Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unterhalt und Zuschuss zur Klassenfahrt?

Unterhalt und Zuschuss zur Klassenfahrt?

10. Februar 2004 um 18:05

Hallo an alle die meinen Beitrag hier lesen,

ich bin schon lange Mitglied hier und habe viel Wissenswertes erfahren können durch mein Mitlesen.
Heute habe ich selber eine Frage.
Ich bin seit 1999 getrennt von meinem Partner, nachdem wir 14 Jahre zusammen waren(nicht verheiratet), 2 Kinder geboren wurden und wir ein Haus gebaut haben.
Nach der Trennung hat er alles behalten(da das Haus auf dem Grundstück seiner Eltern steht) und ich bin in eine Mietwohnung gezogen. Die Trennung kam von mir aus. Damals war ich noch selbständig. Seit 2002 nicht mehr. Ich komme nicht besonders, aber ausreichend klar mit Geld und den Kindern.Da ich seit 1 Jahr eine Umschulung mache, ist das Budget eher gering. Nur habe ich aus Verträgen der Selbständigkeit noch ganz schön monatlich zu zahlen. Der Vater zahlt seinen Unterhalt immer pünktlich. Trotzdem weiss ich in den letzten Monaten nicht mehr, wie ich noch was bezahlen soll. Beide Kinder fahren auf Klassenfahrt. Die Fahrt des Jungen, 110,-, habe ich bezahlt. Nun stehen im März 170,- für meine Tochter an und ich habe das Geld einfach nicht. Ich habe mal irgendwo gelesen, das der Vater auch für die Klassenfahrt mitaufkommen muss.( Bis jetzt ist er für nichts weiter als den Unterhalt aufgekommen. Sogar seine Urlaube mit den Kindern hat er mir immer zur Hälfte vom Unterhalt abgezogen.)Weiss einer von Euch darüber Bescheid und kann mir Tipps geben?
Mich fressen die Leasingforderungen (ich besass ein Sonnenstudio mit 7 Bänken, alles gepachtet)immer mehr auf. Der Gläubiger gibt sich mit 50,- monatl. nicht zufrieden und heut lag ein Zwangsvollstreckungsbescheid im Kasten von ihm. Ich weiss nicht mehr wo hinten und vorne ist, wo ich anfangen oder doch lieber aufhören soll. Ich schaffe das alles nicht mehr. Und der Papa ist der Meinung nicht für Klassenfahrten zu zahlen.
Bitte helft mir.
Danke, Danke,Danke.

Mehr lesen

13. Februar 2004 um 15:10

Über ...
... Unterhaltsverpflichtungen kann ich Dir leider nichts erzählen. Es gibt (ich hoffe immer noch) aber Zuschüsse zu Klassenfahrten aus dem einen oder anderen Topf. Ich habe einmal einen Teil einer Klassenfahrt von der "Oskar-Karl-Forster-Stiftung" bezahlt bekommen. Falls Du in Bayern wohnst:

http://www.stmwfk.bayern.de/text/foerderung/okf_st-ipendium.html

Wenn nicht, würde ich durchaus im Schulsekretariat nachfragen, ob dort nichts bekannt ist.

Alles Gute,
Brüni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2004 um 10:15

Hm....
...also ich meine,rede mal mit dem Jugendamt.Die haben immer wieder mal so Stiftungen damit Alleinerziehenden geholfen wird.Die klären dich auch auf,was dein Ex-Mann zahlen muss und was nicht.
Aber MEINE Meinung,wenn er nur die Hälfte an Unterhalt zahlt,wenn die Kids im Urlaub sind mit ihm,was leider Korrekt ist,dann sollte er sich fairerhalber auch an den Klassenfahrten beteiligen.
Rede mit deinem Ex erklär ihm die Situation,womöglich ist er ein Mensch der darauf wartet angesprochen zu werden,ich kenn ihn nicht.Mein 2.Ex zahlt fast überall mit,wo es ihm möglich ist.Wir sprechen darüber und überlegen,wer wieviel zahlen kann.
Dann gibt es noch die Möglichkeit in der Schule mit der Lehrkraft zu reden.In den meisten Fällen haben die auch Möglichkeiten.Bei der Grossen,da zahlt der Vater unregelmässig und gibt auch keine Zuschüsse extra, gab es die Möglichkeit.Da hiess es:"wer nicht zahlen kann,soll sich melden,sonst fahren die anderen auch nicht!"
Dann gibt es noch die Caritas oder Arbeiterwohlfahrt,aber da müsstest du dich bei Jugendamt erkunden.
So und was deinen Wirtschaflichen Finanzen anbelangt....Du bist nicht verheiratet und lebst auch in keiner Wohngemeinschaft,also ist doch dein Ex zuständig für dich Unterhalt zu zahlen oder nicht?!Dann der Unterhalt für die Kinder und das Kindergeld.Dann noch die Umschulungshilfe bzw. das Geld vom AA.
So und nachdem dass nicht reicht,gehe zu einer Schuldnerberatung,die helfen dir und du kommst mit den Zahlungen eher wieder klar,als allein.
Die machen den ganzen Schriftverkehr für dich und schauen,was du zahlen musst und was du zahlen kannst.Sicher wirst du den Gürtel eng schnallen müssen,aber mit dieser Institution haben es schon viele in deiner Situation geschafft Unterhalt und Kindergeld ist von den Banken nicht pfändbar,das heisst übrig bleiben nur DEINE Einnahmen. Und von denen wird dann gerechnet,was du zahlen kannst.Aber wie die genau rechnen,geh hin und lass dich aufklären.Sie helfen wirklich weiter.
Und es ist keine Schande sich einzugestehen,dass man allein nicht weiter kommt.

So ich hoffe ich konnte dir etwas Mut machen und wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.Geniess ihn und denke morgen wieder an deine Probleme.Ein Tag in der Wochen zum "nicht-denken-müssen" ist völlig okay.

LG DB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2004 um 22:50

Er muss zahlen!!
Hallo!

Bin heute zufällig auf Deinen Beitrag gestoßen. Fakt ist: Er muss die Hälfte der Kosten für die Klassenfahrten übernehmen, ganz unabhängig vom Unterhalt, den er ja schon zahlt. Das ist gesetzlich festgelegt.

Gruß
hexe68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2004 um 10:56
In Antwort auf carmen_11909386

Er muss zahlen!!
Hallo!

Bin heute zufällig auf Deinen Beitrag gestoßen. Fakt ist: Er muss die Hälfte der Kosten für die Klassenfahrten übernehmen, ganz unabhängig vom Unterhalt, den er ja schon zahlt. Das ist gesetzlich festgelegt.

Gruß
hexe68

Danke!

Hallo Hexe68,

danke für die Antwort. Noch hat er nichts gegben, aber ich hoffe das er es diese woche noch tut. Weisst Du ob und wo ich das im Netz evtl. nachlesen kann?

Zur Information: Wir waren nicht verheiratet und ich bekomme keinen Unterhalt von ihm. Nur die Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club