Home / Forum / Liebe & Beziehung / Urlaub mit der besten Freundin

Urlaub mit der besten Freundin

15. März um 19:02

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

16. März um 19:18
In Antwort auf cmamaj

Aber es ist SEIN Geburtstag den kann er verbringen mit wem er will und sie kann es mit IHREM Geburtstag genau so halten. Da steckt keiner zurück denn jeder darf seinem geb gestalten wie er möchte da hat keiner , weder Partner noch Familie einzureden.

Genau, wenn ich meinen Geburtstag im Bordell feier, hat meine Frau mir da nicht rein zu reden. wo kämen wir denn da hin?

14 LikesGefällt mir

15. März um 20:35
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

hallo Kristina,

​auch wenn es dir schwer fallen mag es einzusehen: andere Menschen haben eine Vergangenheit und die reicht bisweilen bis in die Gegenwart und sogar in die Zukunft. Von daher schau dir doch einfach mal die Zeitachse an: ihr seid bzw. wart jetzt 9 WOCHEN (du schreibst von 2 Monaten) zusammen und du wolltest nicht, dass er eine Reise durchführt, die er lange bevor ihr euch kennen gelernt habt, geplant hat.

​Das erscheint mir sehr unpassend. Noch unpassender erscheint mir, dass du nach so kurzer Zeit bereits seinen Schlüssel hattest. Problematisch ist in der Tat, dass du ihm nicht glauben magst, wenn er dir sagt, dass er mit seiner besten Freundin, die er seit Jahren kennt und mit der seit Jahren nichts gelaufen ist (egal, ob er das vielleicht gewollt hätte oder nicht), nichts anfangen wird. Ich meine, die beiden haben jetzt jahrelang nix angefangen miteinander, warum sollten sie das ausgerechnet nach 12 3/4 Wochen, nachdem du in sein Leben getreten bist (oder wann auch immer der Zeitpunkt der Reise sein mag), tun?

​Ich meine, der Drops ist jetzt ohnehin gelutscht, aber für zukünftige Beziehungen könntest du das ja vielleicht mal bedenken.

10 LikesGefällt mir

15. März um 19:42

Wäre ich in deiner Situation würde ich das auch nicht so prickelnd finden aber sieht man es aus seiner Perspektive ist der Urlaub vielleicht schon gebucht ? Das wurde ja geplant bevor er dich hatte und würde da was laufen zwischen den beiden wieso hätte er dann was mit dir anfangen sollen?? Du wirst seine Meinung eh nicht ändern also wirst du wohl entweder damit leben oder gehen müssen .

6 LikesGefällt mir

15. März um 19:42

Wäre ich in deiner Situation würde ich das auch nicht so prickelnd finden aber sieht man es aus seiner Perspektive ist der Urlaub vielleicht schon gebucht ? Das wurde ja geplant bevor er dich hatte und würde da was laufen zwischen den beiden wieso hätte er dann was mit dir anfangen sollen?? Du wirst seine Meinung eh nicht ändern also wirst du wohl entweder damit leben oder gehen müssen .

6 LikesGefällt mir

15. März um 20:35
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

hallo Kristina,

​auch wenn es dir schwer fallen mag es einzusehen: andere Menschen haben eine Vergangenheit und die reicht bisweilen bis in die Gegenwart und sogar in die Zukunft. Von daher schau dir doch einfach mal die Zeitachse an: ihr seid bzw. wart jetzt 9 WOCHEN (du schreibst von 2 Monaten) zusammen und du wolltest nicht, dass er eine Reise durchführt, die er lange bevor ihr euch kennen gelernt habt, geplant hat.

​Das erscheint mir sehr unpassend. Noch unpassender erscheint mir, dass du nach so kurzer Zeit bereits seinen Schlüssel hattest. Problematisch ist in der Tat, dass du ihm nicht glauben magst, wenn er dir sagt, dass er mit seiner besten Freundin, die er seit Jahren kennt und mit der seit Jahren nichts gelaufen ist (egal, ob er das vielleicht gewollt hätte oder nicht), nichts anfangen wird. Ich meine, die beiden haben jetzt jahrelang nix angefangen miteinander, warum sollten sie das ausgerechnet nach 12 3/4 Wochen, nachdem du in sein Leben getreten bist (oder wann auch immer der Zeitpunkt der Reise sein mag), tun?

​Ich meine, der Drops ist jetzt ohnehin gelutscht, aber für zukünftige Beziehungen könntest du das ja vielleicht mal bedenken.

10 LikesGefällt mir

15. März um 23:29
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

Ich wäre toleranter damit umgegangen, ja. Ich verstehe dein mulmiges Gefühl, aber das geht einfach nicht. 

Du hast nicht das Recht dazu, ihm vorzuschreiben was er tun darf und was nicht. Der Urlaub stand fest, bevor es dich überhaupt in seinem Leben gab. Und du hast auch kein Recht dazu, dann einzufordern dass du mit darfst.
Das war ein geplanter Urlaub unter Freunden. Wären das jetzt mehrere Freunde, wäre das was anderes. Aber du kannst dich nicht einfach als 3. Person in einen Urlaub für zwei Personen drängen und dann fordern, dass man dich mit nimmt.

Du bist doch erst seit zwei Monaten mit ihm zusammen. In einem so frühen Stadium schon mit Eifersucht und Unverständnis durchzustarten ist wirklich sehr kontraproduktiv. Das hat eurer Beziehung jetzt sehr geschadet. 

ER hat richtig gehandelt.

5 LikesGefällt mir

16. März um 14:46

Schau. Ich finde, es wäre noch einfacher. Lass ihn doch gehen und diese Ferien machen. Wenn er Dich betrügt, dann wäre es wenigstens nach kurzem Zusammensein. Wenn er treu bleibt, hast du was gelernt, und kannst wohl noch mehr vertrauen. Ich bin Fatalist in dieser Hinsicht.

Aber es ist ja bereits passiert und es war keine gemeinsame Basis vorhanden. Stimmt.

2 LikesGefällt mir

16. März um 15:54

Ja, aber vielleicht wollte er nicht dass sie mit kommt? Schonmal daran gedacht?

Wenn ich mit meinem besten Freund einen Urlaub zu zweit plane, hat mein Mann bei der Planung auch nix zu suchen. Der kann ja ruhig mit seinen Freunden in der Zeit einen Männerurlaub machen.

1 LikesGefällt mir

16. März um 16:21
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

Hallo und danke für eure meinungen. wie ich erfahren durfte, hat sie auch schon eine nacht vor der abreise bei ihm übernachtet, was mir nicht erzählt wurde. sicherlich habt ihr recht mit dem vertrauen und den freunden aus der vorzeit, aber warum muss sie ihren geburtstag nur mit ihm allein verbringen? und er seinen mit ihr auch???  es ist ja nicht irgendein wochenendtrip. sogar seine verwandtschaft etc. muss zurückstecken. mir ist das voll drüber, hätte ich so einen kumpel und der würde das von mir verlangen würde ich sagen bei dir pipt es. LG
 

5 LikesGefällt mir

16. März um 16:38
In Antwort auf 39krissy

Hallo und danke für eure meinungen. wie ich erfahren durfte, hat sie auch schon eine nacht vor der abreise bei ihm übernachtet, was mir nicht erzählt wurde. sicherlich habt ihr recht mit dem vertrauen und den freunden aus der vorzeit, aber warum muss sie ihren geburtstag nur mit ihm allein verbringen? und er seinen mit ihr auch???  es ist ja nicht irgendein wochenendtrip. sogar seine verwandtschaft etc. muss zurückstecken. mir ist das voll drüber, hätte ich so einen kumpel und der würde das von mir verlangen würde ich sagen bei dir pipt es. LG
 

Vertrauen erwirbt man, es fällt nicht vom Himmel. Sicher kann man einem anderen Menschen auch einen Vertrauensvorschuss geben, aber in dem Fall hätte ich wie Du gehandelt.

5 LikesGefällt mir

16. März um 16:53
In Antwort auf 39krissy

Hallo und danke für eure meinungen. wie ich erfahren durfte, hat sie auch schon eine nacht vor der abreise bei ihm übernachtet, was mir nicht erzählt wurde. sicherlich habt ihr recht mit dem vertrauen und den freunden aus der vorzeit, aber warum muss sie ihren geburtstag nur mit ihm allein verbringen? und er seinen mit ihr auch???  es ist ja nicht irgendein wochenendtrip. sogar seine verwandtschaft etc. muss zurückstecken. mir ist das voll drüber, hätte ich so einen kumpel und der würde das von mir verlangen würde ich sagen bei dir pipt es. LG
 

Also das ist ja schon ein Knaller! Erst war ich der Meinung wie so mancher andere, nämlich, dass dieser Urlaub schon vor dem Anfang eurer Beziehung geplant war und dass man die Vergangenheit als Vergangenheit akzeptieren muss.
​Trotzdem hätte ich sicher ein komisches Gefühl gehabt, weil der Mann ja schließlich in diese Freundin verliebt war- auch wenn es angeblich nicht erwidert wurde.
Versucht zu vertrauen hätte ich wahrscheinlich, ob es gelungen wäre, ist eine andere Sache! Wohl eher nicht.
​Und das mit der Übernachtung ist ein totaler Vertrauensbruch! Es ist ja sowieso schon seltsam, dass die beiden ihre Geburtstage nur miteinander verbringen wollten ohne andere Freunde und/oder Verwandte. Gibt es natürlich ohne dass es was zu bedeuten hat, aber hier liegt der Verdacht doch sehr nahe, dass mindestens einer der beiden sich Hoffnung auf mehr gemacht hat, höchstwahrscheinlich dein Freund. Wäre ja auch völlig ok gewesen, wenn er nicht in der Zwischenzeit etwas mit dir angefangen hätte(Beziehung will ich das mal nicht nennen). 

2 LikesGefällt mir

16. März um 17:14

Genau so wie man in einer Beziehung herausfindet, ob jemand treu ist oder nicht.

2 LikesGefällt mir

16. März um 18:58
In Antwort auf 39krissy

Hallo und danke für eure meinungen. wie ich erfahren durfte, hat sie auch schon eine nacht vor der abreise bei ihm übernachtet, was mir nicht erzählt wurde. sicherlich habt ihr recht mit dem vertrauen und den freunden aus der vorzeit, aber warum muss sie ihren geburtstag nur mit ihm allein verbringen? und er seinen mit ihr auch???  es ist ja nicht irgendein wochenendtrip. sogar seine verwandtschaft etc. muss zurückstecken. mir ist das voll drüber, hätte ich so einen kumpel und der würde das von mir verlangen würde ich sagen bei dir pipt es. LG
 

Aber es ist SEIN Geburtstag den kann er verbringen mit wem er will und sie kann es mit IHREM Geburtstag genau so halten. Da steckt keiner zurück denn jeder darf seinem geb gestalten wie er möchte da hat keiner , weder Partner noch Familie einzureden.

1 LikesGefällt mir

16. März um 19:18
In Antwort auf cmamaj

Aber es ist SEIN Geburtstag den kann er verbringen mit wem er will und sie kann es mit IHREM Geburtstag genau so halten. Da steckt keiner zurück denn jeder darf seinem geb gestalten wie er möchte da hat keiner , weder Partner noch Familie einzureden.

Genau, wenn ich meinen Geburtstag im Bordell feier, hat meine Frau mir da nicht rein zu reden. wo kämen wir denn da hin?

14 LikesGefällt mir

16. März um 22:09
In Antwort auf aasha108

Also das ist ja schon ein Knaller! Erst war ich der Meinung wie so mancher andere, nämlich, dass dieser Urlaub schon vor dem Anfang eurer Beziehung geplant war und dass man die Vergangenheit als Vergangenheit akzeptieren muss.
​Trotzdem hätte ich sicher ein komisches Gefühl gehabt, weil der Mann ja schließlich in diese Freundin verliebt war- auch wenn es angeblich nicht erwidert wurde.
Versucht zu vertrauen hätte ich wahrscheinlich, ob es gelungen wäre, ist eine andere Sache! Wohl eher nicht.
​Und das mit der Übernachtung ist ein totaler Vertrauensbruch! Es ist ja sowieso schon seltsam, dass die beiden ihre Geburtstage nur miteinander verbringen wollten ohne andere Freunde und/oder Verwandte. Gibt es natürlich ohne dass es was zu bedeuten hat, aber hier liegt der Verdacht doch sehr nahe, dass mindestens einer der beiden sich Hoffnung auf mehr gemacht hat, höchstwahrscheinlich dein Freund. Wäre ja auch völlig ok gewesen, wenn er nicht in der Zwischenzeit etwas mit dir angefangen hätte(Beziehung will ich das mal nicht nennen). 

Ganz ehrlich, ich war auch mal in meinen besten Freund verliebt. Das ist zwar Jahre her und war zu unserer Abiturzeit, aber so war es. Wenn ich jetzt mit ihm in den Urlaub fahren würde, wäre da NICHTS zwischen uns. Absolut gar nichts. Die rosarote Brille ist weg und die kommt auch nicht mehr wieder.

Aus der Sicht einer Person bei der so ein Fall theoretisch auch passieren könnte, ist dieser Vorwurf des potentiellen Betrugs einfach der größte Müll, den man mir vor die Füße werfen könnte und eine Unverschämtheit. 

Wenn da nie etwas entstanden ist, dann wird da auch nichts mehr entstehen. Wär das ein Exfreund, könnte ich das ja noch verstehen. Aber wenn da nie was zwischen denen war, dann sehe ich keinen Grund da so einen Aufstand zu machen. Erst Recht nicht, wenn der Urlaub schon ewig geplant war. Wäre man jetzt in einer Beziehung und der Partner würde so einen Urlaub zu zweit mit der besten Freundin planen, wär das was anderes. Da wäre mir auch unwohl. Aber doch nicht so?

2 LikesGefällt mir

16. März um 22:17
In Antwort auf 6rama9

Genau, wenn ich meinen Geburtstag im Bordell feier, hat meine Frau mir da nicht rein zu reden. wo kämen wir denn da hin?

Hat sie nicht. Du bist ein eigenständiger Mensch und entscheidest für dich selbst, was du tust und was nicht. Sie hat aber das Recht dazu dich zu bitten es nicht zu tun und die Konsequenzen daraus zu ziehen, wenn du ihrer Bitte nicht nachgehst. 

Du kannst übrigens keinen Urlaub mit einem Bordell vergleichen. Die Intentionen eines Urlaubs und die eines Bordellbesuchs sind völlig unterschiedlich.

1 LikesGefällt mir

16. März um 22:33
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

Ich persönlich bin nicht der eifersüchtige Typ und hätte mir wahrscheinlich gesagt, okay, die Reise ist lange im voraus geplant und gebucht, also wäre es ungünstig, jetzt alles zu canceln. Vielleicht könnt Ihr zwei seinen Geburtstag ja dann später nett gemeinsam feiern ? Wäre doch eine Möglichkeit.

Gefällt mir

17. März um 6:02
In Antwort auf 6rama9

Genau, wenn ich meinen Geburtstag im Bordell feier, hat meine Frau mir da nicht rein zu reden. wo kämen wir denn da hin?

Na ja das ist jetzt sehr übertrieben aber wenn er seinen Geburtstag lieber mit Freunden verbringt (gut in dem Fall mit einer weiblichen Freundin aber das war Lange vor ihrer Zeit geplant ) muss sie das akzeptieren

2 LikesGefällt mir

17. März um 11:34
In Antwort auf persephone0hades

Ganz ehrlich, ich war auch mal in meinen besten Freund verliebt. Das ist zwar Jahre her und war zu unserer Abiturzeit, aber so war es. Wenn ich jetzt mit ihm in den Urlaub fahren würde, wäre da NICHTS zwischen uns. Absolut gar nichts. Die rosarote Brille ist weg und die kommt auch nicht mehr wieder.

Aus der Sicht einer Person bei der so ein Fall theoretisch auch passieren könnte, ist dieser Vorwurf des potentiellen Betrugs einfach der größte Müll, den man mir vor die Füße werfen könnte und eine Unverschämtheit. 

Wenn da nie etwas entstanden ist, dann wird da auch nichts mehr entstehen. Wär das ein Exfreund, könnte ich das ja noch verstehen. Aber wenn da nie was zwischen denen war, dann sehe ich keinen Grund da so einen Aufstand zu machen. Erst Recht nicht, wenn der Urlaub schon ewig geplant war. Wäre man jetzt in einer Beziehung und der Partner würde so einen Urlaub zu zweit mit der besten Freundin planen, wär das was anderes. Da wäre mir auch unwohl. Aber doch nicht so?

Ich fand das mit der verheimlichten Übernachtung heftig und absolut nicht in Ordnung, den Urlaub an sich hätte ich akzeptiert, wenn auch nicht begeistert. Auch wenn ich kein besonders eifersüchtiger Typ bin, aber da hätten alle Alarmglocken geschrillt. Und es ust manchmal egal wieviel Zeit vergangen sind- manche Gefühle und Hoffnungen sind auch nach Jahren noch da- vielleicht nur verdrängt 

Gefällt mir

17. März um 11:38

Also ich für meinen Teil würde das ganze nicht tolerieren... und zwar aus einfachen Grund: er war mal verliebt in sie. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium. Dazu kommt die heimliche Übernachtung...

Ich finde du hast alles richtig gemacht, schließlich handelt es sich hier nicht um eine Freundin aus Kindertagen, sondern um eine Frau, welche mal (nach seinem Wunsch) die Freundin sein sollte.

Vertrauen ist gut, aber bitte nicht blind.

2 LikesGefällt mir

17. März um 12:40
In Antwort auf 39krissy

HI, ich möchte gerne mal eure meinung wissen: ich bin seit zwei monaten mit einem mann zusammen, der vorher nur junggeselle war. während dieser zeit hatte er eine beste freundin, die er zwar anfangs als richtige freundin haben wollten, sie aber nicht ihn. ich habe sie kennengelernt sie ist eine sehr dominante person. im letzten jahr hatten sich beide versprochen, zu ihren geburtstagen, die dicht aufeinander liegen, zu verreisen (an die Ostsee). Sie sind beide partou dabei geblieben, dieses auch durchzuziehen. Er sagte, wenn ich ihm nicht vertraue ist das keine basis und das sie ja nichts miteinander hätten. für mich war das keine option, ich wurde nicht gefragt ob ich mitwill oder es waren keine kompromisse in sicht. da  ich uneinsichtig war hat er seinen schlüssel zurück verlangt, den hat er auch bekommen. währt ihr toleranter damit umgegangen oder hättet ihr abgewartet? LG Kristina
 

Wie kommst du darauf, dass du mit dem Mann zusammen bist? Er fährt mit der Frau, in die er verliebt ist in den Urlaub, verbringt mit ihr seinen Geburtstag und fordert seinen Schlüssel von dir zurück, weil du rumzickst. Er will dich einfach nicht. Vermutlich, wollte er seine Beste Freundin mit dir eifersüchtig machen, er ist jetzt, da er eine Freundin hat, interessanter. Sein Plan scheint aufgegangen zu sein, immerhin hat sie schon vor dem Urlaub bei ihm übernachtet. Dass er von dir nix mehr will, zeigt doch, dass er seinen Schlüssel zurückgefordert hat. Wenn er dich lieben und mit dir zusammensein wollte, hätte er das nicht gemacht. Da hätte er dir Sicherheit gegeben, er  tut das Gegenteil. Weil du ihm egal bist. Und wiedermal: Es gibt keine Freundschaft zwischen Mann und Frau. (nicht relevant sind Ausnahmen im Promillebereich.) Ein Mann der sich mit einer Frau anfreundet, hofft meist auch auf Sex mit ihr. Das ist nunmal der stärkste Trieb. Die meisten Männerinteressen können sie mit Kumpels besser ausleben, dafür brauchen sie keine beste Freundin. Noch dazu war er in sie verliebt. War? Der ist einfach in der Friendzone gelandet, um da wieder rauszukommen, muss er sich als Mann/Sexualpartner interessant machen, wie ginge das besser als sich eine Freundin zu suchen, damit die Beste Freundin eifersüchtig wird. Würde sagen, der Plan ist aufgegangen.

4 LikesGefällt mir

17. März um 13:06

Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass etwas läuft oder laufen wird zwischen den beiden. Ja, er war mal verliebt in sie. Aber das kommt häufig vor zwischen Männern und Frauen, die eine Vergangenheit teilen und, im Gegensatz zu neuen Personen, ein meist abgehaktes Thema.

Ich habe auch so einen Fall in unserem Freundeskreis, wir sind seit ca 15 Jahren befreundet und seine Frau, die er über alles liebt und mit der er eine Familie gegründet hat, machte vor ein paar Jahren Stress, weil er sich mit seiner ehemaligen Jugendliebe und heutzutage besten Freundin etwas länger in der Bar getroffen hat. Weil er unter ihrem Scheffel steht, hat die Freundschaft heute einen Knacks, was nicht hätte sein müssen.

Aber gut, ihr seid frisch zusammen, ich verstehe dein ungutes Gefühl. Aber ich denke, Reise hin oder her: er würde mit ihr doch auch unabhängig davon was anfangen, wenn er wollte, oder?
 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen