Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verdammt unglücklich

Verdammt unglücklich

22. Februar 2013 um 21:46



Ich muss meiner Traurigkeit einfach mal freien Lauf lassen und es niederschreiben

Mein Leben ist seit ungefähr zwei Jahren ein absoluter Trümmerhaufen. Es schlägt sich in sofern nieder, dass ich nachts nicht schlafen kann und jeder Tag für mich ein fader trauriger Trott ist.



Begonnen hat alles vor zwei Jahren. Ich war mit mehreren Freunden auf einer Veranstaltung. Darunter auch Tim mit dem ich mich immer sehr gut freundschaftlich Verstand. Tim ist ein sehr guter Freund meines Ex Mannes. Wir waren in der Zeit wo ich mit meinem Ex Mann noch zusammen war viel gemeinsam unterwegs. Ein dreier Gespann!

Tim wurde damals von seiner Ex Freundin von heute auf morgen verlassen und saß fast jeden Abend bei uns und heulte sich aus. Für mich war das kein Problem, dafür sind Freunde ja da!

Tim wäre nie ein Mann für mich gewesen zumindest von der Optik.

Nun ja und dann kam dieser eine Tag der mein Leben komplett veränderte.

Wie schon oben erwähnt waren wir auf einer Veranstaltung. Wir hatten alle viel Spaß und auch einiges getrunken. Bis spät in die Nacht feiert wir fröhlich. Irgendwann hatte ich dann genug und ich wollte nach Hause gehen. Tim meinte er begleitet mich. Wir wohnen zwei Straßen voneinander entfernt. Es kam wie es kommen musste, wir küssten uns vor meiner Haustür. Ich war auf im ersten Moment völlig überfordert mit der Situation und flüchtete im meine Wohnung. Als ich dann so im Bett lag und meine Gedanken kreisten merkte ich wie ich ein kleines Lächeln auf den Lippen hatte und voller Lust auf diesen Menschen war. Ich zog mich an und lief zu ihm nach Hause. Als er die Tür öffnete kam es über uns, wir schliefen miteinander.

Ich lief den nächsten Tag strahlend durch die Gegend, es hat mir gut getan, ich war wie befreit!

Leider musste ich schnell merken, dass das miteinander zwischen uns von da ab schlagartig anders war. Keiner wusste so recht wie er mit der Situation umgehen sollte. Die darauffolgenden Wochen und Monate waren sehr komisch. Wir gingen uns in der Öffentlichkeit mehr oder weniger aus dem Weg. Unser Umfeld merkte sofort das etwas nicht stimmte. Erst hingen wir wie Kletten aneinander und dann aufeinmal diese distanz. Nach ungefähr 4 Monaten landeten wir dann wieder zusammen in einem Bett und ab da begann eine Affaire. Irgendwann war es so das ich merkte, dass der Mann für mich mehr geworden war und ich mich verliebt hatte. Was ja eigentlich nicht anders zu erwarten war. Ich sagte ihm nichts davon, genoss die Abende und Nächte die wir miteinander verbrachten. Dadurch das wir in einen sehr kleinen Dorf wohnen, hier alle miteinander bekannt sind und er auch noch mit meinem Ex Mann befreundet ist durfte auch niemand etwas davon wissen. Wenn wir alleine waren war alles perfekt, wir gingen zusammen essen, telefonierten täglich und schrieben uns bis in die Nacht.

Irgendwann fasste ich den Entschluss ihm reinen Wein einzuschenken und ihm zu sagen das es mehr für mich geworden ist. Ich hatte es mich nur leider nie getraut.

Eines Abends waren wir alle gemeinsam unterwegs -es wurde getrunken und gelacht. Ich sagte ihm das es mehr für mich geworden ist und hoffte das es ihm genauso ging. Er nahm mich in den Arm und sagte nichts weiter dazu. Am nächsten morgen kam ich mir so blöd vor. Er ging mir die nächsten Wochen aus dem Weg und für mich brach eine Welt zusammen. Der Kontakt brach wieder ab. In der zwischenzeit bekam ich mit, dass er auch noch jemand anders kennengelernt hatte und auch mit ihr was sexuelles am laufen hatte.

Nach ein paar Wochen sahen wir uns auf einem Geburtstag eines Freundes wieder. Unsere Blicke trafen sich den ganzen Abend aber wir redeten kein Wort miteinander. Zum Ende hin kamen wir ins Gespräch und gingen dann gemeinsam nach Hause. Wir schliefen wieder miteinander. Am nächsten Tag ging es mir wieder schlecht weil mein Kopf und Herz eine Achterbahn der Gefühle fuhren. Es war ein ewiger Kreislauf! Auf der einen Seite war ich glücklich wenn er sich meldete und ich ihn in meiner Nähe hatte aber auf der anderen Seite wusste ich nie wirklich woran ich war. Das schlimme an der Sache war, dass es nicht einfach nur mal der schnelle Sex war sondern das immer sehr viel Leidenschaft und Zärtlichkeit mit spielten. Irgendwann fasste ich den Entschluss die Finger von ihm zu lassen. Ich versuchte mir selbst damit zu zeigen, dass ich es nicht nötig habe einem Mann hinterher zu laufen der meine Liebe und Aufmerksamkeit nicht zu schätzen weiss. Innerlich zerbrach ich an dieser Situation. Ich hatte immer die Hoffnung das er sich irgendwann meldet und sagt das er mich will. Nichts geschah! Mittlerweile hatte auch unser Freundeskreis mitbekommen was zwischen uns lief. Es äußerte sich aber zum Glück niemand dazu.

Eines Abends war ich mit meinen Mädels auf einem Sommerfest bei uns in der Stadt. Es war der erste Abend seit langem wo ich wirklich mal wieder Spass hatte und keinen Gedanken an ihn verschwendete. Prompt stand er vor mir. Wir redeten ganz normal miteinander. Ich sagte ihm das er seine Chance hatte und ich meinen eigenen Weg jetzt gehen muss. Plötzlich sagt er, dass er auch etwas für mich empfindet es aber nicht wegen meines Ex Mannes geht. Wirgingen dann zusammen nach Hause und landeten mal wieder im Bett. Während wir miteinander schliefen schaute er mich an und sagte; ich habe dich so sehr vermisst. Ich war völlig überfordert mit der Situation und ging nicht weiter darauf ein.

Die nächsten Wochen und Monate hatten wir täglichen Kontakt und sagen uns mindestens 3 mal die Woche. Wen ich unterwegs war kam immer eine SMS wo ich war, mit wem ich unterwegs war, wann ich Heim komme usw. Plötzlich ritt er immer auf meinem Arbeitskollegen rum mit dem ich ein sehr gutes Arbeitsverhältnis habe. Es schien mir als sei er eifersüchtig. Ständig unterstelle er mir das ich neben ihm bestimmt auch noch andere Männer hätte und das er mich zu gut kennt um zu wissen wie ich Ticke. Ich versuchte mir nicht in die Karte schauen zu lassen. Natürlich gab es niemand anderen außer ihn. Dachte soll er mal merken wie das ist wenn man mit einer Ungewissheit lebt. Ich hoffte Tag für Tag das er endlich einen Schritt auf mich zu macht und mal Klartext redet. Eines Tages feierte eine Freundin ihren JGA und wir waren schon früh unterwegs. Mit Tim mailte ich über den ganzen Tag bis spät in die Nacht. Die Damen waren schon sauer weil ich ständig an meinem Telefon hin. Es war wie ein Zwang, ich konnte nicht anders. Er fragte mich alle paar Minuten wo wir waren, welche Männer wir kennengelernt hatten und und und. Ich gab mich cool und sagte ihm das wir mit einer Männertruppe in einer Kneipe sein und viel Spass hatten. Ich spielte die coole und lockere. Irgendwann schrieb ich ihm das ich mich morgen bei ihm melden würde. Es war mittlerweile 2 Uhr nachts gewesen und wir wollten alle nur noch Heim ins Bett. Er fragte mich ob wir jetzt Heim gehen würden.Ich schrieb ihm das wir noch unterwegs sind und ich mich morgen bei ihm melde. Er fragte ob die Männertruppe auch mit dabei wäre. Ich antwortete nicht mehr in der Hoffnung ihn Eifersüchtig machen zu können und ihn endlich mal dazu bewegen kann sich Gedanken um uns zu machen. Irgendwann kam dann noch eine Mail ob alles OK bei mir sei. Ich lag ja schon lang im Bett und schlief. Lass sie somit erst am nächsten morgen. Ich schrieb ihm daraufhin morgens zurück das alles OK bei mir war nur mein Akku dann leer gewesen ist. Ab diesem Tag kam nichts mehr von ihm NULL! Nach ungefähr drei Tagen schrieb ich ihn mal an, kam nur eine sau blöde Antwort zurück. Der Kontakt brach mal wieder ab. Irgendwann trafen wir uns bei Bekannten mal wieder hatten auch wieder Kontakt aber nur noch per Mail ( mal mehr mal weniger) Naja und dann aufeinmal sehe ich ihn mit der Dame wo er damals auch eine Bettgeschichte hatte. Er ignorierte mich den ganzen Abend und ab diesem Tag hatten wir nichts mehr miteinander zu tun. Das ist jetzt 6 Monate her. Ich hab ihm in dieser Zeit einmal noch einmal gesehen. Unsere Blicke trafen sich den ganzen Abend aber wir redeten kein einziges Wort miteinander. Ich schrieb ihm zu Weihnachten eine Mail, darauf kam nichts zurück. Im Januar hab ich ihm dann seine persönlichen Sachen die ich noch von ihm hatte mit der Post zu geschickt. Auch keinerlei Reaktion. Vor kurzen hatten wir einen Trauerfall in der Familie von dem er durch Freunde mitbekommen hatte. Noch nicht einmal da kam irgendwas von ihm. Ich würde so unendlich gerne mit diesem Menschen abschließen kann es aber einfach nicht. Ich weiss nicht wie das alles noch weitergehen soll. Ich weiss nur das es seit zwei Jahren die Hölle ist und ich so was niemandem wünsche.

So jetzt genug von meiner Dauerkriese.

Es hat jedenfalls mal sehr gut getan den ganzen Höllentrip mal niederzuschreiben.

Habt noch einen schönen Abend

Mehr lesen

22. Februar 2013 um 22:49

Hallo, wichtig ist erstmal, dass...
...du dir Klar darüber werden musst, was du noch für ihn empfindest und was du dir mit ihm bzw. von ihm wünschst. Denn abschließen kann man nur, wenn man sich zu 100% sicher ist, ansonsten wird man schnell wieder "rückfällig", oder zweifelt zumindest täglich an der Entscheidung ihn zu vergessen und das ein ewiger Kreislauf :/
So wie es sich aber anhört, so empfinde ich es zumindest beim lesen, dann sind da noch Gefühle und Sehnsüchte. Ihr hattet ja auch damals schon so etwas wie eine "on-off-Sache", und dann bei den immer wieder eintretenden "on's" kamen ja klar von beiden Seiten Gefühle auf, oder zumindest engste Vertrautheit. Aber dieses ewige Nichtwissen und Zweifeln und Überlegen ist echt was, was am besten geändert werden sollte.... Ich bin zurzeit in einer ähnlichen Situation, von daher kann ich deine Situation ganz gut nachempfinden..

Du hast damals doch gemerkt, wie sehr er dich dann doch mochte, wenn er sogar so eifersüchtig war. Vielleicht versucht er selbst seine Trauer mit einer anderen zu stillen..

Aber gut, vielleicht bist du dir ja auch schon sicher in deiner Entscheidung und möchtest ihn nur vergessen.. Da kann ich nur sagen: So schmerzhaft es ist und so blöd es ist diesen Satz zu hören: Mit der Zeit wird es besser...

Trotzdem, wenn ihr euch bevor eure ganze Sache begonnen hat, auch schon so gut verstanden habt, wieso versuchst du nicht nochmal mit ihm ins Gespräch zu kommen. Ein offenes Gespärch, bei dem jeder seine ehrlichen Gefühle, Gedanken und all den Rest preisgebt.
Ob dann noch was aus euch werden kann, oder nciht... ein Gespräch befreit und hilft dir bzw. euch letztendlich zu 100% weiter.

Liebste Grüße und Köpfchen hoch Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 22:53

Und falls er dir aus dem Weg geht,
dann geh einfach seinen Weg nach. Und das hat nichts mit Nachrennen zu tun, schließlich ist Klarheit auch für dich das Beste - egal was dabei rauskommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper