Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vater hat Probleme mit der Beziehung?

Vater hat Probleme mit der Beziehung?

11. Februar 2014 um 10:59

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und hoffe, dass ich in der richtigen Kategorie gelandet bin.
Also es geht um meinen Freund un meinen Vater.
Meine Eltern sind getrennt und ich bin vor 7 Monaten zurück zu meinem Vater gezogen, durch die lange Trennung (ich wohnte vorher 700km entfernt bei meiner Mutter) kennen wir uns dementsprechend "schlecht". Wir kommen zwar sehr gut zurecht, aber mir fällt es noch schwer mit ihm über sehr private Dinge zu reden und drücke mich ein wenig vor schwierigen Gesprächen.
Nun ist es so, dass ich hier meinen Grundschulfreund (damals aus der ersten Klasse) wieder kennen gelernt habe und nun auch mit ihm zusammen bin (seit gut 4 Monaten). Es ist eine Art Fernbeziehung, wodurch ich manchmal bis zu einer Woche bei ihm bin. Er war dahingegen erst ein mal bei uns zuhause, als mein Vater und seine Freundin eine Party geschmissen haben. Am Anfang war mein Freund total begeistert von meinem Vater und fand ihn mega cool, wie genau mein Vater über ihn denkt weiß ich nicht so richtig, ich versteh ihn in der Richtung nicht so gut Und ganz konkret mochte ich ihn bislang noch nicht fragen.
Jetzt gab es hin und wieder so Situationen, aus denen mein Freund gelesen hat, dass mein Vater ihn nicht mag und so langsam mag er meinen Vater anscheinend auch nicht mehr. Ich hab ihm ständig gesagt, dass das Schwachsinn ist und mein Vater einfach erst mit der Situation klar kommen muss. Aber so langsam schlagen die Zweifel von meinem Freund auf mich über.
Mir ist die Meinung von meinem Vater schon wichtig, auch wenn er nicht entscheiden kann und wird wie sich die Beziehung mit meinem Freund entwickelt. Ich werde bald in die Stadt von meinem Freund ziehen, das noch so am Rande.
Ich versteh nur nicht, warum mein Vater mir das nicht sagt, sollte er Probleme mit meinem Freund haben. Der hat nämlich mittlerweile "Angst" davor zu mir nach Hause zu kommen, weswegen wir uns auch schon gestritten haben.
Ich nehme mir immer vor meinen Vater konkret zu fragen, aber ich bin selten ganz allein mit ihm und ich trau mich nicht so richtig, weil ich wohl Angst vor der Antwort habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass das eben diese typische "Vatereifersucht" ist, aber wie kann ich die Situation verbessern? Soll ich meinen Freund öfter zu uns nach Hause schleppen, damit die beiden "Idioten" sich besser kennen lernen, oder soll ich mit meinem Vater darüber reden? Mein Freund dreht fast durch langsam, weil er sich da total rein steigert :/ Ich hab zu ihm gesagt, dass er einfach mit meinem Vater reden soll, weil er schließlich auch das Gefühl hat, dass was nicht so ganz im reinen ist. Aber das würde er nie machen, dafür hat er zu viel Angst/Respekt vor meinem Vater :/

Mehr lesen

11. Februar 2014 um 12:17

Ach ja..
Bist du ein Einzelkind?
Ich bin eins und dazu noch eine Tochter.
Mein Vater war nie zufrieden mit meinen Partnern,es gab immer irgendeinen Haken und das kam einfach davon,dass mein Vater eifersüchtig war und sich auch Sorgen gemacht hat... Er hast immer versucht sein "kleines Mädchen" zu beschützen,ganz egal wie alt ich war und das wird auch immer so bleiben. Väter sondern Töchtern einfach so eingestellt. Noch dazu kommt das du länger nicht bei deinem Vater warst - nun hat er dich wieder und dann kommt noch ein Kerl daher und will dich auch für sich...Das ist dann klar das ihm das nicht passt.Aber auch damit wird er irgendwann umgehen können und wird sich daran gewöhnen. Dein Freund sollte diese "wenn er mich nicht mag,mag ich ihn auch nicht" kacke aber mal ablegen.Er sollte sich weiterhin darum bemühen auch deinem Vater zu zeigen das er dich gut behandelt usw. Und wenn er nen arsch in der Hose hat,auch vllt mal mit deinem Vater unter 4 augen reden und versuchen deinem Vater die Angst etc. zu nehmen... Ansonsten kann ich dir nur sagen "Abwarten,Tee trinken" früher oder später wird sich das etwas legen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2014 um 12:36
In Antwort auf mieke_12903337

Ach ja..
Bist du ein Einzelkind?
Ich bin eins und dazu noch eine Tochter.
Mein Vater war nie zufrieden mit meinen Partnern,es gab immer irgendeinen Haken und das kam einfach davon,dass mein Vater eifersüchtig war und sich auch Sorgen gemacht hat... Er hast immer versucht sein "kleines Mädchen" zu beschützen,ganz egal wie alt ich war und das wird auch immer so bleiben. Väter sondern Töchtern einfach so eingestellt. Noch dazu kommt das du länger nicht bei deinem Vater warst - nun hat er dich wieder und dann kommt noch ein Kerl daher und will dich auch für sich...Das ist dann klar das ihm das nicht passt.Aber auch damit wird er irgendwann umgehen können und wird sich daran gewöhnen. Dein Freund sollte diese "wenn er mich nicht mag,mag ich ihn auch nicht" kacke aber mal ablegen.Er sollte sich weiterhin darum bemühen auch deinem Vater zu zeigen das er dich gut behandelt usw. Und wenn er nen arsch in der Hose hat,auch vllt mal mit deinem Vater unter 4 augen reden und versuchen deinem Vater die Angst etc. zu nehmen... Ansonsten kann ich dir nur sagen "Abwarten,Tee trinken" früher oder später wird sich das etwas legen..

...
Danke für die Antwort!
Nein, ich bin kein Einzelkind, aber die älteste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich musste mich von ihm trennen, aber er ist meine große Liebe
Von: kari_876520
neu
11. Februar 2014 um 12:30
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper