Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbale Verletzungen - Hilfe

Verbale Verletzungen - Hilfe

13. August 2009 um 2:09

Ich muss auch was sagen - viel zu lange geschwiegen
Hallo ihr Lieben,

ich habe die Beiträge gelesen. Es ist alles nicht so einfach.
Ich weiß gar nicht wo mir der Kopf steht.
Ich habe 2 Kinder, bin selbständig und habe ein Haus. Seit 3 Jahren habe ich einen neuen Partner, von ihm ist das zweite Kind. Er trinkt viel, er beschimpft mich und beleidigt mich. Dann entschuldigt er sich am nächsten Tag und für ihn ist alle wieder in Ordnung. Ich bin verletzt. Er hat meinen großen Sohn mit Füssen getreten, (das Kind ist aus erster Ehe), unser gemeinsames Baby hat er angebrüllt weil es geschrien hat und keine Ruhe gegeben hat. Morgens lag er bis 10 Uhr im Bett, ich habe gearbeitet ab 7 Uhr. Natürlich habe ich ihn angemaul und war nicht nett zu ihm. Abends beim gemeinsamen Abendessen mit der Familie war er dann in der Kneipe und als er nach Hause kam hat er nur gebrüllt und mich rund gemacht, versucht fertig zu machen. Die Kinder wachen auf und weinen. Das Baby lag in meinem Arm, er war aber blind vor Wut, das Baby hat geweint, er hat gebrüllt. Am nächsten Tag hat er sich entschuldigt. Das ging noch weiter. Beim nächsten Mal hat er gemeint ich sei ein Stück Scheiße und man müsste mir eine reinhauen. Ich sei an allem schuld, ich bringe ihn schlecht drauf, ich bin das letzte Stück Scheiße. Am nächsten Tag hat er sich entschuldigt, er war ja betrunken. Ich soll nicht so nachtragend sein. Er hat es ja nicht so gemeint. Es waren nur Worte. Den Hund von meinem Sohn hat er geschlagen in einer anderen Situation und bei uns wird nicht geschlagen. Er hat dann meinem großen Sohn Schläge angedroht. Da haben die beiden nur noch geschrien. Es war schrecklich. Er trinkt und gibt mir die Schuld. Jetzt ist er seit e Monaten weg um in einer anderen Stadt zu arbeiten. Ich habe ihm gesagt es ist Schluss, er soll seine Sachen abholen wenn er zurück kommt und ausziehen. Jetzt bin ich die Böse, die Schlange, die Schlampe, die Schlechte. Ich habe ihn dazu gebracht so zu sein.
Es tut einfach weh. Ich habe ihn immer unterstützt, ich habe ihm sein Geschäft aufgebaut, ich habe ihm Geld geliehen daß ich immer noch nicht zurück bekomme habe, ich habe ihm immer geholfen. Wenn ich ihm das sage, dann sagt er : Ach ja, immer diese alte Leiher, kann sie nicht mehr hören. !!!
Es tut einfach weh. Er verletzt mich immer wieder. Ich bin sonst so stolz, seit den Kindern bin ich schwach geworden. Wollte sie in einer Familie aufwachsen sehen, aber mit diesem Mann ist Ruhe und Harmonie nicht möglich .
Bitte helft mir. Habe ich Unrecht mich zu trennen ? Bin ich so ein Monster nur weil ich mich nicht ständig beleidigen lasse ?
Danke fürs Zuhören. DANKE. Ic hkomme nicht groß raus zur Zeit weil ich eben das kleine Kind habe.

Mehr lesen

13. August 2009 um 11:14

Er ist das Monster
Ich weiß, dass deine Kinder einen Vater brauchen und du deinen Mann liebst, aber so kann es nicht weiter gehen.
Das sind deine Kinder, die er da anschreit und wenn er die ganze Zeit nur brüllt und beleidigt. . .
Glaub mir, ich bin zwar noch jung, aber sehe selbst schon was da los ist. . . Dieser Mann hat mit sich selbst ein Problem und lässt das an euch aus. Wie ich höre hat er auch ein Alkoholproblem, das man auf alle Fälle beseitigen muss.

Eine Lösung wäre natürlich eine Therapie für ihn, damit er vom Alkohol wegkommt und gleich noch eine Therapie, dass er seine Wut unterdrücken kann oder mit etwas anderes beseitigt. Vielleicht wird er nicht darauf eingehen, aber du kannst es ihm vorschlagen, wenn er sich am nächsten Tag entschuldigt und wieder das unschuldige Lämmchen ist. Sag ihm er muss es tun, sonst gibt es keine Zukunft für euch. Sag ihm wie sehr dir deine Kinder am Herzen liegen und wie weh es dir und ihnen tut wen er betrunken heim kommt und nur noch brüllt. Er soll sich nicht nur entschuldigen sondern auch seine Fehler verbessern. Du hast einen wirklich sehr aggressiven Mann und deine Kinder und du selbst sollen nicht daran leiden. Und was ist das für eine Liebe seinerseits, wenn er sein ein und alles, seine FRAU, als Stück Scheiße sieht und beleidigt. Die Ausrede, das wären nur Worte, gilt nicht.
Sag ihm das ins Gesicht, aber wenn er nüchtern und ruhig ist. Sag ihm, dass du ihn liebst, aber dass es so nicht weiter gehen kann, weil du und deine Kinder Angst vor ihm haben.

Aber pass gut auf, damit er nicht handgreiflich wird, denn wie ich höre ist das nicht mehr weit entfernt davon.
Ich kann nachempfinden was du fühlst und es tut mir sehr Leid für dich, aber irgendetwas muss geändert werden. Und wenn nicht, dann schmeiß ihn raus.

Du bist an nichts schuld glaub mir. Er sucht seine Fehler an dir (mein Freund macht mich auch für sein neues schlechtes Ich verantwortlich und ich habe nichts getan). Behalte dein Selbst und ich schwöre dir, DU bist an nichts schuld, denn du liebst deine Kinder, nimmst sie in Schutz und vor allem:
Du hast noch die Nerven so einen Mann bei dir zu haben und auch noch zu lieben.
Das ist wirklich bemerkenswert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 22:26

Danke für die Antworten
Hallo ihr beiden und Danke für die Antworten,

es ist nicht einfach. Ich bin alleine, die Kinder, bin selbständig und alles scheint mir über den Kopf zu wachsen. Est ist viel Arbeit. Und es tut weh.
Aber so kann es wirklich nicht weitergehen. Da habt ihr Recht.
Er macht keine Therapie. Ich habe mit ihm schonmals darüber gesprochen. Dann hat er gemeint, ja, auf zum Psychologen, auf zum Therapeuten, dem wird er dann mal erzählen wie schlimm ich sei und daß ich dringend einen Therapeuten nötig hätte, so übel wie ich drauf sei und so schlecht wie ich ihn behandle. Aber er braucht ganz sicher keine Therapie. Er trinkt ja nur jeden Abend 3-5 Bier und ist ab und zu wütend auf mich - weil ich ihn so schlecht behandeln tu. Ich weiß noch eine Situation. Ich habe die Kinder abends im Bad Bettfertig gemacht und habe -weil das Baby so geschrien hat- (mein Mann hilft mir abends nicht bei den Kindern, das möchte er nicht machen) habe ich zuerst die Kinder ins Bett gebracht und das Baby versorgt. Dabei habe ich die Windel vom Baby vor dem Windeleimer liegen lassen und wollte danach -wenn die Kids schlafen und Ruhe ist - das Bad aufräumen. Das hat ein solches Theater gegeben. Er hat mich angebrüllt daß es dies bei seiner Mutter nie gegeben hätte, bei seiner Schwester ebenfalls nicht, ich sei faul und würde dann nur drauf warten daß er mir was hinterherräumen soll. Er kennt solche Menschen ,er hat mit solchen Menschen zusammengearbeitet.
Mann oh Mann. Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Typ scheint echt einen Schuss zu haben. Wenn ich mir das alles so überlege. Mein Sohn bekommt das doch alles im Bett mit. Der ist doch nicht blöde ! Schlimm für die Kinder.
Ich fühle mich wie in einem schlechten Traum. Aufwecken bitte.
DANKE für die Antworten und fürs Zuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 11:03
In Antwort auf filou_12261477

Danke für die Antworten
Hallo ihr beiden und Danke für die Antworten,

es ist nicht einfach. Ich bin alleine, die Kinder, bin selbständig und alles scheint mir über den Kopf zu wachsen. Est ist viel Arbeit. Und es tut weh.
Aber so kann es wirklich nicht weitergehen. Da habt ihr Recht.
Er macht keine Therapie. Ich habe mit ihm schonmals darüber gesprochen. Dann hat er gemeint, ja, auf zum Psychologen, auf zum Therapeuten, dem wird er dann mal erzählen wie schlimm ich sei und daß ich dringend einen Therapeuten nötig hätte, so übel wie ich drauf sei und so schlecht wie ich ihn behandle. Aber er braucht ganz sicher keine Therapie. Er trinkt ja nur jeden Abend 3-5 Bier und ist ab und zu wütend auf mich - weil ich ihn so schlecht behandeln tu. Ich weiß noch eine Situation. Ich habe die Kinder abends im Bad Bettfertig gemacht und habe -weil das Baby so geschrien hat- (mein Mann hilft mir abends nicht bei den Kindern, das möchte er nicht machen) habe ich zuerst die Kinder ins Bett gebracht und das Baby versorgt. Dabei habe ich die Windel vom Baby vor dem Windeleimer liegen lassen und wollte danach -wenn die Kids schlafen und Ruhe ist - das Bad aufräumen. Das hat ein solches Theater gegeben. Er hat mich angebrüllt daß es dies bei seiner Mutter nie gegeben hätte, bei seiner Schwester ebenfalls nicht, ich sei faul und würde dann nur drauf warten daß er mir was hinterherräumen soll. Er kennt solche Menschen ,er hat mit solchen Menschen zusammengearbeitet.
Mann oh Mann. Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Typ scheint echt einen Schuss zu haben. Wenn ich mir das alles so überlege. Mein Sohn bekommt das doch alles im Bett mit. Der ist doch nicht blöde ! Schlimm für die Kinder.
Ich fühle mich wie in einem schlechten Traum. Aufwecken bitte.
DANKE für die Antworten und fürs Zuhören.

Das ist nicht dein ernst???
hallo wasserweg,

ich glaub ich les nicht richtig?! so kann es auf gar keinen fall weitergehen. wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange und er schlägt wirklich zu. vielleicht wird es alleine nicht einfach sein, aber du schaffst das und dann geht es dir mit sicherheit besser als jetzt, denn niemand hat es nötig sich ständig beleidigen lassen zu müssen. zieh den schlussstrich bevor noch was schlimmes passiert!!!!!!!

wünsch dir viel kraft

lg
naddl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 11:27
In Antwort auf filou_12261477

Danke für die Antworten
Hallo ihr beiden und Danke für die Antworten,

es ist nicht einfach. Ich bin alleine, die Kinder, bin selbständig und alles scheint mir über den Kopf zu wachsen. Est ist viel Arbeit. Und es tut weh.
Aber so kann es wirklich nicht weitergehen. Da habt ihr Recht.
Er macht keine Therapie. Ich habe mit ihm schonmals darüber gesprochen. Dann hat er gemeint, ja, auf zum Psychologen, auf zum Therapeuten, dem wird er dann mal erzählen wie schlimm ich sei und daß ich dringend einen Therapeuten nötig hätte, so übel wie ich drauf sei und so schlecht wie ich ihn behandle. Aber er braucht ganz sicher keine Therapie. Er trinkt ja nur jeden Abend 3-5 Bier und ist ab und zu wütend auf mich - weil ich ihn so schlecht behandeln tu. Ich weiß noch eine Situation. Ich habe die Kinder abends im Bad Bettfertig gemacht und habe -weil das Baby so geschrien hat- (mein Mann hilft mir abends nicht bei den Kindern, das möchte er nicht machen) habe ich zuerst die Kinder ins Bett gebracht und das Baby versorgt. Dabei habe ich die Windel vom Baby vor dem Windeleimer liegen lassen und wollte danach -wenn die Kids schlafen und Ruhe ist - das Bad aufräumen. Das hat ein solches Theater gegeben. Er hat mich angebrüllt daß es dies bei seiner Mutter nie gegeben hätte, bei seiner Schwester ebenfalls nicht, ich sei faul und würde dann nur drauf warten daß er mir was hinterherräumen soll. Er kennt solche Menschen ,er hat mit solchen Menschen zusammengearbeitet.
Mann oh Mann. Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Typ scheint echt einen Schuss zu haben. Wenn ich mir das alles so überlege. Mein Sohn bekommt das doch alles im Bett mit. Der ist doch nicht blöde ! Schlimm für die Kinder.
Ich fühle mich wie in einem schlechten Traum. Aufwecken bitte.
DANKE für die Antworten und fürs Zuhören.

Nicht den Mut verlieren
Dieser Mann ist tatsächlich eltsam. Er ist ja nicht mehr zu stoppen, dass er nur noch rumbrüllt wegen jeder Kleinigkeit, ein normaler Mann würde wegen der Windel dich vielleicht darauf hinweisen, aber gleich ein ganzes Theater??

Ich würde dir raten vielleicht selbst Schluss zu machen und selbst zu enem Therapeuten zu gehen, ihm die Lage erklären und sag dann deinem mann dass du mit ihm hingehen willst, denn dann weiß der Therapeut ja bescheid über ihn^^

Aber ich weiß nicht ob du sicher wärst, wenn du schluss machst, den nes hört sich an, als würde er trotzdem von dir nicht lockerlassen... Ich würde die erste Zeit dann zu einer Freundin oder zur Familie ziehen, damit alles sicher ist, denn dieser Mann ist unzurechnungsfähig. Und entschuldige, wnen ic hdas sage, aber ... ich bezweifle, dass dieser Mann dich noch liebt, weil die ganzen Sachen die er macht... und er will ja nichtmal was mit deinen Kindern zu tunh aben Deine Kinder brauchen doch auch einen liebevollen Vater!!

Also Wasserweg:
Nimm all dienen Mut zusammen, wenn du e nicht für dich tunkannst, dann tu es für deine Kinder, denn sonst wachsen diese mit schlechten Erinnerungen auf und Angst und was weiß ich was da alles mitgenommen wird... Mach Schluss mit diesem Mann (wann hat er dir eig das letzte Mal gesagt, dass er dich liebt? )
Um das zu verkraften, geh zum Therapeuten, es tut sicherlich gut deinen Frust mit Reden ausuzlassen und er wird dir sicherlich mit der Zukunft weiterhelfen^^

Ich hoffe du schaffst das und ich wünsche dir alles Gute und viel Glück für dich und deine Kinder!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 23:09

Danke für eure Beiträge
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Beiträge. Es hilft doch immer wenn andere einem Mut machen. Finde ich ganz toll von euch.
Es geht schon. Ich werde es schaffen.
Das Problem ist nur, ich lebe im Ausland. Ich habe sowas wie einen Bauernhof, Pferde, und verdiene damit mein Geld. Was nicht ganz einfach ist. Hier gibt es weder Kindergeld noch Unterstützung und meine Familie ist weit weit weg. Ich bin hier ganz alleine. Den einzigen den ich habe ist mein Ex-Mann der um die Ecke wohnt, hier -zum Glück- jeden Tag mal vorbeischaut und der mir auch hilft wenn Not am Mann ist.
Bei Gewalttätigkeit würde ich die Polizei rufen, die kommen hier auch ganz schnell und greifen rigeros durch bei Gewalt in den Familien. Da habe ich keine Bedenken.
Ich habe inzwischen einige Papiere angeleiert und habe ihn auf der Gemeinde hier bei mir austragen lassen, daß er nicht mehr hier wohnt. Falls er dann kommt und wird heftig, dann habe ich es schwarz auf weiß daß er hier nix verloren hat.
Ich denke er hat ein Alkoholproblem. Alles ist unter Alkoholeinwirkung passiert.
Nüchtern ist er lieb. Er sagt mir auch daß er mich liebt. Daran fehlt es nicht. Aber ich habe mich im letzten Jahr immer mehr von ihm abgewendet weil so viele Dinge passiert sind. Er kann so nicht mit seiner Familie umgehen. Er hat meinen großen Sohn mit Füssen getreten und sagt ihm er sei dumm und blöd. Motzt ihn nur an, ständig. Brüllt rum ! Als mein Sohn Geburtstag hatte, hat er Spielsachen geschenkt bekommen und diese auf dem Esstisch aufgestellt und einen Park damit gebaut und wir sollten das ansehen. Es war noch genug Platz zum Essen vorhanden. Mein Mann hat die Spielsachen unter Gemecker und Gemotze in eine Kiste reingeworfen und gesagt das sei ein Eßtisch und kein Spielplatz. Er hat nicht mal angesehen was das Kind da gebaut hat. Mein Sohn hat schrecklich geweint und beide haben sich angebrüllt. Mein Sohn wollte dann seine Geburtstagsgeschenke gar nicht mehr aus der Kiste holen und war sehr enttäuscht. Wollte dann zu seinem leiblichen Vater gehen. Was ich auch verstehe. Das bricht mir das Herz. Mein Mann hat es nicht verstanden. War sauer und hat nur rumgemault.
Ich denke der ist echt nicht so ganz normal. Er sollte einem leid tun.
Danke fürs Zuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 23:23

Frage
Hallo Ralle,

ich habe eine Frage:
Was meinst du mit Eskapaden deiner Ex-Freundin ?
Ich finde es ganz ganz toll daß hier ein Mann mitschreibt. Vielen Dank. Du siehst doch vieles aus einer anderen Sicht, das widerrum erleichtert einer Frau Klarheit zu bekommen.
Was sind für einen Mann Eskapaden ?
Danke fürs Mitschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper