Home / Forum / Liebe & Beziehung / V e r l i e b t in 1 gute Freundin

V e r l i e b t in 1 gute Freundin

13. Dezember 2011 um 13:21

Hallo liebe Forenmitglieder....

ich habe da ein kleines, großes Problem. Ich bin hoffnungslos verliebt, in eine gute Freundin von mir. Vielleicht ein kurzer Abriss de Situation : Kennengelernt habe ich die Dame vor 3 Jahren, wir waren einander freundschaftlich verbunden, vor circa einem dreiviertel Jahr habe ich gemerkt, dass die Freundschaft mit ihr nach wie vor toll ist, aber dass ich mich unglücklicherweise in sie verliebt habe. Wie das kam, wieso es nicht gleich zu Anbeginn des Kennenlernens passiert ist, kann ich nicht plausibel erklären.... Es ist einfach geschehen. Um die Sache jetzt noch ein wenig zu komplizieren, hatte sie damals einen Freund. Von ihm ist sie zwischenzeitlich getrennt, wir haben danach ( März bis August ) wieder intensiveren Kontakt gehabt, nur habe ich Trottel (!!!) mich nicht getraut, ihr meine Liebe offen und ehrlich zu gestehen, in dieser Zeit. Ich weiß, dass das falsch und ziemlich feige war, aber ich hatte Angst, die Katze aus dem Sack zu lassen, zumal ich sie einerseits als FREUNDIN wirklich über alle maßen zu schätzen weiß und das nicht durch ein mögliches Näherkommen meinerseits gefährden wollte, zum zweiten dachte ich mir immer, diese Frau ist auf ihre Art so besonders und einzigartig, dass, wenn wir denn zusammenkommen sollten, es so oder so passieren wird. Im Nachhinein kann ich meine Gedankengänge nur schwer nachzeichnen, aber so habe ich eben in dieser Zeit empfunden... Im Nachhinein ist man immer schlauer. Aber um meine Geschichte zu Ende zu erzählen... Mitte September hat sie dann jemand neuen kennengelernt, ich stand wieder außen vor. Da sie zuvor in Urlaub war, dachte ich mir in meiner Naiivität, es kann ja nichts geschehen, sobald sie wieder hier im Lande ist, wage ich es endlich und sage ihr alles, gestehe ihr meine Liebe...Nun ja, das habe ich dann tatsächlich fertiggebracht, aber sie hat jetzt einen neuen Freund. Ich fühle mich sehr unwohl in der Situation, liebe Leserin/ lieber Leser... zum einen weil ich dieses doofe Liebesgefühl abstellen möchte und sie natürlich nicht ausspannen möchte. Zum anderen weil ich unsere Freundschaft erhalten will, weil mir die FREUNDSCHAFT zu ihr wirklich wichtig ist. Am liebsten würde ich auch um sie kämpfen, aber die Rolle liegt mir nicht wirklich um ehrlich zu sein. Ich weiß und spüre dass ich sie noch liebe, aber ich will natürlich auch dass sie glücklich ist und ich ihr mit meiner Liebe nicht wehtue in dieser Situation... Noch nie bin ich in einer solchen Situation gewesen, dass ich jetzt hier als Mann auf einer Seite mit dem Namen gofeminin meine Sorgen poste...ich schäme mich ein wenig deswegen und es ist mir unangenehm. Ich möchte auch niemanden, der eine andere Meinung vertritt, oder meint mir mit einem guten Ratschlag helfen zu müssen zu nahe treten, indem ich sage : DAS ist der Mensch, mit dem ich für immer zusammensein will. Man spricht solche Worte sicher oft aus und denkt sie wahrscheinlich noch öfter, aber ich weiß dass es so ist. Das macht die Lage so unheimlich kompliziert für mich, weil ich mich innerlich zerrissen fühle in diesem Liebe-Freundschaft-Abstand-Ichwillniemandenwehtun-Spiel. So, jetzt habe ich einiges geschrieben, ich würde mich über Antworten freuen....Vielleicht war die eine oder andere Person auch schon mal in so einer ähnlichen Lage ?

Vielen Dank Euch allen...

Mehr lesen

13. Dezember 2011 um 13:29


Wie wichtig ist die ganze Sache für dich denn? Wenn du es von der Seele haben willst, dann sag ihr dass du dich in sie verliebt hast aber du weiterhin mit ihr befreundet sein willst. Dann wird sie dich sicher nicht irgendwie loswerden wollen. Wenn du es hinnehmen kannst, dann schau dich generell um und vielleicht trennt sie sich ja wieder.

Und vlt. sieht sie das ganze ja genau so wie du ( Sie liebt dich aber sagts ned und will die Freundschaft nicht riskieren ). Ich würd sie darauf ansprechen damit du dass endlich mal von deiner Seele gesprochen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 13:43

Danke...für die erste Antwort...
Hy...

Danke, dass du meinen Beitrag gelesen hast.
Das habe ich gestern getan...Ich fand es einfach fair, es ihr direkt zu sagen. Sie sagte dass es sie überfordert wenn ich diese Gefühle habe, denn sie hat ja nun ihren Freund den sie liebt. Ich kann sie so gut verstehen. Ich würde in dieser Situation wohl ähnlich fühlen,man kann ja nicht zwei Menschen lieben. Generell umschauen ? Wie wichtig mir die Sasche ist ? Sie ist mir SO wichtig, dass ich mich nicht generell umschauen kann, sondern Tag und Nacht an sie denken muss...seit fast einem dreiviertel Jahr jetzt. Gefühle kommen und gehen...nur nicht bei mir und nicht bei dieser Person. Ich fände es komisch, wenn ich mich jetzt umschauen würde, ich weiß ja dass ich sie liebe, da will ich mich nicht wirklich umschauen, verstehst Du ..? Und kämpfen um sie hat wohl wenig Sinn, zumal ich ihre Beziehung respektiere, sie aber trotzdem liebe...das ist ja das verzwickte an der ganzen Sache, diese blöden Gefühle... UND dass ich die Freundschaft zu ihr in jedem Falle aufrechterhalten möchte. Da bin ich mir absolut sicher. Ein seltsames Paradoxon, da bin ich in jemanden verliebt, aber ich liebe sie so sehr, dass es mir den Boden unter den Füßen wegziehen würde, wenn sie sich von mir ganz entfernen würde, weil sie dann nicht mal mehr als Freundin bei mir wäre...normal beissen sich ja Liebe und Freundschaft...oder..? Ich weiß nur, dass ich so fühle, erklären kann ich es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:07
In Antwort auf dwayne_11980468

Danke...für die erste Antwort...
Hy...

Danke, dass du meinen Beitrag gelesen hast.
Das habe ich gestern getan...Ich fand es einfach fair, es ihr direkt zu sagen. Sie sagte dass es sie überfordert wenn ich diese Gefühle habe, denn sie hat ja nun ihren Freund den sie liebt. Ich kann sie so gut verstehen. Ich würde in dieser Situation wohl ähnlich fühlen,man kann ja nicht zwei Menschen lieben. Generell umschauen ? Wie wichtig mir die Sasche ist ? Sie ist mir SO wichtig, dass ich mich nicht generell umschauen kann, sondern Tag und Nacht an sie denken muss...seit fast einem dreiviertel Jahr jetzt. Gefühle kommen und gehen...nur nicht bei mir und nicht bei dieser Person. Ich fände es komisch, wenn ich mich jetzt umschauen würde, ich weiß ja dass ich sie liebe, da will ich mich nicht wirklich umschauen, verstehst Du ..? Und kämpfen um sie hat wohl wenig Sinn, zumal ich ihre Beziehung respektiere, sie aber trotzdem liebe...das ist ja das verzwickte an der ganzen Sache, diese blöden Gefühle... UND dass ich die Freundschaft zu ihr in jedem Falle aufrechterhalten möchte. Da bin ich mir absolut sicher. Ein seltsames Paradoxon, da bin ich in jemanden verliebt, aber ich liebe sie so sehr, dass es mir den Boden unter den Füßen wegziehen würde, wenn sie sich von mir ganz entfernen würde, weil sie dann nicht mal mehr als Freundin bei mir wäre...normal beissen sich ja Liebe und Freundschaft...oder..? Ich weiß nur, dass ich so fühle, erklären kann ich es nicht.

Keine Ursache!
Hmm ... Da bist du aber in einer echten Zwickmühle. Sag ihr einfach, dass du hoffst mit ihr weiterhin eine gute Freundschaft führen zu können und tu das auch. Vielleicht wird sie sich ja trotzdem irgendwann für dich entscheiden. Da für dich ja niemand anders in Frage kommt, wäre das das beste für dich. ( Auch wenn man sich manchmal schneller in jemand anders verliebt hat, als einem lieb ist ) Und ab sofort nicht lange herauszögern, aber auch ned überstürzen. Bei mir fast das selbe, ich und ein Mädchen mögen uns sehr, ich wollte ihr näher kommen und es ihr sagen, habe aber im Moment gezögert, da ich wenig Geld verdiene kann ich mir einen Ausflug zu ihr nicht immer leisten und jetzt muss ich wohl eine Weile warten. Ich verfluche dich, Schüchternheit!

Naja aber hier gehts ja nicht um mich, ich wünsche dir ganz viel glück und hoffe dass sich das Blat doch noch dir zu gute wendet, sei weiterhin nett zu ihr und ^habt Spass als gute Freunde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:16
In Antwort auf dipak_12462074

Keine Ursache!
Hmm ... Da bist du aber in einer echten Zwickmühle. Sag ihr einfach, dass du hoffst mit ihr weiterhin eine gute Freundschaft führen zu können und tu das auch. Vielleicht wird sie sich ja trotzdem irgendwann für dich entscheiden. Da für dich ja niemand anders in Frage kommt, wäre das das beste für dich. ( Auch wenn man sich manchmal schneller in jemand anders verliebt hat, als einem lieb ist ) Und ab sofort nicht lange herauszögern, aber auch ned überstürzen. Bei mir fast das selbe, ich und ein Mädchen mögen uns sehr, ich wollte ihr näher kommen und es ihr sagen, habe aber im Moment gezögert, da ich wenig Geld verdiene kann ich mir einen Ausflug zu ihr nicht immer leisten und jetzt muss ich wohl eine Weile warten. Ich verfluche dich, Schüchternheit!

Naja aber hier gehts ja nicht um mich, ich wünsche dir ganz viel glück und hoffe dass sich das Blat doch noch dir zu gute wendet, sei weiterhin nett zu ihr und ^habt Spass als gute Freunde

Hm..
Ich weiß, so tickt der normallomensch wohl auch, dass er sich schnell und Halsüberkopf wieder verlieben kann. Ich dachte anfangs auch nur, ich werde diesem Menschen nie nahe sein können und nach zwei Jahren habe ich mich doch in sie verliebt. Danke für deinen guten Rat für meine Zukunft. Ich weiß es ist nur lieb gemeint von dir, aber es ändert nichts an der bredouille. Ich meine, was wäre ich denn für eine mensch, wenn ich personA einfach so gegen personB austauschen könnte ?! Das bin dann nicht mehr ich. Ich liebe sie einfach, ehrlich und aufrichtig, so banal das klingen mag.

Das einzige was ich ich mir wirklich so sehr wünschen würde, dass sie aufgrund meines gestrigen Geständnisses, nicht allzu überfordert ist und wir trotzdem FREUNDE bleiben.Das ist mir so unheimlich wichtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:22
In Antwort auf dwayne_11980468

Hm..
Ich weiß, so tickt der normallomensch wohl auch, dass er sich schnell und Halsüberkopf wieder verlieben kann. Ich dachte anfangs auch nur, ich werde diesem Menschen nie nahe sein können und nach zwei Jahren habe ich mich doch in sie verliebt. Danke für deinen guten Rat für meine Zukunft. Ich weiß es ist nur lieb gemeint von dir, aber es ändert nichts an der bredouille. Ich meine, was wäre ich denn für eine mensch, wenn ich personA einfach so gegen personB austauschen könnte ?! Das bin dann nicht mehr ich. Ich liebe sie einfach, ehrlich und aufrichtig, so banal das klingen mag.

Das einzige was ich ich mir wirklich so sehr wünschen würde, dass sie aufgrund meines gestrigen Geständnisses, nicht allzu überfordert ist und wir trotzdem FREUNDE bleiben.Das ist mir so unheimlich wichtig...


Dann gibt es halt einfach nur zwei Wege:

1. Ihr bleibt Freunde was ich für euch hoffe
2. Wenn 1. nicht der Fall ist, musst du sie komplett aus deinem Kopf kriegen sonst wirst du leiden, glaube mir. Ich habe meiner Ex, die mich verlassen hat, 1 Jahr nachgetrauert und das ist echt die Hölle, du verletzt dich nur selbst und bist nur noch unfähiger, eine Beziehung einzugehen.

Mehr kann ich dir leider auch nicht helfen.
MFG Akali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:33
In Antwort auf dipak_12462074


Dann gibt es halt einfach nur zwei Wege:

1. Ihr bleibt Freunde was ich für euch hoffe
2. Wenn 1. nicht der Fall ist, musst du sie komplett aus deinem Kopf kriegen sonst wirst du leiden, glaube mir. Ich habe meiner Ex, die mich verlassen hat, 1 Jahr nachgetrauert und das ist echt die Hölle, du verletzt dich nur selbst und bist nur noch unfähiger, eine Beziehung einzugehen.

Mehr kann ich dir leider auch nicht helfen.
MFG Akali

Richtig..
die Alternativen gibts . Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Das Schlimme ist nur, dass der kleine Teufel hinter deinem rechten Ohr dir permanent zuflüstert das ist die eine...klar gibts viele Menschen, in die man sich verlieben könnte, nur ist das eben nicht möglich bei mir. Wie meinst du denn, könnte ich ihr zeigen, dass ich sie als FREUND wirklich aufrichtig schätzen kann ? Ich habe so Angst davor, dass sie glaubt ich würde sie permanent anmachen... für mich war die Aussprache gestern Abend sehr wichtig, auch wenn es ihr sichtlich unangenehm war, das mir so in aller Deutlichkeit mitzuteilen. Klar wer tut anderen gerne weh...ich finde sowas auch unangenehm, aber ich hätte es viel früher getan als sie..sie wußte ja schon lange, dass da was im Busch ist. Es war so eine Art stillschweigendes Einvernehmen. Sie weiß dass ich sie liebe, sie hat einen Freund, drum spricht es keiner offen aus, um dem anderen nicht weh zu tun. Nur bin ich gerade in einer präkeren Situation...und es musste raus, aus mir. Sie ist eher ein Mensch, der solch unangenehmen Situationen aus dem Weg geht. Ich habe sie schon ein wenig in die Richtung gedrängt, dass sie mir sagen soll, woran ich nun wirklich bin.... Das Ergebnis war, dass sie sagte, ich liebe meinen Freund. Das ist ja auch okay,... Gefühle sind Geffühle, mal sind sie eben da, mal nicht. Ich unterdrücke meine Gefühle für sie, wenn ich mit ihr spreche... nur wie macht man einer Frau verständlich, dass man(n) das kann ?
Irgendwann kriege ich es bestimmt hin , dass alle Gefühle für sie weg sind, nur ist dann unsere Freundschaft nicht auch passé, wenn ich mich so lange zurückziehe ? Kannst du diesen Drahtseilakt nachvollziehen ? Die ehrliche, offene Freundschaft zu ihr, bedeutet mir sehr viel....ich will sie als Kumpel nicht verlieren, wie ich mit meinen Gefühlen umgehen kann, muss ich letzten Endes selber mit mir ausmachen, nur wenn sie nur mein Kumpel bleiben könnte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:43
In Antwort auf dwayne_11980468

Richtig..
die Alternativen gibts . Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Das Schlimme ist nur, dass der kleine Teufel hinter deinem rechten Ohr dir permanent zuflüstert das ist die eine...klar gibts viele Menschen, in die man sich verlieben könnte, nur ist das eben nicht möglich bei mir. Wie meinst du denn, könnte ich ihr zeigen, dass ich sie als FREUND wirklich aufrichtig schätzen kann ? Ich habe so Angst davor, dass sie glaubt ich würde sie permanent anmachen... für mich war die Aussprache gestern Abend sehr wichtig, auch wenn es ihr sichtlich unangenehm war, das mir so in aller Deutlichkeit mitzuteilen. Klar wer tut anderen gerne weh...ich finde sowas auch unangenehm, aber ich hätte es viel früher getan als sie..sie wußte ja schon lange, dass da was im Busch ist. Es war so eine Art stillschweigendes Einvernehmen. Sie weiß dass ich sie liebe, sie hat einen Freund, drum spricht es keiner offen aus, um dem anderen nicht weh zu tun. Nur bin ich gerade in einer präkeren Situation...und es musste raus, aus mir. Sie ist eher ein Mensch, der solch unangenehmen Situationen aus dem Weg geht. Ich habe sie schon ein wenig in die Richtung gedrängt, dass sie mir sagen soll, woran ich nun wirklich bin.... Das Ergebnis war, dass sie sagte, ich liebe meinen Freund. Das ist ja auch okay,... Gefühle sind Geffühle, mal sind sie eben da, mal nicht. Ich unterdrücke meine Gefühle für sie, wenn ich mit ihr spreche... nur wie macht man einer Frau verständlich, dass man(n) das kann ?
Irgendwann kriege ich es bestimmt hin , dass alle Gefühle für sie weg sind, nur ist dann unsere Freundschaft nicht auch passé, wenn ich mich so lange zurückziehe ? Kannst du diesen Drahtseilakt nachvollziehen ? Die ehrliche, offene Freundschaft zu ihr, bedeutet mir sehr viel....ich will sie als Kumpel nicht verlieren, wie ich mit meinen Gefühlen umgehen kann, muss ich letzten Endes selber mit mir ausmachen, nur wenn sie nur mein Kumpel bleiben könnte..


Erstmal Daumen hoch für deine Art, du bist echt nett und verständnisvoll, das merkt man an dem was du hier schreibst.

Also: Du willst, dass das Leiden aufhört und ihr wieder unverkrampft Freunde sein könnt? DU musst mit ihr reden, anders geht es nicht. Du musst ihr klar machen, dass du sie als Freundin behalten willst, so wie es früher war, und dabei aber respektierst, dass sie glücklich mit einem anderen ist. Wenn du das ganze liebevoll ausdrückst, kann eine Frau eigentlich nicht anders. Am besten ein Versöhnungsgeschenk, wie irgend ne schachtel Pralinen oder so mitnehmen und das kommt wieder gut ( Warnung, Blumen könnten für sie halt heissen, dass du was von ihr willst, also vorsichtig )

Reden lautet die Devise. Und wenn du ihr das nicht klarmachst, dass du sie trotz ihrem Freund als gute Kollegin behalten willst, werdet ihr euch mehr und mehr aus dem Weg gehen.

Jetzt bist du gefragt, du kennst sie. Du weisst mit welchen Worten du mit ihr etwas ernsthaft besprechen kannst und dann solltest du das mit einem klärenden Gespräch hinkriegen. Guck aber, dass sie ned unter Druck ist und aufmerksam. Nicht irgendwie in einen engen Zeitplan drücken. Und keine SMS, da brauchts deine Persönlichekti, sonst kommt das unecht rüber.

Wünsche dir ganz viel glück Daumen drück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 14:59
In Antwort auf dipak_12462074


Erstmal Daumen hoch für deine Art, du bist echt nett und verständnisvoll, das merkt man an dem was du hier schreibst.

Also: Du willst, dass das Leiden aufhört und ihr wieder unverkrampft Freunde sein könnt? DU musst mit ihr reden, anders geht es nicht. Du musst ihr klar machen, dass du sie als Freundin behalten willst, so wie es früher war, und dabei aber respektierst, dass sie glücklich mit einem anderen ist. Wenn du das ganze liebevoll ausdrückst, kann eine Frau eigentlich nicht anders. Am besten ein Versöhnungsgeschenk, wie irgend ne schachtel Pralinen oder so mitnehmen und das kommt wieder gut ( Warnung, Blumen könnten für sie halt heissen, dass du was von ihr willst, also vorsichtig )

Reden lautet die Devise. Und wenn du ihr das nicht klarmachst, dass du sie trotz ihrem Freund als gute Kollegin behalten willst, werdet ihr euch mehr und mehr aus dem Weg gehen.

Jetzt bist du gefragt, du kennst sie. Du weisst mit welchen Worten du mit ihr etwas ernsthaft besprechen kannst und dann solltest du das mit einem klärenden Gespräch hinkriegen. Guck aber, dass sie ned unter Druck ist und aufmerksam. Nicht irgendwie in einen engen Zeitplan drücken. Und keine SMS, da brauchts deine Persönlichekti, sonst kommt das unecht rüber.

Wünsche dir ganz viel glück Daumen drück

Hy zurück..
Nunja,

ich habe sie ja gestern besucht, dh wir haben uns in der Stadt getroffen und sind ein wenig über den Weihnachtsmarkt dort gelaufen. Dann haben wir etwas zusammen getrunken.. naja dann habe ich es ihr gestanden.Wenn ich heute einen Tag danach schon wieder ankomme und ihr das mit dem Freundschaftsangebot auf die Nase drücke...ich weiß nicht. Ja reden wäre mir auch lieber als eine doofe sms, zumal man da immer aufs handy guckt und sich eine Antwort von ihr herbeisehnt.Schenken will ich ihr eigentlich vorerst nichts mehr, das habe ich gestern schon getan...ich lasse ihr jetzt Zeit, für sie war es unangenehm dass ich direkt eine Antwort wollte, aber es musste sein...ich habe sie ehrlich gefragt auch wenn es ihr zuviel war, vielleicht sieht sie später ein, dass ich für mich in diesem Lebensabschnitt einfach Gewissheit gebraucht habe, und wenn wir gute Freunde sind, dann sollte man einander doch alles sagen können oder ? Ich will ihr ja auch nicht wehtun, aber sie musste mir gestern wehtun, es tut mir auch etwas leid, dass plötzlich Gefühle in mir empor gestiegen sind, aber das macht ja Gefühle aus, sie sind nicht rational nachvollziehbar, jetzt hoffe ich nur dass die Gefühle schnell verschwinden und nicht unsere Freundschaft hemmen, denn die ist mir sehr wichtig, zu ihr.

Und...

..........Danke für deine aufmunternden Worte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:06
In Antwort auf dwayne_11980468

Hy zurück..
Nunja,

ich habe sie ja gestern besucht, dh wir haben uns in der Stadt getroffen und sind ein wenig über den Weihnachtsmarkt dort gelaufen. Dann haben wir etwas zusammen getrunken.. naja dann habe ich es ihr gestanden.Wenn ich heute einen Tag danach schon wieder ankomme und ihr das mit dem Freundschaftsangebot auf die Nase drücke...ich weiß nicht. Ja reden wäre mir auch lieber als eine doofe sms, zumal man da immer aufs handy guckt und sich eine Antwort von ihr herbeisehnt.Schenken will ich ihr eigentlich vorerst nichts mehr, das habe ich gestern schon getan...ich lasse ihr jetzt Zeit, für sie war es unangenehm dass ich direkt eine Antwort wollte, aber es musste sein...ich habe sie ehrlich gefragt auch wenn es ihr zuviel war, vielleicht sieht sie später ein, dass ich für mich in diesem Lebensabschnitt einfach Gewissheit gebraucht habe, und wenn wir gute Freunde sind, dann sollte man einander doch alles sagen können oder ? Ich will ihr ja auch nicht wehtun, aber sie musste mir gestern wehtun, es tut mir auch etwas leid, dass plötzlich Gefühle in mir empor gestiegen sind, aber das macht ja Gefühle aus, sie sind nicht rational nachvollziehbar, jetzt hoffe ich nur dass die Gefühle schnell verschwinden und nicht unsere Freundschaft hemmen, denn die ist mir sehr wichtig, zu ihr.

Und...

..........Danke für deine aufmunternden Worte...


Tut mir Leid, ja heute sofort wäre etwas früh, lass ihr ein bis zwei Wochen zeit ( Vlt. wäre Weihnachten ja geeignet, ein kleines Weihnachtspräsent dazu als Wiederversöhnung. )

Sie wird sich warscheinlich auch nicht toll fühlen ( Stell dir vor eine gute Freundin von dir beichtet dir plötzlich Gefühle, aber du liebst sie nicht, da hast du dann auch ein blödes Gewissen. )

Wenn du dich bereit dafür fühlst, sprich sie an. Du schaffst das!

Lass das SMS, dann kommt evtl. keine Antwort zurück weil sie sich Gedanken darüber macht, was sie schreiben soll, ohne dich zu verletzen. Und mach ihr beim Gespräch klar, dass sie sich keinen Kopf machen muss, sondern einfach alles vergessen soll und wieder gut mit dir auskommen soll

Danke auch für die Diskussion, ist interessant

Akali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:21
In Antwort auf dipak_12462074


Tut mir Leid, ja heute sofort wäre etwas früh, lass ihr ein bis zwei Wochen zeit ( Vlt. wäre Weihnachten ja geeignet, ein kleines Weihnachtspräsent dazu als Wiederversöhnung. )

Sie wird sich warscheinlich auch nicht toll fühlen ( Stell dir vor eine gute Freundin von dir beichtet dir plötzlich Gefühle, aber du liebst sie nicht, da hast du dann auch ein blödes Gewissen. )

Wenn du dich bereit dafür fühlst, sprich sie an. Du schaffst das!

Lass das SMS, dann kommt evtl. keine Antwort zurück weil sie sich Gedanken darüber macht, was sie schreiben soll, ohne dich zu verletzen. Und mach ihr beim Gespräch klar, dass sie sich keinen Kopf machen muss, sondern einfach alles vergessen soll und wieder gut mit dir auskommen soll

Danke auch für die Diskussion, ist interessant

Akali


Naja, Alles soll sie ja bitte nicht vergessen, zuvor habe ich sie ja auch immer als Freundin im wahrsten Wortsinn gesehen, weißt du, nie hätte ich mir auch nur ansatzweise träumen lassen, dass ich sie später einmal lieben werde. Ich weiß nicht ob es mir leid tun soll, dass sich bei mir Liebe entwickelt hat.. Nein, es tut mir nicht leid. Es ist ja nichts schlimmes, es ist nun mal so gekommen. Die Frage ist vielmehr, wie ich und sie jetzt damit umgehen können. Für mich ist die Sache klar, ich möchte sie als Kumpel behalten, jetzt muss ich ihr das nur noch so sagen und ich hoffe sie merkt und spürt, dass ich das aufrichtig und ernst meine. Und eine Wiederversöhnung gibt es nicht, denn die würde ja einen Streit vorausschicken...es war eher...das mit dem blöden Gewissen trifft es am besten glaube ich. Jemand liebt dich, du kannst ihn nicht lieben, weil du jemand anderen liebst. Ich glaube kein Gefühl kann dir so den Boden unter den Füßen wegreissen wie das unglücklich-Verliebtsein. Du fühlst dich einem Menschen innerlich verbunden, aber er liebt jemand anderen. Ich hoffe nur zwei Dinge so sehr, dass die Gefühle für sie bald verschwinden, also die Liebesgefühle natürlich nur, denn als Mensch und Freund wird sie mir ein Leben lange wichtig bleiben auch wenn sie verheiratet ist und drei Kinder hat, und die zweite Sache, dass sie mich wieder als Freund sehen kann. Als kumpel, der so wie früher immer für sie da war, und ihr auch manchmal in den Hintern tritt oder sie auf Fehler aufmerksam macht, ...denn dieses Verhalten ist bei mir igendwie verschwunden, als die Liebe zu ihr aufkam .. ich weiß dass unsere neue/alte Freundschaft nur positive Seiten für uns beide hat. Ich wünsche mir nur so innerlich, dass sie es ähnlich sieht, denn obwohl sie ein sehr spezieller Mensch ist, mag ich sie schon. Aber für mich ist es so, dass ich mich einfach anders verhalte, wenn ich jemanden liebe, als wenn ich mit jemanden befreundet bin. Sie hat nun beide Seiten von mir kennengelernt, bzw die eine Seite erst relativ spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:35
In Antwort auf dwayne_11980468


Naja, Alles soll sie ja bitte nicht vergessen, zuvor habe ich sie ja auch immer als Freundin im wahrsten Wortsinn gesehen, weißt du, nie hätte ich mir auch nur ansatzweise träumen lassen, dass ich sie später einmal lieben werde. Ich weiß nicht ob es mir leid tun soll, dass sich bei mir Liebe entwickelt hat.. Nein, es tut mir nicht leid. Es ist ja nichts schlimmes, es ist nun mal so gekommen. Die Frage ist vielmehr, wie ich und sie jetzt damit umgehen können. Für mich ist die Sache klar, ich möchte sie als Kumpel behalten, jetzt muss ich ihr das nur noch so sagen und ich hoffe sie merkt und spürt, dass ich das aufrichtig und ernst meine. Und eine Wiederversöhnung gibt es nicht, denn die würde ja einen Streit vorausschicken...es war eher...das mit dem blöden Gewissen trifft es am besten glaube ich. Jemand liebt dich, du kannst ihn nicht lieben, weil du jemand anderen liebst. Ich glaube kein Gefühl kann dir so den Boden unter den Füßen wegreissen wie das unglücklich-Verliebtsein. Du fühlst dich einem Menschen innerlich verbunden, aber er liebt jemand anderen. Ich hoffe nur zwei Dinge so sehr, dass die Gefühle für sie bald verschwinden, also die Liebesgefühle natürlich nur, denn als Mensch und Freund wird sie mir ein Leben lange wichtig bleiben auch wenn sie verheiratet ist und drei Kinder hat, und die zweite Sache, dass sie mich wieder als Freund sehen kann. Als kumpel, der so wie früher immer für sie da war, und ihr auch manchmal in den Hintern tritt oder sie auf Fehler aufmerksam macht, ...denn dieses Verhalten ist bei mir igendwie verschwunden, als die Liebe zu ihr aufkam .. ich weiß dass unsere neue/alte Freundschaft nur positive Seiten für uns beide hat. Ich wünsche mir nur so innerlich, dass sie es ähnlich sieht, denn obwohl sie ein sehr spezieller Mensch ist, mag ich sie schon. Aber für mich ist es so, dass ich mich einfach anders verhalte, wenn ich jemanden liebe, als wenn ich mit jemanden befreundet bin. Sie hat nun beide Seiten von mir kennengelernt, bzw die eine Seite erst relativ spät.


Tut mir Leid, da bin ich mit meinem Wissen am Ende So verzwickt war das bei mir noch nie.

Sprich sie an wenn du bereit bist und du wirst das schaffen!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:37
In Antwort auf dipak_12462074


Tut mir Leid, da bin ich mit meinem Wissen am Ende So verzwickt war das bei mir noch nie.

Sprich sie an wenn du bereit bist und du wirst das schaffen!

Viel Glück


Bei Deiner Antwort musste ich gerade lächeln.. Dass ich kompliziert bin weiß ich selber, Du hast mich durchschaut Danke nochmals, für Deine aufmunternden Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:43
In Antwort auf dwayne_11980468


Bei Deiner Antwort musste ich gerade lächeln.. Dass ich kompliziert bin weiß ich selber, Du hast mich durchschaut Danke nochmals, für Deine aufmunternden Worte


Keine Ursache, für sowas ist das Forum und ein langweiliger Arbeitstag doch da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:50

Eine sehr schwierige situation
leider kann man es sich nicht unbedingt aussuchen, in wem man sich verliebt. das entscheidet das herz ganz allein.

ich hatte die situation mehr als nur einmal, dass ein sehr guter langjähriger freund sich plötzlich in mich verliebt hatte.
auch wenn ich es meistens irgendwie geahnt hatte, so war es dann doch immer eine furchtbare situation, wenn es ausgesprochen wurde, weil eben die gefühle von meiner seite nicht erwidert wurden.

das, was auf dem spiel steht, ist eine sehr gute freundschaft.

ich habe es immer so gehandhabt, dass ich mich dann von demjenigen distanziert habe, kontakt stark eingeschränkt, keine treffen mehr allein.
man mag sich ja eigentlich. aber für denjenigen, der gefühle hat, ist es dann schwer nachzuvollziehen, dass der andere eben keine gefühle hat.

ich bin mit dieser methode auch sehr gut gefahren. irgendwann (auch wenn es bei dem einem ein paar jahre gedauert hat) haben sie eingesehen, dass da nie mehr sein wird und haben sich auch neu verliebt.
und ich bin mit allen heute wieder sehr gut befreundet und es ist alles viel leichter, weil man sich sicher sein kann, dass der andere nichts mehr falsch interpretiert.

du klammerst dich sehr an sie. das ist nicht gut.
du wirst nie darüber hinwegkommen, wenn ihr weiterhin einen auf beste freunde macht.

so wie es mir scheint, willst du aber garnichts an dieser situation ändern. sie ist für dich die eine.
in der liebe geht es aber nicht darum, dass man einen menschen liebt, sondern das man auch zurück geliebt wird.
und gefühle kann man nunmal nicht erzwingen.

wenn dir die freundschaft mit ihr wirklich so wichtig ist, dann solltet ihr das ganze erstmal auf eis legen. trauere darum. und irgendwann kommt die akzeptanz und dann könnt ihr auch wieder normale freunde sein und du kannst dich neu verlieben.

ein freund von mir war mal 4 jahre in ein mädchen verliebt. er hat sie auch für die eine gehalten. er hat mal zu mir gesagt, wenn sie ihm sagen würde, dass sie in 20 jahren zusammen kommen, dann würde er auf sie warten.
ich hab wirklich gedacht, dass er sein leben allein verbringen muss, weil ich wusste, dass sie ihn nie lieben wird.
aber irgendwann, ich weiß selbst nicht genau wie, hat er ein anderes mädchen kennengelernt. er hat ihr auch gesagt, dass es da eben diese eine gibt. aber die beiden haben das zusammen geschafft, vorallem weil ER es wollte und eingesehen hat, dass es nichts bringt ihr weiter nachzutrauern.
die beiden sind heute 3 jahre glücklich zusammen und das wird auch so bleiben .

ich wünsche dir alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 15:58
In Antwort auf freya_12042783

Eine sehr schwierige situation
leider kann man es sich nicht unbedingt aussuchen, in wem man sich verliebt. das entscheidet das herz ganz allein.

ich hatte die situation mehr als nur einmal, dass ein sehr guter langjähriger freund sich plötzlich in mich verliebt hatte.
auch wenn ich es meistens irgendwie geahnt hatte, so war es dann doch immer eine furchtbare situation, wenn es ausgesprochen wurde, weil eben die gefühle von meiner seite nicht erwidert wurden.

das, was auf dem spiel steht, ist eine sehr gute freundschaft.

ich habe es immer so gehandhabt, dass ich mich dann von demjenigen distanziert habe, kontakt stark eingeschränkt, keine treffen mehr allein.
man mag sich ja eigentlich. aber für denjenigen, der gefühle hat, ist es dann schwer nachzuvollziehen, dass der andere eben keine gefühle hat.

ich bin mit dieser methode auch sehr gut gefahren. irgendwann (auch wenn es bei dem einem ein paar jahre gedauert hat) haben sie eingesehen, dass da nie mehr sein wird und haben sich auch neu verliebt.
und ich bin mit allen heute wieder sehr gut befreundet und es ist alles viel leichter, weil man sich sicher sein kann, dass der andere nichts mehr falsch interpretiert.

du klammerst dich sehr an sie. das ist nicht gut.
du wirst nie darüber hinwegkommen, wenn ihr weiterhin einen auf beste freunde macht.

so wie es mir scheint, willst du aber garnichts an dieser situation ändern. sie ist für dich die eine.
in der liebe geht es aber nicht darum, dass man einen menschen liebt, sondern das man auch zurück geliebt wird.
und gefühle kann man nunmal nicht erzwingen.

wenn dir die freundschaft mit ihr wirklich so wichtig ist, dann solltet ihr das ganze erstmal auf eis legen. trauere darum. und irgendwann kommt die akzeptanz und dann könnt ihr auch wieder normale freunde sein und du kannst dich neu verlieben.

ein freund von mir war mal 4 jahre in ein mädchen verliebt. er hat sie auch für die eine gehalten. er hat mal zu mir gesagt, wenn sie ihm sagen würde, dass sie in 20 jahren zusammen kommen, dann würde er auf sie warten.
ich hab wirklich gedacht, dass er sein leben allein verbringen muss, weil ich wusste, dass sie ihn nie lieben wird.
aber irgendwann, ich weiß selbst nicht genau wie, hat er ein anderes mädchen kennengelernt. er hat ihr auch gesagt, dass es da eben diese eine gibt. aber die beiden haben das zusammen geschafft, vorallem weil ER es wollte und eingesehen hat, dass es nichts bringt ihr weiter nachzutrauern.
die beiden sind heute 3 jahre glücklich zusammen und das wird auch so bleiben .

ich wünsche dir alles gute.


Leute mit Erfahrung wissen einfach, wie helfen, da waren meine Tipps / Interpretationen ja Käse dagegen Super Beitrag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:13
In Antwort auf dwayne_11980468


Bei Deiner Antwort musste ich gerade lächeln.. Dass ich kompliziert bin weiß ich selber, Du hast mich durchschaut Danke nochmals, für Deine aufmunternden Worte

*uff* Welch eine Masse an Text, bis man sich da mal durchgelesen hat xD
Aber ich habe es geschafft und kann dir sagen das eine Freundschaft trotzdem funktionieren kann.

Ich bin immer noch ein wenig in meine beste Freundin verliebt, aber auch nachdem sie nun mehrere Partner an ihrer Seite hatte und sie um meine Gefühle weiß, kann sie sie nicht erwiedern.
Sie war und ist mir als beste Freundin und Beraterin in jeder Lebenslage unglaublich wichtig.

Die Sehnsucht ist natürlich immer noch ein wenig da, aber man gewöhnt sich mit der Zeit an die Situation und lernt mit ihr zu Leben. Ich bin im Moment solo und der Kontakt zu ihr ist trotzdem rein freundschaftlich und ohne ständigen Hilfeschrei das sie es sich doch noch überlegen soll.

Wenn du natürlich probieren möchtest sie von dir zu überzeugen ist das auch ein möglicher Weg, allerdings kann ich dir dazu keinen Erfahrungsbericht geben.

Den Kontakt aber völlig abbrechen zu lassen wäre in meinen Augen eine Verschwendung sondergleichen, gute Freunde wachsen nicht auf Bäumen

LG



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:13
In Antwort auf dipak_12462074


Keine Ursache, für sowas ist das Forum und ein langweiliger Arbeitstag doch da

Hmmm
ja sicherlich. Ich hoffe nur, dass sie meinen Mut zu schätzen weiß. Immerhin bin ich ja extra zu ihr gefahren, um ihr das persönlich zu sagen. Manchmal merken die Menschen erst, wie wichtig sie für einen sind, wenn man weggegangen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:15


Wenn ich das lese, passt das exakt auf mich herein, war früher immer der EInzelgänger ( bins jetzt noch ) und habe jetzt zum ersten mal ein Mädchen richtig gut kennegelernt und ich hab schon das Gefühl, dass ich sie liebe
Aber eben irgendwie ist sie halt schon ne mega gute Kollegin. Mysteriös^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:19
In Antwort auf madoc_12760710

*uff* Welch eine Masse an Text, bis man sich da mal durchgelesen hat xD
Aber ich habe es geschafft und kann dir sagen das eine Freundschaft trotzdem funktionieren kann.

Ich bin immer noch ein wenig in meine beste Freundin verliebt, aber auch nachdem sie nun mehrere Partner an ihrer Seite hatte und sie um meine Gefühle weiß, kann sie sie nicht erwiedern.
Sie war und ist mir als beste Freundin und Beraterin in jeder Lebenslage unglaublich wichtig.

Die Sehnsucht ist natürlich immer noch ein wenig da, aber man gewöhnt sich mit der Zeit an die Situation und lernt mit ihr zu Leben. Ich bin im Moment solo und der Kontakt zu ihr ist trotzdem rein freundschaftlich und ohne ständigen Hilfeschrei das sie es sich doch noch überlegen soll.

Wenn du natürlich probieren möchtest sie von dir zu überzeugen ist das auch ein möglicher Weg, allerdings kann ich dir dazu keinen Erfahrungsbericht geben.

Den Kontakt aber völlig abbrechen zu lassen wäre in meinen Augen eine Verschwendung sondergleichen, gute Freunde wachsen nicht auf Bäumen

LG



Hy thor...
schön dass du auch versuchst mir zu helfen...

--> fürchte allerdings, ich bin ein hoffnungsloser Fall und passe in kein Schemata hier. Deine letzten beiden Sätze treffen wie die Faust aufs Auge, thor. SIE ist ein klasse Freund, deswegen habe ich den Eindruck ich habs verbockt in dem Sinne dass ich ihr meine Liebe gestanden habe. Aber wird nicht andersrum ein Schuh daraus ?! GUTE Freunde sollten einander alles sagen können, ich wäre mir nicht gut vorgekommen, hätte ich es ihr nicht gestanden. Jetzt weiß sie es, ich hoffe die Sache ist geklärt, und wir können Freunde sein. Leider habe ich ihr erst gegen Ende des Treffens das nochmal so explizit gestanden, davor habe ich die drei Stunden mit ihr einfach nur genossen, obwohl ich ein wenig Schmerzen in der Brust hatte...naja, ich meine, das zeigt doch auch, dass ich ein guter Kumpel für sie bin oder ? Wer würde denn drei Stundne herumlaufen, nur so... Ich muss dazu sagen, dass mein nickname ein wenig von ihrer Wesensart inspiriert wurde, sie ist manchmal so vollkommen verplant, dass einem ganz anders werden kann. Aber gerade das macht sie wiederum als Mensch auch liebenswert. Wann hast du ihr denn deine Gefühle offenbart, thor ?! Und wie war die erste Reaktion, ist sie dir ausgewichen ? Ach...Frauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:37

Yo
so langsam checke ich das Forum hier, habe immer erst ganz nach unten gescrollt und dich überlesen, sorry für die späte Antwort.
Dieses Gefühl für sie war schon extrem. Nachts vor Glück das Weinen angefangen, wenn sie geantwortet hat auf eine sms. Oft Tagträume von ihr...ich bräuchte jetzt nur die Augen zu schließen und würde ihre Stimme hören..klar habe ich viele weibliche Freundinnen, aber sie sticht eben heraus. Sie hat den gewissen DRIVE aus Natürlichkeit, Diva plus den Mensch mit dem ich zusammensein möchte. Nie hätte ich mir das anfangs so erträumt, denn eigentlich gehört sie in die Kategorie Mensch, die mich eher zum Zweifeln anregt, als dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. Ich mag sie einfach. Sie ist die erste Frau, die es schafft zwei Seiten in mir zu berühren, die freundschaftliche Ebene, ich genieße ihre Art und die Zeit wenn ich ihr nahe bin, plus die Ebene, auf der man sich zu einer Frau eben hingezogen fühlt. Was mich widerrum in die bredouille bringt, denn ich würde NIE die fraundin ausspannen wollen. Ich will dass sie glücklich ist. Und ich will dass sie mein kumpel bleibt. Und dass wir beide was von unserer Freundschaft haben.Ich komme schon mit meiner Gefühlswelt irgendwie klar...und zur unten aufgeführten Meinung, ich bin jemand der sehr gesellig ist, und ich hatte nie Probleme sie in den beiden Jahren als Kumpel zu sehen, doch dann, kam irgendwann dieses Gefühl auf das siech LIEBE schimpft, ich kanns euch nicht erklören es war einfach da. Kurz und knapp aus Freundschaft wurde Liebe, jetzt gebe ich alles dafür, dass die Liebe schnell aus meinem Herzen verschwindet und die Freundschaft nicht hemmt Nur musste ich zu ihr gestern ehrlich sein, auch wenn mir Freunde einen anderen Rat geben...sowas gehört auf den Tisch, denn Freunde sind sich ja nahe, aber lieben einander nicht so, wie es in einer Beziehung der Fall ist, verstehst Du ?
Es hat mich viel Überwindung gekostet, ihr das zu sagen, denn letzten Endes steht man auch in so einer Situation nackt da, weil man sich offenbart....aber genauso ehrlich wie ich das mit der Liebe zu ihr gemeint habe, meine ich das mit der Freundschaft...die war ja die Jahre über immer da, und sie soll es auch bleiben, sie ist nämlich trotz gewisser Eigenarten, ein erstklassiger Kumpel auf den man sich unbedingt verlassen kann, obwohl ich manchmal den Eindruck habe, sie ist auf einer Comedybühne besser aufgehoben, als im realen Leben....sie ist mein Freund, und ich würde mir vor Ärger zweimal in meinen Hintern beissen, wenn mein Geständins gestern, die Situation verkompliziert hat und unsere Freundschaft jetzt in Gefahr ist, versteht ihr ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 16:38
In Antwort auf dwayne_11980468

Hy thor...
schön dass du auch versuchst mir zu helfen...

--> fürchte allerdings, ich bin ein hoffnungsloser Fall und passe in kein Schemata hier. Deine letzten beiden Sätze treffen wie die Faust aufs Auge, thor. SIE ist ein klasse Freund, deswegen habe ich den Eindruck ich habs verbockt in dem Sinne dass ich ihr meine Liebe gestanden habe. Aber wird nicht andersrum ein Schuh daraus ?! GUTE Freunde sollten einander alles sagen können, ich wäre mir nicht gut vorgekommen, hätte ich es ihr nicht gestanden. Jetzt weiß sie es, ich hoffe die Sache ist geklärt, und wir können Freunde sein. Leider habe ich ihr erst gegen Ende des Treffens das nochmal so explizit gestanden, davor habe ich die drei Stunden mit ihr einfach nur genossen, obwohl ich ein wenig Schmerzen in der Brust hatte...naja, ich meine, das zeigt doch auch, dass ich ein guter Kumpel für sie bin oder ? Wer würde denn drei Stundne herumlaufen, nur so... Ich muss dazu sagen, dass mein nickname ein wenig von ihrer Wesensart inspiriert wurde, sie ist manchmal so vollkommen verplant, dass einem ganz anders werden kann. Aber gerade das macht sie wiederum als Mensch auch liebenswert. Wann hast du ihr denn deine Gefühle offenbart, thor ?! Und wie war die erste Reaktion, ist sie dir ausgewichen ? Ach...Frauen...

Wann? Also, es war einmal...
Das ist tatsächlich noch gar nicht so lange her, in Ihrer Beziehung krieselte es grade mal wieder gewaltig^^
Wir waren gemeinsam mit ihrer Schwester eine Kleinigkeit Essen und während die Schwester die sanitären Einrichtungen frequentierte, haben wir uns in die Augen gesehen und geküsst.
Ich war wohl ziemlich nervös und habe nur Wortfetzen stammeln können, aber die Katze war aus dem Sack.
Leider stellte sie später klar das sie sich sicher nichts mit mir vorstellen kann, was sich auch nach der Trennung von besagtem Herrn nicht änderte.

Wir kennen uns nun schon knapp 6 Jahre und verliebt in sie bin ich seit knapp 4 Jahren.
Zwischenzeitlich hatte ich auch eine Beziehung, doch auf die Erfahrung hätte ich wohl auch verzichten können.
Das ist aber eine andere Geschichte

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 17:02
In Antwort auf freya_12042783

Eine sehr schwierige situation
leider kann man es sich nicht unbedingt aussuchen, in wem man sich verliebt. das entscheidet das herz ganz allein.

ich hatte die situation mehr als nur einmal, dass ein sehr guter langjähriger freund sich plötzlich in mich verliebt hatte.
auch wenn ich es meistens irgendwie geahnt hatte, so war es dann doch immer eine furchtbare situation, wenn es ausgesprochen wurde, weil eben die gefühle von meiner seite nicht erwidert wurden.

das, was auf dem spiel steht, ist eine sehr gute freundschaft.

ich habe es immer so gehandhabt, dass ich mich dann von demjenigen distanziert habe, kontakt stark eingeschränkt, keine treffen mehr allein.
man mag sich ja eigentlich. aber für denjenigen, der gefühle hat, ist es dann schwer nachzuvollziehen, dass der andere eben keine gefühle hat.

ich bin mit dieser methode auch sehr gut gefahren. irgendwann (auch wenn es bei dem einem ein paar jahre gedauert hat) haben sie eingesehen, dass da nie mehr sein wird und haben sich auch neu verliebt.
und ich bin mit allen heute wieder sehr gut befreundet und es ist alles viel leichter, weil man sich sicher sein kann, dass der andere nichts mehr falsch interpretiert.

du klammerst dich sehr an sie. das ist nicht gut.
du wirst nie darüber hinwegkommen, wenn ihr weiterhin einen auf beste freunde macht.

so wie es mir scheint, willst du aber garnichts an dieser situation ändern. sie ist für dich die eine.
in der liebe geht es aber nicht darum, dass man einen menschen liebt, sondern das man auch zurück geliebt wird.
und gefühle kann man nunmal nicht erzwingen.

wenn dir die freundschaft mit ihr wirklich so wichtig ist, dann solltet ihr das ganze erstmal auf eis legen. trauere darum. und irgendwann kommt die akzeptanz und dann könnt ihr auch wieder normale freunde sein und du kannst dich neu verlieben.

ein freund von mir war mal 4 jahre in ein mädchen verliebt. er hat sie auch für die eine gehalten. er hat mal zu mir gesagt, wenn sie ihm sagen würde, dass sie in 20 jahren zusammen kommen, dann würde er auf sie warten.
ich hab wirklich gedacht, dass er sein leben allein verbringen muss, weil ich wusste, dass sie ihn nie lieben wird.
aber irgendwann, ich weiß selbst nicht genau wie, hat er ein anderes mädchen kennengelernt. er hat ihr auch gesagt, dass es da eben diese eine gibt. aber die beiden haben das zusammen geschafft, vorallem weil ER es wollte und eingesehen hat, dass es nichts bringt ihr weiter nachzutrauern.
die beiden sind heute 3 jahre glücklich zusammen und das wird auch so bleiben .

ich wünsche dir alles gute.

Der Beitrag ist schon eingängig..
Aber finde ihn auch traurig...Was du schon richtig schreibst, man kann es sich nicht aussuchen. Die Liebe findet einen irgendwie von alleine, obwohl man sie nicht darum gebeten hat. Wenn Du die Situation mehr als einmal durchlebt hast/hattest, dann weiß ich nicht, wen ich mehr bedauern soll, die armen männlichen Geschöpfe die andauernd Deinem weiblichen Charme erliegen, oder Dich, die Du dann immer Deine Freunde verlierst, bzw in ihre Schranken weisen musst, was ja letzten Endes auf das Selbe hinausläuft, denn mir würde es schwer fallen, zu einem Menschen wieder in Kontakt zu treten, der, wie Du schreibst, dann jahrelang abgebrochen war. Freundschaft ist unteilbar. Entweder Du bist ein Freund oder Du bist keiner. Ich finde, du kannst kein Freund sein, wenn Du, wie eine Puppe, nach Jahren reaktiviert wirst ?! Was soll das..ist man dann ein Standby-Freund, der nach Jahren wieder kommt, so nach dem Motto, Du da war doch mal was..Sicher Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ich vertrete die Meinung, dass das, was sich von meiner Seite aus entwickelt hat, offen und ehrlich auf den Tisch kommen musste. Ich habe die Situation schon geändert, indem ich ihr das mitgeteilt habe. Ich hätte auch wieder mit meinem Schwanz zwischen den Beinen nach Hause schleichen können, ohne es ihr zu sagen, aber mir war es wichtig ihr das zu sagen, weil ich finde dass es auch zu einer Freundschaft gehört, Dinge anzusprechen die vielleicht unangenehm sein könnten. Sonst brauche ich doch keinen Freund, wenn er mir nicht offen sagen kann, was er denkt und fühlt ?! Sowas nennt man Charakter oder Integrität.Das ist kein Angriff auf dein Verhalten, aber ich finde es nicht okay, dann jahrelang den Kontakt abzubrechen.Um ehrlich zu sein, bin ich froh, dass ich mich in sie verliebt habe, und nicht in dich Stell dir mal vor wie sich deine Freunde fühlen wenn Du von jetzt auf gleich den Kontakt abbrichst, nur um sie zu maßregeln. So eine Person wäre für mich als potentielle Freundin Jahre später unten durch. Für mich scheidet sie als Partnerin aus, da wir die Sache jetzt notwendigerweise geklärt haben, als Freundin im Wortsinn ist sie mir aber so wichtig geworden in den Jahren, dass ich um sie kämpfe. Was dein Freund durchgezogen hat, ist zwar ein wenig wahnsinnig, aber wenn er es wirklich getan hätte, wäre er ein leuchtendes Vorbild für das Wort Treue. 20 Jahre warten wollte er...wow, Hut ab.

Ich hoffe du nimmst, mir meine Ehrlichkeit nicht krumm, aber sie ist mir als Mensch eben sehr wichtig, und als Freund in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen.

Darum habe ich eben dieses komische Gefühl, einerseits ein Geständnis abgelegt zu haben,gestern, und dann die Hoffnung andererseits, dass sie wirklich spürt dass ich ihre Beziehung akzeptiere, und sie nur als Kumpel ansehe.

Hachja, könnte man Gefühle wie Mathegleichungen eindeutig definieren, es gäbe keine Foren oder Leute, die sich unglücklich verliebten...Trotzdem Danke, für Deinen letzten Satz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 17:17
In Antwort auf madoc_12760710

Wann? Also, es war einmal...
Das ist tatsächlich noch gar nicht so lange her, in Ihrer Beziehung krieselte es grade mal wieder gewaltig^^
Wir waren gemeinsam mit ihrer Schwester eine Kleinigkeit Essen und während die Schwester die sanitären Einrichtungen frequentierte, haben wir uns in die Augen gesehen und geküsst.
Ich war wohl ziemlich nervös und habe nur Wortfetzen stammeln können, aber die Katze war aus dem Sack.
Leider stellte sie später klar das sie sich sicher nichts mit mir vorstellen kann, was sich auch nach der Trennung von besagtem Herrn nicht änderte.

Wir kennen uns nun schon knapp 6 Jahre und verliebt in sie bin ich seit knapp 4 Jahren.
Zwischenzeitlich hatte ich auch eine Beziehung, doch auf die Erfahrung hätte ich wohl auch verzichten können.
Das ist aber eine andere Geschichte

LG

Hmmmmm
finde ich ein wenig seltsam, dass du sie geküsst hast, thor, auch wenns gekriselt hat. Du warst sicher in dem Moment überglücklich. Aber glaubst du nicht auch, dass man sowas nur tun sollte, wenn die Person frei ist, 100prozentig ? So hast du für ein paar Tage das absolute Glücksgefühl gehabt, aber dann hat sie dir gesagt, sie kann sich doch nichts mit dir vorstellen. Ich war felsenfest der Überzeugung, dass ich mit meinem Problem alleine dastehe, aber dass es vielen anderen auch so ergangen ist, überrascht mich nun doch ein wenig. Aber du bist ja sicherlich auch schon glücklich dass sie deine Freundin ist, auf der Freundschaftsebene, oder ? Ich will mich nur soweit dazu bringen, dass die Gefühle für sie als Frau, endlich verschwinden. Du brauchst mehr als sechs Jahre hierfür. Und du hast es immernoch nicht geschafft, obwohl du in einer Beziehung zwischenzeitlich warst, gell ? Nein, für mich käme das nicht in Frage etwas neues einzugehen, würde mich verantwortungslos meiner zukünfitgen Partnerin gegenüber fühlen. Für mich ist sie jetzt passé, ich möchte nur, dass sie das spürt und weiß, denn daran hängt unsere Freundschaft, ich will nicht, dass sie ein mulmiges Gefühl bekommt, wenn wir Kontakt haben. So komisch es klingen mag, aber ich habe meine Gefühle für sie irgendwie halbwegs gut isoliert,seit gestern, und tief in mir drinnen vergraben... sie sind da, aber sie kommen nicht heraus. Es klingt vielleicht leicht abgehoben, aber es ist so eine Art Gefühlsendlager. Sie werden noch lange da sein, aber sie sind so tief in mir drinnen versteckt und isoliert, dass weder ich noch sie sie finden können. Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ich das so schreiben kann....wie es ist. Ich will nur noch, dass sie sich gut fühlt, wenn wir wieder Kontakt haben, trotz meines gestrigen Geständnisses, denn unsere Freundschaft, steht für mich, über allem. Sie ist eine Superfreundin, und sie soll es auch nach meinem Geständins bleiben...

.....So fühle ich gerade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 17:47
In Antwort auf dwayne_11980468

Der Beitrag ist schon eingängig..
Aber finde ihn auch traurig...Was du schon richtig schreibst, man kann es sich nicht aussuchen. Die Liebe findet einen irgendwie von alleine, obwohl man sie nicht darum gebeten hat. Wenn Du die Situation mehr als einmal durchlebt hast/hattest, dann weiß ich nicht, wen ich mehr bedauern soll, die armen männlichen Geschöpfe die andauernd Deinem weiblichen Charme erliegen, oder Dich, die Du dann immer Deine Freunde verlierst, bzw in ihre Schranken weisen musst, was ja letzten Endes auf das Selbe hinausläuft, denn mir würde es schwer fallen, zu einem Menschen wieder in Kontakt zu treten, der, wie Du schreibst, dann jahrelang abgebrochen war. Freundschaft ist unteilbar. Entweder Du bist ein Freund oder Du bist keiner. Ich finde, du kannst kein Freund sein, wenn Du, wie eine Puppe, nach Jahren reaktiviert wirst ?! Was soll das..ist man dann ein Standby-Freund, der nach Jahren wieder kommt, so nach dem Motto, Du da war doch mal was..Sicher Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ich vertrete die Meinung, dass das, was sich von meiner Seite aus entwickelt hat, offen und ehrlich auf den Tisch kommen musste. Ich habe die Situation schon geändert, indem ich ihr das mitgeteilt habe. Ich hätte auch wieder mit meinem Schwanz zwischen den Beinen nach Hause schleichen können, ohne es ihr zu sagen, aber mir war es wichtig ihr das zu sagen, weil ich finde dass es auch zu einer Freundschaft gehört, Dinge anzusprechen die vielleicht unangenehm sein könnten. Sonst brauche ich doch keinen Freund, wenn er mir nicht offen sagen kann, was er denkt und fühlt ?! Sowas nennt man Charakter oder Integrität.Das ist kein Angriff auf dein Verhalten, aber ich finde es nicht okay, dann jahrelang den Kontakt abzubrechen.Um ehrlich zu sein, bin ich froh, dass ich mich in sie verliebt habe, und nicht in dich Stell dir mal vor wie sich deine Freunde fühlen wenn Du von jetzt auf gleich den Kontakt abbrichst, nur um sie zu maßregeln. So eine Person wäre für mich als potentielle Freundin Jahre später unten durch. Für mich scheidet sie als Partnerin aus, da wir die Sache jetzt notwendigerweise geklärt haben, als Freundin im Wortsinn ist sie mir aber so wichtig geworden in den Jahren, dass ich um sie kämpfe. Was dein Freund durchgezogen hat, ist zwar ein wenig wahnsinnig, aber wenn er es wirklich getan hätte, wäre er ein leuchtendes Vorbild für das Wort Treue. 20 Jahre warten wollte er...wow, Hut ab.

Ich hoffe du nimmst, mir meine Ehrlichkeit nicht krumm, aber sie ist mir als Mensch eben sehr wichtig, und als Freund in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen.

Darum habe ich eben dieses komische Gefühl, einerseits ein Geständnis abgelegt zu haben,gestern, und dann die Hoffnung andererseits, dass sie wirklich spürt dass ich ihre Beziehung akzeptiere, und sie nur als Kumpel ansehe.

Hachja, könnte man Gefühle wie Mathegleichungen eindeutig definieren, es gäbe keine Foren oder Leute, die sich unglücklich verliebten...Trotzdem Danke, für Deinen letzten Satz

Ähm...
ich glaube du hast da was falsch verstanden .

ich habe den kontakt zu besagten freunden nicht abgebrochen. mir waren die freundschaften immer sehr wichtig, ich kenne die leute z.t. aus meiner frühesten kindheit.
und genau weil mir die freundschaften so wichtig waren, habe ich zurückgesteckt.

du fragst dich jetzt bestimmt wie ich das meine.
undzwar so: auch wenn ich sie nicht geliebt habe, sie waren mir trotzdem extrem wichtig. man war immer füreinander da, konnte zusammen lachen und weinen, konnte absolut ehrlich zueinander sein, sich jederzeit melden, mal zusammen auf der coach kuscheln, sich alles erzählen etc. pp.
den kontakt einzuschränken, tat mir genauso weh wie ihnen!!!, nur auf eine andere art. am liebsten hätte man das einfach vergessen und es wäre alles beim alten geblieben.
aber wie hätten sie sich sonst von den gefühlen lösen können? ich wollte sie nicht quälen und sie sollten nicht wegen mir leiden müssen.

nachdem sie mir ihre gefühle gestanden haben, habe ich ihnen gesagt, dass ich das nicht erwidern kann und mir die freundschaft aber sehr wichtig ist und wir deshalb erstmal etwas abstand voneinander nehmen sollten.
so eine situation war schwer für beide seiten. sie sind alles unglaublich tolle menschen (sonst wären sie ja auch nicht meine freunde ), aber liebe war da von meiner seite aus nicht und es tat mir auch unheimlich weh, wenn ich gesehen habe, dass es ihnen wegen MIR schlecht ging.

der kontakt wurde also eingeschränkt, nicht abgebrochen!
man hat sich auch trotzdem weiterhin gesehen, aber nicht mehr so oft allein.
wenn es ihnen schlecht ging, war ich weiterhin für sie da.

das hat nichts mit maßregeln zu tun, sondern einfach damit, dass ich rücksicht auf ihre gefühle genommen habe, weil sie mir wichtig waren.

und wenn sie das dann überwunden hatten, konnten wir auch wieder ganz normal miteinander umgehen.
und wie gesagt, ich bin mit ALLEN heute noch super befreundet und möchte sie nicht in meinem leben missen.

ich weiß nicht woher du diese annahmen genommen hast, aber in meinem text hatte ich nichts davon geschrieben, weil es ja auch so nicht war .

und es war auch gut so, dass du ihr deine gefühle gestanden hast. eine freundschaft muss das überstehen können, wie bei mir .

hut ab?? treue? das hat nichts mit treue zu tun, weil sie in keiner beziehung waren und sie ihn NICHT wollte. er hat einer illusion hinterhergejagt und ich bin heilfroh, dass er den absprung geschafft hat und in die realität zurückgekehrt ist. sonst hätte er auch nicht seine jetzige freundin, die IHN LIEBT, genauso wie er sie liebt.
die andere hätte ihn nie gewollt, weil er einfach nicht der typ mann war, den sie wollte. nur er konnte das lange nicht einsehen, weil er sich dachte, dass er nur lange genug am ball bleiben muss und sie schon irgendwann einsieht, dass er der beste für sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 21:54

Danke kaedori
danke fürs Lesen. Ja, das tut mir innerlich sehr weh diese Vorstellung,aber so ist es nun mal.

Du persönlich hälts von einem Rumgewapere nicht viel ? Hm, also gibt es deiner Meinung nach keine Freundschaft, wenn man in jemanden verliebt ist.

Gesund ist es nicht, da stimme ich dir zu, trotzdem ist mir die Freundschaft zu ihr wichtig, verstehst du das ?

Kommt drauf an was man unter Avancen versteht, ich bin eben sehr spät herausgerückt, mit meiner Sprache.

Aber danke für deine Einschätzung, ich bin leider noch in in einer Situation wie dieser gewesen.. Warst du denn mal in einer ähnlichen Situation ?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 22:17
In Antwort auf freya_12042783

Ähm...
ich glaube du hast da was falsch verstanden .

ich habe den kontakt zu besagten freunden nicht abgebrochen. mir waren die freundschaften immer sehr wichtig, ich kenne die leute z.t. aus meiner frühesten kindheit.
und genau weil mir die freundschaften so wichtig waren, habe ich zurückgesteckt.

du fragst dich jetzt bestimmt wie ich das meine.
undzwar so: auch wenn ich sie nicht geliebt habe, sie waren mir trotzdem extrem wichtig. man war immer füreinander da, konnte zusammen lachen und weinen, konnte absolut ehrlich zueinander sein, sich jederzeit melden, mal zusammen auf der coach kuscheln, sich alles erzählen etc. pp.
den kontakt einzuschränken, tat mir genauso weh wie ihnen!!!, nur auf eine andere art. am liebsten hätte man das einfach vergessen und es wäre alles beim alten geblieben.
aber wie hätten sie sich sonst von den gefühlen lösen können? ich wollte sie nicht quälen und sie sollten nicht wegen mir leiden müssen.

nachdem sie mir ihre gefühle gestanden haben, habe ich ihnen gesagt, dass ich das nicht erwidern kann und mir die freundschaft aber sehr wichtig ist und wir deshalb erstmal etwas abstand voneinander nehmen sollten.
so eine situation war schwer für beide seiten. sie sind alles unglaublich tolle menschen (sonst wären sie ja auch nicht meine freunde ), aber liebe war da von meiner seite aus nicht und es tat mir auch unheimlich weh, wenn ich gesehen habe, dass es ihnen wegen MIR schlecht ging.

der kontakt wurde also eingeschränkt, nicht abgebrochen!
man hat sich auch trotzdem weiterhin gesehen, aber nicht mehr so oft allein.
wenn es ihnen schlecht ging, war ich weiterhin für sie da.

das hat nichts mit maßregeln zu tun, sondern einfach damit, dass ich rücksicht auf ihre gefühle genommen habe, weil sie mir wichtig waren.

und wenn sie das dann überwunden hatten, konnten wir auch wieder ganz normal miteinander umgehen.
und wie gesagt, ich bin mit ALLEN heute noch super befreundet und möchte sie nicht in meinem leben missen.

ich weiß nicht woher du diese annahmen genommen hast, aber in meinem text hatte ich nichts davon geschrieben, weil es ja auch so nicht war .

und es war auch gut so, dass du ihr deine gefühle gestanden hast. eine freundschaft muss das überstehen können, wie bei mir .

hut ab?? treue? das hat nichts mit treue zu tun, weil sie in keiner beziehung waren und sie ihn NICHT wollte. er hat einer illusion hinterhergejagt und ich bin heilfroh, dass er den absprung geschafft hat und in die realität zurückgekehrt ist. sonst hätte er auch nicht seine jetzige freundin, die IHN LIEBT, genauso wie er sie liebt.
die andere hätte ihn nie gewollt, weil er einfach nicht der typ mann war, den sie wollte. nur er konnte das lange nicht einsehen, weil er sich dachte, dass er nur lange genug am ball bleiben muss und sie schon irgendwann einsieht, dass er der beste für sie ist.

Hy Katha
hoffe Dir gehts gut.
So klang es aber, fand ich. Streiten mag ich net mit dir, du hast es mir ja jetzt nochmal erklärt, wie dus gemeint hast. Sie hätten sich von den Gefühlen lösen können, wenn Du mit ihnen ausführlich geredet hättest....vermute ich. Wissen tu ich es natürlich nicht, kann ja nur von mir ausgehen...und meiner Anstrengung, sämtliche Gefühle in mir zu vergraben und nicht wiederaufkommen zu lassen. Ich finde wenn man sich Bilder von Situationen im Kopf herbeiruft, kann man damit besser umgehen.

Gefühle sind ja von jetzt auf gleich nicht verschwunden. Jedenfalls nicht bei mir. Aber man kann trotzdem versuchen mit ihnen so gut es eben nur geht umzugehen.
Ich für meinen Teil komme seit gestern einigermaßen gut damit zurecht, indem ich mir vorstelle dass die Gefühle noch in mir sind, aber eben nie wieder für sie in der Art Liebe existieren werden.

So als ob du einen Schlüssel zu einer Schatztruhe irgendwo in der Wüste verloren hast. Klar würdest du die Truhe gerne öffnen, aber die einzige Möglichkeit das zu tun, ist umzukehren und ihn irgendwo da draussen zu suchen, ihn aber mit einem hohen Maß an Wahrscheinlichkeit doch nie zu finden. Also lässt man es einfach bleiben.

Allerdings, wenn ich IHR das früher gesagt hätte und man sich ausgesprochen hätte, wäre ich nie in dieser Situation gelandet.

Warum habe ich es nicht einfach getan, frage ich mich immer wieder ?

Ich war eben einfach nicht direkt genug...direkt trifft es vielleicht nicht genau, denn an sich habe ich kein Problem damit, jemanden meine Liebe zu gestehen. Sie war nur eine besondere Person für mich, bei ihr hatte ich zum ersten Mal ein anderes Gefühl : Angst es ihr zu sagen, weil Liebe eben erst nach langer Freundschaft kam, zugleich aber wiederrum keine Angst, .. weil ich mir eingebildet habe, was zusammenkommt kommt zusammen, egal ob man jetzt noch ein wenig wartet oder nicht, wir sind zwar unterschiedlich, aber doch irgendwie gleich, darum dachte ich mir, trotz der Angst, sie nimmt es mir nicht übel und vielleicht ist doch ein gewisses Gefühl von ihrer Seite aus da, zumal sie mir vorher Andeutungen in dieser Richtung gemacht hat, ich sie DAMALS aber nur als Freundin gesehen habe.

Deswegen ist meine Situation vielleicht doch ein wenig anders als die deinige. Ich habe mal versucht, mich in ihre Lage hineinzuversetzen.

Ich würde wohl ähnlich reagieren, aber ich würde immer den Satz hinterherschieben, dass ich die Person als Mensch und vor allem als Freund so sehr schätze dass ich den Kontakt nicht abrupt beenden will. Und dann meine ich das auch so. Irgendwer hat vorhin mal geschrieben, gute Freunde wachsen nicht auf Bäumen.
Finde die Aussage passend und gut.

Deine Einstellung ist toll, dass DU weiterhin für SIE da warst, das finde ich sehr menschlich und einfach nur gut .

Wünsche mir, dass sie es auch so sieht...aber würde ich nochmal vor der Entscheidung stehen wie gestern, einfach wieder heimzufahren oder es ihr zu sagen, würde ich wieder genauso handeln und es ihr sagen.

Wünsch dir noch einen schönen Abend, katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 22:33
In Antwort auf dwayne_11980468

Hy Katha
hoffe Dir gehts gut.
So klang es aber, fand ich. Streiten mag ich net mit dir, du hast es mir ja jetzt nochmal erklärt, wie dus gemeint hast. Sie hätten sich von den Gefühlen lösen können, wenn Du mit ihnen ausführlich geredet hättest....vermute ich. Wissen tu ich es natürlich nicht, kann ja nur von mir ausgehen...und meiner Anstrengung, sämtliche Gefühle in mir zu vergraben und nicht wiederaufkommen zu lassen. Ich finde wenn man sich Bilder von Situationen im Kopf herbeiruft, kann man damit besser umgehen.

Gefühle sind ja von jetzt auf gleich nicht verschwunden. Jedenfalls nicht bei mir. Aber man kann trotzdem versuchen mit ihnen so gut es eben nur geht umzugehen.
Ich für meinen Teil komme seit gestern einigermaßen gut damit zurecht, indem ich mir vorstelle dass die Gefühle noch in mir sind, aber eben nie wieder für sie in der Art Liebe existieren werden.

So als ob du einen Schlüssel zu einer Schatztruhe irgendwo in der Wüste verloren hast. Klar würdest du die Truhe gerne öffnen, aber die einzige Möglichkeit das zu tun, ist umzukehren und ihn irgendwo da draussen zu suchen, ihn aber mit einem hohen Maß an Wahrscheinlichkeit doch nie zu finden. Also lässt man es einfach bleiben.

Allerdings, wenn ich IHR das früher gesagt hätte und man sich ausgesprochen hätte, wäre ich nie in dieser Situation gelandet.

Warum habe ich es nicht einfach getan, frage ich mich immer wieder ?

Ich war eben einfach nicht direkt genug...direkt trifft es vielleicht nicht genau, denn an sich habe ich kein Problem damit, jemanden meine Liebe zu gestehen. Sie war nur eine besondere Person für mich, bei ihr hatte ich zum ersten Mal ein anderes Gefühl : Angst es ihr zu sagen, weil Liebe eben erst nach langer Freundschaft kam, zugleich aber wiederrum keine Angst, .. weil ich mir eingebildet habe, was zusammenkommt kommt zusammen, egal ob man jetzt noch ein wenig wartet oder nicht, wir sind zwar unterschiedlich, aber doch irgendwie gleich, darum dachte ich mir, trotz der Angst, sie nimmt es mir nicht übel und vielleicht ist doch ein gewisses Gefühl von ihrer Seite aus da, zumal sie mir vorher Andeutungen in dieser Richtung gemacht hat, ich sie DAMALS aber nur als Freundin gesehen habe.

Deswegen ist meine Situation vielleicht doch ein wenig anders als die deinige. Ich habe mal versucht, mich in ihre Lage hineinzuversetzen.

Ich würde wohl ähnlich reagieren, aber ich würde immer den Satz hinterherschieben, dass ich die Person als Mensch und vor allem als Freund so sehr schätze dass ich den Kontakt nicht abrupt beenden will. Und dann meine ich das auch so. Irgendwer hat vorhin mal geschrieben, gute Freunde wachsen nicht auf Bäumen.
Finde die Aussage passend und gut.

Deine Einstellung ist toll, dass DU weiterhin für SIE da warst, das finde ich sehr menschlich und einfach nur gut .

Wünsche mir, dass sie es auch so sieht...aber würde ich nochmal vor der Entscheidung stehen wie gestern, einfach wieder heimzufahren oder es ihr zu sagen, würde ich wieder genauso handeln und es ihr sagen.

Wünsch dir noch einen schönen Abend, katha

Hier will doch keiner streit
"Sie hätten sich von den Gefühlen lösen können, wenn Du mit ihnen ausführlich geredet hättest....vermute ich"
tja, leider eben nicht. das herz und der verstand sind öfters sehr unterschiedlicher meinung.

gefühle verschwinden nicht einfach. es wäre doch zu schön, wenn man sie einfach abstellen könnte .

deine entscheidung, es ihr zu sagen, war vollkommen richtig und da gibt es auch nichts zu bereuen. wer nicht wagt, der nicht gewinnt .

ich habe ja auch nicht gesagt, dass du den kontakt abrupt beenden sollst. aber es wäre vielleicht besser das ganze erstmal etwas runterzuschrauben.
am ende musst du selbst entscheiden, was für dich das beste ist.
und nur, weil ihr nicht mehr ganz so oft etwas miteinander macht, heißt das ja nicht, dass du sie als gute freundin verlierst.

auch wenn es blöd klingt und einen nicht wirklich hilft (das weiß ich selbst ^^): die zeit wird zeigen, wie es mit euch weiter geht.
es kommt eben auch darauf an, wie sie jetzt mit der situation umgeht.
ich weiß ja nicht, wie ihr jetzt in kontakt zueinander steht.

danke, ich wünsche dir auch noch einen schönen abend .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 23:59
In Antwort auf dwayne_11980468

Hmmmmm
finde ich ein wenig seltsam, dass du sie geküsst hast, thor, auch wenns gekriselt hat. Du warst sicher in dem Moment überglücklich. Aber glaubst du nicht auch, dass man sowas nur tun sollte, wenn die Person frei ist, 100prozentig ? So hast du für ein paar Tage das absolute Glücksgefühl gehabt, aber dann hat sie dir gesagt, sie kann sich doch nichts mit dir vorstellen. Ich war felsenfest der Überzeugung, dass ich mit meinem Problem alleine dastehe, aber dass es vielen anderen auch so ergangen ist, überrascht mich nun doch ein wenig. Aber du bist ja sicherlich auch schon glücklich dass sie deine Freundin ist, auf der Freundschaftsebene, oder ? Ich will mich nur soweit dazu bringen, dass die Gefühle für sie als Frau, endlich verschwinden. Du brauchst mehr als sechs Jahre hierfür. Und du hast es immernoch nicht geschafft, obwohl du in einer Beziehung zwischenzeitlich warst, gell ? Nein, für mich käme das nicht in Frage etwas neues einzugehen, würde mich verantwortungslos meiner zukünfitgen Partnerin gegenüber fühlen. Für mich ist sie jetzt passé, ich möchte nur, dass sie das spürt und weiß, denn daran hängt unsere Freundschaft, ich will nicht, dass sie ein mulmiges Gefühl bekommt, wenn wir Kontakt haben. So komisch es klingen mag, aber ich habe meine Gefühle für sie irgendwie halbwegs gut isoliert,seit gestern, und tief in mir drinnen vergraben... sie sind da, aber sie kommen nicht heraus. Es klingt vielleicht leicht abgehoben, aber es ist so eine Art Gefühlsendlager. Sie werden noch lange da sein, aber sie sind so tief in mir drinnen versteckt und isoliert, dass weder ich noch sie sie finden können. Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ich das so schreiben kann....wie es ist. Ich will nur noch, dass sie sich gut fühlt, wenn wir wieder Kontakt haben, trotz meines gestrigen Geständnisses, denn unsere Freundschaft, steht für mich, über allem. Sie ist eine Superfreundin, und sie soll es auch nach meinem Geständins bleiben...

.....So fühle ich gerade.

Ich weiß nicht ob es dein Musikgeschmack ist,
aber dieses Stücklein Handwerkskunst drückt die ganze Situation, zumindest für mich, sehr schön aus.

Vorsicht, Herzschmerzgefahr

http://www.youtube.com/watch?v=BynJ3KcYkZQ

Ob mein Gefühl jemals ganz verschwindet weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich wünsche dir das sich dir der Weg, den du dir für dich wünschst, wie von selbst eröffnet und du wieder glücklich werden kannst.

Alles Gute und ganz Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 12:11


Tja genauso ist es. Du hast mein Dilemma eigentlich recht gut auf den Punkt gebracht.Wann war das denn bei dir ?

Diese Hoffnung habe ich, tief in mir begraben. Ich komme eigentlich recht gut klar, mit der bildlichen Vorstellung, dass die Gefühle natürlich nicht verschwinden, aber dass ich sie so in meinem Innersten begraben habe, dass sie nie wieder empor steigen können.

Ich bin mir sicher, dass ich das so handeln kann. Vielleicht reagiert auch jeder ein wenig anders darauf..

Wie du schon sagst eine gute Freundschaft ist schwer zu canceln. Ich finde aber, dass ich unsere Freundschaft irgendwie geschädigt hätte, wenn ich es ihr nicht so offen gesagt hätte.

Die Freundschaft zu ihr ist mir sehr wichtig, und ich weiß dass sie genauso fühlt, darum möchte ich sie in jedem Falle erhalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 12:18
In Antwort auf freya_12042783

Hier will doch keiner streit
"Sie hätten sich von den Gefühlen lösen können, wenn Du mit ihnen ausführlich geredet hättest....vermute ich"
tja, leider eben nicht. das herz und der verstand sind öfters sehr unterschiedlicher meinung.

gefühle verschwinden nicht einfach. es wäre doch zu schön, wenn man sie einfach abstellen könnte .

deine entscheidung, es ihr zu sagen, war vollkommen richtig und da gibt es auch nichts zu bereuen. wer nicht wagt, der nicht gewinnt .

ich habe ja auch nicht gesagt, dass du den kontakt abrupt beenden sollst. aber es wäre vielleicht besser das ganze erstmal etwas runterzuschrauben.
am ende musst du selbst entscheiden, was für dich das beste ist.
und nur, weil ihr nicht mehr ganz so oft etwas miteinander macht, heißt das ja nicht, dass du sie als gute freundin verlierst.

auch wenn es blöd klingt und einen nicht wirklich hilft (das weiß ich selbst ^^): die zeit wird zeigen, wie es mit euch weiter geht.
es kommt eben auch darauf an, wie sie jetzt mit der situation umgeht.
ich weiß ja nicht, wie ihr jetzt in kontakt zueinander steht.

danke, ich wünsche dir auch noch einen schönen abend .

Servus...
bist ja fix mit dem antworten hier
Ja manchmal wäre man lieber Maschine als Mensch, aber das ist ja keine realistische Option.

Wie SIE damit umgeht, das frage ich mich allerdings auch.
Um ehrlich zu sein, kann ich sie schon recht gut einschätzen, ihr fiel es auch schwer, mir das so mitzuteilen das hat man ganz klar spüren können in dem Moment.

Ich hoffe nur, sie kann mich begreifen und verstehen, dass ich es ihr einfach sagen musste, auch wenn ich hierfür meinen ganzen Mut zusammengerissen habe. Leicht fiel es mir nicht, ich wusste ja dass es ihr wehtun würde wenn sie mir mit ihren worten wehtun muss.

Ich hoffe nur, sie merkt wie wichtig mir unsere Freundschaft ist, denn die Freundschaft zu ihr war schon immer etwas besonderes für uns und das soll natürlich auch so bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 12:20
In Antwort auf madoc_12760710

Ich weiß nicht ob es dein Musikgeschmack ist,
aber dieses Stücklein Handwerkskunst drückt die ganze Situation, zumindest für mich, sehr schön aus.

Vorsicht, Herzschmerzgefahr

http://www.youtube.com/watch?v=BynJ3KcYkZQ

Ob mein Gefühl jemals ganz verschwindet weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich wünsche dir das sich dir der Weg, den du dir für dich wünschst, wie von selbst eröffnet und du wieder glücklich werden kannst.

Alles Gute und ganz Liebe Grüße

Hy thor...
wie lieb, dankeschön

Wünsche Dir auch, dass du mit Deiner Situation klarkommst und glücklich sein kannst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest