Forum / Liebe & Beziehung

Untreuer Ehemann

Letzte Nachricht: 15. November 2006 um 21:37
H
hella_12758247
12.11.06 um 21:04

Hallo! vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben was ich tun oder besser lassen soll.
Ich war die letzen 2 Jahre mit einem 39-jährigen Mann zusammen, allerdings ist er seit 15 Jahren verheiratet und er hat 3 Kinder (6,9,13). Als wir uns das erste Mal sahen, hat es gleich gefunkt.
Durch wirklich dubiose Zufälle wurden wir regelrecht "zusammengeführt". Es war Liebe auf den ersten Blick! Wir trafen uns immer öfter, auch jeden Tag in unseren Mittagspausen, er kam Sonntag den ganzen Nachmittag zu mir (sagte daheim er sei Rad fahren), Freitags nach dem Handball-Taining und sind auch öfters Sa abends unterwegs gewesen. Ich kenne seinen Vater und verschiedene Kumpels von ihm. Es wissen also einige Leute Bescheid über diese Affäre.
Selbst während seiner Arbeitszeit war er ganze Nachmittage bei mir! ca. 4 Std. Wenn sein Chef das wüßte, was er alles treibt während seiner "Arbeitszeit"
Ich habe aber im Augsut das Ganze beendet, da er mit Frau und Kids 3 Wochen in Urlaub gefahren ist.
Ich verstand die Welt nicht mehr. Er sagt mir immer, dass ich die Frau sei, die er braucht, er liebt mich etc und dann fährt er mit ihr in Urlaub. Anscheinend hätte sie ihm aber eine Szene gemacht und er kam wieder wie ein reudiger Hund bei ihr angelaufen..und das versteh ich nicht! Gestern seh ich die beiden wie sie wieder miteinander weggegangen sind. Ich hatte so eine Wut in meinem Bauch, könnt ihr euch nicht vorstellen. Mir ging es die letzen zwei Jahre schlecht, aber aus lauter Liebe habe ich das alles mitgemacht, weil ich dachte, wir würden einen Weg finden, wie wir alles hinbekommen. Ich hätte auchzu ihm gehalten....
Jetz würde ich der Frau so gerne alles erzählen, was ihr Mann hinter ihrem RÜcken gemacht hat!!! Ich habe einen Brief verfasst, alles reingeschrieben... seine Geschenke in einen Karton gepackt, den ich auch gerne vor die Haustüre legen würde!
Was meint ihr?? Die Wahrheit seiner Frau sagen,den Brief und das Paket abgeben??

Mehr lesen

N
nea_11881619
12.11.06 um 22:13

Hallo Schneemaus.
Da ich selbst ein betrogene Ehefrau bin und weiß, was Männer alles erzählen, möchte ich Dir gerne meine persönlichen Ansichten mitteilen. Zum einen, wenn Du wirklich die Frau wärest, die er braucht und die er liebt, dann wäre er schon längst geschieden bzw. beim Scheidungsanwalt. Du bist für ihn die Abwechslung in seinem Alltag. Entschuldige meine Offenheit. Und es geht niemals gut, wenn sich eine Geliebte in eine Ehe drängt. Niemals! Ich bin keine Frau, die Mitleid mit einer Geliebten hat, sorry. Die Geliebte weiß, worauf sie sich einlässt. Und die meisten Ehemänner lassen sich nicht scheiden und heiraten dann ihre Geliebte oder verlassen ihre Ehefrau für die Geliebte. Glaube nicht alles, was ein verheirateter Mann Dir erzählt. Und das Kumpels oder gar sein Vater evtl. genau Bescheid wissen über Euch beide, das hat gar nichts zu heißen. Ich spreche aus Erfahrung. Und jetzt möchtest Du gerne Deine Wut und Enttäuschung loswerden, indem Du meinst, seiner Ehefrau vielleicht etwas "Neues" zu erzählen. Mache es nicht. Behalte die Geschenke oder wirf sie weg. Doch lass seine Ehefrau in Ruhe. Sie kann nichts dafür. Wenn, dann solltest Du auf den Mann wütend sein und auf Dich selbst, weil Du Dich, sorry hast bequatschen lassen. Gib diesen Mann auf, es hat keinen Zweck. Du wirst mit ihm nicht glücklich und er auch nicht mit Dir. Glaube es mir. Du sagst ja jetzt schon, Du hast es zwei Jahre aus Liebe mitgemacht. Was hast Du mitgemacht? Ihr hattet doch die schönen Stunden miteinander. Ihr hattet keinen Alltag. Aber was hat die Ehefrau mitgemacht? Sie war da, wenn der Mann sie brauchte, doch die schönen Stunden, die hat er mit Dir verbracht und sie durfte sich um die unangenehmen Dinge kümmern. Sie war allein, wenn er bei Dir war. Und bitte glaube nicht, dass er nicht weiter mit seiner Ehefrau geschlafen hat. Doch hat er. Morgens mit Dir und abends mit seiner Frau, um es einmal grass auszudrücken. Drei Kinder sind schon ganz schön anstrengend und dann noch in dem Alter. Suche Dir einen Mann, der nicht in einer Beziehung steckt. Dann bleibt Dir viel Kummer erspart und Deinem Selbstwertgefühl auch. LG

Gefällt mir

E
edana_12672933
13.11.06 um 7:55

Hallo Schneemaus,
nicht was WIR meinen, sondern das, was du meinst und verantworten kannst.

werde dir doch erst einmal bewusst, was du erreichen willst.

möchtest du, dass er zurück kommt?

möchtest du, dass seine frau die schonungs- u. lückenlose wahrheit erfährt?

möchtest du helfen, oder eher schaden?

möchtest du rache, oder dein gewissen erleichtern?

bist du dir darüber im klaren, dass eine riesen welle auf dich zurück kommen kann?

du hast geliebt, oder meintest es. ER hat dir alles bestens verkauft. vllt. war auch nicht alles gelogen, aber geh davon aus, wenn ein betrüger erfolgreich sein will, muss er überzeugend - auf beiden seiten - sein.

wenn das lügengebilde für die partner (die sich ja bereits viele jahre kennen)schwer zu enttarnen ist, wie kann es für dich einfach sein?

ohne lügen wäre doch ein doppelleben in der form nicht möglich, oder?

bist du tatsächlich davon ausgegangen, dass dein geliebter seine frau anlügt, aber zu dir ehrlich ist?

mein mann hat unseren geliebten das gesagt, was er glaubte das sie hören wollte und sie sagte ihm das, was er hören wollte.
angeblich haben sie sich "wie verrückt" geliebt, bis zu dem zeitpunkt, als der betrug aufflog. ab diesem zeitpunkt wollten beide ihre haut retten....aus der ach so großen liebe blieb nicht mehr viel übrig.

du warst entsetzt, dass ER mit seiner familie in urlaub gefahren ist?

wach auf...das ist sein leben, die realität. das, was er freiwillig und nicht ungern lebt.

dir liebe grüße

sadie

Gefällt mir

H
hella_12758247
13.11.06 um 20:05
In Antwort auf nea_11881619

Hallo Schneemaus.
Da ich selbst ein betrogene Ehefrau bin und weiß, was Männer alles erzählen, möchte ich Dir gerne meine persönlichen Ansichten mitteilen. Zum einen, wenn Du wirklich die Frau wärest, die er braucht und die er liebt, dann wäre er schon längst geschieden bzw. beim Scheidungsanwalt. Du bist für ihn die Abwechslung in seinem Alltag. Entschuldige meine Offenheit. Und es geht niemals gut, wenn sich eine Geliebte in eine Ehe drängt. Niemals! Ich bin keine Frau, die Mitleid mit einer Geliebten hat, sorry. Die Geliebte weiß, worauf sie sich einlässt. Und die meisten Ehemänner lassen sich nicht scheiden und heiraten dann ihre Geliebte oder verlassen ihre Ehefrau für die Geliebte. Glaube nicht alles, was ein verheirateter Mann Dir erzählt. Und das Kumpels oder gar sein Vater evtl. genau Bescheid wissen über Euch beide, das hat gar nichts zu heißen. Ich spreche aus Erfahrung. Und jetzt möchtest Du gerne Deine Wut und Enttäuschung loswerden, indem Du meinst, seiner Ehefrau vielleicht etwas "Neues" zu erzählen. Mache es nicht. Behalte die Geschenke oder wirf sie weg. Doch lass seine Ehefrau in Ruhe. Sie kann nichts dafür. Wenn, dann solltest Du auf den Mann wütend sein und auf Dich selbst, weil Du Dich, sorry hast bequatschen lassen. Gib diesen Mann auf, es hat keinen Zweck. Du wirst mit ihm nicht glücklich und er auch nicht mit Dir. Glaube es mir. Du sagst ja jetzt schon, Du hast es zwei Jahre aus Liebe mitgemacht. Was hast Du mitgemacht? Ihr hattet doch die schönen Stunden miteinander. Ihr hattet keinen Alltag. Aber was hat die Ehefrau mitgemacht? Sie war da, wenn der Mann sie brauchte, doch die schönen Stunden, die hat er mit Dir verbracht und sie durfte sich um die unangenehmen Dinge kümmern. Sie war allein, wenn er bei Dir war. Und bitte glaube nicht, dass er nicht weiter mit seiner Ehefrau geschlafen hat. Doch hat er. Morgens mit Dir und abends mit seiner Frau, um es einmal grass auszudrücken. Drei Kinder sind schon ganz schön anstrengend und dann noch in dem Alter. Suche Dir einen Mann, der nicht in einer Beziehung steckt. Dann bleibt Dir viel Kummer erspart und Deinem Selbstwertgefühl auch. LG

Re
Hallo angel, danke für deine Antwort. Du fragst, was ich mitgemacht habe...die zwei Jahre waren ganz sicher kein Zuckerschlecken für mich..klar haten wir schöne Stunden, kein Thema. Aber weißt du wie es ist, jede Nacht alleine im Bett zu liegen und zu wissen dass eine Andere bei ihm ist? Die ganzen Familienfeste, Geburtstage, Weihnachten, Silvester etc. verbringt er mit seiner Frau? Weißt du wie wahnsinnig weh so etwas tut? Eins weiß ich mit Sicherheit...ich werde mich nie wieder auf so etwas einlassen, denn das ist die Hölle auf Erden....

Gefällt mir

C
ciel_11889504
14.11.06 um 17:53
In Antwort auf hella_12758247

Re
Hallo angel, danke für deine Antwort. Du fragst, was ich mitgemacht habe...die zwei Jahre waren ganz sicher kein Zuckerschlecken für mich..klar haten wir schöne Stunden, kein Thema. Aber weißt du wie es ist, jede Nacht alleine im Bett zu liegen und zu wissen dass eine Andere bei ihm ist? Die ganzen Familienfeste, Geburtstage, Weihnachten, Silvester etc. verbringt er mit seiner Frau? Weißt du wie wahnsinnig weh so etwas tut? Eins weiß ich mit Sicherheit...ich werde mich nie wieder auf so etwas einlassen, denn das ist die Hölle auf Erden....

Lieber nicht
Hallo,
die Andere ist gut. Ist doch seine Ehefrau, klar ist er an Familienfesten bei ihr.
Ich habe auch einen Brief geschrieben. Ich weiß halt zu viel über ihn. Während des Schreibens hatte ich die Absicht, ihn auch wirklich mal wegzuschicken. Aber ich lass es bleiben. Es ist seine Aufgabe und für Dich wird es nicht wirklich besser und macht Deine Schmerzen auch nicht wett.
Liebe Grüße

Gefällt mir

H
hella_12758247
14.11.06 um 19:38

Hallo Seestern!
vielen lieben Dank für deine Antwort. Du hast Recht mit dem was Du schreibst. Ich denke mittlerweile auch so, dass die Frau mir sehr leid tut.Stelle mir auch vor, wie es wäre, an ihrer Stelle zu sein und der Gedanke dass er mich vielleicht auch irgendwann betrügen würde, wenn wir zusammen leben würden.
Nein, für mich ist Liebe nicht erst dann "Liebe" wenn es schmerzhaft ist, nein ganz im Gegenteil. Wir haben uns blind verstanden, ohne Worte sozusagen. Ein Blick genügte.....
Aber Liebe kann nunmal auch sehr schmerzhaft sein...ich denke, diese Erfahrung hat jeder schonmal gemacht.
Ich werde denBrief und das Päckchen nicht abschicken, werde alles bei mir behalten.
Ich hatte heute (nach fast 4 Monaten Trennnung) ein Gespräch mit meinem "Ex-Freund" Jochen. Es hatte mich überrascht, aber wir haben erzählt wie zwei alte Freunde....und er hat mir sogar gesagt, dass die Freundin seiner Frau wohl über alles Bescheid wei? Dann weiß die Frau es ja sicherlich auch, obwohl sie Jochen noch nicht darauf angesprochen hat. Aber daheim würden wohl bei beiden die Nerven blank liegen...
Ich werde, wenn mit Jochen nur freundscahftlichen Kontakt halten, mehr ganz sicher nicht mehr....obwohl es sehr schwerfällt.
Dein Rat werd ich ganz sicher befolgen...ich weiß, alles kommt eines Tages auf einen zurück..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nea_11881619
15.11.06 um 20:27
In Antwort auf hella_12758247

Re
Hallo angel, danke für deine Antwort. Du fragst, was ich mitgemacht habe...die zwei Jahre waren ganz sicher kein Zuckerschlecken für mich..klar haten wir schöne Stunden, kein Thema. Aber weißt du wie es ist, jede Nacht alleine im Bett zu liegen und zu wissen dass eine Andere bei ihm ist? Die ganzen Familienfeste, Geburtstage, Weihnachten, Silvester etc. verbringt er mit seiner Frau? Weißt du wie wahnsinnig weh so etwas tut? Eins weiß ich mit Sicherheit...ich werde mich nie wieder auf so etwas einlassen, denn das ist die Hölle auf Erden....

Re Schneemaus
Okay, Du liegst alleine im Bett. Der besagte Mann liegt mit seiner Ehefrau! im Bett, so wie es sich auch gehört. Ich will Dir nicht absprechen, dass Dir das nicht weh tut, doch bedenke bitte, das war von vornherein klar, als Du mit ihm zusammengekommen bist, da er verheiratet ist. Durch die Gefühle, die man empfindet, verdrängt man das gerne und begibt sich in Warteposition. Dabei bleibt es dann auch. Ich hoffe es auch für Dich, dass es Dir nie mehr passieren wird, sich mit einem liierten Mann einzulassen. Es geht so oder so nicht gut. Auch wenn ich mit "Geliebten" kein Mitleid und so gut wie kein Verständnis habe, wünsche ich Dir viel Glück und alles Gute für Deinen bestimmt noch kommenden neuen "Traummann", der hoffentlich Solo ist. LG

Gefällt mir

N
nea_11881619
15.11.06 um 20:49

Hallo seestern
Ich denke, das dieser Satz an mich gerichtet war. Bist Du oder warst Du in festen Händen mit Kindern und schon einmal betrogen worden? Natürlich hat jeder die Wahl. Doch man geht in der Regel eine Ehe aus Liebe ein und man hat vielleicht vieles zusammen schon durchgemacht, aufgebaut, erlebt, eine Familie gegründet und was weiß ich nicht alles. Dann geht man doch nicht gleich hin und schmeißt die Flinte ins Korn, wenn der Ehemann einmal fremdgeht. Und wenn die Ehefrau alles für ihren Mann (gerne) getan hat und der Mann geht fremd und verhält sich, als wenn er vom anderen Stern ist, dann ist die Ehefrau in dem Moment das "Opfer". Wie sie dann weiter damit umgeht, das steht auf einem anderen Tablett.

Gefällt mir

S
shena_12375982
15.11.06 um 21:01

Es ist nicht Deine Aufgabe es seiner Frau zu sagen
und schon gar nicht aus irgend einer "Gekränktheit" heraus.
Was willst Du damit erreichen?
Du hast Dich wohl wissend auf diesen Mann eingelassen, hast das Spiel zwei Jahre lang mit gespielt, und jetzt, willst Du ihm eines auswischen?

Was erwartest Du denn von ihm?
Er ist mit dieser Frau verheiratet, hat mit ihr drei Kinder und es ist nur "normal", daß sie gemeinsam weg gehen und in Urlaub fahren.

Aus lauter Liebe;,soso.....da frag ich mich, wo die Liebe denn steckt, jemanden den ich liebe, dem drehe ich nicht solch einen Strick,komme was wolle.

Gefällt mir

S
shena_12375982
15.11.06 um 21:04
In Antwort auf hella_12758247

Re
Hallo angel, danke für deine Antwort. Du fragst, was ich mitgemacht habe...die zwei Jahre waren ganz sicher kein Zuckerschlecken für mich..klar haten wir schöne Stunden, kein Thema. Aber weißt du wie es ist, jede Nacht alleine im Bett zu liegen und zu wissen dass eine Andere bei ihm ist? Die ganzen Familienfeste, Geburtstage, Weihnachten, Silvester etc. verbringt er mit seiner Frau? Weißt du wie wahnsinnig weh so etwas tut? Eins weiß ich mit Sicherheit...ich werde mich nie wieder auf so etwas einlassen, denn das ist die Hölle auf Erden....

Ich denke, Du
hast Dich aus freien Stücken zu dieser Bindung entschlossen oder liege ich da falsch.
Irgend wie kommst Du mir vor als jemand, deer die Augen vor der Realität verschließt.


Der Mann ist verheiratet, mit wem außer seiner Frau sollte er denn oben beschriebenes tun?

Nicht zu fassen, was Du für Ansprüche an einen verheirateten Mann stellst.

Gefällt mir

E
edana_12672933
15.11.06 um 21:37

"Jeder hat immer eine Wahl"
vor dem betrug - bestimmt nicht, denn als partner weiss man ja wohl nichts davon.

während einer affaire, nur bedingt.

nach bekannt werden haben alle beteiligte die wahl

Gefällt mir