Home / Forum / Liebe & Beziehung / Untreue nach Jahren gestanden!

Untreue nach Jahren gestanden!

18. November 2004 um 15:53 Letzte Antwort: 21. November 2004 um 17:44

Als ich vor kurzem mit meinem Lebenspartner eine kleine Auseinandersetzung hatte, kamen ein paar unschöne Worte aus seinem Mund. Irgendwie hatte er sich verraten und mein ständiges nachfragen brachte die Wahrheit an den Tag.

Er ist von Natur aus ein sehr verschlossener Mensch, der sehr wenig über seine Gefühle spricht aber bei unserem Streitgespräch rutsche es plötzlich aus ihm raus, das er vor einigen Jahren eine Frau kennengelernt und mit ihr eine kurze Affäre hatte.

Ich war total aus dem Häuschen. Wenn ich das alles unmittelbar erlebt hätte, wäre ich sofort von ihm gegangen aber nach so langer Zeit....

Je mehr Gedanken ich mir über die vergangenen Jahre mache um so mehr kränkt mich sein damaliges Verhalten.
Komme ich jemals darüber hinweg? Warum hat er mir damals nichts erzählt? Ich bin sehr verunsichert und weis nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Einfach weitermachen wie bisher, als sei nichts geschehen?

Ich bin sehr verzweifelt. Soll ich ihn mit der Vergangenheit konfrontieren? Mich quälen tausend Fragen: Wer war die Frau? Wie lange ging die Affäre? Hat er heute noch Kontakt zu ihr? Warum hat er sich mit ihr eingelassen und und und???

Vielleicht hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Tipps geben?

Mehr lesen

18. November 2004 um 17:58

Hallo arven04
ich kann dich gut verstehen. Bei mir kam die Wahrheit zwar nicht erst nach Jahren hervor, sondern nach einigen Monaten, aber ob das den großen Unterschied ausmacht weiß ich nicht. Ich will gar nicht lange drum herumreden, also ich denke dass du schon das Recht hast wer/wann/wie lange etc. zu erfahren....Er wird sicher nicht mehr drüber reden wollen, aber ums wollen glaube ich geht es nicht ganz, du hast auch nicht gewollt dass er dich betrügt. Also ich denke mir wenn ihm etwas an dir liegt u. das wird es wohl, sonst wäre er nicht mehr bei dir, dann wird er eine ruhige, sachliche Diskussion u. Fragerunde zustimmen müssen. Ich glaube auch dass es dir dann etwas "besser" geht, falls man das so nennen kann, wenn gewisse Unklarheiten nicht mehr im Raum stehen, sonst dreht sich im Kopf ja alles nur darum in 100 verschiedenen Varianten. Ich hoffe für dich dass er es aufrichtig bereut, dass du aus seinem Verhalten u. Aussagen schließen kannst dass es ein "Ausrutscher" war u. dass deine Liebe so groß ist, dass ihr gemeinsam reden könnt u. langsam wieder eine Vertrauensbasis aufbauen könnt. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen wie schwierig das ist, jede Aussage, jede Handlung - jedes "ich will jetzt dies nicht oder das " alles wird auf die Waagschale gelegt u. prinzip. falsch verstanden, es ist ein Teufelskreis der hoff. durch harte Arbeit überwunden werden kann, ich hoffe es für dich,aber auch f. mich. Viell. kannst du über etwaige Fortschritte berichten, ciao, alles Gute !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2004 um 15:22

Es gibt nur
...eine frage, die er dir wirklich beantworten sollte : warum.

vorallem, warum hast du es nicht gemerkt ? damals.

alles andere ist kein thema, meiner ansicht nach.

nur, wenn geklärt wird, wieso er fremd ging könnt ihr euch wieder harmonisieren.

ach ja und noch was : sehr oft wollen männer, die auch nach jahren einen seitensprung zu geben, die aktuelle bindung lösen. damals wollte er aber mit dir zusammen bleiben - deshalb hat er auch damals nichts gesagt.

und nun.......

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2004 um 15:38
In Antwort auf nelle_12689048

Hallo arven04
ich kann dich gut verstehen. Bei mir kam die Wahrheit zwar nicht erst nach Jahren hervor, sondern nach einigen Monaten, aber ob das den großen Unterschied ausmacht weiß ich nicht. Ich will gar nicht lange drum herumreden, also ich denke dass du schon das Recht hast wer/wann/wie lange etc. zu erfahren....Er wird sicher nicht mehr drüber reden wollen, aber ums wollen glaube ich geht es nicht ganz, du hast auch nicht gewollt dass er dich betrügt. Also ich denke mir wenn ihm etwas an dir liegt u. das wird es wohl, sonst wäre er nicht mehr bei dir, dann wird er eine ruhige, sachliche Diskussion u. Fragerunde zustimmen müssen. Ich glaube auch dass es dir dann etwas "besser" geht, falls man das so nennen kann, wenn gewisse Unklarheiten nicht mehr im Raum stehen, sonst dreht sich im Kopf ja alles nur darum in 100 verschiedenen Varianten. Ich hoffe für dich dass er es aufrichtig bereut, dass du aus seinem Verhalten u. Aussagen schließen kannst dass es ein "Ausrutscher" war u. dass deine Liebe so groß ist, dass ihr gemeinsam reden könnt u. langsam wieder eine Vertrauensbasis aufbauen könnt. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen wie schwierig das ist, jede Aussage, jede Handlung - jedes "ich will jetzt dies nicht oder das " alles wird auf die Waagschale gelegt u. prinzip. falsch verstanden, es ist ein Teufelskreis der hoff. durch harte Arbeit überwunden werden kann, ich hoffe es für dich,aber auch f. mich. Viell. kannst du über etwaige Fortschritte berichten, ciao, alles Gute !

Hallo puppe,
danke für deinen Beistand. Ich habe deine Beiträge auch in anderen Diskussionen gelesen. War ja auch echt grass was dir zugestoßen ist.

Glaub mir, auch wenn der Vertrauensbruch vor Jahren war und du erfährst es jetzt erst, ist der Schmerz ebenso groß als wenn es gestern gewesen wäre.
Als ich es erfuhr, war es anfangs nicht so schlimm. Es war wie ein Schock bei einem Unfall, bei dem man erst nach Stunden die Schmerzen spürt. Später registrierte ich die ganze Sache und brach in Tränen aus. Er tröstete mich liebevoll und nahm mich in den Arm. Er habe die Sache lange verdrängt und er wüsste auch nicht warum er es mir nun erzählen musste.

In unserem Streit ging es um Eifersucht und Beziehungskrisen.-- (Zur Zeit in unserem Freundeskreis ein Trennungsfall)-- Wir waren beide geteilter Meinung. Er war der Meinung, das es an beiden Partners liegt wenn einer fremdgeht. Ich vertrat die Meinung (und bin heute noch davon überzeugt), das eine starke Beziehung, auch in schlechten Zeiten, gemeistert werden kann ohne "Fremdgehen". Fühlt sich einer von seinem Partner unverstanden oder regt sich über sein Handeln auf, so kann man mit vernünfigten Gesprächen jede Krise überwinden. Ich brauche mich nicht zu bestätigen indem ich mich einem anderen Mann in die Arme werfe und glaube so den Trost und die Zuneigung zu erhalten die mir in meiner Beziehung fehlt.

Aber wie gesagt, er kann über Gefühle nur schlecht reden und möchte auch nicht mehr an damals erinnert werden. Es war nichts ernstes, schluß ...Er will mich nicht noch trauriger machen und mir Einzelheiten erzählen.

Aber genau das macht mich wahnsinnig. Ich sehe nun in jeder Frau, die ihm etwas Näher kommt, die Frau mit der er was gehabt hatte. Wenn er alleine ausgeht kommen mir die verrücktesten Gedanken (auch wenn seine Freunde mitdabei sind)

Er schreibt mir liebevolle e-mails und ruft mich mehrmals am Tag an. (Hat er früher nie gemacht) Auf einmal will er mit mir shoppen gehen (was er immer gehasst hat) Kurz gesagt, er ist wie verwandelt.

Wie hat sich dein Freund in der Zeit danach verhalten? Wie sieht bei euch das Intimleben aus? Ich konnte ihn die erste Zeit nicht berühren ohne quälende Gedanken. Er ist jedoch so zärtlich und zuvorkommend wie nie zuvor. Ich halte an unserer Beziehung fest, weil ich ihn Liebe...

liebe Grüße
arven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2004 um 16:18
In Antwort auf lilia_12629207

Es gibt nur
...eine frage, die er dir wirklich beantworten sollte : warum.

vorallem, warum hast du es nicht gemerkt ? damals.

alles andere ist kein thema, meiner ansicht nach.

nur, wenn geklärt wird, wieso er fremd ging könnt ihr euch wieder harmonisieren.

ach ja und noch was : sehr oft wollen männer, die auch nach jahren einen seitensprung zu geben, die aktuelle bindung lösen. damals wollte er aber mit dir zusammen bleiben - deshalb hat er auch damals nichts gesagt.

und nun.......

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Warum..
er es getan hat will er mir nicht sagen. Ich kann mir nur selbst eine Antwort darauf geben und auch ,wieso ich es nicht gemerkt habe oder es nicht wollte.

In dieser Zeit war ich in einer schlimmen körperlichen und seelischen Verfassung. Ich hatte durch meine Krankheit mit mir selbst genug zu tun. Mein Lebenspartner kam natürlich damals,in jeder Beziehung auch immer, zu kurz.

Vielleicht suchte er bei der anderen Frau die Bestätigung und Zuwendung, die er von mir nicht bekommen konnte. Es traf mich deshalb noch stärker, da ich ihn in dieser Zeit mehr gebraucht hätte. Wir haben damals nicht genug über unsere Gefühle und Ängste geredet!

Ich denke nicht, daß er unsere Beziehung heute beenden möchte nur weil er jetzt erst den Seitensprung gebeichtet hat. Es ist zwar manchmal besser man erfährt die Wahrheit nicht immer, doch irgendwann kommt alles raus. Er hatte unheimlich Angst mich zu verlieren und desshalb die Sache erzählt bevor ich es von jemand anderen erfahre (in unserem Bekanntkreis trennt sich gerade ein Paar und es wird viel schmutzige Wäsche gewaschen)

Mein Vertrauen hat natürlich einen KNACKS bekommen, er beschwört mir aber tagtäglich seine Liebe und ich möchte das es noch lange so bleiben wird....

Liebe Grüße
arven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2004 um 22:27

Grundsätzlich würde ich sagen
in einer guten Bez. muß man nicht fremd gehen.
Wahrscheinlich hat ihm damals etwas gefehlt, oder er war unzufrieden.
Weil dich einige Fragen nicht los lassen will ich dir von einer Meiner Erlebnisse erzählen.
Ich war viele Jahre mit meiner damaligen Freundin zusammen. Ich spurte irgendwann, dass irgend etwas nicht stimmte. Also habe ich bei einem Spaziergang gebohrt und gebohrt bis sie mir einen Seitensprung gestand. Weil ich sie doch geliebt habe, war ich trotz Bachschmerzen bereit ihr zu verzeihen. Jetzt hat mich natürlich die Neugierde geplagt und ich wollte unbedingt wissen wie ein Mann aussieht der mir in meine Beziehung reinspucken kann. Sie hat mir nicht verraten, wer es war. Ich habe mit etwas Tücke über einen Kumpel und dessen Freundin den Name erfähren und auch wo ich ihn finden kann.
Ich habe ihn mir genau angeschaut, beobachtet und analysiert ohne mich zu erkennen zu geben.
Ich war geschockt! Er war von Kopf bis Fuß unattraktiv und von seiner Art her ein Arschl...
Ich kam nicht darüber hinweg, dass wenn schon fremdgehen, dann noch mit so einer Lusche. Das hat mich völlig fertig gemacht! Ich dachte nur: wer so einen Penner drauf läßt, läßt auch jeden anderen gewähren. Ich hatte kein Interesse mehr an der Bez. Heute bin ich froh darum.
Ich will dir damit nur sagen, dass das Wissen über die Frau, mit der er dich betrogen hat, deine Weitere Entscheidung beeinflußen wird. Wenn du an eurer Bez. festhalten möchtest, dann frag nur nach dem warum, aber nicht nach dem Wer sie war. Das kann nämlich eine schwere Entäuschung werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2004 um 13:29
In Antwort auf an0N_1291707099z

Warum..
er es getan hat will er mir nicht sagen. Ich kann mir nur selbst eine Antwort darauf geben und auch ,wieso ich es nicht gemerkt habe oder es nicht wollte.

In dieser Zeit war ich in einer schlimmen körperlichen und seelischen Verfassung. Ich hatte durch meine Krankheit mit mir selbst genug zu tun. Mein Lebenspartner kam natürlich damals,in jeder Beziehung auch immer, zu kurz.

Vielleicht suchte er bei der anderen Frau die Bestätigung und Zuwendung, die er von mir nicht bekommen konnte. Es traf mich deshalb noch stärker, da ich ihn in dieser Zeit mehr gebraucht hätte. Wir haben damals nicht genug über unsere Gefühle und Ängste geredet!

Ich denke nicht, daß er unsere Beziehung heute beenden möchte nur weil er jetzt erst den Seitensprung gebeichtet hat. Es ist zwar manchmal besser man erfährt die Wahrheit nicht immer, doch irgendwann kommt alles raus. Er hatte unheimlich Angst mich zu verlieren und desshalb die Sache erzählt bevor ich es von jemand anderen erfahre (in unserem Bekanntkreis trennt sich gerade ein Paar und es wird viel schmutzige Wäsche gewaschen)

Mein Vertrauen hat natürlich einen KNACKS bekommen, er beschwört mir aber tagtäglich seine Liebe und ich möchte das es noch lange so bleiben wird....

Liebe Grüße
arven

Ehrlich gesagt
.... mit einem partner, der fremdgeht, wenn frau krank ist.............? hallo?? da hätte ich gar kein vertrauen mehr, viel mehr finde ich so ein verhalten ausgesprochen unmöglich. was soll denn das für eine beziehung sein, wenn frau nicht mal krank werden darf ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2004 um 17:44
In Antwort auf lilia_12629207

Ehrlich gesagt
.... mit einem partner, der fremdgeht, wenn frau krank ist.............? hallo?? da hätte ich gar kein vertrauen mehr, viel mehr finde ich so ein verhalten ausgesprochen unmöglich. was soll denn das für eine beziehung sein, wenn frau nicht mal krank werden darf ?

Hallo nemesisdieechte,
ich will hier nicht meinen Partner verteidigen, aber er hat mir gesagt dass er damals mit der Situation überfordert war. Vor meiner Krankheit hatte er immer eine starke Frau an seiner Seite auf die er sich 100 % verlassen konnte, doch plötzlich war alles anders. Die andere Frau hat ihm das gegeben was ich im nicht mehr geben konnte. Eingelassen hätte er sich aber erst mit ihr als er etwas getrunken hätte, da habe er sich fallen lassen. (Das Alkohol für mich keine Ausrede ist habe ich ihm auch klar gemacht, so eine "dümmliche Ausrede" ist für mich sowas von arm) Die "sehr kurze" Affäre habe er auch sofort beendet, als ihm klar wurde wie sehr er mich doch noch liebt und wie sehr ich ihn brauche.
LG
arven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club