Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unwohlsein in der Beziehung

Unwohlsein in der Beziehung

19. September um 19:09

Ich hoffe es wird ein nicht zu langer Text. Ich bin seit 3
Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gibt ihn eigentlich zweimal. Einmal mit und einmal ohne Alkohol. Wenn er nicht trinkt, dann ist es so schön und es stimmt einfach. Wenn er aber trinkt, dann ist es nur unentspannt. Wie Betrunkene dann sind ist mit ihm kein normales Gespräch zu führen und er wird leicht sauer, wenn ich ihm nicht nach dem Mund rede oder er aber mich nicht verstehen will oder kann. Dieses kommt so ca. 2x die Woche vor. An den anderen Tagen trinkt er auch, aber nicht ganz so viel. Es ist auch schwierig mit ihm was zu planen, weil ich ja weiß, dass jeden Tag Alkohol im Spiel ist.
Ich kann es einfach nicht verstehen warum man jeden Tag trinken muss. Ich komme aber auch nicht los von ihm, weil es eben auch den Menschen ohne Alkohol gibt. Aber der ist leider selten da. Ich fühle mich einfach sehr unwohl mit ihm, wenn er betrunken ist.
Bin ich da zu engstirnig? Ich weiß einfach keine Lösung. Er wird nicht aufhören zu trinken das ist sicher.
Vielen Dank für euer zuhören...lesen.
Lg Schnubs

Mehr lesen

Top 3 Antworten

20. September um 2:56
In Antwort auf schnubs

Ich hoffe es wird ein nicht zu langer Text. Ich bin seit 3
Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gibt ihn eigentlich zweimal. Einmal mit und einmal ohne Alkohol. Wenn er nicht trinkt, dann ist es so schön und es stimmt einfach. Wenn er aber trinkt, dann ist es nur unentspannt. Wie Betrunkene dann sind ist mit ihm kein normales Gespräch zu führen und er wird leicht sauer, wenn ich ihm nicht nach dem Mund rede oder er aber mich nicht verstehen will oder kann. Dieses kommt so ca. 2x die Woche vor. An den anderen Tagen trinkt er auch, aber nicht ganz so viel. Es ist auch schwierig mit ihm was zu planen, weil ich ja weiß, dass jeden Tag Alkohol im Spiel ist. 
Ich kann es einfach nicht verstehen warum man jeden Tag trinken muss. Ich komme aber auch nicht los von ihm, weil es eben auch den Menschen ohne Alkohol gibt. Aber der ist leider selten da. Ich fühle mich einfach sehr unwohl mit ihm, wenn er betrunken ist.
Bin ich da zu engstirnig? Ich weiß einfach keine Lösung. Er wird nicht aufhören zu trinken das ist sicher.
Vielen Dank für euer zuhören...lesen.
Lg Schnubs

Dein Freund ist ein Alkoholiker. Deshalb trinkt er jeden Tag. Was ihn nun dazu gebracht hat, ist eine andere Sache. Aber wenn er es nicht lassen will, kannst du leider nichts machen.

Eigentlich gibt es deinen Freund auch gar nicht "ohne Alkohol". Nur mit etwas weniger.

Ich würde mir so eine Beziehung nicht antun. Wie hier schon jemand schrieb, macht dich das auf Dauer kaputt.

An was fuer eine Art Lösung hattest du denn gedacht?
Falls ihr zusammenwohnt, waere eine Teillösung fuer dich: ausziehen. Dann kannst du es dir wenigstens aussuchen, wann du ihn sehen willst und wenn er zu betrunken ist, lässt du ihn halt nicht rein/gehst nicht hin. Allerdings könnte das auch zu Ärger führen, falls dein Freund unter Alkoholeinfluss zur Gewalttätigkeit neigt, denn Grenzen mögen sie dann gar nicht gern gesetzt kriegen.

An deiner Stelle würde ich mal eine Suchtberatungsstelle aufsuchen. Die können dir vielleicht etwas helfen bei deiner Coabhängigkeit. 

Viel Glück

6 LikesGefällt mir

19. September um 19:25

Ich bin 46 Jahre alt 

Gefällt mir

19. September um 19:34
In Antwort auf schnubs

Ich hoffe es wird ein nicht zu langer Text. Ich bin seit 3
Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gibt ihn eigentlich zweimal. Einmal mit und einmal ohne Alkohol. Wenn er nicht trinkt, dann ist es so schön und es stimmt einfach. Wenn er aber trinkt, dann ist es nur unentspannt. Wie Betrunkene dann sind ist mit ihm kein normales Gespräch zu führen und er wird leicht sauer, wenn ich ihm nicht nach dem Mund rede oder er aber mich nicht verstehen will oder kann. Dieses kommt so ca. 2x die Woche vor. An den anderen Tagen trinkt er auch, aber nicht ganz so viel. Es ist auch schwierig mit ihm was zu planen, weil ich ja weiß, dass jeden Tag Alkohol im Spiel ist. 
Ich kann es einfach nicht verstehen warum man jeden Tag trinken muss. Ich komme aber auch nicht los von ihm, weil es eben auch den Menschen ohne Alkohol gibt. Aber der ist leider selten da. Ich fühle mich einfach sehr unwohl mit ihm, wenn er betrunken ist.
Bin ich da zu engstirnig? Ich weiß einfach keine Lösung. Er wird nicht aufhören zu trinken das ist sicher.
Vielen Dank für euer zuhören...lesen.
Lg Schnubs

Aus leidvoller Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das nicht besser werden wird. 

Ich gehe davon aus, dass Du das Thema schon angesprochen hast mit ihm und er Dir klar gemacht hat, dass er nicht gedenkt mit dem Trinken aufzuhören. Also rate ich Dir, Dich von ihm zu lösen. Andernfalls wird es Dich je länger, je kaputter machen.

3 LikesGefällt mir

19. September um 19:54

hast du die frage mal gestellt, WARUM trinkt er? wenn du mehr darüber wissen willst, melde dich. bin seit 2 jahren trocken.

Gefällt mir

20. September um 2:56
In Antwort auf schnubs

Ich hoffe es wird ein nicht zu langer Text. Ich bin seit 3
Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gibt ihn eigentlich zweimal. Einmal mit und einmal ohne Alkohol. Wenn er nicht trinkt, dann ist es so schön und es stimmt einfach. Wenn er aber trinkt, dann ist es nur unentspannt. Wie Betrunkene dann sind ist mit ihm kein normales Gespräch zu führen und er wird leicht sauer, wenn ich ihm nicht nach dem Mund rede oder er aber mich nicht verstehen will oder kann. Dieses kommt so ca. 2x die Woche vor. An den anderen Tagen trinkt er auch, aber nicht ganz so viel. Es ist auch schwierig mit ihm was zu planen, weil ich ja weiß, dass jeden Tag Alkohol im Spiel ist. 
Ich kann es einfach nicht verstehen warum man jeden Tag trinken muss. Ich komme aber auch nicht los von ihm, weil es eben auch den Menschen ohne Alkohol gibt. Aber der ist leider selten da. Ich fühle mich einfach sehr unwohl mit ihm, wenn er betrunken ist.
Bin ich da zu engstirnig? Ich weiß einfach keine Lösung. Er wird nicht aufhören zu trinken das ist sicher.
Vielen Dank für euer zuhören...lesen.
Lg Schnubs

Dein Freund ist ein Alkoholiker. Deshalb trinkt er jeden Tag. Was ihn nun dazu gebracht hat, ist eine andere Sache. Aber wenn er es nicht lassen will, kannst du leider nichts machen.

Eigentlich gibt es deinen Freund auch gar nicht "ohne Alkohol". Nur mit etwas weniger.

Ich würde mir so eine Beziehung nicht antun. Wie hier schon jemand schrieb, macht dich das auf Dauer kaputt.

An was fuer eine Art Lösung hattest du denn gedacht?
Falls ihr zusammenwohnt, waere eine Teillösung fuer dich: ausziehen. Dann kannst du es dir wenigstens aussuchen, wann du ihn sehen willst und wenn er zu betrunken ist, lässt du ihn halt nicht rein/gehst nicht hin. Allerdings könnte das auch zu Ärger führen, falls dein Freund unter Alkoholeinfluss zur Gewalttätigkeit neigt, denn Grenzen mögen sie dann gar nicht gern gesetzt kriegen.

An deiner Stelle würde ich mal eine Suchtberatungsstelle aufsuchen. Die können dir vielleicht etwas helfen bei deiner Coabhängigkeit. 

Viel Glück

6 LikesGefällt mir

20. September um 11:51

Warum jemand jeden Tag trinken MUSS ist ganz einfach: Er ist Alkoholiker!

1 LikesGefällt mir

20. September um 14:00

wer wirklich mehr darüber wissen will, ''warum'' ein Alkoholiker trinken muss, der möge sich mal die Homepage der AA = Anonymen Alkoholiker ansehen. Wer zudem lieber in English liest, der  nehme .eu anstatt .de - auf mich wirkt diese Site viel lebendiger, muss ich ehrlich gestehen.

Wie alt ist denn der ''trinkende'' Partner?

Und denkst Du, dass er sich noch wohl fühlt? Ich denke, er ahnt schon, dass die Beziehung so nicht mehr lange geht.

Ob einer ein Alkoholiker ist, das bestimme nicht ich, sondern, das muss jeder für sich selbst herausfinden wollen. Selbst die Ärzte sind da sehr vorsichtig mit einer Diagnose.

Aber mit einem Trinker könnte ICH heute auch nicht mehr zusammen leben - das ist Fakt. (Und nicht nur, weil ich selbst eine trockene Alkoholikerin bin!) Diese permanente Spannung könnte ich gar nicht mehr ertragen.

Alkohol ist reines Nervengift, deren Wirkung ich erst spät/er erkannte.

1 LikesGefällt mir

20. September um 14:07
In Antwort auf schnubs

Ich hoffe es wird ein nicht zu langer Text. Ich bin seit 3
Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gibt ihn eigentlich zweimal. Einmal mit und einmal ohne Alkohol. Wenn er nicht trinkt, dann ist es so schön und es stimmt einfach. Wenn er aber trinkt, dann ist es nur unentspannt. Wie Betrunkene dann sind ist mit ihm kein normales Gespräch zu führen und er wird leicht sauer, wenn ich ihm nicht nach dem Mund rede oder er aber mich nicht verstehen will oder kann. Dieses kommt so ca. 2x die Woche vor. An den anderen Tagen trinkt er auch, aber nicht ganz so viel. Es ist auch schwierig mit ihm was zu planen, weil ich ja weiß, dass jeden Tag Alkohol im Spiel ist. 
Ich kann es einfach nicht verstehen warum man jeden Tag trinken muss. Ich komme aber auch nicht los von ihm, weil es eben auch den Menschen ohne Alkohol gibt. Aber der ist leider selten da. Ich fühle mich einfach sehr unwohl mit ihm, wenn er betrunken ist.
Bin ich da zu engstirnig? Ich weiß einfach keine Lösung. Er wird nicht aufhören zu trinken das ist sicher.
Vielen Dank für euer zuhören...lesen.
Lg Schnubs

wenn beide gerne trinken ist es kein problem.
trinkt nur einer gerne (zu-)viel wird es nicht besser werden sondern eher schlechter.

 

Gefällt mir

20. September um 14:09
In Antwort auf himalayafan

wenn beide gerne trinken ist es kein problem.
trinkt nur einer gerne (zu-)viel wird es nicht besser werden sondern eher schlechter.

 

Wenn also beide Alkoholiker sind, ist alles paletti?
 

2 LikesGefällt mir

20. September um 14:12
In Antwort auf haesli4

Wenn also beide Alkoholiker sind, ist alles paletti?
 

ich kenne paare wo beide viel und gerne trinken.
und die funktionieren eigentlich recht harmonisch und gut.

dass hoher alkoholkonsum gut ist sage ich nicht.

trinkt nur einer dann geht es gar nicht. bin der meinung, dass man sich eher früher wie später trennen sollte.

Gefällt mir

20. September um 14:12
In Antwort auf gabriela1440

wer wirklich mehr darüber wissen will, ''warum'' ein Alkoholiker trinken muss, der möge sich mal die Homepage der AA = Anonymen Alkoholiker ansehen. Wer zudem lieber in English liest, der  nehme .eu anstatt .de - auf mich wirkt diese Site viel lebendiger, muss ich ehrlich gestehen.

Wie alt ist denn der ''trinkende'' Partner?

Und denkst Du, dass er sich noch wohl fühlt? Ich denke, er ahnt schon, dass die Beziehung so nicht mehr lange geht.

Ob einer ein Alkoholiker ist, das bestimme nicht ich, sondern, das muss jeder für sich selbst herausfinden wollen. Selbst die Ärzte sind da sehr vorsichtig mit einer Diagnose.

Aber mit einem Trinker könnte ICH heute auch nicht mehr zusammen leben - das ist Fakt. (Und nicht nur, weil ich selbst eine trockene Alkoholikerin bin!) Diese permanente Spannung könnte ich gar nicht mehr ertragen.

Alkohol ist reines Nervengift, deren Wirkung ich erst spät/er erkannte.

Ich glaube, das Thema hatten wir schon durch. Und nein, ich muss Dir da nach wie vor vehement widersprechen, selbst wenn Du aus höchst eigener Erfahrung sprichst:

Man ist nicht erst Alkoholiker, wenn man es sich selber eingesteht! Denn eins der herausragenden Merkmale von Suchterkrankungen ist die fehlende Einsicht der Abhängigkeit - bei Alkohol dürfte das ganz besonders zutreffen. 

Und es gibt, so wie ich das erfahren habe, ziemlich klar definierte Punkte, nach denen eine Alkoholabhängigkeit präzise diagnostiziert werden kann. 

An die TE: Schlussendlich ist es doch piepe, ob er nun medizinisch präzise als Alkoholiker gilt oder nicht. Fakt ist, dass sein Verhalten unter Alkoholeinfluss ein No-Go für Eure Beziehung ist, und dass er den Alkoholkonsum nicht einschränken will. Nein, auch Dir zuliebe nicht. Schlussfolgerungen über das Ausmass seiner eventuellen Abhängigkeit überlasse ich Dir. 
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Test
Von: ich93
neu
19. September um 18:05

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen