöglich auf höherem Niveau bin als die anderen, meine Persönlichkeit und mein Aussehen nehme ich an. "

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:51

klar - wenn ICH Fehler suche, brauche ich auch nie lange suchen

1 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 19:56
In Antwort auf gabriela1440

..ich frage mich gerade, was Du dann erst mit 40 machst, ob Du Dir dann eine 12-Jährige suchst, in der bloßen Hoffnung, doch noch ein ''unschuldiges'' Mädchen zu bekommen?

Oder willst Du allen ernstes dann eine 40-Jährige nach ''ihrer Vergangenheit'' ausfragen?

Und wie erklärst vor allem Du dann Deine vielen Frauenbekanntschaften ?

Gewöhne Dir das mal besser wieder ganz schnell ab, eine Angebetete nach ihrer Vergangenheit auszufragen und halte Dich sogar selbst über Deine eigene Vergangenheit bedeckt - zumindest bis Du eines Tages der Frau begegnest, der Du alles anvertrauen möchtest (Familienplanung).

So steigerst Du Dich nur in Deine Vorstellungen rein - wer braucht denn sowas?

Ich finde eben, dass die Vergangenheit einiges über einen Menschen aussagt. 
Ja ich habe selber ONS gehabt aber es war nun mal so, dass ich mir Mühe geben musste und die Damen überzeugen musste von meine Qualitäten und es war von Anfang an so vereinbart, dass es sex ist (ausser bei der ersten). Ich war selbstbewusst und habe mich nicht ausnutzen lassen.
Ihr ONS jedoch passierte weil der typ grad bei ihr war und sich ausgezogen hat und weil sie ihn nicht enttäuschen wollte, nicht weil sie selbstbewusst nen Typen aufgerissen hat sondern weil sie mit null Selbstwertgefühl oder Selbstbewusstsein sich hat ausnutzen lassen von ihm.
Dass sie ihn nur von einer Veranstaltung kannte usw und entschieden hat, der ist den ganzen weg zu mir gefahren, wenn ich jetzt nein age ist er enttäuscht und mag mich nicht und will keine Beziehung mit mir.
Ich verstehe das nicht.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 20:03
In Antwort auf feministus

Ich finde eben, dass die Vergangenheit einiges über einen Menschen aussagt. 
Ja ich habe selber ONS gehabt aber es war nun mal so, dass ich mir Mühe geben musste und die Damen überzeugen musste von meine Qualitäten und es war von Anfang an so vereinbart, dass es sex ist (ausser bei der ersten). Ich war selbstbewusst und habe mich nicht ausnutzen lassen.
Ihr ONS jedoch passierte weil der typ grad bei ihr war und sich ausgezogen hat und weil sie ihn nicht enttäuschen wollte, nicht weil sie selbstbewusst nen Typen aufgerissen hat sondern weil sie mit null Selbstwertgefühl oder Selbstbewusstsein sich hat ausnutzen lassen von ihm.
Dass sie ihn nur von einer Veranstaltung kannte usw und entschieden hat, der ist den ganzen weg zu mir gefahren, wenn ich jetzt nein age ist er enttäuscht und mag mich nicht und will keine Beziehung mit mir.
Ich verstehe das nicht.

Lies ruhig eine Weile mit hier im Forum. Du scheinst noch nicht viele Frauen kennengelernt zu haben. Es gibt auch solche, die 500 km zu Männern hinfahren. Das Problem ist, dass ihnen eigenredet wird, es sei Emanzipation, wenn sie Männern derart nachrennen. Also, deine Freundin hat da sogar noch mehr Selbstbewusstsein. 

1 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 20:09
In Antwort auf anne234

Lies ruhig eine Weile mit hier im Forum. Du scheinst noch nicht viele Frauen kennengelernt zu haben. Es gibt auch solche, die 500 km zu Männern hinfahren. Das Problem ist, dass ihnen eigenredet wird, es sei Emanzipation, wenn sie Männern derart nachrennen. Also, deine Freundin hat da sogar noch mehr Selbstbewusstsein. 

Naja Sie ist ja auch noch zu nen Typen mit dem Zug hingefahren und alles bezahlt und kannte ihn nur durch nen online game und er hat sie dann auch noch vergewaltigt. 
Also soviel Selbstbewusstsein hat zumindest zu dem Zeitpunkt nicht gehabt.
Ja mag sein, dass ich eben ehr andere Frauen kenne, die aus meiner Familie sind meistens hoch gebildet, Ärztin, Anwältin, Architektin usw klar sagt Bildung nicht alles über einen Menschen aus oder wie selbstbewusst ein Mensch ist.
Trotzdem macht es meiner Meinung nach einen Unterschied ob eine Frau mehr Zeit in ihre Bildung gesteckt hat oder in irgendwelche online games oder Typen, die wohl nichts ernstes von ihr wollten.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 20:18
In Antwort auf feministus

Naja Sie ist ja auch noch zu nen Typen mit dem Zug hingefahren und alles bezahlt und kannte ihn nur durch nen online game und er hat sie dann auch noch vergewaltigt. 
Also soviel Selbstbewusstsein hat zumindest zu dem Zeitpunkt nicht gehabt.
Ja mag sein, dass ich eben ehr andere Frauen kenne, die aus meiner Familie sind meistens hoch gebildet, Ärztin, Anwältin, Architektin usw klar sagt Bildung nicht alles über einen Menschen aus oder wie selbstbewusst ein Mensch ist.
Trotzdem macht es meiner Meinung nach einen Unterschied ob eine Frau mehr Zeit in ihre Bildung gesteckt hat oder in irgendwelche online games oder Typen, die wohl nichts ernstes von ihr wollten.

In meiner Familie gibt es auch hochgebildete Leute. Das heißt aber nur, dass sie einen Hochschul-Abschluss in einem bestimmten Fach haben. Menschlich gesehen hapert es allerdings bei vielen von denen gewaltig.

5 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 20:21
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 


Also ich würde sagen, dass eine junge Frau die echt schon Erfahrungen mit sehr wahrscheinlich eher schlechtem Sex vor dir gemacht hat, eher besser beurteilen kann, was liebevoller Sex bedeutet!
Ich empfinde das eher als Chaunce für eine gute Beziehung! Schlimmer wäre, wenn deine Freundin immer denken würde: wie wärs wohl mit einem Anderen? 
In diesem Sinn, alles Gute für euch! Wäre schade diese Beziehung aufzugeben! Und geschwindelt hat sie sicher nur, als du alles wissen wolltest!!!

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 20:34


Du, und das mit den hochgebildeten, selbstbewussten Angehörigen! Einfach weglassen! Wirkt total unsympathisch!!😳

3 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 20:39
In Antwort auf micky790


Du, und das mit den hochgebildeten, selbstbewussten Angehörigen! Einfach weglassen! Wirkt total unsympathisch!!😳

Das wirkt so arrogant, wie der Kerl wahrscheinlich auch ist. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 20:41
In Antwort auf micky790


Also ich würde sagen, dass eine junge Frau die echt schon Erfahrungen mit sehr wahrscheinlich eher schlechtem Sex vor dir gemacht hat, eher besser beurteilen kann, was liebevoller Sex bedeutet!
Ich empfinde das eher als Chaunce für eine gute Beziehung! Schlimmer wäre, wenn deine Freundin immer denken würde: wie wärs wohl mit einem Anderen? 
In diesem Sinn, alles Gute für euch! Wäre schade diese Beziehung aufzugeben! Und geschwindelt hat sie sicher nur, als du alles wissen wolltest!!!

Der Meinung bin ich auch. 
Mir ist es wichtig, dass meine Partnerin sich auch sexuell befriedigt fühlt und habe auch deshalb schon bevor diese Themen mit der Vergangenheit usw rauskamen und die Diskussionen angefangen haben, mit ihr offen über sex geredet um herauszufinden was ihr gefällt und was sie will.
Sie kannte sich selber null mit ihrem Körper aus und hatte absolut keine Vorlieben und war von anfang an überrascht wie gut ich mich auskenne und was ich alles so mache, dass es sich so gut anfühlt usw.
Sie hat mir definitiv nichts vorgemacht und kannte auch kaum eine Sex-Stellung.
Ich weiß mit 100% Sicherheit, dass sie nur schlechten oder annehmbaren sex hatte.
Ihre Freundin hatte mir auch erzählt, dass sie sehr unsicher war als es darum ging mit mir das erste Mal zu schlafen, weil sie Angst hatte mich zu enttäuschen und langweilig zu sein.
Also ich hab definitiv keine Angst davor mich mit anderen Typen zu vergleichen oder mich von anderen bedroht fühlen. 
Gibt eben immer jemanden, der besser ist als man selbst, gilt für Frauen und Männer.
Aber ich weiß, dass ich für sie der beste bin. 
Möchte aber nicht nur aus Mitleid mit ihr zusammen sein.

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 20:44
In Antwort auf feministus

Der Meinung bin ich auch. 
Mir ist es wichtig, dass meine Partnerin sich auch sexuell befriedigt fühlt und habe auch deshalb schon bevor diese Themen mit der Vergangenheit usw rauskamen und die Diskussionen angefangen haben, mit ihr offen über sex geredet um herauszufinden was ihr gefällt und was sie will.
Sie kannte sich selber null mit ihrem Körper aus und hatte absolut keine Vorlieben und war von anfang an überrascht wie gut ich mich auskenne und was ich alles so mache, dass es sich so gut anfühlt usw.
Sie hat mir definitiv nichts vorgemacht und kannte auch kaum eine Sex-Stellung.
Ich weiß mit 100% Sicherheit, dass sie nur schlechten oder annehmbaren sex hatte.
Ihre Freundin hatte mir auch erzählt, dass sie sehr unsicher war als es darum ging mit mir das erste Mal zu schlafen, weil sie Angst hatte mich zu enttäuschen und langweilig zu sein.
Also ich hab definitiv keine Angst davor mich mit anderen Typen zu vergleichen oder mich von anderen bedroht fühlen. 
Gibt eben immer jemanden, der besser ist als man selbst, gilt für Frauen und Männer.
Aber ich weiß, dass ich für sie der beste bin. 
Möchte aber nicht nur aus Mitleid mit ihr zusammen sein.


Überdenk nochmals deinen letzten Satz???

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 20:49

Es fiel die Anschuldigung, dass ich wenig Frauen kennen würde. 
Ich habe zugestimmt und gesagt, die aus meiner Familie zumindest sind eben so aber auch gestanden, dass Bildung wenig über Charakter usw aussagt.
Ich halte weder mich noch meine Verwandten für was besseres.
Ja ich kann leider selber nicht liefern.
Ich hatte selber ons und ich weiß auch, dass meine Freundin definitiv aus ihre Vergangenheit gelernt hat und heute nicht mehr die selben Fehler machen würde, auch wenn ich mit ihr schluss mache und sie single sein sollte.
Ich denke sogar, dass sie sich mehr verletzt hat als sonst jemand oder so.
Womöglich bin ich zu hart zu ihr und sehe diese Posts und Unterhaltung als eine Art kleine Therapie, die mir zur Erkenntnis und Frieden hilft. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 20:53
In Antwort auf micky790


Überdenk nochmals deinen letzten Satz???

Wieso. 
Es wäre für mich absolut falsch und ungesund nur aus Mitleid mit jemanden zusammen zu sein.
Ich möchte aus Liebe mit ihr zusammen sein und bin auch genau aus dem Grund mit ihr zusammen.
Ich denke es könnte auch später der Familien - Dynamik sehr weh tun, wenn Mama und Papa zusammen sind nur weil Papa Mitleid mit Mama hatte oder andersrum und nicht aus Liebe? Ich möchte eben Leidenschaft und Zuneigung und nicht nur Mitleid. Aber wie gesagt bin auch nicht überhaupt nicht aus Mitleid mit ihr zusammen sondern, weil ich sie wirklich liebe und eine Zukunft mit ihr möchte. 

Gefällt mir

12. Juni 2018 um 21:06
In Antwort auf feministus

Wieso. 
Es wäre für mich absolut falsch und ungesund nur aus Mitleid mit jemanden zusammen zu sein.
Ich möchte aus Liebe mit ihr zusammen sein und bin auch genau aus dem Grund mit ihr zusammen.
Ich denke es könnte auch später der Familien - Dynamik sehr weh tun, wenn Mama und Papa zusammen sind nur weil Papa Mitleid mit Mama hatte oder andersrum und nicht aus Liebe? Ich möchte eben Leidenschaft und Zuneigung und nicht nur Mitleid. Aber wie gesagt bin auch nicht überhaupt nicht aus Mitleid mit ihr zusammen sondern, weil ich sie wirklich liebe und eine Zukunft mit ihr möchte. 


Also dann lebt doch die Liebe und Leidenschaft! Einfach ohne Vorbehalte! Go on!

2 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 22:13
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 

So wie du Gründe dafür hattest, dir die Hörner abzustoßen, so hatte deine Freundin eben ihre Gründe, Triebe, Ängste, Nöte, Sorgen.

Entweder du nimmst deine Freundin ganz und gar an und vertraust ihr. Oder du machst Schluss. Dazwischen gibt es -meiner Meinung nach- nichts.

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 6:42

Werte sind gut und wichtig. Blöd nur, wenn ich diese Wertvorstellungen von anderen erwarte, ich sie aber selber für eine Weile ad acta gelegt hatte.

Sie hatte offensichtlich wenig Erfahrung vor ihm. Er hingegen weiß angeblich Bescheid, wie es geht. Woher hat er denn das Wissen? Wohl kaum aus der Tageszeitung. Etwa aus pösen Pornos? 

Ich mag es nicht, mit zweierlei Maß zu messen. 

5 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 9:11

Wieso sollte das in irgend einer Weise ein Zeichen von Unsicherheit in mir sein. 
Ja unsicher ob ich noch alles annehme, nachdem ich von ihr angelogen wurde.
Aber nicht unsicher ob ich weiß, wer ich bin und was ich wert bin.
Und wieso doppel Moral usw.. Wieso ist es ok wenn sie Fehler gemacht hat und nun weiß, was sie will.. Aber bei mir ist es sowas schlimmes.
Ja ich habe Fehler gemacht mit den ONS und gemerkt, dass ich sowas nicht will und auch keine Person, die sich warum auch immer auf sowas eingelassen hat, als Partnerin möchte.
Ja ich musste selber den Fehler machen um es zu merken.
Wo bitte zeigt das in irgend eine Art und Weise eine Unsicherheit in mir.
Ich halte mich anders als von einigen hier behauptet wird für sehr selbstsicher und kenne meinen Wert und, weiß eigentlich was ich will.
Nur finde ich es schade, dass sie mich durch lügen dazu gebracht hat, mich doch auf sie einzulassen und mich in sie zu verlieben.
Ich bin mir auch sicher, dass es genug Mädels und Frauen gibt, die meinen Ansprüchen erfüllen können.
Dass sie sich schlecht fühl ist für mich klar.
Würde mich auch schlecht fühlen, wenn der Partner merkt, dass er angelogen worden ist und nun die Beziehung darunter leidet.

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 9:15

Ich finde es wirklich lächerlich zu behaupten, dass ich ihr größter Fehler war und nicht die Tatsache, dass sie womöglich aus minderwertigkeits Gefühl sich auf Typen eingelassen hat, die sie nur benutzen wollten.
Und mich gleich von Anfang an in unsere Beziehung belogen hat.
Aber womöglich möchtest du dich mit deine Behauptungen selber therapieren, weil du ähnliche Entscheidungen im Leben getroffen hattest und irgendwo, irgendwen leicht ran gelassen hast und dir deine Entscheidung schön reden willst.
Man kann Menschen sehr leicht angreifen und ans huldigen, merkst du oder.

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 9:24
In Antwort auf feministus

Wieso sollte das in irgend einer Weise ein Zeichen von Unsicherheit in mir sein. 
Ja unsicher ob ich noch alles annehme, nachdem ich von ihr angelogen wurde.
Aber nicht unsicher ob ich weiß, wer ich bin und was ich wert bin.
Und wieso doppel Moral usw.. Wieso ist es ok wenn sie Fehler gemacht hat und nun weiß, was sie will.. Aber bei mir ist es sowas schlimmes.
Ja ich habe Fehler gemacht mit den ONS und gemerkt, dass ich sowas nicht will und auch keine Person, die sich warum auch immer auf sowas eingelassen hat, als Partnerin möchte.
Ja ich musste selber den Fehler machen um es zu merken.
Wo bitte zeigt das in irgend eine Art und Weise eine Unsicherheit in mir.
Ich halte mich anders als von einigen hier behauptet wird für sehr selbstsicher und kenne meinen Wert und, weiß eigentlich was ich will.
Nur finde ich es schade, dass sie mich durch lügen dazu gebracht hat, mich doch auf sie einzulassen und mich in sie zu verlieben.
Ich bin mir auch sicher, dass es genug Mädels und Frauen gibt, die meinen Ansprüchen erfüllen können.
Dass sie sich schlecht fühl ist für mich klar.
Würde mich auch schlecht fühlen, wenn der Partner merkt, dass er angelogen worden ist und nun die Beziehung darunter leidet.

Du bringst es doch auf den Punkt: Du musstest selber Fehler machen, um aus den Fehlern zu lernen und zu wissen, was genau du möchtest. Du hast einen Reifeprozess durchlebt. 

Bei ihr ist das nicht anders. Du bist doch sicherlich in der Lage, Empathie zu zeigen. Du musst nicht mal deine Fantasie anstrengen, um dich in ihre Lage zu versetzen, sondern brauchst einfach nur an deine EIGENE Vergangenheit denken. Was hindert dich daran, Verständnis für ihren eigenen Reifeprozess aufzubringen, wenn er deinem ähnelt? 
Und bitte sag nicht "Sie hat gelogen", denn ums lügen an sich geht es nicht, sondern den Inhalt der Lüge. Es geht konkret darum, dass sie ONS hatte. 

4 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 9:41
In Antwort auf valieee

Du bringst es doch auf den Punkt: Du musstest selber Fehler machen, um aus den Fehlern zu lernen und zu wissen, was genau du möchtest. Du hast einen Reifeprozess durchlebt. 

Bei ihr ist das nicht anders. Du bist doch sicherlich in der Lage, Empathie zu zeigen. Du musst nicht mal deine Fantasie anstrengen, um dich in ihre Lage zu versetzen, sondern brauchst einfach nur an deine EIGENE Vergangenheit denken. Was hindert dich daran, Verständnis für ihren eigenen Reifeprozess aufzubringen, wenn er deinem ähnelt? 
Und bitte sag nicht "Sie hat gelogen", denn ums lügen an sich geht es nicht, sondern den Inhalt der Lüge. Es geht konkret darum, dass sie ONS hatte. 

Ja ich kann sie verstehen und auch ihre Motive usw. 
Alles für mich nachvollziehbar und ich habe auch Mitgefühl usw.
Aber das ändert nichts daran, dass ich weiß was ich will und zu welcher Sorte Frau ich mich nun mehr hingezogen fühle.
Ich kann sogar nachvollziehen warum Menschen Drogen nehmen und süchtig werden oder in Pornos mitspielen usw usw...kann ich alles verstehen aber trotzdem muss ich doch nicht beispielsweise eine Partnerin akzeptieren, die ex Alki war, nur weil ich es auch mal war.
Vllt bin ich eben aus dem Grund dann einfach abgeneigt von solch Leute.
Deshalb rede ich auch von Anfang an offen drüber bevor es ernst wird. Und fühle mich nun mal verarscht oder angelogen, wenn ich hinterher rausfinde, dass sie früher doch ein Alki war..
Ergibt doch Sinn mit so simplen Beispielen oder.
Wenn ich mich doch in eine verliebe und von anfang an mir klar war, dass sie doch früher so war, dann ist es doch was ganz anderes.
Wieso sollte es für mich verboten sein eine Frau ohne ONS zu wollen, nur weil ich selber die Erfahrung gemacht hab und eine Abneigung zu der Thematik entwickelt hab.. Gerade deshalb hab ich ja de Abneigung, weil ich es selber probiert hab und Mädels, die sich auf sowas eingelassen haben erlebt hab.
Super Menschen, aber ich möchte eben keine Beziehung mit solche Menschen ist doch mein gutes Recht oder. 
 

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 9:45

Es ist deiner Meinung nach also wahnsinnig, wenn jemand liebe und Leidenschaft und Vertrauen als Basis für eine Beziehung und das Aufbauen einer Familie wünscht und nicht Mitleid.
Ich glaube, dass ich ab jetzt deine Meinung einfach nur ignoriere.
 

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 9:57

Naja wenn sie mir sagt, sie wollte nicht mit ihm schlafen und tat es nur damit er nicht enttäuscht wird und ne Beziehung mit ihr haben will. 
Da hat sie sich doch ausnutzen lassen? 
Und für mich ist es nun mal ein Kriterium, weil es in ihrem Fall über mangelndes Selbstwertgefühl spricht. 
Sie hat die Bedürfnisse von nen fast Fremden über ihre gestellt... Hauptsache er sollte nicht enttäuscht werden und sie doch wollen... Das ist für mich keine Starke Persönlichkeit mit der ich die Höhen und Tiefen durchleben will.
Und ich empfinde nun mal eine starke, einseitige Feindseligkeit nur weil ich selber auch ONS hatte. 
Wie gesagt ja hatte ich, und hab für mich entschieden nichts mit Leuten anzufangen, die es auch gemacht haben. Mein gutes Recht oder. 
Ob es fair ist oder nicht, kann man doch offen drüber reden und die Beziehung von anfang an lassen.
 

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 10:07

Und ob Mittelalter hin oder her. 
Ich empfinde es nun mal so, dass Frauen, die sich auf sowas einlassen ehr aus geringem Selbstwertgefühl es tun, mag auch viele Ausnahmen geben.
Und bei Typen weiß ich es nun mal auch aus eigene Erfahrungen, dass man als Typ nunmal gewisse soziale Fähigkeiten und auch Selbstvertrauen braucht um so schnell eine ins Bett zu bekommen, ausser es geht um irgend eine ekelhafte Nötigung oder Missbrauchen von zu stark betrunkene und sowas habe ich gewiss nicht gemacht.
Daher folgt auch sowas wie Doppelmoral ,weil in der Regel Männer und Frauen, die sich auf sowas einlassen, sehr stark unterscheiden. (Meiner Meinung nach und ich kann mich natürlich irren, nur so habe ich es bis jetzt beobachten können) 

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 10:14
In Antwort auf feministus

Naja wenn sie mir sagt, sie wollte nicht mit ihm schlafen und tat es nur damit er nicht enttäuscht wird und ne Beziehung mit ihr haben will. 
Da hat sie sich doch ausnutzen lassen? 
Und für mich ist es nun mal ein Kriterium, weil es in ihrem Fall über mangelndes Selbstwertgefühl spricht. 
Sie hat die Bedürfnisse von nen fast Fremden über ihre gestellt... Hauptsache er sollte nicht enttäuscht werden und sie doch wollen... Das ist für mich keine Starke Persönlichkeit mit der ich die Höhen und Tiefen durchleben will.
Und ich empfinde nun mal eine starke, einseitige Feindseligkeit nur weil ich selber auch ONS hatte. 
Wie gesagt ja hatte ich, und hab für mich entschieden nichts mit Leuten anzufangen, die es auch gemacht haben. Mein gutes Recht oder. 
Ob es fair ist oder nicht, kann man doch offen drüber reden und die Beziehung von anfang an lassen.
 

Und für mich ist es nun mal ein Kriterium, weil es in ihrem Fall über mangelndes Selbstwertgefühl spricht. 

Dass man Dinge aus einem Mangel an Selbstwertgefühl macht, solltest gerade du verstehen. Du bist schließlich auch direkt mit anderen Frauen ins Bett gehüpft, weil dir deine Erste gesagt hat, du wärst nicht gut. 

Das ist für mich keine Starke Persönlichkeit mit der ich die Höhen und Tiefen durchleben will.

Nicht jeder wird mit einer starken Persönlichkeit geboren. Viele Menschen durchleben schwache Momente und Rückschläge auf dem WEG zu einem intakten Selbstwertgefühl.

Wie gesagt ja hatte ich, und hab für mich entschieden nichts mit Leuten anzufangen, die es auch gemacht haben. Mein gutes Recht oder. 

Ja, es ist dein gutes Recht, Erwartungen an deinen Partner zu stellen. Sogar dann, wenn du deinen eigenen Erwartungen nicht erfüllen kannst.
Nur wäre es dann fair, die Reife, von der du redest, auch in der Praxis anzuwenden und deine Freundin ziehen zu lassen. Sie kann ihre Vergangenheit nicht ändern. Und du kannst offensichtlich nicht deine Einstellung zu ihrer Vergangenheit ändern. Du quälst dich schließlich seit 1,5 Jahren (!!) immer wieder mit denselben Gedanken rum. Ihr sexuelles Vorleben lässt sich mit deiner Abneigung einfach nicht vereinbaren. 

2 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:28
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 

Und inwiefern ist IHRE Vergangenheit nun DEIN Problem?
JEDER hat ein Vorleben,auch sexuell.... eigentlich geht es Dich gar nichts an!

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:31
In Antwort auf darkmoon6661

Und inwiefern ist IHRE Vergangenheit nun DEIN Problem?
JEDER hat ein Vorleben,auch sexuell.... eigentlich geht es Dich gar nichts an!

Es sind mittlerweile 4 Seiten voll mit Antworten.
Ich bin mir sicher, dass mindestens eine davon deine Frage beantworten kann.
Nichts für ungut.

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:34

Meine Güte wenn du dem Mädel sonst nichts vorwerfen kannst und glücklich mit ihr bist wärst du blöd das hinzuschmeißen aber wenn dein Kopf so schief sitzt dass dir die dämlichen Gedanken nicht rauskommen beende es halt und gib sie frei für jemanden der sie zu schätzen weiß. 
Für dich wird es künftig wahrscheinlich keine bessere geben nur eine die besser lügen kann. 

2 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:35

Glaub mir ein du supertoller Hecht - der Beste für diese Frau bist du wahrlich nicht!
Das zeigt fast jedes Posting, dass du hier von dir gibst.

Suche dir eine Frau, die deinen Ansprüchen genügt. Wo auch immer so etwas supertolles, wie du und deine Familie auf Erden wandelt. Vielleicht haben die Frauen deiner Familie irgendwo eine Bekannte, die sie vermitteln können?
...und lasse diese arme "Normalo"-Frau einfach in Ruhe, damit sie wirklich die Chance hat, den für sie besten zu finden!


Irgendwie glaube ich die Story ja nicht...

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:36
In Antwort auf herbstblume6

Meine Güte wenn du dem Mädel sonst nichts vorwerfen kannst und glücklich mit ihr bist wärst du blöd das hinzuschmeißen aber wenn dein Kopf so schief sitzt dass dir die dämlichen Gedanken nicht rauskommen beende es halt und gib sie frei für jemanden der sie zu schätzen weiß. 
Für dich wird es künftig wahrscheinlich keine bessere geben nur eine die besser lügen kann. 

*lol* das denke ich auch. Der Fehler der jetzigen Freundin ist, dass sie einfach noch nicht verlogen genug ist für diese scheinheilige Welt des TEs.

3 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 10:44
In Antwort auf feministus

Hallo, 
Meine Freundin und ich sind schon seit etwa zwei Jahren zusammen und wir lieben uns beide sehr, jedoch gibt es in unserer Beziehung ein riesen Problem.
Wir waren kein halbes Jahr zusammen als ich erfahren hab, dass sie mich bezüglich ihrer Vergangenheit angelogen hat...
Ich hatte mit ihr über vergangene sexual partner gesprochen und sie sagte mir, dass sie Vier Ex-Freunde hatte und darüber hinaus keine one night stands oder Eskapaden nach parties usw..
Ich war von ihrer Persönlichkeit begeistert und habe sie auch bewundert, da es heut zu Tage immer seltener wird auf Mädels zu stoßen, die keine Freundschaft plus oder one night stands hatten usw.. Nichts gegen Frauen und Mädels, die sich dafür entscheiden aber ich persönlich würde mit solche nicht eine romantische Beziehung aufbauen wollen.
Kurz zu meine eigene Vergangenheit, ich hatte vor meine aktuelle Freundin keine feste Beziehung gehabt.
Ich habe selber aus Neugier, Einsamkeit und dazu gehören wollen, jedoch mit vier Mädels einen one night stand und mit eine andere etwa zwei mal sex gehabt.
Ich habe es jedoch nicht gemocht und für mich entschieden einfach die Augen nach eine brauchbare dauerhafte Partnerin offen zu halten und mich nicht mehr von meinen trieben steuern zu lassen.
Meine Freundin hat mir nach mehrere Streitigkeiten gebeichtet, dass sie doch etwas verschwiegen und mich angelogen hätte...
Sie hatte einen Typen auf eine Veranstaltung kennengelernt.. Der wäre paar Wochen später zu ihr gefahren und sie zuhause besucht und wollte mit ihr sex, sie machte mit und ihre Erklärung ist, dass sie ihn mochte und dachte daraus würde sich eine Beziehung entwickeln. Der Typ haute sofort ab als er fertig war und meldete sich nie wieder.
Eine Nacht soll sie auch nach der Party betrunken gewesen sein und mit ihre Freundin bei nen Typen übernachtet haben, den sie von der Party kannte und sie meint es kann sein, dass er kurz was bei ihr gemacht hätte, sie kann sich aber weder an ein Gefühl noch ein Bild oder sonst was erinnern, sondern nur wie sie zu sich kam und der Typ war ihr irgendwie zu nah und dabei irgendwas zu machen was ihr zuviel wurde und sie hat es abgebrochen..
Allerdings hatte sie die Story einen anderen Freund etwas anders erzählt, nämlich dass sie kurz sex hatten aber mir sagt sie sie wäre sich absolut nicht sicher, kann sein aber auch nicht sein... 
Und sie ist übrigens auch mit dem zug zu nen Typen gefahren den sie seit über 5 Jahren über einen Videospiel kannte und der Typ soll sie ein mal vergewaltigt haben.
Aber der Typ sagt, dass es so nicht war sondern sie hatten mehrmals sex und waren auch gemeinsam im Kino usw, sie streitet das alles ab.

Das alles passierte mit den sieben Typen innerhalb von etwa 2-3 Jahren.

Ich weiß nicht mehr weiter. 
Einerseits liebe ich sie, weil sie mir alles von such gibt, Treue, Liebe, Aufmerksamkeit und wir fühlen beide eine sehr starke Bindung. 
Tatsache ist, dass sie vor mir mit niemanden diese Bindung hatte. Ihre ex Freunde haben eine sehr kurze Beziehung mit ihr gehabt und sie betrogen oder für eine andere verlassen.
Sie hängt weder an ihre Vergangenheit noch bedeuten ihr die Typen irgendwas mehr. 
Seit sie mit mir zusammen ist, kann sie auch den sex genießen,denn damit hätte sie vorher probleme, es machte ihr nie spaß und sie hatte auch nie einen Höhepunkt erreicht und verstand es nicht was alle an sex toll finden und seit sie mit mir ist hat sich das alles komplett verändert und ich habe diese Entwicklung selber beobachten können mit ihr. 


Mein Problem ist, dass ich trotzdem hin und wieder sauer auf sie werde wegen ihrer Vergangenheit, dass sie mich anfangs belogen hat und sich von mehreren Typen hat so einfach verarschen lassen. 
Manchmal zweifle ich ihre Aussagen an.
Denke mir da sind Widersprüche drin... 
Manchmal denke ich, dass mich ihre Vergangenheit total abturnt und ich lieber mit ihr Schluss machen sollte, weil ich mit den Gedanken nicht klar komme, dass irgend so ein Typ, den sie sehr wenig kannte, einfach mal zu ihr nachhause durfte, sich auszog und sie auch noch mitgemacht hat. Ja sie sagt es war ekelhaft und nicht schön und viele Jahre her und sie würde es bereuen und rückgängig machen, wenn sie es könnte... Sie mochte den irgendwie und wollte ne Beziehung und dachte, wenn sie jetzt nein sagt wird er enttäuscht sein... Ich kann einfach nicht glauben wie wenig selbstachtung sie hatte und sowas zu denken... Mit jemanden zu schlafen damit er nicht enttäuscht ist.

Ich weiß, dass sie und ich wunderbar zusammen passen und für alle um uns herum das perfekte Paar sind und wenn ich gerade diese Gedanken nicht habe, alles perfekt ist zwischen uns und miteinander aber ich habe diese Gedanken leider sehr oft und manchmal führen sie zu Streitigkeiten.

Und noch mal zum zusammen fassen. 
Ja Männer und Frauen dürfen beide sex haben aber jeder Mensch darf doch auch seine Vorlieben haben.
Wenn Person A keine kleinen Männer mag ist es ok und wenn person B eben keine Frauen mit one Night stands mag, dann ist es auch sein gutes Recht?
 

Man, wenn ich sowas hier immer lese. Was erwartet ihr denn? Menschen haben eine vergangenheit punkt. Wenn das für dich SO wichtig ist, dann such dir halt ne andre. Vielleicht mal in rumänien auf den roma jungfrauen markt gehen?

Ich halte ja auch nicht viel von ons, aber macht ja wenig sinn jemanden nachträglich für seine vergangenheit zu schelten. Denn erstens hast du dein urteil ja schon gefällt, nämlich nicht tauglich. Und zweitens find ich nichts sinnloser, als jemanden sachen vvorzuwerfen die schon passiert und damit unabänderlich sind. Das würdest du ihr wahrscheinlich jedes mal aufs brot schmieren, wenn du schlecht gelaunt bist.

Ich versteh nichmal, die intention deines freds. Willst du beifall für deine hohen moralischen grundsätze, oder suchst du nur leute, die dir dein problem schönreden?

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 10:45
In Antwort auf kreuzunge

Glaub mir ein du supertoller Hecht - der Beste für diese Frau bist du wahrlich nicht!
Das zeigt fast jedes Posting, dass du hier von dir gibst.

Suche dir eine Frau, die deinen Ansprüchen genügt. Wo auch immer so etwas supertolles, wie du und deine Familie auf Erden wandelt. Vielleicht haben die Frauen deiner Familie irgendwo eine Bekannte, die sie vermitteln können?
...und lasse diese arme "Normalo"-Frau einfach in Ruhe, damit sie wirklich die Chance hat, den für sie besten zu finden!


Irgendwie glaube ich die Story ja nicht...

Ganz schön verbittert und feindselig... 
Und was heißt immer diese Aussage mit lass sie gehen.
Ich habe schon damals als die Wahrheit raußkam schluss machen wollen. Sie hat darauf bestanden, dass wir es weiter versuchen und alles geben usw und nicht Schluss machen.
Und das wird bis heute noch versucht von uns beiden. 
Ist ja nicht so, dass ich es nicht ernsthaft versuche die Beziehung zu retten und sie versucht es auch.
Bestimmt bin ich jetzt auch noch der böse Mann, weil ich es ja doch versucht hab und nicht sofort wie ein toller starker Mann schluss gemacht hab... 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hallo Mädels ich suche eine Freundin im Raum 07 Thüringen...
Von: ric1983
neu
15. Juni 2018 um 8:21
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen