Home / Forum / Liebe & Beziehung / Untreu, er zieht mich magisch an

Untreu, er zieht mich magisch an

20. Juni 2005 um 8:00 Letzte Antwort: 20. Juni 2005 um 11:13

Ich weiß das viele jetzt denken richtig so, soll Sie sich nur schlecht füh-len. Ich bin seit fast 9 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon Jahr ver-heiratet. Ich liebe Ihn, keine Frage und ich will ihn nicht verlassen. Seit einiger Zeit arbeitet er mit einem Kollegen zusammen(sie sind selbständig) und ich fand ihn immer recht interessant, aber mehr auch nicht. Wir waren schon ein paar mal los, mein Mann ist da sehr tolerant. Ich weiß das dieser Mann für mich als Lebenspartner nie in Frage kommt, aber trotzdem fühle ich mich zu ihm hingezogen und am letzten WoEnde ist es passiert wir küssten uns. Gestern trafen wir uns wieder, wissen beide nicht so recht damit umzu-gehen. Es tut mir aber einfach gut, Ich finde bei Ihm die Leidenschaft, die mir mein Mann nicht geben kann. Das ist das Problem. Ich habe Angst es kommt raus und mein Mann trennt sich zu Recht von mir. Bin früher selbst betrogen worden, das ist alles so Ich weiß auch nicht. Bei einer Entschei-dung würde die Wahl sicher auf meinen Mann fallen. Aber ich bin so nicht glücklich. Jetzt habe ich aber tiefe Schuldgefühle weil ich verliebt bin und das auch noch in seinen Kollegen. Irgendwie schäme ich mich, aber ich kann nicht gegen die Gefühle an, das habe ich bereits versucht. Wenn ich bei dem Anderen bin sind diese Schuldgefühle weg. Soll ich es meinem Mann sagen, wir reden eigentlich immer über alles. Ich bin so ratlos.
Über ein paar Zeilen von Euch wäre ich froh. Ich kann ja mit niemandem re-den, das ist fast das Schlimmste.

Mehr lesen

20. Juni 2005 um 11:13

Mir gehts genauso..
hab das auch schon mal woanders geschrieben, weiss aber nicht mehr wo. bin seit dreieinhalb jahren mit meinem freund zusammen, wohnen zusammen. bis vor ein paar wochen war eigentlich alles gut, aber so wie bei dir: die leidenschaft ist im grunde nicht mehr existent.

und da ist jetzt dieser andere mann...ich kenn ihn schon seit ein paar monaten,aber seit ein paar wochen haben wir intensiveren kontakt. ich wusste von anfang an, dass er mir gefährlich werden kann und habe lange mit mir gerungen, ob ich das zulassen kann. gestern ist es dann passiert: ich war bei ihm, und er hat mich irgendwann einfach geküsst. eigentlich wollte ich das nicht, aber: der geist war willig, doch das fleisch war schwach oder wie geht der spruch? es war wunderschön! schuldgefühle? fehlanzeige!

dabei liebe ich meinen freund wirklich, und muüsste ich mich entscheiden, wäre er meine wahl.

du siehst, du stehst mit diesem problem nicht alleine da, aber leider gibt es keine wirkliche musterlösung für diese situation. ich denke, wir müssen einfach in uns gehen und rausfinden, was wir wirklich wollen...
bin ab nächste woche ertsmal für einige wochen nicht in der stadt und sehe beide nicht. vielleicht hilft das, um entscheidungen zu treffen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest