Home / Forum / Liebe & Beziehung / Urlaubsliebe mit Hindernissen

Urlaubsliebe mit Hindernissen

20. August um 11:16

Hallo zusammen,

ich (m 25) habe vor 4 Monaten im Urlaub ein sehr nettes Mädchen (w28) kennengelernt. Wir waren beide jeweils mit unserem besten Freund/Freundin unterwegs und haben uns auf Anhieb super verstanden. Die 3 Tage, die wir gemeinsam im Hotel waren, haben wir dann zusammen verbracht, Ausflüge gemeinsam gemacht, abende verbracht etc.

Am letzten Abend sind wir dann das erste Mal alleine gewesen, in dem wir uns abends am Pool trafen und unter 4 Augen geredet haben. Waren die ganze Nacht zusammen und haben uns über alles mögliche unterhalten. Plötzlich sagte Sie mir, dass Sie seit 5 Jahren in einer Beziehung ist, aber schon seit 1,5 Jahren keine Gefühle mehr für Ihn hat..kurz darauf hatte Sie mich geküsst und gemeint, wie wohl Sie sich fühlt.

In Deutschland angekommen hatten wir direkt von Tag 1 an Kontakt. Seitdem haben wir uns auch einige Male getroffen, was allerdings durch die Entfernung (400km) nicht immer einfach war. Zu Ihr konnte ich noch nicht, da Sie mit Ihrem Ex (laut Ihrer Aussage hat Sie nach dem Urlaub Schluss gemacht) noch zusammenwohnt. Auch einen gemeinsamen Hund haben die beiden, was auch ein großer Grund war, wieso sie sich innerhalb der letzten  beiden Jahre nicht getrennt hat. Aktuell sucht Sie wohl auch eine eigene Wohnung.

Da ich in letzter Zeit ziemlich viel Mist durchmachen musste, bin ich bei der ganzen Sache noch etwas skeptisch. Alleine die Vorstellung, dass Sie etwas mit mir hat, aber täglich mit Ihrem Ex in einem Bett schläft..
Letzte Woche hatte Sie Geburtstag und hat von Ihrem Ex eine Reise nach Paris bekommen übers Wochenende, was Sie von Ihm auch angenommen hat und was Sie jetzt vorheriges Wochenende gemacht haben, da er es wohl schon im Januar gebucht hatte.

Einerseits kann ich ja verstehen, dass eine Trennung, Ausziehen, Verantwortung für den Hund klären nicht so einfach und schnell durchzuziehen ist. Andererseits frage ich mich dann, wenn Sie mich wirklich mögen würde, ob dann so etwas wie der Paris-Urlaub mit dem Exfreund sein muss.
Weiß auch nicht, wie ich mich dahingehend verhalten soll, da ich auch nicht das Recht habe, ihr zu sagen, sie solle jetzt ausziehen, darf nichtmehr mit Ihm im Bett schlafen etc.

Vielleicht hatte jemand mal eine ähnliche Situation und kann mir den ein oder anderen Tipp geben.

Mehr lesen

20. August um 11:49
In Antwort auf ryaz

Hallo zusammen,

ich (m 25) habe vor 4 Monaten im Urlaub ein sehr nettes Mädchen (w28) kennengelernt. Wir waren beide jeweils mit unserem besten Freund/Freundin unterwegs und haben uns auf Anhieb super verstanden. Die 3 Tage, die wir gemeinsam im Hotel waren, haben wir dann zusammen verbracht, Ausflüge gemeinsam gemacht, abende verbracht etc.

Am letzten Abend sind wir dann das erste Mal alleine gewesen, in dem wir uns abends am Pool trafen und unter 4 Augen geredet haben. Waren die ganze Nacht zusammen und haben uns über alles mögliche unterhalten. Plötzlich sagte Sie mir, dass Sie seit 5 Jahren in einer Beziehung ist, aber schon seit 1,5 Jahren keine Gefühle mehr für Ihn hat..kurz darauf hatte Sie mich geküsst und gemeint, wie wohl Sie sich fühlt.

In Deutschland angekommen hatten wir direkt von Tag 1 an Kontakt. Seitdem haben wir uns auch einige Male getroffen, was allerdings durch die Entfernung (400km) nicht immer einfach war. Zu Ihr konnte ich noch nicht, da Sie mit Ihrem Ex (laut Ihrer Aussage hat Sie nach dem Urlaub Schluss gemacht) noch zusammenwohnt. Auch einen gemeinsamen Hund haben die beiden, was auch ein großer Grund war, wieso sie sich innerhalb der letzten  beiden Jahre nicht getrennt hat. Aktuell sucht Sie wohl auch eine eigene Wohnung.

Da ich in letzter Zeit ziemlich viel Mist durchmachen musste, bin ich bei der ganzen Sache noch etwas skeptisch. Alleine die Vorstellung, dass Sie etwas mit mir hat, aber täglich mit Ihrem Ex in einem Bett schläft..
Letzte Woche hatte Sie Geburtstag und hat von Ihrem Ex eine Reise nach Paris bekommen übers Wochenende, was Sie von Ihm auch angenommen hat und was Sie jetzt vorheriges Wochenende gemacht haben, da er es wohl schon im Januar gebucht hatte.

Einerseits kann ich ja verstehen, dass eine Trennung, Ausziehen, Verantwortung für den Hund klären nicht so einfach und schnell durchzuziehen ist. Andererseits frage ich mich dann, wenn Sie mich wirklich mögen würde, ob dann so etwas wie der Paris-Urlaub mit dem Exfreund sein muss.
Weiß auch nicht, wie ich mich dahingehend verhalten soll, da ich auch nicht das Recht habe, ihr zu sagen, sie solle jetzt ausziehen, darf nichtmehr mit Ihm im Bett schlafen etc.

Vielleicht hatte jemand mal eine ähnliche Situation und kann mir den ein oder anderen Tipp geben.

Also ich weiß nicht. Mir kommt das so vor als wären die beiden noch zusammen.
Klär die Fronten bevor du dir richtig weh tust. Das Mädel spielt ein fieses Spiel.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 13:18
In Antwort auf ryaz

Hallo zusammen,

ich (m 25) habe vor 4 Monaten im Urlaub ein sehr nettes Mädchen (w28) kennengelernt. Wir waren beide jeweils mit unserem besten Freund/Freundin unterwegs und haben uns auf Anhieb super verstanden. Die 3 Tage, die wir gemeinsam im Hotel waren, haben wir dann zusammen verbracht, Ausflüge gemeinsam gemacht, abende verbracht etc.

Am letzten Abend sind wir dann das erste Mal alleine gewesen, in dem wir uns abends am Pool trafen und unter 4 Augen geredet haben. Waren die ganze Nacht zusammen und haben uns über alles mögliche unterhalten. Plötzlich sagte Sie mir, dass Sie seit 5 Jahren in einer Beziehung ist, aber schon seit 1,5 Jahren keine Gefühle mehr für Ihn hat..kurz darauf hatte Sie mich geküsst und gemeint, wie wohl Sie sich fühlt.

In Deutschland angekommen hatten wir direkt von Tag 1 an Kontakt. Seitdem haben wir uns auch einige Male getroffen, was allerdings durch die Entfernung (400km) nicht immer einfach war. Zu Ihr konnte ich noch nicht, da Sie mit Ihrem Ex (laut Ihrer Aussage hat Sie nach dem Urlaub Schluss gemacht) noch zusammenwohnt. Auch einen gemeinsamen Hund haben die beiden, was auch ein großer Grund war, wieso sie sich innerhalb der letzten  beiden Jahre nicht getrennt hat. Aktuell sucht Sie wohl auch eine eigene Wohnung.

Da ich in letzter Zeit ziemlich viel Mist durchmachen musste, bin ich bei der ganzen Sache noch etwas skeptisch. Alleine die Vorstellung, dass Sie etwas mit mir hat, aber täglich mit Ihrem Ex in einem Bett schläft..
Letzte Woche hatte Sie Geburtstag und hat von Ihrem Ex eine Reise nach Paris bekommen übers Wochenende, was Sie von Ihm auch angenommen hat und was Sie jetzt vorheriges Wochenende gemacht haben, da er es wohl schon im Januar gebucht hatte.

Einerseits kann ich ja verstehen, dass eine Trennung, Ausziehen, Verantwortung für den Hund klären nicht so einfach und schnell durchzuziehen ist. Andererseits frage ich mich dann, wenn Sie mich wirklich mögen würde, ob dann so etwas wie der Paris-Urlaub mit dem Exfreund sein muss.
Weiß auch nicht, wie ich mich dahingehend verhalten soll, da ich auch nicht das Recht habe, ihr zu sagen, sie solle jetzt ausziehen, darf nichtmehr mit Ihm im Bett schlafen etc.

Vielleicht hatte jemand mal eine ähnliche Situation und kann mir den ein oder anderen Tipp geben.

ja eine Traumfrau !!!

die 1,5 jahr zur Not mit ihrem freund zusammen ist bis sie was besseres findet....
nur um nicht alleine zu sein
und ihn dann auch noch betrügt!
die musst du festhalten !!!!!!!!!

hat sich getrennt....
lebt aber noch bei ihm in der wohnung und reisen in die stadt der liebe...
na klar

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 13:26

Ja ich denke auch, du tust ihr zwar gut, aber sie wird das Nest wahrscheinlich nicht verlassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 13:26

Ja ich denke auch, du tust ihr zwar gut, aber sie wird das Nest wahrscheinlich nicht verlassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 14:11
In Antwort auf enfys_18546680

Also ich weiß nicht. Mir kommt das so vor als wären die beiden noch zusammen.
Klär die Fronten bevor du dir richtig weh tust. Das Mädel spielt ein fieses Spiel.

Also Ihre beste Freundin, welche damals mit im Urlaub war, hatte mir auch gesagt, sie hätte sich getrennt. 
Als Sie mich mal besuchte, zeigte mir Sie auch Wohnungen, inkl. Anfragen von Ihr...das glaube ich schon, kann es natürlich nicht wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 14:12
In Antwort auf ai_18454549

ja eine Traumfrau !!!

die 1,5 jahr zur Not mit ihrem freund zusammen ist bis sie was besseres findet....
nur um nicht alleine zu sein
und ihn dann auch noch betrügt!
die musst du festhalten !!!!!!!!!

hat sich getrennt....
lebt aber noch bei ihm in der wohnung und reisen in die stadt der liebe...
na klar

kannst du auch ohne ironischen Unterton und völlig übertrieben antworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 14:59

Die hat sich nie getrennt. Red mal Klartext mit ihr, sag ihr sie soll ehrlich sein.
Warum sollte er ihr einen Urlaub schenken wenn sie nicht mehr zusammen sind!?

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 15:12
In Antwort auf user5909

Die hat sich nie getrennt. Red mal Klartext mit ihr, sag ihr sie soll ehrlich sein.
Warum sollte er ihr einen Urlaub schenken wenn sie nicht mehr zusammen sind!?

 

Also zu mir meinte Sie, der Urlaub/Kurztripp wäre schon anfang des Jahres gebucht worden. Aber da sie sich weiterhin gut verstehen, würde Sie den Urlaub noch mit Ihm machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 16:16
In Antwort auf ryaz

Also zu mir meinte Sie, der Urlaub/Kurztripp wäre schon anfang des Jahres gebucht worden. Aber da sie sich weiterhin gut verstehen, würde Sie den Urlaub noch mit Ihm machen.

Vor 4 Monaten hätte er den bestimmt noch canceln können.
Eine Wohnung hätte sie in 4 Monaten auch locker finden können.
Das mit dem Hund kann man auch regeln.
Wenn sie wirklich wollte hätte sie längst alles erledigt. Besonders wenn der Ex das so locker sieht.

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 17:41
In Antwort auf ryaz

Also zu mir meinte Sie, der Urlaub/Kurztripp wäre schon anfang des Jahres gebucht worden. Aber da sie sich weiterhin gut verstehen, würde Sie den Urlaub noch mit Ihm machen.

ja na dann ist es doch gut wenn es für dich okay ist 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 17:42
In Antwort auf ryaz

kannst du auch ohne ironischen Unterton und völlig übertrieben antworten?

wieso?  hast mich doch verstanden oder? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 17:42
In Antwort auf user5909

Vor 4 Monaten hätte er den bestimmt noch canceln können.
Eine Wohnung hätte sie in 4 Monaten auch locker finden können.
Das mit dem Hund kann man auch regeln.
Wenn sie wirklich wollte hätte sie längst alles erledigt. Besonders wenn der Ex das so locker sieht.

 

genau der Punkt:  wenn sie wirklich wollte ....

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 18:23

Das stinkt gewaltig!  zum einen sollte dich schon abschrecken,  dass sie 1,5 jahre ohne gefühle in einer Beziehung bleibt (nein, ein hund ist kein Argument) und die gemeinsame reise nach paris sollte dann eigentlich das ko Kriterium sein. Es ist "nur" paris. Das kann man stornieren, mit jemand anderem machen oder im worst case verfallen lassen. Es ist paris, nicht australien: da stecken bestimmt nicht ein paar 1.000 euro drin.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:41
In Antwort auf coquette164

Das stinkt gewaltig!  zum einen sollte dich schon abschrecken,  dass sie 1,5 jahre ohne gefühle in einer Beziehung bleibt (nein, ein hund ist kein Argument) und die gemeinsame reise nach paris sollte dann eigentlich das ko Kriterium sein. Es ist "nur" paris. Das kann man stornieren, mit jemand anderem machen oder im worst case verfallen lassen. Es ist paris, nicht australien: da stecken bestimmt nicht ein paar 1.000 euro drin.

Ja das stimmt schon, canceln wäre leicht gegangen.  Laut ihrer Aussage verstehen Sie sich halt noch gut. Keine Ahnung, ob das einen Urlaub rechtfertigt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:58
In Antwort auf ryaz

Ja das stimmt schon, canceln wäre leicht gegangen.  Laut ihrer Aussage verstehen Sie sich halt noch gut. Keine Ahnung, ob das einen Urlaub rechtfertigt..

Überlege mal wie das Ganze bis jetzt abläuft.

- Wohnung: mit jemanden zusammen wohnen, den man nicht mag, gleichzeitig ist jemand da den man scheinbar liebt, aber den man aufgrund der Wohnungssituation nicht so oft sehen kann und nicht Nachhause nehmen kann = normalerweise sofortige Wohnungssuche. Da keine sofortige Wohnungssuche = nicht getrennt

- Hund: der Hund wird eine Bezugsperson haben - die die ihn grösstenteils erzogen hat. Oder eine Person wird mehr Zeit haben für ihn als die andere. Oder man wechselt sich ab. Laut Aussage deiner "Freundin" verstehen sie sich immer noch gut, also sollte das schnell geregelt sein.

Ob man sich im guten oder im schlechten trennt, man will doch so schnell wie möglich aus der Situation raus. Sonst kann man ja gleich zusammenbleiben.


 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:20

Ich antworte mal auf die letzten 3 Nachrichten gebündelt..

Thema Wohnung: Nachdem wir uns, seit wir wieder in Deutschland sind, ein paar mal getroffen haben, hat Sie mir von sich aus erzählt, sie hätte sich nach Wohnungen umgeschaut. Allerdings wohnt Sie in einer Großstadt, da ist es nicht so leicht, zumal Sie den Hund mitnehmen will. Ihr (Ex)Freund verdient wohl mehr und wird in der aktuellen Wohnung bleiben.
Zu mir ziehen wäre tatsächlich das sinnvollste.. aber Sie hat noch 2 Jahre eine Abendschule, die Sie besuchen muss.. ist so eine Art Masterstudium. Also wird das frühstens in 2 Jahren was. Hinziehen zu Ihr kann ich aktuell aufgrund meiner beruflichen Situation auch nicht so einfach.

Das Thema Hund ist tatsächlich der Grund, weshalb Sie laut eigener Aussage das Ganze auch ohne Gefühle mitgemacht hat. Wenn einer von beiden alleine wohnt, wird er kaum für den Hund alleine Sorgen können. Sie hat 3 mal die Woche Abendschule (ist an den Tagen von 7-22 Uhr außer Haus) und er öfter mal 3-4 Tage am Stück beruflich unterwegs. Bisher wurde das wohl immer so aufgeteilt, dass immer jemand nach regulären Arbeitszeiten dann zu Hause ist..

Und das der Ex das nicht weiß, ich glaube schon, dass er von Ihr das mitgeteilt hat. Allerdings möchte er das laut Ihren Erzählungen nicht wahrhaben, um die Beziehung kämpfen, sie nicht gehen lassen bla bla. Was nochmal erschwerend hinzukommt.

Ich möchte das Ganze jetzt nicht schönreden, sondern nur das wiedergeben, was ich weiß. So eine Situation hatte ich auch noch nie, gerade das mit dem Zusammenwohnen, der Entfernung, 'Urlaubsliebe'. Jedesmal wenn ich Sie besuche, muss ich mir ein Hotel nehmen..was auf Dauer auch sehr teuer wird 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:23

aber meist ist das bei frauen so

irgendwie schön zu lesen dass auch ein mann so naiv sein kann und der frau alles glaubt was sie ihm erzählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:23
In Antwort auf ryaz

Ich antworte mal auf die letzten 3 Nachrichten gebündelt..

Thema Wohnung: Nachdem wir uns, seit wir wieder in Deutschland sind, ein paar mal getroffen haben, hat Sie mir von sich aus erzählt, sie hätte sich nach Wohnungen umgeschaut. Allerdings wohnt Sie in einer Großstadt, da ist es nicht so leicht, zumal Sie den Hund mitnehmen will. Ihr (Ex)Freund verdient wohl mehr und wird in der aktuellen Wohnung bleiben.
Zu mir ziehen wäre tatsächlich das sinnvollste.. aber Sie hat noch 2 Jahre eine Abendschule, die Sie besuchen muss.. ist so eine Art Masterstudium. Also wird das frühstens in 2 Jahren was. Hinziehen zu Ihr kann ich aktuell aufgrund meiner beruflichen Situation auch nicht so einfach.

Das Thema Hund ist tatsächlich der Grund, weshalb Sie laut eigener Aussage das Ganze auch ohne Gefühle mitgemacht hat. Wenn einer von beiden alleine wohnt, wird er kaum für den Hund alleine Sorgen können. Sie hat 3 mal die Woche Abendschule (ist an den Tagen von 7-22 Uhr außer Haus) und er öfter mal 3-4 Tage am Stück beruflich unterwegs. Bisher wurde das wohl immer so aufgeteilt, dass immer jemand nach regulären Arbeitszeiten dann zu Hause ist..

Und das der Ex das nicht weiß, ich glaube schon, dass er von Ihr das mitgeteilt hat. Allerdings möchte er das laut Ihren Erzählungen nicht wahrhaben, um die Beziehung kämpfen, sie nicht gehen lassen bla bla. Was nochmal erschwerend hinzukommt.

Ich möchte das Ganze jetzt nicht schönreden, sondern nur das wiedergeben, was ich weiß. So eine Situation hatte ich auch noch nie, gerade das mit dem Zusammenwohnen, der Entfernung, 'Urlaubsliebe'. Jedesmal wenn ich Sie besuche, muss ich mir ein Hotel nehmen..was auf Dauer auch sehr teuer wird 

ach er kämpft um sie...

na dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:38
In Antwort auf ryaz

Ich antworte mal auf die letzten 3 Nachrichten gebündelt..

Thema Wohnung: Nachdem wir uns, seit wir wieder in Deutschland sind, ein paar mal getroffen haben, hat Sie mir von sich aus erzählt, sie hätte sich nach Wohnungen umgeschaut. Allerdings wohnt Sie in einer Großstadt, da ist es nicht so leicht, zumal Sie den Hund mitnehmen will. Ihr (Ex)Freund verdient wohl mehr und wird in der aktuellen Wohnung bleiben.
Zu mir ziehen wäre tatsächlich das sinnvollste.. aber Sie hat noch 2 Jahre eine Abendschule, die Sie besuchen muss.. ist so eine Art Masterstudium. Also wird das frühstens in 2 Jahren was. Hinziehen zu Ihr kann ich aktuell aufgrund meiner beruflichen Situation auch nicht so einfach.

Das Thema Hund ist tatsächlich der Grund, weshalb Sie laut eigener Aussage das Ganze auch ohne Gefühle mitgemacht hat. Wenn einer von beiden alleine wohnt, wird er kaum für den Hund alleine Sorgen können. Sie hat 3 mal die Woche Abendschule (ist an den Tagen von 7-22 Uhr außer Haus) und er öfter mal 3-4 Tage am Stück beruflich unterwegs. Bisher wurde das wohl immer so aufgeteilt, dass immer jemand nach regulären Arbeitszeiten dann zu Hause ist..

Und das der Ex das nicht weiß, ich glaube schon, dass er von Ihr das mitgeteilt hat. Allerdings möchte er das laut Ihren Erzählungen nicht wahrhaben, um die Beziehung kämpfen, sie nicht gehen lassen bla bla. Was nochmal erschwerend hinzukommt.

Ich möchte das Ganze jetzt nicht schönreden, sondern nur das wiedergeben, was ich weiß. So eine Situation hatte ich auch noch nie, gerade das mit dem Zusammenwohnen, der Entfernung, 'Urlaubsliebe'. Jedesmal wenn ich Sie besuche, muss ich mir ein Hotel nehmen..was auf Dauer auch sehr teuer wird 

Der arme Hund - dann sollten sie ihn sowieso verkaufen, wenn der so viel alleine ist.

Dass es in einer Grossstadt schwierig ist, eine Wohnung zu finden, ok. Aber in 4 Monaten!? Kann sie denn nicht etwas ausserhalb der Stadt was suchen, dann hätte der Hund auch mehr davon... für dich und den Hund kann man doch ein bisschen Anfahrtszeit in Kauf nehmen, wenn du ihr wirklich so wichtig bist.



 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:58
In Antwort auf user5909

Der arme Hund - dann sollten sie ihn sowieso verkaufen, wenn der so viel alleine ist.

Dass es in einer Grossstadt schwierig ist, eine Wohnung zu finden, ok. Aber in 4 Monaten!? Kann sie denn nicht etwas ausserhalb der Stadt was suchen, dann hätte der Hund auch mehr davon... für dich und den Hund kann man doch ein bisschen Anfahrtszeit in Kauf nehmen, wenn du ihr wirklich so wichtig bist.



 

naja suchen tut Sie seit Ende Juli.. erst nachdem wir uns ein paar mal getroffen haben & Sie dann wohl gemerkt hat es passt.
Außerhalb der Stadt ist auch etwas schwierig. Sie fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit oder läuft, nutzt ihre Mittagspause, um mit dem Hund rauszugehen.. sowas würde dann wegfallen (je nach Entfernung). 

Allerdings wohnt Sie im Ruhrgebiet.. dort gibt es ja nur Stadt an Stadt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 15:26

Vielleicht nochmal kurz zur Erklärung:
Der Hund ist aktuell nicht alleine. Wenn Sie auf Arbeit ist, ist ihr Exfreund zu Hause beim Hund & macht homeoffice. Wenn Er auf Arbeit ist, dann umgekehrt. Lediglich, wenn er mal auf Dienstreise ist, ist er ein paar Stunden alleine.

Daher auch bisher keine Trennung von Ihrer Seite aus..auch (nicht nur) wegen dem Hund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 17:20
In Antwort auf ryaz

Vielleicht nochmal kurz zur Erklärung:
Der Hund ist aktuell nicht alleine. Wenn Sie auf Arbeit ist, ist ihr Exfreund zu Hause beim Hund & macht homeoffice. Wenn Er auf Arbeit ist, dann umgekehrt. Lediglich, wenn er mal auf Dienstreise ist, ist er ein paar Stunden alleine.

Daher auch bisher keine Trennung von Ihrer Seite aus..auch (nicht nur) wegen dem Hund.

weiß der "ex" nun von dir oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 20:14
In Antwort auf ai_18454549

weiß der "ex" nun von dir oder nicht?

Nein, weiß er nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 9:21
In Antwort auf ryaz

Nein, weiß er nicht.

wieso frag ich überhaupt...

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest