Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Unstimmigkeit über Beziehungsstatus

Letzte Nachricht: 23. Juli 2015 um 14:46
B
bosse_12474954
23.07.15 um 9:52

Hallo liebe gofeminin-Community!

Bevor ich zu meiner Frage komme, muss ich kurz meine Situation erklären.
Ich, m25, habe vor knapp 4 Wochen eine unglaublich tolle Frau, 26, kennengelernt. Es ist zwar ziemlich unromantisch wie wir uns kennengelernt haben (über eine Single-App), aber wir haben schnell gemerkt, dass wir uns sehr ähnlich sind und wir verstehen uns unglaublich gut. Können uns leider momentan nur am Wochenende sehen, weil ich noch studiere und nur am Wochenende in der Heimat bin. Das ganze hat sich rasend entwickelt. Nach dem ersten Wochenende haben wir uns sehr klar gesagt wie gut einem der andere gefällt. Am zweiten Wochenende haben wir uns dann auch geküsst und viel Zeit bei ihr verbracht, da kam dann aber der erste "Schock": Der Ex wohnt noch bei ihr!
Klar muss man bei sowas vorsichtig sein, aber sie könnte mir es kaum klarer machen, dass da nichts ist, als wie sie es momentan tut. Nächsten Monat wird er auch endgültig ausziehen. Soweit so gut, die darauffolgenden Wochen und auch im Moment habe ich die schönste Zeit meines Lebens mit ihr verbracht. Ich war mir noch nie sowas von sicher und sie ist meine absolute Traumfrau und genau das Gefühl gibt sie mir auch zurück.

Nun zu meiner Frage: Gestern haben wir leider nur per WhatsApp festgestellt, dass wir unterschiedliche Ansichten zu unserem momentanen Beziehungsstatus haben. Für mich ist es ganz klar eine Beziehung. Ich habe mich definitiv festgelegt in ihr und will, dass es nie endet. Genau das sagt sie auch und noch viel mehr, aber sie sieht es eben noch nicht als Beziehung. Sie meinte, dass sie noch ziemlich viel mitmachen muss wegen ihrer letzten Beziehung, die übrigens 4 Jahre ging und die letzten 2 Jahre davon ziemlich schlecht verlief bis sie endlich den Schlussstrich gezogen hat, und dass sie einfach mal ihr "frei-sein" genießen will, also sich nicht irgendwie rechtfertigen muss. Im Gegensatz dazu sagt sie mir sehr oft, dass sie nie wieder einen anderen will, wie perfekt einfach alles ist und dass es nie enden soll. Ich glaube es hat noch nie eine Frau so sehr von mir geschwärmt.
Wie seht ihr die Situation? Wart ihr mal in einer ähnlichen? Eigentlich kann ich mir gar nicht vorstellen, dass irgendwas schief laufen sollte, aber dass ich doch irgendwie noch Single bin macht mich echt fertig.

Liebe Grüße,
Mario

Mehr lesen

V
veit_11971507
23.07.15 um 11:32

Same.
Hey!
Ich hatte die selbe Situation. Ein gabz klein wenig anders aber trotzdem ziemlich gleich!

Ich war nach 2 1/2 Jahren Beziehung getrennt von meinem Freund. Nach 3 Monaten lernte ich jemanden kennen, mit dem sich alles perfekt anfühlte. Ich sagte ihm das auch und hatte mich gefreut als es bei ihm genauso war.

Doch dann kam die Zeit in der ich merkte, irgendwie passt es doch nicht wie gewünscht.
Wir waren nicht zusammen, denn ich wollte noch keine Beziehung, trotzdem war er schon soweit zu meinen wir wären zusammen, und wir sollten es jetzt sofort probieren. Kein guter Start!

Ich würde dir raten einen Gang runter zu schalten und das alles mit Vorsicht zu genießen , denn ich kenne es nur von mir. Mit seiner Art, die immer mehr aufdringlich und drängend wurde, hat er mich im Endeffekt zu meinem Ex zurück getrieben.
Denn ich war nach dieser langen Zeit einfach noch nicht bereit, ich wollte es also LANGSAM angehen lassen.. was er im Endeffekt nicht tat.

Wenn sie es noch nicht als Beziehung sieht, obwohl ihr so viele tolle Dinge macht, dann gib ihr bloß Zeit, dränge nicht und bleib aif dem Teppich. Denn 4 Jahre sind lange, auch wenn die letzten 2 Jahre vielleicht nicht so toll waren, sie blieb ja trotzdem bei ihrem Ex. Wenn du zu viel machs, knn es passieren das sie das doch nicht mehr will, egal was Sie vorher alles sagte...

Ist nur ein Rat , denn ich war die andere Seite bei dieser ähnlichen Geschichte. Und obwohl ich mit meinem Ex nicht mehr zusammen kommen würde, hat er es damals trotzdem geschafft mich mit seiner Art eher wieder zu ihm zu treiben, anstatt mir Zeit zu geben und was tolles draus werden zu lassen.

Gefällt mir

J
jilly_12761592
23.07.15 um 13:25

Du hast...
... die Frau vor vier Wochen erst kennen gelernt, ihr habt euch bisher nur an den Wochenenden gesehen, was insgesamt, wenn es hochkommt, viermal war - und Du redest da bereits davon, dass Du das Ganze als Beziehung siehst?! Du kennst die Frau doch kaum, von viermal treffen ist noch niemand wirklich verliebt, das ist in meinen Augen Verliebtsein ins Verliebtsein... Und Du bist jetzt sauer, weil Deine Angebetete das Ganze etwas realistischer sieht und sagt, dass sie Zeit braucht, um das Ganze als Beziehung zu sehen. Meiner Meinung nach hat sie vollkommen Recht! Echte Gefühle brauchen Zeit - und kein Etikett, dass man nach kurzer Zeit draufpappt, nur um den anderen "sicher zu haben".

Wenn Du schlau bist, genießt Du einfach die Zeit mit ihr und freust Dich an der wachsenden Zuneigung und dem Zugehörigkeitsgefühl und lässt in der nächsten Zeit mal solche Beziehungsstatusklärungsgesprä che außen vor. Denn die bringen so verfrüht gar nichts, außer den anderen unter Druck zu setzen und von Dir wegzutreiben. Deine Freundin kann schließlich nichts dafür, dass Du meinst, nach so kurzer Zeit die Schwärmerei für sie schon als Liebe auslegen zu müssen. Und dass Du das Bedürfnis hast, ihr einen Strick aus ihrer Ehrlichkeit drehen zu müssen, weil sie verständlicherweise die ganze Sache noch nicht als fertige Beziehung sieht, sondern als Beziehung im Werden.

Aber vermutlich wirst Du nicht schlau sein, sondern das Thema bei jeder Gelegenheit auf den Tisch bringen, schmollen, weil sie in zwei Wochen immer noch nicht sagt: ich liebe Dich. Es werden Vorwürfe folgen, weil sie Dich immer noch nicht als ihren "Freund" bezeichnet, Du wirst eingeschnappt und kleinlich reagieren, wenn sie zwischendurch mal was mit ihren Freunden unternehmen will anstatt mit Dir etc. etc. - Du wirst im Grunde genommen alles dafür tun, um die Sache zu sabotieren, sodass gar kein Fortschritt mehr in Sachen "Gefühlsvermehrung" von ihrer Seite aus stattfinden kann. Wenn Du es total übertreibst, wird sie bereits nach kurzer Zeit das Ding mit Dir beenden - und Du hast den Beweis dafür, dass es ja nur so kommen konnte, weil sie Dich ja von Anfang an schon nicht als ihren Freund bezeichnet hat...

Gefällt mir

B
bosse_12474954
23.07.15 um 13:43
In Antwort auf jilly_12761592

Du hast...
... die Frau vor vier Wochen erst kennen gelernt, ihr habt euch bisher nur an den Wochenenden gesehen, was insgesamt, wenn es hochkommt, viermal war - und Du redest da bereits davon, dass Du das Ganze als Beziehung siehst?! Du kennst die Frau doch kaum, von viermal treffen ist noch niemand wirklich verliebt, das ist in meinen Augen Verliebtsein ins Verliebtsein... Und Du bist jetzt sauer, weil Deine Angebetete das Ganze etwas realistischer sieht und sagt, dass sie Zeit braucht, um das Ganze als Beziehung zu sehen. Meiner Meinung nach hat sie vollkommen Recht! Echte Gefühle brauchen Zeit - und kein Etikett, dass man nach kurzer Zeit draufpappt, nur um den anderen "sicher zu haben".

Wenn Du schlau bist, genießt Du einfach die Zeit mit ihr und freust Dich an der wachsenden Zuneigung und dem Zugehörigkeitsgefühl und lässt in der nächsten Zeit mal solche Beziehungsstatusklärungsgesprä che außen vor. Denn die bringen so verfrüht gar nichts, außer den anderen unter Druck zu setzen und von Dir wegzutreiben. Deine Freundin kann schließlich nichts dafür, dass Du meinst, nach so kurzer Zeit die Schwärmerei für sie schon als Liebe auslegen zu müssen. Und dass Du das Bedürfnis hast, ihr einen Strick aus ihrer Ehrlichkeit drehen zu müssen, weil sie verständlicherweise die ganze Sache noch nicht als fertige Beziehung sieht, sondern als Beziehung im Werden.

Aber vermutlich wirst Du nicht schlau sein, sondern das Thema bei jeder Gelegenheit auf den Tisch bringen, schmollen, weil sie in zwei Wochen immer noch nicht sagt: ich liebe Dich. Es werden Vorwürfe folgen, weil sie Dich immer noch nicht als ihren "Freund" bezeichnet, Du wirst eingeschnappt und kleinlich reagieren, wenn sie zwischendurch mal was mit ihren Freunden unternehmen will anstatt mit Dir etc. etc. - Du wirst im Grunde genommen alles dafür tun, um die Sache zu sabotieren, sodass gar kein Fortschritt mehr in Sachen "Gefühlsvermehrung" von ihrer Seite aus stattfinden kann. Wenn Du es total übertreibst, wird sie bereits nach kurzer Zeit das Ding mit Dir beenden - und Du hast den Beweis dafür, dass es ja nur so kommen konnte, weil sie Dich ja von Anfang an schon nicht als ihren Freund bezeichnet hat...

Dass sie ...
... in mich verliebt ist, hat sie vor 2 Wochen schon gesagt und es kam zuerst von ihr. "Ich liebe dich" ist natürlich nochmal ne Nummer mehr und das braucht Zeit. Wir haben uns wirklich in jeder freien Minute gesehn von Fr bis So. Die Frage wie ich das ganze zwischen uns beiden sehe, kam bisher auch immer zuerst von ihr, aber sie meinte, dass sie sich wohl bisher nicht ganz klar ausgedrückt hat und daher kam es zu diesem Missverständnis.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
B
bosse_12474954
23.07.15 um 14:05
In Antwort auf veit_11971507

Same.
Hey!
Ich hatte die selbe Situation. Ein gabz klein wenig anders aber trotzdem ziemlich gleich!

Ich war nach 2 1/2 Jahren Beziehung getrennt von meinem Freund. Nach 3 Monaten lernte ich jemanden kennen, mit dem sich alles perfekt anfühlte. Ich sagte ihm das auch und hatte mich gefreut als es bei ihm genauso war.

Doch dann kam die Zeit in der ich merkte, irgendwie passt es doch nicht wie gewünscht.
Wir waren nicht zusammen, denn ich wollte noch keine Beziehung, trotzdem war er schon soweit zu meinen wir wären zusammen, und wir sollten es jetzt sofort probieren. Kein guter Start!

Ich würde dir raten einen Gang runter zu schalten und das alles mit Vorsicht zu genießen , denn ich kenne es nur von mir. Mit seiner Art, die immer mehr aufdringlich und drängend wurde, hat er mich im Endeffekt zu meinem Ex zurück getrieben.
Denn ich war nach dieser langen Zeit einfach noch nicht bereit, ich wollte es also LANGSAM angehen lassen.. was er im Endeffekt nicht tat.

Wenn sie es noch nicht als Beziehung sieht, obwohl ihr so viele tolle Dinge macht, dann gib ihr bloß Zeit, dränge nicht und bleib aif dem Teppich. Denn 4 Jahre sind lange, auch wenn die letzten 2 Jahre vielleicht nicht so toll waren, sie blieb ja trotzdem bei ihrem Ex. Wenn du zu viel machs, knn es passieren das sie das doch nicht mehr will, egal was Sie vorher alles sagte...

Ist nur ein Rat , denn ich war die andere Seite bei dieser ähnlichen Geschichte. Und obwohl ich mit meinem Ex nicht mehr zusammen kommen würde, hat er es damals trotzdem geschafft mich mit seiner Art eher wieder zu ihm zu treiben, anstatt mir Zeit zu geben und was tolles draus werden zu lassen.

Danke für deine Antwort!
Ich glaube aber bezüglich Ex ist das bei ihr wirklich anders. Sie meidet ihn regelrecht und mag eigentlich gar nichts mehr mit ihm zu tun haben und er behandelt sie wirklich schlecht... Also es müsste ganz schön viel passieren, dass das nochmal was wird.

Was ich bei ihr nicht ganz verstehe ist, dass sie eben solche Dinge sagt und tut, die zu einer Beziehung gehören, aber auf der anderen Seite sind wir dann doch nicht in einer Beziehung. Vielleicht ist das auch einfach nur eine Definitionssache ab wann man das sagt, aber ich fühle mich auf jeden Fall schon so als sei ich in einer Beziehung, natürlich eine noch ganz frische, in der sich noch vieles entwickelt, und es fehlt einzig und allein diese Formalität.

Natürlich lasse ich ihr Zeit und diesen Samstag z.B. kam es auch von mir, dass ich dort mit meinen Freunden was machen werde. Ich finde sowas selbstverständlich, dass man den anderen nicht unter Druck setzt und vor allem nichts vorgeschrieben bekommt. Ich finde sogar eigentlich, dass mehr von ihr kommt als von mir. Ich bin da manchmal etwas wortkarg.

Gefällt mir

py158
py158
23.07.15 um 14:46

Liebespaare,
die sich nicht über ihren Beziehungsstatus einigen können, müssen sich in die Ecke setzen und 10 Mal das Drehbuch von "Pretty Woman" abschreiben. Außerdem müssen sie nach Feierabend einen Vortrag über ihr Liebesleben halten. Die Forengemeinde wird dann darüber abstimmen, welcher Beziehungsstatus ihnen zugestanden wird.

Noch Fragen?

Gefällt mir

Anzeige