Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbale Gewalt

Verbale Gewalt

25. Juni 2007 um 10:25

Mein Freund und ich, wir führen eigentlich eine schöne Beziehung. Allerding ist er des öfteren betrunken und wenn es dann zum Streit kommt, wird er sehr ausfallend mir gegenüber. Er sagt dann richtig fiese Sachen, die ganz tief unter die Gürtellinie gehen. Er würde sich aber nie entschuldigen und tut dann immer so am nächsten Tag, als wäre alles in Ordnung. Wie kann ich ihn dazu bringen, dass er es lässt?

Mehr lesen

25. Juni 2007 um 11:56

Simpel
1. Du redest mit ihm und greifst im Gespräch seine Haltung zu diesem Thema ab. Also wie steht er dazu? Wenn er so tut wie die Unschuld vom Lande und meint er müsste sich nicht entschulidgen oder tut so auf Alkblackout...dann greift automatisch

2. Sag ihm ganz einfach, das du jetzt schluss machen willst, weil du nicht einsiehst er dich beleidigt. Entweder er kommt dann klar darauf und ändert sich oder aber er fühlt sich in seiner "MACHT" so beleidigt, das er direkt ne dicke Lippe riskiert ohne seine Fehler zu erkennen.

Ich würde mir von keinem Menschen mit dem ich zusammenlebe irgendwas in der Richtung mehr als 1 mal anhören. Wenn er es dann nicht schnallt, wird er storniert.

Wenn Du es läßt, sieht er es in 5-10 Jahren als Gewohnheit an und dann biste selbst dran schuld.

So frei nach dem Motto "Hat dich doch früher nicht gestört das ich dich alte Schlampe geannt habe".

Auf diesem Niveau sollte mein keine Partnerschaft führen.

Gruß

Schwarz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 14:47

Hi
ich denke, er muss aufhören zu trinken. Wenn er diese Charakterzüge in sich hat, wird es keine änderung geben. Man kann ein Menschen nicht ändern. Es sei den, der eigene Wille ist da. Wir hier können dir nicht sagen, ob er sich ändern kann. Das kannst nur du sagen, weil du ihn kennst als wir alle. ich für mich, würde nie mit solchen Männern zusammen sein. Mein Ex war eine Erfahrung für mich. Er war oft von einer sekunde auf die andere sekunde ein komplett anderer Mensch. So sagte er mir schlimme dinge wie sc hlmape, ... und später entschuldigte er sich und machte mir als wiedergutmachung teure geschenke, obwohl ich das nicht wollte. nach 7 Jahre beziehung verließ ich ihn. Ich habe lange gekämpft damit er sich ändert, habe unzälige male mit ihm gesprochen. Ein mensch ist so wie er ist. Frag dich selbst ob er es wert ist und ob er sich ändern kann. Die antwort weißt du schon und handle auch danach. Entweder kämpfe so wie ich jahrelang ( ich glaube nicht das sich etwas ändert ) oder verlasse ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 22:32
In Antwort auf jost_11973557

Hi
ich denke, er muss aufhören zu trinken. Wenn er diese Charakterzüge in sich hat, wird es keine änderung geben. Man kann ein Menschen nicht ändern. Es sei den, der eigene Wille ist da. Wir hier können dir nicht sagen, ob er sich ändern kann. Das kannst nur du sagen, weil du ihn kennst als wir alle. ich für mich, würde nie mit solchen Männern zusammen sein. Mein Ex war eine Erfahrung für mich. Er war oft von einer sekunde auf die andere sekunde ein komplett anderer Mensch. So sagte er mir schlimme dinge wie sc hlmape, ... und später entschuldigte er sich und machte mir als wiedergutmachung teure geschenke, obwohl ich das nicht wollte. nach 7 Jahre beziehung verließ ich ihn. Ich habe lange gekämpft damit er sich ändert, habe unzälige male mit ihm gesprochen. Ein mensch ist so wie er ist. Frag dich selbst ob er es wert ist und ob er sich ändern kann. Die antwort weißt du schon und handle auch danach. Entweder kämpfe so wie ich jahrelang ( ich glaube nicht das sich etwas ändert ) oder verlasse ihn.

Re
Hallo cecillia,
bei meinem Ex-Mann war das auch so, bis sich rausgestellt hat das er Borderlinesyndrom hat.Und in Verbindung mit Alkohol nicht gerade schöne Mischung... Bei ihm waren es nicht nur Verbale Angriffe, es fing an mit Sachen nach mir zu schmeisen, ohne Rücksicht auf unser Baby... Ich würde dir Raten mal einen Arzt zu Kontaktieren. Da gibt es Medikamente und Therapien...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2007 um 21:36

Dass wüsste ich auch gern
ich habe genau das selbe problem mit meinem und ich ertrage diese respektlosigkeit mir gegenüber nicht ich frage mich auch wie ich ihn dazu bekomme sich das abzugewöhnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 7:52

Noch ist es verbale gewalt
...wenn er nüchtern ist unbedingt ansprechen.
steckst du den kopf in den sand, kann sich daraus auch eine körperliche gewalt entwickeln - passiert leider sehr oft...

läßt du es weiter zu, wirst du in seinen augen "kleiner", er verliert immer mehr die achtung vor dir und es entsteht die opfer - täter haltung.

lass es nicht so weit kommen und handel.

wenn du nicht weißt wie du es anfangen sollst, dann hol dir hilfe beim profi (psychotherapeuten). Es gibt auch in den gelben seiten adressen, die dir anonyme hilfe bieten können.

lg
rattenengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 10:42

Verbale Gewalt und Alkohol
Ich habe das gleiche Problem.Mein Mann ist Alkoholiker und macht ich aber auch psychisch fertig. Er kann aber auch handgreiflich werden.Er entschuldigt sich auch in keiner Weise.
Gruß Monaallone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 20:44
In Antwort auf paul_12124603

Simpel
1. Du redest mit ihm und greifst im Gespräch seine Haltung zu diesem Thema ab. Also wie steht er dazu? Wenn er so tut wie die Unschuld vom Lande und meint er müsste sich nicht entschulidgen oder tut so auf Alkblackout...dann greift automatisch

2. Sag ihm ganz einfach, das du jetzt schluss machen willst, weil du nicht einsiehst er dich beleidigt. Entweder er kommt dann klar darauf und ändert sich oder aber er fühlt sich in seiner "MACHT" so beleidigt, das er direkt ne dicke Lippe riskiert ohne seine Fehler zu erkennen.

Ich würde mir von keinem Menschen mit dem ich zusammenlebe irgendwas in der Richtung mehr als 1 mal anhören. Wenn er es dann nicht schnallt, wird er storniert.

Wenn Du es läßt, sieht er es in 5-10 Jahren als Gewohnheit an und dann biste selbst dran schuld.

So frei nach dem Motto "Hat dich doch früher nicht gestört das ich dich alte Schlampe geannt habe".

Auf diesem Niveau sollte mein keine Partnerschaft führen.

Gruß

Schwarz

Schwarz hat in dem Fall Recht
Der Anfang von Gewalt in der Partnerschaft/Familie liegt meiner Meinung und meiner Erfahung nach in Respektlosigkeit.
Niemand würde sich trauen, eine Person, welche er respektiert, zu schlagen, denn es gibt wenig Respektlosigkeiten, welche größer sind als jene, eine Person ins Gesicht zu schlagen und sie zu demütigen.

Rede mit ihm.
Sage klar und deutlich, dass du solche Beleidigungen und Respektlosigkeiten in einer Partnerschaft nicht haben willst.

Wie reagiert er?
Nimmt er dein Gekränktsein ernst oder sagt er, du sollst dich mal nicht so haben?
Gibt er zu, dass er dich respektlos behandelt hat, oder war es seiner aussage nur der alkohol? (übrigens, kinder und besoffene lügen nicht, nä?)

sollte er einsicht zeigen, okay. mal gucken, ob er seine einsicht auch in die tat umsetzt. sollte er dich nicht ernst nehmen und die verantwortung für sein tun nicht übernehmen, gehe über zu schritt 2, wie schwarz ihn vorgetragen hat.

ich weiß, is alles etwas schwierig umzusetzen, aber du packst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 21:13

Gewalt
ich leide unter dem psychischen und verbalen terror meiner exfrau, die sogar die kinder, ihre eigenen kinder als waffe benutzt, da sie weiss das ich nur noch an der stelle von ihr verletzt werden kann. aber sie wird mich nie schaffen! die kinder brauchen mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 21:13

.....
Ehrlich??? Gar nicht.......

Er muss das selbst einsehen sonst hat's keinen Sinn......


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Alles so unheimlich kompliziert..
Von: sunshinelady07
neu
8. September 2007 um 14:49
Teste die neusten Trends!
experts-club