Forum / Liebe & Beziehung

Unterschiedlich ausgeprägte Libido in langer Beziehung - Trennung kommt nicht in Frage !

2. August um 10:38
In Antwort auf

Danke. Die ließt da nur das raus was du raus lesen möchtest.

"Bock auf meine Frau" sollte heißen = trotz der langen Zeit die wir zusammen sind, fühle ich mich sexuell von Ihr angezogen. Ich finde Sie noch "scharf". Lies dir 235 Threads durch wo Frauen genau hier das Gegenteil feststellen !

Wie ich oben geschrieben habe. Wir führen eine von Respekt, Fürsorge und Liebe geprägte Beziehung. Wir tauschen uns aus und sind in jeder Hinsicht eine ideale Ergänzung zueinander und füreinander da. Wir unternehmen viel zusammen. Wir können uns zu jeder Zeit 100 % aufeinander verlassen. Wir haben gemeinsam schon mehr Scheiße zusammen durchgemacht, als ich beschreiben kann.

Wieso soll er sie es sich andere Threads durchlesen ?

Dann kommt es noch dicker für dich
 

Gefällt mir

Mehr lesen

2. August um 10:38
In Antwort auf

Was mir noch einfällt: Hast du dich äußerlich zu deinem Nachteil verändert, dich gehen lassen? Gäbe es da Ansatzpunkte für eine Veränderung, um wieder begehrenswerter zu werden?

Oh Gott, wenn ich mich jetzt beschreibe, dann wir es wieder losgehen.

Nein, ich habe mich nicht (großartig) verändert. Ich bin 185 groß, wiege 95 kg bin sportlich. Noch immer volles schwarzes Haupthaar.Ich würde meinen, ich bin eine gepflegte Erscheinung (oha, das Eigenlob wird mir hier noch als Bumerang zurück kommen !) Ich achte sehr auf mein Äußeres, gehe alle 4 Wochen zum Friseur und zur Herren-Kosmetik (das gibt Shitstorm-Level 9000)

Gefällt mir

2. August um 11:35
In Antwort auf

Oh Gott, wenn ich mich jetzt beschreibe, dann wir es wieder losgehen.

Nein, ich habe mich nicht (großartig) verändert. Ich bin 185 groß, wiege 95 kg bin sportlich. Noch immer volles schwarzes Haupthaar.Ich würde meinen, ich bin eine gepflegte Erscheinung (oha, das Eigenlob wird mir hier noch als Bumerang zurück kommen !) Ich achte sehr auf mein Äußeres, gehe alle 4 Wochen zum Friseur und zur Herren-Kosmetik (das gibt Shitstorm-Level 9000)

Du verstehst den Kern der Missverständnisse hier nicht, wie wäre es mit etwas Bescheidenheit: Runterkommen: lesen und vor allem "zuhören" - du gehst auf viele Fragen hier nicht ein, hast eine vorgefertigte Meinung. 

Weil du so toll bist, muss dich deine Frau am besten täglich wollen?! Vielleicht lebt sie eher auf beständigen, festen Boden wohingegen du auf Wolke 10 nur erreibar bist....

Wenn du mit deiner Frau täglich Sex willst, musst du einen Weg finden ihre Lust zu steigern...  findet sie es jedoch falsch täglich Sex zu haben wirst du ihren Willen nicht brechen können durch eine Paartherapie.... du willst deinen Willen mit der Paartherapie durchsetzen, für mein Verständnis - du "willst " sie damit pathologisieren, das wird sie mit  d i r   in der Paartherapie eventuell auch instinktiv machen wollen. Sie sagt schon, dass sie dein Verlangen als "Problem" sieht... 

Ich befürchte, völlig gleich was du tun wirst, sie hat ein Problem mit deinem Verlangen und ihre Ausdauer sich dir zu entziehen wird stets stärker sein als deine. Frage sie doch konkret was sie genau an deiner Libido stört, wenn sie offen und ehrlich ist, wirst du über diese Frage Zugang zu Lösungsansätzen bekommen. Ich habe den Eindruck, daß ihr in dieser Frage völlig unterschiedlicher Auffassung seid....

1 LikesGefällt mir

2. August um 11:57
In Antwort auf

Danke. Die ließt da nur das raus was du raus lesen möchtest.

"Bock auf meine Frau" sollte heißen = trotz der langen Zeit die wir zusammen sind, fühle ich mich sexuell von Ihr angezogen. Ich finde Sie noch "scharf". Lies dir 235 Threads durch wo Frauen genau hier das Gegenteil feststellen !

Wie ich oben geschrieben habe. Wir führen eine von Respekt, Fürsorge und Liebe geprägte Beziehung. Wir tauschen uns aus und sind in jeder Hinsicht eine ideale Ergänzung zueinander und füreinander da. Wir unternehmen viel zusammen. Wir können uns zu jeder Zeit 100 % aufeinander verlassen. Wir haben gemeinsam schon mehr Scheiße zusammen durchgemacht, als ich beschreiben kann.

Das war meine Frage:
"Woran hast du Freude in der Beziehung? Was geniesst du? Wofür bist du so zu sagen deinem Schicksal dankbar? Was ist schön, am zusammen Leben mit deiner Frau? Was liebst du am gemeinsamen Leben?"

Statt einer Antwort greiftst du mich vollkommen unnötig mit einer Unterstellung an:
"Die ließt da nur das raus was du raus lesen möchtest."

Das klingt nicht wirklich nach einer Suche nach Lösungen.

5 LikesGefällt mir

2. August um 12:11
In Antwort auf

Das war meine Frage:
"Woran hast du Freude in der Beziehung? Was geniesst du? Wofür bist du so zu sagen deinem Schicksal dankbar? Was ist schön, am zusammen Leben mit deiner Frau? Was liebst du am gemeinsamen Leben?"

Statt einer Antwort greiftst du mich vollkommen unnötig mit einer Unterstellung an:
"Die ließt da nur das raus was du raus lesen möchtest."

Das klingt nicht wirklich nach einer Suche nach Lösungen.

ich hab deine Frage beantwortet !

Gefällt mir

2. August um 13:11
In Antwort auf

ich hab deine Frage beantwortet !

Wenn du das meinst, hast du nicht mal die Frage verstanden. Auf eine weiter Erläuterung verzichte ich nun, nachdem du mich angegriffen hast.

1 LikesGefällt mir

2. August um 13:35
In Antwort auf

ich wollte mit der Fernbedienung das Dilema einer nicht selbstbestimmten Sexualität erläutern ! Es geht nicht um Macht, Machgefühle oder Macht auszuüben !

Bei uns heißt die Fernbedienung in der Tat "Macht". Wenn wir sie suchen, suchen wir immer nach der Macht. 

Klar geht es um Macht, und wie man sie einsetzt und damit umgeht. 

Du und dein ganzes Imponiergehabe und ihr sehr klares "es lässt mich kalt, ich hab keinen Bock" ist doch die größte Machtdemonstration überhaupt. 

Ich finde es übrigens gut, wenn Frauen mehr Macht und Recht haben in diesen Zusammenhang. Eine Kaiserin kann mit dieser Macht aber weise umgehen. 

Dass du hier jetzt strauchelst und zappelst, ist wahrscheinlich auch etwas gespielt. Du kannst dich doch nicht an so einem Scheiß aufhängen, wenn es nach so vielen Jahren in einem so perfekten Leben mit so perfektem Sex noch 4-5 mal im Monat klappt. 

Spätestens bei der Sexualtherapie wirst du das erkennen. 

 

Gefällt mir

2. August um 14:38
In Antwort auf

Du tust viel zu viel, würde ich mal sagen. 12 zeichen könnte da durchaus recht haben mit der kurzen bündigen Antwort. 
So wie du dich anpreist, was du alles tust und wie toll du bist, da vergeht mir beim Lesen schon alles . Wirkt absolut unsexy auf mich.
Das ist nicht böse gemeint, du meinst es vermutlich gut und machst alles mögliche, von dem oft behauptet wird, der perfekte Mann müsse so sein.
Aber da ist überhaupt keine Reibungsfläche vorhanden oder einfach nur ein Interessantsein durch Dinge, die du für dich machst. Klingt sterbenslangweilig, wie aus einem Werbeaccount für den perfekten Partner.
Tut mir leid, wenn das drastisch und vielleicht fies klingt, aber das waren meine Gedanken beim Lesen. 

Dem kann ich mich nur anschliessen...

Wenn man alles hat sind keine Wünsche mehr da...aber wünscht man sich nicht meist nur das was man nicht haben kann????

Denk mal drüber nach...

Gefällt mir

2. August um 17:04
In Antwort auf

Danke, jonglieren kommt auf die Liste.

Pantofelheld stimmt auch nicht.
Ich will jetzt nicht aufzählen was ich und wir zusammen unternehmen, sonst werd ich wieder als Aufschneider gebrantmarkt.

a) b) & c) kommen nicht in Frage. Aus den von mir schon mehrfach genannten Gründen.

Ich setzt jetzt alles auf die Karte jonglieren & Ballonhunde formen !

"Pantofelheld stimmt auch nicht."

wenn du meinst... du musst dich auf den kopf stellen, um mit ihr sex zu haben. von IHR kommt nichts. du bist immer der bittsteller. jeder neue versuch von dir verschiebt das machtgefälle zu ihren gunsten. ich hab dein alter noch nicht erreicht, aber ich glaube so mancher würde sagen: mit 4-5 im monat kannst dich glücklich schätzen. also so schlimm ist es nun auch wieder nicht.

"sonst werd ich wieder als Aufschneider gebrantmarkt."

aus deiner sicht. für mich kommst du wie ein spielball daher oder hauseigener sklave. heute schon ihr auto per hand gewaschen? 

"Ich setzt jetzt alles auf die Karte jonglieren & Ballonhunde formen !"

jah, zaubertricks kommen immer gut 

 

1 LikesGefällt mir

2. August um 17:24

Ohne jetzt die ganzen Antworten gelesen zu haben, beurteile ich das Problem so:

Ihr ist der eheliche Sex zu langweilig geworden, deshalb hat sie keinen Bock drauf.

Würde jetzt ein anderer Mann in ihr Leben treten, zu dem sie sich sexuell hingezogen fühlt, würde sie vermutlich jeden Tag Lust auf Sex haben.

Genau so wie in eurer Anfangs-Phase auch. 

Wie du sie dahin bekommst, den vielen Sex mit dir zu haben, kann ich dir nicht sagen. DU kennst deine Frau; ich NICHT.

1 LikesGefällt mir

2. August um 18:26
In Antwort auf

Ohne jetzt die ganzen Antworten gelesen zu haben, beurteile ich das Problem so:

Ihr ist der eheliche Sex zu langweilig geworden, deshalb hat sie keinen Bock drauf.

Würde jetzt ein anderer Mann in ihr Leben treten, zu dem sie sich sexuell hingezogen fühlt, würde sie vermutlich jeden Tag Lust auf Sex haben.

Genau so wie in eurer Anfangs-Phase auch. 

Wie du sie dahin bekommst, den vielen Sex mit dir zu haben, kann ich dir nicht sagen. DU kennst deine Frau; ich NICHT.

Ich befürchte er versteht dich nicht, sein Denkvermögen ist buchstäblich in die Hose gerutscht.

Er wird unsere Fragen, Bedenken, Hinweise und Anregungen falsch einordnen und miss-brauchen.

Gefällt mir

2. August um 22:57

Dein Glas ist mehr als halbvoll und nicht halbleer, klar kannst Du subjektiv empfinden, dass Du zu wenig hättest. Aber die Statistiken zeigen bei so langer Beziehung ist die Häufigkeit Eures Sexes sehr gut.

Was versprichst Du Dir von einer Sexualtherapie, eine Umprogrammierung Deiner Frau?
Könnte der Schuss nicht nach hinten losgehen, dass Dinge ans Licht kommen die Du gar nicht auf dem Schirm hast und auf einmal landest Du schwer in der Defensive?

2 LikesGefällt mir

2. August um 23:06
In Antwort auf

Hallo liebes Forum,
(wer lesen/helfen will muss sich jetzt leider Zeit zum Lesen nehmen !)

Ich möchte euch kurz die Ausgangssituation schildern, bevor wir zur Frage kommen.

Mein Name ist Robby, ich werde demnächst 49 Jahre alt. Ich bin seit 25 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet. Wir kenn uns über 33 Jahre. Wir haben 1 Tochter 19 Jahre alt.

Ich will eins gleich vorwegnehmen : Meine Frau ist die BESTE Frau der Welt, ich möchte keine andere. Ich werde / würde mich nie von meiner Frau trennen !
Ich liebe Sie über alles und das wird auch immer so bleiben. Sie ist morgens mein erster Gedanke und abends der Letzte.

Wir leben in geordneten Verhältnissen. Wir haben ein Haus das bald abbezahlt ist. Die Tochter studiert und hat ein eigenes Pferd (M-Klasse Dressur, für die Reiterinnen hier). Wir haben keine finanziellen Sorgen, ich bringe fast 6.000 Euro im Monat nach Hause, meine Frau geht noch 19 Std bei der Stadt im Büro arbeiten. Ich koche fast jeden Tag. Ich meine ich KOCHE, nicht ich mache Dosen / Tüten auf ! Wir haben einen schönen Garten, eine Putzfrau kommt 1 mal die Woche. Jeder hat ein eigenes Auto. Ich habe Ihr noch nie gesagt sie soll etwas NICHT kaufen. Sie hat freie Hand. Alles supi-dupi. Soweit so gut.

Jetzt zum Problem : Als wir zusammen gekommen sind, haben wir gevögelt, da wären selbst sizilianische Waldkarnickel nicht dran gekommen. Teilweise 4 mal am Tag und zwischendurch hat sie mit noch einen runter geholt. 2 mal ohne rausziehen. Alles mögliche....

Mit der Zeit ist diese Frequenz allerdings runter gegangen. Das Problem, meine Libido ist im Jahre  1990 stecken geblieben. Will sagen, ich hab noch genauso Bock auf meine Frau wie vor 30 Jahren. Meine Frau ist attraktiv. Hat einen Traumkörper. Große feste Brüste die manche 20-jährige heute nicht haben, einen festen Hintern. Schöne Kurven. Ich liebe alles an Ihr.

Wir haben im Schnitt 4-5 mal Sex im Monat. Das ist mir zu wenig. Ich wünsche mir nicht exorbitant viel. (So wie früher könnte ich auch nicht mehr !) Sagen wir, wenn wir auf 10 mal im Monat kämen würden alle meine Träume in Erfüllung gehen. Jetzt kommt mir nicht mit biete eine Massage und Streicheln an. Bring Blumen mit, sei aufmerksam. Mach Ihr Komplimente. Zeig ihr, das du sie begehrenswert fühlst. Gib Ihr das Gefühl eine Prinzessin zu sein. Könnt Ihr hinter JEDEN Punkt einen hacken machen ! Erledigt.

Was den Sex an sich betrifft. Der Sex ist super. Nach über 30 Jahren sind wir ein eingespieltes Team. Jeder weiß welche "Knöpfe" er wann wie zu drücken hat. Meine Frau hat bei fast jedem Sex einen Orgasmus. Wenn's gut läuft und ich noch nicht gekommen bin, schafft sie zwei. Wenn sie keinen Orgasmus bekommt (was rel. selten der Fall ist) dann sagt sie das. Wir müssen uns da nichts vormachen ! Hin und wieder bläst Sie mir einen und 2-3 mal im Jahr haben wir auch analen Verkehr. Wie gesagt auch hier alles supi. NUR HALT LEIDER NICHT SO OFT wie ich es gerne hätte.

Zum Sex kommt es NUR wenn sie es will. Ich kann Avancen machen, "Anfragen" starten, Streicheleinheiten beginnen. Wenn Sie keinen Bock hat, hat Sie keinen Bock. Das sagt Sie dann auch so und und phantasiert keine Migräne oder so.
Ich vergleiche das mit folgendem Bild : Es ist so das Du gerne Fernsehen schaust, aber ein anderer bestimmt IMMER wann geguckt wird und welches Programm. Du selbst hast keine Macht über die Fernbedieunung.

So, und was habt Ihr für tolle Tipps jetzt ?
Wie seht Ihr das ?
Ist das bei euch auch so ?
Was mach ich falsch ?
Was soll ich ändern ?

.....bin gespannt !
 

Das kann schon sein, dass bei ihr im Laufe der Jahre die Libido etwas nachgelassen hat. Wie alt ist sie? In etwa in deinem Alter, schätze ich? Dennoch scheint sie Spass am Sex mit dir zu haben, sie hat ja auch selbst was davon, wie du sagst, nur eben nicht öfter. Du bist da auch noch recht gut bedient mit der " Frequenz". Da gibt es sicher erheblich " schlimmere" Fälle.
Sie ist ja auch so ehrlich und offen dir gegenüber, dir zu sagen, wenn sie keine Lust hat. Ich denke mal, wäre das bei dir so, würdest du dir dieses Recht auch rausnehmen, oder einfach ihr zuliebe dich da lustlos zur Verfügung stellen?

Wenn du sie nun unter Druck setzt, könnte der Schuss sehr nach hinten losgehen, nämlich dass sie ihre natürliche Lust auf dich total verliert.

Aber mal was anderes, ein bisschen zu dir:

Du bist ja nun als Mann auch in einem gewissen mittleren Alter, sagen wir mal so, wo man von Midlife-crisis sprechen könnte.

Musst du dir vielleicht beweisen, dass du sexuell immer noch so gut drauf bist wie vor, wann war das noch? ca. 30 Jahren?

Normalerweise reicht es einem Mann in deinem Alter auch so 1 bis zweimal pro Woche, überhaupt, wie du hochrechnest, 4-5mal im Monat, rechnest du da, wieviele Tage welcher Monat hat?

 

1 LikesGefällt mir

3. August um 8:19
In Antwort auf

Das kann schon sein, dass bei ihr im Laufe der Jahre die Libido etwas nachgelassen hat. Wie alt ist sie? In etwa in deinem Alter, schätze ich? Dennoch scheint sie Spass am Sex mit dir zu haben, sie hat ja auch selbst was davon, wie du sagst, nur eben nicht öfter. Du bist da auch noch recht gut bedient mit der " Frequenz". Da gibt es sicher erheblich " schlimmere" Fälle.
Sie ist ja auch so ehrlich und offen dir gegenüber, dir zu sagen, wenn sie keine Lust hat. Ich denke mal, wäre das bei dir so, würdest du dir dieses Recht auch rausnehmen, oder einfach ihr zuliebe dich da lustlos zur Verfügung stellen?

Wenn du sie nun unter Druck setzt, könnte der Schuss sehr nach hinten losgehen, nämlich dass sie ihre natürliche Lust auf dich total verliert.

Aber mal was anderes, ein bisschen zu dir:

Du bist ja nun als Mann auch in einem gewissen mittleren Alter, sagen wir mal so, wo man von Midlife-crisis sprechen könnte.

Musst du dir vielleicht beweisen, dass du sexuell immer noch so gut drauf bist wie vor, wann war das noch? ca. 30 Jahren?

Normalerweise reicht es einem Mann in deinem Alter auch so 1 bis zweimal pro Woche, überhaupt, wie du hochrechnest, 4-5mal im Monat, rechnest du da, wieviele Tage welcher Monat hat?

 

Es gibt da ein sehr treffendes Sprichwort zum Verhalten des TE´s.

Ich zitiere:

"Wenn dem Esel zu wohl ist, geht er auf´s Eis."

Gefällt mir

3. August um 8:32

Ich denke, er ist fake, er wollte sich hier bloß als Obermacker vorstellen. 

2 LikesGefällt mir

3. August um 10:11

Bei allen Damen möchte ich mich für die rege Beteiligung bedanken. Ich werde Buße tun und in mich gehen. Ich wünsche euch allen einen sonnigen Start in die Woche. Wenn ich mit 3 Damen nicht außerhalb dieses Threads eine sinnstiftende Konversation über das Thema führen würde, wäre ich schon abgemeldet.

Gefällt mir

3. August um 21:38
In Antwort auf

Hallo liebes Forum,
(wer lesen/helfen will muss sich jetzt leider Zeit zum Lesen nehmen !)

Ich möchte euch kurz die Ausgangssituation schildern, bevor wir zur Frage kommen.

Mein Name ist Robby, ich werde demnächst 49 Jahre alt. Ich bin seit 25 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet. Wir kenn uns über 33 Jahre. Wir haben 1 Tochter 19 Jahre alt.

Ich will eins gleich vorwegnehmen : Meine Frau ist die BESTE Frau der Welt, ich möchte keine andere. Ich werde / würde mich nie von meiner Frau trennen !
Ich liebe Sie über alles und das wird auch immer so bleiben. Sie ist morgens mein erster Gedanke und abends der Letzte.

Wir leben in geordneten Verhältnissen. Wir haben ein Haus das bald abbezahlt ist. Die Tochter studiert und hat ein eigenes Pferd (M-Klasse Dressur, für die Reiterinnen hier). Wir haben keine finanziellen Sorgen, ich bringe fast 6.000 Euro im Monat nach Hause, meine Frau geht noch 19 Std bei der Stadt im Büro arbeiten. Ich koche fast jeden Tag. Ich meine ich KOCHE, nicht ich mache Dosen / Tüten auf ! Wir haben einen schönen Garten, eine Putzfrau kommt 1 mal die Woche. Jeder hat ein eigenes Auto. Ich habe Ihr noch nie gesagt sie soll etwas NICHT kaufen. Sie hat freie Hand. Alles supi-dupi. Soweit so gut.

Jetzt zum Problem : Als wir zusammen gekommen sind, haben wir gevögelt, da wären selbst sizilianische Waldkarnickel nicht dran gekommen. Teilweise 4 mal am Tag und zwischendurch hat sie mit noch einen runter geholt. 2 mal ohne rausziehen. Alles mögliche....

Mit der Zeit ist diese Frequenz allerdings runter gegangen. Das Problem, meine Libido ist im Jahre  1990 stecken geblieben. Will sagen, ich hab noch genauso Bock auf meine Frau wie vor 30 Jahren. Meine Frau ist attraktiv. Hat einen Traumkörper. Große feste Brüste die manche 20-jährige heute nicht haben, einen festen Hintern. Schöne Kurven. Ich liebe alles an Ihr.

Wir haben im Schnitt 4-5 mal Sex im Monat. Das ist mir zu wenig. Ich wünsche mir nicht exorbitant viel. (So wie früher könnte ich auch nicht mehr !) Sagen wir, wenn wir auf 10 mal im Monat kämen würden alle meine Träume in Erfüllung gehen. Jetzt kommt mir nicht mit biete eine Massage und Streicheln an. Bring Blumen mit, sei aufmerksam. Mach Ihr Komplimente. Zeig ihr, das du sie begehrenswert fühlst. Gib Ihr das Gefühl eine Prinzessin zu sein. Könnt Ihr hinter JEDEN Punkt einen hacken machen ! Erledigt.

Was den Sex an sich betrifft. Der Sex ist super. Nach über 30 Jahren sind wir ein eingespieltes Team. Jeder weiß welche "Knöpfe" er wann wie zu drücken hat. Meine Frau hat bei fast jedem Sex einen Orgasmus. Wenn's gut läuft und ich noch nicht gekommen bin, schafft sie zwei. Wenn sie keinen Orgasmus bekommt (was rel. selten der Fall ist) dann sagt sie das. Wir müssen uns da nichts vormachen ! Hin und wieder bläst Sie mir einen und 2-3 mal im Jahr haben wir auch analen Verkehr. Wie gesagt auch hier alles supi. NUR HALT LEIDER NICHT SO OFT wie ich es gerne hätte.

Zum Sex kommt es NUR wenn sie es will. Ich kann Avancen machen, "Anfragen" starten, Streicheleinheiten beginnen. Wenn Sie keinen Bock hat, hat Sie keinen Bock. Das sagt Sie dann auch so und und phantasiert keine Migräne oder so.
Ich vergleiche das mit folgendem Bild : Es ist so das Du gerne Fernsehen schaust, aber ein anderer bestimmt IMMER wann geguckt wird und welches Programm. Du selbst hast keine Macht über die Fernbedieunung.

So, und was habt Ihr für tolle Tipps jetzt ?
Wie seht Ihr das ?
Ist das bei euch auch so ?
Was mach ich falsch ?
Was soll ich ändern ?

.....bin gespannt !
 

Wenn Trennung nicht infrage kommt, dann musst du eben akzeptieren, dass ihr kaum Sex habt. Bemühe anstattdessen deine Finger für das gute alte Mütze-Glatze-Spiel.

Du kannst eben nicht alles haben und deine Frau wird sich nicht ändern.

Gefällt mir

3. August um 21:43
In Antwort auf

sorry das ich anstrengend war. Ich wollte das Thema nur in einem breiteren Kontext präsentieren. Auch um Tipps/Probleme auszuschließen die nicht da sind ! Hätte ich geschrieben : "Hilfe meine Frau schläf nicht so oft mit mir wie gewünscht", wäre eine Einschaätzung schwiriger. 

Den Therapeuten wollen wir bald in Angriff nehmen !

Es liest sich ein wenig so, als meintest du, das materieller Wohlstand Lust auf Sex kaufen könnte. So nach dem Motto: "Ich gebe ihr doch alles, warum will sie nicht?"

So läuft das aber nicht. Kein Geld der Welt kann (echte) Lust kaufen. Man kann Sex als Dienstleistung kaufen, aber das hat mit Liebe und erfüllter Sexualität in der Beziehung nichts zu tun. 

Ich finde auch, dass du auf hohem Niveau jammerst. 4 bis 5-mal im Monat Sex ist doch ganz ordentlich, das ist ungefähr einmal pro Woche. Sei doch froh, dass du das bekommst, andere, die sich über mangelnde Libido der Partner beschweren, haben 1-mal pro Monat oder seltener Sex.

Gefällt mir

3. August um 22:13
In Antwort auf

Du tust viel zu viel, würde ich mal sagen. 12 zeichen könnte da durchaus recht haben mit der kurzen bündigen Antwort. 
So wie du dich anpreist, was du alles tust und wie toll du bist, da vergeht mir beim Lesen schon alles . Wirkt absolut unsexy auf mich.
Das ist nicht böse gemeint, du meinst es vermutlich gut und machst alles mögliche, von dem oft behauptet wird, der perfekte Mann müsse so sein.
Aber da ist überhaupt keine Reibungsfläche vorhanden oder einfach nur ein Interessantsein durch Dinge, die du für dich machst. Klingt sterbenslangweilig, wie aus einem Werbeaccount für den perfekten Partner.
Tut mir leid, wenn das drastisch und vielleicht fies klingt, aber das waren meine Gedanken beim Lesen. 

Ich wiederum denke, dass er nur glaubt, so perfekt zu sein, wie er es hier darstellt. Seine Frau würde uns da wahrscheinlich was ganz anderes erzählen.

Wahrnehmung kann ja sehr verschieden sein und was ich aus dem Eingangsbeitrag herauslese ist etwas wie: "Warum will sie nicht öfter mit mir Sex, obwohl ich ihr doch alles gebe, was sie will?"

Die Antwort ist recht einfach: Sex in einer Beziehung, Lust in einer Beziehung kann man eben nicht kaufen, weder mit materiellen Gütern, noch mit Taten. 

2 LikesGefällt mir

3. August um 22:16
In Antwort auf

Hallo beautifulmind89

Wenn du deine Frau (oder Mann) liebst, respektierst du ihre (seine) Wünsche und masturbierst eben. OK. mit dem Satz hast du gerade die gesamte Paarberatungsindustrie in den Bankrott gestürtzt. Dann wären ja für alle (auch die Damen) hier im Forum alle Probleme leicht zu lösen. 

Wenn du deinen Partner liebst, halt die Fresse ! Schreib das doch als Antwort bei jedem zweiten Topic hier !

So ganz unrecht hat @beautifulmind89 aber nicht. Es bleibt dir nichts anderes übrig, als "die Fresse zu halten".

Es gibt Konflikte oder Meinungsverschiedenheiten, die man mit Reden lösen kann. Bei anderen wiederum geht das nicht und Libido ist so ein Punkt. Man kann Lust nicht herbeireden, auch nicht herbeischmeicheln oder kaufen, indem man den Partner (materiell) verwöhnt. Das geht eben nicht. Menschen sind, sie sie sind und Libido ist nichts, worüber man verhandeln kann.

Natürlich kannst du ansprechen, dass du gerne mehr Sex möchtest, aber wenn deine Frau deine Wünsche nicht erfüllen kann oder möchte, was bleibt dir übrig, als es zu akzeptieren? Du kannst dich trennen, natürlich, aber du schreibst ja, dass das nicht infrage kommt. Somit hast du wirklich nur mehr die Option "Fresse halten".

2 LikesGefällt mir

3. August um 22:20
In Antwort auf

Ich sehe schon, Ihr seid alle an einer komplexen Herangehensweise interessiert. Man muß die Fragestellung "SMS-konform" in 140 Zeichen quetschen. Hätte ich geschrieben : "Nach langjähriger Beziehung ist der Sex  etwas eingeschlafen !"
Was wäre dann als Tipp gekommen :
Robby, versuch es mal mit einer Massage, oder lass Ihr eine Badewan ein.
Gib ihr das Gefühl die wichtigste Person im Leben zu sein.
Schenk Ihr Blumen, mach Ihr Komplimente.
Robby, vielleicht hat sie in der Krise keinen Kopf für Sex weil Sie sich Sorgen um die Zukunft macht
etc.etc.etc...
Solche "Weißheiten" wollte ich ausschlißen indem ich den Sachverhalt "größer" darstelle.
OK, jetzt stehe ich als der Super-Depp da, der sich angepriesen hat.

Diese Weisheiten wären dann vielleicht gekommen, da hast du recht. Aber wenn du zum Beispiel geschrieben hättest: "Ich habe sie darauf angesprochen, sie sagte, dass alles passt, aber sie einfach nicht mehr Lust hat", was ja im Grunde aussagt, was du geschrieben hast, dann wären genau die Antworten gekommen, die auch jetzt kommen: Akzeptier es oder trenn dich.

Deine Frau weiß ja anscheinend, was sie will und formuliert es auch klar und deutlich und "Nein, hab keine Lust" heißt eben auch genau das. 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:22
In Antwort auf

ich wollte mit der Fernbedienung das Dilema einer nicht selbstbestimmten Sexualität erläutern ! Es geht nicht um Macht, Machgefühle oder Macht auszuüben !

Sieh es doch mal aus der Warte deiner Frau: denkst du denn, sie wäre selbstbestimmt in ihrer Sexualität, wenn sie immer deinen Wünschen nachgeben würde? Was hättest du denn davon, wenn ihr Sex hättet, sie aber absolut keine Lust dabei empfindet und es nur tut, damit du endlich mit dem Genörgel und Gebettel aufhörst?

Ist es besser, wenn deine Frau ihre Selbstbestimmtheit aufgibt, nur damit du öfter Sex hast? 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:23
In Antwort auf

Tja, du kannst sie halt nicht nehmen wann du immer Lust hast, sie ist eine selbstbestimmte Person.

Nach welchen Kriterien hast du sie ausgewählt? Sollte sie ein Teil deines Besitzes darstellen über das du dann und wann,  stets nach Belieben verfügen kannst? 

Genau da sind wir! Ronny wünscht sich Selbstbestimmtheit seiner Sexualität, seine Frau wünscht sich die auch.

Das Dilemma ist, sie kommen da einfach nicht zusammen in ihren Wünschen. 

Gefällt mir

3. August um 22:24
In Antwort auf

erste Gute Antwort hier ! Dafür besten Dank.

Wir wollen im Frühjahr damit anfangen. momentan ist nicht die Zeit dafür (gibt Gründe die ich hier nicht nennen will, weil mir die Exterten sonst auf die Eier gehen !) 

Ja, Rutine ist da, da machen wir uns mal nix vor. Aus der auszubrechen ist auch nicht leicht, aber wir arbeiten beide dran. Die Basis ist ja da wie du sagst. Wir lieben uns beide und das ist denke ich ein guter Startpunkt.

Gute Antwort deshalb, weil es das ist, was du gerne hören oder lesen möchstest. Natürlich gefällt dir so eine Antwort besser. 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:26

Warum greifst du sie jetzt denn persönlich an, nur weil dir ihre Antwort nicht passt?

Bist du zu deiner Frau genauso, wenn sie dich nicht ranlässt? Dann wundert es mich nämlich nicht, dass sie nichts von dir wissen will.

Wenn du hier eine Frage stellst, musst du auch damit rechnen, dass Antworten kommen, die dir nicht gefallen. Das ist kein Grund, untergriffig zu werden. Als erwachsener Mann solltest du da wirklich bessere Manieren haben und dich beherrschen können. 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:29
In Antwort auf

Danke, jonglieren kommt auf die Liste.

Pantofelheld stimmt auch nicht.
Ich will jetzt nicht aufzählen was ich und wir zusammen unternehmen, sonst werd ich wieder als Aufschneider gebrantmarkt.

a) b) & c) kommen nicht in Frage. Aus den von mir schon mehrfach genannten Gründen.

Ich setzt jetzt alles auf die Karte jonglieren & Ballonhunde formen !

Hey, du hast ja auch Humor. Geht doch!

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:33
In Antwort auf

Du verstehst den Kern der Missverständnisse hier nicht, wie wäre es mit etwas Bescheidenheit: Runterkommen: lesen und vor allem "zuhören" - du gehst auf viele Fragen hier nicht ein, hast eine vorgefertigte Meinung. 

Weil du so toll bist, muss dich deine Frau am besten täglich wollen?! Vielleicht lebt sie eher auf beständigen, festen Boden wohingegen du auf Wolke 10 nur erreibar bist....

Wenn du mit deiner Frau täglich Sex willst, musst du einen Weg finden ihre Lust zu steigern...  findet sie es jedoch falsch täglich Sex zu haben wirst du ihren Willen nicht brechen können durch eine Paartherapie.... du willst deinen Willen mit der Paartherapie durchsetzen, für mein Verständnis - du "willst " sie damit pathologisieren, das wird sie mit  d i r   in der Paartherapie eventuell auch instinktiv machen wollen. Sie sagt schon, dass sie dein Verlangen als "Problem" sieht... 

Ich befürchte, völlig gleich was du tun wirst, sie hat ein Problem mit deinem Verlangen und ihre Ausdauer sich dir zu entziehen wird stets stärker sein als deine. Frage sie doch konkret was sie genau an deiner Libido stört, wenn sie offen und ehrlich ist, wirst du über diese Frage Zugang zu Lösungsansätzen bekommen. Ich habe den Eindruck, daß ihr in dieser Frage völlig unterschiedlicher Auffassung seid....

Gut auf den Punkt gebracht. Ich denke auch, dass es da völlig unterschiedliche Auffassungen zum Thema Libido gibt und anstatt einfach zu akzeptieren, dass Menschen nunmal unterschiedlich sind, sagt jeder dem anderen, dass er doch nicht normal sei mit seinen Wünschen (überspitzt ausgedrückt). 

Dabei gibt es da kein Richtig oder Falsch. Sowohl Ronnys Bedürfnis nach mehr Sex also auch das seiner Frau nach weniger sind ganz normal. Das Pech ist nur, dass sie eben auf dieser Ebene einfach auf keine Einigung kommen, das wird auch trotz Paartherapie nicht funktionieren, denn wie schon mehrmals gesagt: Libido kann man nicht erzeugen. Sie ist da oder eben nicht.

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:34
In Antwort auf

Bei uns heißt die Fernbedienung in der Tat "Macht". Wenn wir sie suchen, suchen wir immer nach der Macht. 

Klar geht es um Macht, und wie man sie einsetzt und damit umgeht. 

Du und dein ganzes Imponiergehabe und ihr sehr klares "es lässt mich kalt, ich hab keinen Bock" ist doch die größte Machtdemonstration überhaupt. 

Ich finde es übrigens gut, wenn Frauen mehr Macht und Recht haben in diesen Zusammenhang. Eine Kaiserin kann mit dieser Macht aber weise umgehen. 

Dass du hier jetzt strauchelst und zappelst, ist wahrscheinlich auch etwas gespielt. Du kannst dich doch nicht an so einem Scheiß aufhängen, wenn es nach so vielen Jahren in einem so perfekten Leben mit so perfektem Sex noch 4-5 mal im Monat klappt. 

Spätestens bei der Sexualtherapie wirst du das erkennen. 

 

Haha, bei euch auch? Bei uns heißt die Fernbedienung auch so. 

Ja, und klar geht es hier um Machtspielchen. 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:38
In Antwort auf

Bei allen Damen möchte ich mich für die rege Beteiligung bedanken. Ich werde Buße tun und in mich gehen. Ich wünsche euch allen einen sonnigen Start in die Woche. Wenn ich mit 3 Damen nicht außerhalb dieses Threads eine sinnstiftende Konversation über das Thema führen würde, wäre ich schon abgemeldet.

Und dennoch wirst du lesen, was hier noch so alles geschrieben wird. 

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:53

Hallo Robby. Ich bin eine Frau auch Ende 4o. Viell kann ich mich daher bisl einfühlen. Mir fallen drei Ansätze ein. Also erstens jammerst du echt auf hohem Niveau. Was ist denn so schlimm dran, ihr habt min 1mal in der Woche guten Sex. Also auch wenn sie mal nein sagt ist die Zeit bis zum nächsten Mal doch absehbar. Da kann man sich auch mal selbst befriedigen. Und 3mal am Tag übereinander herfallen? Wer hat das schon? Zweitens denk ich mir. Das deine Frau einfach mit allem übersättigt ist. Genug Geld, genug sex.... Sie kommt doch gar nicht dazu, sich nach etwas zu sehnen. Alles was du so beschreibst hört sich fast zu perfekt an. Aber auch langweilig und sehr organisiert. Viell fehlt euch so bisl Spontanität und Lockerheit. Nicht nur beim sex. Und damit meine ich nicht geht in den swinger club oder probiert andere Praktiken. Sondern sucht euch gemeinsame Hobbys oder macht Sachen die ihr immer machen wolltet. Lacht miteinander. Geht auf Konzerte. Dinge die euch glücklich machen. Und drittens. Deine Frau kommt oder ist in den Wechseljahren. Da überdenken wir Frauen vieles nochmal. Dreimal am Tag sex. Das hatten wir alles. Natürlich wollen wir begehrt werden. Aber wir wollen auch Sex der tiefer geht, der intimer ist. Frag wie und was sie möchte. Alles Gute. Ihr habt doch wirklich gute Voraussetzungen dafür 

1 LikesGefällt mir

4. August um 8:55
In Antwort auf

Ich wiederum denke, dass er nur glaubt, so perfekt zu sein, wie er es hier darstellt. Seine Frau würde uns da wahrscheinlich was ganz anderes erzählen.

Wahrnehmung kann ja sehr verschieden sein und was ich aus dem Eingangsbeitrag herauslese ist etwas wie: "Warum will sie nicht öfter mit mir Sex, obwohl ich ihr doch alles gebe, was sie will?"

Die Antwort ist recht einfach: Sex in einer Beziehung, Lust in einer Beziehung kann man eben nicht kaufen, weder mit materiellen Gütern, noch mit Taten. 

Damit wirst vermutlich recht haben und dem letzten Satz ist nichts hinzuzufügen. Entweder hat man/frau Lust auf Sex mit dem Partner, von sich aus, aus eigenem Bedürfnis und ohne Gegenleistung jeglicher Art, oder eben nicht.
Kann man weder kaufen noch herbeiquatschen- oder therapieren. 

Gefällt mir

4. August um 9:42

Denke nicht, dass eine Therapie was bringt. Die Frau wird absolut gesättigt sein und braucht einfach nicht mehr. Ihr jetzt quasi zu unterstellen, dass sie was falsch macht, dass sie und ihre Bedürfnisse falsch sind, dass sie etwas hat, was man therapieren MUSS, kann auch nach hinten losgehen. 

3 LikesGefällt mir

4. August um 13:02
In Antwort auf

Damit wirst vermutlich recht haben und dem letzten Satz ist nichts hinzuzufügen. Entweder hat man/frau Lust auf Sex mit dem Partner, von sich aus, aus eigenem Bedürfnis und ohne Gegenleistung jeglicher Art, oder eben nicht.
Kann man weder kaufen noch herbeiquatschen- oder therapieren. 

Zumindest ist das so, wenn es wirklich die Libido ist. Für Sexverweigerung gibt es ja viele Gründe, manchmal ist es Erschöpfung, Langeweile beim Sex, Spannungen und Konflikte in der Beziehung, dass die Gefühle nicht mehr vorhanden sind und vieles mehr.

Manche Dinge kann man über richtige Kommunikation, Paartherapie oder Eheberatung lösen, aber eben nur dann, wenn die Sexunlust Symptom eines anderen, tieferliegenden Problems ist, das sich lösen lässt. 

Wenn sonst alles gut ist und nur die Libido geringer ausgeprägt ist, hat der Partner einfach Pech gehabt. 

Gefällt mir

4. August um 13:10
In Antwort auf

Hallo liebes Forum,
(wer lesen/helfen will muss sich jetzt leider Zeit zum Lesen nehmen !)

Ich möchte euch kurz die Ausgangssituation schildern, bevor wir zur Frage kommen.

Mein Name ist Robby, ich werde demnächst 49 Jahre alt. Ich bin seit 25 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet. Wir kenn uns über 33 Jahre. Wir haben 1 Tochter 19 Jahre alt.

Ich will eins gleich vorwegnehmen : Meine Frau ist die BESTE Frau der Welt, ich möchte keine andere. Ich werde / würde mich nie von meiner Frau trennen !
Ich liebe Sie über alles und das wird auch immer so bleiben. Sie ist morgens mein erster Gedanke und abends der Letzte.

Wir leben in geordneten Verhältnissen. Wir haben ein Haus das bald abbezahlt ist. Die Tochter studiert und hat ein eigenes Pferd (M-Klasse Dressur, für die Reiterinnen hier). Wir haben keine finanziellen Sorgen, ich bringe fast 6.000 Euro im Monat nach Hause, meine Frau geht noch 19 Std bei der Stadt im Büro arbeiten. Ich koche fast jeden Tag. Ich meine ich KOCHE, nicht ich mache Dosen / Tüten auf ! Wir haben einen schönen Garten, eine Putzfrau kommt 1 mal die Woche. Jeder hat ein eigenes Auto. Ich habe Ihr noch nie gesagt sie soll etwas NICHT kaufen. Sie hat freie Hand. Alles supi-dupi. Soweit so gut.

Jetzt zum Problem : Als wir zusammen gekommen sind, haben wir gevögelt, da wären selbst sizilianische Waldkarnickel nicht dran gekommen. Teilweise 4 mal am Tag und zwischendurch hat sie mit noch einen runter geholt. 2 mal ohne rausziehen. Alles mögliche....

Mit der Zeit ist diese Frequenz allerdings runter gegangen. Das Problem, meine Libido ist im Jahre  1990 stecken geblieben. Will sagen, ich hab noch genauso Bock auf meine Frau wie vor 30 Jahren. Meine Frau ist attraktiv. Hat einen Traumkörper. Große feste Brüste die manche 20-jährige heute nicht haben, einen festen Hintern. Schöne Kurven. Ich liebe alles an Ihr.

Wir haben im Schnitt 4-5 mal Sex im Monat. Das ist mir zu wenig. Ich wünsche mir nicht exorbitant viel. (So wie früher könnte ich auch nicht mehr !) Sagen wir, wenn wir auf 10 mal im Monat kämen würden alle meine Träume in Erfüllung gehen. Jetzt kommt mir nicht mit biete eine Massage und Streicheln an. Bring Blumen mit, sei aufmerksam. Mach Ihr Komplimente. Zeig ihr, das du sie begehrenswert fühlst. Gib Ihr das Gefühl eine Prinzessin zu sein. Könnt Ihr hinter JEDEN Punkt einen hacken machen ! Erledigt.

Was den Sex an sich betrifft. Der Sex ist super. Nach über 30 Jahren sind wir ein eingespieltes Team. Jeder weiß welche "Knöpfe" er wann wie zu drücken hat. Meine Frau hat bei fast jedem Sex einen Orgasmus. Wenn's gut läuft und ich noch nicht gekommen bin, schafft sie zwei. Wenn sie keinen Orgasmus bekommt (was rel. selten der Fall ist) dann sagt sie das. Wir müssen uns da nichts vormachen ! Hin und wieder bläst Sie mir einen und 2-3 mal im Jahr haben wir auch analen Verkehr. Wie gesagt auch hier alles supi. NUR HALT LEIDER NICHT SO OFT wie ich es gerne hätte.

Zum Sex kommt es NUR wenn sie es will. Ich kann Avancen machen, "Anfragen" starten, Streicheleinheiten beginnen. Wenn Sie keinen Bock hat, hat Sie keinen Bock. Das sagt Sie dann auch so und und phantasiert keine Migräne oder so.
Ich vergleiche das mit folgendem Bild : Es ist so das Du gerne Fernsehen schaust, aber ein anderer bestimmt IMMER wann geguckt wird und welches Programm. Du selbst hast keine Macht über die Fernbedieunung.

So, und was habt Ihr für tolle Tipps jetzt ?
Wie seht Ihr das ?
Ist das bei euch auch so ?
Was mach ich falsch ?
Was soll ich ändern ?

.....bin gespannt !
 

Besonders in langjährigen Beziehungen definieren wir uns ja gerne als "Paar" und es entsteht diese klassische Paarwertung. Hast du super beschrieben.  Es läuft alles supi dupi ...aber eben nur in der Bewertung als Paar. Zwei Personen sind jedoch zwei individuelle Personen und funktionieren eben auch außerhalb einer Partnerschaft ganz gut. Worauf ich hinaus möchte ist, dass das auch genauso sein sollte. Außerhalb einer Beziehung bist du jemand. Diese Erkenntnis, so sagt man, ist entscheidend für eine lebendige Beziehung. An dieser Individualität zu arbeiten sorgt für Esprit, so sagt man. 

Wer sagt eigentlich, dass deine Frau immer Lust empfinden muss, sobald du Lust empfindest? 
In langjährigen Beziehungen wird gerne Slow Sex empfohlen. Hier kann man auch bei weniger Lust aktiv werden, weil es keine Erwartungen nährt und Wahrnehmung bzw. Spüren, Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Wäre vielleicht auch spannend zu klären, welches Bedürfnis du befriedigt haben möchtest. 

Ich gehe davon aus, dass du viel arbeitest? Wo findet hier gemeinsame Zeit mit deiner Frau statt? Wie ist das neben Alltag und Verpflichtungen umsetzbar? Ihr könntet euch einen festen Tag in der Woche als Paar schenken, indem nichts anderes wichtig ist. 

Verabschiede dich von dem Gedanken etwas wäre falsch bei deinen Versuchen. Denke weiter, probiere andere Dinge aus. 

LG Sis

Gefällt mir

5. August um 8:58

Also ich bin eine Frau und hab seit je her ein hohes libido...also das ist nicht nur ein Männer ding und für mich gehört Sex und Intimität in einer Beziehung dazu und wenn ich meinen Partner Liebe und mein Partner mich, dann hab ich auch eine gewisse Erwartungs haltung das mein Partner mit mir mein/unsere Sexualität auslebt so das beide zufrieden sind...dieses friss oder sterb...oder Sex ist nicht wichtig oder nicht mehr so wichtig ist einfach etwas das nicht nur ein Partner allein entscheiden kann und der andere Partner muss damit leben/leiden...ich finde der Partner der weniger libido hat kann doch trotzdem intim sein und daraus heraus die Lust steigern...ist jeden Falls meine Erfahrung das der Appetit steigt so mehr man es hat und um so öffner man mit Sexualität um geht...neue Sachen ausprobiert und so...
 

Gefällt mir

5. August um 9:54
In Antwort auf

Also ich bin eine Frau und hab seit je her ein hohes libido...also das ist nicht nur ein Männer ding und für mich gehört Sex und Intimität in einer Beziehung dazu und wenn ich meinen Partner Liebe und mein Partner mich, dann hab ich auch eine gewisse Erwartungs haltung das mein Partner mit mir mein/unsere Sexualität auslebt so das beide zufrieden sind...dieses friss oder sterb...oder Sex ist nicht wichtig oder nicht mehr so wichtig ist einfach etwas das nicht nur ein Partner allein entscheiden kann und der andere Partner muss damit leben/leiden...ich finde der Partner der weniger libido hat kann doch trotzdem intim sein und daraus heraus die Lust steigern...ist jeden Falls meine Erfahrung das der Appetit steigt so mehr man es hat und um so öffner man mit Sexualität um geht...neue Sachen ausprobiert und so...
 

Naja aber anscheinend bei ihr nicht, sie haben ja schon 1-2x die Woche Sex und scheinbar kommt einfach nicht mehr Appetit bei ihr. Jeder ist da anders, deshalb wäre ich mit solchen Pauschalisierungen nicht so voreilig. Wie iich schon schrieb: die Frau ist einfach gesättigt und braucht nicht mehr. Was soll man da groß therapieren? Sie gar drängen? 

2 LikesGefällt mir

5. August um 10:07

Ich denke mir das da beide partner ein kompromiss schliessen müssen. Was mich nervt ist das es immer heisst Sex oder Intimität ist nicht so wichtig...und das der Partner der mehr Drang hat mit dem Defizit einfach allein klar kommen soll oder gar zu geil ist...Ich finde der Partner der weniger Lust hat kann sich genauso dazu aufringe dem Partner zu Liebe mit zu machen...als Liebesbeweis...Sex ist doch nicht nur zu Kinder machen da oder?? Wenn es wirklich so schlimm ist mit dem Partner 1-2 mal die Woche intim zu sein kann ich echt keine Liebesbeziehung haben dann ist es eine Freundschaft...

Aber das ist nur meine Meinung

LG

E

Gefällt mir

5. August um 10:21
In Antwort auf

Ich denke mir das da beide partner ein kompromiss schliessen müssen. Was mich nervt ist das es immer heisst Sex oder Intimität ist nicht so wichtig...und das der Partner der mehr Drang hat mit dem Defizit einfach allein klar kommen soll oder gar zu geil ist...Ich finde der Partner der weniger Lust hat kann sich genauso dazu aufringe dem Partner zu Liebe mit zu machen...als Liebesbeweis...Sex ist doch nicht nur zu Kinder machen da oder?? Wenn es wirklich so schlimm ist mit dem Partner 1-2 mal die Woche intim zu sein kann ich echt keine Liebesbeziehung haben dann ist es eine Freundschaft...

Aber das ist nur meine Meinung

LG

E

Sehe ich völlig anders.
Das der Partner auch ohne gerade Lust zu haben herhalten soll, ist doch kein Liebesbeweis.

Es ist jawohl einfacher für den mit dem höheren Drang seinen überschuss mit Handarbeit zu befriedigen, als von jemandem der in dem Augenblick einfach mal keine Lust hat aus Liebe sich als Befriedigungshilfsmittel herzuhalten.

3 LikesGefällt mir

5. August um 10:32

Also jeder ist ja anders aber zu sagen das selber Hand anlegen das gleiche ist wie Sexualität mit dem Partner ist für mich falsch...

Das sind zwei verschiedene Sachen...

Ich finde beide Partner sind für die Sexualität in der Beziehung verantwortlich und für den einen Partner zu sagen ich hab kein Bock und deine Lust ist mir egal ist genau so schlimm wie der andere Partner der ständig Druck macht...
 

Gefällt mir

5. August um 12:48
In Antwort auf

Ich denke mir das da beide partner ein kompromiss schliessen müssen. Was mich nervt ist das es immer heisst Sex oder Intimität ist nicht so wichtig...und das der Partner der mehr Drang hat mit dem Defizit einfach allein klar kommen soll oder gar zu geil ist...Ich finde der Partner der weniger Lust hat kann sich genauso dazu aufringe dem Partner zu Liebe mit zu machen...als Liebesbeweis...Sex ist doch nicht nur zu Kinder machen da oder?? Wenn es wirklich so schlimm ist mit dem Partner 1-2 mal die Woche intim zu sein kann ich echt keine Liebesbeziehung haben dann ist es eine Freundschaft...

Aber das ist nur meine Meinung

LG

E

Danke für deine Meinung. 
den Rest sehr gerne per PN, weil ich auf den shit-storm hier keine Lust habe 

Gefällt mir

5. August um 12:53
In Antwort auf

Besonders in langjährigen Beziehungen definieren wir uns ja gerne als "Paar" und es entsteht diese klassische Paarwertung. Hast du super beschrieben.  Es läuft alles supi dupi ...aber eben nur in der Bewertung als Paar. Zwei Personen sind jedoch zwei individuelle Personen und funktionieren eben auch außerhalb einer Partnerschaft ganz gut. Worauf ich hinaus möchte ist, dass das auch genauso sein sollte. Außerhalb einer Beziehung bist du jemand. Diese Erkenntnis, so sagt man, ist entscheidend für eine lebendige Beziehung. An dieser Individualität zu arbeiten sorgt für Esprit, so sagt man. 

Wer sagt eigentlich, dass deine Frau immer Lust empfinden muss, sobald du Lust empfindest? 
In langjährigen Beziehungen wird gerne Slow Sex empfohlen. Hier kann man auch bei weniger Lust aktiv werden, weil es keine Erwartungen nährt und Wahrnehmung bzw. Spüren, Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Wäre vielleicht auch spannend zu klären, welches Bedürfnis du befriedigt haben möchtest. 

Ich gehe davon aus, dass du viel arbeitest? Wo findet hier gemeinsame Zeit mit deiner Frau statt? Wie ist das neben Alltag und Verpflichtungen umsetzbar? Ihr könntet euch einen festen Tag in der Woche als Paar schenken, indem nichts anderes wichtig ist. 

Verabschiede dich von dem Gedanken etwas wäre falsch bei deinen Versuchen. Denke weiter, probiere andere Dinge aus. 

LG Sis

Danke. 

Gefällt mir

5. August um 12:57

Du hattest einen unangenehmen Einstieg, schade dennoch dass du nicht den Mut hast dich der Kommunikation hier zu stellen. Ich meine, du kennst uns alle nicht, du bist völlig anonym hier. Wenn nicht hier, wo dann? Ja, und etwas Verbotenes hast du laut Thread nicht vor. Also wo bleibt deine Fähigkeit zur Konfrontation? Für deine Frau, nicht für uns?

Machst du das zu Hause ähnlich, dich der Kommunikation entziehen wenn es kompliziert wird? Vielleicht entzieht sich dir deine Frau genau aus diesem Grund. Das kann ich dir bspw. aus Erfahrung bestätigen .  Es wird langweilig mit der Zeit neben einen Kommunikationsverweigerer....

1 LikesGefällt mir

5. August um 12:59
In Antwort auf

Du hattest einen unangenehmen Einstieg, schade dennoch dass du nicht den Mut hast dich der Kommunikation hier zu stellen. Ich meine, du kennst uns alle nicht, du bist völlig anonym hier. Wenn nicht hier, wo dann? Ja, und etwas Verbotenes hast du laut Thread nicht vor. Also wo bleibt deine Fähigkeit zur Konfrontation? Für deine Frau, nicht für uns?

Machst du das zu Hause ähnlich, dich der Kommunikation entziehen wenn es kompliziert wird? Vielleicht entzieht sich dir deine Frau genau aus diesem Grund. Das kann ich dir bspw. aus Erfahrung bestätigen .  Es wird langweilig mit der Zeit neben einen Kommunikationsverweigerer....

Bitte nicht wieder auf Angriff übergehen.... sonst gehe ich tatsächlich davon aus, dass du zu Hause das ähnlich machst...

Ja dann, erotisch wäre das nicht.

Gefällt mir

5. August um 14:05
In Antwort auf

Ich denke mir das da beide partner ein kompromiss schliessen müssen. Was mich nervt ist das es immer heisst Sex oder Intimität ist nicht so wichtig...und das der Partner der mehr Drang hat mit dem Defizit einfach allein klar kommen soll oder gar zu geil ist...Ich finde der Partner der weniger Lust hat kann sich genauso dazu aufringe dem Partner zu Liebe mit zu machen...als Liebesbeweis...Sex ist doch nicht nur zu Kinder machen da oder?? Wenn es wirklich so schlimm ist mit dem Partner 1-2 mal die Woche intim zu sein kann ich echt keine Liebesbeziehung haben dann ist es eine Freundschaft...

Aber das ist nur meine Meinung

LG

E

Ich glaube wir sehen das völlg unterschiedloch... Die Frau hat ja noch Bock und eben keine völlige Unlust, wie du es beschreibst. Der Sex ist da, nur die Frequenz stimmt nicht. Hier jetzt der Frau das Problem zuzuschieben ist etwas zu kurz gedacht und in meinen Augen eher der falsche Weg, zudem sich ja keiner genötigt fühlen soll. Dann findet sie es erst recht scheiße und ist in detrSituation, die du beschreibst.
Hier sind bbeide Partner gefragt.

1 LikesGefällt mir

5. August um 14:48
In Antwort auf

Du hattest einen unangenehmen Einstieg, schade dennoch dass du nicht den Mut hast dich der Kommunikation hier zu stellen. Ich meine, du kennst uns alle nicht, du bist völlig anonym hier. Wenn nicht hier, wo dann? Ja, und etwas Verbotenes hast du laut Thread nicht vor. Also wo bleibt deine Fähigkeit zur Konfrontation? Für deine Frau, nicht für uns?

Machst du das zu Hause ähnlich, dich der Kommunikation entziehen wenn es kompliziert wird? Vielleicht entzieht sich dir deine Frau genau aus diesem Grund. Das kann ich dir bspw. aus Erfahrung bestätigen .  Es wird langweilig mit der Zeit neben einen Kommunikationsverweigerer....

Liebe sonnenwind4,

quasi mein täglicher Sonnenschein du.

Ich bin der totale Kommunikationstyp. Meine Frau und ich wir sitzen oft von 20 Uhr bis spät Abends ohne TV da und diskutieren über Gott und die Welt, über  den Beruf und hin und wieder auch über Sex. Nein, ich entziehe mich auch nicht einer unangenhemen diskussion.

Aber wie du selbst geschrieben hast. "Ich meine, du kennst uns alle nicht" Das gleiche gilt für dich und andere Damen hier, di MICH nicht kennen und mich in einer Art und weise diffamieren und bepucken (ja so fühle ich mich) die Ihres Gleichen sucht.

Ich will nicht rummheulen. Ist so ! Wenn Ihr euch damit gut fühlt ! BITTESCHÖN.

Ich schreibe mitlerweile mit 6 Damen privat und bin total glücklich damit, weil es doch noch da draußen Leute gibt die unvoreingenommen die Situation gecheckt haben.

Dir weiterhin alles erdenklich Gute.
 

Gefällt mir

5. August um 15:20
In Antwort auf

Liebe sonnenwind4,

quasi mein täglicher Sonnenschein du.

Ich bin der totale Kommunikationstyp. Meine Frau und ich wir sitzen oft von 20 Uhr bis spät Abends ohne TV da und diskutieren über Gott und die Welt, über  den Beruf und hin und wieder auch über Sex. Nein, ich entziehe mich auch nicht einer unangenhemen diskussion.

Aber wie du selbst geschrieben hast. "Ich meine, du kennst uns alle nicht" Das gleiche gilt für dich und andere Damen hier, di MICH nicht kennen und mich in einer Art und weise diffamieren und bepucken (ja so fühle ich mich) die Ihres Gleichen sucht.

Ich will nicht rummheulen. Ist so ! Wenn Ihr euch damit gut fühlt ! BITTESCHÖN.

Ich schreibe mitlerweile mit 6 Damen privat und bin total glücklich damit, weil es doch noch da draußen Leute gibt die unvoreingenommen die Situation gecheckt haben.

Dir weiterhin alles erdenklich Gute.
 

Und was sagt sie.zur Situation? ich hoffe ja, du redest nicht nur mit anderen Damen per PN über euer Problem"

Gefällt mir

5. August um 15:33
In Antwort auf

Und was sagt sie.zur Situation? ich hoffe ja, du redest nicht nur mit anderen Damen per PN über euer Problem"

Das finde ich auch interessant. Was sagt sie dazu? 

TE, du kannst ihr auch diesen Link senden, naja den Strom vielleicht nicht....aber ihr dein Anliegen in Schriftform senden, vielleicht liest sie sich deine Gedanken in Ruhe durch und kann sich selbst Gedanken machen. Ich denke, genauso wie deine Bedürfnisse wichtig sind diese anzuhören, sind es ihre auch....in Schriftform nimmt sie dich eventuell ernst... ich kenne eure Kommunikation nicht, aber du solltest schon freundlich im Sinne von vorwurfsfrei und sachlich bleiben ohne sie mit Druck und Forderungen zu überfordern. 

Wenn jeder sich ein Stück auf den anderen zubewegt, kann die Mitte für euch eine Lösung sein. 

Ich würde sie aber dann auf dich zukommen lassen, sie kann dich auch mal verführen wollen...oder nicht?

Gefällt mir

5. August um 15:40
In Antwort auf

Ich glaube wir sehen das völlg unterschiedloch... Die Frau hat ja noch Bock und eben keine völlige Unlust, wie du es beschreibst. Der Sex ist da, nur die Frequenz stimmt nicht. Hier jetzt der Frau das Problem zuzuschieben ist etwas zu kurz gedacht und in meinen Augen eher der falsche Weg, zudem sich ja keiner genötigt fühlen soll. Dann findet sie es erst recht scheiße und ist in detrSituation, die du beschreibst.
Hier sind bbeide Partner gefragt.

Ja und das hab ich auch geschrieben...Die Frau entzieht sich da durch das sie entscheidet alleine wann...Mir persönlich wäre damit bei mir die Lust weg weil ich mich so allein in der Beziehung fühlen würde und dem Partner meine Nöte egal zu seinen schein...

Gefällt mir

5. August um 15:42
In Antwort auf

Und was sagt sie.zur Situation? ich hoffe ja, du redest nicht nur mit anderen Damen per PN über euer Problem"

Wenn die Antworten meiner Frau mich in die Situation gebracht hätte es zu verstehen, wie wahrscheinlich wäre es dann gewesen euch zuckerschnuten damit zu behelligen ?

Gefällt mir

5. August um 15:45
In Antwort auf

Das finde ich auch interessant. Was sagt sie dazu? 

TE, du kannst ihr auch diesen Link senden, naja den Strom vielleicht nicht....aber ihr dein Anliegen in Schriftform senden, vielleicht liest sie sich deine Gedanken in Ruhe durch und kann sich selbst Gedanken machen. Ich denke, genauso wie deine Bedürfnisse wichtig sind diese anzuhören, sind es ihre auch....in Schriftform nimmt sie dich eventuell ernst... ich kenne eure Kommunikation nicht, aber du solltest schon freundlich im Sinne von vorwurfsfrei und sachlich bleiben ohne sie mit Druck und Forderungen zu überfordern. 

Wenn jeder sich ein Stück auf den anderen zubewegt, kann die Mitte für euch eine Lösung sein. 

Ich würde sie aber dann auf dich zukommen lassen, sie kann dich auch mal verführen wollen...oder nicht?

Mein Sonnenschein du,

ich habe meiner Frau schon vor längerer Zeit in einem 18-seitigen handschriftlichen Brief meine Gefühlslage (ohne Vorwürfe, danke für den Hinweis) dargelegt, Aber danke für den Tipp !

Gefällt mir