Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verarbeitungszeit der Trennung

Verarbeitungszeit der Trennung

5. Februar 2010 um 14:42 Letzte Antwort: 5. Februar 2010 um 16:25

Guten Tag meine Lieben!

Ich habe heute eine eher theoretische Frage.
Einige hier haben ja meine Threads der letzten Monate verfolgt, und wissen von dem ganzen Kauderwelsch (wird das so geschrieben?) mit meiner Ex.
Die Trennung ist noch nicht alzu lange her, etwa 6 Wochen grob geschätzt.
Die meisten Leute meinen ja, das es sehr lange dauert, bis man eine Trennung richtig verkraftet hat, bis man all das Leid und den Schmerz endlich losgeworden ist, und wieder "normal" ist.

Aber ehrlich gesagt...geht es mir ziemlich gut.
Ich trauere ihr nicht hinterher, ich bin nicht unglücklich, oder deprimiert, oder spüre Schmerzen.
Ich muss zugeben das ich natürlich Gedanken an sie vermeide, aber hauptsächlich weil ich sonst anfange mich aufzuregen, anstatt traurig zu sein.
Ich will nichts mehr mit ihr zutun haben, und ich habe kurz nachdem ich diese Entscheidung getroffen habe gemerkt, das es mir damit wirklich besser geht.

Ich frage mich jetzt...ob es vielleicht auch Ausnahmen von dieser Regel, das man an einer Trennung ziemlich lange zu knabbern hat, geben kann.
Oder muss ich damit rechnen das ich in nächster Zeit plötzlich einen Nervenzusammenbruch deswegen erleide und der ganze Schmerz plötzlich wie Wellen über mir zusammenschlägt?
Hat vielleicht jemand die Erfahrung gemacht, das man über eine Beziehung auch sehr schnell hinwegkommen kann, besonders da man derjenige war, der Schluss gemacht hat?

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 15:23

Sicherlich
spielen auch die Gründe einer Trennung keine unwesentliche Rolle bei der Dauer der Verarbeitung.

Bei mir ist diese schei*e quälende WARUM-Frage zum Beispiel noch nicht aus dem Kopf und das nagt.

Bei mir sind es jetzt 4 Wochen.

Schön, dass es dir gut geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2010 um 15:26

Na vielen Dank auch für den Test pacjam
boah ich kriege Hitzewallungen und mir wird kotzübel, wenn ich mir das vorstelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2010 um 15:56

Zitat von Pacjam:
"Es gibt da einen ganz guten Test, inwieweit man über den Anderen hinweg ist. Man stelle sich einfach vor, der Andere läge JETZT mit einer anderen Person im Bett und würde leidenschaftlch-hingebungsvoll en Sex machen.
Wenn einen das nicht juckt, dann ist alles paletti. Wird es einem klamm, schwer oder betrübt, eifersüchtig oder missgünstig ums Herz, dann hat man sicher noch ein Stückchen zu gehen."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2010 um 16:25

@ pacjam
Na das hier:

"Man stelle sich einfach vor, der Andere läge JETZT mit einer anderen Person im Bett und würde leidenschaftlch-hingebungsvoll en Sex machen."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook