Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verbale Gewalt. Ehe vorbei bevor richtig begonnen?

Verbale Gewalt. Ehe vorbei bevor richtig begonnen?

25. Mai 2016 um 23:56

Hallo, ich bin neu hier. Ich brauche dringend Rat. Mein Mann und ich sind erst seit 1 Jahr verheiratet und dieses Jahr war alles andere als schön. Kurz zu mir. Ich habe eine Tochter aus früherer Beziehung und wir haben eine gemeinsame 1 Jährige Tochter. Wir kannten uns nur ein Jahr bevor wir geheiratet haben. Nach der Hochzeit fing es dann an. Mein Mann findet nur noch negatives an mir. Wenn er trinkt..trinkt er nicht wenig und beleidigte mich auf übelste....sagte Sachen zu mir wie: ich würde am liebsten auf deinem Grab tanzen....zwischen einer Ehe mit dir und einem Selbstmord gibt es keinen Unterschied und und und....im nüchternen Zustand weiß er dann von gar nichts und entschuldigt sich...bin schon mit den Kindern zu meinen Eltern nachts weil ich Angst hatte weil er so aggressiv wurde. Geschlagen hat mich aber nie...aber diese Beleidigungen und Worte die er immer sagte....selbst unsere besten Freunde waren einmal dabei. So dass er sogar von dem Mann meiner Freundin eine rein bekommen hat. ....So..er stand vor mir mit Tränen und hat sich entschuldigt..mir versprochen keinen Vodka mehr anzurühren....Bis jetzt hat er das eingehalten..dafür trinkt er aber jeden abend mindestens 2 Bier. ..angeblich um besser einschlafen zu können....Er zeigt dass es ihm Leid tut...aber ich kann das alles nicht vergessen...ich distanziere mich stark von ihm. An Sex denke ich gar nicht. Bin glücklich wenn er fertig ist....wir lachen kaum.noch zusammen....ich bin eigentlich nur noch körperlich anwesend....was mir sehr leid tut für die Kinder...für alles werde ich verantwortlich gemacht und bekomme eigentlich nur noch vermittelt dass ich alles falsch mache...zu wenig Geld...Haushalt wird nicht so gemacht...bin ja auch nur noch deprimiert...So kenne ich mich selber nicht. War immer lebensfroh..hab gerne was unternommen und viel gelacht und mit freunden getroffen....worauf ich auch keine lust mehr habe weil ich angst habe dass er sich zulaufen lässt. Ubd kaum einer will was mit ihm zu tun haben aus dem Grund. Ist meine Ehe schon nach einem Jahr kaputt? Ich möchte ja dass es läuft aber ich stoße mich irgendwie selber ab und bekomm nicht die Kurve ihm zu verzeihen.Er sagte ich müsste mich nur ändern, dann würde die volle Ladung Liebe erhalten, die er zu geben hat. Aber ist das Liebe? Nur an Bedingungen geknüpft? Natürlich eine Hand wäscht die andere..Geben und Nehmen...aber ich habe ihn mir betrogen...wirklich nie belogen...manchmal denke ich sogar..musst du ihm echt alles erzählen? Aber ich möchte Ja auch alles erzählen können. Keine Geheimnisse haben...aber behandelt als würde ich ihn so schlecht behandeln und das nur weil das Haus nicht GLÄNZT. Wie gesagt...2 Töchter..2,5 und 1 Jahr alt...Er hat immer saubere Wäsche..immer warmes frisches Essen auf dem Tisch. Aber wie er mich darstellt ..auch vor seiner Familie vor allem....ich wäre die dreckigste Person auf Erden. Und das bin ich ganz sicher nicht.
Hab schon an eine Eheberatung gedacht. Wäre das noch hilfreich? Wir wissen woran es liegt dass es nicht klappt...aber es wird einfach nicht besser...ich bin manchmal sogar richtig genervt von ihm und schlafe manchmal lieber auf dem Sofa ein als neben ihm ....Aber er ist so wundervoll zu meiner Tochter..zu der gemeinsamen sowieso..aber er hat meine Tochter, deren Vater sich gar nicht um sie kümmert, wie seine Eigene angenommen...er erzieht sie komplett mit und zeigt ihr auch wie sehr er sie liebt. Deshalb bin ich auch so hin und her gerissen. Ich habe Angst dass meine Tochter dann irgendwann einen Schaden davon tragen wird wenn wir uns trennen. Was ist wenn seine Familie nur unsere gemeinsame Tochter dann zu sich nimmt usw und meine Tochter alleine bleibt..mal so natürlich mit mir und meiner Familie...Meine Tochter kennt ihren Vater nicht und seine Familie...und die Eltern von meinem Mann sind für sie Oma und Opa und er ist ihr Papa....Ich möchte die richtige Entscheidung treffen für alle....Gehe ich und vllt hab ich noch nicht alles getan um die Ehe zu retten weil ich mich selber schon aufgebe...oder ich bleibe und schade somit auxh meinen Töchtern wenn es noch schlimmer wird oder wieder wird wie früher....

Außerdem ist mein Mann extra wegen mir in meine Stadt gezogen. Er hat hier niemanden wo er erstmal hin könnte um vllt mal eine kurze Auszeit zu probieren.
Wovon ich eigentlich nichts halte. Ich bin in einer Zwickmühle...er kann wunderbar sein..aber auch richtig mies....doch ich fühle zurzeit kaum noch was...es ist was da an Liebe..aber sehr gering...

Mehr lesen

26. Mai 2016 um 0:26

Bist du noch da?
Guten abend bist du noch da? Habe mir deinen Text vollständig durchgelesen und habe allerhand vlt herrausgefunden. Es tut mir vorab schoneinmal herzlichst leid das es läuft wie es läuft
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 0:30
In Antwort auf trauerspiele

Bist du noch da?
Guten abend bist du noch da? Habe mir deinen Text vollständig durchgelesen und habe allerhand vlt herrausgefunden. Es tut mir vorab schoneinmal herzlichst leid das es läuft wie es läuft
LG

Bin da
Hi ja ich bin noch da .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 0:34
In Antwort auf janka239

Bin da
Hi ja ich bin noch da .

Freut mich
also was mir aufgefallen ist das dich der Alkoholkonsum deines Mannes sehr belastet und das du früher mal mehr unterwegs gewesen bist im Text ist herrauszulesen das du Angst hast mitlerweile deine Kinder mit ihm alleine zulassen weil er Trinkt. Du hats berreits ein Opfer gebracht duu bleibst für ihn Zuhause mehr kann man von einer Frau nicht verlangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 0:38
In Antwort auf trauerspiele

Freut mich
also was mir aufgefallen ist das dich der Alkoholkonsum deines Mannes sehr belastet und das du früher mal mehr unterwegs gewesen bist im Text ist herrauszulesen das du Angst hast mitlerweile deine Kinder mit ihm alleine zulassen weil er Trinkt. Du hats berreits ein Opfer gebracht duu bleibst für ihn Zuhause mehr kann man von einer Frau nicht verlangen

Auch sehe ich
das du dich ungeliebt fühlst sonst würdest du die Aussage deines Mannes nicht zitieren wenn du deinen Text durchliest wirst du einige antworten auf deine Fragen schon selbst finden Fals du dann noch fragen hast darfst du sie gerne stellen Hoffe dir und deinen beiden Mäusen geht es gut. Wenn du magst darfst du dir mal mein Problem unter schizophrenie ist das noch normal durchlesen das ist mindestens genauso grausam
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 0:47
In Antwort auf trauerspiele

Auch sehe ich
das du dich ungeliebt fühlst sonst würdest du die Aussage deines Mannes nicht zitieren wenn du deinen Text durchliest wirst du einige antworten auf deine Fragen schon selbst finden Fals du dann noch fragen hast darfst du sie gerne stellen Hoffe dir und deinen beiden Mäusen geht es gut. Wenn du magst darfst du dir mal mein Problem unter schizophrenie ist das noch normal durchlesen das ist mindestens genauso grausam
LG

Danke
Danke für deine Antwort. Also erstmal...vllt habe ich das falsch rüber gebracht..werde ich mir gleich nochmal durchlesen...also angst habe ich nicht ihn mit den kindern allein zu lassen. Ich weiß dass er ein verantwortungsvoller Vater ist. Es kam zumindest noch nie vor dass er was getrunken hat wenn er alleine mit den Kindern war.

Aber dass ich mich nicht wirklich geliebt fühle das stimmt. ..er versucht es zwar zu zeigen seit der vorereignisse in seinem.suff....aber es kommt für mich nicht richtig rüber. Vielleicht ist es auch alles wahr
..aber ich habe eine Mauer aufgebaut...weil er mir mit seinen so vielen Beleidigungen soo sehr weh getan hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 0:59
In Antwort auf janka239

Bin da
Hi ja ich bin noch da .

Ich hatte früher eine Freundin der erging es ähnlich
Sie hatte ebenfals einen alkoholiker leider agressive er schlug sie und drückte selbst zigaretten auf ihr aus seither hatte sie angst vor Feuer heißt das Feuerzeug hinter ihr benutzen zu dürfen war schon ein hohesmaß an vertrauen auch hatte sie durch die Trennung das Problem mit den Kindern sie hatte ein Junge und ein Mädchen der Junge ging zu ihren Eltern das Mädchen blieb bei ihr Gottseidank wohnten diese in einen Haus somit war der abstand für die beiden nicht so groß aber ihre Eltern behandelten meine Freundin schlecht der kleine wurde seiner Schwester auch vorgezogen auch sind die beiden von unterschiedlichen Eltern gewesen. Das mußte die kleine auch immer spühren da die Mutter nicht soviel geld besaß wie die Eltern mußte die kleine Jungen kleidung tragen was das Kind auch im Kindergarten schwer belastete ich schenkte der kleinen Maus ein Kleid es freute sich riesig der Junge hatte andere Probleme durch die trennung davon getragen er machte sich mit 8 Jahren leider immernoch in die Hose also mußten wir ein gespräch führen die Tochter nahm mich damals auch als Papa an aber es ging zu schnell sie also meine damalige Freundin wurde sehr besitz ergreifend rief in der Nacht an und forderte naja gewisse dinge... Das machte mich mental fertig woraufhin ich mich von ihr trennte sie war eine nette Frau ich machte mir auch damals viele gedanken um die Kinder da die kleinste von mir gebadet werden wollte und die Beziehung zu mir wuchs. Ich bat sie um einen Badeanzug für die kleine zurück geblickt entschied ich richtig frühzeitig zu gehen mir hätten die Kinder so leid getan nach der Trennung ich erkundigte mich oft wie es den Kindern ging nach der Trennung gottseidank ging es beiden gut. Vlt hilft dir dieses bsp ein wenig zu deiner unteren frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:09
In Antwort auf janka239

Danke
Danke für deine Antwort. Also erstmal...vllt habe ich das falsch rüber gebracht..werde ich mir gleich nochmal durchlesen...also angst habe ich nicht ihn mit den kindern allein zu lassen. Ich weiß dass er ein verantwortungsvoller Vater ist. Es kam zumindest noch nie vor dass er was getrunken hat wenn er alleine mit den Kindern war.

Aber dass ich mich nicht wirklich geliebt fühle das stimmt. ..er versucht es zwar zu zeigen seit der vorereignisse in seinem.suff....aber es kommt für mich nicht richtig rüber. Vielleicht ist es auch alles wahr
..aber ich habe eine Mauer aufgebaut...weil er mir mit seinen so vielen Beleidigungen soo sehr weh getan hat

War doch selbstverständlich
Was ist vlt wahr? Das glaube ich dir das das weh getan hat du schriebst ja du machst täglich was frisches zu essen. Und er hat täglich saubere kleidung also wie schlimm wird der grad der verschmutzung schon sein denke du machst täglich die toilette und eine riesen unordnung wird auch nicht herschen eine Frau die den wäscheberg klein hält ist in der regel nicht dreckig vlt wenn überhaubt Zeitmangel 2 kinder halten auch auf trap Kenne das ja selber habe dann angefangen meinen Tagesablauf zu strukturieren wie du in meinen Text den ich dir entpfahl auch entnehmen kannst. Wie sieht es den bei dir genau aus sind ja unter ,, Hausfrauen" darfst also ehrlich sein was müste den gerade deiner meinung nach noch gemacht werden? ich bin ganz ehrlich ich muss meinen schreibtisch noch abwischen und einen Teller spühlen sowie 2 Milchpackungen in den Müll schmeißen auch währe die Wäsche Morgen mal wieder dran
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:15
In Antwort auf trauerspiele

Ich hatte früher eine Freundin der erging es ähnlich
Sie hatte ebenfals einen alkoholiker leider agressive er schlug sie und drückte selbst zigaretten auf ihr aus seither hatte sie angst vor Feuer heißt das Feuerzeug hinter ihr benutzen zu dürfen war schon ein hohesmaß an vertrauen auch hatte sie durch die Trennung das Problem mit den Kindern sie hatte ein Junge und ein Mädchen der Junge ging zu ihren Eltern das Mädchen blieb bei ihr Gottseidank wohnten diese in einen Haus somit war der abstand für die beiden nicht so groß aber ihre Eltern behandelten meine Freundin schlecht der kleine wurde seiner Schwester auch vorgezogen auch sind die beiden von unterschiedlichen Eltern gewesen. Das mußte die kleine auch immer spühren da die Mutter nicht soviel geld besaß wie die Eltern mußte die kleine Jungen kleidung tragen was das Kind auch im Kindergarten schwer belastete ich schenkte der kleinen Maus ein Kleid es freute sich riesig der Junge hatte andere Probleme durch die trennung davon getragen er machte sich mit 8 Jahren leider immernoch in die Hose also mußten wir ein gespräch führen die Tochter nahm mich damals auch als Papa an aber es ging zu schnell sie also meine damalige Freundin wurde sehr besitz ergreifend rief in der Nacht an und forderte naja gewisse dinge... Das machte mich mental fertig woraufhin ich mich von ihr trennte sie war eine nette Frau ich machte mir auch damals viele gedanken um die Kinder da die kleinste von mir gebadet werden wollte und die Beziehung zu mir wuchs. Ich bat sie um einen Badeanzug für die kleine zurück geblickt entschied ich richtig frühzeitig zu gehen mir hätten die Kinder so leid getan nach der Trennung ich erkundigte mich oft wie es den Kindern ging nach der Trennung gottseidank ging es beiden gut. Vlt hilft dir dieses bsp ein wenig zu deiner unteren frage

Danke für deine Geschiche
DANKE dafür dass du mir deine Erfahrungen mit deiner Ex-Freundin mitgeteilt hast.
Sie musste ja richtig viel mitmachen. Ich weiß zum Glück dass ich keines meiner Kinder verlieren würde. Das sagte er auch mal als wir das Thema Trennung hatten. Aber der Alkohol. Auch wenn es besser wurde...aber wie lange noch? Seine Geschwister trinken sehr gerne...sein Vater war Alkoholiker...War eine lange Zeit trocken und jetzt trinkt er wieder gerne mit...Und auf der letzten Feier waren ja alle schockiert...weil er.mal nicht mitgetrunken hat sondern nur beim Bier blieb und nüchtern war. Er sagt er tut saß mir zuliebe damit ich sehe dass er es net braucht...aber wenn dann mal ne Kiste Bier da ist, ist sie in einer Woche leer.

Aber Respekt, dass du dich trotzdem erkundigt hast wie es den Kindern geht. Kinder sind leider immer die leid tragenden bei einer Trennung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:19
In Antwort auf janka239

Danke für deine Geschiche
DANKE dafür dass du mir deine Erfahrungen mit deiner Ex-Freundin mitgeteilt hast.
Sie musste ja richtig viel mitmachen. Ich weiß zum Glück dass ich keines meiner Kinder verlieren würde. Das sagte er auch mal als wir das Thema Trennung hatten. Aber der Alkohol. Auch wenn es besser wurde...aber wie lange noch? Seine Geschwister trinken sehr gerne...sein Vater war Alkoholiker...War eine lange Zeit trocken und jetzt trinkt er wieder gerne mit...Und auf der letzten Feier waren ja alle schockiert...weil er.mal nicht mitgetrunken hat sondern nur beim Bier blieb und nüchtern war. Er sagt er tut saß mir zuliebe damit ich sehe dass er es net braucht...aber wenn dann mal ne Kiste Bier da ist, ist sie in einer Woche leer.

Aber Respekt, dass du dich trotzdem erkundigt hast wie es den Kindern geht. Kinder sind leider immer die leid tragenden bei einer Trennung.

Kindheit
Ich kenn das aus.meiner Kindheit. Mein Vater schlug.meine Mutter und ich bin immer dazwischen gegangen....mein kleiner Bruder kam immer zu mir ins Bett weil er Angst hatte...und jetzt...er War damals 4-6 jahre alt...jetzt 22 und er sagte mir dass er das immernoch nicht vergessen kann....meine Mutter ist bei meinem Vater geblieben....mein Vater hat sich verändert...i h liebe ihn auch sehr trotz allem...aber schreien kann er sehr gut....aber ich sehe dass meine Eltern nicht glücklich miteinander sind....so ein leben will ich nicht....28 Jahre unglücklich verheiratet weil es damals undenkbar war sich zu trennen und jetzt hat man sich aneinander gewöhnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:26
In Antwort auf trauerspiele

War doch selbstverständlich
Was ist vlt wahr? Das glaube ich dir das das weh getan hat du schriebst ja du machst täglich was frisches zu essen. Und er hat täglich saubere kleidung also wie schlimm wird der grad der verschmutzung schon sein denke du machst täglich die toilette und eine riesen unordnung wird auch nicht herschen eine Frau die den wäscheberg klein hält ist in der regel nicht dreckig vlt wenn überhaubt Zeitmangel 2 kinder halten auch auf trap Kenne das ja selber habe dann angefangen meinen Tagesablauf zu strukturieren wie du in meinen Text den ich dir entpfahl auch entnehmen kannst. Wie sieht es den bei dir genau aus sind ja unter ,, Hausfrauen" darfst also ehrlich sein was müste den gerade deiner meinung nach noch gemacht werden? ich bin ganz ehrlich ich muss meinen schreibtisch noch abwischen und einen Teller spühlen sowie 2 Milchpackungen in den Müll schmeißen auch währe die Wäsche Morgen mal wieder dran
LG

..
Ja natürlich steht mal kurz das Geschirr weil ich Kinder fertig mache zum Mittagsschlaf und es kommt immer was dazwischen aber ich versuche es sobald möglich sofort wegzuräumen oder halt dann danach. Staubsauge jeden tag mindestens 2 mal. Aber mal klebt auch was am Boden. Aber sobald ich es sehe wird es weggemacht...aber man sieht auch net alles...so ist das mit kids....
So unter Hausfrauen müsste ich eigentlich noch einen Korb voll bügeln....Frisch gewaschene Ware Morgen.mal Boden wischen und im.wohnzimmer die Fenster putzen weil meine Jüngste anfängt sich über all hochzuziehen und Patsch Patsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:35
In Antwort auf trauerspiele

War doch selbstverständlich
Was ist vlt wahr? Das glaube ich dir das das weh getan hat du schriebst ja du machst täglich was frisches zu essen. Und er hat täglich saubere kleidung also wie schlimm wird der grad der verschmutzung schon sein denke du machst täglich die toilette und eine riesen unordnung wird auch nicht herschen eine Frau die den wäscheberg klein hält ist in der regel nicht dreckig vlt wenn überhaubt Zeitmangel 2 kinder halten auch auf trap Kenne das ja selber habe dann angefangen meinen Tagesablauf zu strukturieren wie du in meinen Text den ich dir entpfahl auch entnehmen kannst. Wie sieht es den bei dir genau aus sind ja unter ,, Hausfrauen" darfst also ehrlich sein was müste den gerade deiner meinung nach noch gemacht werden? ich bin ganz ehrlich ich muss meinen schreibtisch noch abwischen und einen Teller spühlen sowie 2 Milchpackungen in den Müll schmeißen auch währe die Wäsche Morgen mal wieder dran
LG

Wahr
Vllt ist auch alles wahr...damit ist gemeint...vllt ist auch wahr dass er mich liebt...und es ihm Leid tut aber man baut eine Mauer auf und ist einfach verletzt...man glaubt nichts mehr....muss mir auch oft anhören...komm wir ziehen wieder zurück. ..wir wohnten kurz in seiner heimatstadt...sind dann innen gezogen in die Nähe meiner Eltern weil ich wieder schwanger war und Unterstützung wollte...da ich gerne eine zweite Ausbildung machen möchte und mit seiner Mutter versteh ich mich nicht so und das eher sprachlich weil sie kein Deutsch spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:37
In Antwort auf janka239

..
Ja natürlich steht mal kurz das Geschirr weil ich Kinder fertig mache zum Mittagsschlaf und es kommt immer was dazwischen aber ich versuche es sobald möglich sofort wegzuräumen oder halt dann danach. Staubsauge jeden tag mindestens 2 mal. Aber mal klebt auch was am Boden. Aber sobald ich es sehe wird es weggemacht...aber man sieht auch net alles...so ist das mit kids....
So unter Hausfrauen müsste ich eigentlich noch einen Korb voll bügeln....Frisch gewaschene Ware Morgen.mal Boden wischen und im.wohnzimmer die Fenster putzen weil meine Jüngste anfängt sich über all hochzuziehen und Patsch Patsch

Jaja und überall flecken und patschepfötchen
kenne das nur zu gut Fensterputzen gehörte zur sonderarbeit sowie Kühlschrank. Das hört sich für mich wie ein normal ordentlich geführter Haushalt an also keine sorge. Wie alt bist du den wenn ich fragen darf... Bin aber ein Mann allerdings war ich Hausmann und für die kleine zuständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:46
In Antwort auf janka239

Danke für deine Geschiche
DANKE dafür dass du mir deine Erfahrungen mit deiner Ex-Freundin mitgeteilt hast.
Sie musste ja richtig viel mitmachen. Ich weiß zum Glück dass ich keines meiner Kinder verlieren würde. Das sagte er auch mal als wir das Thema Trennung hatten. Aber der Alkohol. Auch wenn es besser wurde...aber wie lange noch? Seine Geschwister trinken sehr gerne...sein Vater war Alkoholiker...War eine lange Zeit trocken und jetzt trinkt er wieder gerne mit...Und auf der letzten Feier waren ja alle schockiert...weil er.mal nicht mitgetrunken hat sondern nur beim Bier blieb und nüchtern war. Er sagt er tut saß mir zuliebe damit ich sehe dass er es net braucht...aber wenn dann mal ne Kiste Bier da ist, ist sie in einer Woche leer.

Aber Respekt, dass du dich trotzdem erkundigt hast wie es den Kindern geht. Kinder sind leider immer die leid tragenden bei einer Trennung.

Ein Guter Anfang
das er mal nicht Mitgetrunken hat ist schonmal ein Positives Zeichen er tat es von sich aus also ist seine Liebe und sein wunsch nach Häuslichen Frieden sowie seine Familie schoneinmal höher als der zu Trinken. Leider hatte ich vorhin einen disconekt also weiß ich nicht ob er das annahm ich war früher mal Pias heißt ich gehörte zur Suchtvorbeugung aber die schulung ist schon 14 Jahre her. Also mit ein wenig Glück und bei Feiern ohne Alkoholische getränke (Kinderfeste) sollte es eine besserrung geben nunja denke den alkohol gänzlich verbannen wird bei der Familien konstilation schwierig schließlich ist Alkohol fest intrigiert im Familieren alltag der Verwandten. Der Vater ist alkoholiker ist aber nun nicht mehr Trocken Trinkt dieser den viel? Hoffe das dieser wieder Trocken wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:47
In Antwort auf trauerspiele

Jaja und überall flecken und patschepfötchen
kenne das nur zu gut Fensterputzen gehörte zur sonderarbeit sowie Kühlschrank. Das hört sich für mich wie ein normal ordentlich geführter Haushalt an also keine sorge. Wie alt bist du den wenn ich fragen darf... Bin aber ein Mann allerdings war ich Hausmann und für die kleine zuständig.


Hab schon verstanden dass du ein Mann bist Hab mir zumindest gedacht nachdem du von deiner Ex geschrieben hast ich bin 26 Jahre alt und du?

Ja also ich denke auch dass ich mir wegen der Ordnung nicht viel vorwerfen kann. Es kommt natürlich auf die Situation und das Befinden an aber Ordnung muss sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:49
In Antwort auf janka239

Kindheit
Ich kenn das aus.meiner Kindheit. Mein Vater schlug.meine Mutter und ich bin immer dazwischen gegangen....mein kleiner Bruder kam immer zu mir ins Bett weil er Angst hatte...und jetzt...er War damals 4-6 jahre alt...jetzt 22 und er sagte mir dass er das immernoch nicht vergessen kann....meine Mutter ist bei meinem Vater geblieben....mein Vater hat sich verändert...i h liebe ihn auch sehr trotz allem...aber schreien kann er sehr gut....aber ich sehe dass meine Eltern nicht glücklich miteinander sind....so ein leben will ich nicht....28 Jahre unglücklich verheiratet weil es damals undenkbar war sich zu trennen und jetzt hat man sich aneinander gewöhnt

Traurige geschichte
kenne ich leider auch sehr viele von die so verheiratete sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 1:59
In Antwort auf janka239

Wahr
Vllt ist auch alles wahr...damit ist gemeint...vllt ist auch wahr dass er mich liebt...und es ihm Leid tut aber man baut eine Mauer auf und ist einfach verletzt...man glaubt nichts mehr....muss mir auch oft anhören...komm wir ziehen wieder zurück. ..wir wohnten kurz in seiner heimatstadt...sind dann innen gezogen in die Nähe meiner Eltern weil ich wieder schwanger war und Unterstützung wollte...da ich gerne eine zweite Ausbildung machen möchte und mit seiner Mutter versteh ich mich nicht so und das eher sprachlich weil sie kein Deutsch spricht.

Innen? Was ist das?
Achso welche sprache spricht den seine Mutter?
Das Mit der Unterstützung wollen viele eine 2te Ausbildung? Also hast du berreits eine als? Nunja zurückziehen kenne ich auch jemanden wo es sehr oft hin und her ging...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 2:02
In Antwort auf janka239


Hab schon verstanden dass du ein Mann bist Hab mir zumindest gedacht nachdem du von deiner Ex geschrieben hast ich bin 26 Jahre alt und du?

Ja also ich denke auch dass ich mir wegen der Ordnung nicht viel vorwerfen kann. Es kommt natürlich auf die Situation und das Befinden an aber Ordnung muss sein.

Das stand in dem Text den ich dir entpfahl wie alt ich den bin
Meine Ex ist schon sehr lange her also diese Freundin Aber ich bin 30 Jahre alt.
Stimmt Sauberkeit und Ordnung ist das halbe leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 4:10
In Antwort auf trauerspiele

Ein Guter Anfang
das er mal nicht Mitgetrunken hat ist schonmal ein Positives Zeichen er tat es von sich aus also ist seine Liebe und sein wunsch nach Häuslichen Frieden sowie seine Familie schoneinmal höher als der zu Trinken. Leider hatte ich vorhin einen disconekt also weiß ich nicht ob er das annahm ich war früher mal Pias heißt ich gehörte zur Suchtvorbeugung aber die schulung ist schon 14 Jahre her. Also mit ein wenig Glück und bei Feiern ohne Alkoholische getränke (Kinderfeste) sollte es eine besserrung geben nunja denke den alkohol gänzlich verbannen wird bei der Familien konstilation schwierig schließlich ist Alkohol fest intrigiert im Familieren alltag der Verwandten. Der Vater ist alkoholiker ist aber nun nicht mehr Trocken Trinkt dieser den viel? Hoffe das dieser wieder Trocken wird.

Trinken
Ja das zeigt schon dass ihm was an mir liegt. Leider kommt trotzdem immer rüber. Bin nicht wie seine Schwester und mutter...und das stört ihn. Wir kommen beide aus Russland. Er kam später nach Deutschland. Ich war noch sehr klein...ich bin ihm zu eingedeutscht wie er sagt. Also wir haben wieder andere sitten...ich gehorche ihm nicht. Ich kann auch widersprechen....ich lege wert auf Ordnung aber viel mehr auf die zeit mit meinen Töchtern und kümmere mich dann richtug um den Haushalt wenn sie schlafen. Naja sind da viele punkte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 4:13
In Antwort auf trauerspiele

Innen? Was ist das?
Achso welche sprache spricht den seine Mutter?
Das Mit der Unterstützung wollen viele eine 2te Ausbildung? Also hast du berreits eine als? Nunja zurückziehen kenne ich auch jemanden wo es sehr oft hin und her ging...

Ausbildung
Ja ich bin gelernte Sozialassistentin. Hatte dann noch eine neue Ausbildung begonnen in einer größeren Stadt . Bin dann schwanger geworden und habe die Ausbildung abgebrochen und bin zurück in die stadt zu meinen Eltern gezogen. Und dann kam auch Kind nr. 2 ) wenn ixh es noch schaffe ubd die chance bekomme möchte ich eine bessere Ausbildung machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 4:15
In Antwort auf trauerspiele

Das stand in dem Text den ich dir entpfahl wie alt ich den bin
Meine Ex ist schon sehr lange her also diese Freundin Aber ich bin 30 Jahre alt.
Stimmt Sauberkeit und Ordnung ist das halbe leben...

Sry
Oh entschuldige stimmt...hab ich vergessen Für 30 Jahre eine gute Einstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Etwas "seltsame" Umstände
Von: vreni_12331072
neu
26. Mai 2016 um 3:02
Ich liebe ihn mehr als alles auf der Welt
Von: littlemissgirly
neu
25. Mai 2016 um 20:53
Teste die neusten Trends!
experts-club