Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unterschiedliche Schlafenszeiten und andere Klenigkeiten

Unterschiedliche Schlafenszeiten und andere Klenigkeiten

17. September 2009 um 7:10

Hallo,

ich möchte mich mal ein bisschen nach Meinungen umhören bezüglich einiger Themen die zwischen meiner Frau und mir in letzter Zeit häufiger auftreten.

In letzter Zeit geht es z.B. häufiger um die Schlafenszeiten.
Meine Frau wird oft früher müde als ich und will dann schon um 11-12 Uhr schlafen, selbst wenn wir am nächsten Morgen ausschlafen können. Ich bleibe gern so bis 1-2 Uhr nachts wach.
Natürlich ist es dann so, dass wenn ich in's Bett gehe meine Frau dort liegt, sie selbst aber allein einschlafen muss.

Sie stört das leider doch sehr. Ich kann es ja verstehen, dass sie nicht allein einschlafen möchte (Dabei bin ich dann im selben Zimmer) und es ist auf der einen Seite auch schön, dass sie gern zusammen mit mir einschlafen möchte, aber auf der anderen Seite möchte ich dann eben oft noch was machen, bin noch nicht müde, und wenn ich mich dann doch in's Bett lege, lieg ich eine ganze Weile wach da, während meine Frau schon lange eingeschlafen ist.

Wie man vielleicht an dem was ich schreibe schon erkennen kann, sind wir noch nicht sehr lang verheiratet und es gibt wohl noch viele Themen in dieser Richtung die noch nicht ganz geklärt sind.

Bei meinen Eltern war es eigentlich nie ein Thema, meine Mutter ist fast immer früher in's Bett gegangen und mein Vater etwas später dann nachgekommen. Ich sehe dabei auch kein Problem, aber meine Frau dramatisiert es oft total, indem sie sagt wir würden uns dadurch auseinanderleben.
Sie meint auch häufiger, dass man wenn man zusammen lebt den anderen irgendwann als selbstverständlich betrachtet.

Ich denke, wie man selbst die Beziehung mit seinem Partner sieht wird stark davon ab, was man von den Eltern mitbekommen hat. Leider waren die Eltern meiner Frau nicht gerade Mustereltern, bzw. um es genauer zu sagen: Ihre Mutter ist 2 mal geschieden und die 3. Ehe im Moment scheint auch nicht gerade perfekt zu sein. Mir scheint, dass meine Frau dadurch einfach ziemlich negatives Bild bekommen hat, und in jedem Bisschen gleich den Weg in's Verderben sieht, mal etwas übertrieben gesagt.

Mehr lesen

17. September 2009 um 9:09

Frisch verheiratet...
....und du sitzt lieber vorm Fernsehen als bei deiner Frau im Bett zu sein.... da würde ich mir auch Gedanken machen
Anscheinend brauchen Männer weniger Schlaf als Frauen...denn das Thema kenne ich.
Es gibt aber Möglichkeiten, gemeinsam ins Bett zu gehen und du bist anschließend garantiert müde und möchtest mit ihr einschlafen
Versucht doch einen Kompromiss zu finden. In der Woche gehst du früher ins Bett und am WE bleibt sie länger wach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 23:29

...
Ich find es ehrlich gesagt auch doof, wenn mein Freund und ich nicht zur selben Zeit ins Bett gehen. Ich unterhalte mich vorm Einschlafen immer noch gern ein bisschen mit ihm, weil dafür tagsüber auf Grund von Arbeit und Hobbies meist eher wenig Zeit bleibt.

Wenn ich allein ins Bett geh, lieg ich meist ewig lang wach, da ich auch meist erst gegen halb 2 oder halb 3 müde werde. Wenn ich aber über die Dinge reden konnte, die mich so im Laufe des Tages bewegt haben, geht es mit dem Einschlafen meist doch etwas schneller.

Naja, da meist mein Freund eher müde ist als ich, pass ich mich ihm an. Wenn ich doch mal eher müde bin, dös ich meist erst noch eine Runde auf dem Sofa, bis er dann auch so weit ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest