Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbotene Früchte schmecken sooooo gut!

Verbotene Früchte schmecken sooooo gut!

17. Oktober 2007 um 13:58

Ich 35 verheiratet habe seit Ende April eine Affäre mit einem 20 jährigen der jetzt auch in einer Beziehung lebt.

Es hat alles im Büro angefangen.
Ich habe echt schräge Zeiten durchlebt-falls sich mal jemand einlesen möchte.
Meine ganze Leidensgeschichte steht unter
"Liebe im Büro".
Wir arbeiten beide nicht mehr in der Firma.

So der derzeitige Stand ist:

Mein Mann ist ausgezogen weil die ganze Geschichte aufgeflogen ist und ich mich entscheiden soll. Er kommt aber sofort zurück und möchte es mit mir versuchen - wenn ich mich für uns entscheide.

Daran soll es ja eigentlich auch nicht liegen. Ich habe meinen Mann nicht betrogen und habe eine Affäre weil ich mich verlieben und mich trennen wollte. Die Affäre ist eine reine Sex Geschichte und hat sich ergeben - ich war nicht auf der Suche - die Schwingungen waren da und ich war zu schwach etwas dagegen zu machen.
Zwischendurch ging es mir echt dreckig - weil sich einiges geändert hat - mein Liebhaber hat nachdem er die Arbeit gewechselt und seine neue Freundin kennengelernt hat -rar gemacht. Wir hatten sonst immer Kontakt haben gesimst uns täglich auf arbeit gesehen und getroffen. Ich dachte na toll aus den Augen aus dem Sinn - ich hatte das Gefühl schrecklichen Liebeskummer zu haben und Ihn zu verlieren. Hatte ich mich doch verliebt?

Mittlerweile habe ich Klarheit und habe in meiner Gefühlswelt aufgeräumt. Ich bin nicht in Ihn verliebt - aber in unsere Sache und die möchte ich auch aufrechterhalten - wir treffen uns ca. 2-3x im Monat. Und es ist einfach nur Sex und Spaß ganz unverbindlich.
Nun zu meiner Ehe - ich bin doch ein schrecklicher Mensch wenn ich für mich entschieden habe - meinen Mann nicht zu verlieren und die Affäre nicht zu beenden. Ich würde ja dann wieder anfangen mit Lügen -und mein Mann hat ja schon einmal alles rausbekommen -weil ich mich verändert habe und Fehler gemacht habe die mich verraten haben. Kann man so abgebrüht sein und sowas machen?

Ich weiß das ich meinen Mann liebe - aber den Sex, Spaß und die Unbeschwertheit die ich mit meiner Affäre habe habe ich mit meinem Mann nicht mehr - nach 19 Jahren kann da schon mal die Luft raus sein. Obwohl ich mich eigentlich auch nicht unbedingt beschweren möchte - er ist toll hat Ideen macht und tut - und keine Ahnung - aber ich fühle mich in sexueller Ansicht einfach mal mehr zu dem verbotenen hingezogen. Warum ist das so? Und muss ich mich für eins entscheiden? Kann ich denn nicht beides haben?
Moral hin - Moral her - so denke ich - so fühle ich und ich weiß auch das das alles falsch ist. Was soll ich bloß machen?

Ich würde mich über Eure Meinungen freuen - auch wenn sie wie Ohrfeigen kommen!

Mehr lesen

17. Oktober 2007 um 14:21

Ich gebe dir einen wirklich
gut gemeinten rat:
lass deinen mann bloß da, wo er derzeit ist !!!
denn dann wirst du kaum die möglichkeit haben, ihn ein zweites mal zu verletzen, wenn dir mal eben danach ist - ich meine natürlich nach einem schäferstündchen, weil dir der sex sooooo fehlt.

tut mir leid. das ist ja krank. und echt krass.

bleib solo, dann kannste poppen wann, wo und wie oft dun willst - und vor allen dingen: mit WEM du willst. und dein mann kriegt es garantiert nicht mit und muss sich nicht ärgern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:38

Hi alia ,
aber wenn sie solo ist, dann kann sie doch trotzdem vom verbotenem "früchtchen" naschen, denn die dürfen ja ruhig in beziehungen bleiben. dann schadet es eben nur ihrer eigenen ehe nicht mehr.



oder hab ich das gänzlich falsch verstanden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:42

... Autsch
die Ohrfeigen haben gesessen
ich weiß das das krank und krass ist. Ich habe mir kein Jüngelchen gesucht und Ihn verführt - es hat sich ergeben und wir haben beide ne geile Zeit - das er eine Freundin hat und ich einen Mann ist uns bewusst. Aber er sagt ich kann machen was ich will und wann ich will und entscheide das so für mich. Und ich habe eben die Freschheit besessen es für mich auch so zu entscheiden - ohne mir der Konsequenzen bewusst zu sein. Ich wollte meinen Mann nie verletzen und bescheißen - das will vermutlich niemand der in so eine Geschichte gerät.

Klar könnte ich mir mit meinem Mann auch ne geile Zeit machen - aber vielleicht finde ich es einfach nur schön zu wissen das mich ein anderer Mann begehrt.

Ich habe mit meinem Mann lange Gespräche geführt wie es weitergehen soll. Ich habe Ihm auch gesagt das ich mich sexuell im Moment sehr zu dieser Affäre hingezogen fühle - aus diesem Grund ist er auch erstmal gegangen damit ich Zeit habe mir darüber klar zu werden was ich will - weil er das ja verständlicher Weise so nicht mitmachen möchte. Ehe, Kinder und ein Freund geht für ihn nicht in Ordnung. Wer macht denn sowas auch schon mit?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:48

Hi biancaa,
ich finde schon, dass sie unterschwellig gerne die absolution für weitere fremdgeh-aktionen haben möchte. und da habe ich einfach vorgeschlagen, dass sie besser solo bleibt, weil sie so ihren partner, der ja dann nicht vorhanden ist, nicht bescheißen muss und sie nach lust und laune früchte ohne ende naschen kann.



du kennst doch meine einstellung. insofern weißt du auch sicherlich, dass ich die oftmals ziemlich unverblümt rüber bringe. und DAS finde ich persönlich nicht normal. wie ich fremdgehen allgemein nicht normal finde.
wenn sie so anständig wäre, ihren mann da zu lassen, wo er derzeit ist, dann wäre das ja alles ok. aber so ? beides geht halt nicht - das wissen wir doch beide.

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:48

Keine Tipps ...
... nur ne Erklärung warum man so fühlt - beides will -und sich denkt damit klar zu kommen. Ich weiß echt das das nicht machbar ist - und man alles kaputt macht.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:51
In Antwort auf tattel1

... Autsch
die Ohrfeigen haben gesessen
ich weiß das das krank und krass ist. Ich habe mir kein Jüngelchen gesucht und Ihn verführt - es hat sich ergeben und wir haben beide ne geile Zeit - das er eine Freundin hat und ich einen Mann ist uns bewusst. Aber er sagt ich kann machen was ich will und wann ich will und entscheide das so für mich. Und ich habe eben die Freschheit besessen es für mich auch so zu entscheiden - ohne mir der Konsequenzen bewusst zu sein. Ich wollte meinen Mann nie verletzen und bescheißen - das will vermutlich niemand der in so eine Geschichte gerät.

Klar könnte ich mir mit meinem Mann auch ne geile Zeit machen - aber vielleicht finde ich es einfach nur schön zu wissen das mich ein anderer Mann begehrt.

Ich habe mit meinem Mann lange Gespräche geführt wie es weitergehen soll. Ich habe Ihm auch gesagt das ich mich sexuell im Moment sehr zu dieser Affäre hingezogen fühle - aus diesem Grund ist er auch erstmal gegangen damit ich Zeit habe mir darüber klar zu werden was ich will - weil er das ja verständlicher Weise so nicht mitmachen möchte. Ehe, Kinder und ein Freund geht für ihn nicht in Ordnung. Wer macht denn sowas auch schon mit?



Naja tattel, aber
gerade JETZT wäre doch gelegenheit, klar schiff zu machen.

ich denke mir, du wirst doch sicherlich so was wie gefühle für deinen mann haben. oder sind die nicht mehr vorhanden ? dann wäre es ja noch leichter, reinen tisch zu machen und zu sagen, dass es wohl so nicht weiter geht.

ansonsten kann ich kathi nur zustimmen. eine affäre, auch wenn es nur sex ist, kann sicherlich nicht das ventil für das sein, was in der beziehung offensichtlich zu fehlen scheint.

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 14:53
In Antwort auf tattel1

Keine Tipps ...
... nur ne Erklärung warum man so fühlt - beides will -und sich denkt damit klar zu kommen. Ich weiß echt das das nicht machbar ist - und man alles kaputt macht.



Es geht nicht beides.
und wenn das bei dir länger so läuft wirst du schnell merken warum:
weil sicherlich irgendwann eins auf der strecke bleibt. oder das andere mehr wird als es werden sollte. dann sind die probleme vorprogrammiert.

ich finde es gibt da nur eine möglichkeit:
reinen tisch machen. entweder die affäre vergessen. odedr aber die ehe. du kannst im leben nicht beides haben. mag sein, dass du derzeit so fühlst und dass das für dich vielleicht in ordnung ginge. aber diejenigen, die mit reingezogen werden, würden diese belastung eben auf dauer NICHT aushalten können. und das wiederum ist verständlich. das will doch kein mensch - die zweite geige neben einem nebenbuhler spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 15:05
In Antwort auf skywalker1965

Naja tattel, aber
gerade JETZT wäre doch gelegenheit, klar schiff zu machen.

ich denke mir, du wirst doch sicherlich so was wie gefühle für deinen mann haben. oder sind die nicht mehr vorhanden ? dann wäre es ja noch leichter, reinen tisch zu machen und zu sagen, dass es wohl so nicht weiter geht.

ansonsten kann ich kathi nur zustimmen. eine affäre, auch wenn es nur sex ist, kann sicherlich nicht das ventil für das sein, was in der beziehung offensichtlich zu fehlen scheint.

l.g. sky

... Warum
muss denn - wenn man eine Affäre hat - irgendwas in der Beziehung nicht stimmen? Hier ist alles prima toller Mann - tolle Kinder - alle Gesund - Alltag wie überall in langen Beziehungen - schöner Alltag - aus dem ich aber nun einfach mal ausgebrochen bin. Ich war egoistisch hab mal nur an mich gedacht und gesagt nimms doch so mit - man lebt nur einmal - die Gelegenheit kam überraschend und unerwartet.

Sicher muss ich jetzt klar Schiff machen und werde für mein tun "bestraft".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 15:07
In Antwort auf tattel1

... Warum
muss denn - wenn man eine Affäre hat - irgendwas in der Beziehung nicht stimmen? Hier ist alles prima toller Mann - tolle Kinder - alle Gesund - Alltag wie überall in langen Beziehungen - schöner Alltag - aus dem ich aber nun einfach mal ausgebrochen bin. Ich war egoistisch hab mal nur an mich gedacht und gesagt nimms doch so mit - man lebt nur einmal - die Gelegenheit kam überraschend und unerwartet.

Sicher muss ich jetzt klar Schiff machen und werde für mein tun "bestraft".

Ich sehe das so:
wenn es alles so läuft, wie man sich das wünscht - sex, zuhause, einfach alles - dann hat man doch gar nicht erst das bedürfnis, sich anderweitig zu orientieren.
auch nicht, wenn es "überraschend" gekommen ist.

vielleicht bin ich altmodisch. nenn mich ruhig so. aber ich kann das nicht nachvollziehen. bin ich glücklich, brauche ich keinen mann, der mich außerhäusig beglückt. das spreche ich dann meinem mann zu, und niemand anderem. ich denke mir, der kann dir nichts zeigen, was dein mann nicht auch drauf hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 15:17
In Antwort auf skywalker1965

Ich sehe das so:
wenn es alles so läuft, wie man sich das wünscht - sex, zuhause, einfach alles - dann hat man doch gar nicht erst das bedürfnis, sich anderweitig zu orientieren.
auch nicht, wenn es "überraschend" gekommen ist.

vielleicht bin ich altmodisch. nenn mich ruhig so. aber ich kann das nicht nachvollziehen. bin ich glücklich, brauche ich keinen mann, der mich außerhäusig beglückt. das spreche ich dann meinem mann zu, und niemand anderem. ich denke mir, der kann dir nichts zeigen, was dein mann nicht auch drauf hätte.

Ja irgendwie hast du ja recht
Aber es war halt ebend spannend herauszufinden wohin diese anfängliche Flirterei so führt.
Vielleicht war es auch die pure Neugier wie es ist mit einem anderen Mann Sex zu haben. Mein Mann ist nämlich mein erster und bis dato einziger Mann gewesen. Er ist meine Jugendliebe - wir kennen uns schon 19 Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 15:22
In Antwort auf tattel1

Ja irgendwie hast du ja recht
Aber es war halt ebend spannend herauszufinden wohin diese anfängliche Flirterei so führt.
Vielleicht war es auch die pure Neugier wie es ist mit einem anderen Mann Sex zu haben. Mein Mann ist nämlich mein erster und bis dato einziger Mann gewesen. Er ist meine Jugendliebe - wir kennen uns schon 19 Jahre.

Mmmh, dann ist der reiz
natürlich umso größer, je weniger "erfahrungen" man gesammelt hat.

du glaubst vielleicht, irgendwas versäumt zu haben. das hast du sicherlich nicht.
und weißt du: irgendwann wird sich vielleicht auch da das schale gefühl einstellen und du wirst denken, dass er sich kaum von deinem mann unterscheidet. der aufregendste sex wird irgendwann das, was man nicht will: routine.

tu' dir bitte selber den gefallen und analysiere genau, was du willst. was du an deinem mann liebst. und dann setze das risiko einfach mal dagegen. willst du das ? ständige unsicherheit ? die angst, vielleicht irgendwann "erwischt" zu werden - und wenn es von der freundin der affäre ist ?
ich denke doch sicherlich nicht

vielleicht reizt es dich wirklich nur, weil du es nicht zuvor kennengelernt hast. aber vergiss dabei nie, was du aufs spiel setzt.

viel glück beim finden der "richtigen" entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 16:12
In Antwort auf tattel1

Ja irgendwie hast du ja recht
Aber es war halt ebend spannend herauszufinden wohin diese anfängliche Flirterei so führt.
Vielleicht war es auch die pure Neugier wie es ist mit einem anderen Mann Sex zu haben. Mein Mann ist nämlich mein erster und bis dato einziger Mann gewesen. Er ist meine Jugendliebe - wir kennen uns schon 19 Jahre.

Erstaunliche Parallelen...
Ich befinde mich aktuell in einer ähnlichen Situation...nur bin ich der Mann der betrogen wurde.

Ich weiß nun seit einigen Wochen, dass mich meine Frau über Jahre hin mit einem guten Freund betrogen hat. Ich wußte sogar immer wenn Sie zusammen waren, mir fehlten nur dummerweise ein paar Details..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 17:09
In Antwort auf yngve_12144692

Erstaunliche Parallelen...
Ich befinde mich aktuell in einer ähnlichen Situation...nur bin ich der Mann der betrogen wurde.

Ich weiß nun seit einigen Wochen, dass mich meine Frau über Jahre hin mit einem guten Freund betrogen hat. Ich wußte sogar immer wenn Sie zusammen waren, mir fehlten nur dummerweise ein paar Details..

... und nun?
Du hast echt Jahre nichts gemerkt oder geahnt? Oder hast du es ignoriert oder verdrängt? Mein Mann hatte es im "Urin" wie er so schön sagt. Außerdem habe ich mich verändert - war nicht mehr ich - und dann hat er geschnüffelt und meine Fehler aufgedeckt.

Wie gehst du jetzt mit dem Wissen um und was passiert mit Euch? Hat deine Frau die Affäre beendet und sich für dich entschieden? Könntest du verzeihen und Ihr jemals wieder glauben?

Ich meine du musst ja immer davon ausgehen das sie es dir zwar verspricht - die Affäre zu beende -und dann doch macht was sie will.

In meinem Fall gehen meine Gedanken ja erschreckender Weise in diese Richtung - habe aber nicht vor meinen Mann zu zerstören - ich kann nicht beschreiben warum ich so denke und fühle - möchte gerne meinem Mann gegenüber ehrlich sein und ihn auch nicht verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 18:40
In Antwort auf skywalker1965

Mmmh, dann ist der reiz
natürlich umso größer, je weniger "erfahrungen" man gesammelt hat.

du glaubst vielleicht, irgendwas versäumt zu haben. das hast du sicherlich nicht.
und weißt du: irgendwann wird sich vielleicht auch da das schale gefühl einstellen und du wirst denken, dass er sich kaum von deinem mann unterscheidet. der aufregendste sex wird irgendwann das, was man nicht will: routine.

tu' dir bitte selber den gefallen und analysiere genau, was du willst. was du an deinem mann liebst. und dann setze das risiko einfach mal dagegen. willst du das ? ständige unsicherheit ? die angst, vielleicht irgendwann "erwischt" zu werden - und wenn es von der freundin der affäre ist ?
ich denke doch sicherlich nicht

vielleicht reizt es dich wirklich nur, weil du es nicht zuvor kennengelernt hast. aber vergiss dabei nie, was du aufs spiel setzt.

viel glück beim finden der "richtigen" entscheidung.

... Entscheidung
ich hoffe ich treffe die richtige - und finde den Weg zu meinen Mann - im Moment habe ich aber noch keinen Plan aber Zeit über alles nachzudenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 18:52
In Antwort auf tattel1

... Entscheidung
ich hoffe ich treffe die richtige - und finde den Weg zu meinen Mann - im Moment habe ich aber noch keinen Plan aber Zeit über alles nachzudenken.

Du
hast doch mit deinem Freund tolle Erlebnisse gehabt, behalt es doch als schöne Erinnerung und treib es nicht auf die Spitze! Weihnachten ist nur einmal im Jahr!

Wenn du deinen Mann nicht verlieren willst, hör auf und stecke deine Energie in eure Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 19:18
In Antwort auf madlyn_12898805

Du
hast doch mit deinem Freund tolle Erlebnisse gehabt, behalt es doch als schöne Erinnerung und treib es nicht auf die Spitze! Weihnachten ist nur einmal im Jahr!

Wenn du deinen Mann nicht verlieren willst, hör auf und stecke deine Energie in eure Beziehung.

Lass deinen Mann in ruhe ....
denn du wirst ihn immer wieder betrügen weil du gefallen dran gefunden hast.Es wundert mich das du dich wunderst das du nun bestaft wirst.Du wirst deinen Mann und deine Kinder immer wieder in Ihren Gefühlen verletzen,darum trenn dich bevor deine Familie für dich nur noch Verachtung und Hass empfinden. Gib deiner Famile die Chance ohne dich glücklich zu werden und popp weiter durch die Weltgesichte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 19:46
In Antwort auf madlyn_12898805

Du
hast doch mit deinem Freund tolle Erlebnisse gehabt, behalt es doch als schöne Erinnerung und treib es nicht auf die Spitze! Weihnachten ist nur einmal im Jahr!

Wenn du deinen Mann nicht verlieren willst, hör auf und stecke deine Energie in eure Beziehung.

...Das ist so leicht gesagt
und ich möchte es ja auch ich weiß aber auch genau wenn sich meine Affäre meldet bin ich wieder da. Ist denn hier niemand der in einer ähnlichen Situation ist wie ich oder bin ich hier die einzige die so behämmert ist und nicht konsequent genug einen Schlussstrich unter die Affäre zu setzen und die Geschichte als geile Zeit in der Erinnerung abspeichert. Was ist denn bloß los mit mir?

Ich möchte keine Bestätigung für mein handeln, denken oder tun. Ich möchte einfach nur wissen ob auch noch jemand so fühlt und das Gefühl hat da nicht rauszukommen warum auch immer das so ist - wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 20:35
In Antwort auf cairo_12111863

Lass deinen Mann in ruhe ....
denn du wirst ihn immer wieder betrügen weil du gefallen dran gefunden hast.Es wundert mich das du dich wunderst das du nun bestaft wirst.Du wirst deinen Mann und deine Kinder immer wieder in Ihren Gefühlen verletzen,darum trenn dich bevor deine Familie für dich nur noch Verachtung und Hass empfinden. Gib deiner Famile die Chance ohne dich glücklich zu werden und popp weiter durch die Weltgesichte.

... Wasn das für ne Attacke
harte Worte. Dabei bin ich doch auf der Suche nach Antworten warum so etwas passiert und warum man sich so verändert. Ich wundere mich nicht das ich bestraft werde für mein tun war ja wohl abzusehen wenn es auffliegt das man Stellung nehmen und sich entscheiden muss. Klar habe ich Spaß mit meiner Affäre das heißt aber nicht - das wenn es vorbei ist ich mich ins nächste Abenteuer stürzen würde weil es so toll war. Im Gegenteil ich wäre geheilt und müsste den Stress - den Kummer die Seelische Belastung nicht noch mal haben. Und auch wenn ich die Erkenntnis habe das es besser wäre die Sache zu beenden (weil auch der Wunsch tief in mir drin ist) ist es mir irgendwie nicht möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 20:36

... genau
und warum ist das so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:50

Skywalker hat Recht
quäle Deinen Mann nicht länger. Dein Mann muß ein Idiot sein, wenn er Dich noch mal nimmt. Trenn Dich, fick Dich aus, aber lass doch Deinen Mann in Frieden leben. Hast Du Dir schon mal überlegt, dass Du Deinen eigenen Ehemann zerstörst? Nein, in Deiner Geilheit setzt das Gehirn wohl aus.
Denk doch mal darüber nach, wenn Dein Mann das mit Dir machen würde. Wie würdest Du Dich fühlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 9:56
In Antwort auf tattel1

... Wasn das für ne Attacke
harte Worte. Dabei bin ich doch auf der Suche nach Antworten warum so etwas passiert und warum man sich so verändert. Ich wundere mich nicht das ich bestraft werde für mein tun war ja wohl abzusehen wenn es auffliegt das man Stellung nehmen und sich entscheiden muss. Klar habe ich Spaß mit meiner Affäre das heißt aber nicht - das wenn es vorbei ist ich mich ins nächste Abenteuer stürzen würde weil es so toll war. Im Gegenteil ich wäre geheilt und müsste den Stress - den Kummer die Seelische Belastung nicht noch mal haben. Und auch wenn ich die Erkenntnis habe das es besser wäre die Sache zu beenden (weil auch der Wunsch tief in mir drin ist) ist es mir irgendwie nicht möglich.

Harte Worte..
Was erwartest du ? Es liegt an dir die Affäre zu beenden, aber du tust es nicht,ich glaube auch nicht das es nur Sex für dich ist.Wenn es wirklich nur eine Sexaffäre wäre könntest du sie doch einfach beenden, du tust es jedoch nicht also ist da entweder mehr oder du brauchst diese Art von Sex und wirst dich nach dieser Affäre über kurz oder lang eine neue suchen. Bevor du sagst du liebst deinen Mann frag dich doch mal od das wirklich so ist.Du weißt das du ihn verletzt trotzdem führst du die Affäre weiter. Außerdem sagst du du hast dich verändert also haben sich auch deine Gefühle verändert.Deine Veränderung hat aber nur was mit deinem Ego zu tun du hast die 11 kg nicht abgenommen um deinem Mann zugefallen sondern um anderen Männern besser zu gefallen. Du hast dich tätowieren lassen weil du viellicht denkst es macht dich jünger oder befreit dich irgendwie.Du meinst nach den Jahren mit der Famile der Arbeit und ohne Zeit für Hobbys steht es dir nun zu fremdzugehen deine Famile zu verletzen usw.Wenn du glaubst das du durch dieses Verhalten eine deiner Meinung nach verlorene Jugend oder was auch immer nachholen kannst dann stimmt das nur bedingt.
Du wirst dann in nächsten Jahren ein neues Leben führen von dem du meinst das es das ist was du immer versäumt hast.Bei einigen kann das für immer gutgehen andere stehen eines Tages da und begreifen was sie verloren haben.
Zum jetzigen Zeitpunkt geht es dir aber nur um dich nicht um deinen Mann und nicht um deine Kinder es geht nur um die Befriedigung deiner Bedürfnisse und deines Egos.Momemtan bist du keine Ehefrau und Mutter sondern ein pubertierender Teenie.
Im Augenblick fährst du alles gegen die Wand.Dein Mann lässt sich auch nicht ewig belügen und betrügen er wird merken das ihn nicht mehr liebst, auch wenn du es sagst, und sich zu recht von dir trennen.

Aber trotzdem alles gute KoiKoi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 11:42
In Antwort auf tattel1

... Wasn das für ne Attacke
harte Worte. Dabei bin ich doch auf der Suche nach Antworten warum so etwas passiert und warum man sich so verändert. Ich wundere mich nicht das ich bestraft werde für mein tun war ja wohl abzusehen wenn es auffliegt das man Stellung nehmen und sich entscheiden muss. Klar habe ich Spaß mit meiner Affäre das heißt aber nicht - das wenn es vorbei ist ich mich ins nächste Abenteuer stürzen würde weil es so toll war. Im Gegenteil ich wäre geheilt und müsste den Stress - den Kummer die Seelische Belastung nicht noch mal haben. Und auch wenn ich die Erkenntnis habe das es besser wäre die Sache zu beenden (weil auch der Wunsch tief in mir drin ist) ist es mir irgendwie nicht möglich.

Ich
habe deine Geschichte gelesen, du schreibst, du hast Liebeskummer-also ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, korrigier mich, hat er jetzt eine Freundin und wohl infolge dessen sich auch nicht mehr bei dir gemeldet. Durch deine Hartnäckigkeit ist der Kontakt dann wieder zustande gekommen.

Ich interpretiere das so: Er ist verliebt in seine Freundin und vergiß nicht, er ist noch so jung.
Er muß das ganze Geflecht der Liebe doch erst kennenlernen, soviel Erfahrung wird er wohl noch nicht haben. Ich schätze, es schmeichelt ihm immens, das eine ältere, erfahrene Frau sich für ihn interessiert.

Ob das mit tieferen Gefühlen verbunden ist, bezweifel ich sehr. Du hast dich ganz schön verstrickt, wenn du nicht sofort die Notbremse ziehst, leiden alle, Du, dein Mann, deine Kinder...Und er? Er wird glücklich mit seiner Freundin und wenn sie nicht gestorben sind...

Willst du dir/euch das antun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 15:45
In Antwort auf madlyn_12898805

Ich
habe deine Geschichte gelesen, du schreibst, du hast Liebeskummer-also ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, korrigier mich, hat er jetzt eine Freundin und wohl infolge dessen sich auch nicht mehr bei dir gemeldet. Durch deine Hartnäckigkeit ist der Kontakt dann wieder zustande gekommen.

Ich interpretiere das so: Er ist verliebt in seine Freundin und vergiß nicht, er ist noch so jung.
Er muß das ganze Geflecht der Liebe doch erst kennenlernen, soviel Erfahrung wird er wohl noch nicht haben. Ich schätze, es schmeichelt ihm immens, das eine ältere, erfahrene Frau sich für ihn interessiert.

Ob das mit tieferen Gefühlen verbunden ist, bezweifel ich sehr. Du hast dich ganz schön verstrickt, wenn du nicht sofort die Notbremse ziehst, leiden alle, Du, dein Mann, deine Kinder...Und er? Er wird glücklich mit seiner Freundin und wenn sie nicht gestorben sind...

Willst du dir/euch das antun???

... Ja
er hat jetzt eine Freundin und aus diesem Grund hat er aufgehört jeden Tag mit mir zu simsen. Er hat mir aber nicht gleich von der Freundin erzählt so das ich ihm immer getextet habe wo er nur kurz oder gar nicht drauf reagiert hat. Ich habe Ihn nie bedrängt mich zu treffen - ich war es einfach nur gewohnt das wir uns belanglos schreiben was wir gerade so machen u.s.w.-Als wir uns getroffen haben hat er mir von der Freundin erzählt und erklärt das er sich meldet wenn er Zeit für mich hat weil seine Freundin ja nichts mitbekommen muss - weil sie eben auch mal aufs Handy schaut. Ich habe Ihn gefragt ob wir die Sache beenden weil er eine Freundin hat - ich würde es verstehen und gut und er sagte er möchte den Kontakt zu mir trotz Freundin. Also ich war für den Absprung bereit aber durch seine Aussage bin ich halt wieder da wo ich vorher war. Klar hätte ich sagen können du hast ne Freundin - wenig Zeit - viele Hobbys und arbeit - komm wir lassen es. Hab ich aber nicht!

In der Zeit wo er mir nicht gesagt hat was los ist habe ich eben das Gefühl gehabt Liebeskummer zu haben weil ich nicht wusste was los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 16:10
In Antwort auf cairo_12111863

Harte Worte..
Was erwartest du ? Es liegt an dir die Affäre zu beenden, aber du tust es nicht,ich glaube auch nicht das es nur Sex für dich ist.Wenn es wirklich nur eine Sexaffäre wäre könntest du sie doch einfach beenden, du tust es jedoch nicht also ist da entweder mehr oder du brauchst diese Art von Sex und wirst dich nach dieser Affäre über kurz oder lang eine neue suchen. Bevor du sagst du liebst deinen Mann frag dich doch mal od das wirklich so ist.Du weißt das du ihn verletzt trotzdem führst du die Affäre weiter. Außerdem sagst du du hast dich verändert also haben sich auch deine Gefühle verändert.Deine Veränderung hat aber nur was mit deinem Ego zu tun du hast die 11 kg nicht abgenommen um deinem Mann zugefallen sondern um anderen Männern besser zu gefallen. Du hast dich tätowieren lassen weil du viellicht denkst es macht dich jünger oder befreit dich irgendwie.Du meinst nach den Jahren mit der Famile der Arbeit und ohne Zeit für Hobbys steht es dir nun zu fremdzugehen deine Famile zu verletzen usw.Wenn du glaubst das du durch dieses Verhalten eine deiner Meinung nach verlorene Jugend oder was auch immer nachholen kannst dann stimmt das nur bedingt.
Du wirst dann in nächsten Jahren ein neues Leben führen von dem du meinst das es das ist was du immer versäumt hast.Bei einigen kann das für immer gutgehen andere stehen eines Tages da und begreifen was sie verloren haben.
Zum jetzigen Zeitpunkt geht es dir aber nur um dich nicht um deinen Mann und nicht um deine Kinder es geht nur um die Befriedigung deiner Bedürfnisse und deines Egos.Momemtan bist du keine Ehefrau und Mutter sondern ein pubertierender Teenie.
Im Augenblick fährst du alles gegen die Wand.Dein Mann lässt sich auch nicht ewig belügen und betrügen er wird merken das ihn nicht mehr liebst, auch wenn du es sagst, und sich zu recht von dir trennen.

Aber trotzdem alles gute KoiKoi

... in welcher Position
befindet Ihr Euch denn so? Seid Ihr die Betrogenen - oder die Betrüger? Wenn Ihr die Betrogenen seid ist mir Eure Einstellung und die Reaktionen klar. Ich bin auf dem Weg und versuche das richtige zu machen - ABER ES IST SCHWER - jedenfalls fehlt mir die Stärke einen konsequenten Schlußstrich zu ziehen. Am liebsten hätte ich es wenn meine Affäre sich nicht mehr meldet - dann könnte ich damit leben - aber solange er das nicht tut bin ich zu schwach. Und da ich meinen Mann natürlich in Zukunft nicht mehr belügen möchte bleiben wir erstmal getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 17:15
In Antwort auf tattel1

... in welcher Position
befindet Ihr Euch denn so? Seid Ihr die Betrogenen - oder die Betrüger? Wenn Ihr die Betrogenen seid ist mir Eure Einstellung und die Reaktionen klar. Ich bin auf dem Weg und versuche das richtige zu machen - ABER ES IST SCHWER - jedenfalls fehlt mir die Stärke einen konsequenten Schlußstrich zu ziehen. Am liebsten hätte ich es wenn meine Affäre sich nicht mehr meldet - dann könnte ich damit leben - aber solange er das nicht tut bin ich zu schwach. Und da ich meinen Mann natürlich in Zukunft nicht mehr belügen möchte bleiben wir erstmal getrennt.

Mein Position ..
bin seit 28 Jahren verheiratet habe noch nie betrogen und bin noch nicht betrogen worden.Aber in meinen Verwandten und Bekanntenkreis haben sich viele getrennt weil innerhalb der Beziehungen gelogen und betrogen wurde.Nun kannst du sagen das ich als sozusagen neutraler nicht mitreden kann, ich denke aber doch eben weil man nicht betroffen ist.Es ist sicher richtig das man meistens auf der Seite des Betrogenen steht doch es ist aber auch oft so wenn der Betrügende seine Gründe einigermaßen plausibel erklären kann das man ihn dann ganz oder auch nur bedingt verstehen kann.
Bei vielen hier ,egal ob Mann oder Frau , sehe ich den Grund des Betrügens nicht so sehr darin das der Partner schwerwiegende Fehler gemacht hat sondern darin das viele meinen O Gott was hab ich alles verpasst und muss jetzt schnellsten alles und das dann auch noch sehr extrem nachholen und alles ohne Rücksicht auf Verluste und die Gefühle anderer.Des weiteren wollen alle Betrüger hier fair behandelt werden und am besten noch eine Verzeihung bekommen.Aber selber sind sie unfair und verletzend.Wenn eine Ehe am Ende ist so kann sie beenden aber dem Partner vorzugaukeln man liebt ihn und fährt jahrelang zweigleisig ist für den Partner unheimlich demütigend.Es fällt von vielen fremdgehenden der Satz ich liebe meine Frau oder Mann ,solche Wörter sollten aber nicht gesprochen werden wenn die Liebe schon längst dem Geliebten oder der Geliebten gehört.Bei dir Tattel ist es doch auch so du wartest doch sehnsüchtig darauf das sich den Lover meldet, also erzähl nicht das es nur Sex ist. Es ist bei dir wie bei vielen die fremdgehen das sie sich selber mit am meisten Betrügen.Mit jedem Tag den du von deinem Mann getrennt bist wird dein Mann erkennen das seine Liebe zu dir schwindet, er sieht das Ganze neutraler ( sowie der Nichtbetroffende )und er merk das da keine wirkliche Liebe mehr von deiner Seite ist und du auch nicht mehr die Frau bist die er mal geliebt hat.Meine persönliche Meinung ist das Männer in Ehen mit Kindern eher bereit sind das Fremdgehen zu verzeihen weil die Kinder nach der Trennung meistens zur Mutter kommen und er Angst hat die Kinder zu verlieren.Ohne Kinder denke ich mir würde er die Frau über die Heide jagen.
Es ist nun leider etwas mehr geworden als meine Position zu erklären.
Aber es ist für dich doch wichtiger deine Position und die Bedeutung deines Lovers deines Mannes und deiner Familie zu deiner Position zu klären.Denn ich wenn du dich weiter so verhälst wirst du eines Tages ohne Lover ,Mann und Familie darstehen du kannst so wie ich sehe nur verlieren.
Dies ist allerdings nur meine Meinung andere werden dir sagen lebe dein Leben und mach weiter so .

Alles Gute KoiKoi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 17:28

... ich will nicht
sagen das ich aufpassen muss - mein Mann weiß ja Bescheid und ist ja auch erstmal gegangen - weil ich gesagt habe das ich ihm nicht versprechen kann mich mit der Affäre nicht mehr zu treffen. Also war ich ehrlich und habe jetzt ne Entscheidung zu treffen die mir aber nun mal schwer fällt. Ich weiß das ich meine Ehe gefährde und am Ende alleine da stehen könnte - mit der Affäre werde und will ich auch keine Zukunft - ich kann sie aber im Moment einfach noch nicht beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 17:30

Es war...
keine Absicht meinen Mann zu verletzen. Wir sind alle nur Menschen und machen Fehler in mancher Hinsicht ist es einfach nur mal animalisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 17:39

... die, die schimpfen
sind doch hier vermutlich die Betrogenen und ich kann ja verstehen wenn Sie so reden. Man muss eben mal alle Seiten durchleuchten und versuchen auch die ande Seite zu verstehen. Ich verstehe die Betrogenen ja auch und kann mir vorstellen das es schwer ist damit zu leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 17:42

... im Kopf
ist alles in Ordnung - und krank ist das auch nicht. Einfach nur nicht erklärbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 21:08

Ja...verbotene Früchte schmecken zu gut...
Bin in einer fast ähnlichen Situation, nur dass ich erst 5 Jahre in einer Beziehung bin, nicht verheiratet und keine Kinder habe!!
Betrüge meinen Freund jetzt seit ein paar Monaten mit einem guten Freund von mir und ihm.
Hab zu Beginn meiner "Affäre" auch gleich einen Schlussstrich in meiner Beziehung gezogen..bin dann doch wieder zurück! War damals wild entschlossen meine Beziehung wieder aufzubaun...ABER...
1 Woche später bin ich wieder bei dem anderen im Bett gelandet!! und so gehts jetzt schon ein paar Monate dahin!
Mein Freund weiß von all dem nichts(zumindest keine Einzelheiten)
Jedenfalls komm ich auch nicht weg von meiner Affäre..wobei ich auch Gefühle für ihn habe...
Hab einfach zu viel Angst meinem Freund zu sehr weh zu tun, wenn ich schluss mach...

ALSO...ich versteh dich voll und ganz...
Es gibt Dinge, die man macht, von denen man selbst keine Ahnung hat, warum und wieso man sie macht, man macht sie...und ist sogar noch glücklich dabei (zumindest in dem Moment in dem man sie macht*g*)

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 10:21
In Antwort auf ewid

Ja...verbotene Früchte schmecken zu gut...
Bin in einer fast ähnlichen Situation, nur dass ich erst 5 Jahre in einer Beziehung bin, nicht verheiratet und keine Kinder habe!!
Betrüge meinen Freund jetzt seit ein paar Monaten mit einem guten Freund von mir und ihm.
Hab zu Beginn meiner "Affäre" auch gleich einen Schlussstrich in meiner Beziehung gezogen..bin dann doch wieder zurück! War damals wild entschlossen meine Beziehung wieder aufzubaun...ABER...
1 Woche später bin ich wieder bei dem anderen im Bett gelandet!! und so gehts jetzt schon ein paar Monate dahin!
Mein Freund weiß von all dem nichts(zumindest keine Einzelheiten)
Jedenfalls komm ich auch nicht weg von meiner Affäre..wobei ich auch Gefühle für ihn habe...
Hab einfach zu viel Angst meinem Freund zu sehr weh zu tun, wenn ich schluss mach...

ALSO...ich versteh dich voll und ganz...
Es gibt Dinge, die man macht, von denen man selbst keine Ahnung hat, warum und wieso man sie macht, man macht sie...und ist sogar noch glücklich dabei (zumindest in dem Moment in dem man sie macht*g*)

glg

... aus diesem Grund
bin ich hier gelandet. Ich möchte eben mal alle Meinungen - ob nun Verständnis oder nicht.
Diejenigen die ähnliches erleben - können mir nachfühlen.
Andere denen das noch nicht passiert ist haben halt kein Verständnis - aber ne realistische Meinung - die ich im Grunde auch vertrete.
Und die Betrogenen jagen einem das Messer in den Rücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 10:31

... sehr einfach
Koffer packen und weg. Probleme gehören dazu - Probleme kann man lösen - auch wenn es manchmal länger dauert oder die Probleme schwerwiegend sind. Er hat schon seinen Stolz - er ist ja auch gegangen um sich über unsere Zukunft Gedanken zu machen - er möchte eine Zukunft mit mir - er weiß aber auch im Moment noch nicht ob das Möglich ist und ob er mir jemals wieder vertrauen könnte - wenn ich mich denn mal entschieden habe. Und sollte ich mich zu 100% für meinen Mann entscheiden heißt es am Ende noch lange nicht ob er das dann auch noch wirklich möchte.Also die Entscheidung liegt nicht nur bei mir - und sicher (das er wirklich zurückkommt) kann ich mir auch nicht sein. So einfach habe ich es dann doch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen