Forum / Liebe & Beziehung

Urlaub mit Freund bei Eltern , zahlt Freund mehr ?

10. Juni um 18:24 Letzte Antwort: 16. Juni um 13:22

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

julie 

Mehr lesen

10. Juni um 20:38

Dann lass deine Familie nicht mitreden. Punkt. Das geht doch die nichts an!!
Es sind eure Finanzen. Ihr müsst sie so aufteilen, dass es für euch passt.
Es würde mir nie in den Sinn kommen, von meinem Freund zu verlangen, dass er alles zahlt, weil er ja sonst so viel gratis bekommen hat. Du zahlst ja auch nichts bei deinen Eltern. (logischerweise)
Ich finde das Verhalten deiner Eltern unmöglich.

Wie alt seit ihr denn?

1 LikesGefällt mir

11. Juni um 3:38

Liebe jujukitz,

ich bin nicht der Ansicht von flor19942.

Ich finde, DU  musst mit deinem Freund REDEN, wie du es siehst, wie er es sieht. So gut es deine Familie auch meint, es ist DEINE Sache, das Finanzielle zu besprechen.

Daß er 3x so viel verdient, sehe ich nicht wirklich als bedeutend an.

Bei Freundschaft ist das gute alte 'glatte Rechnung, gute Freunde' nicht von der Hand zu weisen, das macht mir seine 50/50 Vorstellung plausibel. Ich halte es auch so.

Das Problem sehe ich eher darin, daß er Geschenke kommentarlos einsteckt/annimmt und diese nicht erwidert. Das wäre ein Wesenszug, den ich bei keinem meiner Freunde akzeptieren würde.

Genau so würde ich argumentieren.



Ich wünsche dir gutes Geschick dabei,
Pi

4 LikesGefällt mir

11. Juni um 15:09
In Antwort auf pi-choo

Liebe jujukitz,

ich bin nicht der Ansicht von flor19942.

Ich finde, DU  musst mit deinem Freund REDEN, wie du es siehst, wie er es sieht. So gut es deine Familie auch meint, es ist DEINE Sache, das Finanzielle zu besprechen.

Daß er 3x so viel verdient, sehe ich nicht wirklich als bedeutend an.

Bei Freundschaft ist das gute alte 'glatte Rechnung, gute Freunde' nicht von der Hand zu weisen, das macht mir seine 50/50 Vorstellung plausibel. Ich halte es auch so.

Das Problem sehe ich eher darin, daß er Geschenke kommentarlos einsteckt/annimmt und diese nicht erwidert. Das wäre ein Wesenszug, den ich bei keinem meiner Freunde akzeptieren würde.

Genau so würde ich argumentieren.



Ich wünsche dir gutes Geschick dabei,
Pi

Seltsam. Du schreibst, du seist nicht meiner Ansicht, schreibst aber sehr viele Dinge, die ich schon geschrieben habe. ^^

Gefällt mir

11. Juni um 15:58

Hallo,

ich sehe es genauso wie flor19942. Möchtest du einen Sugardaddy oder einen Partner auf Augenhöhe? In deiner Rechnung bist nämlich du diejenige die komplett ohne Kosten aus dem Urlaub kommt. Ich weiß nicht wie es bei euch sonst mit den Finanzen abläuft (gemeinsame Einkäufe oder Ausflüge) aber grundsätzlich halte ich es in der heutigen Zeit für selbstverständlich das Frauen sich finanziell gleichermaßen an gemeinschaftlichen Kosten beteiligen (ich denke das wollen die meißten Frauen auch). Es wäre etwas anderes wenn er dich in ein sehr teures Restaurant ausführen will, welches du selber nie besuchen würdest und er dann verlangt das du deine 50€ Suppe selber bezahlst oder wenn ihr etwas sehr teures anschafft (Haus, Auto, etc.) und er sich aufgrund des höheren Verdienst nicht in der finanziellen Hauptverantwortung sieht. Bei so Kleinigkeiten wie du sie beschrieben hast, finde ich persönlich, solltest du selbstverständlich deine 50% der Kosten tragen. 

Das er keine Kosten und Logis bei deinen Eltern hat finde ich fast irrelevant in der Rechnung, da es ja auch in der Theorie sein kann das ihr das nächste mal bei seinen Eltern seid und dann sicherlich nicht vorraussetzt das du den Rest bezahlst.

Wenn das ein dauerhaftes Problem bei euch ist und du da vielleicht etwas altmodischer Denkst dann solltest du mit ihm darüber sprechen und schauen ob du ihn dahingehend umerzogen bekommst.
 

1 LikesGefällt mir

12. Juni um 17:50
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

julie 

Wenn du keine Lust hast, dich vor deiner Familie zu rechfertigen, wieso tust du es dann? Was geht es denn deine Eltern an, wer von euch zu welchen Anteilen den Mietwagen zahlt?

Wie ist das Ganze denn geregelt wenn ihr seine Eltern besucht? Zahlst du dann auch mehr, so wie du es jetzt gerne von ihm hättest?

Ich verstehe ganz grundsätzlich dein Anliegen nicht, denn ich gehe davon aus, dass deine Eltern dir die Kosten für Lebensmittel und Unterkunft bei Ihnen nicht in Rechnung stellen, oder? Warum soll dann dein Freund mehr bezahlen? Witzig ist auch: Du sammelst schon Beispiele aus der Vergangenheit, in denen dich sein ähnliches Verhalten gestört hat. Weiß er überhaupt davon? Ich sehe nämlich nicht, dass du irgendwo darüber schreibst dass du das "Problem" angesprochen hättest und er sich verweigert hat.

1 LikesGefällt mir

12. Juni um 22:18
In Antwort auf pi-choo

Liebe jujukitz,

ich bin nicht der Ansicht von flor19942.

Ich finde, DU  musst mit deinem Freund REDEN, wie du es siehst, wie er es sieht. So gut es deine Familie auch meint, es ist DEINE Sache, das Finanzielle zu besprechen.

Daß er 3x so viel verdient, sehe ich nicht wirklich als bedeutend an.

Bei Freundschaft ist das gute alte 'glatte Rechnung, gute Freunde' nicht von der Hand zu weisen, das macht mir seine 50/50 Vorstellung plausibel. Ich halte es auch so.

Das Problem sehe ich eher darin, daß er Geschenke kommentarlos einsteckt/annimmt und diese nicht erwidert. Das wäre ein Wesenszug, den ich bei keinem meiner Freunde akzeptieren würde.

Genau so würde ich argumentieren.



Ich wünsche dir gutes Geschick dabei,
Pi

Da bin ich ganz bei dir.
Hier wird sich an ein paar Euronen festgebissen, an Gleichberechtigung innerhalb des Paares, wer was zahlt... es wird leider nicht über den Tellerrand gesehen.

Das haben die Eltern offensichtlich getan.
Sie scheinen sehr grosszügig zu sein, aber sie sehen auch, sie geben, und es kommt nichts zurück, und auch nicht für ihre Tochter. Da ist jemand, der gern nimmt, mit einer Selbstverständlichkeit, die mir nicht gefällt, aber so wenig wie möglich gibt.
Das ist ein sehr unschöner Charakterzug in einer Beziehung und überhaupt in jeder Freundschaft.

Sie scheinen ja für den jungen Herrn sogar das Hotel für den Skiurlaub bezahlt zu haben, und er zahlt nicht mal ein Essen für seine Freundin?

Da stimmen aber die Relationen gar nicht.

Und nein:

Geiz ist nicht geil!



 

1 LikesGefällt mir

12. Juni um 22:21
In Antwort auf othmar_20426777

Hallo,

ich sehe es genauso wie flor19942. Möchtest du einen Sugardaddy oder einen Partner auf Augenhöhe? In deiner Rechnung bist nämlich du diejenige die komplett ohne Kosten aus dem Urlaub kommt. Ich weiß nicht wie es bei euch sonst mit den Finanzen abläuft (gemeinsame Einkäufe oder Ausflüge) aber grundsätzlich halte ich es in der heutigen Zeit für selbstverständlich das Frauen sich finanziell gleichermaßen an gemeinschaftlichen Kosten beteiligen (ich denke das wollen die meißten Frauen auch). Es wäre etwas anderes wenn er dich in ein sehr teures Restaurant ausführen will, welches du selber nie besuchen würdest und er dann verlangt das du deine 50€ Suppe selber bezahlst oder wenn ihr etwas sehr teures anschafft (Haus, Auto, etc.) und er sich aufgrund des höheren Verdienst nicht in der finanziellen Hauptverantwortung sieht. Bei so Kleinigkeiten wie du sie beschrieben hast, finde ich persönlich, solltest du selbstverständlich deine 50% der Kosten tragen. 

Das er keine Kosten und Logis bei deinen Eltern hat finde ich fast irrelevant in der Rechnung, da es ja auch in der Theorie sein kann das ihr das nächste mal bei seinen Eltern seid und dann sicherlich nicht vorraussetzt das du den Rest bezahlst.

Wenn das ein dauerhaftes Problem bei euch ist und du da vielleicht etwas altmodischer Denkst dann solltest du mit ihm darüber sprechen und schauen ob du ihn dahingehend umerzogen bekommst.
 

Sie ist die Tochter, er ist der Freund der Tochter.

Du meinst also, es wäre selbstverständlich, dass die Eltern auch den Skiurlaub für den Freund der Tochter zahlen?

Und dafür gar nichts zurück kommt, nicht mal ein Essen für die Tochter?


 

Gefällt mir

12. Juni um 22:40
In Antwort auf tussenkram

Da bin ich ganz bei dir.
Hier wird sich an ein paar Euronen festgebissen, an Gleichberechtigung innerhalb des Paares, wer was zahlt... es wird leider nicht über den Tellerrand gesehen.

Das haben die Eltern offensichtlich getan.
Sie scheinen sehr grosszügig zu sein, aber sie sehen auch, sie geben, und es kommt nichts zurück, und auch nicht für ihre Tochter. Da ist jemand, der gern nimmt, mit einer Selbstverständlichkeit, die mir nicht gefällt, aber so wenig wie möglich gibt.
Das ist ein sehr unschöner Charakterzug in einer Beziehung und überhaupt in jeder Freundschaft.

Sie scheinen ja für den jungen Herrn sogar das Hotel für den Skiurlaub bezahlt zu haben, und er zahlt nicht mal ein Essen für seine Freundin?

Da stimmen aber die Relationen gar nicht.

Und nein:

Geiz ist nicht geil!



 

Die beiden waren im Skiurlaub, aber nicht die Eltern haben den Urlaub gezahlt, sondern sie haben durch bei den Eltern wohnen das Hotel gespart. So verstehe ich das zumindest ("Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen."

Wissen wir denn, ob er überhaupt Lust auf Skiurlaub bei ihren Eltern hatte? Ich wäre bei so wenig Infos vorsichtig zu urteilen. Ich finde es eh befremdlich, dass hier geklagt wird, obwohl wahrscheinlich mit dem einzigen Menschen den es wirklich betrifft darüber gar nicht gesprochen wurde. Ist es denn echt so altbacken das irgendwie blöd zu finden?

Gefällt mir

13. Juni um 0:25
In Antwort auf tussenkram

Sie ist die Tochter, er ist der Freund der Tochter.

Du meinst also, es wäre selbstverständlich, dass die Eltern auch den Skiurlaub für den Freund der Tochter zahlen?

Und dafür gar nichts zurück kommt, nicht mal ein Essen für die Tochter?


 

Woher hast du denn die Info das die Eltern den Urlaub des Freundes zahlen?

Wer sagt denn das er nur die Hände aufhält und nie was zurück gibt?

Die Eltern argumentieren: Da sie Unterkunft und die ein oder andere Mahlzeit gestellt haben ist er jetzt in der Pflicht Prinzessin, die offensichtlich garnichts zu zahlen hat in diesem Urlaub, das Fortbewegungsmittel und sämtliche Restaurantbesuche zu finanzieren. Mit anderen Worten, der Freund soll seinen Aufenthalt und die Mahlzeiten die er bei den Eltern bekommen, im Endeffekt doch zurückzahlen (eben in Form der Finanzierung der eigenen Tochter). Was an der Geschichte stinkt sollte doch offensichtlich sein.

Wenn er jetzt chronisch geizig, unfair und maßlos ist und es das x-te mal vorkommt und Eltern und Tochter es langsam satt haben dann sieht die Welt ein bisschen anders aus, aber das habe ich jetzt nicht herausgelesen.

1 LikesGefällt mir

14. Juni um 18:31
In Antwort auf jujukitz

Hallo Ihr Lieben , 

ich komme mittlerweile nicht mehr um das Thema herum , da es häufig vorkommt und brauche einen Rat von Euch.

Mein Freund und ich verreisen zu meinen Eltern. Unterkunft und Logis ist ja gestellt. Jetzt brauchen wir fur unseren Ausflug 4 Tage ein Mietauto . 

Mein Freund möchte gerne die Kosten fûr das Mietauto zu 50/50 teilen. 
Meine Eltern sagen er kann doch mal die kompletten Kosten fûr das Mietauto ùbernehmen, da er sonst keine Kosten bei uns hat. 
Zweiter Fall, war in unserem Skiurlaub. 5 Mal wurde er von meiner Familie zum Essen eingeladen . 4 Mal waren wir alleine essen und haben dann die Kosten 50/50 aufgeteilt. 
Meine Familie war damals auch der Meinung dadurch , dass wir uns Hotel gespart haben , kann er wenigstens die Essenskosten von mir mit ûbernehmen. 
Ps: Er verdient 3 mal so viel wie ich ( beide berufstätig) 
Wie seht ihr dass ? 

Ich habe keine Lust mich immer bei meiner Familie zu rechtfertigen . 

Vielen Dank fûr Eure Tipps und Erfahrungen  

julie 

Die frage ist, warum du solche Themen mit deinen Eltern besprichst?! Meine Eltern wissen nicht, wie die finanzielle seite zwischen mir und meinem mann aussieht und wer da was zahlt und warum nicht: es geht sie nichts an. Ich bin erwachsen und entscheide selbst, was ich richtig finde.

Darüber hinaus sollten sie vielleicht auch berücksichtigen, dass es auch nicht selbstverständlich ist, dass er seinen Urlaub bei deiner Familie verbringt. Dass er dies macht, freut aber mit Sicherheit alle, weil es ja auch dazu führt, dass du mehr Zeit bei deiner familie verbringst.

und schlussendlich soll er sich bei dir revanchieren für etwas was ihm deine Eltern ermöglichen. Da könnte man eher noch fragen, ob es nicht vielleicht nett wäre, wenn er deine Eltern mal zum essen einlädt oder ihnen eine Kleinigkeit mitbringt für ihre Gastfreundschaft. Warum er dies dir gegenüber honorieren sollte, sehe ich hingegen nicht. 

Gefällt mir

16. Juni um 13:22

Du solltest mal Deinen Fraund dazu fragen, hat er auch eine Meinung?
Bzw. wie schaut Eure Absprache diesbezüglich aus?
Was ist überhaupt Deine Meinung zu den ganzen, fühlst Du Dich ausgenutzt?
Wenn sich Deine Familie da rein mischt dann kann das nur zwei Gründe haben. 
Entweder sie sind besorgt das er Dich ausnutzt oder sie sind von Naur aus neugierig und müssen überall ihren Senf dazu geben.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers