Home / Forum / Liebe & Beziehung / Urlaub mit Freund bei meinen Eltern, sollte er die Extras zahlen da Unterkunft und Essen bezahlt ? ...

Urlaub mit Freund bei meinen Eltern, sollte er die Extras zahlen da Unterkunft und Essen bezahlt ? ...

10. Juni um 18:27 Letzte Antwort: 11. Juni um 8:43

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

​julie 

Mehr lesen

10. Juni um 19:03

Als er im Skiurlaub von deinen Eltern eingeladen wurde, zahlten sie ja sicher auch für dich? Also wieso solltet ihr dann die Kosten nicht teilen, wenn ihr zu zweit esst?

Das Mietauto, braucht ihr das für euch zwei, oder fahren die Eltern mit? Wenn sie mitfahren, könnte dein Freund ruhig ihren Teil übernehmen. Wenn nicht, finde ich es ok, dass ihr die Kosten teilt. 

Wenn er so viel mehr verdient als du, wäre es fair, wenn er bei grösseren Sachen etwas mehr zahlt, also zb Miete.

Gefällt mir
10. Juni um 20:06

Störst DU dich denn an der 50/50 Regelung?

Gefällt mir
10. Juni um 22:11
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

​julie 

Da sollte dein Freund schon selbst drauf kommen, dass er dich im Gegenzug einlädt, wenn deine Eltern so oft was bezahlen.
Er ist ein Geizkragen. 

1 LikesGefällt mir
10. Juni um 22:55
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

​julie 

Ich finde, dass dein Freund die Kosten für seinen gesamten Urlaub selbst bezahlen sollte, solange deine Eltern ihn nicht ausdrücklich eingeladen haben. Wenn sie eine Einladung ausgesprochen haben, dann muss er gar nichts bezahlen (einladen bedeutet ja, die Kosten tragen).

Dass deine Eltern dich (ihre Tochter) einladen, ist eine Sache, das bedeutet nicht automatisch, dass dein Freund miteingeladen ist - es sei denn natürlich, deine Eltern haben das ausdrücklich so gesagt. 

Wer wieviel verdient, ist dabei irrelevant. Man kann nicht erst jemanden einladen und dann verlangen, dass er einen Teil der Kosten trägt. Wie gesagt: eine Einladung bedeutet, dass man die Kosten für jemanden trägt. Wenn man also zum Beispiel zu jemandem sagt: "Ich lade dich zum Essen ein", dann gehe ich davon aus, dass derjenige dann auch für mich bezahlt.

Gefällt mir
11. Juni um 2:31
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

​julie 

Da stellt sich mir die Frage, ob er diese Elternausflüge nur dir zuliebe mitmacht und über sich ergehen lässt, oder ob er da wirklich Spaß dran hat. Falls ersteres: Warum soll er dann auch noch extra dafür blechen, dass er seine freien Tage dir zuliebe draufgibt?

Abgesehen davon finde ich die Einstellung seltsam, zu denken, dass er sich bei dir für Einladungen der Eltern revanchieren muss. Wenn, dann muss er sich bei den Eltern dafür revanchieren. Es sei denn, du bist noch nicht von den Eltern emanzipert sodass die Elten dich trotz deiner Berufstätigkeit finanziell nicht als eigenständig sondern als Ausstülpung ihrer selbst betrachten können.

Interessant wäre auch, zu wissen, inwiefern er eine Ursache dafür ist, dass du weniger verdienst als er. Falls er daran nicht schuld ist, stellt sich mir die Frage, warum er dafür blechen soll, dass du deinen beruflichen Weg so gehst, dass du weniger verdienst als er.

Gefällt mir
11. Juni um 2:58
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

​julie 

Ach so - wenn du keine Lust hast, dich vor deiner Familie zu rechtfertigen, dann

a) erkläre deiner Familie, dass eine Einladung im Prinzip etwas einseitiges
   ist, wo der Einladende formal keinen Anspruch auf Gegenleistung hat,
   und es bei der Frage nach den Gepflogenheiten beim Erwiedern von
   Einladungen und sonstigen Gesten sehr darauf ankommt, in welcher
   Sub-Kultur unserer Gesellschaft man sozialisiert worden ist, und es
   weltfremd ist, zu verlangen, dass alle Leute da gleichgeschaltet sind.

b) emanzipiere dich von deiner Familie. (Emanzpieren beinhaltet
    Selbständigwerden. Kommt vom lateinischen emancipare, bei dem es
    darum geht, dass römische Söhne, wenn sie alt genug waren, aus der
    Gewalt/Hand der Väter in die Selbständigkeit entlassen wurden, was unter
    anderem mit sich brachte, dass nicht mehr der Vater, sondern der Sohn
    selbst dafür zuständig und dafür haftbar war, dass die Ansprüche
    (Wehrpflicht, Steuerpflicht,etc), die der Staat stellte, erfüllt wurden.)

Dabei, wie man sich von seiner Familie emanzipiert, ohne dass der Haussegen schief hängt, kann ich dir leider nicht helfen, denn ich bin nie in der Verlegenheit gewesen, mir da bezogen auf mich selber Gedanken machen zu müssen - meine Eltern sind gestorben als ich 11 war. Und mein Onkel, der danach die Vormundschaft hatte, ist kein Klammertyp und war eher froh, als dieses Vormundschaftsverhältnis aufgrund meines Alters endete und er merkte, dass ich meine eigenen Pläne verfolge und er sich nicht groß kümmern und Sorgen machen muss.

Gefällt mir
11. Juni um 8:43

Vielleicht ist es der Kulturunterschied aber meine Grossmutter würde niemals verlangen, dass mein Freund sich "revangieren" müsste für Essen & Logie. (Sie wohnt am Meer)

Allerdings ist für uns wiederum selbstverständlich, dass wir dann mal einen Essenseinkauf bezahlen oder ihr sonst im Haus helfen. Finde das etwas seltsam.


Bevor wir unsere Finanzen zusammengelegt haben, haben wir immer alles 50/50 aufgeteilt. Oder falls er mal ein Essen bezahlt hat, hab ich dafür das nächste bezahlt usw.
Obwohl er besser verdiente als ich, aber da kann er ja nichts dafür!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers