Home / Forum / Liebe & Beziehung / Urlaub mit seiner Familie- abgesagt

Urlaub mit seiner Familie- abgesagt

6. Juni 2010 um 22:16

So..ich hab ein Problem mit dem ich garnicht umgehen kann und ich würde gerne von euch wissen ob ich überreagiere wenn ich sage: ich bin verdammt sauer.
Also es ist so:
Der Opa meines Freundes feiert Geburtstag in Berlin und die Mutter meines Freundes hat mich dazu eingeladen. Hab mich natürlich total über die Einladung gefreut, weils halt super süß war und ich stolz war, dass ich seine Familie kennenlernen durfte. Die haben garnichts geplant, weder Schlafplätze noch sonst was, wollten dann, dass mein Freund und ich nur für den einen Tag bleiben und uns ein Hotel suchen und einfach gefragt ob ich mitwill etc. Dann haben die zuerst die Flüge gebucht und die Kosten besagter Flüge beliefen sich dann für nur EINEN Tag Aufenthalt auf ca. 400 Euro, wobei die Hotelkosten nicht mal drin waren, die ich aus eigener Tasche zahlen müsste (verdiene kein Geld, bin Schülerin, meine Eltern zahlen das nicht). Dann hab ich gesagt, dass ich unter den Umständen nich mit kann, weil das einfach zu viel Geld ist. Verständlich.
Aber ich hatte mich SO sehr drauf gefreut und die Mutter meines Freundes hat mich danach auch noch so oft gefragt ob ich nicht doch will und alles. Jetzt hab ich einen billigeren Flug (wenn man sucht findet man das !!! -.-) gefunden und könnte doch noch "nachkommen". Alle haben sich darüber gefreut etc. und gesagt "Ja jetzt müssen wir nur noch gucken wo ihr dann schlaft aber das klappt schon". Dann hab ich nach WOCHEN nochmal gefragt wies aussieht, dann kam von ihr so "jaa wir wissen nicht wo ihr schlafen sollt etc". Irgendwie ist sie kein Organisationstalent, was ja kein Problem für sie und ihre Familie ist, weil die sind ja flexibel, da sie dort Verwandte, Freunde usw. haben, aber für mich ist das total sch..., weil ich nicht bei ihren Freunden übernachten kann, die Verwandten wohl auch nicht infrage kommen, warum auch immer, und ich kein Geld fürs Hotel hab. Dann war ich also wieder ausgeplant und kam mir total übergangen und überflüssig vor, war traurig etc. Wochen später kommt seine Mutter dann wieder auf mich zu, als ich gerade bei ihm war und sagt: "Jaa , kommst du jetzt mit oder nicht? Du kannst doch nachkommen bla bla, sag mir einfach wann du kommst dann regel ich das mit dem Schlafen, ich brauch nur das Datum!". Dann haben wir uns wieder gefreut usw., dass ich jetzt doch noch mitkann um seine Familie kennenzulernen, doch jetzt wo es ans Flüge buchen geht, stresst seine Mutter wieder rum, dass noch alles offen ist und sie mich nicht einplanen kann!!! Gibts denn sowas?!? Sie sagt mir andauernd ab, dann wieder zu, dann wieder ab und macht Hoffnungen, zerstört sie und fängt wieder von vorne an! Ich bin so sauer und gekränkt...ich würd denen am liebsten für den Rest meines Lebens aus dem Weg gehen -.-
Wie würdet ihr denn mit sowas umgehen? Reagier ich über?

Mehr lesen

6. Juni 2010 um 23:32


Plan den Tag andes ein... und beantworte Dir danach die Frage, ob Dein Freund zu Dir passt...Wenn ja, kannst Du auch die restliche Sippe Deines Freundes(in Maßen) ertragen? Das die Anreise etwas kostet, ist ja noch O.K., aber daß Dir als Schülerin ggf. ein Hotelzimmer zugemutet wird, während der Rest der Sippschaft bei Ver- bzw. Bekannten unterkommt?!? Kein Platz mehr für eine Isomatte und nen Schlafplatz frei? Improvisation ist für die Familie Deines Freundes wohl ein Fremdwort... ich kenne solche familiären Zusammenkünfte, da findet sich immer noch eine Lösung... lass Dich nicht verkackeiern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 23:37
In Antwort auf nonamenoadress


Plan den Tag andes ein... und beantworte Dir danach die Frage, ob Dein Freund zu Dir passt...Wenn ja, kannst Du auch die restliche Sippe Deines Freundes(in Maßen) ertragen? Das die Anreise etwas kostet, ist ja noch O.K., aber daß Dir als Schülerin ggf. ein Hotelzimmer zugemutet wird, während der Rest der Sippschaft bei Ver- bzw. Bekannten unterkommt?!? Kein Platz mehr für eine Isomatte und nen Schlafplatz frei? Improvisation ist für die Familie Deines Freundes wohl ein Fremdwort... ich kenne solche familiären Zusammenkünfte, da findet sich immer noch eine Lösung... lass Dich nicht verkackeiern!

...
... und auch der Flugpreis kommt mir sehr überhöht vor... check es mal selber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 8:30


Ich war vor gar nicht langer Zeit auch auf so einem Familienrteffen - eine Beerdigung allerdings.
Denen hat das so gefallen, dass ich mitgekommen bin, dass sie mir das Zugticket bezahlt haben - obwohl ich es mir hätte leisten können!
In dem Haus war nicht mal Platz für die ganze Verwandtschaft, ein paar haben im Hotel geschlafen und einige auf dem Fußboden - trotzdem haben sie mich unterbringen können und ich musste nicht mal auf dem Boden schlafen!

Also ICH würde da nicht hinfliegen, mir wäre das a) zu teuer und b) zu doof, nie zu wissen, was jetzt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 13:29

400 Euro
Die Flüge sind so teuer weil wir im Ausland wohnen und die Eltern sozusagen geschäftlich hier sind. Ich hab keine Ahnung wo die anderen alle schlafen, gerade WEIL die noch nichts konkretes geplant haben!! Obwohl das schon in einem Monat ist. An denen ihrer Stelle würd ich ERST planen, dann Leute einladen. Die Eltern meines Freundes sind getrennt und bringen beide ihre neuen Partner mit. Ich versteh auch nicht wieso man nicht einfach in das Gästezimmer von Verwandten kann o.O
Irgendwie sind die nicht fähig das zu planen oder wollen einfach ihren Verwandten keine fremden Gäste aufzwingen, aber wenn das so ist, dann lad ich doch keinen ein o.O
oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club