Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unterschiedliche Berufsgrade

Unterschiedliche Berufsgrade

30. September um 14:11

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ...
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir.

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg...
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe...
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone

Mehr lesen

Top 3 Antworten

30. September um 14:43

Es soll Leute geben, die Bürokaufleute tatsächlich für Menschen halten, obwohl sie (die Leute) nen Studienabschluss haben

lg
cefeu

12 LikesGefällt mir

30. September um 14:43

Es soll Leute geben, die Bürokaufleute tatsächlich für Menschen halten, obwohl sie (die Leute) nen Studienabschluss haben

lg
cefeu

12 LikesGefällt mir

30. September um 14:57

Mal allgemein gefragt: Was hat Liebe mit Beruf, Aussehen oder Status zu tun?

Menschen sind Menschen und verlieben sich oft unerwartet genau in jemanden, den sie davor als Partner absolut ausgeschlossen hatten. Was ist daran schlimm oder falsch? Liebe ist etwas Schönes und man sollte sie im Leben so nehmen, wie sie gerade kommt. Wäre doch öde, wenn das alles nach Regeln und Vorschriften laufen würde. Mein Papa ist Akademiker, meine Mutter nicht. Und? Ich bin trotzdem da  

Lass dich doch von solchen äußeren Umständen nicht verunsichern. Wieviele Ärzte haben schon Krankenschwestern geheiratet, wieviele Chefs ihre Sekretärinnen? Leute die meinen, sich nur auf ihrem Niveau verlieben zu können tun mir leid und haben nichts verstanden. Und werden vermutlich lange suchen...

Gefällt mir

30. September um 15:09
In Antwort auf dasmuffin83

Mal allgemein gefragt: Was hat Liebe mit Beruf, Aussehen oder Status zu tun?

Menschen sind Menschen und verlieben sich oft unerwartet genau in jemanden, den sie davor als Partner absolut ausgeschlossen hatten. Was ist daran schlimm oder falsch? Liebe ist etwas Schönes und man sollte sie im Leben so nehmen, wie sie gerade kommt. Wäre doch öde, wenn das alles nach Regeln und Vorschriften laufen würde. Mein Papa ist Akademiker, meine Mutter nicht. Und? Ich bin trotzdem da  

Lass dich doch von solchen äußeren Umständen nicht verunsichern. Wieviele Ärzte haben schon Krankenschwestern geheiratet, wieviele Chefs ihre Sekretärinnen? Leute die meinen, sich nur auf ihrem Niveau verlieben zu können tun mir leid und haben nichts verstanden. Und werden vermutlich lange suchen...

Jup, grade diese Richtung im beruflichen "Gefälle" (Frau hat niedrigeren Bildungsabschluss / beruflichen Status als Mann) ist doch völlig normal. Als komisch würde es allenfalls angesehen werden, wenn's andersrum wär. Oder wenn sich ein Arzt ne Frau mit völlig verkrachter beruflicher Existenz aussuchen würde, so nach dem Motto: nur angelernte Hilfsjobs, keiner davon länger als ein Jahr, wird regelmäßig rausgeschmissen und macht alle anderen verantwortlich dafür. Dann würd ich auch Probleme sehen, aber doch nicht bei nem grundsoliden Beruf wie deinem @TE.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir

30. September um 16:06
In Antwort auf marlamia

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ... 
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir. 

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg... 
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst  (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe... 
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone 
 

Tja er ist halt trotzdem nur ein Mann mit normalen Bedürfnissen.


Beim Kacken sind wir alle gleich. Sry für den Ausdruck. 

2 LikesGefällt mir

30. September um 16:07
In Antwort auf marlamia

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ... 
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir. 

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg... 
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst  (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe... 
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone 
 

Wenn Du wegen eines "fehlenden" akademischen Abschlusses tatsächlich solche Komplexe hast, bist Du wahrscheinlich Dir selbst das größte Hindernis: Für mich wäre die entscheidende Frage, ob Ihr Euch auf Dauer etwas zu sagen habt? Und da ist Ausstrahlung, die Fähigkeit sich mit Niveau zu bewegen, ja, vielleicht auch Allgemeinbildung ja nicht vordergründig die Frage eines akademischen Abschlusses. Ich kenne genügend Akademiker, die über das Stadium eines Fachidioten nie rausgekommen sind. Du selbst musst Dir beantworten, ob Du über Deinen Minderwertigkeitskomplex hinauskommst, wenn Treffen mit seinen Kollegen angesagt sind. Für meine Begriffe hast Du keinen Grund, Dein Licht unter den Scheffel zu stellen.

2 LikesGefällt mir

30. September um 16:15
In Antwort auf marlamia

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ... 
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir. 

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg... 
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst  (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe... 
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone 
 

Hallo. ich denke

Gefällt mir

30. September um 17:07
In Antwort auf marlamia

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ... 
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir. 

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg... 
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst  (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe... 
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone 
 

wow ich wusste nicht dass es wirklich Leute gibt die denken ein Arzt sei was besseres....  

ich hoffe für dich dass du irgendwann dein Selbstbewusstsein irgendwo wieder findest

1 LikesGefällt mir

30. September um 17:10

Hallo.  Ja ich denke dass ihr recht habt... es ist nur dass wir auch vollig unterschiedliche soziale Welten leben -also denke ich zumindestens. Damit meine ich, dass wir uns ausserhalb des Vereins nicht begegnen zb. Auf einer Party oder ähnliches. Während der Vereins treffen sind wir immer viel  beschäftigt (nicht miteinander lach) und hatten, bis auf eins/zwei mal nie die Möglichkeit mal ungestört zu sein (viele Leute drum herum)... 
Das heisst, wenn nicht einer von uns den ersten Schritt macht und den anderen z.b auf ein Kaffee einlädt wird es nichts.

Ich habe halt bedenken den ersten Schritt zu machen, weil ich nicht weiss was er über mich denkt. Ich könnte nicht mehr zum Verein gehen, wenn er mir ein Korb gibt obwohl es sonst eigentlich etwas ist mit dem ich gut umgehen kann. 
Ich möchte halt nicht aussieht so nach dem Motto: da baggert die mich an, was denkt die wer die ist...
klar, mein selbstbewusstsein hat ein ziemlichen Knacks bekommen... das liegt aber wohl daran, dass ich wirklich sehr sehr verliebt und und gar nicht klar denken kann.

Er selber wird auch kein Schritt auf mich zu machen, weil er entweder kein Interesse hat oder sehr schüchtern ist (so kam es mir zumindest in den wenigen 2er Situationen vor).

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Kann kaum noch klar denken.
lg

Gefällt mir

30. September um 17:51
In Antwort auf marlamia

Hallo.  Ja ich denke dass ihr recht habt... es ist nur dass wir auch vollig unterschiedliche soziale Welten leben -also denke ich zumindestens. Damit meine ich, dass wir uns ausserhalb des Vereins nicht begegnen zb. Auf einer Party oder ähnliches. Während der Vereins treffen sind wir immer viel  beschäftigt (nicht miteinander lach) und hatten, bis auf eins/zwei mal nie die Möglichkeit mal ungestört zu sein (viele Leute drum herum)... 
Das heisst, wenn nicht einer von uns den ersten Schritt macht und den anderen z.b auf ein Kaffee einlädt wird es nichts.

Ich habe halt bedenken den ersten Schritt zu machen, weil ich nicht weiss was er über mich denkt. Ich könnte nicht mehr zum Verein gehen, wenn er mir ein Korb gibt obwohl es sonst eigentlich etwas ist mit dem ich gut umgehen kann. 
Ich möchte halt nicht aussieht so nach dem Motto: da baggert die mich an, was denkt die wer die ist...
klar, mein selbstbewusstsein hat ein ziemlichen Knacks bekommen... das liegt aber wohl daran, dass ich wirklich sehr sehr verliebt und und gar nicht klar denken kann.

Er selber wird auch kein Schritt auf mich zu machen, weil er entweder kein Interesse hat oder sehr schüchtern ist (so kam es mir zumindest in den wenigen 2er Situationen vor).

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Kann kaum noch klar denken.
lg

Du machst ihm doch keinen Heiratsantrag, sondern möchtest ihn halt kennen lernen.

Was ist schon dabei?

Wenn er nicht möchte, dann wird er Dir das nett sagen, was hätte er denn davon Dich runter zu machen?

Also auch nach einem Korb könntest Du noch problemlos zu Deinem Verein.

Gefällt mir

30. September um 18:27
In Antwort auf nurichhier

Du machst ihm doch keinen Heiratsantrag, sondern möchtest ihn halt kennen lernen.

Was ist schon dabei?

Wenn er nicht möchte, dann wird er Dir das nett sagen, was hätte er denn davon Dich runter zu machen?

Also auch nach einem Korb könntest Du noch problemlos zu Deinem Verein.

Nein, er würde nicht sagen dass er kein Interesse hat. Ich denke er würde gar nichts sagen... es einfach ignorieren oder weg Lächeln. 
so war es nämlich bei ner Vereinskollegin die offensichtlich ebenfalls ein Auge auf ihn geworfen hat. Er hat's ignoriert. Und sie ist wirklich sehr hübsch und ebenfalls Akademikerin..

Gefällt mir

30. September um 19:45
In Antwort auf marlamia

Nein, er würde nicht sagen dass er kein Interesse hat. Ich denke er würde gar nichts sagen... es einfach ignorieren oder weg Lächeln. 
so war es nämlich bei ner Vereinskollegin die offensichtlich ebenfalls ein Auge auf ihn geworfen hat. Er hat's ignoriert. Und sie ist wirklich sehr hübsch und ebenfalls Akademikerin..

Du musst halt ein Risiko eingehen. Frage ihn einfach mal ob ihr nach dem Vereinstermin noch etwas zusammentrinken gehen wollt. Wenn er nein sagt, ist alles klar. Du musst dich doch nicht deswegen aus dem verein zurückziehen. Vielleicht wartet er darauf und ist selbst froh, webnn du den ersten Schritt tust. Ein Akademiker ist nicht immer selbstbewusst im Umgang mit anderen Personen, das wird oft fälschlicherweise unterstellt.
Viel Glück beim 1. Schritt auf ihn zu

Gefällt mir

30. September um 22:32
In Antwort auf theola

Hallo. ich denke

Umloggen vergessen?

Gefällt mir

1. Oktober um 7:14

Naja... unter sugar Daddy verstehe ich einen älteren Mann der ne jüngere hat und diese aushält...
wir sind beide ungefähr gleich alt (35 - 40) 
und ich habe mein eigenes Geld...
finanziell habe ich null Interesse an ihn... ich wünschte er würde einfach bei Aldi an der Kasse sitzen...

Gefällt mir

1. Oktober um 13:12
In Antwort auf marlamia

Naja... unter sugar Daddy verstehe ich einen älteren Mann der ne jüngere hat und diese aushält...
wir sind beide ungefähr gleich alt (35 - 40) 
und ich habe mein eigenes Geld...
finanziell habe ich null Interesse an ihn... ich wünschte er würde einfach bei Aldi an der Kasse sitzen...

wenn er bei Aldi arbeiten würde hättest du kein problem damit

ganz ehrlich, lass den kerl in ruhe...  du würdest in einer beziehung deswegen andauernd nur probleme diskutieren wo keine sind.
tu ihm das nicht an

Gefällt mir

1. Oktober um 15:55
In Antwort auf marlamia

Hallo Leute...
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in ein Forum schreibe aber ich brauche mal unterschiedliche Meinungen:
Also es ist so:
Durch ein gemeinsames Hobby habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich fand ihn echt von Anfang an sympathisch (seine Ausstrahlung, seine Augen...).
Dann habe ich ziemlich schnell Schmetterlinge im Bauch und freute mich jedesmal auf die treffen.
Irgendwann unterhielt ich mich mit ihm und er erzählte mir dass er Arzt ist...(ich googelte ihn und tatsächlich - er hat im nebenort ne Praxis ) ... 
Ich habe ihn dann direkt abgeschrieben weil meine Chancen in meinen Augen da hin waren da ich auch sonst nicht viel mit ihm geredet habe und er auch nicht mit mir. 

Seit paar treffen sucht er immer meine Nähe und spricht auch öfter mit mir... auch habe ich ihn schon öfter dabei erwischt wie er mich anschaut meistens von der seite... er lächelt auch oft und schaut dann peinlich berührt weg... 
In der Gruppe spricht er immer sehr viel, meistens sachlich und selbstbewusst  (wobei das nicht überheblich rüberkommt).
Wenn ich jedoch mit ihm alleine spreche hampelt er viel rum, spricht schnell, vermeidet Blickkontakt und zupft die ganze Zeit an sich rum..(Haare,Kleidung...) Er wirkt sehr nervös. Kann das sein? Ich selber bin nur Bürokauffrau... also weder sudiert noch sonstiges...
Optisch würde ich sagen sind wir beide durchschnitt...

Ich bin normalerweise nicht schüchtern und spreche Männer direkt an... aber das waren auch immer Männer auf Augenhöhe... 
Der Dr. Titel schreckt mich schon ab vor allem weil zwei Lebenswelten aufeinander prasseln würden (Er erfolgreich, hat grosses Haus in einer tollen Gegend... Ich normales Leben in einer Mietwohnung/ alleinerziehend mit einer Tochter)...

Wie würdet ihr das einschätzen?
Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig vorallem weil ihr weder mich noch ihn kennt...
Ich möchte halt nur mal einen rundum Blick.

lg Simone 
 

Es gibt sie, diese Welt wo sich Menschen gleicher Bildung, gleicher Herkunft und gleichen Alters hinter Mauern verstecken und glauben, es richtig gut getroffen zu haben. Ich halte das für genau so schlau wie Teams und Firmen, wo sich Menschen gleicher Stärke und gleicher Schwäche auf den Bankrott hin bewegen und am Tag vor dem Ende immer noch Party feiern.
Hey, Augenhöhe hat auch rein gar nichts mit gleicher Körpergrösse zu tun. Aus soziologischer Sicht entsteht eine Bindung oder Beziehung zwischen zwei Menschen, sobald ihr Denken, Fühlen und Handeln jeweils aufeinander bezogen ist.
Und ich sehe nicht, wieso dies bei euch nicht möglich sein sollte. Im Gegenteil!
Somit, mach den ersten Schritt. Und fürchte dich nicht vor dem Anderssein. Weil damit würdest du einzig und alleine dein Bild einer Welt kultivierene, in der du laufend die anderen und vorallem dich selbst betrügst. 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen