Forum / Liebe & Beziehung

Unterschied geschiedener Mann vs. Junggeselle

Letzte Nachricht: 9. Januar um 9:50
M
mayme_26691061
06.01.22 um 14:52

Hallo, ich lese gerne in diesem Forum mit. Nun habe ich selbst eine Frage. 

Mal angenommen, es gibt 2 Männer, die beide umwerfend aussehen. Beide sind Ende 30 oder Anfang 40. Mann "K" war bereits mehrere Jahre verheiratet und ist nun endgültig geschieden. Mann "U" war noch nie verheiratet, er war immer Single, oder hatte Beziehungen. 

Wie unterscheidet sich die Sexualität zwischen beiden Männern? Ich vermute, dass Mann "U" aufregender ist im Bett (unterschiedliche Stellungen etc). Und wie sieht es emotional und im alltäglichen Leben aus? Meine Vermutung ist, dass Mann "K" egoistischer ist aufgrund seiner Vergangenheit und den Verletzungen. Mann "U" schätze ich als einfühlend ein. 

Was denkt ihr? 

Mehr lesen

M
muenchener.ego
06.01.22 um 16:56

Wie kommst du auf so einen Unsinn? 

Gefällt mir

M
muenchener.ego
06.01.22 um 16:56

Wie kommst du auf so einen Unsinn? 

Gefällt mir

D
det92
06.01.22 um 17:52

Bei allem Respekt, meinst du das im Ernst ? Die Skills im Bett und das Aussehen sind die einzigen Bewertungskriterien ? Plus emotional nicht anstrengend ? Das ist absolut weltfremd. So fällst du auf die Nase. Und so hat dich auch nur eine ganz bestimmte Sorte Männer verdient.  

Davon abgesehen:
WOHER sollen wir das wissen ? Wir haben nur eine sehr vage, noch dazu extrem pauschalisierende Einschätzung über die zwei Herren von dir. Sowohl der Single als auch der Ehemann können alles und nichts sein. Weil jeder Mensch durch seine Vergangenheit und sein Umfeld anders geprägt ist. Das gilt für alle Lebensbereiche. BEIDE können sehr gut zu dir passend, emphatisch, witzig, langweilig, Arschloch, Psycho, Narzisst, Sexgott, Waschlappen, Sensibelchen, Romantiker, etc. sein. Das konnen wir dir doch nicht pauschal sagen.

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 18:04

Zuerst antworte ich dir, lieber Det und dafür zitiere ich dich einmal :"Weil jeder Mensch durch seine Vergangenheit und sein Umfeld anders geprägt ist." Genau darum geht es doch. Welche tiefe Spuren hinterlässt die Vergangenheit bei einem geschiedenen Mann mit 3 bis 4 Kindern? Er wird in seinem Kopf keinen Platz mehr für eine neue Partnerin haben im Gegensatz zum Junggesellen. Zum nächsten Thema der Sexualität : wieviel Sex hatte dieser Geschiedene wirklich gehabt, wenn seine Frau 3 Kinder bekommen hat? Er hat, wenn überhaupt, einmal im Monat langweiligen Ehesex gehabt. Der Junggeselle achtet darauf eine ausgeglichene Sexualität zu haben. Er pflegt regelmäßigen und schönen Sex mit seinen Partnerinnen bzw. eventuell auch mit einer Prostituierten. 


Es liegt an dir, meine Vermutungen zu widerlegen. Ich habe die Wahl zwischen beiden Männern und brauche eine Entscheidungshilfe. 

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 18:25

Lieber Det, was meine Bewertungskriterien sind, kannst du doch gar nicht wissen. Das Aussehen ist nicht unwichtig. Gerne möchte ich hinter die Fassade des geschiedenen Mannes blicken um ihn besser zu verstehen. Wie sieht es wirklich in ihm aus? Sucht er nur schnellen Ersatz? Ich weiß es nicht. 

Gefällt mir

B
blah_blah
06.01.22 um 18:37
In Antwort auf mayme_26691061

Zuerst antworte ich dir, lieber Det und dafür zitiere ich dich einmal :"Weil jeder Mensch durch seine Vergangenheit und sein Umfeld anders geprägt ist." Genau darum geht es doch. Welche tiefe Spuren hinterlässt die Vergangenheit bei einem geschiedenen Mann mit 3 bis 4 Kindern? Er wird in seinem Kopf keinen Platz mehr für eine neue Partnerin haben im Gegensatz zum Junggesellen. Zum nächsten Thema der Sexualität : wieviel Sex hatte dieser Geschiedene wirklich gehabt, wenn seine Frau 3 Kinder bekommen hat? Er hat, wenn überhaupt, einmal im Monat langweiligen Ehesex gehabt. Der Junggeselle achtet darauf eine ausgeglichene Sexualität zu haben. Er pflegt regelmäßigen und schönen Sex mit seinen Partnerinnen bzw. eventuell auch mit einer Prostituierten. 


Es liegt an dir, meine Vermutungen zu widerlegen. Ich habe die Wahl zwischen beiden Männern und brauche eine Entscheidungshilfe. 

Also das sind tatsächlich reale Menschen? Und der eine hatte tatsächlich kaum Sex in der Ehe und ist noch nicht über seine ex hinweg? Und der andere hatte als Single tatsächlich ein "ausgeglichenes Sexualleben" (was auch immer das sein soll)? Oder ist das ne Hypothese?

Meine Meinung/ unabhängig davon, dass Menschen (meistens) komplexer sind, als du das betrachtest: wenn man zwischen zwei Menschen steht, sind beide vermutlich nicht der richtige. 

1 -Gefällt mir

S
solymar
06.01.22 um 19:31

Wenn Mann U relativ lange nur Single war, ist er wahrscheinlich nicht sehr bindungsbereit sein. Das mit fem Sex, kommt ja darauf an, was du daraus machst... 

Gefällt mir

S
solymar
06.01.22 um 19:32

Mann U könnte auch bisher so ungebunden sein, weil er schlecht und egoistisch im Bett ist.

1 -Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 19:49
In Antwort auf blah_blah

Also das sind tatsächlich reale Menschen? Und der eine hatte tatsächlich kaum Sex in der Ehe und ist noch nicht über seine ex hinweg? Und der andere hatte als Single tatsächlich ein "ausgeglichenes Sexualleben" (was auch immer das sein soll)? Oder ist das ne Hypothese?

Meine Meinung/ unabhängig davon, dass Menschen (meistens) komplexer sind, als du das betrachtest: wenn man zwischen zwei Menschen steht, sind beide vermutlich nicht der richtige. 

Hallo blah-blah,
danke für den Beitrag. Mann U war nie verheiratet. Er war aber nicht ständig Single, sondern hatte Beziehungen.
Für mich ist interessant, den Unterschied heraus zu arbeiten zwischen beiden Männern.

Ja, beide Männer sind real. 

Ein Unterschied ist, dass Mann K bereits seine Traumfrau gefunden hatte, denn er war ja mal verheiratet. Und man heiratet ja nicht irgendwen. Ich als Frau hätte immer im Hinterkopf, dass ich nur 2. Wahl bin für Mann K. Herr K wird von diesem Vorwurf freigesprochen, wenn er beweisen kann, dass er zu dieser Ehe gezwungen wurde. 😛

Worin unterscheidet sich ein geschiedener Mann von einem Junggesellen? 
 

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 20:07
In Antwort auf solymar

Mann U könnte auch bisher so ungebunden sein, weil er schlecht und egoistisch im Bett ist.

Was soll denn das? Ich bitte um eine  sachliche Auseinandersetzung mit der Fragestellung.

Ich möchte Herrn K nicht anklagen, sondern ich möchte seine Gedankenwelt als geschiedener Mann besser verstehen. Welche Herausforderungen kommen auf mich zu? Sollte ich ein Beratungsgespräch bei einem Couch machen? 

Ich kenne nur die normale Sexualität. Ein geschiedener Mann hatte jahrelangen, langweiligen Ehesex, das ist etwas ganz anderes. Wie geht man mit sowas um? 

Gefällt mir

E
eisbrecher
06.01.22 um 20:43

Wieso schließt du vom Familienstand auf die sexuellen Vorlieben?

"Junggeselle" bedeutet ja nur, dass der Mann nie verheiratet war. Auf sexuelle Erfahrung kann man daraus nicht schließen, er könnte wie Casanova mit tausenden von Frauen geschlafen haben. Und selbst das bedeutet nicht zwingend, dass der Sex genau dir dann gefallen muss oder dass der Sex besonders phantasievoll ist. Vielleicht kommt er ja nur deshalb auf diese Zahl, weil keine ein zweites Mal mit ihm schlafen wollte? 

Der Junggeselle kann auch schlechte Erfahrungen gemacht haben und deshalb verbittert und egoistisch sein. Das schaffen ja sogar Incels, die noch überhaupt keine Beziehung oder sexuelle Erfahrung gemacht haben.

Zerdenke nicht alles. Lerne jeden Mann individuell kennen, wenn er dir sympathisch ist und lass dich darauf ein. Sexuelle Kompatibilität bemerkt man erst, wenn man auch tatsächlich Sex hat und das nicht nur einmal, sondern öfter.

1 -Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 20:52

Du beißt dich zu sehr an der Sexualität fest. Das war nur ein Beispiel von mir.

Wie sieht es mit alltäglichen Dingen aus? Wie unterscheidet sich ein Spouse (also Herr K) von Herrn U? 

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 20:53

Ich schließe auch nicht auf die sexuellen Vorlieben. Aber das Sexualleben vom Spouse und von Herrn U sind sehr unterschiedlich. Damit ändert sich auch das Verhalten. Das ist nun mal so. 

Gefällt mir

E
eisbrecher
06.01.22 um 21:06
In Antwort auf mayme_26691061

Du beißt dich zu sehr an der Sexualität fest. Das war nur ein Beispiel von mir.

Wie sieht es mit alltäglichen Dingen aus? Wie unterscheidet sich ein Spouse (also Herr K) von Herrn U? 

Das kann man nicht beantworten, da Menschen Individuen sind. Du musst dir schon die Mühe machen, die beiden Herren selbst kennenzulernen. Den hypothetischen Mann gibt es nunmal nicht.

Gefällt mir

E
eisbrecher
06.01.22 um 21:07
In Antwort auf mayme_26691061

Ich schließe auch nicht auf die sexuellen Vorlieben. Aber das Sexualleben vom Spouse und von Herrn U sind sehr unterschiedlich. Damit ändert sich auch das Verhalten. Das ist nun mal so. 

Woher weißt du, dass das Sexualleben der beiden Herren so unterschiedlich ist?

Gefällt mir

D
det92
06.01.22 um 21:15

Welche tiefe Spuren hinterlässt die Vergangenheit bei einem geschiedenen Mann mit 3 bis 4 Kindern?

Unterschiedlich. Ich habe noch keine Kinder. Kenne aber jemand für den sind 4 Kinder das schönste auf der Welt. 

Er wird in seinem Kopf keinen Platz mehr für eine neue Partnerin haben im Gegensatz zum Junggesellen.

Das weißt du doch nicht. Sind die Kinder denn bei ihm ? Die Liebe zu den eigenen Kindern ist sicher eine andere als zu einer (neuen) Frau im Leben. Und das was du weiter unten schreibst, die neue Frau eines geschiedenen Mannes ist solange 2. Wahl bis der Mann dir beweißt es war eine Zwangsehe finde ich Quatsch. Manchmal passt's halt einfach nicht mehr.


Zum nächsten Thema der Sexualität : wieviel Sex hatte dieser Geschiedene wirklich gehabt, wenn seine Frau 3 Kinder bekommen hat?
Kommt auf das Alter der Kinder an. Die 3 Kinder hat ja auch nicht der Storch gebracht 😄 bestimmt ist es weniger als wie zu Beginn, aber dafür möglicherweise höhere Qualität.
 Er hat, wenn überhaupt, einmal im Monat langweiligen Ehesex gehabt.

Also wenn du mal heiratest, gibts nur noch Hausmanskost für deinen Mann ? Zu pauschal 

Der Junggeselle achtet darauf eine ausgeglichene Sexualität zu haben.

Alle Jungesellen dieser Welt ?😄 Zu pauschal. Gibt sicher auch genügend die selten zum Stich kommen(wollen)

Er pflegt regelmäßigen und schönen Sex mit seinen Partnerinnen bzw. eventuell auch mit einer Prostituierten. 

Zu pauschal. Schöner Sex ist auch in Ehe möglich. Und was an Sex mit einer Frau, welche nicht aus Leidenschaft sondern wegen Geld mit einem ins Bett steigt so schön sein soll, muss wohl jeder für sich bewerten
 

1 -Gefällt mir

H
habibi
06.01.22 um 21:23

"Wie sieht es mit alltäglichen Dingen aus? Wie unterscheidet sich ein Spouse (also Herr K) von Herrn U?"

Das ist doch völlig individuell. Ich verstehe nicht, wie du auf die Idee kommst, Männer aufgrund ihres Zvilstands in einen Topf zu werfen?? Als ob jeder Geschiedene in der Ehe gleich oft und auf identische Weise Sex gehabt hätte... Als ob jeder Geschiedene nicht richtig frei für eine neue Beziehung wäre und kein niemals Verheirateter schlechte Beziehungserfahrungen gemacht hätte...

Du musst dir schon die Mühe machen, die Männer richtig kennenzulernen. Ist dir das zu viel Aufwand?
Wenn du Pech hast, stecken die Männer dich auch in eine Schublade statt dich als Individuum mit einzigartiger Persönlichkeit wahrzunehmen.

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 21:24
In Antwort auf eisbrecher

Woher weißt du, dass das Sexualleben der beiden Herren so unterschiedlich ist?

Das weiß ich nicht, ist nur eine Vermutung. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
eisbrecher
06.01.22 um 21:26
In Antwort auf mayme_26691061

Das weiß ich nicht, ist nur eine Vermutung. 

Das kann natürlich sein, muss aber nicht. Meines Erachtens bringt es nicht viel, sich über solche Dinge überhaupt Gedanken zu machen. 

1 -Gefällt mir

S
spiff80
06.01.22 um 21:29

HiIch hab alle Antworten gelesen und bin entsetzt, dass Du das offensichtlich ernst meinst. Entweder enthältst Du uns wichtiges vor oder Du bist völlig festgefahren in komischen Gedankengängen.

Basierend auf Deinen Informationen könnte ja auch alles umgekehrt sein:
Mann K ist so toll und einfühlsam im Bett, dass sich eine Frau heillos in ihn verliebt hat. Sie hatten wildesten, geilen Sex. Leider ist das nach den 3 Kindern eingeschlafen und sie haben sich getrennt und er möchte dieses Wilde und Geile wieder erleben. Über das Jahrelange Training weiss er recht gut, wie man eine Frau zum Höhepunkt bringt.

Mann U hingegen hat es nie geschafft, eine Frau länger an sich zu binden, oft war er unbefriedigt auf der Suche nach Sex, es gab aber nur schnelle Nummern, manchmal Prostituierte, aber weil die ihm jeweils was vorspielten, sieht er sich als Hengst, kann aber nicht wirklich eine Frau einfühlsam befriedigen.

Natürlich, das ist jetzt nur ein anderes extrem, aber genauso wahrscheinlich wie Dein Szenario.

Wie die Vorredner schon schrieben: beide können alles sein. Natürlich werden sie von der Vergangenheit geprägt, aber wir wissen nicht wie, weil der zivilstand alleine einfach viel zu wenig ist.
Und wer dann noch besser zu dir passt ist also wirklich unabhängig vom zivilstand.

Aber mich dünkt, es geht tief in Dir darum, dass Du bei K eifersüchtig auf die Exfrau bist.
 

4 -Gefällt mir

H
habibi
06.01.22 um 21:34
In Antwort auf spiff80

HiIch hab alle Antworten gelesen und bin entsetzt, dass Du das offensichtlich ernst meinst. Entweder enthältst Du uns wichtiges vor oder Du bist völlig festgefahren in komischen Gedankengängen.

Basierend auf Deinen Informationen könnte ja auch alles umgekehrt sein:
Mann K ist so toll und einfühlsam im Bett, dass sich eine Frau heillos in ihn verliebt hat. Sie hatten wildesten, geilen Sex. Leider ist das nach den 3 Kindern eingeschlafen und sie haben sich getrennt und er möchte dieses Wilde und Geile wieder erleben. Über das Jahrelange Training weiss er recht gut, wie man eine Frau zum Höhepunkt bringt.

Mann U hingegen hat es nie geschafft, eine Frau länger an sich zu binden, oft war er unbefriedigt auf der Suche nach Sex, es gab aber nur schnelle Nummern, manchmal Prostituierte, aber weil die ihm jeweils was vorspielten, sieht er sich als Hengst, kann aber nicht wirklich eine Frau einfühlsam befriedigen.

Natürlich, das ist jetzt nur ein anderes extrem, aber genauso wahrscheinlich wie Dein Szenario.

Wie die Vorredner schon schrieben: beide können alles sein. Natürlich werden sie von der Vergangenheit geprägt, aber wir wissen nicht wie, weil der zivilstand alleine einfach viel zu wenig ist.
Und wer dann noch besser zu dir passt ist also wirklich unabhängig vom zivilstand.

Aber mich dünkt, es geht tief in Dir darum, dass Du bei K eifersüchtig auf die Exfrau bist.
 

Aber mich dünkt, es geht tief in Dir darum, dass Du bei K eifersüchtig auf die Exfrau bist.

Und auf die Kinder!

Gefällt mir

bissfest
bissfest
06.01.22 um 21:59

Ich kann der Logik in diesem Thread nicht ganz folgen. Warum siehst du dir nicht einfach das Individuum an und legst die Vorurteile ab? Oder haben dir die Männer diese Informationen in Gesprächen geliefert?

1 -Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 22:24
In Antwort auf bissfest

Ich kann der Logik in diesem Thread nicht ganz folgen. Warum siehst du dir nicht einfach das Individuum an und legst die Vorurteile ab? Oder haben dir die Männer diese Informationen in Gesprächen geliefert?

Danke für deinen Beitrag. Das habe ich vor. Ich habe nur Angst, dass Herausforderungen auf mich zu kommen, die ich (noch) gar nicht abschätzen kann. Was ist, wenn er eines Tages, zu seiner ersten Frau zurückkehrt? 

Gefällt mir

B
blah_blah
06.01.22 um 22:48
In Antwort auf mayme_26691061

Hallo blah-blah,
danke für den Beitrag. Mann U war nie verheiratet. Er war aber nicht ständig Single, sondern hatte Beziehungen.
Für mich ist interessant, den Unterschied heraus zu arbeiten zwischen beiden Männern.

Ja, beide Männer sind real. 

Ein Unterschied ist, dass Mann K bereits seine Traumfrau gefunden hatte, denn er war ja mal verheiratet. Und man heiratet ja nicht irgendwen. Ich als Frau hätte immer im Hinterkopf, dass ich nur 2. Wahl bin für Mann K. Herr K wird von diesem Vorwurf freigesprochen, wenn er beweisen kann, dass er zu dieser Ehe gezwungen wurde. 😛

Worin unterscheidet sich ein geschiedener Mann von einem Junggesellen? 
 

Aber es gibt ja nen Grund für die Scheidung. Meine Schwester hat mit 23 das erste Mal geheiratet und sich mit 30 scheiden lassen. Mit 33 oder 34 hat sie dann wieder geheiratet. Mein Schwager, also der aktuelle, wollte gerne von mit hören, er würde besser zu ihr passen.
Ich hab ihn gesagt, dass ich das so nicht sagen kann. So wie meine Schwester mit 23 war, hat ihr ex perfekt zu ihr gepasst. Jetzt ist sie ein anderer Mensch. Und der ex passt nicht mehr zu ihr. Deshalb ist es ja der ex. Jetzt passt ihr heutiger Mann nun mal zu ihr. Deshalb ist er jetzt ja auch ihr Partner. Und an ihren ersten Mann denkst sie eigentlich gar nicht mehr. Auf jeden Fall niemals im romantischen Sinne. Das ist Vergangenheit.

Gleichzeitig kann man auch ohne verheiratet zu sein, eine alte liebe niemals überwunden haben.

Und man kann als single ein langweiliges Sexleben und in der Ehe den krassesten Sex haben. Daher ja auch meine Frage zuvor: weisst Du sicher, dass der Sex in der Ehe für ihn langweilig war? Oder sind das eher annahmen? 

1 -Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 22:51

Danke für deine liebe Nachricht. Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen. 

Gefällt mir

M
mayme_26691061
06.01.22 um 22:52
In Antwort auf eisbrecher

Das kann natürlich sein, muss aber nicht. Meines Erachtens bringt es nicht viel, sich über solche Dinge überhaupt Gedanken zu machen. 

Danke für deine liebe Nachricht. Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen.

Allen anderen auch einen großen Dank für die Inputs. Es hat mir weitergeholfen. 

Gefällt mir

B
blah_blah
06.01.22 um 22:56
In Antwort auf mayme_26691061

Danke für deinen Beitrag. Das habe ich vor. Ich habe nur Angst, dass Herausforderungen auf mich zu kommen, die ich (noch) gar nicht abschätzen kann. Was ist, wenn er eines Tages, zu seiner ersten Frau zurückkehrt? 

Aber das ist doch so'n grundsätzliches Ding im Umgang mit Menschen. Du kannst vorher nicht wissen, was auf dich zukommt. Zumindest nicht zu 100%. Das ist einfach nicht möglich.
Und auch ein "Junggeselle" könnte zu einer ex zurück. Oder sich in die Kaiserin oder Bäckerin verlieben. Da gibt es einfach keine Garantie.
 

1 -Gefällt mir

M
mayme_26691061
07.01.22 um 7:56

Ich habe eine Entscgeidung getroffen. Ich entschied mich für den Junggesellen. 

Gefällt mir

D
det92
07.01.22 um 8:12

Na dann haben wir dir ja echt weiterhelfen können. 

Gefällt mir

E
eisbrecher
07.01.22 um 12:30

Geht das auch freundlicher?

1 -Gefällt mir

E
eisbrecher
07.01.22 um 12:34
In Antwort auf mayme_26691061

Danke für deinen Beitrag. Das habe ich vor. Ich habe nur Angst, dass Herausforderungen auf mich zu kommen, die ich (noch) gar nicht abschätzen kann. Was ist, wenn er eines Tages, zu seiner ersten Frau zurückkehrt? 

Das kann dir immer passieren, es gibt keine Garantien, dass eine Beziehung lange oder für immer hält. Und wenn es nicht die Ex ist, dann kann es passieren, dass man sich in jemand Neues verliebt oder es einfach nicht mehr passt und man sich deshalb trennt.

Bei jeder zwischenmenschlichen Beziehung, die man eingeht - sei es nun eine Freundschaft oder eine Paarbeziehung - besteht das Risiko, verletzt zu werden. Das muss man leider in Kauf nehmen. 

Eine Risikoevaluierung ist schon eine gute Sache, aber dann bitte anhand der realen Eigenschaften eines Menschen und nicht an welchen, die du nur annimmst. Lern die Männer kennen und bewerte sie dann. Anders wird es nicht möglich sein.

Gefällt mir

P
ppaul
08.01.22 um 12:36

ja. entschuldigung.

die einschätzung der Situation von den 2 kerlen scheint auf unrealistischen annahmen zu basieren, die nahelegen, daß op schwierigkeiten mit ihrer emotionalen Zentriertheit und kognitiven Fähigkeiten hat.

Gefällt mir

E
eisbrecher
08.01.22 um 12:41
In Antwort auf ppaul

ja. entschuldigung.

die einschätzung der Situation von den 2 kerlen scheint auf unrealistischen annahmen zu basieren, die nahelegen, daß op schwierigkeiten mit ihrer emotionalen Zentriertheit und kognitiven Fähigkeiten hat.

Deswegen muss man sie trotzdem nicht beleidigen.

1 -Gefällt mir

D
det92
08.01.22 um 12:45
In Antwort auf ppaul

ja. entschuldigung.

die einschätzung der Situation von den 2 kerlen scheint auf unrealistischen annahmen zu basieren, die nahelegen, daß op schwierigkeiten mit ihrer emotionalen Zentriertheit und kognitiven Fähigkeiten hat.

Vor allem Raten ihr alle im Thread, das ganze etwas tiefgründiger zu betrachten. Niemand rät zum Jüngeren (oder Älteren). Das das ganze nicht so einfach iist.Das sich dann manche vor dem Kopf gestoßen fühlen, ist doch völlig klar.

Gefällt mir

P
ppaul
08.01.22 um 12:57

Es tut mir leid, daß ich mayme beldeidigt habe. Entschuldigung

2 -Gefällt mir

S
solymar
09.01.22 um 9:50
In Antwort auf mayme_26691061

Was soll denn das? Ich bitte um eine  sachliche Auseinandersetzung mit der Fragestellung.

Ich möchte Herrn K nicht anklagen, sondern ich möchte seine Gedankenwelt als geschiedener Mann besser verstehen. Welche Herausforderungen kommen auf mich zu? Sollte ich ein Beratungsgespräch bei einem Couch machen? 

Ich kenne nur die normale Sexualität. Ein geschiedener Mann hatte jahrelangen, langweiligen Ehesex, das ist etwas ganz anderes. Wie geht man mit sowas um? 

Was heißt schon normale Sexualität? Auch als Ehepaar kann man guten, aufregenden Sex haben und es muss nicht immer "langweilig" sein. Andersrum könnte auch der Junggeselle noch unverheiratet sein, weil er einfach langweilig im Bett ist zu nd nicht viel bieten kann.
Es kann auc sein, dass der Ehemann zar langweiligen Sex hatte, aber sich jetzt neu entdeckt hat und viel schöneren Sex hat.

Ich bin zum zweiten Mal verheiratet und mein Sexleben in den Ehen war nie langweilig und es ging auch deswegen mit dem ersten Partner nicht ausrinander.

Zudem ich finde, das man als Frau genauso am Sex beteiligt ist. Du willst aufregenden, nicht langweiligen Sex? Dann zeig es auch. Hab Spaß, Vorlieben, steh zu dir. Du bist zu 50 Prozent daran beteiligt, nicht der Mann zu 100 Prozent allein.

1 -Gefällt mir