Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbotene Liebe!?

Verbotene Liebe!?

22. März 2007 um 10:08

Vorab, ein Hallo an dieses tolle Forum, schön dass es "Dich" gibt .

Ich weiß zwar nicht, wer mir noch helfen soll, aber es tut mal gut, sich alles von der Seele zu schreiben.

Voll erwischt hat es nämlich mich und die beste Freundin meiner Frau, die gleichzeitig die Ehefrau meines besten Freundes ist.

Klingt nicht nur kompliziert, ist es auch.

Aber der Reihe nach.

Wir sind zwei seit zig Jahren, befreundete (mittlerweile) Ehepärchen.
Zusammen haben wir viel erlebt, Höhen und Tiefen, unternehmen regelmässig etwas zusammen und verstehen uns bestens.

Tja, bis vor kurzem war alles in bester Ordnung, zumindest oberflächlich.

Gemocht haben wir uns schon immer sehr, getraut dies auszusprechen hat sich angesichts der Konstellation keiner, weiß ich heute.

Bis es zur Explosion der Gefühle kam.

Wir waren mal wieder zusammen unterwegs, wo es dann aus uns herausgebrochen ist.
Wieso das auf einmal passiert ist, weiß ich nicht, vielleicht war die Zeit einfach reif.

Alles das was sich bei uns beiden über Jahre aufgestaut hat, wurde ausgesprochen.

Wünsche, Sehnsüchte, Momente, Gefühle, auf einmal waren wir uns so nah, wie wir es uns anscheinend schon lange gewünscht haben.
Wir haben über Jahre hinweg die gleichen Gedanken gehabt, so wie es aussieht waren wir schon immer heimlich ineinander "verliebt", nur hat es sich eben keiner getraut, mit dem anderen darüber zu sprechen

Seit diesem Tag ist nichts mehr wie es war.

Wir sind beide tatsächlich hoffnungslos ineinander verliebt.

Sie träumt nachts von mir, ich von Ihr, jede Sekunde ist Sie in meinen Gedanken und umgekehrt, wir schreiben uns Mails, in denen mehr und mehr klar wird, wie lange wir eigentlich schon diese Gefühle füreinander haben und wie intensiv diese sind.

Wenn wir zu viert zusammen sind, verschlingen wir uns mit Blicken und können nicht davon ablassen, magische Momente.

So etwas intensives habe ich noch nicht erlebt.

Der eine will den anderen, am liebsten sofort und auf der Stelle.

Wir sind uns klar darüber, dass wir verliebt sind, etwas anderes kann es nicht sein, dafür kennen wir uns viel zu gut und schon viel zu lange.
Wir kennen die Macken des anderen, alles schlechte, alles Gute.

Am liebsten würden wir unsere Sachen packen und durchbrennen, irgendwohin wo wir das ausleben dürfen was wir füreinander empfinden.
Ich hätte nie gedacht, dass die Liebe einen so dermassen erwischen kann, dass man förmlich die Kontrolle über alles verliert.

Wir haben in den letzten Wochen versucht die Kontrolle zurück zu gewinnen, vernünftig zu sein, aber es geht nicht, die Gefühle sind stärker, viel stärker.

Ich laufe seit diesem beiderseitigem "Geständniss" total verwirrt durch die Welt, fühle mich zu Hause fremd, bekomme nichts mehr auf die Reihe, Achterbahn rund um die Uhr, Ihr geht es genauso.

Wahnsinn!

Sollte es eine verbotene Liebe bleiben, oder kennt die Liebe keine Grenzen?
Eine Antwort darauf haben wir beide, wir wollen einander, nur kennen wir noch nicht den Weg dorthin.

Hat hier vielleicht jemand schon mal selbiges erlebt und den Weg gefunden, brauche dringend Inspiration!

Danke schon mal!

Wolke 2007

Mehr lesen

22. März 2007 um 10:37

Liebe kennt keine Grenzen!
So ähnlich ging es mir und meinem Freund auch; auch, wenn wir nicht diese Konstellation hatten, ich kannte seine Frau nicht und verzichte auch heute auf näheren Kontakt.

Mein Freund hat sich für mich entschieden, so, wie Du Dich eigentlich schon für Deine Freundin entschieden hast. Warum solltet ihr es also dann nicht ausleben? Um am Ende eures Lebens zu sagen: ach hätten wir doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 11:10

Das geht aber nun mal nicht immer!
Ehrlichkeit ist natürlich was schönes - wenn sie denn dann angebracht ist! Ich und mein Partner konnten das am Anfang gar nicht, weil wir überhaupt nicht wußten, was aus uns wird und ob wir überhaupt zusammen sein wollen. Das hat sich erst vor kurzem klar gezeigt, und dann hat er es auch schnell 'durchgezogen' und sich getrennt. Nur wie gesagt, das geht nun mal nicht immer! Jedenfalls nicht direkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 11:37

Wow,
danke Euch allen schon mal für die "Anteilnahme".
Also, Ehrlichkeit ist vorausgesetzt, ohne wäre das der Anfang vom Ende für alle Beteiligten.
Uns schon gar kein guter Start, der fade Beigeschmack würde bleiben.
Einfach ist/wird es sowieso nicht, aber die Partner vorher betrügen geht garnicht, daran halten wir uns auf jeden Fall.
Körperlich sind wir uns auch bisher nicht näher gekommen, das wollen wir auch nicht (Naja, eigentlich schon , aber auf Betrügereien können wir beide nicht).
Das wäre gegenüber den Partnern eine Riesensauerei.
Definitiv.
Vorher müsste Tacheles geredet werden.
Evtl. ist es wirklich so, dass man mit der Zeit klarer sieht, und Wege findet, momentan ists einfach noch sehr frisch, zumindest das Liebesgeständnis, Gefühle füreinander sind schon lange da.
Bin einfach momentan noch sehr verwirrt, muss erstmal meine Gedanken ordnen, deswegen auch mein langer Eingangstext.
Irgendwann wird sich weder das eine noch das andere vermeiden lassen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 15:59

Ich kann nur beipflichten
überlegt euch sehr genau die konsequenzen. alles wird euch um die ohren fliegen, nichts wird mehr sein wie es war, ihr werdet erst einmal euer komplettes bisheriges leben aufgeben müssen mit sämtlichen annehmlichkeiten, lieben gewohnheiten, freunden, bekannten usw., ganz zu schweigen von finanziellen einbußen. habt ihr eigentlich auch kinder? einfach alles wird sich ändern. zeurst werdet ihr ganz auf euch allein gestellt sein, die ganze welt gegen euch. darauf müsst ihr dann anfangen aufzubauen. wird eure liebe euch soweit tragen? werdet ihr alles bisherige loslassen können? wird sich am ende alles doch nur als strohfeuer herausstellen? soviel steht auf dem spiel. man könnte sich vielleicht einen einmaligen "ausrutscher" erlauben um die große sehnsucht zu stillen, die partner müssen ja nicht sofort damit konfrontiert werden, vor allem, solange ihr selbst nicht mal wisst, wo's lang geht. aber das wird s alles nicht leichter machen. was, wenn sie es herausfinden? haben sie das verdient? wirst du die beiden so leiden sehen können? denk genau nach. die hölle wird vielleicht losbrechen. ich möchte dir raten: wenn du mit deinem bisherigen leben nicht unglücklich warst und du nicht sagen kannst, dir fehlt etwas, dann finger weg!

alles gute euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 16:08

Seid immer ehrlich !
seid ehrlich mit euch und euren partnern , dann hat allses sicher eine zukuft ! ich wünsche euch alles gute !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 16:44
In Antwort auf posie_12916294

Ich kann nur beipflichten
überlegt euch sehr genau die konsequenzen. alles wird euch um die ohren fliegen, nichts wird mehr sein wie es war, ihr werdet erst einmal euer komplettes bisheriges leben aufgeben müssen mit sämtlichen annehmlichkeiten, lieben gewohnheiten, freunden, bekannten usw., ganz zu schweigen von finanziellen einbußen. habt ihr eigentlich auch kinder? einfach alles wird sich ändern. zeurst werdet ihr ganz auf euch allein gestellt sein, die ganze welt gegen euch. darauf müsst ihr dann anfangen aufzubauen. wird eure liebe euch soweit tragen? werdet ihr alles bisherige loslassen können? wird sich am ende alles doch nur als strohfeuer herausstellen? soviel steht auf dem spiel. man könnte sich vielleicht einen einmaligen "ausrutscher" erlauben um die große sehnsucht zu stillen, die partner müssen ja nicht sofort damit konfrontiert werden, vor allem, solange ihr selbst nicht mal wisst, wo's lang geht. aber das wird s alles nicht leichter machen. was, wenn sie es herausfinden? haben sie das verdient? wirst du die beiden so leiden sehen können? denk genau nach. die hölle wird vielleicht losbrechen. ich möchte dir raten: wenn du mit deinem bisherigen leben nicht unglücklich warst und du nicht sagen kannst, dir fehlt etwas, dann finger weg!

alles gute euch!

Hallo an alle
Schön guten Tag
also war auch fast in so eine situation
und ihr müsst für liebe kämpfen..........
ich glaube der schafft ihr schon.........
immer auf Herz hören.............
bei mir hatte es nicht geklappt...die liebe war nur von meine Seite da....
konnte nichts machen.................wollte ihn nich unglücklich machen........
und jetzt schon ca.ein jahr........dänke immer nur an ihn....sogar nach einen jahr mache meine Augen zu und sehe sehr deutlich ihn..er ist alles für mich,aber er warscheinlich nichts für mich.
bei euch beruht es auf gegenseitigkeit Kämpfen Kämpfen und Kämpfen
Alles alles Gute,seit Glücklich
Lg Nati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 8:26
In Antwort auf posie_12916294

Ich kann nur beipflichten
überlegt euch sehr genau die konsequenzen. alles wird euch um die ohren fliegen, nichts wird mehr sein wie es war, ihr werdet erst einmal euer komplettes bisheriges leben aufgeben müssen mit sämtlichen annehmlichkeiten, lieben gewohnheiten, freunden, bekannten usw., ganz zu schweigen von finanziellen einbußen. habt ihr eigentlich auch kinder? einfach alles wird sich ändern. zeurst werdet ihr ganz auf euch allein gestellt sein, die ganze welt gegen euch. darauf müsst ihr dann anfangen aufzubauen. wird eure liebe euch soweit tragen? werdet ihr alles bisherige loslassen können? wird sich am ende alles doch nur als strohfeuer herausstellen? soviel steht auf dem spiel. man könnte sich vielleicht einen einmaligen "ausrutscher" erlauben um die große sehnsucht zu stillen, die partner müssen ja nicht sofort damit konfrontiert werden, vor allem, solange ihr selbst nicht mal wisst, wo's lang geht. aber das wird s alles nicht leichter machen. was, wenn sie es herausfinden? haben sie das verdient? wirst du die beiden so leiden sehen können? denk genau nach. die hölle wird vielleicht losbrechen. ich möchte dir raten: wenn du mit deinem bisherigen leben nicht unglücklich warst und du nicht sagen kannst, dir fehlt etwas, dann finger weg!

alles gute euch!

Das
sind im Hinterstübchen, neben der großen Euphorie und den wirklich wahren Gefühlen die wir füreinander haben, eben die Dinge die mich beschäftigen.
Du triffst den Kern punktgenau.
Deswegen auch der Titel den ich diesem Thema gegeben habe.
Es wird nichts mehr so sein wie es war, deswegen müssen wir erstmal klarer sehen.

Schaffen wir das, können BEIDE loslassen von dem was ist, meistern wir die Veränderung, was ist mit gemeinsamen Erinnerungen, finden wir den Weg für eine gemeinsame Zukunft, oder stehen am Ende alle mit leeren Händen und gebrochenen Herzen da?
Genau diese Fragen kann ich im Moment nicht beantworten.
Aber, wer kann das schon?
Was ist richtig, was ist falsch?
Wer weiß, vielleicht käme auch alles anders, alle können mit der Situation umgehen und leben, solls ja auch geben?!

Wir sind in den "Ende vierzigern", also ein Alter in dem oft nochmals Veränderungen anstehen, verpasstes nachgeholt wird, vielleicht die letzte Entscheidung in Sache Liebe, schliesslich verliebt man sich nicht so oft.

Ziehen wir die Geschichte durch, werden wir entweder glücklich bis ans Lebensende zusammen sein, oder es funktioniert nicht und alles ist zerbrochen, machen wirs nicht, ärgern wir uns vielleicht in ein paar Jahren über die verpasste Liebe, weils die große Liebe war/ist?!
Kinder haben wir nicht, "gottseidank", würde die Situation nicht vereinfachen.
Finanzielles interessiert mich allerdings bei dieser Entscheidung nicht wirklich.

Deine letzte Frage kann ich halb beantworten, richtig glücklich, nein, todunglücklich auch nicht, dazwischen irgendwas, fehlt mir irgendwas, ja, sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 9:45
In Antwort auf kari_12517250

Das
sind im Hinterstübchen, neben der großen Euphorie und den wirklich wahren Gefühlen die wir füreinander haben, eben die Dinge die mich beschäftigen.
Du triffst den Kern punktgenau.
Deswegen auch der Titel den ich diesem Thema gegeben habe.
Es wird nichts mehr so sein wie es war, deswegen müssen wir erstmal klarer sehen.

Schaffen wir das, können BEIDE loslassen von dem was ist, meistern wir die Veränderung, was ist mit gemeinsamen Erinnerungen, finden wir den Weg für eine gemeinsame Zukunft, oder stehen am Ende alle mit leeren Händen und gebrochenen Herzen da?
Genau diese Fragen kann ich im Moment nicht beantworten.
Aber, wer kann das schon?
Was ist richtig, was ist falsch?
Wer weiß, vielleicht käme auch alles anders, alle können mit der Situation umgehen und leben, solls ja auch geben?!

Wir sind in den "Ende vierzigern", also ein Alter in dem oft nochmals Veränderungen anstehen, verpasstes nachgeholt wird, vielleicht die letzte Entscheidung in Sache Liebe, schliesslich verliebt man sich nicht so oft.

Ziehen wir die Geschichte durch, werden wir entweder glücklich bis ans Lebensende zusammen sein, oder es funktioniert nicht und alles ist zerbrochen, machen wirs nicht, ärgern wir uns vielleicht in ein paar Jahren über die verpasste Liebe, weils die große Liebe war/ist?!
Kinder haben wir nicht, "gottseidank", würde die Situation nicht vereinfachen.
Finanzielles interessiert mich allerdings bei dieser Entscheidung nicht wirklich.

Deine letzte Frage kann ich halb beantworten, richtig glücklich, nein, todunglücklich auch nicht, dazwischen irgendwas, fehlt mir irgendwas, ja, sie.

Richtig oder falsch?
für den einen ist richtig, was für den anderen falsch ist. auf jeden fall solltet ihr beide, vor ihr einen schritt weiter geht genau und ehrlich eure gefühle euren jetzigen partnern gegenüber analysieren. stellt euch den moment der wahrheit vor. stellt euch die reaktionen eurer partner vor. trauer, enttäuschung, zukunftsangst, verlust, verrat, das volle programm werdet ihr ihnen antun müssen. ihr werdet sie weinen, leiden und betteln sehen und werdet sie nur immer mehr verletzen müssen. werdet ihr BEIDE das schaffen? wenn ihr noch zuneigung zu euren partnern empfindet, wird diese phase schrecklich.

glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. an euch wird euer ganzes bisheriges leben vorbeiziehen. du wirst erst im laufe der zeit das ganze ausmaß der konzequenzen und des verlustes erkennen. im moment schwebt ihr auf wolke 2007, der gedanke an eure liebe gibt euch kraft und beflügelt euch. im günstigsten fall wird die liebe und die leidenschaft anhalten aber irgendwann werden schuldgefühle hinzukommen. ihr werdet an euren neuen partnern, trotz der tatsache, dass ihr euch schon lange und gut kennt, auch negative seiten entdecken. ihr werdet manchmal die sicherheit, geborgenheit und ja, vielleicht sogar die gelegentliche langeweile mit euren ehepartnern vermissen. ihr werdet sehr, sehr lange auf innere ruhe, ausgeglichenheit und einen geregelten alltag verzichten müssen. das alles erscheint euch im moment unwichtig und wertlos. das wird sich vielleicht ändern. was, wenn es nur einer von euch beiden schafft? usw. usw. usw. ich will nicht nur schwarz malen. aber man kann daran zugrunde gehen.

die gegenseitige liebe im gegenwärtigen stadium zu belassen hätte doch auch seinen reitz. sowas geht nicht einfach vorbei und wird vielleicht für den rest eures lebens für den gewissen 'kick' sorgen.

überlegt gemeinsam, ob euch eure ehepartner schon egal genug sind, ihnen das alles antun zu können.

und hofft, dass alles gut wird. ich drück euch allen 4'en die daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 10:16
In Antwort auf posie_12916294

Richtig oder falsch?
für den einen ist richtig, was für den anderen falsch ist. auf jeden fall solltet ihr beide, vor ihr einen schritt weiter geht genau und ehrlich eure gefühle euren jetzigen partnern gegenüber analysieren. stellt euch den moment der wahrheit vor. stellt euch die reaktionen eurer partner vor. trauer, enttäuschung, zukunftsangst, verlust, verrat, das volle programm werdet ihr ihnen antun müssen. ihr werdet sie weinen, leiden und betteln sehen und werdet sie nur immer mehr verletzen müssen. werdet ihr BEIDE das schaffen? wenn ihr noch zuneigung zu euren partnern empfindet, wird diese phase schrecklich.

glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. an euch wird euer ganzes bisheriges leben vorbeiziehen. du wirst erst im laufe der zeit das ganze ausmaß der konzequenzen und des verlustes erkennen. im moment schwebt ihr auf wolke 2007, der gedanke an eure liebe gibt euch kraft und beflügelt euch. im günstigsten fall wird die liebe und die leidenschaft anhalten aber irgendwann werden schuldgefühle hinzukommen. ihr werdet an euren neuen partnern, trotz der tatsache, dass ihr euch schon lange und gut kennt, auch negative seiten entdecken. ihr werdet manchmal die sicherheit, geborgenheit und ja, vielleicht sogar die gelegentliche langeweile mit euren ehepartnern vermissen. ihr werdet sehr, sehr lange auf innere ruhe, ausgeglichenheit und einen geregelten alltag verzichten müssen. das alles erscheint euch im moment unwichtig und wertlos. das wird sich vielleicht ändern. was, wenn es nur einer von euch beiden schafft? usw. usw. usw. ich will nicht nur schwarz malen. aber man kann daran zugrunde gehen.

die gegenseitige liebe im gegenwärtigen stadium zu belassen hätte doch auch seinen reitz. sowas geht nicht einfach vorbei und wird vielleicht für den rest eures lebens für den gewissen 'kick' sorgen.

überlegt gemeinsam, ob euch eure ehepartner schon egal genug sind, ihnen das alles antun zu können.

und hofft, dass alles gut wird. ich drück euch allen 4'en die daumen.

Danke ulisz
für Deine ehrlichen Worte.

Trennungen sind immer schwer, diese würde aber alles bisher erlebte in den Schatten stellen.
Wir werden sehen, ein bisschen klarer sehe ich jetzt, durch die netten Kommentare hier und dadurch, alles einmal niedergeschrieben zu haben.

Der nächste Step steht an, und zwar gilt es jetzt, genau diese Fragen zu beantworten, jeder für sich, und zusammen.

Wir werden ihn in Angriff nehmen und dann werde ich mich zu gegebener Zeit, wenn wir und wie wir diese Fragen beantwortet haben, wieder hier melden.

Danke für die guten Wünsche.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 13:04
In Antwort auf kari_12517250

Danke ulisz
für Deine ehrlichen Worte.

Trennungen sind immer schwer, diese würde aber alles bisher erlebte in den Schatten stellen.
Wir werden sehen, ein bisschen klarer sehe ich jetzt, durch die netten Kommentare hier und dadurch, alles einmal niedergeschrieben zu haben.

Der nächste Step steht an, und zwar gilt es jetzt, genau diese Fragen zu beantworten, jeder für sich, und zusammen.

Wir werden ihn in Angriff nehmen und dann werde ich mich zu gegebener Zeit, wenn wir und wie wir diese Fragen beantwortet haben, wieder hier melden.

Danke für die guten Wünsche.......

Inspiration...
Ich hoffe, ich habe Dich nicht zu sehr desillusioniert. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie es im Moment in Dir aussieht und sicherlich hattest Du gehofft, positivere Rückmeldungen zu bekommen.

Du wirst es vermutlich wagen, oder? Du willst nicht mehr zurück. Wenn Ihr den schweren Schritt, es Euren Ehepartnern zu sagen, rechtzeitig schafft, dann wird es auch mit Eurem "zweiten Glück" klappen. Ihr kennt Euch schließlich schon sehr gut. Eine Freundin von mir hat es jedenfalls geschafft und schwebt jetzt schon seit fast fünf Jahren immer noch im 7. Himmel. Weniger kann ich mir allerdings vorstellen, dass Eure 4er-Freundschaft zu retten ist. Aber warum nicht? Wenn Du es wagen willst, dann hilft nur positives Denken.

Ich würde mich sehr freuen, wieder von Dir und eventuellen Veränderungen zu lesen.

Mach's gut bis dahin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 13:24
In Antwort auf posie_12916294

Inspiration...
Ich hoffe, ich habe Dich nicht zu sehr desillusioniert. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie es im Moment in Dir aussieht und sicherlich hattest Du gehofft, positivere Rückmeldungen zu bekommen.

Du wirst es vermutlich wagen, oder? Du willst nicht mehr zurück. Wenn Ihr den schweren Schritt, es Euren Ehepartnern zu sagen, rechtzeitig schafft, dann wird es auch mit Eurem "zweiten Glück" klappen. Ihr kennt Euch schließlich schon sehr gut. Eine Freundin von mir hat es jedenfalls geschafft und schwebt jetzt schon seit fast fünf Jahren immer noch im 7. Himmel. Weniger kann ich mir allerdings vorstellen, dass Eure 4er-Freundschaft zu retten ist. Aber warum nicht? Wenn Du es wagen willst, dann hilft nur positives Denken.

Ich würde mich sehr freuen, wieder von Dir und eventuellen Veränderungen zu lesen.

Mach's gut bis dahin!

Das
hast Du nicht.
Du hast nur das gesagt, worum es nun geht, Fakten.
Genau das wollte und musste ich hören, nicht 08/15, schön wärs, wenns so einfach wäre.

Träumerei allein hilft nun mal nicht weiter, nun gehts ans Eingemachte.

Werde mich melden, versprochen, Wochenende steht an, also genug Zeit zum nachdenken.

Ob wir es wagen liegt nicht nur allein an mir.
Funktionieren wird es nur, wenn beide daran glauben, momentan tue ich das.

Bis demnächst!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 18:05

Liebe unter Lügen?
Wie gross kann EURE Liebe sein, wenn die Liebe unter einer Lüge steht????

lg oya31

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen