Home / Forum / Liebe & Beziehung / Untreue meines Patners mit meiner angeblich "besten" Freundin

Untreue meines Patners mit meiner angeblich "besten" Freundin

14. Mai 2008 um 9:25

Hallo zusammen

habe mich nun zum erstenmal in einem Forum angemeldet und das Ganze ist so ziemlich Neuland für mich.
Aber meine Lage wird immer verzweifelter und ich weiss mir so langsam nicht mehr zu helfen bzw. wie ich mich verhalten soll.

Seit dem 02. Mai ist unsere gemeinsame Freundin von einem langjährigen Auslandaufenthalt nach Deutshcland zurückgekehrt (habe sie auch noch vom Flughafen abgeholt). Was mich auch anfangs sehr gefreut hat. Momentan ist sie bei ihrem Bruder und ihrer Schwägerin untergekommen, da sie erst in drei Wochen in ihre Wohnung kann. Drum ist sie auch mal öfters bei uns.
Nun bin ich dahinter gekommen, dass sie mit meinem Freund eine Beziehung hat.
Darauf gekommen bin ich eigentlich nur weil er plötzlich die Nähe zu ihr sucht und er mich seit einer Woche so gut wie nicht beachtet.
Da mein Patner momentan schlimme Verspannungen hat und sie dazu noch Physiotherapeutin ist liegt die Sache klar auf der Hand, dass sie bei ihm "Hand anlegt"!!!!
Abends, wenn sie mit ihrem Hund da ist, geht er plötzlich auch wieder "gassi" (vorher hat er unseren Hund in den Garten geschickt).
Drum bin ich auch mal an sein Handy gegangen um seine SMSen zu checken und die waren voll von ihr mit eindeutiger Sachlage. Habe mir auch diese SMS auf mein Handy rübergeladen, wieso das weiss ich auch noch nicht!?
Die SMSen kommen auch meist auf sein Handy, mich beachtet sie gar nicht. Seit gestern jedoch schreibt sie mir, was wir so am Abend machen und ob wir Lust hätten was zusammen zu unternehmen.
Als mein Patner abends dann unter der Dusche stand bin ich wieder an sein Handy und da war eine SMS von ihr mit dem folgenden Inhalt: "Habe mal bei ihr angefragt ob sie Lust hätte heute Abend was zu unternehmen. Dachte dass es vielleicht gut ist wenn ich sie mal direkt frage!"
Sie war dann abends auch wieder kurz da, obwohl ich ihr geschrieben hatte, dass ich krank daheim liege und couching machen werde.
Abends nachdem sie weg war hatte ich meinen Patner mal gefragt, ob er mich eigentlich noch liebt. Worauf er geantwortet hatte, wieso ich ihm zur Zeit immer solche Sachen frage. Darauf hin habe ich ihm gesagt dass ich finde dass er in letzter Zeit zu sehr die Nähe von unserer Freundin suche.
Eine Antwort darauf habe ich keine bekommen.

Ich glaube schon dass er was von meinem Unmut mitkriegt und wäre sie gestern nach dem Gassi-gehen nochmals mit reingekommen hätte ich sie beide zur Rede gestellt.
Nun weiss ich aber nicht ob ich besser noch ein paar "Indizien" sammeln soll um sie damit zu konfrontieren, oder ob die SMSen Beweise genug sind.

Ach, irgendwie weiss ich nicht wie ich vorgehen soll.
Ist da vielleicht jemand der mir einen Rat geben kann? In solch einer Situation ist man ja bekanntlich um jeden Rat dankbar.
Ich male mir schon meinen Auszug aus und was aus unserem gemeinsamen Hund werden soll. Ausserdem haben wir vor fünf Jahren zusammen ein Haus gebaut. Kann man sowas einfach über den Haufen werfen?

Ich danke jedem, der sich meiner Mail annimmt und hoffe ein paar wertvolle Tipps zu bekommen.

Herzlichst
Tinka208

Mehr lesen

14. Mai 2008 um 14:47

Hm...
Hallo Tinka, das ist schon ein dicker Brocken. Also um es zusammenzufassen: sie legt als Physiotherapeutin bei ihm Hand an, sie gehen gemeinsam Gassi und die Freundin beachtet dich nicht. Und die SMS. Sind die so eindeutig? Kann man daraus absolut erkennen, dass da was läuft?

Es ist aber auch ohne SMS relativ klar, dass da mehr läuft als bloss Freundschaft. Schon alleine die Reaktion deines Partners - mit Gegenfragen und Schweigen - ist ausweichend. Das gefällt mir schon mal nicht.

Mein Rat: wenn du dir so sicher bist, dass da wirklich was geht, dann sprich ihn nochmal drauf an. Die SMS musst du gar nicht gleich erwähnen, zumal er dir dann den schwarzen Peter in die Schuhe schieben könnte wegen Schnüffeln etc. (Ich bin eigentlich auch gegen so was, aber in deinem Fall kann ich's verstehen!!)

Und was das Haus angeht...er wirft das alles doch auch gerade über den Haufen, oder nicht?
Da musst du keine Schuldgefühle haben! Er hat sie ja auch nicht...und es ist dein gutes Recht, jetzt zornig, verletzt und wütend zu sein, und dazu gehört auch, dass du über eine Trennung nachdenkst und zwar ohne Wenn und Aber!
Hat sich denn inzwischen was Neues ergeben?

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 21:01

Erzähle doch mal etwas mehr ...
.. von Eurem Background.

Wie kommt es das er innerhalb so kurzer Zeit eine Affäre mit einer Frau anfängt die jahrelang nicht da war? Bist Du wirklich sicher das Da was läuft? Wie lief den Eure Beziehung vor der Rückkehr Deiner Freundin?

Viele Grüße & Toi Toi Toi
Torrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2008 um 9:07
In Antwort auf brooks_12887605

Erzähle doch mal etwas mehr ...
.. von Eurem Background.

Wie kommt es das er innerhalb so kurzer Zeit eine Affäre mit einer Frau anfängt die jahrelang nicht da war? Bist Du wirklich sicher das Da was läuft? Wie lief den Eure Beziehung vor der Rückkehr Deiner Freundin?

Viele Grüße & Toi Toi Toi
Torrin

Wie es bisher und momentan läuft....
Hallo ihr beiden

Vielen Dank für eure Antwort und Gedankengänge.

Schuldgefühle empfinde ich eigentlich bisher noch keine und auch der Zorn und die Wut blieb bisher aus.
Klar das Haus sollte vorerst auch eine Nebensache sein. Erstmal schauen was noch kommt!

Wieso das nach so kurzer Zeit passieren konnte? Das ist ein Punkt der mich auch am meisten zum Grübbeln bringt.
Über Weihnachten/Sylvester war sie hier in Deutschland und da ich und auch mein Patner Urlaub hatten, haben wir einige Zeit mit ihr verbracht.
Nach ihrer Rückkehr nach Ausstralien, hatte sie eine "handfeste" Auseinandersetzung mit ihrem dortigen Freund und hatte ihn auch angezeigt. Das hatte sie uns auf den AB gesprochen. Damals hatte mein Patner schon schier einen Kollaps bekommen und am liebsten wäre er in den nächsten Flieger gesessen um ihr beizustehen!?
Zu dieser Zeit dachte ich was für ein feiner Zug von ihm - und wäre nicht die Entfernung ausschlaggebend gewesen wäre er auch hin.
Sie hat uns auch ab und an angerufen um uns auf den aktuellen Stand zu bringe (sie hatte sich schon bei ihrem letzten Aufenthalt für eine Rückkehr nach Deutschland entschieden), aber immer nur dann wenn ich ausser Haus war. Bisher dachte ich mir nie was dabei, da ich morgens öfters früher aus dem Haus musste und an anderen Tagen spät abends heim kam.
Über sie selber kann ich nur sagen dass ich sie sehr berechnend finde. Und als sie mal für ein halbes Jahr, nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Freund in Australien, in Deutschland geblieben ist sie eine Beziehung mit einen Freund eingegangen, der gerade von seiner Frau getrennt war. Damals dachte ich schon, hoppla das geht aber flott.....

Unsere Beziehung selber läuft momenentan nicht so auf Hochtouren - wir unternehmen zwar viel miteinander und haben auch die selben Hobby. Leider musste ich aber aus gesundheitlichen Gründen dieses Jahr, was den Wintersport angeht, zurückstecken. Und ich hab ihm all die Freiheiten gegeben um an den Touren teilnehmen zu können.
Und erst kürzlich bevor er für einige Tage auf eine Tour ist hat er mir einen kleinen Brief geschrieben dass er weiss das er sich momentan mir gegenüber nicht toll verhält und dass er sich wünscht das unsere Beziehung wieder so wird wie Anfangs und dass er mich doch lieben würde.
Bis zum heutigen Zeitpunkt wäre ich auch nie auf den Gedanken gekommen, dass er was mit einer anderen anfangen könnte. Gegenüber Frauen ist er schon ein Chamour und wenn er jemanden gut leiden kann hat er auch gerne etwas geflunkert und in den Arm genommen.
Wir sind nun seit neun Jahren zusammen und ich hatte nie Bedenken wenn er sich Frauen gegenüber so verhalten hat. Meist sind es Freunde von uns und auch Bekannte von uns haben bestättigt dass er halt so ist!

Erst heute morgen habe ich ihm gesagt, dass er mir schlaflose Nächte bereitet. Zuerst hat er nicht gefragt wieso oder weshalb. Später fragte er dann doch mal nach.
Habe ihm schon zu verstehen gegeben was ich von den physiotherapeutischen Behandlungen halte und ihn auf den Kopf gefragt ob er ausser den Rücken noch "Anderweitiges" massiert bekommen würde.
Darauf hat er kurz gestockt und dieses verneint.
Er hat dann nur gemeint dass er sich heute abend auf jeden Fall wieder von ihr behandeln lassen möchte. Darauf hin meinte ich dass er ja dann sicherlich nichts dagegen hat das ich mitgehe.
Nun habe ich heute Abend vor beide zur Rede zu stellen und zu fragen wie sie sich das Ganze den nun so vorstellen?!
Ihr werde ich klipp und klar sagen dass ich sie in meinem Haus nicht mehr sehen möchte und bei meinem Patner überlege ich mir momentan gerade ob ich ihn dann auch bitten werde vorübergehend das Haus zu verlassen.
Da sie erst in drei Wochen in ihre Wohnung kann und sie bei ihrem Bruder wohnt kann er zumindest nicht zu ihr flüchten. Es sei den ihr Bruder und ihre Schwägerin sind so tollerant den beiden gegenüber! Aber die beiden möchte ich auch davon unterrichten, damit die sich auch nicht wundern wieso unser Kontakt von 100 auf 0 absinkt.

Ich habe wirklich keine Ahnung ob dies der richtige Weg ist. Aber wieso sollte ich mich weiterhin die Nächte um die Ohren schlagen und grübbeln?
Die letzte SMS-Nachricht von ihr war folgend: "Sch..... kann an nichts anderes mehr denken. Was machen wir jetzt nur mit der Situation? Vermiss Dich ganz schön. Bis später. Warte gespannt auf den Kontrollanruf!Denk an Dich!"

Ich denke Konfrontation ist die beste Verteitigung - bevor die beiden noch mehr ausrichten können.
Ob ich ihn behalten bzw. zurückhaben möchte, weiss ich erstmal noch nicht.
Es wäre um die gemeinsame Zeit einfach traurig, da wir uns gut ergänzen und uns gut verstehen. Vielleicht reden wir nicht genügend über unsere Gefühle.....aber im nachhinein wird man bekanntlich immer schlauer!!!!

He viel zu viel geschrieben, aber das Schreiben tut der "verzweifelten" Seele doch auch ganz gut.

Danke an euch.....

Herzliche Grüsse
Tinka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2008 um 10:14
In Antwort auf tinka208

Wie es bisher und momentan läuft....
Hallo ihr beiden

Vielen Dank für eure Antwort und Gedankengänge.

Schuldgefühle empfinde ich eigentlich bisher noch keine und auch der Zorn und die Wut blieb bisher aus.
Klar das Haus sollte vorerst auch eine Nebensache sein. Erstmal schauen was noch kommt!

Wieso das nach so kurzer Zeit passieren konnte? Das ist ein Punkt der mich auch am meisten zum Grübbeln bringt.
Über Weihnachten/Sylvester war sie hier in Deutschland und da ich und auch mein Patner Urlaub hatten, haben wir einige Zeit mit ihr verbracht.
Nach ihrer Rückkehr nach Ausstralien, hatte sie eine "handfeste" Auseinandersetzung mit ihrem dortigen Freund und hatte ihn auch angezeigt. Das hatte sie uns auf den AB gesprochen. Damals hatte mein Patner schon schier einen Kollaps bekommen und am liebsten wäre er in den nächsten Flieger gesessen um ihr beizustehen!?
Zu dieser Zeit dachte ich was für ein feiner Zug von ihm - und wäre nicht die Entfernung ausschlaggebend gewesen wäre er auch hin.
Sie hat uns auch ab und an angerufen um uns auf den aktuellen Stand zu bringe (sie hatte sich schon bei ihrem letzten Aufenthalt für eine Rückkehr nach Deutschland entschieden), aber immer nur dann wenn ich ausser Haus war. Bisher dachte ich mir nie was dabei, da ich morgens öfters früher aus dem Haus musste und an anderen Tagen spät abends heim kam.
Über sie selber kann ich nur sagen dass ich sie sehr berechnend finde. Und als sie mal für ein halbes Jahr, nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Freund in Australien, in Deutschland geblieben ist sie eine Beziehung mit einen Freund eingegangen, der gerade von seiner Frau getrennt war. Damals dachte ich schon, hoppla das geht aber flott.....

Unsere Beziehung selber läuft momenentan nicht so auf Hochtouren - wir unternehmen zwar viel miteinander und haben auch die selben Hobby. Leider musste ich aber aus gesundheitlichen Gründen dieses Jahr, was den Wintersport angeht, zurückstecken. Und ich hab ihm all die Freiheiten gegeben um an den Touren teilnehmen zu können.
Und erst kürzlich bevor er für einige Tage auf eine Tour ist hat er mir einen kleinen Brief geschrieben dass er weiss das er sich momentan mir gegenüber nicht toll verhält und dass er sich wünscht das unsere Beziehung wieder so wird wie Anfangs und dass er mich doch lieben würde.
Bis zum heutigen Zeitpunkt wäre ich auch nie auf den Gedanken gekommen, dass er was mit einer anderen anfangen könnte. Gegenüber Frauen ist er schon ein Chamour und wenn er jemanden gut leiden kann hat er auch gerne etwas geflunkert und in den Arm genommen.
Wir sind nun seit neun Jahren zusammen und ich hatte nie Bedenken wenn er sich Frauen gegenüber so verhalten hat. Meist sind es Freunde von uns und auch Bekannte von uns haben bestättigt dass er halt so ist!

Erst heute morgen habe ich ihm gesagt, dass er mir schlaflose Nächte bereitet. Zuerst hat er nicht gefragt wieso oder weshalb. Später fragte er dann doch mal nach.
Habe ihm schon zu verstehen gegeben was ich von den physiotherapeutischen Behandlungen halte und ihn auf den Kopf gefragt ob er ausser den Rücken noch "Anderweitiges" massiert bekommen würde.
Darauf hat er kurz gestockt und dieses verneint.
Er hat dann nur gemeint dass er sich heute abend auf jeden Fall wieder von ihr behandeln lassen möchte. Darauf hin meinte ich dass er ja dann sicherlich nichts dagegen hat das ich mitgehe.
Nun habe ich heute Abend vor beide zur Rede zu stellen und zu fragen wie sie sich das Ganze den nun so vorstellen?!
Ihr werde ich klipp und klar sagen dass ich sie in meinem Haus nicht mehr sehen möchte und bei meinem Patner überlege ich mir momentan gerade ob ich ihn dann auch bitten werde vorübergehend das Haus zu verlassen.
Da sie erst in drei Wochen in ihre Wohnung kann und sie bei ihrem Bruder wohnt kann er zumindest nicht zu ihr flüchten. Es sei den ihr Bruder und ihre Schwägerin sind so tollerant den beiden gegenüber! Aber die beiden möchte ich auch davon unterrichten, damit die sich auch nicht wundern wieso unser Kontakt von 100 auf 0 absinkt.

Ich habe wirklich keine Ahnung ob dies der richtige Weg ist. Aber wieso sollte ich mich weiterhin die Nächte um die Ohren schlagen und grübbeln?
Die letzte SMS-Nachricht von ihr war folgend: "Sch..... kann an nichts anderes mehr denken. Was machen wir jetzt nur mit der Situation? Vermiss Dich ganz schön. Bis später. Warte gespannt auf den Kontrollanruf!Denk an Dich!"

Ich denke Konfrontation ist die beste Verteitigung - bevor die beiden noch mehr ausrichten können.
Ob ich ihn behalten bzw. zurückhaben möchte, weiss ich erstmal noch nicht.
Es wäre um die gemeinsame Zeit einfach traurig, da wir uns gut ergänzen und uns gut verstehen. Vielleicht reden wir nicht genügend über unsere Gefühle.....aber im nachhinein wird man bekanntlich immer schlauer!!!!

He viel zu viel geschrieben, aber das Schreiben tut der "verzweifelten" Seele doch auch ganz gut.

Danke an euch.....

Herzliche Grüsse
Tinka

Hallo Tinka,
ich denke, den bist du los.

So leid es mir tut, aber er glaubt ja wirklich, dass du total naiv bist.
Er scheint ja schon länger etwas für sie zu empfinden. Vielleicht war er ja schon der "Auslöser" der handfesten Auseinandersetzung.
Er ist warscheinlich schon länger in sie verknallt und wird das auch nicht so schnell aufgeben.
Ob du ihn zurückwillst???
Erstmal die Frage , ob er überhaupt zurückwill.
Und selbst wenn, was dann?
Eure Beziehung ist schon eine Weile angeknackst und er hat sich in der Zeit ja offensichtlich auch nicht sehr bemüht das zu änder.

Tut mir leid, aber ich sehe keine Chance mehr für Euch.
Das Beste wäre eine schnelle saubere Trennung.

Sorry

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2008 um 11:16
In Antwort auf rin_12346900

Hallo Tinka,
ich denke, den bist du los.

So leid es mir tut, aber er glaubt ja wirklich, dass du total naiv bist.
Er scheint ja schon länger etwas für sie zu empfinden. Vielleicht war er ja schon der "Auslöser" der handfesten Auseinandersetzung.
Er ist warscheinlich schon länger in sie verknallt und wird das auch nicht so schnell aufgeben.
Ob du ihn zurückwillst???
Erstmal die Frage , ob er überhaupt zurückwill.
Und selbst wenn, was dann?
Eure Beziehung ist schon eine Weile angeknackst und er hat sich in der Zeit ja offensichtlich auch nicht sehr bemüht das zu änder.

Tut mir leid, aber ich sehe keine Chance mehr für Euch.
Das Beste wäre eine schnelle saubere Trennung.

Sorry

LG

Da ist...
...auf jeden Fall was im Busche, Tinka. Jedenfalls was du da heute geschrieben hast.
Was mich entsetzt, ist die Tatsache, dass sie es noch nicht einmal großartig verbergen. Das spielt sich ja alles vor deinen Augen ab. Also viel Respekt hat dein Freund nicht mehr und diese "Freundin" auch nicht.

Wahrscheinlich kommt sie jetzt gerade zum "richtigen" Zeitpunkt, also als es bei euch eh nicht mehr so gut lief.

Ich würde ihn drauf ansprechen, mich dann vielleicht erstmal zurückziehen. Ich würde das auf jeden Fall machen in deiner Lage, um meinen Stolz zu retten. Man MUSS so was ja nicht jeden Tag mitansehen, wirklich nicht. Und hindern an ihrem Treiben kannst du sie schon mal gar nicht, sogar deine Anwesenheit reicht dafür nicht aus, müssen ja schon große Gefühle sein *grrr*

Jedenfalls wünsche ich dir Kraft für alles, was kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram