Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergangene Chlamydien Infektion

Vergangene Chlamydien Infektion

17. Mai um 20:46

Hallo ihr Lieben!


Also, ich hatte letztes Jahr (2018) einen Partner der vor mir mit Chlamydien infiziert wurde, es aber erst während unserer beziehung heraus gefunden hat. Glücklicherweise hatten wir bis zu dem zeitpunkt immer mit Kondom verhütet. Ich habe mich testen lassen und sowohl die IGG antikörper (die auf eine abgelaufene/geheilte, frühere infektion hinweisen) als auch die IGA antikörper (die die gleich nach fer infektion/akut auftreten) waren negativ, und ich erleichtert! Diese Beziehung ging aber (aus anderen gründen) zu ende. Im November 2018 letzten jahres hatte ich eine zwei-malige Geschichte mit einem Bekannten, auch immer brav mit Kondom verhütet.


Im Dezember 2018 dann Routine Abstrich bei meinem Gynekologen, auch dort alles negatif was Chlamydien angeht.


Dann dieses Jahr (2019) Ende April eine gründliche Blutanalyse bei meinem Allgemeinarzt wegen anderen gesundheitlichen Beschwerden, und plötzlich IGG antikörper vorzufinden (dürfen bis 9.0, sind 11.3), während IGA antikörper weiterhin negatif sind. Mein Arzt meinte ich hätte dann irgendwann in der Vergangenheit Chlamydien gehabt und mein Körper hätte es selbst geheilt und da keine IGA antikörper vorzufinden sind und mein letzer Abstrich auch clean war, ich jetzt sowieso keine Infektion hätte. Er meinte auch eine Kreuzreaktion mit C. Pneumonia wäre möglich, aber trotzdem bin ich stutzig. Wie kann es sein dass auf einmal diese IGG antikörper auftreten, während alles andere im sauberen ist und davor auch war, und ich keine jetzige infektion habe aber zuvor auch nichts vorzufinden war..?Irgendetwas stimmt meiner meinung nach nicht so richtig🤔

​- Marie


Mehr lesen

19. Juni um 22:56

IgG Antikörper weisen immer daraufhin, dass eine Infektion zurückliegt... 
man muss zwischen Chlamyida Trachomatis (CT) und chlamyida Pneumonie (CP) unterscheiden. CT ist sexuell übertragbar und CP nicht.  Dein Arzt hatte recht und es könnte eine mögliche Kreuzreaktion gewesen sein.  Ich an deiner Stelle würde mir keine Sorgen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen