Forum / Liebe & Beziehung

Unzufrieden mit Sex. Kann ich meiner Freundin das so sagen ??

5. März um 16:55 Letzte Antwort: 6. März um 13:33

Hallo zusammen, 

ich und meine Freundin sind nun seit 10 Jahren zusammen und das Sexleben ist sehr eintönig und überschaubar geworden. Wir haben allerdings beide irgendwie Probleme damit 
dem anderen Direkt zu sagen, woran es scheitert. 

Ich habe aus diesem Grund mal alles aufgeschrieben und möchte ihr das so geben, da ich die Beziehung nicht aufgeben will aber trotzdem das Sexleben verbessern will. 

Hoffe ich kann da ein paar Antworten von Leidensgenossen bekommen ob das so in Ordnung gehen würde, oder ob dadurch eher mehr Kaputt gehen würde. 

Interessant wären Meinungen Antworten von Paaren die mal so Probleme hatten bzw. auch gerne von Frauen als Feedback wie Ihr auf sowas reagieren würdet.

Hier mal mein "Aufsatz":
----------------------------------


Ich muss dir leider schreiben, da ich nicht weiss wie ich es sagen soll, bzw. Probleme habe
es dir direkt zu sagen, ohne dabei was zu verdrehen, missverständlich rüberzubringen oder was zu vergessen.

Bitte nicht als Kritik an dir auffassen, ich möchte dir nur mal detailliert sagen wie unser Sexleben aktuell für mich ist. 
Die Kritik geht zu gleichen teilen an uns beide, da für mich in dem Punkt immer 2 dazugehören.

Auch seit dem letzten Gespräch könnte es deutlich besser sein. Ich versuch dir mal alles so direkt wie möglich rüberzubringen.




Ich bin aktuell nicht sehr zufrieden mit unserem Sexleben. 
Wie du auch schon oft gesagt hast, wäre es wie früher viel schöner. 


Habe mir auch schon einige Gedanken seit unserem letzten Gespräch gemacht. 
Ich muss leider sagen, dass sich bis auf das gröbere anpacken was du mal erwähnt hast, nicht viel passiert ist.
Ausnahme das wir ehrlicher zueinander sind.
Bevor es wieder aufgestaut eskaliert hoffe ich damit vorgreiffen zu können:



Das was mich glaube ich am meisten stört, ist dass letztendlich immer ich derjenige bin der den endgültigen Startschuss für 
den Sex machen muss. So blöd sich das anhört, aber ich bins irgendwie leid. Keine Ahnung wie ich es sonst sagen soll.
Du machst zwar andeutungen und fummelst dann, wenn du mal wieder willst auch etwas rum, aber so richtig 
einfach mal holen was du willst fehlt mir bei dir komplett. 


Was echt hilft, wäre wenn du einfach grade raus ganz genau und detailliert sagst was du gerne wie hättest. 
Das hast du auch noch nie wirklich gemacht und würde mir enorm helfen.
Bei normalen Massagen sagst du ja auch auf den millimeter genau wo es drückt und wie fest etc. Warum nicht auch beim Sex ?


Ich hab es zwar schon mehrfach erwähnt, aber ich hab das Gefühl das es einfach nicht ankommt. 
Ich würde mir wünschen, dass du z.B. einfach mal so unerwartet und ohne das ich danach Gefragt hab oder als "Gegenleistung" 
für z.B. ein Geschenk oder weil Schniblo ist oder ähnliches, mal wieder öfter einen bläst.
Unerwartet. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wann das das letzte mal so war. Es ist aktuell irgendwie immer
nur die gleichen paar male im Jahr zu den gleichen anlässen. Fast wie eine Routine.


Ich will weg von diesem Gefühl von Ich muss/Du musst und wieder mehr hin zu Ich will/Du willst.


Wir liegen halt beide auf der Couch, und wenn ich nicht endgültig anpacke passiert nix. 
Irgendwie hat das im Laufe der Zeit die Lust leider runtergeschraubt, und dazu geführt, dass ich mir beinahe alle 2 Tage 
einen runterhole. 
Das ist wiederum kontraproduktiv, da ich dadurch auch weniger lust auf Sex habe als wenn ich es nicht machen würde.
Wäre das Gefühl ein anderes, wäre ich bestimmt auch deutlich mehr bei dir drüben als vorm PC. 

Bitte auch nicht in falsche Gedanken absinken! Ich liebe dich genau so wie du bist und 
finde dich auch so wie du bist sexy, daran liegt es nicht !!!.
Es fühlt sich halt so an als wäre die Initiative zum Sex einseitig.
Ich hätte halt gern wieder 1-2 mal die Woche Sex. Nicht weils auf dem Plan steht, sondern weil wir wieder einfach Lust drauf
haben.
Die häufigkeit wird sich schon von allein verbessern wenn wir an den Grundlegenden sachen endlich mal anpacken und so 
die Lust steigern.




Was ich als einen Lösungsweg sehe, an dem wir beide arbeiten können, damit es besser wird:



Ich will auf jedenfall weiter so wie bisher ehrlicher zu einander sein. Hat ja schon einen unterschied gemacht zu davor. 

Ich werde weniger Hand anlegen und versuchen nicht mehr davon auszugehen, dass wenn nicht ich anfange, garnix passiert.
Also versuchen mir nicht selber im Punkto Lust selber Steine in den Weg zu legen. 

Ich werde auch versuchen das ganze nicht mehr so ernst zu nehmen wie früher, da das mitm früher fertig werden schon 
auch sehr Kontraproduktiv war. Seit dem ich mir da weniger Gedanken mach sondern nur versuch umzusetzen was du mir gesagt hast
oder in dem Moment sagst läufts schon ein bissl besser. (Wenn du was sagst )  




Nun zu dem was ich mir von dir wünschen würde und fast sogar als echt notwendig ansehe, damit das wieder in Schwung kommt. 


- Fang du bitte endlich mal wieder öfter an, mit was auch immer. (Blasen, Sex, Spielzeug egal was.)
Habs jetzt in den letzten Gesrpächen immer wieder angesprochen aber merke leider nicht, dass sich in dieser Richtung 
irgendwas verändert hätte. Es ist für mich echt über die Zeit ein enormer Lustkiller.


- Sei direkter. Beispiel: Mehr drüber reden was du und wie du es willst. Zum Beispiel Deinen Satisfyer ausprobieren. 
Mach du erstmal, dass du weisst wie es dir gefällt und dann gerne auch zu zweit, dass du mich anleiten kannst. 
Ich komm mir sonst vor als würd ich was machen wo ich null plan hab und wenn ich ned merk dass es dir auch gefällt 
machts mir auch keinen spaß. Beim vorletzen mal hast du das mal bissl gemacht und letzes mal garnicht. Trau dich !


- Generell wäre es auch super wenn du mir mehr sagen würdest auf was genau du stehst. Das haben wir irgendwie seit
damals garnicht mehr gemacht. Und es hat sich bestimmt in den letzten 10 Jahren was verändert.

Es muss jetz ned gleich in alle 30 min Dirty Talk Whatsapps ausarten, aber versuch da was auch immer dich daran hindert
einfach hinten anzustellen. Habe einfach das Gefühl, du kannst es mir irgenwie nicht genau sagen bzw. redest nur drum rum.

Sachen auf die DU stehst, und nicht irgendwas was ich mal vorgeschlagen hatte, mir zuliebe. Das wäre das genaue Gegenteil. 
Es ist irgendwie so, als hätte ich dir tausend vorschläge gemacht und es kam von dir nur ein ja oder nein. Sei du da auch mal
die treibende Kraft bitte. Ich würd schon gern mal von dir hören auf was du Bock hast und evtl. auch wie du dir es vorstellst.



Zum Schluss noch eins:

Du weisst jetzt wie es in mir aussieht. Wenn du noch Punkte hast die du als wichtig ansiehst damits vorwärts geht,
bitte sags mir. Was hättest du gerne mehr/weniger ? Was fehlt dir bezüglich meines verhaltens ?
Wenn es dir nicht direkt einfällt oder schwerfällt es zu sagen, schreibs mir auf.

Ich hoffe dadurch kommen wir endlich mal auf den Stand oder in richtung dem Stand den wir als so schön in Erinnerung haben.
Das sollte dann auch wieder zu mehr Lust und zu mehr Abenteuern führen  










 

Mehr lesen

5. März um 19:05

Anstatt das weiter zu belabern einfach machen. Reden kann nämlich auch viel kaputt machen. Bring mehr Sex in den Alltag ohne Sex zu haben. Damit triggerst du sie. Sprich knutsch mit ihr rum, fass sie an, streichel sie, aber initiere kein Sex. Habt Sex, wenn sie dann ankommt. Zum Blasen: Ich vermute, dass sie es dir zu Liebe macht (daher immer nur zu den gleichen besonderen Terminen). Bläst sie immer bis zum Schluss oder bsut ihr das auch mal einfach als Vorspiel ein? 

Während des Vorspiels kannst du sie auch fragen, ob es ihr gefällt, wenn sie ine der schüchternen Sorte ist. Das sind alles Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen, damit ihr besseren Sex habt. 

 

Gefällt mir

5. März um 19:08

P. s. Klammert euch nicht an Vergangenes. Natürlich war das früher schöner, weil es aufregender war. Man hat den anderen noch kennengelernt usw. usf. Bleibt realistisch, denn wie früher wird das nicht mehr.

Sucht euch doch neue Dinge, die ihr lernen und einbringen könnt, die euch gleichermaßen gut tun, bspw. Tantra-Massage, usw. 

Gefällt mir

5. März um 20:09

Also, was bist du ihr Trainer? Hast du dich schon Mal gefragt, warum sie dich dir nicht öffnet? Jetzt bekommt sie eine schriftliche Anleitung, damit es wem besser geht, dir? Was ist so schlimm, wenn du anfängst? Vielleicht fällt ihr das schwer zu sagen oder zeigen,was sie möchte. Vielleicht aufgrund der Erziehung oder Angst was falsch zu machen. Schaff doch einfach eine romantische Atmosphäre, und warum schriftlich, damit sie es nicht vergisst? Ich möchte dir ehrlich sagen, dass mit deiner Liste sich bestimmt nicht viel bessert. Deine Frau braucht einen einfühlsamen Mann, der versucht herauszufinden, warum sie sich nicht öffnet. Und dann hilft er ihr dabei. Stück für Stück. Und dann gefällt es ihr und dann möchte sie mehr davon. 

Gefällt mir

5. März um 22:38
In Antwort auf

Hallo zusammen, 

ich und meine Freundin sind nun seit 10 Jahren zusammen und das Sexleben ist sehr eintönig und überschaubar geworden. Wir haben allerdings beide irgendwie Probleme damit 
dem anderen Direkt zu sagen, woran es scheitert. 

Ich habe aus diesem Grund mal alles aufgeschrieben und möchte ihr das so geben, da ich die Beziehung nicht aufgeben will aber trotzdem das Sexleben verbessern will. 

Hoffe ich kann da ein paar Antworten von Leidensgenossen bekommen ob das so in Ordnung gehen würde, oder ob dadurch eher mehr Kaputt gehen würde. 

Interessant wären Meinungen Antworten von Paaren die mal so Probleme hatten bzw. auch gerne von Frauen als Feedback wie Ihr auf sowas reagieren würdet.

Hier mal mein "Aufsatz":
----------------------------------


Ich muss dir leider schreiben, da ich nicht weiss wie ich es sagen soll, bzw. Probleme habe
es dir direkt zu sagen, ohne dabei was zu verdrehen, missverständlich rüberzubringen oder was zu vergessen.

Bitte nicht als Kritik an dir auffassen, ich möchte dir nur mal detailliert sagen wie unser Sexleben aktuell für mich ist. 
Die Kritik geht zu gleichen teilen an uns beide, da für mich in dem Punkt immer 2 dazugehören.

Auch seit dem letzten Gespräch könnte es deutlich besser sein. Ich versuch dir mal alles so direkt wie möglich rüberzubringen.




Ich bin aktuell nicht sehr zufrieden mit unserem Sexleben. 
Wie du auch schon oft gesagt hast, wäre es wie früher viel schöner. 


Habe mir auch schon einige Gedanken seit unserem letzten Gespräch gemacht. 
Ich muss leider sagen, dass sich bis auf das gröbere anpacken was du mal erwähnt hast, nicht viel passiert ist.
Ausnahme das wir ehrlicher zueinander sind.
Bevor es wieder aufgestaut eskaliert hoffe ich damit vorgreiffen zu können:



Das was mich glaube ich am meisten stört, ist dass letztendlich immer ich derjenige bin der den endgültigen Startschuss für 
den Sex machen muss. So blöd sich das anhört, aber ich bins irgendwie leid. Keine Ahnung wie ich es sonst sagen soll.
Du machst zwar andeutungen und fummelst dann, wenn du mal wieder willst auch etwas rum, aber so richtig 
einfach mal holen was du willst fehlt mir bei dir komplett. 


Was echt hilft, wäre wenn du einfach grade raus ganz genau und detailliert sagst was du gerne wie hättest. 
Das hast du auch noch nie wirklich gemacht und würde mir enorm helfen.
Bei normalen Massagen sagst du ja auch auf den millimeter genau wo es drückt und wie fest etc. Warum nicht auch beim Sex ?


Ich hab es zwar schon mehrfach erwähnt, aber ich hab das Gefühl das es einfach nicht ankommt. 
Ich würde mir wünschen, dass du z.B. einfach mal so unerwartet und ohne das ich danach Gefragt hab oder als "Gegenleistung" 
für z.B. ein Geschenk oder weil Schniblo ist oder ähnliches, mal wieder öfter einen bläst.
Unerwartet. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wann das das letzte mal so war. Es ist aktuell irgendwie immer
nur die gleichen paar male im Jahr zu den gleichen anlässen. Fast wie eine Routine.


Ich will weg von diesem Gefühl von Ich muss/Du musst und wieder mehr hin zu Ich will/Du willst.


Wir liegen halt beide auf der Couch, und wenn ich nicht endgültig anpacke passiert nix. 
Irgendwie hat das im Laufe der Zeit die Lust leider runtergeschraubt, und dazu geführt, dass ich mir beinahe alle 2 Tage 
einen runterhole. 
Das ist wiederum kontraproduktiv, da ich dadurch auch weniger lust auf Sex habe als wenn ich es nicht machen würde.
Wäre das Gefühl ein anderes, wäre ich bestimmt auch deutlich mehr bei dir drüben als vorm PC. 

Bitte auch nicht in falsche Gedanken absinken! Ich liebe dich genau so wie du bist und 
finde dich auch so wie du bist sexy, daran liegt es nicht !!!.
Es fühlt sich halt so an als wäre die Initiative zum Sex einseitig.
Ich hätte halt gern wieder 1-2 mal die Woche Sex. Nicht weils auf dem Plan steht, sondern weil wir wieder einfach Lust drauf
haben.
Die häufigkeit wird sich schon von allein verbessern wenn wir an den Grundlegenden sachen endlich mal anpacken und so 
die Lust steigern.




Was ich als einen Lösungsweg sehe, an dem wir beide arbeiten können, damit es besser wird:



Ich will auf jedenfall weiter so wie bisher ehrlicher zu einander sein. Hat ja schon einen unterschied gemacht zu davor. 

Ich werde weniger Hand anlegen und versuchen nicht mehr davon auszugehen, dass wenn nicht ich anfange, garnix passiert.
Also versuchen mir nicht selber im Punkto Lust selber Steine in den Weg zu legen. 

Ich werde auch versuchen das ganze nicht mehr so ernst zu nehmen wie früher, da das mitm früher fertig werden schon 
auch sehr Kontraproduktiv war. Seit dem ich mir da weniger Gedanken mach sondern nur versuch umzusetzen was du mir gesagt hast
oder in dem Moment sagst läufts schon ein bissl besser. (Wenn du was sagst )  




Nun zu dem was ich mir von dir wünschen würde und fast sogar als echt notwendig ansehe, damit das wieder in Schwung kommt. 


- Fang du bitte endlich mal wieder öfter an, mit was auch immer. (Blasen, Sex, Spielzeug egal was.)
Habs jetzt in den letzten Gesrpächen immer wieder angesprochen aber merke leider nicht, dass sich in dieser Richtung 
irgendwas verändert hätte. Es ist für mich echt über die Zeit ein enormer Lustkiller.


- Sei direkter. Beispiel: Mehr drüber reden was du und wie du es willst. Zum Beispiel Deinen Satisfyer ausprobieren. 
Mach du erstmal, dass du weisst wie es dir gefällt und dann gerne auch zu zweit, dass du mich anleiten kannst. 
Ich komm mir sonst vor als würd ich was machen wo ich null plan hab und wenn ich ned merk dass es dir auch gefällt 
machts mir auch keinen spaß. Beim vorletzen mal hast du das mal bissl gemacht und letzes mal garnicht. Trau dich !


- Generell wäre es auch super wenn du mir mehr sagen würdest auf was genau du stehst. Das haben wir irgendwie seit
damals garnicht mehr gemacht. Und es hat sich bestimmt in den letzten 10 Jahren was verändert.

Es muss jetz ned gleich in alle 30 min Dirty Talk Whatsapps ausarten, aber versuch da was auch immer dich daran hindert
einfach hinten anzustellen. Habe einfach das Gefühl, du kannst es mir irgenwie nicht genau sagen bzw. redest nur drum rum.

Sachen auf die DU stehst, und nicht irgendwas was ich mal vorgeschlagen hatte, mir zuliebe. Das wäre das genaue Gegenteil. 
Es ist irgendwie so, als hätte ich dir tausend vorschläge gemacht und es kam von dir nur ein ja oder nein. Sei du da auch mal
die treibende Kraft bitte. Ich würd schon gern mal von dir hören auf was du Bock hast und evtl. auch wie du dir es vorstellst.



Zum Schluss noch eins:

Du weisst jetzt wie es in mir aussieht. Wenn du noch Punkte hast die du als wichtig ansiehst damits vorwärts geht,
bitte sags mir. Was hättest du gerne mehr/weniger ? Was fehlt dir bezüglich meines verhaltens ?
Wenn es dir nicht direkt einfällt oder schwerfällt es zu sagen, schreibs mir auf.

Ich hoffe dadurch kommen wir endlich mal auf den Stand oder in richtung dem Stand den wir als so schön in Erinnerung haben.
Das sollte dann auch wieder zu mehr Lust und zu mehr Abenteuern führen  










 

Finde ich wirklich lächerlich. Anders kann ich es nicht beschreiben. Du hast einen Aufsatz geschrieben wie ein Kind. Du wünscht dir etwas was dir der andere nicht geben kann, weil es dem naturell nicht entspricht.  Das ist doch wahnfinn. Das frustet sie und dich. Lass sie in Ruhe.

Wenn du Sex willst, dann nach den anfang. Wer führt denn eine Strichliste? 

1 -Gefällt mir

5. März um 22:38
In Antwort auf

Hallo zusammen, 

ich und meine Freundin sind nun seit 10 Jahren zusammen und das Sexleben ist sehr eintönig und überschaubar geworden. Wir haben allerdings beide irgendwie Probleme damit 
dem anderen Direkt zu sagen, woran es scheitert. 

Ich habe aus diesem Grund mal alles aufgeschrieben und möchte ihr das so geben, da ich die Beziehung nicht aufgeben will aber trotzdem das Sexleben verbessern will. 

Hoffe ich kann da ein paar Antworten von Leidensgenossen bekommen ob das so in Ordnung gehen würde, oder ob dadurch eher mehr Kaputt gehen würde. 

Interessant wären Meinungen Antworten von Paaren die mal so Probleme hatten bzw. auch gerne von Frauen als Feedback wie Ihr auf sowas reagieren würdet.

Hier mal mein "Aufsatz":
----------------------------------


Ich muss dir leider schreiben, da ich nicht weiss wie ich es sagen soll, bzw. Probleme habe
es dir direkt zu sagen, ohne dabei was zu verdrehen, missverständlich rüberzubringen oder was zu vergessen.

Bitte nicht als Kritik an dir auffassen, ich möchte dir nur mal detailliert sagen wie unser Sexleben aktuell für mich ist. 
Die Kritik geht zu gleichen teilen an uns beide, da für mich in dem Punkt immer 2 dazugehören.

Auch seit dem letzten Gespräch könnte es deutlich besser sein. Ich versuch dir mal alles so direkt wie möglich rüberzubringen.




Ich bin aktuell nicht sehr zufrieden mit unserem Sexleben. 
Wie du auch schon oft gesagt hast, wäre es wie früher viel schöner. 


Habe mir auch schon einige Gedanken seit unserem letzten Gespräch gemacht. 
Ich muss leider sagen, dass sich bis auf das gröbere anpacken was du mal erwähnt hast, nicht viel passiert ist.
Ausnahme das wir ehrlicher zueinander sind.
Bevor es wieder aufgestaut eskaliert hoffe ich damit vorgreiffen zu können:



Das was mich glaube ich am meisten stört, ist dass letztendlich immer ich derjenige bin der den endgültigen Startschuss für 
den Sex machen muss. So blöd sich das anhört, aber ich bins irgendwie leid. Keine Ahnung wie ich es sonst sagen soll.
Du machst zwar andeutungen und fummelst dann, wenn du mal wieder willst auch etwas rum, aber so richtig 
einfach mal holen was du willst fehlt mir bei dir komplett. 


Was echt hilft, wäre wenn du einfach grade raus ganz genau und detailliert sagst was du gerne wie hättest. 
Das hast du auch noch nie wirklich gemacht und würde mir enorm helfen.
Bei normalen Massagen sagst du ja auch auf den millimeter genau wo es drückt und wie fest etc. Warum nicht auch beim Sex ?


Ich hab es zwar schon mehrfach erwähnt, aber ich hab das Gefühl das es einfach nicht ankommt. 
Ich würde mir wünschen, dass du z.B. einfach mal so unerwartet und ohne das ich danach Gefragt hab oder als "Gegenleistung" 
für z.B. ein Geschenk oder weil Schniblo ist oder ähnliches, mal wieder öfter einen bläst.
Unerwartet. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wann das das letzte mal so war. Es ist aktuell irgendwie immer
nur die gleichen paar male im Jahr zu den gleichen anlässen. Fast wie eine Routine.


Ich will weg von diesem Gefühl von Ich muss/Du musst und wieder mehr hin zu Ich will/Du willst.


Wir liegen halt beide auf der Couch, und wenn ich nicht endgültig anpacke passiert nix. 
Irgendwie hat das im Laufe der Zeit die Lust leider runtergeschraubt, und dazu geführt, dass ich mir beinahe alle 2 Tage 
einen runterhole. 
Das ist wiederum kontraproduktiv, da ich dadurch auch weniger lust auf Sex habe als wenn ich es nicht machen würde.
Wäre das Gefühl ein anderes, wäre ich bestimmt auch deutlich mehr bei dir drüben als vorm PC. 

Bitte auch nicht in falsche Gedanken absinken! Ich liebe dich genau so wie du bist und 
finde dich auch so wie du bist sexy, daran liegt es nicht !!!.
Es fühlt sich halt so an als wäre die Initiative zum Sex einseitig.
Ich hätte halt gern wieder 1-2 mal die Woche Sex. Nicht weils auf dem Plan steht, sondern weil wir wieder einfach Lust drauf
haben.
Die häufigkeit wird sich schon von allein verbessern wenn wir an den Grundlegenden sachen endlich mal anpacken und so 
die Lust steigern.




Was ich als einen Lösungsweg sehe, an dem wir beide arbeiten können, damit es besser wird:



Ich will auf jedenfall weiter so wie bisher ehrlicher zu einander sein. Hat ja schon einen unterschied gemacht zu davor. 

Ich werde weniger Hand anlegen und versuchen nicht mehr davon auszugehen, dass wenn nicht ich anfange, garnix passiert.
Also versuchen mir nicht selber im Punkto Lust selber Steine in den Weg zu legen. 

Ich werde auch versuchen das ganze nicht mehr so ernst zu nehmen wie früher, da das mitm früher fertig werden schon 
auch sehr Kontraproduktiv war. Seit dem ich mir da weniger Gedanken mach sondern nur versuch umzusetzen was du mir gesagt hast
oder in dem Moment sagst läufts schon ein bissl besser. (Wenn du was sagst )  




Nun zu dem was ich mir von dir wünschen würde und fast sogar als echt notwendig ansehe, damit das wieder in Schwung kommt. 


- Fang du bitte endlich mal wieder öfter an, mit was auch immer. (Blasen, Sex, Spielzeug egal was.)
Habs jetzt in den letzten Gesrpächen immer wieder angesprochen aber merke leider nicht, dass sich in dieser Richtung 
irgendwas verändert hätte. Es ist für mich echt über die Zeit ein enormer Lustkiller.


- Sei direkter. Beispiel: Mehr drüber reden was du und wie du es willst. Zum Beispiel Deinen Satisfyer ausprobieren. 
Mach du erstmal, dass du weisst wie es dir gefällt und dann gerne auch zu zweit, dass du mich anleiten kannst. 
Ich komm mir sonst vor als würd ich was machen wo ich null plan hab und wenn ich ned merk dass es dir auch gefällt 
machts mir auch keinen spaß. Beim vorletzen mal hast du das mal bissl gemacht und letzes mal garnicht. Trau dich !


- Generell wäre es auch super wenn du mir mehr sagen würdest auf was genau du stehst. Das haben wir irgendwie seit
damals garnicht mehr gemacht. Und es hat sich bestimmt in den letzten 10 Jahren was verändert.

Es muss jetz ned gleich in alle 30 min Dirty Talk Whatsapps ausarten, aber versuch da was auch immer dich daran hindert
einfach hinten anzustellen. Habe einfach das Gefühl, du kannst es mir irgenwie nicht genau sagen bzw. redest nur drum rum.

Sachen auf die DU stehst, und nicht irgendwas was ich mal vorgeschlagen hatte, mir zuliebe. Das wäre das genaue Gegenteil. 
Es ist irgendwie so, als hätte ich dir tausend vorschläge gemacht und es kam von dir nur ein ja oder nein. Sei du da auch mal
die treibende Kraft bitte. Ich würd schon gern mal von dir hören auf was du Bock hast und evtl. auch wie du dir es vorstellst.



Zum Schluss noch eins:

Du weisst jetzt wie es in mir aussieht. Wenn du noch Punkte hast die du als wichtig ansiehst damits vorwärts geht,
bitte sags mir. Was hättest du gerne mehr/weniger ? Was fehlt dir bezüglich meines verhaltens ?
Wenn es dir nicht direkt einfällt oder schwerfällt es zu sagen, schreibs mir auf.

Ich hoffe dadurch kommen wir endlich mal auf den Stand oder in richtung dem Stand den wir als so schön in Erinnerung haben.
Das sollte dann auch wieder zu mehr Lust und zu mehr Abenteuern führen  










 

Finde ich wirklich lächerlich. Anders kann ich es nicht beschreiben. Du hast einen Aufsatz geschrieben wie ein Kind. Du wünscht dir etwas was dir der andere nicht geben kann, weil es dem naturell nicht entspricht.  Das ist doch wahnfinn. Das frustet sie und dich. Lass sie in Ruhe.

Wenn du Sex willst, dann nach den anfang. Wer führt denn eine Strichliste? 

Gefällt mir

5. März um 22:38
In Antwort auf

Finde ich wirklich lächerlich. Anders kann ich es nicht beschreiben. Du hast einen Aufsatz geschrieben wie ein Kind. Du wünscht dir etwas was dir der andere nicht geben kann, weil es dem naturell nicht entspricht.  Das ist doch wahnfinn. Das frustet sie und dich. Lass sie in Ruhe.

Wenn du Sex willst, dann nach den anfang. Wer führt denn eine Strichliste? 

Ach und noch was .... 10 Jahre zusammen und ihr könnt nicht reden miteinander. Ganz schlimm!!!

1 -Gefällt mir

5. März um 22:38
In Antwort auf

Finde ich wirklich lächerlich. Anders kann ich es nicht beschreiben. Du hast einen Aufsatz geschrieben wie ein Kind. Du wünscht dir etwas was dir der andere nicht geben kann, weil es dem naturell nicht entspricht.  Das ist doch wahnfinn. Das frustet sie und dich. Lass sie in Ruhe.

Wenn du Sex willst, dann nach den anfang. Wer führt denn eine Strichliste? 

Ach und noch was .... 10 Jahre zusammen und ihr könnt nicht reden miteinander. Ganz schlimm!!!

Gefällt mir

6. März um 8:45

Sex kann man nicht herbei diskutieren. Wie bereits geschrieben wurde, würde ich an deiner Stelle ihr zeigen, dass du sie begehrst, und sie heiß machen. 
Auch wenn manche sich wünschen dass die Partnerin einen Nackt anspringt, ist das Leben nunmal kein Porno und Frauen meist defensiver. 

Gefällt mir

6. März um 8:58

Nein nein, bitte den Brief nicht abschicken, er liest sich wie eine Bedienungsanleitung, total abturnend. Kann mich den anderen nur anschließen, mach sie heiß, zeig ihr, dass du sie begeherst und nicht einfach nur mehr Blowjobs willst. Wir sind jetzt 13 Jahre zusammen und es ist völlig normal, dass man mal mehr, mal weniger Lust hat. Bei uns hilft direktes Reden am Besten, ohne Vorwürfe, sondern einfach mal abklopfrn, was dem Partner derzeit am besten taugt, was er vermisst und was man als Paar gerne mal wieder oder neu ausprobieren möchte. Und man muss manchmal auch akzeptieren, dass der andere Partner einfach manches auch nicht mag (in meinem Fall SM, in deinem Fall evtl Oralverkehr).

Gefällt mir

6. März um 13:33
In Antwort auf

Hallo zusammen, 

ich und meine Freundin sind nun seit 10 Jahren zusammen und das Sexleben ist sehr eintönig und überschaubar geworden. Wir haben allerdings beide irgendwie Probleme damit 
dem anderen Direkt zu sagen, woran es scheitert. 

Ich habe aus diesem Grund mal alles aufgeschrieben und möchte ihr das so geben, da ich die Beziehung nicht aufgeben will aber trotzdem das Sexleben verbessern will. 

Hoffe ich kann da ein paar Antworten von Leidensgenossen bekommen ob das so in Ordnung gehen würde, oder ob dadurch eher mehr Kaputt gehen würde. 

Interessant wären Meinungen Antworten von Paaren die mal so Probleme hatten bzw. auch gerne von Frauen als Feedback wie Ihr auf sowas reagieren würdet.

Hier mal mein "Aufsatz":
----------------------------------


Ich muss dir leider schreiben, da ich nicht weiss wie ich es sagen soll, bzw. Probleme habe
es dir direkt zu sagen, ohne dabei was zu verdrehen, missverständlich rüberzubringen oder was zu vergessen.

Bitte nicht als Kritik an dir auffassen, ich möchte dir nur mal detailliert sagen wie unser Sexleben aktuell für mich ist. 
Die Kritik geht zu gleichen teilen an uns beide, da für mich in dem Punkt immer 2 dazugehören.

Auch seit dem letzten Gespräch könnte es deutlich besser sein. Ich versuch dir mal alles so direkt wie möglich rüberzubringen.




Ich bin aktuell nicht sehr zufrieden mit unserem Sexleben. 
Wie du auch schon oft gesagt hast, wäre es wie früher viel schöner. 


Habe mir auch schon einige Gedanken seit unserem letzten Gespräch gemacht. 
Ich muss leider sagen, dass sich bis auf das gröbere anpacken was du mal erwähnt hast, nicht viel passiert ist.
Ausnahme das wir ehrlicher zueinander sind.
Bevor es wieder aufgestaut eskaliert hoffe ich damit vorgreiffen zu können:



Das was mich glaube ich am meisten stört, ist dass letztendlich immer ich derjenige bin der den endgültigen Startschuss für 
den Sex machen muss. So blöd sich das anhört, aber ich bins irgendwie leid. Keine Ahnung wie ich es sonst sagen soll.
Du machst zwar andeutungen und fummelst dann, wenn du mal wieder willst auch etwas rum, aber so richtig 
einfach mal holen was du willst fehlt mir bei dir komplett. 


Was echt hilft, wäre wenn du einfach grade raus ganz genau und detailliert sagst was du gerne wie hättest. 
Das hast du auch noch nie wirklich gemacht und würde mir enorm helfen.
Bei normalen Massagen sagst du ja auch auf den millimeter genau wo es drückt und wie fest etc. Warum nicht auch beim Sex ?


Ich hab es zwar schon mehrfach erwähnt, aber ich hab das Gefühl das es einfach nicht ankommt. 
Ich würde mir wünschen, dass du z.B. einfach mal so unerwartet und ohne das ich danach Gefragt hab oder als "Gegenleistung" 
für z.B. ein Geschenk oder weil Schniblo ist oder ähnliches, mal wieder öfter einen bläst.
Unerwartet. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wann das das letzte mal so war. Es ist aktuell irgendwie immer
nur die gleichen paar male im Jahr zu den gleichen anlässen. Fast wie eine Routine.


Ich will weg von diesem Gefühl von Ich muss/Du musst und wieder mehr hin zu Ich will/Du willst.


Wir liegen halt beide auf der Couch, und wenn ich nicht endgültig anpacke passiert nix. 
Irgendwie hat das im Laufe der Zeit die Lust leider runtergeschraubt, und dazu geführt, dass ich mir beinahe alle 2 Tage 
einen runterhole. 
Das ist wiederum kontraproduktiv, da ich dadurch auch weniger lust auf Sex habe als wenn ich es nicht machen würde.
Wäre das Gefühl ein anderes, wäre ich bestimmt auch deutlich mehr bei dir drüben als vorm PC. 

Bitte auch nicht in falsche Gedanken absinken! Ich liebe dich genau so wie du bist und 
finde dich auch so wie du bist sexy, daran liegt es nicht !!!.
Es fühlt sich halt so an als wäre die Initiative zum Sex einseitig.
Ich hätte halt gern wieder 1-2 mal die Woche Sex. Nicht weils auf dem Plan steht, sondern weil wir wieder einfach Lust drauf
haben.
Die häufigkeit wird sich schon von allein verbessern wenn wir an den Grundlegenden sachen endlich mal anpacken und so 
die Lust steigern.




Was ich als einen Lösungsweg sehe, an dem wir beide arbeiten können, damit es besser wird:



Ich will auf jedenfall weiter so wie bisher ehrlicher zu einander sein. Hat ja schon einen unterschied gemacht zu davor. 

Ich werde weniger Hand anlegen und versuchen nicht mehr davon auszugehen, dass wenn nicht ich anfange, garnix passiert.
Also versuchen mir nicht selber im Punkto Lust selber Steine in den Weg zu legen. 

Ich werde auch versuchen das ganze nicht mehr so ernst zu nehmen wie früher, da das mitm früher fertig werden schon 
auch sehr Kontraproduktiv war. Seit dem ich mir da weniger Gedanken mach sondern nur versuch umzusetzen was du mir gesagt hast
oder in dem Moment sagst läufts schon ein bissl besser. (Wenn du was sagst )  




Nun zu dem was ich mir von dir wünschen würde und fast sogar als echt notwendig ansehe, damit das wieder in Schwung kommt. 


- Fang du bitte endlich mal wieder öfter an, mit was auch immer. (Blasen, Sex, Spielzeug egal was.)
Habs jetzt in den letzten Gesrpächen immer wieder angesprochen aber merke leider nicht, dass sich in dieser Richtung 
irgendwas verändert hätte. Es ist für mich echt über die Zeit ein enormer Lustkiller.


- Sei direkter. Beispiel: Mehr drüber reden was du und wie du es willst. Zum Beispiel Deinen Satisfyer ausprobieren. 
Mach du erstmal, dass du weisst wie es dir gefällt und dann gerne auch zu zweit, dass du mich anleiten kannst. 
Ich komm mir sonst vor als würd ich was machen wo ich null plan hab und wenn ich ned merk dass es dir auch gefällt 
machts mir auch keinen spaß. Beim vorletzen mal hast du das mal bissl gemacht und letzes mal garnicht. Trau dich !


- Generell wäre es auch super wenn du mir mehr sagen würdest auf was genau du stehst. Das haben wir irgendwie seit
damals garnicht mehr gemacht. Und es hat sich bestimmt in den letzten 10 Jahren was verändert.

Es muss jetz ned gleich in alle 30 min Dirty Talk Whatsapps ausarten, aber versuch da was auch immer dich daran hindert
einfach hinten anzustellen. Habe einfach das Gefühl, du kannst es mir irgenwie nicht genau sagen bzw. redest nur drum rum.

Sachen auf die DU stehst, und nicht irgendwas was ich mal vorgeschlagen hatte, mir zuliebe. Das wäre das genaue Gegenteil. 
Es ist irgendwie so, als hätte ich dir tausend vorschläge gemacht und es kam von dir nur ein ja oder nein. Sei du da auch mal
die treibende Kraft bitte. Ich würd schon gern mal von dir hören auf was du Bock hast und evtl. auch wie du dir es vorstellst.



Zum Schluss noch eins:

Du weisst jetzt wie es in mir aussieht. Wenn du noch Punkte hast die du als wichtig ansiehst damits vorwärts geht,
bitte sags mir. Was hättest du gerne mehr/weniger ? Was fehlt dir bezüglich meines verhaltens ?
Wenn es dir nicht direkt einfällt oder schwerfällt es zu sagen, schreibs mir auf.

Ich hoffe dadurch kommen wir endlich mal auf den Stand oder in richtung dem Stand den wir als so schön in Erinnerung haben.
Das sollte dann auch wieder zu mehr Lust und zu mehr Abenteuern führen  










 

Uff, also wenn mir mein Freund das so schreiben würde gäbs wahrscheinlich gar keinen Sex mehr, das ist ja mal ein richtiger Abtörner.

Wir fassen zusammen, ihr könnt zusammen fi**** dabei eure intimsten Stellen aneinander reiben aber ihr könnt nicht miteinander Reden, vielleicht da mal ansetzen, da stimmt ja schon mal was nicht, vielleicht mit Hilfe eines Therapeuten wenn es so nicht klappt?

Deine Freundin ist nicht für deine Befriedigung zuständig, ihr zu schreiben, dass du dir alle zwei Tage einen runter holst ist doch komplett irrelevant, nur weil du eine Beziehung eingehst, gibst du doch deine eigene Sexualität nicht auf, hätte ich das Gefühl, dass ich plötzlich für die komplette Befriedigung meines Partners zuständig wäre, würde es mir auch gleich vergehen, ihr seid doch erwachsene Menschen, das klingt irgendwie als wärst du 14 oder so.

Wieso bist du so besessen aufs Blasen und warum siehst du das als Grundleistung? Für mich ist das Teil vom Liebesspiel, warum sollte dir deine Freundin random einen Blasen, was hat sie denn davon und wieso denkst du, du hättest darauf ein Anrecht?

Einfach mal die Vergangenheit loslassen, deine Freundin wird auch keine Schmetterlinge mehr im Bauch haben wenn sie dich sieht, Beziehungen verändern sich nun mal über die Jahre, auf Zwang wieder auf Anfang wollen wird nicht passieren.

Der Teil mit dem PC kommt auch ganz schlecht rüber, nach dem Motto tja würdest du mir deine Liebesdienste erweisen, wärst du es auch wert Zeit mit dir zu verbringen, äußerst problematisch!

2 -Gefällt mir