Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbote in der Beziehung, wahnsinnige Eifersucht und keinerlei Freiheiten...

Verbote in der Beziehung, wahnsinnige Eifersucht und keinerlei Freiheiten...

19. Mai 2009 um 14:07

"Wenn Du mit irgendjemand aus Deiner Familie / Deinem Freundeskreis darüber sprichst, ist für mich Schluss" - Zitat meiner Freundin und der Grund, warum ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt...

Meine Freundin ist die Liebe meines Lebens, wir werden bald heiraten, es gibt kaum etwas (wirklich nur Kleinigkeiten), was mich an ihr stört, es ist alles perfekt und könnte so schön sein...

ABER: da ist eben ihre wahnsinnige Eifersucht, ihre Verbote und die damit verbundenen Einschränkungen für mich...


-Ich darf mich nicht länger am Wochnende mit meinen Freunden treffen (maximal abends unter der Woche, aber das muss vorher angemeldet werden)

-ich darf nie wieder an einem Junggesellenabschied teilnehmen (letztes Jahr war das der Fall, das gibt heute noch Ärger wenn darüber gesprochen wird)

-sie besteht darauf, dass ich den Kontakt zu Freunden abbreche die sie nicht für gut erachtet (und das ist so ziemlich jeder...).

-auf einer Hochzeit letztes Jahr sind wir in der Kirche nicht nebeneinandergesessen (das war vom Brautpaar so vorgesehen, was ich zwar auch nicht unbedingt gut fand, aber es war ja nur eine knappe Stunde), das gab einen Riesen Krach, auf der ganzen Hochzeit auf der sie dann leider auch gewalttätig mir gegenüber wurde

- auf einer anderen Hochzeit wurde sie leider auch gewalttätig, weil ich zu lange mit einem anderen weiblichen Gast gesprochen habe...

- eine Schulfreundin von mir hat sie als "Schlampe" bezeichnet, ohne erkennbaren Grund

- wenn ich auf wg. der Arbeit unterwegs bin, muss ich mich permanent per sms oder Anrufen melden


Ich könnte da noch ewig weiterschreiben....


Ich war ihr nie untreu, habe kaum noch Kontakt zu weiblichen Bekannen /Kollegen was ich früher immer hatte, habe 0 Interesse an anderen Frauen und möchte einfach nur glücklich sein. Und halt ab und an auch was mit Freunden unternehmen.

Sie hingegen hält mir vor, an meinen Freunden aus der Vergangenheit festzuhalten, davon muss man sich lösen, wenn man Familie haben will, usw.


Sie meint, wenn ich sie lieben würde, dann müsste ich auf ihre Wünsche Rücksicht nehmen. SIe macht es völlig fertig, dass ich so ein "egoistisches A..." bin.


Wer hat da nun Recht? Sie oder ich?





Mehr lesen

19. Mai 2009 um 14:10

...
Sie hat deine Eier in der Hand.
Alleine, dass du dich fragst, ob sie recht haben könnte... sollte dir nicht der gesunde Menschenverstand sagen, dass die Frau in Therapie gehört?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 14:14
In Antwort auf esterya1

...
Sie hat deine Eier in der Hand.
Alleine, dass du dich fragst, ob sie recht haben könnte... sollte dir nicht der gesunde Menschenverstand sagen, dass die Frau in Therapie gehört?

Natürlich sagt er das...
...aber wenn man andauernd hört, dass man selbst eine Therapie machen müsste und sich von Freunden loslösen muss, dann fängt man an, an seinem gesunden Menschenverstand zu zweifeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 14:16

Tja, alles Punkte die mich schon beim lesen wütend
machen. Allerdings kenne ich nur Deine Version. Deswegen kann ich auch nicht losschimpfen über sie.

Nur mal so:
Es stimmt sicherlich, dass wenn man eine Beziehung hat, man Prioritäten setzen muss. Aber das heisst nicht, dass man alle Freunde hängen lässt, sich mit keinem weiblichen Wesen unterhalten kann und über Schritt und Tritt Rechenschaft ablegt.
Ich meine sei mal ehrlich, das sind alles Dinge, die in die Binsen gehen müssen. So hält doch keine Beziehung geschweige denn Ehe.
Irgendwann fällt Dir - wenn nicht jetzt - alles auf den Kopf und Du lebst nurmehr für Deine Partnerin. Kann nicht sein oder?
Was bringen Gespräche mit ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 14:18


Ich fasse mal kurz zusammen:

sie ist gewalttätig geworden weil ihr bei einer Hochzeit in der Kirche nicht nebeneinander gesessen seid? (ich komme aus dem erzkatholischen Oberbayern, bei uns sitzt man in der Kirche meisst getrennt, vielleicht daher meine Verwunderung)
Du musst dich per sms und anrufen melden wenn Du beruflich unterwegs bist... Ist deine elektronische Fussfessel kaputt oder warum das?
Allein Deine Ausdrucksweise: Du MUSST Du DARFST NICHT?! HALLO! Hast Du den Knall nicht gehört?

Du schreibst Du bist treu, hast keinerlei Interesse an anderen Frauen, aber Du willst etwas Freiraum für persönliche Interessen und Freunde usw. Das ist alles völlig normal!!! Was dagegen überhaupt nicht normal ist, ist das Verhalten Deiner Freundin. Beschimpfungen, Handgreiflichkeiten und Verbote haben REIN GAR NICHTS mit normalen Eifersüchteleien oder sonstigem zu tun. Ich bin der Meinung, dass Deine Freundin/ Verlobte Hilfe braucht. Und zwar bald!

Denkst Du wirklich allen Ernstes, dass Deine Freundin im Recht sein könnte und mit Ihrem Verhalten auf dem richtigen Weg ist? Wenn ja, muss ich meiner Vorrednerin Recht geben: Sie hat Deine Eier in der Hand.

Alles Gute für Euch!
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 14:32
In Antwort auf janae_12249006


Ich fasse mal kurz zusammen:

sie ist gewalttätig geworden weil ihr bei einer Hochzeit in der Kirche nicht nebeneinander gesessen seid? (ich komme aus dem erzkatholischen Oberbayern, bei uns sitzt man in der Kirche meisst getrennt, vielleicht daher meine Verwunderung)
Du musst dich per sms und anrufen melden wenn Du beruflich unterwegs bist... Ist deine elektronische Fussfessel kaputt oder warum das?
Allein Deine Ausdrucksweise: Du MUSST Du DARFST NICHT?! HALLO! Hast Du den Knall nicht gehört?

Du schreibst Du bist treu, hast keinerlei Interesse an anderen Frauen, aber Du willst etwas Freiraum für persönliche Interessen und Freunde usw. Das ist alles völlig normal!!! Was dagegen überhaupt nicht normal ist, ist das Verhalten Deiner Freundin. Beschimpfungen, Handgreiflichkeiten und Verbote haben REIN GAR NICHTS mit normalen Eifersüchteleien oder sonstigem zu tun. Ich bin der Meinung, dass Deine Freundin/ Verlobte Hilfe braucht. Und zwar bald!

Denkst Du wirklich allen Ernstes, dass Deine Freundin im Recht sein könnte und mit Ihrem Verhalten auf dem richtigen Weg ist? Wenn ja, muss ich meiner Vorrednerin Recht geben: Sie hat Deine Eier in der Hand.

Alles Gute für Euch!
Polomaus

Kirche
Ja, ich war Trauzeuge und bin neben dem Brautpaar gesessen; sie saß bei den Freunden.

Nein, ich bin schon überzeugt davon, dass meine Freundin nicht im Recht ist. Aber wenn ich versuche mit ihr vernünftig darüber zu reden, dann kommt nur, dass es keine Frau auf der Welt mitmachen würde, dass sie von ihrem Partner getrennt in der Kirche sitzt. Und ich auf dem Holzweg sei, dass das kein Problem ist...

Mir tut sie ja leid, dass sie so traurig und fertig ist, ohne profesionelle Hilfe scheinen wir (ich bin ja gerne zu einer Paartherapie) oder sie da nicht weiterzukommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 14:37

Eher Alptraumfrau
Beziehung hin oder her, alter die kontroliert Dich ja auf Schritt und Tritt und das läßt Du dir gefallen, mann du hast auch deine freiheiten. Du hast nur ein Leben, wenn du das wie ein gefangener verbringen wilst ok, wenn aber wie ein Mann dann entweder sie ändert das oder hey andere Frauen sind auch sexy und haben was zu bieten und die lassen dich sogar leben.
Du hast es selbst in der hand.
Und wenn Du erst mal diese Frau heiratest na dann kannst Dir gleich Sklave auf die Jacke schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:05


ich würde sagen das problem liegt leider bei ihr! ich war auch sehr eifersüchtig, tja...leider, habe aber mir ein sehr gutes buch gekauft "EIFERSUCHT", ich meine es wäre blöd wenn du ihr es kaufen würdest, aber ich bin der meinung es würde ihr helfen! mir hat es geholfen!

es liegt nicht bei dir!

lg
koja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:31
In Antwort auf zsiga_12364909

Natürlich sagt er das...
...aber wenn man andauernd hört, dass man selbst eine Therapie machen müsste und sich von Freunden loslösen muss, dann fängt man an, an seinem gesunden Menschenverstand zu zweifeln...

...
Und warrum glaubst du dem Gelaber von EINEM Menschen, der natürlich auch nur das sagt, um seine eigenen Ziele voranzutreiben?

Klar sagt sie das, sie hat ja auch allen Grund dazu.
Und wehe, du redest mit anderen drüber, da könntest du ja merken, was für eine kranke Gestörte sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:36

Hallo
SIE macht es völlig fertig? Warum macht DICH das nicht völlig fertig, dass Du von ihr eingesperrt, kontrolliert, verfolgt und gedemütigt wirst?

Das ist doch nicht Dein Ernst - was meinst Du, was sie mit Dir erst macht, wenn ihr verheiratet seid und sie das Gefühl hat, sämtliche "Rechte" an Dir erworben zu haben.

Geh mal bitte in Dich - worauf willst Du noch verzichten? Darfst Du irgendwann die Kassiererin im Supermarkt, die Erzieherin Eurer zukünftigen Kinderlein und die Postfrau nicht mehr grüssen, ohne dass Du auf offener Strasse eine Ohrfeige befürchten musst?

Mein Rat - verhalte Dich ab sofort wie ein "normaler" Mensch mit Selbstbewusstsein und Menschenrechten (Recht auf Privatsphäre und Bewegungsfreiheit z.B.).

Schluss mit dem Handy-Terror, den "Anmeldungen" und "Erlaubnisscheinen" für Ausgang. Schluss damit, dass SIE Dir vorschreibt, wer Deine Freunde sein dürfen (niemand - bald bist Du VÖLLIG isoliert!), wann Du wo und wielange hingehen darfst und mit wem.

Vergiss das mit der Heirat. Wenigstens solange, bis sie (SIE!!!!) eine Verhaltenstherapie gemacht hat und ihr beide mal geklärt habt, dass eine Ehe ohne Vertrauen nicht funktioniert, und das Liebe nichts, aber auch rein GAR NICHTS mit Besitzansprüchen zu tun haben sollte.

Boah, das ist so ziemlich das UNWÜRDIGSTE, was man einem Menschen antun kann. Und dann noch diese Nummer mit der emotionalen Erpressung - weil DU ein normales Leben führen willst, geht es IHR schlecht? Na aber holla die Waldfee.

Junge, nimm die Beine in die Hand und renn, solange Du diese komische Kugel an Deinem Bein noch schleppen kannst. GLÜCKLICH sein sieht anders aus.

Alles Gute - meld Dich wenn Du einen Fahrer für Deinen Fluchtwagen brauchst


lg chaos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:38
In Antwort auf zsiga_12364909

Kirche
Ja, ich war Trauzeuge und bin neben dem Brautpaar gesessen; sie saß bei den Freunden.

Nein, ich bin schon überzeugt davon, dass meine Freundin nicht im Recht ist. Aber wenn ich versuche mit ihr vernünftig darüber zu reden, dann kommt nur, dass es keine Frau auf der Welt mitmachen würde, dass sie von ihrem Partner getrennt in der Kirche sitzt. Und ich auf dem Holzweg sei, dass das kein Problem ist...

Mir tut sie ja leid, dass sie so traurig und fertig ist, ohne profesionelle Hilfe scheinen wir (ich bin ja gerne zu einer Paartherapie) oder sie da nicht weiterzukommen...

Ich glaube eher...
... dass kein Mann der Welt diese Diskussion mit Deiner Freundin zu Ende geführt hätte. Ich meine HALLO es ging darum eine Stunde getrennt voneinander in der Kirche zu sitzen!!!!!! Wie wäre es denn, wenn Du ins Krankenhaus kommen würdest? Müsste dann das Zimmer geräumt werden oder würde sie dann im Zimmer mit "einziehen". Das ist wirklich nicht mehr normal und da brauchts auch keine Paartherapie sondern eine für sie alleine...

Tut mir leid für Dich.... ehrlich! Du "liest" Dich wie ein echt netter Kerl. Aber mach das nicht mehr länger mit! Das kann echt nur in die Hose gehen. Über kurz oder lang wirst Du diesem "Gefängnis" entfliehen - und dann wünsche ich Dir schon mal viel Spaß mit dem Psychoterror.
Wenn Du diese Frau liebst - hilf Ihr aus dieser Eifersuchts- und Paranoia-Ecke. Es muss auch für sie die Hölle sein denke ich mir.


Ich wünsche Euch viel Kraft!
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:42
In Antwort auf esterya1

...
Und warrum glaubst du dem Gelaber von EINEM Menschen, der natürlich auch nur das sagt, um seine eigenen Ziele voranzutreiben?

Klar sagt sie das, sie hat ja auch allen Grund dazu.
Und wehe, du redest mit anderen drüber, da könntest du ja merken, was für eine kranke Gestörte sie ist.


Genau so sieht das aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:47

Aus eigener Erfahrung...
.... kann ich dir nur raten dich zu trennen. Wenn du das Gefühl hast nicht mehr du zu sein sondern nur ein abklatsch deiner Freundin wirds dringend Zeit. Und so wie du schreibst wird sie sich auch nicht ändern... Glücklich ist nur der, der auch Freiheiten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:52


Diejenigen, die mir ein Fake unterstellen, muss ich enttäuschen... ich wünschte, das, was ich geschrieben habe, wäre ein Fake! Aber es ist leider alles so passiert...

Und Danke an die ernst gemeinten Ratschläge und Meinungen... Mir tut es einfach so weh, endlich nach vielen Irrungen und Wirrungen die richtige Frau gefunden zu haben, und dann passieren solche Sachen und man fühlt sich noch schuldig, dass es einer geliebten Person schlecht geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:09
In Antwort auf janae_12249006

Ich glaube eher...
... dass kein Mann der Welt diese Diskussion mit Deiner Freundin zu Ende geführt hätte. Ich meine HALLO es ging darum eine Stunde getrennt voneinander in der Kirche zu sitzen!!!!!! Wie wäre es denn, wenn Du ins Krankenhaus kommen würdest? Müsste dann das Zimmer geräumt werden oder würde sie dann im Zimmer mit "einziehen". Das ist wirklich nicht mehr normal und da brauchts auch keine Paartherapie sondern eine für sie alleine...

Tut mir leid für Dich.... ehrlich! Du "liest" Dich wie ein echt netter Kerl. Aber mach das nicht mehr länger mit! Das kann echt nur in die Hose gehen. Über kurz oder lang wirst Du diesem "Gefängnis" entfliehen - und dann wünsche ich Dir schon mal viel Spaß mit dem Psychoterror.
Wenn Du diese Frau liebst - hilf Ihr aus dieser Eifersuchts- und Paranoia-Ecke. Es muss auch für sie die Hölle sein denke ich mir.


Ich wünsche Euch viel Kraft!
Polomaus

Wahrscheinlich dachte sie...
er würde die eine Stunde relativer Freiheit dazu nutzen, um mit der Braut ein Date klarzumachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:15
In Antwort auf zsiga_12364909


Diejenigen, die mir ein Fake unterstellen, muss ich enttäuschen... ich wünschte, das, was ich geschrieben habe, wäre ein Fake! Aber es ist leider alles so passiert...

Und Danke an die ernst gemeinten Ratschläge und Meinungen... Mir tut es einfach so weh, endlich nach vielen Irrungen und Wirrungen die richtige Frau gefunden zu haben, und dann passieren solche Sachen und man fühlt sich noch schuldig, dass es einer geliebten Person schlecht geht...

Selbst wenn DU sie aufrichtig liebst...
das wie sie mit DIR macht, IST keine Liebe. Das ist einfach nur gruselig und nicht so einfach zu "übersehen" wie eine Zahnpastatube offen zu lassen oder den Klodeckel nicht runterzuklappen.

SIE VERTRAUT DIR NICHT. Nicht mal so weit, wie sie Dich sieht. Sie will Dich BESITZEN. Sie macht Dir die HÖLLE heiss wenn Du nicht tust was sie will. UND sie ist JETZT SCHON gewalttätig.

Wenn DAS die Richtige für Dich ist, dann stimmt mit Dir auch etwas nicht, sorry. Ich glaub Dir schon, dass Du sie sehr lieben musst, sonst hättest Du das nicht so lange mitgemacht. Jeder andere Mann den ich kenne, wäre nach dem ersten Zwischefall weg gewesen.

Zeig ihr unsere Antworten - wenn sie DICH liebt, denkt sie drüber nach. Wenn sie Dich verkloppt weil Du in einem FRAUENFORUM um Rat gefragt hast, weisst Du auch woran Du bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:17
In Antwort auf zsiga_12364909


Diejenigen, die mir ein Fake unterstellen, muss ich enttäuschen... ich wünschte, das, was ich geschrieben habe, wäre ein Fake! Aber es ist leider alles so passiert...

Und Danke an die ernst gemeinten Ratschläge und Meinungen... Mir tut es einfach so weh, endlich nach vielen Irrungen und Wirrungen die richtige Frau gefunden zu haben, und dann passieren solche Sachen und man fühlt sich noch schuldig, dass es einer geliebten Person schlecht geht...


STOP! Du bist an nichts schuld! Und Du musst auch nicht gleich die komplette Beziehung in Frage stellen. Nur die Art und Weise wie diese im Moment abläuft. Ich kann nur absolut dem Posting von chaos zustimmen! Mach das nicht mehr mit! Du wirst die Reaktion erleben und dann biete Ihr Deine Hilfe an. Mach Ihr aber absolut klar, dass es für Dich SO niemals weitergehen kann.
Ich kenne NIEMANDEN der DAS mitmachen würde!

Ihr schafft das schon!

Alles Liebe
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:20
In Antwort auf zsiga_12364909


Diejenigen, die mir ein Fake unterstellen, muss ich enttäuschen... ich wünschte, das, was ich geschrieben habe, wäre ein Fake! Aber es ist leider alles so passiert...

Und Danke an die ernst gemeinten Ratschläge und Meinungen... Mir tut es einfach so weh, endlich nach vielen Irrungen und Wirrungen die richtige Frau gefunden zu haben, und dann passieren solche Sachen und man fühlt sich noch schuldig, dass es einer geliebten Person schlecht geht...


wow na die is ja drauf...das könnte ich nicht....oh gott junge..überleg dir ob du das wirklich alles willstv..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:32
In Antwort auf ai_12886687

Selbst wenn DU sie aufrichtig liebst...
das wie sie mit DIR macht, IST keine Liebe. Das ist einfach nur gruselig und nicht so einfach zu "übersehen" wie eine Zahnpastatube offen zu lassen oder den Klodeckel nicht runterzuklappen.

SIE VERTRAUT DIR NICHT. Nicht mal so weit, wie sie Dich sieht. Sie will Dich BESITZEN. Sie macht Dir die HÖLLE heiss wenn Du nicht tust was sie will. UND sie ist JETZT SCHON gewalttätig.

Wenn DAS die Richtige für Dich ist, dann stimmt mit Dir auch etwas nicht, sorry. Ich glaub Dir schon, dass Du sie sehr lieben musst, sonst hättest Du das nicht so lange mitgemacht. Jeder andere Mann den ich kenne, wäre nach dem ersten Zwischefall weg gewesen.

Zeig ihr unsere Antworten - wenn sie DICH liebt, denkt sie drüber nach. Wenn sie Dich verkloppt weil Du in einem FRAUENFORUM um Rat gefragt hast, weisst Du auch woran Du bist.

Sie hat mich ja mal gebeten...
...dieses Thema "Sitzordnung in der Kirche" online in ein Forum zu stellen. Und sie meinte, dann werde ich schon sehen, dass man so etwas nicht macht... Deswegen werde ich ihr wirklich Eure Antworten zeigen und hoffe, dass sie irgendetwas einsieht (dass sie sofort alles einsieht, daran glaube ich nicht).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:38
In Antwort auf zsiga_12364909

Sie hat mich ja mal gebeten...
...dieses Thema "Sitzordnung in der Kirche" online in ein Forum zu stellen. Und sie meinte, dann werde ich schon sehen, dass man so etwas nicht macht... Deswegen werde ich ihr wirklich Eure Antworten zeigen und hoffe, dass sie irgendetwas einsieht (dass sie sofort alles einsieht, daran glaube ich nicht).

Wo wollte Sie denn sitzen
wenn Du Trauzeuge warst? Auf einem Extrastuhl direkt neben Dir? Sorry, aber so langsam finde ich es auch nur noch zum Schmunzeln... Nicht böse sein, aber DAS ist wirklich paranoid. Vor allem wenn Sie SO davon überzeugt ist, dass sie sagt poste doch öffentlich, dann wirst Du schon sehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:38

So ziemlich alles...
... außer eben der Eifersucht und besitzergreifenden Art.

Gemeinsame Interessen von Fußball bis Kultur und Theater, Reden, Lachen, Bergwandern, Sport jeder Art, Spielen und ihr Humor, also all das, was eine Beziehung einzigartig und schön macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:40
In Antwort auf zsiga_12364909

Sie hat mich ja mal gebeten...
...dieses Thema "Sitzordnung in der Kirche" online in ein Forum zu stellen. Und sie meinte, dann werde ich schon sehen, dass man so etwas nicht macht... Deswegen werde ich ihr wirklich Eure Antworten zeigen und hoffe, dass sie irgendetwas einsieht (dass sie sofort alles einsieht, daran glaube ich nicht).

Laut Knigge - und das kannst Du ihr auch gleich zeigen -
setzt man Ehepaare normalerweise nicht mal nebeneinander an die Tafel! Das mit der Kirche hatte absolut seine Ordnung.

Und Deiner Freundin möchte ich noch eines mit auf den Weg geben: sie hat Glück, einen so liebevollen, geduldigen und aufopferungsvollen Freund zu haben, der ihre "Sklaverei" so lange mitmacht. Aber man sollte den Bogen nicht überspannen. Und das tut sie massiv. Sie gehört (egal ob mit Dir oder ohne Dich!) in eine Therapie - allein schon weil sie AGGRESSIV wird.

Und Du - ändere Dich! Lern mal wieder den aufrechten Gang. Und halt uns auf dem Laufenden, bezüglich ihrer Reaktion.

P.S. Veilchen bitte sofort kühlen und einen Augenarzt aufsuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 16:48
In Antwort auf zsiga_12364909


Diejenigen, die mir ein Fake unterstellen, muss ich enttäuschen... ich wünschte, das, was ich geschrieben habe, wäre ein Fake! Aber es ist leider alles so passiert...

Und Danke an die ernst gemeinten Ratschläge und Meinungen... Mir tut es einfach so weh, endlich nach vielen Irrungen und Wirrungen die richtige Frau gefunden zu haben, und dann passieren solche Sachen und man fühlt sich noch schuldig, dass es einer geliebten Person schlecht geht...

...
Der geht's schlecht, weil sie einen Dachschaden hat.

Schert sie sich denn drum, ob es dir mit ihren Forderungen schlecht geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 17:58

Das mit der Heirat würde ich mir nochmal überlegen
Lieber Quadrat,

vielleicht hast Du Dir schon den richtigen Namen zugelegt, denn so eine Beziehung ist ja wirklich zum Im-Quadrat-Springen.

Dafür, dass Du sagst, Dich stören nur ein paar Kleinigkeiten, ist die Liste ja doch recht lang geworden. Das ist ja furchtbar, wie hältst Du das so lange aus?
Und wenn man jemanden liebt, will man doch, dass es ihm gut geht. Und dazu gehören normalerweise auch Treffen mit Freunden, Plaudereien mit anderen (natürlich auch Frauen), auch Zeit für einen selbst ohne Kontrolle usw.

Und wenn Ihr nur zusammenklebt, worüber will man dann denn reden? Du bist doch immer noch ein eigenständiger Mensch. Wenn ihr Deine Freunde nicht passen, ist das nicht Dein Problem.

Du hast jedenfalls Recht.

Viel Glück weiterhin,

Amrapali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 20:31

Sie meint, wenn ich sie lieben würde, dann müsste ich auf ihre Wünsche Rücksicht nehmen...
... SIe macht es völlig fertig, dass ich so ein "egoistisches A..." bin.


Wer hat da nun Recht? Sie oder ich?



mmmmhhhhh...du! eindeutig. du kannst dir soch nicht alles vorschreiben und alles gefallen lassen. sie nimmt dir ja deine komplette freiheit!
lass dir das nicht gefallen!
das geht so auch auf dauer mit 100%iger sicherheit nicht gut, außer du bist bereit das spielchen mit zu spielen...

und die egoistische ist SIE!
sie ganz allein...

kann solche weiber - sorry- einfach nicht verstehen.
v.a. wenn es absolut keinen grund gibt!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 21:48

Habe so etwas nur einmal erlebt....
...im Bekanntenkreis.
Sie war eigentlich eine ganz Süße, aber ein falsches Wort, ein ungesagtes Wort, eine Verabredung mit Freunden..... (etc.) und ihr Freund war plötzlich der allerletzte A***h.
Sie hat viele Szenen gemacht, viel geweint und hat sich in solchen Situationen oftmals wie im Wahn an den Armen gekratzt.

Bei ihr war es sicher ein Borderline-Syndrom (Himmelhoch jauchzend oder zutiefst betrübt, keine Differenzierung, nur schwarz und weiß), mit diesem geht (oft? immer?) auch eine schreckliche Trennungsangst einher, gleichzeitig fürchten viele Borderliner auch diese Abhängigkeit und provozieren Beziehungsprobleme.

Keine Ahnung, wie viele Parallelen es zwischen den beiden Fälle gibt (ich werde sicher keine Ferndiagnose stellen, insbesondere, da ich keine Psychologin bin!), aber ein wie-auch-immer geartetes Problem, das nicht mehr der Norm entspricht, hat sie in jedem Fall.

Ob Reden hilft? Keine Ahnung. Aber eine professionelle Analyse könnte helfen. Biete ihr doch an, mit ihr in eine Paartherapie zu gehen. Dann könnt ihr beide an eurem Verhalten so viel ändern, wie nötig und gut ist. Und ich nehme an, wenn es wirklich keinen Sinn haben sollte, dann bekommst du es dort auch gesagt.

Schlussendlich: Du hast natürlich recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 23:41

AN ALLE
Wie hier schon angesprochen wurde,würde ich ganz klar sagen,dass das Mädel am Borderline-Syndrom leidet. Sie ist psychisch krank und kann,so unglaubhaft es auch klingen mag,nichts für ihr Verhalten.Das ist nicht so,dass sie es einfach abstellen kann,selbst wenn sie es wollte.
Die Ursachen für diese Störung liegen in der frühkindlichen Phase durch Erfahrungen in der Familie und im näheren Umfeld.
Es ist TATSÄCHLICH so,dass die betroffenen Personen selbst sehr darunter leiden und sich das Leben auch einfacher wünschen!
Sie kann sich selbst nicht als "wertvoll" empfinden und sucht diese Annerkennung stets bei anderen Mensch wie z.B. Dir.
Die Eifersucht ist unvermeidbare Folge der Verlustangst.Diese wiederrum entsteht durch das geringe Selbstwertgefühl und den Glauben "nicht gut genug" zu sein.
Ich wünsche ihr ,dass sie sich in Therapie begibt und irgendwann zu sich selbst findet.
Dir,Quadrat, kann ich nur auf den Weg geben: Sei für sie da,unterstütze sie bei der Therapie,aber überlege Dir ernsthaft,ob Du sie heiraten möchtest!
Im Moment ist das Leben,das Du mit ihr führst kein Zuckerschlecken und das Schlimme ist: Es ist auch nicht sicher,ob sie DICH überhaupt liebt.
Bordeliner lieben das Gefühl, geliebt zu werden.Die Personen sind dabei oft austauschbar.

Zu guter Letzt:
Ich finde es erschreckend wie beleidigend viele hier über sie schreiben.Sie sei gestört,man fragt sich,wie er es überhaupt mit ihr aushalte etc.
Macht euch bewusst,das genau solche Äußerungen dazu führen,dass die Betroffenen sich keine Hilfe suchen! Aus Scham! Sie halten von sich ohnehin schon NICHTS!
Ihr Verhalten ist Folge einer KRANKHEIT,dafür kann man einen Menschen nicht verurteilen.Es ist höchstens bemitleidenswert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 0:12
In Antwort auf baby29087

AN ALLE
Wie hier schon angesprochen wurde,würde ich ganz klar sagen,dass das Mädel am Borderline-Syndrom leidet. Sie ist psychisch krank und kann,so unglaubhaft es auch klingen mag,nichts für ihr Verhalten.Das ist nicht so,dass sie es einfach abstellen kann,selbst wenn sie es wollte.
Die Ursachen für diese Störung liegen in der frühkindlichen Phase durch Erfahrungen in der Familie und im näheren Umfeld.
Es ist TATSÄCHLICH so,dass die betroffenen Personen selbst sehr darunter leiden und sich das Leben auch einfacher wünschen!
Sie kann sich selbst nicht als "wertvoll" empfinden und sucht diese Annerkennung stets bei anderen Mensch wie z.B. Dir.
Die Eifersucht ist unvermeidbare Folge der Verlustangst.Diese wiederrum entsteht durch das geringe Selbstwertgefühl und den Glauben "nicht gut genug" zu sein.
Ich wünsche ihr ,dass sie sich in Therapie begibt und irgendwann zu sich selbst findet.
Dir,Quadrat, kann ich nur auf den Weg geben: Sei für sie da,unterstütze sie bei der Therapie,aber überlege Dir ernsthaft,ob Du sie heiraten möchtest!
Im Moment ist das Leben,das Du mit ihr führst kein Zuckerschlecken und das Schlimme ist: Es ist auch nicht sicher,ob sie DICH überhaupt liebt.
Bordeliner lieben das Gefühl, geliebt zu werden.Die Personen sind dabei oft austauschbar.

Zu guter Letzt:
Ich finde es erschreckend wie beleidigend viele hier über sie schreiben.Sie sei gestört,man fragt sich,wie er es überhaupt mit ihr aushalte etc.
Macht euch bewusst,das genau solche Äußerungen dazu führen,dass die Betroffenen sich keine Hilfe suchen! Aus Scham! Sie halten von sich ohnehin schon NICHTS!
Ihr Verhalten ist Folge einer KRANKHEIT,dafür kann man einen Menschen nicht verurteilen.Es ist höchstens bemitleidenswert!

Genau,
sie leidet selbst darunter!
Danke, dass du das nochmal in aller Deutlichkeit gesagt hast, ich glaube, viele unterstellen ihr so etwas wie Boshaftigkeit und mit Worten wie "gestört" sollte man auch nicht im Sinne eines Schimpfwortes um sich werfen....

Sie kann froh sein, dass sie so einen lieben Freund hat. Gesund ist diese Beziehung für ihn aber sicherlich auch nicht, daher hoffe ich, dass sie sich helfen lassen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 13:48
In Antwort auf baby29087

AN ALLE
Wie hier schon angesprochen wurde,würde ich ganz klar sagen,dass das Mädel am Borderline-Syndrom leidet. Sie ist psychisch krank und kann,so unglaubhaft es auch klingen mag,nichts für ihr Verhalten.Das ist nicht so,dass sie es einfach abstellen kann,selbst wenn sie es wollte.
Die Ursachen für diese Störung liegen in der frühkindlichen Phase durch Erfahrungen in der Familie und im näheren Umfeld.
Es ist TATSÄCHLICH so,dass die betroffenen Personen selbst sehr darunter leiden und sich das Leben auch einfacher wünschen!
Sie kann sich selbst nicht als "wertvoll" empfinden und sucht diese Annerkennung stets bei anderen Mensch wie z.B. Dir.
Die Eifersucht ist unvermeidbare Folge der Verlustangst.Diese wiederrum entsteht durch das geringe Selbstwertgefühl und den Glauben "nicht gut genug" zu sein.
Ich wünsche ihr ,dass sie sich in Therapie begibt und irgendwann zu sich selbst findet.
Dir,Quadrat, kann ich nur auf den Weg geben: Sei für sie da,unterstütze sie bei der Therapie,aber überlege Dir ernsthaft,ob Du sie heiraten möchtest!
Im Moment ist das Leben,das Du mit ihr führst kein Zuckerschlecken und das Schlimme ist: Es ist auch nicht sicher,ob sie DICH überhaupt liebt.
Bordeliner lieben das Gefühl, geliebt zu werden.Die Personen sind dabei oft austauschbar.

Zu guter Letzt:
Ich finde es erschreckend wie beleidigend viele hier über sie schreiben.Sie sei gestört,man fragt sich,wie er es überhaupt mit ihr aushalte etc.
Macht euch bewusst,das genau solche Äußerungen dazu führen,dass die Betroffenen sich keine Hilfe suchen! Aus Scham! Sie halten von sich ohnehin schon NICHTS!
Ihr Verhalten ist Folge einer KRANKHEIT,dafür kann man einen Menschen nicht verurteilen.Es ist höchstens bemitleidenswert!

An so etwas habe ich auch schon gedacht...
...und speziell das, dass sie von einem auf den anderen Moment wieder glücklich ist und alles perfekt ist, lässt mich auch daran glauben, dass es "boshaft" von ihr gemeint ist.

Ich denke, sie braucht die profesionelle Hilfe, und dafür bin ich natürlich bereit, sie auch zu unterstützen und meinen Beitrag zu leisten.

Danke für diese guten Beiträge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 13:52

Liebe moragh
sehr richtig!!! Super geschrieben und absolut wahr!

Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 14:12
In Antwort auf zsiga_12364909

An so etwas habe ich auch schon gedacht...
...und speziell das, dass sie von einem auf den anderen Moment wieder glücklich ist und alles perfekt ist, lässt mich auch daran glauben, dass es "boshaft" von ihr gemeint ist.

Ich denke, sie braucht die profesionelle Hilfe, und dafür bin ich natürlich bereit, sie auch zu unterstützen und meinen Beitrag zu leisten.

Danke für diese guten Beiträge!

Hallo Quadrat,
Ich verweise aber nochmal auf Moraghs Beitrag, denn es ist wahr, dass du aufpassen musst, selbst nicht zum Therapeuten zu werden und auch, dass du emotional selbst stabil bleibst.
Es wäre schön, wenn du deine Freundin dazu bekommen könntest, professionelle Hilfe zu suchen, nur so kann auch eine echte Diagnose gestellt werden. Es steht ja auch nicht zweifelsfrei fest, ob sie "krank" ist.

Auch sollst du wissen, dass es nicht verwerflich ist, eine solche Beziehung zu beenden.
Der Fall, den ich beschrieben habe, ging leider nicht gut aus. Er war immer wieder damit beschäftigt sie "wachzurütteln" (natürlich nicht wörtlich), war aber allein wegen seines sachlichen Standpunktes und aufgrund seiner Funktion als Vermittler zwischen ihr und der Realität nicht mehr auf der Beziehungsebene, wenn sich so etwas abspielte. Sprich: Auch ohne, dass sich ihr Freund als Therapeut aufspielen wollte, verfehlte er die Ebene auf der man auf der selben Augenhöhe ist und verkomplizierte die Situation damit.
Es war auch sehr frustrierend, dass man kaum an sie heran kam. An schlimmen Tagen konnte man stundenlang versuchen, zu ihr durchzudringen.
Und ihr Freund verlor nach und nach die Kraft, es ertragen zu können.
Inzwischen sind sie auseinander und ich finde, es war die einzig richtige Entscheidung. Es wäre schöner gewesen, wenn sie sich freiwillig in Behandlung gegeben hätte, aber dazu kann man keinen Menschen zwingen.

Soviel dazu, wie es sein kann, wenn die Freundin wirklich eine Borderlinerin ist (was ja nicht gesagt ist!) und um dir auf den Weg mitzugeben, dass du auch dir selbst gegebenüber verantwortlich handeln musst!

Ich wünsche euch viel Kraft und Mut

Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 19:17

Hallo Quadrat
also wenn Du sie liebst und mit ihr zusammen sein willst, dann mußt Du einfach berücksichtigen, daß sie diese niedrige Frustationstoleranz hat .
Und Probleme mit Vertrauen.
Und daß sie zu schnell über andere urteilt.

Du mußt sie ernst nehmen, daß ihr gewisse Dinge SUBJEKTIV viel ausmachen. Aber Du mußt auch klar machen, daß manches OBJEKTIV gesehen etwas problematisch ist.

Ich kannte mal so eine ähnliche Frau.

Wenn Du es schaffst, daß sie festes Vertrauen zu Dir hat, kannst Du sie auch kritisieren. Und das sollte möglich sein in einer guten Beziehung.

Sage ihr, wenn Eure Beziehung laufen soll, müßt ihr daran arbeiten. Kein Mensch ist perfekt, das ist nun mal so und jeder bringt so seine Macken mit in eine Beziehung mit ein.

Sie hat welche, ganz klar. Aber wenn Du bereit bist, diesen Dialog auf Dich zu nehmen, kann es trotzdem klappen.

Wenn jeder vor Euch bereit ist, dazuzulernen.

Gruß Gerda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 19:33

Du liebst sie
aber Dir fallen einige problematische Dinge auf.

Also wenn das gut gehen soll, muß sie lernen, Dir zu vertrauen und lange Leine zu geben.
Sag ihr, daß Du sie liebst, aber auch Deine Freunde magst. Und daß das keine Gefahr für sie ist.
Und daß sie auch diese gelegentlichen Kontakte akzeptieren muß.

Du bist nicht ihr Eigentum, sondern ihr seid Partner.

Und daß sie nicht so schnell sein soll, über andere Menschen schlecht zu reden oder zu denken.

Was soll die Abwerterei? Das kann ich mir nicht vorstellen, daß alle Deine alten Bekannten so
wertlos sind.

Natürlich fordert sie - zu Recht - von Dir, daß Du sie ernst nehmen sollst und sie Dir vertrauen möchte.
Aber mach ihr klar daß sie Dir Dir vertrauen kann, auch wenn nicht alles unter ihrer Kontrolle ist, Du
jederzeit verfügbar bist, Du andere Leute triffst.

Gruß Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 1:23
In Antwort auf baby29087

AN ALLE
Wie hier schon angesprochen wurde,würde ich ganz klar sagen,dass das Mädel am Borderline-Syndrom leidet. Sie ist psychisch krank und kann,so unglaubhaft es auch klingen mag,nichts für ihr Verhalten.Das ist nicht so,dass sie es einfach abstellen kann,selbst wenn sie es wollte.
Die Ursachen für diese Störung liegen in der frühkindlichen Phase durch Erfahrungen in der Familie und im näheren Umfeld.
Es ist TATSÄCHLICH so,dass die betroffenen Personen selbst sehr darunter leiden und sich das Leben auch einfacher wünschen!
Sie kann sich selbst nicht als "wertvoll" empfinden und sucht diese Annerkennung stets bei anderen Mensch wie z.B. Dir.
Die Eifersucht ist unvermeidbare Folge der Verlustangst.Diese wiederrum entsteht durch das geringe Selbstwertgefühl und den Glauben "nicht gut genug" zu sein.
Ich wünsche ihr ,dass sie sich in Therapie begibt und irgendwann zu sich selbst findet.
Dir,Quadrat, kann ich nur auf den Weg geben: Sei für sie da,unterstütze sie bei der Therapie,aber überlege Dir ernsthaft,ob Du sie heiraten möchtest!
Im Moment ist das Leben,das Du mit ihr führst kein Zuckerschlecken und das Schlimme ist: Es ist auch nicht sicher,ob sie DICH überhaupt liebt.
Bordeliner lieben das Gefühl, geliebt zu werden.Die Personen sind dabei oft austauschbar.

Zu guter Letzt:
Ich finde es erschreckend wie beleidigend viele hier über sie schreiben.Sie sei gestört,man fragt sich,wie er es überhaupt mit ihr aushalte etc.
Macht euch bewusst,das genau solche Äußerungen dazu führen,dass die Betroffenen sich keine Hilfe suchen! Aus Scham! Sie halten von sich ohnehin schon NICHTS!
Ihr Verhalten ist Folge einer KRANKHEIT,dafür kann man einen Menschen nicht verurteilen.Es ist höchstens bemitleidenswert!

...
Was ist denn nun so beleidigend an der Aussage, sie wäre eine kranke Gestörte?
Ist sie doch, wenn sie eine Borderline-PersönlichkeitsSTÖR UNG hat und Borderline als KRANKHEIT gilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest