Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verdammt kompliziert

Verdammt kompliziert

10. Februar um 14:52 Letzte Antwort: 10. Februar um 17:24

Hey Leute habe da ein Problem bei dem ich Hilfe brauche. Ich 30 Jahre, habe viele Jahre im Gefängnis gesessen. Wurde vor ein fast einem halben Jahr entlassen. Habe auch schnell Arbeit und eine Wohnung gefunden. Also ich finde mich langsam in ein normales Leben hinein. Nun muss ich einmal im Monat zu meinem Bewährungshelfer. Einmal konnte er nicht,und seine Praktikantin,eine 22 Jahre alte Studentin, hat dann mit mir dieses Gespräch geführt. Wir hatten eine super Unterhaltung. Ich gab ihr daraufhin meine Nummer, und fragte, ob Sie mit mir über den Weihnachtsmarkt gehen würde. 
Sie sprach vorher mit meinem Bewährungshelfer, und holte sich sein Einverständnis. Wir trafen uns, und hatten einen netten Tag. Es war natürlich kein Date, was Sie auch direkt am Anfang betonte. Naja seit dem Abend, haben wir regelmässig mit einander geschrieben. Wir haben uns dann nochmal getroffen.
Und es war schön, da Sie mehr aus Ihrem Leben erzählte. Am nächsten Tag flog Sie über die Feiertage, ihre Familie in Spanien besuchen. Nach ein paar Tage schrieb ich Ihr, und erfuhr das Sie einen Freund hatte. Den hatte Sie zuvor mit keiner Silbe erwähnt. Und Gelegenheiten wo Sie es hätte tun können, gab es genug.Den ich machte Ihr immer wieder mal Komplimente. Naja, haben trotzdessen weiter geschrieben.Habe ihr dann gesagt, dass ich was für Sie empfinde. Sie meinte das Sie ihren Freund nicht verlassen werde, und fremdgehen würde Sie auch nicht. Habe ihr dann nicht mehr geschrieben. Dann nach ein paar Tagen, schreibt Sie mich Abends an. Sie möchte mit mir und einer Freundin was trinken gehen. Ich sagte natürlich zu. Aber kurz bevor wir uns dann treffen sollten, wollte ich wissen, was es mit dem treffen auf sich hat. Ob Sie nicht doch was für mich empfindet.Sie hat gesagt dass Sie keinerlei Gefühle für mich hat. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich Ihr nicht mehr schreiben werde, ich aber kein Problem damit habe,wenn Sie bei den Gesprächen mit meinem Bewährunhshelfer,dabei ist.
Eine vergingen und Sie meldete sich. Sie entschuldigte sich, weil Sie wisse, dass ich keinen Kontakt mit ihr möchte. Sie wollte lediglich wissen, ob Sie bei einem Hausbesuch dabei sein darf. Ich sagte Ihr,das es kein Problem sei.Dann ein paar Tage später,samstag Abends, fragte Sie mich, ob ich Abends in der Disko bin. Dort hatten wir uns vor einigen Wochen verabredet. Ich schrieb ihr, dass ich was anderes vorhabe, und das es keine gute Idee sei wenn wir zusammen Feiern gehen würden. Ich wünschte Ihr noch einen schönen Abend, und dass Sie gut nach Hause kommen soll. Sie meinte halt okay danke. Aber was denkt Sie sich bloss dabei. Ich versuche auch wenn es nicht einfach ist, ein wenig Distanz zu gewinnen.
Einige Wochen zuvor, hat Sie sich noch komische Vorwände einfallen lassen, um sich bei mir zu melden.Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Es hat mich auch verletzt, dass ich Ihr an dem Samstag abgesagt habe. Ich weiss nicht was ich für Sie bin, dennoch glaube ich Sie verletzt zu haben. Das tat mir auch weh, doch ich krieg das einfach nicht hin.
Hat jemand eine Ahnung warum Sie sich so verhält.

Mehr lesen

10. Februar um 15:16
In Antwort auf user1362059202

Hey Leute habe da ein Problem bei dem ich Hilfe brauche. Ich 30 Jahre, habe viele Jahre im Gefängnis gesessen. Wurde vor ein fast einem halben Jahr entlassen. Habe auch schnell Arbeit und eine Wohnung gefunden. Also ich finde mich langsam in ein normales Leben hinein. Nun muss ich einmal im Monat zu meinem Bewährungshelfer. Einmal konnte er nicht,und seine Praktikantin,eine 22 Jahre alte Studentin, hat dann mit mir dieses Gespräch geführt. Wir hatten eine super Unterhaltung. Ich gab ihr daraufhin meine Nummer, und fragte, ob Sie mit mir über den Weihnachtsmarkt gehen würde. 
Sie sprach vorher mit meinem Bewährungshelfer, und holte sich sein Einverständnis. Wir trafen uns, und hatten einen netten Tag. Es war natürlich kein Date, was Sie auch direkt am Anfang betonte. Naja seit dem Abend, haben wir regelmässig mit einander geschrieben. Wir haben uns dann nochmal getroffen.
Und es war schön, da Sie mehr aus Ihrem Leben erzählte. Am nächsten Tag flog Sie über die Feiertage, ihre Familie in Spanien besuchen. Nach ein paar Tage schrieb ich Ihr, und erfuhr das Sie einen Freund hatte. Den hatte Sie zuvor mit keiner Silbe erwähnt. Und Gelegenheiten wo Sie es hätte tun können, gab es genug.Den ich machte Ihr immer wieder mal Komplimente. Naja, haben trotzdessen weiter geschrieben.Habe ihr dann gesagt, dass ich was für Sie empfinde. Sie meinte das Sie ihren Freund nicht verlassen werde, und fremdgehen würde Sie auch nicht. Habe ihr dann nicht mehr geschrieben. Dann nach ein paar Tagen, schreibt Sie mich Abends an. Sie möchte mit mir und einer Freundin was trinken gehen. Ich sagte natürlich zu. Aber kurz bevor wir uns dann treffen sollten, wollte ich wissen, was es mit dem treffen auf sich hat. Ob Sie nicht doch was für mich empfindet.Sie hat gesagt dass Sie keinerlei Gefühle für mich hat. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich Ihr nicht mehr schreiben werde, ich aber kein Problem damit habe,wenn Sie bei den Gesprächen mit meinem Bewährunhshelfer,dabei ist.
Eine vergingen und Sie meldete sich. Sie entschuldigte sich, weil Sie wisse, dass ich keinen Kontakt mit ihr möchte. Sie wollte lediglich wissen, ob Sie bei einem Hausbesuch dabei sein darf. Ich sagte Ihr,das es kein Problem sei.Dann ein paar Tage später,samstag Abends, fragte Sie mich, ob ich Abends in der Disko bin. Dort hatten wir uns vor einigen Wochen verabredet. Ich schrieb ihr, dass ich was anderes vorhabe, und das es keine gute Idee sei wenn wir zusammen Feiern gehen würden. Ich wünschte Ihr noch einen schönen Abend, und dass Sie gut nach Hause kommen soll. Sie meinte halt okay danke. Aber was denkt Sie sich bloss dabei. Ich versuche auch wenn es nicht einfach ist, ein wenig Distanz zu gewinnen.
Einige Wochen zuvor, hat Sie sich noch komische Vorwände einfallen lassen, um sich bei mir zu melden.Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Es hat mich auch verletzt, dass ich Ihr an dem Samstag abgesagt habe. Ich weiss nicht was ich für Sie bin, dennoch glaube ich Sie verletzt zu haben. Das tat mir auch weh, doch ich krieg das einfach nicht hin.
Hat jemand eine Ahnung warum Sie sich so verhält.

Egal, welchen Grund sie hat, dich zu kontaktieren; brich´ den Kontakt komplett ab und sag´ ihr, dass du sie weder beim Hausbesuch, noch bei sonstigen Gelegenheiten sehen willst. 

Deinem Bewährungshelfer würde ich die Geschichte erzählen, um sicher zu gehen, dass sie von deinem Fall abgezogen wird. 

Eine Bewährungshelferin, die sich privat nähert, geht gar nicht, da das Machtgefälle total ungleich ist und sie dich auf´s Kreuz legen könnte, wenn du nicht so parierst, wie sie es möchte.

Gefällt mir
10. Februar um 15:24
In Antwort auf user1362059202

Hey Leute habe da ein Problem bei dem ich Hilfe brauche. Ich 30 Jahre, habe viele Jahre im Gefängnis gesessen. Wurde vor ein fast einem halben Jahr entlassen. Habe auch schnell Arbeit und eine Wohnung gefunden. Also ich finde mich langsam in ein normales Leben hinein. Nun muss ich einmal im Monat zu meinem Bewährungshelfer. Einmal konnte er nicht,und seine Praktikantin,eine 22 Jahre alte Studentin, hat dann mit mir dieses Gespräch geführt. Wir hatten eine super Unterhaltung. Ich gab ihr daraufhin meine Nummer, und fragte, ob Sie mit mir über den Weihnachtsmarkt gehen würde. 
Sie sprach vorher mit meinem Bewährungshelfer, und holte sich sein Einverständnis. Wir trafen uns, und hatten einen netten Tag. Es war natürlich kein Date, was Sie auch direkt am Anfang betonte. Naja seit dem Abend, haben wir regelmässig mit einander geschrieben. Wir haben uns dann nochmal getroffen.
Und es war schön, da Sie mehr aus Ihrem Leben erzählte. Am nächsten Tag flog Sie über die Feiertage, ihre Familie in Spanien besuchen. Nach ein paar Tage schrieb ich Ihr, und erfuhr das Sie einen Freund hatte. Den hatte Sie zuvor mit keiner Silbe erwähnt. Und Gelegenheiten wo Sie es hätte tun können, gab es genug.Den ich machte Ihr immer wieder mal Komplimente. Naja, haben trotzdessen weiter geschrieben.Habe ihr dann gesagt, dass ich was für Sie empfinde. Sie meinte das Sie ihren Freund nicht verlassen werde, und fremdgehen würde Sie auch nicht. Habe ihr dann nicht mehr geschrieben. Dann nach ein paar Tagen, schreibt Sie mich Abends an. Sie möchte mit mir und einer Freundin was trinken gehen. Ich sagte natürlich zu. Aber kurz bevor wir uns dann treffen sollten, wollte ich wissen, was es mit dem treffen auf sich hat. Ob Sie nicht doch was für mich empfindet.Sie hat gesagt dass Sie keinerlei Gefühle für mich hat. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich Ihr nicht mehr schreiben werde, ich aber kein Problem damit habe,wenn Sie bei den Gesprächen mit meinem Bewährunhshelfer,dabei ist.
Eine vergingen und Sie meldete sich. Sie entschuldigte sich, weil Sie wisse, dass ich keinen Kontakt mit ihr möchte. Sie wollte lediglich wissen, ob Sie bei einem Hausbesuch dabei sein darf. Ich sagte Ihr,das es kein Problem sei.Dann ein paar Tage später,samstag Abends, fragte Sie mich, ob ich Abends in der Disko bin. Dort hatten wir uns vor einigen Wochen verabredet. Ich schrieb ihr, dass ich was anderes vorhabe, und das es keine gute Idee sei wenn wir zusammen Feiern gehen würden. Ich wünschte Ihr noch einen schönen Abend, und dass Sie gut nach Hause kommen soll. Sie meinte halt okay danke. Aber was denkt Sie sich bloss dabei. Ich versuche auch wenn es nicht einfach ist, ein wenig Distanz zu gewinnen.
Einige Wochen zuvor, hat Sie sich noch komische Vorwände einfallen lassen, um sich bei mir zu melden.Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Es hat mich auch verletzt, dass ich Ihr an dem Samstag abgesagt habe. Ich weiss nicht was ich für Sie bin, dennoch glaube ich Sie verletzt zu haben. Das tat mir auch weh, doch ich krieg das einfach nicht hin.
Hat jemand eine Ahnung warum Sie sich so verhält.

Ich vermute, sie hat Mitleid mit dir und versucht dich sozial zu integrieren und möchte nicht, dass du wieder in alte Verhaltensmuster hinfällst.

Ich finde es gut, dass sie dir klipp und klar sagt, dass sie einen Freund hat und nicht fremdgeht.

Nimm ihr Angebot an, um deinen Kreis zu erweitern, wenn du dich emotional distanzieren kannst oder hake die Sache ab und blockier sie überall.

Gefällt mir
10. Februar um 17:24
In Antwort auf user1362059202

Hey Leute habe da ein Problem bei dem ich Hilfe brauche. Ich 30 Jahre, habe viele Jahre im Gefängnis gesessen. Wurde vor ein fast einem halben Jahr entlassen. Habe auch schnell Arbeit und eine Wohnung gefunden. Also ich finde mich langsam in ein normales Leben hinein. Nun muss ich einmal im Monat zu meinem Bewährungshelfer. Einmal konnte er nicht,und seine Praktikantin,eine 22 Jahre alte Studentin, hat dann mit mir dieses Gespräch geführt. Wir hatten eine super Unterhaltung. Ich gab ihr daraufhin meine Nummer, und fragte, ob Sie mit mir über den Weihnachtsmarkt gehen würde. 
Sie sprach vorher mit meinem Bewährungshelfer, und holte sich sein Einverständnis. Wir trafen uns, und hatten einen netten Tag. Es war natürlich kein Date, was Sie auch direkt am Anfang betonte. Naja seit dem Abend, haben wir regelmässig mit einander geschrieben. Wir haben uns dann nochmal getroffen.
Und es war schön, da Sie mehr aus Ihrem Leben erzählte. Am nächsten Tag flog Sie über die Feiertage, ihre Familie in Spanien besuchen. Nach ein paar Tage schrieb ich Ihr, und erfuhr das Sie einen Freund hatte. Den hatte Sie zuvor mit keiner Silbe erwähnt. Und Gelegenheiten wo Sie es hätte tun können, gab es genug.Den ich machte Ihr immer wieder mal Komplimente. Naja, haben trotzdessen weiter geschrieben.Habe ihr dann gesagt, dass ich was für Sie empfinde. Sie meinte das Sie ihren Freund nicht verlassen werde, und fremdgehen würde Sie auch nicht. Habe ihr dann nicht mehr geschrieben. Dann nach ein paar Tagen, schreibt Sie mich Abends an. Sie möchte mit mir und einer Freundin was trinken gehen. Ich sagte natürlich zu. Aber kurz bevor wir uns dann treffen sollten, wollte ich wissen, was es mit dem treffen auf sich hat. Ob Sie nicht doch was für mich empfindet.Sie hat gesagt dass Sie keinerlei Gefühle für mich hat. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich Ihr nicht mehr schreiben werde, ich aber kein Problem damit habe,wenn Sie bei den Gesprächen mit meinem Bewährunhshelfer,dabei ist.
Eine vergingen und Sie meldete sich. Sie entschuldigte sich, weil Sie wisse, dass ich keinen Kontakt mit ihr möchte. Sie wollte lediglich wissen, ob Sie bei einem Hausbesuch dabei sein darf. Ich sagte Ihr,das es kein Problem sei.Dann ein paar Tage später,samstag Abends, fragte Sie mich, ob ich Abends in der Disko bin. Dort hatten wir uns vor einigen Wochen verabredet. Ich schrieb ihr, dass ich was anderes vorhabe, und das es keine gute Idee sei wenn wir zusammen Feiern gehen würden. Ich wünschte Ihr noch einen schönen Abend, und dass Sie gut nach Hause kommen soll. Sie meinte halt okay danke. Aber was denkt Sie sich bloss dabei. Ich versuche auch wenn es nicht einfach ist, ein wenig Distanz zu gewinnen.
Einige Wochen zuvor, hat Sie sich noch komische Vorwände einfallen lassen, um sich bei mir zu melden.Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Es hat mich auch verletzt, dass ich Ihr an dem Samstag abgesagt habe. Ich weiss nicht was ich für Sie bin, dennoch glaube ich Sie verletzt zu haben. Das tat mir auch weh, doch ich krieg das einfach nicht hin.
Hat jemand eine Ahnung warum Sie sich so verhält.

Wieso beendest du den Kontakt nicht endlich?

Gefällt mir