Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Väter...

Letzte Nachricht: 12. Januar 2006 um 1:11
F
fenja_12316033
07.01.06 um 14:58

Mal ne frage-was haltet ihr von Vätern,die sich selbst aus ihren mittlerweile fast erwachsenen Kindern nix machen?
Kürzlich hatte mein Erzeuger Geburtstag.Auf meine SMS reagierte er mit "Wer bist du?"-hartte also nicht mal meine Handynummer gespeichert,obwohl ich die nun seit mehreren Jahren schon habe und das einzige,was er finanziell für mich getan hat,war mir nen Taschenrechner für 65 Euro zu bezahlen,weil ich den für die Schule kaufen musste...
Um die drei Kinder seiner Partnerin kümmert er sich-schickt die Mädels ins ferienlager etc aber ich,sein einziges (!) leibliches Kind-bin ihm ziemlich schnuppe und das stinkt mir ein bisschen.

Mehr lesen

R
roshan_12315566
07.01.06 um 15:28

Tja...
das kenne ich auch...meiner meldet sich nur zum geburtstag u zu weihnachten....aber dafür bezahlt er wenigstens regelmässig sein kindergeld....ich mach mir nix drauss wenn er meint...naja jetzt hat er noch ne kleine tochter d.h. ich bin abgeschrieben...naja mir auch egal geworden..wenn er meint...ich hab ja meinen papa u eben den besagten erzeuger...
also mach dir nix draus...es gibt noch anderen den so geht...
lg lilli u lass den kopf nicht hängen

Gefällt mir

S
shena_12375982
07.01.06 um 18:27

Das stinkt Dir zu Recht
aber außer ein Gespräch suchen wirst Du wohl kaum was machen können.

Ich persönlich halte von solchen Vätern nicht viel.

Leider kann man da als Kind,und auch als Mutter vielleicht noch an die Vernunft appellieren,wenn es mit dem Gefühl nicht geht aber das war es dann auch schon.

Dieser Mann ist intellektuell und gefühlmäßig ne arme Socke........wie tief muß man sinken um sich so zu verhalten?

Was ich hier noch anmerken möchte,ist,daß Du bzw.Ihr ihn hättet mehr zur Verantwortung ziehen müssen,wenn auch nur zur finanziellen.
Ich weiß nicht,wie es bei Dir ist,ob Dir noch Kindesunterhalt zusteht,kann man aber in Erfahrung bringen,wenn ja,klag ihn ein!

Gefällt mir

F
fenja_12316033
07.01.06 um 18:40
In Antwort auf shena_12375982

Das stinkt Dir zu Recht
aber außer ein Gespräch suchen wirst Du wohl kaum was machen können.

Ich persönlich halte von solchen Vätern nicht viel.

Leider kann man da als Kind,und auch als Mutter vielleicht noch an die Vernunft appellieren,wenn es mit dem Gefühl nicht geht aber das war es dann auch schon.

Dieser Mann ist intellektuell und gefühlmäßig ne arme Socke........wie tief muß man sinken um sich so zu verhalten?

Was ich hier noch anmerken möchte,ist,daß Du bzw.Ihr ihn hättet mehr zur Verantwortung ziehen müssen,wenn auch nur zur finanziellen.
Ich weiß nicht,wie es bei Dir ist,ob Dir noch Kindesunterhalt zusteht,kann man aber in Erfahrung bringen,wenn ja,klag ihn ein!

Hallo equi,...
...also selbiges haben wir versucht.
Der A... zieht sich immer ganz gut aus der verantwortung-über die Tatsache,dass er zu wenig verdient,dann wieder habe ich nicht mal ne aktuelle Adresse(die würde mir auch meine Oma nicht geben,wenn sie weiß was ich damit vorhab) und so zieht sich das.
Als ich ihn zu nem Gespräch bewegen wollte,rief mich seine Freundin (nicht mal er!) an und putzte mich am Telefon dermaßen runter,dass ich es mittlerweile aufgegeben habe,mich um diesen Menschen zu bemühen.
Blöd nur,dass ich ihm optisch und teils auch charakterlich sehr ähnlich zu sein scheine...

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
07.01.06 um 18:48
In Antwort auf fenja_12316033

Hallo equi,...
...also selbiges haben wir versucht.
Der A... zieht sich immer ganz gut aus der verantwortung-über die Tatsache,dass er zu wenig verdient,dann wieder habe ich nicht mal ne aktuelle Adresse(die würde mir auch meine Oma nicht geben,wenn sie weiß was ich damit vorhab) und so zieht sich das.
Als ich ihn zu nem Gespräch bewegen wollte,rief mich seine Freundin (nicht mal er!) an und putzte mich am Telefon dermaßen runter,dass ich es mittlerweile aufgegeben habe,mich um diesen Menschen zu bemühen.
Blöd nur,dass ich ihm optisch und teils auch charakterlich sehr ähnlich zu sein scheine...

Warum blöd,
daß Du ihm optisch und vielleicht auch charakterlich sehr ähnlich zu sein scheinst,hast Du damit ein Problem?

Das der Weg ein steiniger ist,kann ich mir vorstellen dennoch muß er in die Pflicht genommen werden.Adresse gibt es beim Einwohnermeldeamt und in Falle einer Klage muß er seinen Verdienst offenlegen aber egal wie,Dir steht der Mindessatz,ca.150,zu.(richter sind im allgemeinen nicht gut auf solche Typen zu sprechen)

Seiner Freundin würde ich klar die Grenze weisen.
Er hat ein leibliches Kind und um daß er sich zu kümmern hat,schlimm genug,daß sie ihn nicht dazu bewegt sondern auch noch Steine in den Weg legt.

Du wirst am besten wissen ob es Dir wert ist,Dich um ihn zu bemühen aber Dein Recht auf finazielle Unterstüzung solltest Du allemale geltend machen.....vielleicht wacxht er dann mal auf und merkt,daß da jemand ist,der gewisse Recht hat!

Gefällt mir

M
miren_12761347
07.01.06 um 18:57
In Antwort auf roshan_12315566

Tja...
das kenne ich auch...meiner meldet sich nur zum geburtstag u zu weihnachten....aber dafür bezahlt er wenigstens regelmässig sein kindergeld....ich mach mir nix drauss wenn er meint...naja jetzt hat er noch ne kleine tochter d.h. ich bin abgeschrieben...naja mir auch egal geworden..wenn er meint...ich hab ja meinen papa u eben den besagten erzeuger...
also mach dir nix draus...es gibt noch anderen den so geht...
lg lilli u lass den kopf nicht hängen

Du...
leider kann man sich seine Erzeuger nicht aussuchen...
Meine Eltern haben sich 1998 getrennt und ich hatte auch lange keinen Kontakt zu meiner Mutter

Hoffe du hast wenigstens ne nette Mutter, die dir da mal gefühlsmäßig unter die Arme greift.

Da hilft nur eins...pflege deine Freundschaften...das ist wei eine zweite Familie..



Sei tapfer...

Liebe Grüße

Andrea

Gefällt mir

F
fenja_12316033
07.01.06 um 18:59
In Antwort auf shena_12375982

Warum blöd,
daß Du ihm optisch und vielleicht auch charakterlich sehr ähnlich zu sein scheinst,hast Du damit ein Problem?

Das der Weg ein steiniger ist,kann ich mir vorstellen dennoch muß er in die Pflicht genommen werden.Adresse gibt es beim Einwohnermeldeamt und in Falle einer Klage muß er seinen Verdienst offenlegen aber egal wie,Dir steht der Mindessatz,ca.150,zu.(richter sind im allgemeinen nicht gut auf solche Typen zu sprechen)

Seiner Freundin würde ich klar die Grenze weisen.
Er hat ein leibliches Kind und um daß er sich zu kümmern hat,schlimm genug,daß sie ihn nicht dazu bewegt sondern auch noch Steine in den Weg legt.

Du wirst am besten wissen ob es Dir wert ist,Dich um ihn zu bemühen aber Dein Recht auf finazielle Unterstüzung solltest Du allemale geltend machen.....vielleicht wacxht er dann mal auf und merkt,daß da jemand ist,der gewisse Recht hat!

Allerdings,denn...
so werde ich ja ständig dran erinnert,dass es da ausser meionem "Papa" so nen gibt,der Anteil an mir hat-wenn auch nur ganz unwesentlichen.
Meine Jugendweihe hat er mir schon vermiest,das hat mir gereicht.
Tja-da er in ner anderen Stadt wohnt müsste ich mich bis dahin durchfragen-er scheint innerhalb dieser Stadt umgezogen zu sein und ist womöglich immer noch bei seinen Eltern gemeldet,wenn ich mich nicht täusche.
Leider hab ich gelernt,häflich und respektvoll älteren gegenüber zu sein-das würde ich bei dieser frau am Liebsten ablegen-kannste glauben.
Vielleicht schaffe ich es,ihn mit Hilfe des Jugendamtes irgendwann dazu zu bewegen,dass er sich nen zweiten job suchen MUSS,um meine Unterkunft und teilweise Versorgung zu finanzieren...
Aber viel Hoffnung habe ich da nicht mehr.

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
07.01.06 um 19:01
In Antwort auf miren_12761347

Du...
leider kann man sich seine Erzeuger nicht aussuchen...
Meine Eltern haben sich 1998 getrennt und ich hatte auch lange keinen Kontakt zu meiner Mutter

Hoffe du hast wenigstens ne nette Mutter, die dir da mal gefühlsmäßig unter die Arme greift.

Da hilft nur eins...pflege deine Freundschaften...das ist wei eine zweite Familie..



Sei tapfer...

Liebe Grüße

Andrea

Also meine Mutter
...ist die Beste,die ich haben könnte.
Ich hab ein sehr enges Verhältnis zu ihr und bin darüber auch sehr froh-sonst würde ich ziemlich allein dastehen-manche meiner Freundschaften waren nämlich echte Pleiten.Und wer war dann immer da?Meine Mum.Ich danke ihr sehr dafür-auch wenn ichs vielleicht nicht immer gleich so zeigen kann.

Gefällt mir

F
fenja_12316033
07.01.06 um 19:02

Briefe
...sind ne tolle idee,aber was passierte als ich mir erlaubt habe,ihm nen ehrlichen Brief (der noch viel zu nett formuliert war-fragt mal chaosherz) zu schreiben-das hatte ich schon erwähnt.

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
07.01.06 um 19:11

So war der Plan,
liebes Mütterchen *gg*
Ich dich auch!

Gefällt mir

S
shena_12375982
07.01.06 um 19:33

Mir ist klar
daß die finazielle Seite nicht das Schimmste ist aber hier tut es im weh,im Geldbeutel,drum ran an den Sack!

Vielleicht sollte man an diese Stelle sagen,daß mein Vater sich,nachdem meine Mutter gestorben war,sehr um uns Kinder gekümmert hat.Als er seine jetzige Frau kennen lernte wurde es weniger und als sie heirateten gar kein Kontakt mehr.Das zog sich über Jahre hin.

Ich kann in meinem Fall sagen,daß das nicht von ihm ausging,die Frau hat eben einen Riegel davor geschoben-Angst,Mach!
Es ist keine Entschuldigung sondern nur ein Ansatz,so eine Situation zu erklären.

Erbärmlich solche Weiber,das die nicht eine Minute daran denken,daß sie selber Kinder haben und wie schrecklich es wäre,wenn ihren eigenen Kindern soetwas passiert!

Gefällt mir

Anzeige
R
roshan_12315566
07.01.06 um 20:20
In Antwort auf fenja_12316033

So war der Plan,
liebes Mütterchen *gg*
Ich dich auch!

Huhu
ist chaos deine mami?
mal blöde frag!
lg lilli

Gefällt mir

R
roshan_12315566
07.01.06 um 20:22

Hi süsse...
liebe grüße mal an dich,ich hoffe dir gehts gut....
lilli

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
07.01.06 um 20:30
In Antwort auf roshan_12315566

Huhu
ist chaos deine mami?
mal blöde frag!
lg lilli

Selber huhu...
ja,das isse

Gefällt mir

R
roshan_12315566
07.01.06 um 20:32
In Antwort auf fenja_12316033

Selber huhu...
ja,das isse

Da haste...
aber ne ganz liebe mami....liebe grüße an sie...

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
07.01.06 um 20:37
In Antwort auf roshan_12315566

Da haste...
aber ne ganz liebe mami....liebe grüße an sie...

Oooch...
ich denk mal sie liest mit *g* und ja,das hab ich wohl *s*
Wünsche dir noch nen schönen Abend.

Gefällt mir

S
shena_12375982
07.01.06 um 20:42
In Antwort auf fenja_12316033

Allerdings,denn...
so werde ich ja ständig dran erinnert,dass es da ausser meionem "Papa" so nen gibt,der Anteil an mir hat-wenn auch nur ganz unwesentlichen.
Meine Jugendweihe hat er mir schon vermiest,das hat mir gereicht.
Tja-da er in ner anderen Stadt wohnt müsste ich mich bis dahin durchfragen-er scheint innerhalb dieser Stadt umgezogen zu sein und ist womöglich immer noch bei seinen Eltern gemeldet,wenn ich mich nicht täusche.
Leider hab ich gelernt,häflich und respektvoll älteren gegenüber zu sein-das würde ich bei dieser frau am Liebsten ablegen-kannste glauben.
Vielleicht schaffe ich es,ihn mit Hilfe des Jugendamtes irgendwann dazu zu bewegen,dass er sich nen zweiten job suchen MUSS,um meine Unterkunft und teilweise Versorgung zu finanzieren...
Aber viel Hoffnung habe ich da nicht mehr.

Hoffnung nicht aufgeben
jeder bekommt früher oder später sein Fett weg.....glaube ich fest dran

Auflegen?Bringt nichts,aber höfflich und bestimmt sagen,was Du denkst ist erlaubt

Wie gesagt,Einwohnermeldeamt gibt Auskunft darüber,wo jemand gemeldet ist,wenn Du also weißt in welcher Stadt er wohnt,kannst Du auch die Adresse erfahren.
Jugendamt hat meist relativ wenig Handhabe,Klagen bringt mehr.

Ich möchte Dich hier nicht anstiften aber darüber nachdenken kann ja nicht schaden.

Gefällt mir

Anzeige
R
roshan_12315566
07.01.06 um 20:42
In Antwort auf fenja_12316033

Oooch...
ich denk mal sie liest mit *g* und ja,das hab ich wohl *s*
Wünsche dir noch nen schönen Abend.

Dankeeee
dir auch!

Gefällt mir

S
shena_12375982
07.01.06 um 21:42

Du findest immer sehr schöne Worte
dennoch scheinen sie mir sehr weit hergeholt
Kein wirklicher Trotz oder auch keine wirkliche Erklärung und diesen Schmerz lindern,tun sie auch nicht!
Es ist schön soviel Verständnis zu haben wie Du immer in Deinen Aussagen,und alles was Menschen tun immer auf diese von Dir sehr oft erwähnte Menschlichkeit zurück zu führen.........

"Geh deinen Weg und geh klüger mit dem Erbe deiner Familie um, als es dein Vater vermochte." PUNKT-UND!!???!?!?!

Du verstehst was ich meine....?!


Theoretisch ist das alles sehr schön aber was man damit praktisch anfangen kann und wie man es umsetzt,kann ein Junger Mensch damit das verantwortungslose Verhalten seines Vaters besser verstehe und kompensieren oder gar Schlüsse für eigenes Verhalten daraus ziehen?

Deine Aussagen sind zum großen Teil so unnahrbar,nicht greifbar und kommen bei mir alle so seltsam philosophisch,weltfern,teilweise sogar utopisch, an.....(mein reines subjektives Empfinden)

Liebe Grüße

equinox68 (bewußt mal diesen Gedankengang in der Form geschrieben)

Gefällt mir

Anzeige
L
linsey_12840052
08.01.06 um 1:32

Also, ich habe mal gehört ...
.. in diesem Zusammenhang folgendes:

Es gibt neue Partnerinnen, die ein extremes Problem mit dem Vorleben (Kindern) ihres Partners haben. Selbst dann, wenn sie selber Kinder mit in die neue Verbindung bringen!

Und es gibt Männer/Väter, die sich das dann so zurecht legen, dass es heißt: Mit der Frau muß ich jeden Tag leben und auskommen, mit meinem Kind nicht.

Und bevor ich hier bei jedem Kontakt mit meinem Kind Steß und Theater habe, verzichte ich darauf.

Das hat eine gewisse Logik, ist aber nicht akzeptabel.

Erliegt der Mann seiner Angst vor den Drohungen evtl. im schlimmsten Fall deswegen verlassen zu werden, dann beugt ein schwacher Mann sich der schwachen Frau.

Wir brauchen nicht zu diskutieren, was davon zu halten ist ....

Und noch was littlecoyote. Ich habe festgestellt, das Leben ist "gerecht", es dauert manchmal nur ein bißchen ...

LG, Karuna

Gefällt mir

F
fenja_12316033
08.01.06 um 9:25
In Antwort auf linsey_12840052

Also, ich habe mal gehört ...
.. in diesem Zusammenhang folgendes:

Es gibt neue Partnerinnen, die ein extremes Problem mit dem Vorleben (Kindern) ihres Partners haben. Selbst dann, wenn sie selber Kinder mit in die neue Verbindung bringen!

Und es gibt Männer/Väter, die sich das dann so zurecht legen, dass es heißt: Mit der Frau muß ich jeden Tag leben und auskommen, mit meinem Kind nicht.

Und bevor ich hier bei jedem Kontakt mit meinem Kind Steß und Theater habe, verzichte ich darauf.

Das hat eine gewisse Logik, ist aber nicht akzeptabel.

Erliegt der Mann seiner Angst vor den Drohungen evtl. im schlimmsten Fall deswegen verlassen zu werden, dann beugt ein schwacher Mann sich der schwachen Frau.

Wir brauchen nicht zu diskutieren, was davon zu halten ist ....

Und noch was littlecoyote. Ich habe festgestellt, das Leben ist "gerecht", es dauert manchmal nur ein bißchen ...

LG, Karuna

Hallo Karuna,
danke dir-das war recht aufschluss reich-ähnliches habe ich ja schon vewrmutet,denn seine vorherige Freundin hat damals dafür gesorgt,dass ich wenigstens ein Wochenende im Moment bei ihr und meinem Erzeuger verbrachte.
Ich glaube jedoch,dass dies ein Fehler in SEINER Menschlichkeit ist und werde nicht mehr drauf warten,dass er sich verändert.
Die Wut über ihn und die Art wie er mit mir umgeht wird mir hoffentlich helfen,gegen ihn anzugehen und einzufordern,was mir zusteht-wenigstens finanziell.
Dann bekomm auch ich meine Gerechtigkeit-in kleinen Schritten-und wenn das erst in 30 oder vierzig Jahren ist-na bitte dann eben so.
Also werde ich durchhalten,bis sich die Ungerechtigkeit wieder ausgleicht.

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
08.01.06 um 9:36

Mir geht es an dieser Stelle nicht um die jungen Menschen
denen ich auch alles zutraue.Auch ich sehe keinen Grund ihnen nur das zu erzählen,was sie hören wollen und glaube,daß sie Dir folgen können,Zweifels ohne.

Mein Anliegen an dieser Stelle ist jedoch ein anderes,eines was ich nicht recht in Worte fassen kann,hat was mit Gefühl zu tun,und sollte zu keiner Zeit eine Kritik im weitläufigen Sinne (kannste es vielleicht mal besser machen) an Deinen oft doch sehr "weiterhelfenden" Postings sein,sondern nur eine wiederspiegelung meines Empfangs für Deine Aussagen.

Es gehört auch nicht an diese Stelle,vielleicht darf ich andersweitig

Lieber Beziehungsmensch,ich möchte Dich auch nicht von Deinem Standpunkt abbringen,da ALLES was auf der Welt passiert seine Ursache in der Menschlichkeit des Einzelnen hat.

Viele Grüße

equinox68

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fenja_12316033
08.01.06 um 9:41

Hallo Birgit,
also ob er kann wissen wir nicht genau.
Aber er WILL definitiv nicht.
Er ist in dem festen Glauben,dass alles,was er mir an Unterhalt zahlt,meine mutter sich "unter den Nagel reißen würde"-hat er wortwörtlich zu mir mal gesagt.
Er gönnt uns nicht wirklich,dass wir ein Auskommen haben könnten-wenn er nur zahlen würde.
Er scheint meine Mutter zu hassen-obwohl er sehr gut aus der ganzen Ehe herausgekommen ist...

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
08.01.06 um 9:45

Hallo beziehungsmensch,
da magst du Recht haben,dass sie uns "nur" das Leben geben.Aber dennoch werde ich sicherlich nie die Kraft aufbringen,ihn zu achten-das hat er sich selbst versaut.
Und mit seinen Genen werde ich wohl leben müssen-auch das ist richtig.
Nur hoffe ich sehr,dass ich aus diesen unehrbaren Einschlägen,die er mir hinterlässt etwas Positives machen kann und nicht ausgerechnet diese an die nächste Generation weitergeben muss.
Vielleicht verstehst du,dass ich immer auf nem Stanpunkt war,auf dem ich die Schuld bei mir gesucht habe-bis ich endlich begriff,dass es an ihm liegen muss-denn aus mir ist was geworden-auch ohne dass er irgendwie daran Teil hatte oder dazu beitragen würde.Dieser Standpunkt hat mich jahrelang in die Irre geführt und wird mir un hoffentlich kein Wegweisefr mehr sein.

Gefällt mir

S
shena_12375982
08.01.06 um 9:55
In Antwort auf fenja_12316033

Hallo Birgit,
also ob er kann wissen wir nicht genau.
Aber er WILL definitiv nicht.
Er ist in dem festen Glauben,dass alles,was er mir an Unterhalt zahlt,meine mutter sich "unter den Nagel reißen würde"-hat er wortwörtlich zu mir mal gesagt.
Er gönnt uns nicht wirklich,dass wir ein Auskommen haben könnten-wenn er nur zahlen würde.
Er scheint meine Mutter zu hassen-obwohl er sehr gut aus der ganzen Ehe herausgekommen ist...

Was der will und was nicht
ist doch egal.
Der Gesetzgeber sieht den Kindesunterhalt vor,das hat seine Gründe und diesen muß er zahlen,sollte er nicht können,muß er seine finazielle Situation offen legen.
Rechne Dir mal aus,wieviel Geld er bis heute eingespart hat,selbst wenn Du nur den Mindestsatz nimmst,ca.150 sind das Tausende......hilfe.........

Nimms mir nicht krum aber er weiß wie er mit Euch den Molly macht

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
08.01.06 um 10:02

Hallo Birgit,
wow-genau so liefs ja bei uns ab.Wir wollten eigentlich auch nicht ans Maximum gehen und ihn anzeigen.
Denn dass er zu ner Gefängnisstrafe (für uns im besten Falle) verurteilt werden kannm,hatte uns das Jugendamt schon gesagt.Ich hoffe,dass ich mit dem Weg,den du mir da vorschlägst,ebensoviel erreichen kann.Letzten Endes kann ich das mittlerweile ja auch allein in die Hand nehmen (werde ich auch versuchen) und mal sehen,was ich erreiche.wenn mich wieder seine "Holde" anruft,leg ich auf,bevor sie mir blöd kommen kann.

Gefällt mir

F
fenja_12316033
08.01.06 um 10:04
In Antwort auf shena_12375982

Was der will und was nicht
ist doch egal.
Der Gesetzgeber sieht den Kindesunterhalt vor,das hat seine Gründe und diesen muß er zahlen,sollte er nicht können,muß er seine finazielle Situation offen legen.
Rechne Dir mal aus,wieviel Geld er bis heute eingespart hat,selbst wenn Du nur den Mindestsatz nimmst,ca.150 sind das Tausende......hilfe.........

Nimms mir nicht krum aber er weiß wie er mit Euch den Molly macht

Das
...haben wir auch mal grob überschlagen.
Und das blöde ist,der setzt auf die Gutmütigkeit meinerseits.Und kommt bisher damit auch durch-aber dem setze ich ein Ende-mir reichts nämlich.
Also liebe equi,mach dir mal keine Sorgen,dem rück ich noch an die Geldbörse

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
08.01.06 um 10:16

Hallo Birgit,
danke für die Info.
Hast du denn irgendwie errechnen können,wie groß der Rückstand ist?
Denn das würde mich prinzipiell mal sehr interessieren,wie das bei uns aussieht.

Gefällt mir

S
shena_12375982
08.01.06 um 10:28

Er bekam Ärger?!?!?!?!
Das wolltest Du nicht.
Auch Coyote möchte wohl keinen Ärger oder gar besuch hinter schwedischen Gardinen aber,ist es nicht egal und hat der Mann,hier Vater genannt,es nicht selber verbockt?Also muß er auch mit den möglichen Konsequenzen leben,er kann ja immer noch der Zahlung einwilligen....das wäre das Letzte worüber ich mir Gedanken machen würde!

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
08.01.06 um 10:32

Die Hälfte des Kindergeldes wir nur bis zu einer bestimmten Gehaltsklasse angerechnet
zu erlesen ist das alles in der "Düsseldorfer Tabelle" .

Gruß

equinox68

Gefällt mir

F
fenja_12316033
08.01.06 um 10:34

Hallo beziehungsmensch,
nun ja-vielleicht fehlt mir die Kraft nicht,sondern ich will sie an anderer Stelle sinnvoller einsetzen.
Denn wer mich nicht achtet,hat von mir auch das Gleiche zu erwarten.Wie gesagt-ich hoffe,dass ich ihm nicht so ähnlich bin,wie du deinem VBater denn so wie er will ich nicht sein,nicht wirklich.Ich eifere dem nach,was meine Mutter mir vorlebt und dies ist sicherlich nicht das Schlechteste-sie zeigt mir,dass man es auch mit vier Kindern noch schaffen kann,ein "normales" Leben zu führen und ist für mich da,wenns mir so mies geht.
Ein paar Mal stand es sehr schlecht um mich,die Ärzte wussten nicht immer,ob die Operation mich wieder fit machen würde und wer war da? Meine Mutter.
Mein Vater hat,obwohl er davon wusste,es nicht ein einziges Mal in der gesamten Zeit bei mir im Krankenhaus angerufen-das ist bitter.Und aus diesem Grund hoffe ich sehr,dass ich es schaffe,mich von seinen negativen Seiten abzuwenden-auf den Kontakt lege ich inzwischen ja keinen großen Wert mehr-soll er machen,was er für richtig hält.

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
08.01.06 um 10:35

Ist man aber als "Vater" so drauf
braucht sich eine Mutter,die ohnehin genug um die Ohren hat nicht auch noch darum kümmern
Zumal dioe meisten denken,sie kämen so davon!

Gefällt mir

F
fenja_12316033
08.01.06 um 10:37
In Antwort auf shena_12375982

Ist man aber als "Vater" so drauf
braucht sich eine Mutter,die ohnehin genug um die Ohren hat nicht auch noch darum kümmern
Zumal dioe meisten denken,sie kämen so davon!

Und die meisten...
...kommen auch damit durch-wie du hier siehst.
Aber wen erstmal die Vernunft siegt und die Gutmütigkeit zurücksteckt,bekommen sie auch noch,was sie verdienen.

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
09.01.06 um 16:23

Zweierlei Glück.........
schreib ich hier mal nur

Gruß

equinox68

Gefällt mir

J
jussi_12176892
09.01.06 um 16:35

Wow...
bin ehrlich sprachlos

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1285302799z
09.01.06 um 21:59

Darüber könnte ich auch romane schreiben
aber ich fasse mich kurz.
also, meine eltern haben sich scheiden lassen, als ich 3 war, jetzt bin ich 22. ich hab noch 2 geschwister.

mein vater hatte besuchsrecht, hat sich aber an den wochenenden nie großartig mit uns beschäftigt. er hat uns lieber bei regen raus geschickt zum spielen und hat stundenlange monologe darüber gehalten, wie böse unsere mutter ist. er war der meinung, dass sie uns "verbietet" ihn zu sehen. das hat sie nie getan, wir wollten ihn irgendwann einfach nicht mehr sehen, weil wir uns bei ihm einfach nicht wohl gefühlt haben. deswegen gab es mehrere gerichtsverfahren, wir mussten da auch immer aussagen, erklären, warum wir ihn nicht sehen wollen usw. er hat trotzdem besuchsrecht gehabt, bis wir alle 12 waren.

unterhalt hat er immer gezahlt, aber nie freiwillig, da musste auch das gericht nachhelfen und das ist auch immernoch so. als ich abi gemacht hab und noch keinen studienplatz hatte, hat er geklagt, dass er nicht mehr zahlen muss. gut, ich wollte auch nichts, bin dann arbeiten gegangen. ich hatte einfach keine lust mehr, mir vorwerfen zu lassen, was ich ihn schon alles gekostet habe.

nun studiere ich seit oktober und da gings von vorne los. bafög antrag gestellt, er hat seinen teil nicht gezahlt, ich habe bis heute nichts gesehen, bin alle paar wochen beim bafög amt, habe nen vorschussantrag gestellt, da ist bis jetzt aber noch nichts bei raus gekommen. ich geh morgen wieder hin und frage nach.

er sagt, er hat nichts und ich solle gefälligst arbeiten gehen. einmal war er richtig böse am telefon, hat gefragt was ich mir überhaupt einbilde, warum ich denn unbedingt studieren muss. meine schwester studiert auch und kriegt noch unterhalt von ihm. er hat dann doch allen ernstes zu mir gesagt, ich solle mir doch von ihr die hälfte holen. ich dachte, ich höre nicht richtig.
seitdem ruft er immer mal wieder an und fragt, ob ich schon neuigkeiten vom amt habe, was denn nun ist. eben wieder. auf einmal fragt er auch, wie das studium läuft und wie ich wohne und überhaupt. aber mir jahrelang sagen, ich soll bloß nicht studieren, das kostet nur geld und außerdem sei ich dafür eh viel zu dumm.
wenn er anruft, weiß man echt nicht, was kommt, mal ist er freundlich und gaukelt interesse vor (ich kanns ihm einfach nicht abnehmen), manchmal rastet er richtig aus, wird beleidigend und wirft mir vor (auch meinen geschwistern), dass ich ihn immer nur geld gekostet habe und sagt mir, dass ich mir bloß nie kinder anschaffen soll, die würden eh nur ärger machen.
ich könnte ungefähr 1000 weitere beispiele anführen, aber das lass ich lieber, denn sonst muss ich mich bestimmt übergeben.
ich verstehe ihn auch nicht, habe es mein ganzes leben lang versucht, aber irgendwann war schluss. ich glaube bei dem letzten bösen telefonat. da ist das fass echt übergelaufen.
wenn er jetzt anruft und "nett" ist, dann rede ich wohl mit ihm, aber mehr ist da nicht mehr zu holen. ich will ihn so bald bestimmt nicht sehen und auch keinen regelmäßigen kontakt. eigentlich will ich gar keinen, ich will auch eigentlich kein geld von ihm, aber ich brauchs einfach. am liebsten will ich einfach erstmal für ne weile nur meine ruhe vor ihm. vielleicht würde ich es nach ein paar jahren nochmal versuchen. ich weiß es nicht.

Gefällt mir

R
roshan_12315566
09.01.06 um 22:18
In Antwort auf an0N_1285302799z

Darüber könnte ich auch romane schreiben
aber ich fasse mich kurz.
also, meine eltern haben sich scheiden lassen, als ich 3 war, jetzt bin ich 22. ich hab noch 2 geschwister.

mein vater hatte besuchsrecht, hat sich aber an den wochenenden nie großartig mit uns beschäftigt. er hat uns lieber bei regen raus geschickt zum spielen und hat stundenlange monologe darüber gehalten, wie böse unsere mutter ist. er war der meinung, dass sie uns "verbietet" ihn zu sehen. das hat sie nie getan, wir wollten ihn irgendwann einfach nicht mehr sehen, weil wir uns bei ihm einfach nicht wohl gefühlt haben. deswegen gab es mehrere gerichtsverfahren, wir mussten da auch immer aussagen, erklären, warum wir ihn nicht sehen wollen usw. er hat trotzdem besuchsrecht gehabt, bis wir alle 12 waren.

unterhalt hat er immer gezahlt, aber nie freiwillig, da musste auch das gericht nachhelfen und das ist auch immernoch so. als ich abi gemacht hab und noch keinen studienplatz hatte, hat er geklagt, dass er nicht mehr zahlen muss. gut, ich wollte auch nichts, bin dann arbeiten gegangen. ich hatte einfach keine lust mehr, mir vorwerfen zu lassen, was ich ihn schon alles gekostet habe.

nun studiere ich seit oktober und da gings von vorne los. bafög antrag gestellt, er hat seinen teil nicht gezahlt, ich habe bis heute nichts gesehen, bin alle paar wochen beim bafög amt, habe nen vorschussantrag gestellt, da ist bis jetzt aber noch nichts bei raus gekommen. ich geh morgen wieder hin und frage nach.

er sagt, er hat nichts und ich solle gefälligst arbeiten gehen. einmal war er richtig böse am telefon, hat gefragt was ich mir überhaupt einbilde, warum ich denn unbedingt studieren muss. meine schwester studiert auch und kriegt noch unterhalt von ihm. er hat dann doch allen ernstes zu mir gesagt, ich solle mir doch von ihr die hälfte holen. ich dachte, ich höre nicht richtig.
seitdem ruft er immer mal wieder an und fragt, ob ich schon neuigkeiten vom amt habe, was denn nun ist. eben wieder. auf einmal fragt er auch, wie das studium läuft und wie ich wohne und überhaupt. aber mir jahrelang sagen, ich soll bloß nicht studieren, das kostet nur geld und außerdem sei ich dafür eh viel zu dumm.
wenn er anruft, weiß man echt nicht, was kommt, mal ist er freundlich und gaukelt interesse vor (ich kanns ihm einfach nicht abnehmen), manchmal rastet er richtig aus, wird beleidigend und wirft mir vor (auch meinen geschwistern), dass ich ihn immer nur geld gekostet habe und sagt mir, dass ich mir bloß nie kinder anschaffen soll, die würden eh nur ärger machen.
ich könnte ungefähr 1000 weitere beispiele anführen, aber das lass ich lieber, denn sonst muss ich mich bestimmt übergeben.
ich verstehe ihn auch nicht, habe es mein ganzes leben lang versucht, aber irgendwann war schluss. ich glaube bei dem letzten bösen telefonat. da ist das fass echt übergelaufen.
wenn er jetzt anruft und "nett" ist, dann rede ich wohl mit ihm, aber mehr ist da nicht mehr zu holen. ich will ihn so bald bestimmt nicht sehen und auch keinen regelmäßigen kontakt. eigentlich will ich gar keinen, ich will auch eigentlich kein geld von ihm, aber ich brauchs einfach. am liebsten will ich einfach erstmal für ne weile nur meine ruhe vor ihm. vielleicht würde ich es nach ein paar jahren nochmal versuchen. ich weiß es nicht.

Ich sag nur
Erzeuger...wozu man die braucht..schrecklich was die ihren kindern antun..da hab ich ja nochmal glück gehabt.
lg lilli
und dir alles gute

Gefällt mir

Anzeige
R
roshan_12315566
09.01.06 um 22:46

Hallo glutorange
wie recht du doch hast....danke für diese lieben u ernsten worte,genau so sollte man es machen!
lg lilli

Gefällt mir

A
an0N_1285302799z
10.01.06 um 10:13

Ich sehe
zwar auch keinen zusammenhang zwischen meinem beitrag und deiner geschichte, aber gut.
ich kann deine freundin sehr gut verstehen und hätte wohl genauso gehandelt wie sie.
sie musste also nicht nur für die tochter, sondern auch für den ex-mann unterhalt zahlen? find ich dreist, denn wenn das kind alt genug ist, kann man zumindest halbtags arbeiten.

meine mutter ist immer arbeiten gegangen, sie hat nie unterhalt von meinem vater bekommen, sie hat immer nur den für uns kinder eingeklagt. da ist ja wohl nichts gegen zu sagen, denn sie hat alleine einfach nicht genug verdient.

ich weiß ja nicht, wie das verhältnis zwischen deiner freundin und ihrer tochter insgesamgt war, vor und auch nach der scheidung.
ich kann sie wie gesagt gut verstehen. schließlich sind beide eltern dazu verpflichtet, den unterhalt fürs kind sicherzustellen. anscheinend hat der vater des mädchens da nie für gesorgt. verständlich, dass die mutter nach 15 jahren die nase voll hat, der gute mann soll mal froh sein, dass sie das überhaupt so lange mitgemacht hat.
ich würde das übrigens auch so sehen, wenn die rollen vertauscht wären, also wenn die frau zuhause geblieben wäre und der mann arbeiten gegangen wäre.

klar hat der elternteil, bei dem die kinder leben auch mehr arbeit, die ganze erziehung und alles (jedenfalls, wenn der andere elternteil sich aufs zahlen beschränkt), aber das rechtfertigt nicht, dass man dann 18 jahre lang zuhause sitzt und nichts tut.
ich weiß ja nicht, was genau du jetzt hören möchtest, aber soviel kann man da erstmal nicht zu sagen, wenn man so wenig über die genaue situation weiß.

Gefällt mir

Anzeige
F
fenja_12316033
10.01.06 um 17:15

Hallo glutorgange!
Na- da erkenn ich mich prima drin wieder-genau das habe ich seit meinem 14. Lebensjahr auch endlich begriffen denn zuvor habe ich noch gehofft,er würde mal nen Schritt tun,wenn ich nur gut genug für ihn wäre.
Aber inzwischen weiß ich,dass ich noch so gut sein kann-ihn interessiert es nicht....Das macht mich manchmal traurig-es entspricht halt nicht der "Heilen Welt",die man sich als "Noch-Kind" wünschen würde.

Gefällt mir

F
fenja_12316033
11.01.06 um 14:40

Dazu sollte...
ich vielleicht noch sagen,dass ich meine SMS nicht mit meinem Namen unterschrieben habe-weil ich davon ausging,dass er meine Handynummer haben müsste.

Gefällt mir

Anzeige
S
sadaf_12514915
11.01.06 um 22:57

Hallo
Im großen und ganzen muß ich dir bzw. euch allen recht geben.Wenn Väter sich aus der Verantwortung ziehen ist das eine ziehmlich miese sache und am meisten leiden die Kinder darunter.
Allerdings muß man auch sagen das es Väter gibt die nichts lieber tun würden als für ihre Kinder da zu sein.Dummerweise gibt es da Mütter die das unter allen umständen verhindern, sich nicht mal um den Unterhalt kümmern und vor den Kindern tun sie so als ob der Vater sie nicht will.
Das finde ich auch nicht gerecht.
Was meint ihr dazu?

LG muttchen

Gefällt mir

T
tobiah_12323021
12.01.06 um 1:11

Die Beziehungslosigkeit zwischen Eltern und Kindern
ist meiner Ansicht nach nur die Kehrseite der mehr oder weniger starken Beziehungslosigkeit zu Geschlechtspartnern. Wenn man es auf der einen Seite für gut hält, lockere und wechselnde Lebenspartnerschaften zu haben, wieso sollte man dann in der Lage sein, zu den entstandenen Kindern eine lebenslange Beziehung zu haben.

An dieser Stelle möchte ich auch an die abgetriebenen Kinder denken. Die würden sicher ähnliche Texte schreiben, wenn sie es könnten.

Gefällt mir

Anzeige