Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbotene Liebe mit dem Arbeitskollegen...

Verbotene Liebe mit dem Arbeitskollegen...

8. November 2005 um 19:23

Ich habe einen Arbeitskollegen,
den ich schon immer ganz nett fand,
wir haben uns täglich gesehen, und viele emails geschrieben,
dabei haben wir uns ineinander verliebt.

Problem ist, er hat frau und kind, ich bin auch in einer Beziehung.

Doch da wir beide mit unseren Partnern unzufrieden sind,
waren wir wohl offen für anderes.

Wir haben uns noch nicht privat getroffen,
würden aber beide gern.

Je mehr ich jetzt versuche, meine Gefühle zu unterdrücken,
desto schlimmer wird es.

Aber wir werden wohl nie zusammen kommen,
er wird sich nicht scheiden lassen.

Wie kommt Ihr mit sowas klar?
Wart ihr schon in einer ähnlichen Situation

Mehr lesen

9. November 2005 um 8:34

Ich kann dich gut verstehen
hallo, ich kann dich gut verstehen.ich bin in einer ähnlichen situation.ich habe mich auch in einen arbeitskollegen verliebt-er ist mein chef.ich wünschte er wäre es nicht -vielleicht wäre dann alles etwas einfacher.wir verbringen auch viel zeit im job miteinander -obwohl ich in einer ganz anderen abteilung arbeite als er sucht er ständig meine nähe und das ist für mich der höhepunkt des tages.zuhause erwartet mich nicht soviel ausser die lieblosigkeit meines mannes.ich kann meine gefühle auch schwer unterdrücken -ich weis nicht was er fühlt aber es ist etwas zwischen uns.unsere situation ist auch nicht grade einfach-er chef , ich verheiratet mit kindern .aber ich frage dich -wenn bei uns alles in ordnung wäre dann würden wir doch nicht gefühle für einen anderen menschen entwickeln.
ich habe mir überlegt einfach erstmal abzuwarten und zu schauen was passiert.
ich kann zwar momentan weder essen , noch denken -geschweige den schlafen-aber ist es nicht auch schön zu merken das man noch nicht ganz abgeklärt ist und *schmetterlinge*im bauch fühlt ???-ich dachte immer so etwas passiert mir ganz bestimmt nicht mehr .
-ihr seit doch schon so weit das ihr offen über eure gefühle sprechen könnt -frag ihn doch was er fühlt , was er will, was er braucht -vielleicht seit ihr gar nicht soweit von euren bedürfnissen entfernt.
lg, marlasol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 18:18

Das kenne ich...
... auch - zu gut...

Kannte meinen Kollegen schon fast 10 Jahre, wir haben uns immer total gut verstanden und Sympathien füreinander gehabt. Anfang letzten Jahres hat es dann auf beiden Seiten gefunkt. Das ganze ging bis August 04, dann haben wir aus Vernunftsgründen unsere Romanze beendet.

Er: verheiratet, 2 kleine Kinder.
Ich: ebenfalls verheiratet, KEINE Kinder.

Das ganze ist jetzt über ein Jahr her - und ich knabbere immer noch dran.
Heißt aber nicht, dass es bei Dir auch so lange dauern wird, jeder verarbeitet solche Dinge auf unterschiedliche Weise.
Es ist / war halt nur verdammt hart, weil wir uns wirklich jeden Tag sehen - wir sitzen auf einem Flur...

Wir haben damals gesagt, wir wollen versuchen, auf Freundschaft umzusatteln.
Wir haben jedoch auch gemerkt, dass das verdammt schwierig sein kann, wenn halt noch Gefühle im Spiel sind...

Die letzten Monate war unser Kontakt auch etwas "runtergeschraubt" - wir haben nur ganz ganz selten noch gemailt oder geredet...

Vor einigen Wochen fing es nun wieder an.

Seitdem haben wir gemailt, gechattet - und uns per Brief nochmal ausgesprochen.
Fakt ist, dass er die Sache inzwischen sehr viel besser verarbeitet hat als ich. Doch ich kann mittlerweile auch recht gut damit umgehen.

... und jetzt sind wir auf dem besten Weg, dass zu schaffen, was viele für unmöglich halten:
eine gute und ehrliche Freundschaft...

Wie gesagt, letztes WE haben wir einander lange Briefe geschrieben und die Fronten sind geklärt.
Es wird keine gemeinsame Zukunft für uns geben.
ABER wir wissen beide (jetzt auch voneinander), dass wir sehr viel wert auf die Freundschaft legen, da wir uns "als Mensch" wahnsinnig wichtig geworden sind...

Auch, wenn es noch manchmal ein bischen weh tut - inzwischen bin ich froh, dass es so gekommen ist.
Froh darüber, dass wir damals nicht "bis zum Schluss" gegangen sind. Ich weiß nicht, ob wir dann noch so miteinander umgehen könnten...

Ich denke, unsere Freundschaft hat eine realistische Chance - eine viel größere als eine Äffäre, die irgendwann auf ein Happy End hofft aber wahrscheinlich enttäuscht wird...
Und damit ist sie für uns auch sehr viel wertvoller...

Im Nachhinein war es gut, dass mal eine Zeitlang mehr oder weniger Funkstille herrschte...
Damit wir beide ein wenig "abschalten" konnten.
Jetzt können wir - was die Freundschaft betrifft - neu anfangen...

Ich kann Dich sehr gut verstehen - es ist verdammt schwer, dem ganzen in die Augen zu sehen. Schon fast sicher zu sein, dass aus dieser Liebe nichts "Endgültiges" werden kann...

Deshalb mein Tipp - weil ich wie gesagt gerade selbst in dieser Situation steck(t)e:
Versucht vorher die Notbremse zu ziehen...

Damit Ihr VIELLEICHT auch nachher die Chance auf Freundschaft haben könnt - denn auch die kann sehr schön und wichtig sein...

Natürlich gibt es auch solche Romanzen, die ein positives Ende nehmen, das ist ganz klar - aber, hmm...

Weiß nicht, ob ich Dir damit wirklich helfen konnte... Doch vielleicht tut es Dir auch mal gut zu hören, was andere in dieser Richtung erlebt haben...

Wie gesagt - ich habe meine Liebe verloren, die kaum Chancen hatte.
Aber ich habe eine Freundschaft gewonnen, die BEIDE SEITEN als sehr wertvoll ansehen... ;o))

LG
Sha

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 20:01

Verbotene Liebe mit Arbeitskollegen
Du gibst nicht an wie alt ihr Beide seit.
wie äussert sich die Unzufriedenheit mit den Partnern?
Papier ist geduldig, da kann man viel schreiben.
weshalb ist eine trennung nicht möglich?

Ich kann Dir nur sagen dass es Zeiten geben wird da ist es kaum zu ertragen. Du wirst vor Sehnsucht verrückt. Es wird Momente geben da werdet ihr Euch weh tun.
glaub mir..ich weiß wovon ich spreche. Ich habe so eine Beziehung und leide sehr darunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 5:04

Never...!
sorry... auch wenn das jetzt ein wenig plump klingt...

never ... the company!

sicher ist es schwierig, sich die wünsche und sehnsüchte zu verkneifen, die aufgrund der empfundenen sympathien entstehen...

allerdings tödlich ist es, wenn diese liäson zerbricht und einer von beiden mehr darunter leidet als der andere (was ja so üblich ist)... das beeinflusst alles... job, privatleben und das ansehen in der firma...

ist es ein konservativer laden, kann es sogar richtig ärger geben. viele chefs legen wert auf ein stabiles privates gefüge!

überleg dir gut, was du auf's spiel setzt! es ist nicht nur deine ehe! es sind kinder im spiel! ... und ist es nur aus einer laune heraus?

ich bin kein moralapostel... ich habe das alles selbst durchgemacht... und würde es nie nie wieder tun! ...aber letztendlich muss jeder selbst wissen, was für ihn das richtige ist!

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 11:04

Denk an die Kinder
Ich bin keine Geliebte sondern eine betrogene und ich kann dir nur abraten. Klar man kann nichts dagegen tun wenn man sich verliebt, kann jedem passieren. Möchte dir hier auch keine Vorwürfe machen , aber du schreibst das ihr in einer unzufriedenen Partnerschaft seid, das trifft vieleicht auf dich zu aber weisst du mit bestimmtheit das auch er das ist ? Mein Mann zB hat keinen Grund ,wir führen eine gute Ehe und auch der Rest stimmt aber desdo trotz habe ich den Verdacht das er eine Geliebte in der Firma hat . Jetzt denkst du bestimmt das da wohl doch etwas nicht stimmen kann in der Ehe was ich vermutlich nicht schnalle aber ich kann dir versichern das er nur Schwanzgesteuert ist. Ich bin mir sicher das er mich liebt.
Er würde mich niemals verlassen . Und zu den Kindern : Ich
habe langsam die Schnauze voll und denke über Trennung nach aber was sage ich meinen Kindern , es zerbricht mir das Herz sie von ihrem Vater zu trennen denn ich weis wie sehr sie ihn lieben. Was denkst du was seine Frau macht wenn sie es raus bekämme , könntest du noch nachts schlafen wenn du wüstest das da irgenwo ein Kind in seinem Bett liegt und Weint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2005 um 19:45

Danke für Eure Antworten...
Hallo!

Danke, dass Ihr mir geantwortet habt.
Als ich mich auch mal so im Forum umgesehen habe, habe ich festgestellt, wie häufig sowas ist. Echt unglaublich...

Ich hätte auch gern einfach nur eine "normale" freundschaft mit ihm , vielleicht kriegen wir das hin.
ICh hätte nie gedacht, dass er für ne andere gefühle hat.
Und je öfter wir uns so unterhalten, und mailen, desto mehr kriege ich so von seiner frau und seiner tochter mit.
Ich hoffe es ist für uns beide nur so eine Phase, und das bald aufhört...

In der Firma darf es auch auf keinen Fall einer wissen.
Zum glück sdchöpft auch keiner Verdacht, weil alle ja wissen, er ist verheiratet.

Und falls echt mal was laufen sollte mit uns, darf weder seine Frau noch mein freund was mitkriegen.
Es würde alle dermaßen verletzen.

Ich hoffe ich kriege das hin,
vielleicht erst, wenn ich oder er woanders arbeitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen