Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unterschiedliche Bedürfnisse "Gemeinsame Zeit"

Unterschiedliche Bedürfnisse "Gemeinsame Zeit"

12. Januar 2016 um 11:27 Letzte Antwort: 19. Januar 2016 um 20:17

Hallo zusammen

Ich möchte gerne eure Meinung zum folgenden Thema erfahren.

Ich bin nun seit knapp drei Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns wirklich unglaublich gut, haben die gleichen Wertvorstellungen und ich fühle mich einfach sooo wohl bei ihm.

Mein Freund ist in seiner Freizeit und im Job ziemlich stark ausgelastet. So kommt es immer wieder mal vor, dass wir uns während der Woche nur einmal sehen. Ich weiss, dass es von seiner Seite aus nicht böse gemeint ist. Mir fehlt aber die gemeinsame Zeit sehr.

Nun, wenn ich ihm das so mitteile, wird er das Gefühl haben, ich wolle ihm etwas von seinen Freizeitaktivitäten (Politik und Verein) streitig machen. Das isch aber eigentlich nicht mein Ziel, da ich grundsätzlich nicht der Meinung bin, er soll etwas für mich aufgeben.

Ich weiss nicht, ob ihr mir ganz folgen könnt . Soll ich das einfach so hinnehmen, wie es zur Zeit ist, oder soll ich ihn darauf ansprechen?

Liebe Grüsse,
Bella

Mehr lesen

12. Januar 2016 um 11:43

...
Hast du ihn von Anfang an so kennengelernt, dass er viel beschäftigt ist?
Wenn ihr euch unter der Woche nicht seht, dann ist es weil er arbeitsmässig, wegen der Politik oder dem Verein zu tun hat?

Dann finde ich, musst du das akzeptieren.
Oder erwartest du, dass er den Verein oder die Politik aufgibt?

Ich könnte verstehen, wenn du dich vernachlässigt fühlst, wenn er 4x die Woche Kollegen treffen würde und nur 1x dich.
Aber wenn er Hobbies hat und sich für Politik engagiert, dann würde ich niemals von ihm erwarten, dass er das aufgeben muss.....

Seht ihr euch am Wochenende noch? Das ganze weekend oder jeweils nur einen Tag oder nur einen Abend?

Und hast du selbst keine Hobbies, denen du unter der Woche nachgehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2016 um 12:31
In Antwort auf candy_12382827

...
Hast du ihn von Anfang an so kennengelernt, dass er viel beschäftigt ist?
Wenn ihr euch unter der Woche nicht seht, dann ist es weil er arbeitsmässig, wegen der Politik oder dem Verein zu tun hat?

Dann finde ich, musst du das akzeptieren.
Oder erwartest du, dass er den Verein oder die Politik aufgibt?

Ich könnte verstehen, wenn du dich vernachlässigt fühlst, wenn er 4x die Woche Kollegen treffen würde und nur 1x dich.
Aber wenn er Hobbies hat und sich für Politik engagiert, dann würde ich niemals von ihm erwarten, dass er das aufgeben muss.....

Seht ihr euch am Wochenende noch? Das ganze weekend oder jeweils nur einen Tag oder nur einen Abend?

Und hast du selbst keine Hobbies, denen du unter der Woche nachgehst?

...
Ja ich habe auch meine eigenen Hobbies und Freizeitbeschäftigungen denen ich nachgehe. Ich bin aber der Typ Mensch, der auch gerne mal einen Abend lang "nichts" macht.

Am Wochenende variiert die Häufigkeit der Treffen. Wenn er jedoch etwas mit Freunden vereinbart hat, stellt er mir meistens frei, ob ich mitkommen möchte oder nicht.

Ich sehe, da muss ich wohl durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2016 um 13:22
In Antwort auf enyo_12578355

...
Ja ich habe auch meine eigenen Hobbies und Freizeitbeschäftigungen denen ich nachgehe. Ich bin aber der Typ Mensch, der auch gerne mal einen Abend lang "nichts" macht.

Am Wochenende variiert die Häufigkeit der Treffen. Wenn er jedoch etwas mit Freunden vereinbart hat, stellt er mir meistens frei, ob ich mitkommen möchte oder nicht.

Ich sehe, da muss ich wohl durch

..
Natürlich soll/muss man sich für den (neuen) Partner Zeit nehmen.
Aber ich finde es GUT wenn dein Freund nicht plötzlich alles andere "aufgibt" damit er plötzlich 5x die Woche bei dir sein kann.....

Ich persönlich sehe es als wichtig, dass man nebst dem Partner auch noch anderes hat und wenn man sich nicht täglich sieht, bleiben die Treffen etwas spannender und man freut sich viel mehr darauf.

Klar,... ist auch Charaktersache..... aber gerade weil du ihn so kennengelernt hast, fände ich es "heikel" ihn drum zu beten, eins seiner Hobbies aufzugeben oder stark zu reduzieren.......

Würde er nur zu Haus rumsitzen, und z.B. lieber gamen als dich 1x mehr zu besuchen...... dann hätte ich auch Mühe damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 9:39

...
Was heisst da hinten anstellen???
Die sind erst grad mal 3 Moante zusammen... ICH würde meine Hobbies etc nicht für einen Partner aufgeben, mit dem ich grad mal 3 Monate zusammen bin.

Und so wies scheint, sehen sie sich ja 1-2x in der Woche... Wochenende evt Sa und So.. das ist ja nicht nix?!

Ich arbeite, mach ne Ausbildung, hab ein sehr zeitintensives Hobbie und will wegen einem Partner auch nicht all meine Kollegen-Treffen aufgeben..... ergibt, dass ich 1- max. 3x pro Woche Zeit hab für meinen Partner... eher max 2x
Das heisst aber nicht, dass ich ihn hinten anstelle, sondern dass ich div. unter einen Hut bringen muss/will ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 10:30

...
Nun ja, absprechen kann man das nicht nennen. Er hat seinen Plan und wenn ich was mit ihm unternehmen will, habe ich schon das Gefühl, dass ich mich ihm und seinem Zeitplan anpassen muss. Ich bin ziemlich flexibel und es stört mich meistens nicht. Zwischendurch wünsche ich mir halt eben, dass er das gleiche für mich machen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 10:33
In Antwort auf enyo_12578355

...
Nun ja, absprechen kann man das nicht nennen. Er hat seinen Plan und wenn ich was mit ihm unternehmen will, habe ich schon das Gefühl, dass ich mich ihm und seinem Zeitplan anpassen muss. Ich bin ziemlich flexibel und es stört mich meistens nicht. Zwischendurch wünsche ich mir halt eben, dass er das gleiche für mich machen würde.

...
Am Wochenende steht eben auch meistens etwas mit dem Verein und / oder Freunden an. Zusätzlich wohnt meine Familie in einer anderen Stadt, die ich alle zwei bis drei Wochen besuche. So beschränkt sich die gemeinsame Zeit manchmal schon extrem.

Ich wünsche mir in einer Partnerschaft, dass man sich manchmal gegenseitig abspricht und weiss, was beim anderen so ansteht. Ich bin der Meinung, dass man so viel besser aufeinander eingehen kann. Aber es kann gut sein, dass ich da in der "Anfangsphase" zu viel erwarte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 10:48
In Antwort auf enyo_12578355

...
Am Wochenende steht eben auch meistens etwas mit dem Verein und / oder Freunden an. Zusätzlich wohnt meine Familie in einer anderen Stadt, die ich alle zwei bis drei Wochen besuche. So beschränkt sich die gemeinsame Zeit manchmal schon extrem.

Ich wünsche mir in einer Partnerschaft, dass man sich manchmal gegenseitig abspricht und weiss, was beim anderen so ansteht. Ich bin der Meinung, dass man so viel besser aufeinander eingehen kann. Aber es kann gut sein, dass ich da in der "Anfangsphase" zu viel erwarte.

..
Wie lange kennr ihr euch schon?

Bis sich gewisse Dinge einspielen, braucht es einfach Zeit,....
Und zusammen seid ihr - meiner Meinung nach - ja noch nicht lange.

Aber wenn du dir mehr Absprache wünscht oder du das Gefühl hast, dass nur du dich ihm anpassen musst, und nicht umgekehrt, dann würde ich das auf alle Fälle mal ansprechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 10:49
In Antwort auf candy_12382827

..
Wie lange kennr ihr euch schon?

Bis sich gewisse Dinge einspielen, braucht es einfach Zeit,....
Und zusammen seid ihr - meiner Meinung nach - ja noch nicht lange.

Aber wenn du dir mehr Absprache wünscht oder du das Gefühl hast, dass nur du dich ihm anpassen musst, und nicht umgekehrt, dann würde ich das auf alle Fälle mal ansprechen!

..
sollte kennt* heissen.. nicht kennr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 10:57
In Antwort auf candy_12382827

..
sollte kennt* heissen.. nicht kennr

...
Lange ist das wirklich noch nicht, da gebe ich dir recht . Wir kennen uns seit Ende August. Ich schau mal, was die nächsten Wochen so bringen. Ansonsten werde ich es sicher ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 11:03
In Antwort auf enyo_12578355

...
Lange ist das wirklich noch nicht, da gebe ich dir recht . Wir kennen uns seit Ende August. Ich schau mal, was die nächsten Wochen so bringen. Ansonsten werde ich es sicher ansprechen.

Ja,..
..das ist noch keine lange Kennenlern-Zeit (ok.. ist Ansichtssache,.. )
Und wie alt seid ihr?

Wie gesagt,... meiner Meinung nach (und Meinungen gehen sehr auseinander) fände ich es nicht ok, wenn du erwarten würdest, dass er eins seiner Hobbies aufgeben sollte oder so.. bestimmt nicht nach so kurzer Beziehungszeit.
ABER, wenn nur du dich nach ihm richtest und er "ohne" dich plant, bzw allein plant und du darfst dann mit falls du halt kannst, dann finde ich das nicht okee.. sollte ein "Geben und Nehmen" bzw ein "Zusammen" sein.
Also würde ich DAS schon mal ansprechen, besonders da es dich ja belastet/ stört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 11:24
In Antwort auf candy_12382827

Ja,..
..das ist noch keine lange Kennenlern-Zeit (ok.. ist Ansichtssache,.. )
Und wie alt seid ihr?

Wie gesagt,... meiner Meinung nach (und Meinungen gehen sehr auseinander) fände ich es nicht ok, wenn du erwarten würdest, dass er eins seiner Hobbies aufgeben sollte oder so.. bestimmt nicht nach so kurzer Beziehungszeit.
ABER, wenn nur du dich nach ihm richtest und er "ohne" dich plant, bzw allein plant und du darfst dann mit falls du halt kannst, dann finde ich das nicht okee.. sollte ein "Geben und Nehmen" bzw ein "Zusammen" sein.
Also würde ich DAS schon mal ansprechen, besonders da es dich ja belastet/ stört...


Ich bin mitte zwanzig und er anfangs dreissig.

Vielen Dank für deine ehrliche Meinung.

Ich denke, dass ich dem ganzen wirklich nochmals etwas Zeit gebe und wenn es so bleibt, werde ich mit ihm reden. Wie ich schon im Anfangstext geschrieben habe, ist es wirklich nicht mein Ziel, dass er Hobbies aufgibt, die ihm wichtig sind. Es geht mir mehr darum, wie er das kommuniziert und festlegt. Da möchte ich eben nicht ganz ausgeschlossen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2016 um 15:07

...
Da hast du recht... Wieso ich überhaupt Bedenken habe, ihm meine Meinung zu schildern, ist, dass er sich von mir eingeengt fühlt. Er hat einmal "beiläufig" erwähnt, dass er es nicht schlimm findet, sieht man sich mal eine ganze Woche lang nicht. Dieser Meinung bin ich auch, nur beschleicht mich das Gefühl, dass er generell ein total anderes Bedürfnis hat, Zeit mit dem Partner zu verbringen, als ich.

Ich werde das Thema in einer ruhigen Minute ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2016 um 20:17

Ich bin auch so...
ich spekuliere gern mit aktien, verfolge was so in den medien berichtet wird, um geeignete einstiegspunkte zu finden.... hab meine fühler stets richtung schweiz ausgestreckt, ob sich da ne möglichkeit ergibt.... all das, wirst du sagen is blödsinn... überrasch ihn doch mal mit ner fesselnummer.... ich kenn ihn nicht, aber retrospektiv hätte ich mir gewünscht, dass meine freundin mich in der hinsicht mehr gefordert hätte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Freundin (Borderlinerin) trennt sich plötzlich.
Von: mario_12856310
neu
|
19. Januar 2016 um 19:28
Friendzone oder nicht?
Von: scout_12066138
neu
|
19. Januar 2016 um 18:01
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram