Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbotene liebe...

Verbotene liebe...

13. Juni 2010 um 13:07

hallo liebe user.. hallo liebe liebenden, geliebten..
ich schreibe das erste mal in ein forum und gebe etwas von mir preis. nicht weil ich foren doof finde, sondern weil ich immer dachte, menschen die mich nicht kennen, können mir doch eh nicht helfen, können mich doch eh nicht verstehen. mein problem ist aber leider, dass ich die folgende geschichte niemandem erzählen kann, weil viel auf dem spiel steht.. also ich fange mal an..

ich bin krankenschwester und noch sehr jung. ich habe nie eine idealvorstellung von männern gehabt, es musste einfach passen, aber er durfte nicht allzu alt sein und natürlich nicht verheiratet oder in einer festen beziehung...
ich kannte meinen chefarzt schon einige zeit, da ich auch in meinem jetzigen haus die lehre gemacht habe.. es war immer ein sehr professioneller, förmlicher, höflicher umgang. zwar schon immer mehr, als mit anderen, aber nie ZU privat. er ist doppelt so alt wie ich (bin 23) und hat eine frau und kinder.
so..ich komme mal auf den punkt. wir haben uns nach dem dienst einige mal in seinem büro getroffen, haben noch einen kaffee getrunken und uns über medizin oder andere dinge unterhalten. es war von anfang an ein sehr vertrauensvoller umgang von beiden seiten. ich schätze seine reife, seine art, seine bodenständigkeit... als wir uns dann das zweite mal ausserhalb der klinik getroffen haben, kam es dazu.. wir haben miteinander geschlafen. es war (wir waren vorher noch an einem wunderbaren ort, wie aus den träumen..unter dem sternenhimmel..) wunderschön.
wir verbrachten die nacht gemeinsam.. und am nächsten morgen hatten wir sex..und es war, (ich hatte noch nie etwas mit einem so alten mann) verdammt geil.

mir schwirren so viele dinge im kopf herum (die mir vorher auch nicht aus dem kopf gingen) wie zb die kinder, sein job, der auf dem spiel steht...etc..aber ich habe mich mein lebenlang für andere aufgegeben (hatte eine sehr lange unglückliche beziehung) und auch mein beruf hat es in sich. vielleicht kann oder will ich einfach keine rücksicht mehr nehmen in meinem privatleben...vielleicht möchte ich einfach nur das machen, worauf ich in der minute lust habe.. ohne an menschen zu denken, die ich nie gesehn habe oder gar nicht kenne...

ist sonst jemand in solch einer ähnlichen situation und kann mir davon berichten, wie es sich entwickelt hat, oder wie es ihm oder ihr erging.
ich würde gerne mit jemandem über das thema reden, kann es aber niemandem erzählen... er ist der chefarzt und ich eine frisch examinierte krankenschwester..wie sich das schon anhört.. aber wir sind doch beide menschen. und vor allem sind wir menschen, die tag täglich leiden lindern.. ist es so falsch selbst einmal zu träumen, zu genießen, einfach weg von dem ganzen, sich zu spüren..

bitte seid ehrlich. und erzählt mir auch eure geschichte.

danke und einen schönen sonntag

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 13:15

Danke für all die
privaten nachrichten.. ihr könnt auch ruhig einfach in das forum posten

ich bin sehr durch den wind, morgen sehe ich ihn wieder auf arbeit. meint ihr eine ehe hält dem stand? ich will nicht seine familie kaputt machen, er hat doch niemanden ausser seiner familie.. vielleicht hält sie einem one night stand stand.. aber keiner affäre oder? ich weiss nicht.. aber ich kann auch nicht aufhören. er auch nicht. es ist einfach zu schön.. ich hoffe nur, dass es nie raus kommt....

Gefällt mir

14. Juni 2010 um 15:08

Alarmsatz:
.etc..aber ich habe mich mein lebenlang für andere aufgegeben (hatte eine sehr lange unglückliche beziehung).....

Mehr musst du nicht sagen. Da ist dein Knackpunkt. Man DARF sich nicht aufgeben für keinen Menschen der Welt und wenn man ihn noch so sehr liebt. Bitte pass in dieser Hinsicht auf dich auf und setz deine rosa Brille wenigstens ab und an mal ab.
Ich bin wie Seldariaus der Meinung, dass niemand hier dich davon abhalten wird, diese Sache weiter zu erleben. Im Moment ist die Macht der Gefühle zu groß und zu berauschend. Auch wenn du es jetzt nicht glauben wirst, das wird sich ändern. Und es wird beginnen weh zu tun, dass er immer wieder in sein zuhause zurückkehrt, wo Frau und Kinder auf ihn warten. Und du kehrst nach der Arbeit in ein leeres Heim zurück. Und stellst dir vor, wie er gerade liebevoll mit seinen Kindern spielt oder mit der Familie zu Abend ist oder sich zum einschlafen an seine Frau kuschelt. Oder oder oder....
Und dann ist der Moment, wo du bitte über diesen Satz gründlich nachdenkst und dich anfängst zu fragen, warum immer DU dich in der Beziehung aufgeben musst. Woran das liegt, dass du dir selber nicht dieselben Rechte zugestehst wie dem anderen Part. Und wo du hoffentlich auf einer Entscheidung bestehen wirst, egal wie sehr es dir dann bei für dich negativem Ausgang weh tun wird. Dieser Schmerz wird kürzer sein als der, ständig nur die zweite Geige zu spielen. Und ich wünsche dir dann die Kraft konsequent zu tun, was für DICH das Beste ist. Weil du es W E R T bist!!!

Kein Moralaposteltum von mir, nur eine Warnung. Respektier dich selbst, dann tun es auch andere.

Lg

1 LikesGefällt mir

14. Juni 2010 um 17:27

..
"Wie stellst Du Dir denn, wenn Du mal die rosa Brille fuer einen Moment weg laesst, eure Zukunft vor? Es gibt in einer solchen Konstellation nur begrenzte Optionen. Welche schwebt Dir vor? "

leider hab ich keine ahnung. es soll so lange gut gehen wie möglich. aber ich möchte NICHT seine frau werden, wenn du das meinst. ich will nur leben... eine wunderbare zeit genießen.. begehrt werden, begehren, träumen, lieben...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen