Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbale Gewalt...

Verbale Gewalt...

17. Februar 2011 um 18:29

Hallo,ich bin neu auf dieser Seite und brauche dringend einen Rat.Zwar geht es bei mir nicht um harte Gewalt,eher darum,wie ich mich gegen verbale Schimpfattaken wehren kann.Seit 2Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen und am Anfang war alles super.Es gab zwar Situationen,über die ich mich gewundert habe....zb.das er unbedingt alles im Haushalt allein machen wollte.OK..nach seiner Scheidung wollte er vieleicht beweisen,daß er alles im Griff hat...Haus,Kinder,Arbeit.Im Laufe der Zeit ist mir aufgefallen,daß er mir gegenüber beleidigend wird,mich verbessert,in der Öffentlichkeit laut wird und verletzend wird.Er stellt mich als dumme Person hin,weiß alles besser....meine Meinung als Frau wird nicht akzeptiert,oder es wird einfach überhört.Seine letzte Attacke hatte er während einer Autofahrt,er hat so häßliche,ungerechte Sachen geschrien,so das ich dagegen nicht mehr ankam und Angst hatte,er fährt gegen einen Baum.Als er sich beruhigt hatte undals ich ihn darauf ansprach,wußte er nichts mehr von dem was er mir ins Gesicht geschrien hat.Das ist doch nicht mehr normal...ist er krank,cholerisch??? Ich liebe diesen Mann,er hat auch eine sehr liebevolle andere Seite und möchte diese Beziehung nicht aufgeben.Hat jemand Erfahrung mit Cholerikern...

liebe grüße
Annabell

Mehr lesen

17. Februar 2011 um 20:24

Hallo...
vielen Dank für deine schnelle Antwort.Das mit dem umdrehen,spazieren gehen,oder ihn einfach stehen lassen,daß habe ich alles schon versucht und es brachte nicht viel.Es sind in unserer Beziehung viele Machtkämpfe,daß stimmt.Ich frage mich nur...WARUM macht er das.WAS bringt ihm das,seine Partnerin klein zu machen.Es ist schon passiert,daß er bei einem Stadtbummel in der Fußgängerzone dermaße ausgetickt ist,rumgebrüllt hat,so das sich die Leute umgedreht haben.In dieser Situation habe ich meine Tasche genommen,und habe ihm gesagt,wir treffen uns in einer Stunde am Auto und bin Kaffee trinken gegangen.Das Ende vom Lied war,daß sich abgewiesen fühlte und das ganze WE ziemlich scheiße gelaufen ist und er sehr verletzend wird.Warum wird ein Mann so...er sagte mir mal das seine ExFrau ihn regelrecht kastriert hat und er sich nicht mehr als Mann gefühlt hat.Da ich seine EXFrau kenne,kann ich mir vorstellen,was er meint und gebe ihm auch immer wieder zu verstehen,daß ich eine ganz andere Persönlichkeit habe...viel selbstbewußster,stelbständiger .Ich stelle mir immer die Frage...werden diese Machtkämpfe mal aufhören,wird er mich als Frau akzeptieren wie ich bin,besteht die Hoffnung,daß er NUR einen Knacks in seiner Ehe abbekommen hat.
Es ist so verdammt kräfte zerrend....ich sehe aber auch den Mann,der zuverlässig,aufopfernd,zärtlic h ist.

Hmm...die Entscheidung liegt im Endefekt bei mir...aber es tut gut andere Meinungen,Erfahrungen zu lesen.Vieleicht kann ich das positive und Tipps annehmen,die helfen.

liebe grüße
annabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 20:34

Nur weil er auch eine nette Seite hat
bleibst Du bei dem Dr. Jeckl und Mr. Hyde?

Du akzeptierst es, dass er Dich nicht fuer voll nimmt, anschreit und beleidigt, sich vollkommen respektlos Dir gegenueber benimmt und Dir Angst einjagt, nur weil er Dich vielleicht nett umarmt?

Willst Du fuer den Rest Deines Lebens einen Freund haben, der Dich fuer dumm haelt?

Dass Du ihm nicht die Stirn bieten kannst waehrend seiner Ausraster hat ist klar. Du musst ihm mit Groesse begegenen. Du wirst ihn nicht aendern koennen, aber Du musst fuer Dich einen Weg finden, indem Du nicht Dein Selbstbewusstsein verlierst, Dich von ihm nicht kaputt machen laesst.

Eine verstaendnisvolle, liebevolle Beziehung auf Augenhoehe, wird das nie werden.

Pass auf Dich auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:41

Hallo
ich schließe mich der Meinung meiner Vorgängerinen an.
Es würde nur eine Therapie helfen.
Ich würde aber nicht gleich alles so negativ sehen. Wenn du deinen Mann sehr liebst und die Beziehung nicht aufgeben willst, dann kämpfe um sie. Versuche einmal einfach ganz ruhig, und ohne Beschimpfungen und lautem Ton mit ihm über dieses Thema zu reden. Sag ihm freundlich aber deutlich, wie er sich dir gegenüber benimmt, und das es dir wehtut, das du ihn aber trotsdem liebst und das er die Therapie machen soll, damit könnte er dir etwas entgegenkommen. Ich weiss genau wie du dich fühlst.. mein Freund benimmt sich manchmal genauso. Er macht mich klein, und stellt sich als allwissenden, klugen Mann da, und mich als doofes kleines Mädchen das nichts hinbekommt ohne seine Hilfe.. wir haben uns auch oft in der Öffentlichkeit gestritten.. ich wusste nie wie ich reagieren sollte, da es so plötzlich kam, und ich hatte Angst ihn noch wütender zu machen. Heute hat mir eine Frau diesen link hier im Forum gepostet:
http://www.schotterblume.de/index.php?navid=132?navid=132
Er beschreibt auch eine Krankheit- eine Persönlichkeitsstörung. Ich finde meinen Freund exakt in den Beschreibungen und Synthomen wieder. lies es dir mal bitte durch. Heute habe ich mit ihm drüber geredet .. über eine Therapie. Natürlich hat er erst alles abgetritten und meine er sei nicht verrückt er brauche doch keinen Psyhodok.. aber siehe da, ich habe auf ihn eingeredet er meinte letztenndlich er "kann sich das ja mal überlegen, vll ist es doch keine so doofe Idee". Versuch es einfach auch Wenn dein Freund das nächste mal so austickt oder dich anschreit dann versuche es zu ignorieren, einfahc an dir apprallen zu lassen.. du musst dir einfach klarwerden das es nicht an dir liegt das er ein Problem hat und irgendwo auch Wut auf sich selber die manchmal hochkommt, wie bei einem Vulkan, diese Wut krigst du ab! Das allerschlimmste was man machen kann ist zurückzuschreinen.. mach das nicht. versuche einfach ruhig zu antworten mit einem lächeln, oder einem coolen Spruch, aber geh auf keinen Fall drauf ein...
Ich wünsche euch alles Gute, ich hoffe es klappt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 15:47

Hallo
Hallo

Ich habe das gleiche erlebt wie Du.
Wo ich deine Geschichte gelesen habe dachte ich da schreibt jemand meine Lebensgeschichte auf.

Mein Mann hat mich mehrmals vor meinen Eltern beschimpft und das ohne jeden Grund. Es ging so weit das ich mit ihm nicht rausgehen konnte und musste alles für mich behalten.

Es ist nicht einfach so zu leben und es wird immer schlimmer.
Du wirst am Wochenende keine Ruhe bekommen weil es immer was geben wird!!!!
Sogar um 3 oder 4 Uhr nachts musste ich mir es anhöhren.
Ich dürfte nichts sagen weil er gleich aggressiv wurde..

Du kannst nichts erreichen er ist einfach so.
Denk darüber nach warum er jetzt geschieden ist???
Vielleicht war das der Scheidungsgrund?
Bei meinem Man? ----JA!
Ich bin auch eine starke Person dennoch bin ich sehr ruhig und liebevoll.
Alle meine Arbeitskol. und Bekan. sagen das ich sehr gutes Herz habe.
Und dann wirst du einfach so erniedrigt!!! Und das noch von dem Menschen dem du alles gibst?

Es tut sehr weh ich kann dich verstehen
und mir tut es immer noch weh weil ich nichts machen kann.
und immer noch warte das er wieder so zu mir wird wie ganz am Anfang.
Mir gings damals nicht gut und ich habe jetzt Depressionen bekommen.Dadurch werde ich sehr eingeschränkt!!!

Mit der Zeit habe ich es verstanden das er mich nie geliebt hat!!!

Ich sage dir nur eins lauf so schnell wie du nur kannst,
und lasse dich nie auf so was ein..
Ich wünsche dir alles gute
Du findest deinen Partner noch!!!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat das was zu bedeuten???? brauche eure hilfe
Von: lotte_12367046
neu
20. Februar 2011 um 14:38
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram