Forum / Liebe & Beziehung

Vergangenheit der Freundin

16. Oktober um 10:55 Letzte Antwort: 18. Oktober um 18:10

Hallo zusammen,es gibt da ein Thema das mir wie eine Endlosschleife durch den Kopf geht. Rational betrachtet weiß ich, dass es unnötig ist. Aber emotional macht es mich fertig.Also zu mir. Ich bin 35. Hatte zunächst 2 Beziehungen von jeweils 1-2 Jahren. Dann drei kurze Geschichten in denen es mir nur um Spaß ging. Und anschließen eine 7 jährige Beziehung die Anfang des Jahres zuende gegangen ist.Recht schnell habe ich jmd neues kennengelernt. Wir kennen uns nun seit 6 Monaten und sind ein Paar.Sie ist 30.Als ich sie kennengelernt habe, vermittelte sie mir seit 5 Jahren Single zu sein und nicht wirklich Zeit für Männer gehabt zu haben wegen ihres Studiums. Davor gab es wohl kürzere Geschichten...Jetzt nach 6 Monaten habe ich ein klareres Bild.Sie hatte mit 16 kurzzeitig ihren ersten Freund.Mit 18 jmd für ein halbes Jahr.Ein one night stand.Eine kürzere Geschichte.Ein Jahr Beziehung, am Ende wurde sie betrogen.Eine kurze Beziehung von 3 Monaten.Und anschließend innerhalb von 5 Jahren bis heute mit 5 Typen im Bett. Die dann aber wohl nicht mehr wollten.Insgesamt hat sie also mit 11 Typen geschlafen. Dazwischen gab es dann noch diverse Typen die sie gedated hat und mit einer ganzen Reihe mit denen auch was lief, wenn auch nicht bis zum Sex. Ich will garnicht wissen wieviele das waren...Für die Aussage werde ich gesteinigt ich weiß... Aber irgendwie finde ich es viel mit 11 Männern geschlafen zu haben.Das Kopfkino fing dann an, als auf ihrem Laptop Fotos rumflogen auf denen sie mit einem Typen Ende letzten diesen Jahren rumknutscht. Dann gab es zwei Abende wo ich Freunde von ihr kennengelernt habe und beide mal sagt mir jmd sowas ins Gesicht wie "ja die hatte letztes Jahr was mit meinem Arbeitskollegen. Und davor noch mit so nem anderen Typen."Ich halte sie nicht für schlampig und ich weiß dass sie sich immer eine Beziehung gewünscht hat. Aber die Anzahl (ein komplettes Fußballteam) macht mich einfach wahnsinnig... Ich kann das Gefühl nicht beschrieben und ich wünschte ich könnte die Gedanken einfach ruhen lassen. Aber ich schaffe es nicht 

 

Mehr lesen

16. Oktober um 14:34

Na und? Fahr mal runter,deine Freundin hatte mehr Sexpartner als du und das ist es,was dich zerfrisst.
Sie hat dich nicht betrogen oder sowas,darum gibt es such nichts,was du ihr vorwerfen kannst.

4 LikesGefällt mir

16. Oktober um 14:42

Naja 6:11, ist das wirklich so schlimm? Da kein einziges Mal Fremdgehen bei ihrem Sexuallebenslauf vorkommt  kannst Du doch beruhigt sein.
Ich denke, es ist nicht immer förderlich alle Details aus dem sexuellen Vorleben des Partners zu kennen, bei Dir ist es aber zu spät.
Sieh es doch positiv, sie hat Dich ausgewählt und an Dir ein tieferes Interesse, sonst wärst Du doch schon Geschichte.
Wenn dieses Kopfkino zu fest sitzt, lass Dich lieber mit ein paar Sitzungen professionell unterstützen hier mit Deinen Selbstzweifeln klar zu kommen als dass die Beziehung schaden nimmt

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 15:15

11 bei 30 Jahren und langer Singlezeit finde ich nicht schlimm.  Vor allem wenn sie innerhalb von 5 Jahren 5 Männer hatte. Das ist pro Jahr einer und damit recht wenig für eine Singlefrau in den 20ern. Ich finde, du übertreibst wirklich etwas.

6 LikesGefällt mir

16. Oktober um 16:08

Dann such' Dir ne andere, wenn Dir das zuviel ist. Sowas kann ja wirklich ein Ausschlußkriterium sein.

Gefällt mir

16. Oktober um 22:23

Hallo hanskopf,
da hat jmd ein Problem mit Selbstbewusstsein.
Daran kannst du arbeiten, wenn du es willst.
Je mehr Sex-Partner bei deiner Partnerin gab, desto besser ist dein Sex mit ihr jetzt, weil sie die Erfahrungen gesammelt hat.
Ausserdem, weiss sie genau nach 11 Partnern und 30 Jahren, was sie will.
Nämlich dich.
Was willst du eigentlich mit 35?
Eine Familie, eine Ehe ohne Kinder, eine kurzfritige Beziehung?
Je nach dem, was du willst (du beschreibst es leider nicht in deinem Beitrag), kannst du auch überlegen, ob deine jetzige Freundin für dich als passende langfristige Partnerin überhaupt passt.
Und 11 Partnern mit 30- das ist wirklich nicht viel.
Ich kenne Leute , die mit 37 schon bei 251 Sexpartnern waren und sehr gut im Bett.
Alles Gute für Dich.
Blaukorn21


 

Gefällt mir

16. Oktober um 22:59

Hans,

1. sind 11 Partner für eine 30jährige eher bescheiden, wenig.

2. bedeutet es dir nichts, daß sie dich gewählt hat? Daß sie dir den 1. Platz und nicht den der Nr. 12 gibt?

3. nur, wenn du anfängst, an deinem Selbstwertgefühl ernsthaft zu arbeiten, wirst du deinen Frieden finden.

4. nach vielen Beobachtungen in einem langen Leben würde ich wetten, daß du den 3. Punkt ignorierst und den Karren an die Wand fährst.

Freundliche Grüße,

Pi


 

Gefällt mir

16. Oktober um 23:47

Das hast Du nun davon, HIER so eine Diskussion anzustoßen!
Im "online-Zeitalter" davon zu träumen, mit Mitte 30 eine "passende" Frau zu finden, die geradezu "jungfräulich" daherkommt, ist schon sehr verwegen.
Dann noch über 11 Sexualpartner der auserwählten 30-jährigen Freundin  in schlaflose Nächte zu verfallen, zeugt schon von gelebter Weltfremdheit!
Herzlichen Glückwunsch!
Zugegeben hätte ich die "251" auch nicht erwartet, das markiert sicher auch ein Ende der Vertelungskurve, deren "Mitte" jedoch auch deutlich über 11 liegt!
Um eine jungfräuliche Beziehung einzugehen, mußt Du also in deutlich jüngeren Kreisen fischen.
Viel Vergnügen, und laß' Dich nicht von Deiner "Alten" erwischen, wenn Du Dich nach Ersatz umsiehst...
 

2 LikesGefällt mir

17. Oktober um 0:09
In Antwort auf hanskopf

Hallo zusammen,es gibt da ein Thema das mir wie eine Endlosschleife durch den Kopf geht. Rational betrachtet weiß ich, dass es unnötig ist. Aber emotional macht es mich fertig.Also zu mir. Ich bin 35. Hatte zunächst 2 Beziehungen von jeweils 1-2 Jahren. Dann drei kurze Geschichten in denen es mir nur um Spaß ging. Und anschließen eine 7 jährige Beziehung die Anfang des Jahres zuende gegangen ist.Recht schnell habe ich jmd neues kennengelernt. Wir kennen uns nun seit 6 Monaten und sind ein Paar.Sie ist 30.Als ich sie kennengelernt habe, vermittelte sie mir seit 5 Jahren Single zu sein und nicht wirklich Zeit für Männer gehabt zu haben wegen ihres Studiums. Davor gab es wohl kürzere Geschichten...Jetzt nach 6 Monaten habe ich ein klareres Bild.Sie hatte mit 16 kurzzeitig ihren ersten Freund.Mit 18 jmd für ein halbes Jahr.Ein one night stand.Eine kürzere Geschichte.Ein Jahr Beziehung, am Ende wurde sie betrogen.Eine kurze Beziehung von 3 Monaten.Und anschließend innerhalb von 5 Jahren bis heute mit 5 Typen im Bett. Die dann aber wohl nicht mehr wollten.Insgesamt hat sie also mit 11 Typen geschlafen. Dazwischen gab es dann noch diverse Typen die sie gedated hat und mit einer ganzen Reihe mit denen auch was lief, wenn auch nicht bis zum Sex. Ich will garnicht wissen wieviele das waren...Für die Aussage werde ich gesteinigt ich weiß... Aber irgendwie finde ich es viel mit 11 Männern geschlafen zu haben.Das Kopfkino fing dann an, als auf ihrem Laptop Fotos rumflogen auf denen sie mit einem Typen Ende letzten diesen Jahren rumknutscht. Dann gab es zwei Abende wo ich Freunde von ihr kennengelernt habe und beide mal sagt mir jmd sowas ins Gesicht wie "ja die hatte letztes Jahr was mit meinem Arbeitskollegen. Und davor noch mit so nem anderen Typen."Ich halte sie nicht für schlampig und ich weiß dass sie sich immer eine Beziehung gewünscht hat. Aber die Anzahl (ein komplettes Fußballteam) macht mich einfach wahnsinnig... Ich kann das Gefühl nicht beschrieben und ich wünschte ich könnte die Gedanken einfach ruhen lassen. Aber ich schaffe es nicht 

 

Und einem Kumpel würdest du auf die Schulter kloofen hätte er 11 heisse Mädels klar gemacht?


Solange sie in der Beziehung treu ist geht dich alles Weitere garnichts an. Der Wert von uns Frauen liegt nicht zwischen unseren Beinen, kannst du deine Komplexe nicht überwinden such dir Hilfe und belästige sie nicht damit.

3 LikesGefällt mir

17. Oktober um 0:58

Servus,

beruhig dich ma!
Es ist völlig egal wie viel Sexualpartner deine Freundin hatte! Einzig und alleine Ihre Gefühle für dich zählen und die Tatsache, dass sie sich für dich entschieden hat. Und natürlich auch deine Gefühle für Sie. Es sollte keine Rolle spielen, was in der Vergangenheit zwischen Ihr und anderen Kerls gelaufen ist und wie oft...

Wenn du in dem Alter unbedingt noch eine Jungfrau haben möchtest, dann musst du dir wohl oder übel ein jüngeres Mädel suchen. Aber vorsicht bei 18 ist für dich Schluss! [Sarkasmus]
 

Gefällt mir

17. Oktober um 8:34
In Antwort auf hanskopf

Hallo zusammen,es gibt da ein Thema das mir wie eine Endlosschleife durch den Kopf geht. Rational betrachtet weiß ich, dass es unnötig ist. Aber emotional macht es mich fertig.Also zu mir. Ich bin 35. Hatte zunächst 2 Beziehungen von jeweils 1-2 Jahren. Dann drei kurze Geschichten in denen es mir nur um Spaß ging. Und anschließen eine 7 jährige Beziehung die Anfang des Jahres zuende gegangen ist.Recht schnell habe ich jmd neues kennengelernt. Wir kennen uns nun seit 6 Monaten und sind ein Paar.Sie ist 30.Als ich sie kennengelernt habe, vermittelte sie mir seit 5 Jahren Single zu sein und nicht wirklich Zeit für Männer gehabt zu haben wegen ihres Studiums. Davor gab es wohl kürzere Geschichten...Jetzt nach 6 Monaten habe ich ein klareres Bild.Sie hatte mit 16 kurzzeitig ihren ersten Freund.Mit 18 jmd für ein halbes Jahr.Ein one night stand.Eine kürzere Geschichte.Ein Jahr Beziehung, am Ende wurde sie betrogen.Eine kurze Beziehung von 3 Monaten.Und anschließend innerhalb von 5 Jahren bis heute mit 5 Typen im Bett. Die dann aber wohl nicht mehr wollten.Insgesamt hat sie also mit 11 Typen geschlafen. Dazwischen gab es dann noch diverse Typen die sie gedated hat und mit einer ganzen Reihe mit denen auch was lief, wenn auch nicht bis zum Sex. Ich will garnicht wissen wieviele das waren...Für die Aussage werde ich gesteinigt ich weiß... Aber irgendwie finde ich es viel mit 11 Männern geschlafen zu haben.Das Kopfkino fing dann an, als auf ihrem Laptop Fotos rumflogen auf denen sie mit einem Typen Ende letzten diesen Jahren rumknutscht. Dann gab es zwei Abende wo ich Freunde von ihr kennengelernt habe und beide mal sagt mir jmd sowas ins Gesicht wie "ja die hatte letztes Jahr was mit meinem Arbeitskollegen. Und davor noch mit so nem anderen Typen."Ich halte sie nicht für schlampig und ich weiß dass sie sich immer eine Beziehung gewünscht hat. Aber die Anzahl (ein komplettes Fußballteam) macht mich einfach wahnsinnig... Ich kann das Gefühl nicht beschrieben und ich wünschte ich könnte die Gedanken einfach ruhen lassen. Aber ich schaffe es nicht 

 

Ich finde dein Denken ,total ,rückständig ,es ist doch total egal was sie ,früher ,machte ,das Leben geht vorwärts ,und nicht was du rückwärts,siehst,sie ist ein wertvoller Mensch ,und hat sich nichts vorzuwerfen,von den Gedanken was du dir da , zusammen mit.

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 8:59
In Antwort auf hanskopf

Hallo zusammen,es gibt da ein Thema das mir wie eine Endlosschleife durch den Kopf geht. Rational betrachtet weiß ich, dass es unnötig ist. Aber emotional macht es mich fertig.Also zu mir. Ich bin 35. Hatte zunächst 2 Beziehungen von jeweils 1-2 Jahren. Dann drei kurze Geschichten in denen es mir nur um Spaß ging. Und anschließen eine 7 jährige Beziehung die Anfang des Jahres zuende gegangen ist.Recht schnell habe ich jmd neues kennengelernt. Wir kennen uns nun seit 6 Monaten und sind ein Paar.Sie ist 30.Als ich sie kennengelernt habe, vermittelte sie mir seit 5 Jahren Single zu sein und nicht wirklich Zeit für Männer gehabt zu haben wegen ihres Studiums. Davor gab es wohl kürzere Geschichten...Jetzt nach 6 Monaten habe ich ein klareres Bild.Sie hatte mit 16 kurzzeitig ihren ersten Freund.Mit 18 jmd für ein halbes Jahr.Ein one night stand.Eine kürzere Geschichte.Ein Jahr Beziehung, am Ende wurde sie betrogen.Eine kurze Beziehung von 3 Monaten.Und anschließend innerhalb von 5 Jahren bis heute mit 5 Typen im Bett. Die dann aber wohl nicht mehr wollten.Insgesamt hat sie also mit 11 Typen geschlafen. Dazwischen gab es dann noch diverse Typen die sie gedated hat und mit einer ganzen Reihe mit denen auch was lief, wenn auch nicht bis zum Sex. Ich will garnicht wissen wieviele das waren...Für die Aussage werde ich gesteinigt ich weiß... Aber irgendwie finde ich es viel mit 11 Männern geschlafen zu haben.Das Kopfkino fing dann an, als auf ihrem Laptop Fotos rumflogen auf denen sie mit einem Typen Ende letzten diesen Jahren rumknutscht. Dann gab es zwei Abende wo ich Freunde von ihr kennengelernt habe und beide mal sagt mir jmd sowas ins Gesicht wie "ja die hatte letztes Jahr was mit meinem Arbeitskollegen. Und davor noch mit so nem anderen Typen."Ich halte sie nicht für schlampig und ich weiß dass sie sich immer eine Beziehung gewünscht hat. Aber die Anzahl (ein komplettes Fußballteam) macht mich einfach wahnsinnig... Ich kann das Gefühl nicht beschrieben und ich wünschte ich könnte die Gedanken einfach ruhen lassen. Aber ich schaffe es nicht 

 

Tu ihr bitte den Gefallen und trenn dich. Bevor du anfängst sie fertig zu machen. Sie hat absolut NICHTS verwerfliches oder verbotenes getan! DU bist hier das einzige Problem in der Geschichte! Lass sie frei. Hoffentlich hast du noch nicht mit ihr geschlafen aber davon gehe ich nicht aus. 

Gefällt mir

17. Oktober um 9:17

Wenn dich das soooooo belastet und du nichts dagegen tun kannst, dann trenn dich wirklich. Sie hat so jemanden wie dich nicht verdient und du kannst dir bequem eine Partnerin mit weniger Sexpartnern suchen. "Ich halte sie nicht fürschlampug aber sie hat mit einer Fußballmannschaft geschlafen"... Das sagt dich schon alles..

Gefällt mir

17. Oktober um 9:25
In Antwort auf lunaluz

Wenn dich das soooooo belastet und du nichts dagegen tun kannst, dann trenn dich wirklich. Sie hat so jemanden wie dich nicht verdient und du kannst dir bequem eine Partnerin mit weniger Sexpartnern suchen. "Ich halte sie nicht fürschlampug aber sie hat mit einer Fußballmannschaft geschlafen"... Das sagt dich schon alles..

??? In 14 Jahren (!) mit 11, nee, mit dem TS 12 Männern geschlafen zu haben ist doch heutzutage ein Witz! Selbst wenn es doppelt so viele waren, wäre es noch nicht viel.
 

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 9:44
In Antwort auf skadirux

??? In 14 Jahren (!) mit 11, nee, mit dem TS 12 Männern geschlafen zu haben ist doch heutzutage ein Witz! Selbst wenn es doppelt so viele waren, wäre es noch nicht viel.
 

 richtig- ein Hoch auf die Sittenverwahrlosung, der Verlotterung, die Beliebigkeit. Es gibt auch Leute, die damit nichts anfangen können, und derer sind nicht wenige. Ihr müsst Euch nicht wundern, wenns dann mit dem Traumpartner wirklich nichts mehr wird, wenn Ihr Euch so gehen laßt. Und jetzt Feuer frei, bitte ordentlich Gift und Galle spucken. Freu mich drauf.

Gefällt mir

17. Oktober um 10:07
In Antwort auf skadirux

??? In 14 Jahren (!) mit 11, nee, mit dem TS 12 Männern geschlafen zu haben ist doch heutzutage ein Witz! Selbst wenn es doppelt so viele waren, wäre es noch nicht viel.
 

Ich finde ja auch, dass das ein Witz ist. Ob er eine mit weniger in seinem Alter findet, ist sehr fraglich.

Gefällt mir

17. Oktober um 10:09
In Antwort auf h.m.

 richtig- ein Hoch auf die Sittenverwahrlosung, der Verlotterung, die Beliebigkeit. Es gibt auch Leute, die damit nichts anfangen können, und derer sind nicht wenige. Ihr müsst Euch nicht wundern, wenns dann mit dem Traumpartner wirklich nichts mehr wird, wenn Ihr Euch so gehen laßt. Und jetzt Feuer frei, bitte ordentlich Gift und Galle spucken. Freu mich drauf.

Sittenverwahrlosung, Verlotterung - jetzt wirds aber lächerlich... 

6 LikesGefällt mir

17. Oktober um 10:22
In Antwort auf lunaluz

Sittenverwahrlosung, Verlotterung - jetzt wirds aber lächerlich... 

Nicht so schüchtern bitte, Ihr habt doch sonst auch nicht so! Etwas mehr Gas bitte!

Gefällt mir

17. Oktober um 13:24

Zu einer Fußballmannschaft gehören auch die Ersatzspieler, das Trainertam, der gesamte Staff und im Grunde auch der Platzwart. So gesehen hat sie sogar noch Luft nach oben.

Ansonsten wurde schon alles gesagt!

5 LikesGefällt mir

17. Oktober um 14:06
In Antwort auf wankendespony

Zu einer Fußballmannschaft gehören auch die Ersatzspieler, das Trainertam, der gesamte Staff und im Grunde auch der Platzwart. So gesehen hat sie sogar noch Luft nach oben.

Ansonsten wurde schon alles gesagt!

Männer und Fussball genau das ist es ,da herrschen ja bekanntlich gute Sitten ...klar ,am besten ,wer noch ne Jungfrau zum heiraten ,und über die anderen herziehen.klasse

Gefällt mir

17. Oktober um 15:35

Ich glaube die Mehrheit hier hat deutlich mehr komplexe als ich.

Ich liebe sie. Bleibe mit ihr zusammen. Habe ihr nie Vorwürfe gemacht und werde ich auch nicht. 

Ich hab mir meine Gedanken gemacht und hab auf konstruktive Aussagen gehofft. 

 

Gefällt mir

17. Oktober um 15:42
In Antwort auf hanskopf

Ich glaube die Mehrheit hier hat deutlich mehr komplexe als ich.

Ich liebe sie. Bleibe mit ihr zusammen. Habe ihr nie Vorwürfe gemacht und werde ich auch nicht. 

Ich hab mir meine Gedanken gemacht und hab auf konstruktive Aussagen gehofft. 

 

Naja, was willst du hören? Ihr Verhalten ist weder verwerflich noch rückgängig zu machen. Genieß einfach den Sex mit ihr und gut ist.

3 LikesGefällt mir

17. Oktober um 16:24
In Antwort auf hanskopf

Ich glaube die Mehrheit hier hat deutlich mehr komplexe als ich.

Ich liebe sie. Bleibe mit ihr zusammen. Habe ihr nie Vorwürfe gemacht und werde ich auch nicht. 

Ich hab mir meine Gedanken gemacht und hab auf konstruktive Aussagen gehofft. 

 

Ich Frage mich was du hören wolltest,die wie bei der ,,,Beichte,die Absolution, das Amen ihm diesseits, das ist ein Forum ,du fragst ,also kann jeder seinen Senf dazugeben,und jetzt teilst du aus.. 

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 16:49
In Antwort auf hanskopf

Ich glaube die Mehrheit hier hat deutlich mehr komplexe als ich.

Ich liebe sie. Bleibe mit ihr zusammen. Habe ihr nie Vorwürfe gemacht und werde ich auch nicht. 

Ich hab mir meine Gedanken gemacht und hab auf konstruktive Aussagen gehofft. 

 

Aber die meisten verstehen eben nicht (gar nicht), dass dich das Vorleben deiner Freundin beschäftigt. 
 

2 LikesGefällt mir

17. Oktober um 19:04
In Antwort auf hanskopf

Ich glaube die Mehrheit hier hat deutlich mehr komplexe als ich.

Ich liebe sie. Bleibe mit ihr zusammen. Habe ihr nie Vorwürfe gemacht und werde ich auch nicht. 

Ich hab mir meine Gedanken gemacht und hab auf konstruktive Aussagen gehofft. 

 

Na dann war's wohl doch nicht so schlimm. Dass ich Komplexe hätte muss ich aber natürlich abstreiten. Wenn man in einem Forum schreibt, kann man auch mit unerwarteten Reaktionen konfrontiert werden. Du bist ja nicht der einzige, der hier dieses Thema gebracht hat.

Gefällt mir

17. Oktober um 19:58
In Antwort auf hanskopf

Hallo zusammen,es gibt da ein Thema das mir wie eine Endlosschleife durch den Kopf geht. Rational betrachtet weiß ich, dass es unnötig ist. Aber emotional macht es mich fertig.Also zu mir. Ich bin 35. Hatte zunächst 2 Beziehungen von jeweils 1-2 Jahren. Dann drei kurze Geschichten in denen es mir nur um Spaß ging. Und anschließen eine 7 jährige Beziehung die Anfang des Jahres zuende gegangen ist.Recht schnell habe ich jmd neues kennengelernt. Wir kennen uns nun seit 6 Monaten und sind ein Paar.Sie ist 30.Als ich sie kennengelernt habe, vermittelte sie mir seit 5 Jahren Single zu sein und nicht wirklich Zeit für Männer gehabt zu haben wegen ihres Studiums. Davor gab es wohl kürzere Geschichten...Jetzt nach 6 Monaten habe ich ein klareres Bild.Sie hatte mit 16 kurzzeitig ihren ersten Freund.Mit 18 jmd für ein halbes Jahr.Ein one night stand.Eine kürzere Geschichte.Ein Jahr Beziehung, am Ende wurde sie betrogen.Eine kurze Beziehung von 3 Monaten.Und anschließend innerhalb von 5 Jahren bis heute mit 5 Typen im Bett. Die dann aber wohl nicht mehr wollten.Insgesamt hat sie also mit 11 Typen geschlafen. Dazwischen gab es dann noch diverse Typen die sie gedated hat und mit einer ganzen Reihe mit denen auch was lief, wenn auch nicht bis zum Sex. Ich will garnicht wissen wieviele das waren...Für die Aussage werde ich gesteinigt ich weiß... Aber irgendwie finde ich es viel mit 11 Männern geschlafen zu haben.Das Kopfkino fing dann an, als auf ihrem Laptop Fotos rumflogen auf denen sie mit einem Typen Ende letzten diesen Jahren rumknutscht. Dann gab es zwei Abende wo ich Freunde von ihr kennengelernt habe und beide mal sagt mir jmd sowas ins Gesicht wie "ja die hatte letztes Jahr was mit meinem Arbeitskollegen. Und davor noch mit so nem anderen Typen."Ich halte sie nicht für schlampig und ich weiß dass sie sich immer eine Beziehung gewünscht hat. Aber die Anzahl (ein komplettes Fußballteam) macht mich einfach wahnsinnig... Ich kann das Gefühl nicht beschrieben und ich wünschte ich könnte die Gedanken einfach ruhen lassen. Aber ich schaffe es nicht 

 

Das klingt nach deinem Selbstbewusstsein. Wäre es umgekehrt wäre es wahrscheinlich kein Problem für dich und du würdest ihr sagen sie wäre nun die Richtige etc. Außerdem sind das nun nicht wirklich viele Männer vor dir und bei den ONS sicherlich mit Kondom. Bleib also locker und genieße vielleicht dass sie schon ein paar Dinge ausprobiert hat und nun eher weiß was auch dir gefallen könnte?

Gefällt mir

17. Oktober um 20:27

Wenn mit Blick auf Deine Partnerin und ihre Vergangenheit Du auch so cool und souverän wärst wie bei Deiner Antwort bräuchte es diesen Thread eigentlich gar nicht
Was hättest Du denn hören wollen? ("ja Du hast recht, sie is ne ......., trenn Dich!" etwa?
Der Tenor der Antworten ging in eine Richtung, aber nur weil es sein kann, dass Dein Selbstbewusstsein doch nicht allumfassend ist und Du an Dir arbeiten könntest sind jetzt nicht die Antworten unbrauchbar

2 LikesGefällt mir

18. Oktober um 15:55
In Antwort auf h.m.

 richtig- ein Hoch auf die Sittenverwahrlosung, der Verlotterung, die Beliebigkeit. Es gibt auch Leute, die damit nichts anfangen können, und derer sind nicht wenige. Ihr müsst Euch nicht wundern, wenns dann mit dem Traumpartner wirklich nichts mehr wird, wenn Ihr Euch so gehen laßt. Und jetzt Feuer frei, bitte ordentlich Gift und Galle spucken. Freu mich drauf.

Wieso IHR?! Woher weißt du, wie es bei MIR aussieht, hm?! Ich lebe seit 27 Jahren monogam mit meinem Partner, inzwischen Ehemann, zusammen. Das einfach einmal vorweg.

Dennoch habe ich meine Meinung! 

Du, wenn das selbe für Männer gelten würde, wäre nichts los, der hat dann auch nicht wahllos alles flach zu legen, was vor drei nicht auf den Bäumen ist. Aber das ist eben der feine Unterschied, ein Mann ist toll, je mehr Frauen er flach legte, der darf das (🤮) aber eine Frau, die genauso Spaß hat, ist in solcher oder vieler Männeraugen eine Schlampe, will nach seinem Austoben am liebsten eine Jungfrau oder wenigstens eine, die auf keinen Fall mehr Sexpartner hatte als er!

Gefällt mir

18. Oktober um 15:56
In Antwort auf lunaluz

Ich finde ja auch, dass das ein Witz ist. Ob er eine mit weniger in seinem Alter findet, ist sehr fraglich.

Ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden, sorry.

Gefällt mir

18. Oktober um 16:00
In Antwort auf skadirux

Wieso IHR?! Woher weißt du, wie es bei MIR aussieht, hm?! Ich lebe seit 27 Jahren monogam mit meinem Partner, inzwischen Ehemann, zusammen. Das einfach einmal vorweg.

Dennoch habe ich meine Meinung! 

Du, wenn das selbe für Männer gelten würde, wäre nichts los, der hat dann auch nicht wahllos alles flach zu legen, was vor drei nicht auf den Bäumen ist. Aber das ist eben der feine Unterschied, ein Mann ist toll, je mehr Frauen er flach legte, der darf das (🤮) aber eine Frau, die genauso Spaß hat, ist in solcher oder vieler Männeraugen eine Schlampe, will nach seinem Austoben am liebsten eine Jungfrau oder wenigstens eine, die auf keinen Fall mehr Sexpartner hatte als er!

Der Kotzsmiley ist für die Männer gedacht, die so denken, nicht weil sie sowas tun. Beide Geschlechter dürfen sich gleichermaßen austoben!

Gefällt mir

18. Oktober um 16:14
In Antwort auf skadirux

Wieso IHR?! Woher weißt du, wie es bei MIR aussieht, hm?! Ich lebe seit 27 Jahren monogam mit meinem Partner, inzwischen Ehemann, zusammen. Das einfach einmal vorweg.

Dennoch habe ich meine Meinung! 

Du, wenn das selbe für Männer gelten würde, wäre nichts los, der hat dann auch nicht wahllos alles flach zu legen, was vor drei nicht auf den Bäumen ist. Aber das ist eben der feine Unterschied, ein Mann ist toll, je mehr Frauen er flach legte, der darf das (🤮) aber eine Frau, die genauso Spaß hat, ist in solcher oder vieler Männeraugen eine Schlampe, will nach seinem Austoben am liebsten eine Jungfrau oder wenigstens eine, die auf keinen Fall mehr Sexpartner hatte als er!

Hab' ich was davon gesagt, dass für Männer was anderes gilt? Find' ich genauso befremdlich und eigentlich krank. Ist halt meine Meinung und fertig. Dieses ständige Partnertauschen, wie es in den Medien seit '68 propagiert wird, finde ich dumm und oberflächlich. Eine Frau kann ja auch NEIN sagen, wenn sie von so einem Gigolo flachgelegt werden möchte. Machen aber viele nicht aus mangelndem Selbstbewusstsein oder weil sie sich sonstige Vorteile versprechen. Ich kenne es ja selber im Bekanntenkreis, dass teilweise regelrecht Strichliste geführt wurde, wen man alles flachlegen konnte, und das gilt nicht nur für Männer. Ich finde sowas abartig und genau darauf war mein Kommentar gemünzt.

Gefällt mir

18. Oktober um 16:42

Ach so, und weil ich hier in anderen Diskussionen auch mal Polygamie ins Spiel gebracht habe, heißt das nicht, dass ich darunter ein wildes drüber und drunter verstehe. Die Geschlechter sind halt verschieden- erst dadurch entsteht ja die Anziehung. Wenn hyperaktive Feministinnen deshalb ganz laut "Gleiches Recht für Alle!" rufen, heißt das noch lange nicht, dass sie damit den Geschlechtern auch wirklich gerecht werden. Ein Punkt noch: es stimmt, dass wir nach wie vor in einer von Männern dominierten Welt leben. Meiner Theorie nach gibt es nicht nur viel zu viele Menschen mittlerweile auf der Erde (das wäre ein eigener thread) sondern eben auch viel zuviele Männer- die in viel zu scharfer Konkurrenz stehen mittlerweile (Und jetzt auch noch der Zuzug aus anderen Ländern). Darunter leiden natürlich auch die Frauen. Auch wenn einige Frauen den Anstieg an Konkurrenz vielleicht begrüßen, was ich als Mann natürlich nicht sehr angenehm finde. Ich bin deshalb für eine strenge weltweite Geburten(bzw. Fortpflanzungs)kontrolle, natürlich ohne Geschlechterselektion. So würde vermutlich auch ein Frauenüberhang entstehen, wie das ja in Europa auch der Fall ist- in anderen Ländern nicht, weil die weibl. Föten dort auch gerne mal abgetrieben oder später dann abgemurkst werden, was scheußlich und auch sehr dumm ist. (China hat mittlerweile einen krassen Frauenmangel) Ein weites Feld, trotzdem einen schönen Abend noch!

1 LikesGefällt mir

18. Oktober um 16:44
In Antwort auf h.m.

Hab' ich was davon gesagt, dass für Männer was anderes gilt? Find' ich genauso befremdlich und eigentlich krank. Ist halt meine Meinung und fertig. Dieses ständige Partnertauschen, wie es in den Medien seit '68 propagiert wird, finde ich dumm und oberflächlich. Eine Frau kann ja auch NEIN sagen, wenn sie von so einem Gigolo flachgelegt werden möchte. Machen aber viele nicht aus mangelndem Selbstbewusstsein oder weil sie sich sonstige Vorteile versprechen. Ich kenne es ja selber im Bekanntenkreis, dass teilweise regelrecht Strichliste geführt wurde, wen man alles flachlegen konnte, und das gilt nicht nur für Männer. Ich finde sowas abartig und genau darauf war mein Kommentar gemünzt.

Ok, mit der Antwort kann ich "leben".
Dennoch ist der Tenor oft noch verteten (nicht von dir), er darf, sie nicht, das nervt mich einfach. 

1 LikesGefällt mir

18. Oktober um 16:52
In Antwort auf h.m.

Ach so, und weil ich hier in anderen Diskussionen auch mal Polygamie ins Spiel gebracht habe, heißt das nicht, dass ich darunter ein wildes drüber und drunter verstehe. Die Geschlechter sind halt verschieden- erst dadurch entsteht ja die Anziehung. Wenn hyperaktive Feministinnen deshalb ganz laut "Gleiches Recht für Alle!" rufen, heißt das noch lange nicht, dass sie damit den Geschlechtern auch wirklich gerecht werden. Ein Punkt noch: es stimmt, dass wir nach wie vor in einer von Männern dominierten Welt leben. Meiner Theorie nach gibt es nicht nur viel zu viele Menschen mittlerweile auf der Erde (das wäre ein eigener thread) sondern eben auch viel zuviele Männer- die in viel zu scharfer Konkurrenz stehen mittlerweile (Und jetzt auch noch der Zuzug aus anderen Ländern). Darunter leiden natürlich auch die Frauen. Auch wenn einige Frauen den Anstieg an Konkurrenz vielleicht begrüßen, was ich als Mann natürlich nicht sehr angenehm finde. Ich bin deshalb für eine strenge weltweite Geburten(bzw. Fortpflanzungs)kontrolle, natürlich ohne Geschlechterselektion. So würde vermutlich auch ein Frauenüberhang entstehen, wie das ja in Europa auch der Fall ist- in anderen Ländern nicht, weil die weibl. Föten dort auch gerne mal abgetrieben oder später dann abgemurkst werden, was scheußlich und auch sehr dumm ist. (China hat mittlerweile einen krassen Frauenmangel) Ein weites Feld, trotzdem einen schönen Abend noch!

Da hast du recht (mit China und co), und ich kann nicht verstehen, dass sie dort die Frauen nicht auf Händen tragen, damit sie eine abbekommen, stattdessen Vergewaltigungen, Entführungen aus anderen Ländern, Geldmacherei. Unfassbar.

Ich sagte das vor über 20 Jahren schon, dass sie mit ihrer Unlogik bald keine Frauen mehr haben, Problem von selbst gelöst aber leider eben nicht, weil sie sich ja aus anderen Ländern Frauen holen und nicht unbedingt gut behandeln.

Gefällt mir

18. Oktober um 18:10

Ja, sind die Überreste der patriachalischen Gesellschaft- weibliche Nachkommen verlieren bei der Heirat ihren Familiennamen, das kränkt die Ehre des Vaters oder so ähnlich. In Indien noch schlimmer, dort kriegt der Bräutigam die Braut von ihren Eltern ja sogar bezahlt (Mitgift) Gerade in Indien werden die Frauen daher häufig wie Dreck behandelt, auch in der Ehe. Leider oft auch im Islam. Katastrophal sowas. Die patriarchale Gesellschaft ist eigentlich am Ende- hat sich selbst das Grab geschaufelt. Und die größten Schweine sitzen/saßen im Vatikan- Keuschheit predigen und hinter den Vorhängen dann die wildesten Orgien. Sowas weine ich auch keine Träne nach. Trotzdem muss, wenn man die Männer nicht komplett abschaffen will (das geht an die Hardcore- Feministinnen) der Männlichkeit auch im weiblichen Denken genügend Raum eingeräumt werden- wenn sich der Mann in der Beziehung nicht auf eine wirklich männliche Art entfalten kann, dann hat er auch wenig Anreiz, seiner Frau seine wirkliche Liebe entgegenzubringen.

Gefällt mir