Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsterblich in Affäre verliebt - und jetzt???

Unsterblich in Affäre verliebt - und jetzt???

7. Oktober 2008 um 11:12 Letzte Antwort: 9. Januar 2013 um 15:44

Keine Ahnung was ich genau hier mache. Es tut einfach nur gut zu wissen, daß es hier Menschen gibt, die mir zuhören.
Nein ich bin nicht in Selbstmitleid verfallen, es ist nur so... verfahren.
Zu meiner Situation: ich bin 31Jahre und seit 14Jahren mit meinem Mann zusammen, vor gerade mal 1,5Jahren habe wir uns beide dazu entschlossen: bis daß der Tod uns scheidet. Und ja es war richtig zu diesem Zeitpunkt! Er hat schon oft um mich kämpfen müssen/wollen? Hatte ewig viel Geduld bis ich endlich eine Beziehung zu ihm wollte (waren ja noch sehr jung) und es war okay. Habe mich schon öfter gefragt, ob ich mich nicht noch hätte "austoben" " rumprobieren" hätte sollen. Für ihn kam das niemals in Frage. Habe oft mit ihm darüber gesprochen. Dachte dann, er ist so davon überzeugt, daß ich die richtige und einzige Frau für ihn bin, dann ist es so richtig. Ich liebe ihn. Mal mehr mal weniger, ist wohl normal. Mal fühlt man sich näher und dann wieder nicht so sehr. Die Zeit vor unserer Hochzeit (ca. halbes Jahr) war extrem turbulent. Ich habe einiges über meine Vergangenheit und Herkunft erfahren. Mit meinen Eltern gewisse Zeit kein Kontakt, dann beste Freundin hat mich im Stich gelassen und ich habe mich für eine andere Freundin aufgeopfert (die verlassen wurde!?) Die Hochzeit selbst war traumhaft und noch immer richtig. Waren auf dem Höhenflug. Dann war klar, daß er ein berufliche Fortbildung macht und ein schwieriges Jahr uns bevorsteht. Aber es war okay, wir wussten ja beide, daß es nur ein Jahr ist und dann wieder normal läuft. Am Anfang habe ich mich reingehängt und gemacht und getan. Dann hatte ich eine wirklich beschissene (sorry) Zeit, die mich noch immer extrem beutelt. Familiäre Probleme, die ich wirklich nicht alleine auf die Reihe bekomme. Mein Mann hatte durch die extreme Belastung kein Ohr für mich und ich wollte nicht nerven. Habe es immer wieder versucht, doch auch er konnte, genau so wenig wie ich , mit der Situation umgehen. Also, dachte ich, das schaff ich schon...
Nein, konnte ich nicht und dann kam er: selbst in Trennung lebend, hört mir zu. Ist einfühlsam und liebevoll.
Wir verstehen uns auf Anhieb und wir tun uns beide gut. Es entwickelt sich mehr und beide leben nur noch auf die Momente hin, an denen wir die Zeit miteinander verbringen. Zunächst dachte ich; klar ich bin die Frau, die zu wenig Aufmerksamkeit bekommt und eine Schulter zum Anlehnen und er braucht Selbstbestätigung. Klar, von wegen.
Es entwickelt sich so eine intensive Beziehung, deren Basis nun wirklich Liebe ist. Liebe die ich so vermisse.
Der Mann will mich/ uns und zwar unbedingt. Ich will es auch.
Vor zwei Wochen der Schlag ins Gesicht: mein Mann hat mich ertappt-Handy kontrolliert. Er fällt aus allen Wolken, kann es nicht fassen. Viele Gespräche und Einsichten auf beiden Seiten. Habe ihm gesagt, dass Gefühle im Spiel sind und ich nicht weiss, wie es weitergehen soll. Bin momentan sehr verzweifelt. Kann mein Herz nicht deutlich hören und weis nicht wohin ich gehöre. Lohnt es sich zu kämpfen für eine Ehe, die wohl kaum mehr auf Vertrauen bauen kann? Mein Mann will mir verzeihen und kämpfen, für ihn bin ich noch immer nach all den Jahren die Frau schlechthin. Die Affäre (oder besser gesagt: Beziehung) will mit mir ein Leben führen, was ich mir auch sehr gut vorstellen kann.

Wie kann ich wieder zu mir selbst finden und endlich herausfinden, was uns (oder vor allem mir) gut tut und was ich will?
Ich bin sehr verwirrt und weis nicht in welche Richtung ich laufen soll. Nein, das ist kein Selbstmitleid nur völlige Verunsicherung. Heiratet man nicht auch um vor allem, nicht gleich alles hinzuschmeissen, wenn es mal nicht grade läuft? Sicher kann sich viel ändern, auch ich kann mich ändern, aber wem mache ich dann was vor? Bin ich nicht zu jung um mich den Regeln zu unterwerfen und alles so zu machen, wie man es eben erwartet?

Bitte schreibt mir Eure ehrliche und offene Meinung. Vielleicht sollte mir auch jemand den Kopf waschen?
Danke, Turtle

Mehr lesen

7. Oktober 2008 um 13:11

Da hilft wohl nur
Tabula rasa

Kopf frei machen, von allem frei machen. Ein Schritt zurück gehen. Überlege Dir, was Dein Ziel im Leben ist.
Überlege Dir genau "was passieren würde wenn" und wie Du Dich dann fühlen würdest.
Lass die anderen beiden erst mal außen vor und denke nicht darüber nach, wie die sich fühlen.
ich bin eine betrogene Frau, ich darf sowas sagen..

Mach Dir meinetwegen einen Zettel. Schreibe auf, was Du an Deinem Mann so liebst und was Dich stört, mach das gleiche mit dem anderen. Wo findest Du mehr Substanz, mehr ZUkunft?

Dann hör noch mal in DIch rein, vielleicht spricht Dein Herz dann zu Dir...
Wenn Du Deinen Mann ein Fünkchen liebst, dann frag ihn, wieviel Zeit er Dir gibt. Setzt Euch zusammen, macht meinetwegen eine Eheberatung, aber nur wenn Du es als Wert empfindest, sonst quälst Du ihn nur.
Frage Dich, wie der Alltag mit den beiden ist (den gibt es nunmal) und mit wem Du wirklich leben willst.
Ein Mann, der Dich so liebt, dass er Dir verzeihen will ist es wert über alles genau nachzudenken.
Schnapp Dir ne Freundin/nen guten Freund und rede, rede, rede, werd Dir über alles klar.

Aber verfall nicht in Agonie! tu was! Lass Dich nicht gehen, damit wirst Du anscheinend unglücklich. SOnst würdest Du das nicht schreiben.

Mehr fällt mir dazu nicht ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2008 um 13:11


Mein Tipp verlass bloss nicht Deinen Mann.

Ihr seit 14 Jahre zusammen und Du bist für Ihn immer noch die Nr 1 und er betet Dich ja förmlcih an, obwohl er Dich ertappt hat.

Frauen sind was besonderes , deshalb sollte Mann sehr einfühlsam sein und auch immer ein Ohr haben. Denke mal das Du jemanden gebraucht hast um Dich anlehen zu können und über Dinge und Probleme zu reden.

Du meintest selber das Du Dein Mann mal liebst mal wieder nicht, nach 14 Jahren sollte das ganz normal sein. Die Liebe für die Ewigkeit gibt es kaum(ausser Liebe auf dem ersten Blick, denke mal das Du für Deinen MAnn auch die Liebe auf dem ersten Blick bsit und er Dich deshalb nicht loslassen will).

Glaub mir er wirdd alles dafür tun um Dich zu halten.
Deine Affäire wirst Du nicht so lange lieben wie Du es glaubst zu tun.

Würde mich an Deiner Stelle zusdammenreissen und 14 Jahre nicht in den Sand setzen.

Ist aber Dein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2008 um 20:45

Auf keinen fall irgendetwas überstürzen,

ich bin von der anderen Seite und mir ging / geht es gerade genau so wie deinen Mann,
wir sind ebendfalls 14 Jahre zusammen, jedoch schon seit 7 Jahren verheiratet, und wenn Ihr euch wirklich liebt wird an der Affäre nicht deine Ehe scheitern.
Jedoch überlege genau was Dich glücklich macht, deine Affäre, oder dein Mann der dich ja wie du schreibst über alles liebt.

Ich kann dir nur sagen, du musst entscheiden was gut für Dich ist, und zwar nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft, und dann musst du diesen Weg auch gehen,
wenn Dich beide wirklich lieben werden beide, egal welche Entscheidung du triffst diese respektieren.
wenn du noch Fragen haben solltes schreib mir per PN,
habe keine lust meine gesamte Geschicht hier öffentlich breitzutreten

Gruß und alles gute
PS: auf keinen fall von irgendjemanden "Vorwürfe" machen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2008 um 23:47
In Antwort auf paavo_12716201

Auf keinen fall irgendetwas überstürzen,

ich bin von der anderen Seite und mir ging / geht es gerade genau so wie deinen Mann,
wir sind ebendfalls 14 Jahre zusammen, jedoch schon seit 7 Jahren verheiratet, und wenn Ihr euch wirklich liebt wird an der Affäre nicht deine Ehe scheitern.
Jedoch überlege genau was Dich glücklich macht, deine Affäre, oder dein Mann der dich ja wie du schreibst über alles liebt.

Ich kann dir nur sagen, du musst entscheiden was gut für Dich ist, und zwar nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft, und dann musst du diesen Weg auch gehen,
wenn Dich beide wirklich lieben werden beide, egal welche Entscheidung du triffst diese respektieren.
wenn du noch Fragen haben solltes schreib mir per PN,
habe keine lust meine gesamte Geschicht hier öffentlich breitzutreten

Gruß und alles gute
PS: auf keinen fall von irgendjemanden "Vorwürfe" machen lassen

Danke
für Deine ehrliche Meinung, v. a. weil Du ja wohl "die andere Seite" bist.
Hört man auf sein Herz oder schaltet man den Kopf ein?
Und kann einer immer mehr lieben (hier mein Mann) als der andere und reicht es für ein glückliches Leben aus?
Dummerweise kann ich mir ganz gut sowohl mit meinem Mann (schon sehr oft gemeinsam ausgemalt) als auch mit meiner "Affäre"-ist ja doch viel mehr, vorstellen. Wirklich keine Spinnerei.

Interessant finde ich, dass bisher drei Antworten reinkamen und der allg. Tenor ist, wenn mein Mann mir verzeiht, dann schmeisst man nicht 14Jahre weg. - Ja richtig! Nur ist es denn fair, 14Jahre mit 5Monaten zu vergleichen, wenn der andere ja nicht die Chance bekommt, sich wirklich ins Zeug zu legen (bremse ihn aus)?

Ich überlege auch nicht: wo geht es mir besser, wer bringt mehr Blumen oder so n Kram, sondern vielmehr:
was will ich denn und was sagt mein Herz? Ist so leise geworden, wenn es um meinen Mann geht, oder ist es einfach viel lauter bei dem neuen Mann und übertönt meinen Ehemann???

Bin wirklich ratlos
und sehr oft traurig.

Danke fürs zuhören!
Turtle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2008 um 23:54
In Antwort auf namika_12848536

Da hilft wohl nur
Tabula rasa

Kopf frei machen, von allem frei machen. Ein Schritt zurück gehen. Überlege Dir, was Dein Ziel im Leben ist.
Überlege Dir genau "was passieren würde wenn" und wie Du Dich dann fühlen würdest.
Lass die anderen beiden erst mal außen vor und denke nicht darüber nach, wie die sich fühlen.
ich bin eine betrogene Frau, ich darf sowas sagen..

Mach Dir meinetwegen einen Zettel. Schreibe auf, was Du an Deinem Mann so liebst und was Dich stört, mach das gleiche mit dem anderen. Wo findest Du mehr Substanz, mehr ZUkunft?

Dann hör noch mal in DIch rein, vielleicht spricht Dein Herz dann zu Dir...
Wenn Du Deinen Mann ein Fünkchen liebst, dann frag ihn, wieviel Zeit er Dir gibt. Setzt Euch zusammen, macht meinetwegen eine Eheberatung, aber nur wenn Du es als Wert empfindest, sonst quälst Du ihn nur.
Frage Dich, wie der Alltag mit den beiden ist (den gibt es nunmal) und mit wem Du wirklich leben willst.
Ein Mann, der Dich so liebt, dass er Dir verzeihen will ist es wert über alles genau nachzudenken.
Schnapp Dir ne Freundin/nen guten Freund und rede, rede, rede, werd Dir über alles klar.

Aber verfall nicht in Agonie! tu was! Lass Dich nicht gehen, damit wirst Du anscheinend unglücklich. SOnst würdest Du das nicht schreiben.

Mehr fällt mir dazu nicht ein

Ja,
das klingt vernünftig. Ich will auch was unternehmen, daran gehen sonst alle Beteiligten zu Grunde.
Es war mir schon immer extrem wichtig, was mein Mann von mir denkt und vor allem wie es ihm geht.
Ich bin für sein Glück nicht zuständig, sondern in erster Linie für mich und für diese Erkenntnis habe ich schon
mal ewig gebraucht. Und deshalb will ich das machen, was ich WIRKLICH will. Damit ich eine Entscheidung treffen
und diesen Weg mit allen Konsequenzen gehen kann. Und genau, das macht es mir so schwer.
Will keinen verletzen und weiss noch immer nicht was ich will.

Werde nun eine Liste schreiben.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2008 um 9:44

Hmm
ich dachte zur Liebe gehört auch sich zusammen reißen für denn Partner, Gehirn dem Herzen bevorzugen.
Dein Man hat doch nichts falsch gemacht, außer das er zu viel Gefühle in dich investiert.
Was machst du wenn die Schmetterlinge verflogen sind und du nach paar Jahren wieder neuen kennen lernst (passiert ja jedem mehrmals im Leben) wieder Partnertausch?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2008 um 16:46
In Antwort auf cary_12579812

Danke
für Deine ehrliche Meinung, v. a. weil Du ja wohl "die andere Seite" bist.
Hört man auf sein Herz oder schaltet man den Kopf ein?
Und kann einer immer mehr lieben (hier mein Mann) als der andere und reicht es für ein glückliches Leben aus?
Dummerweise kann ich mir ganz gut sowohl mit meinem Mann (schon sehr oft gemeinsam ausgemalt) als auch mit meiner "Affäre"-ist ja doch viel mehr, vorstellen. Wirklich keine Spinnerei.

Interessant finde ich, dass bisher drei Antworten reinkamen und der allg. Tenor ist, wenn mein Mann mir verzeiht, dann schmeisst man nicht 14Jahre weg. - Ja richtig! Nur ist es denn fair, 14Jahre mit 5Monaten zu vergleichen, wenn der andere ja nicht die Chance bekommt, sich wirklich ins Zeug zu legen (bremse ihn aus)?

Ich überlege auch nicht: wo geht es mir besser, wer bringt mehr Blumen oder so n Kram, sondern vielmehr:
was will ich denn und was sagt mein Herz? Ist so leise geworden, wenn es um meinen Mann geht, oder ist es einfach viel lauter bei dem neuen Mann und übertönt meinen Ehemann???

Bin wirklich ratlos
und sehr oft traurig.

Danke fürs zuhören!
Turtle

Typisch Mensch
Das ist typisch Mensch.

Etwas neues kennengelernt. Manchmal bilden sich auch Menschen einige Sachen gern ein, das Sie mal wieder verliebt wären etc.

Was denkst Du das Du Deine Affäre auch noch in 14 Jahren lieben wirst?

Wie gesagt, denke mal das Du für Deinen Mann die grosse Liebe bist.

Was ist wenn es mit Deiner Affäre nach 2 Jahren vorbei ist? Dann gehst Du zurück zu Deinem Mann.

Am ende muss Du entscheiden, aber finde es für Deinen Mann sehr sehr Schade das er auf Deine Entscheidung wartet. An seiner stelle hätte ich Dir schon längst den Laufpass gegeben. Denke mal das Dein Mann viel mehr über Liebe Bescheid weiss wie Du.

P.S. Wenn ich Dir zu nahe gekommen bin Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2008 um 23:06

Tja hast wohl
Deinem Mann aus den Augen verloren. Nun nach etas Ruhe kannst Du Dir vorstellen Dich noch mal in Dein mann zuverlieben. Ist er noch attraktiv in Deinen Augen. Dann schaue noch mal hin )... Ruhe bewahren und sich nicht zu sehr unter Druck setzen / setzen lassen. Vielleicht sich etwas alleine Zurückziehen, dann spürst es schon wo hin es stärker zieht. Zeige es!
----...auch ich kann mich ändern, aber wem mache ich dann was vor? --- Niemand? Du änderst Dich ja nur.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2008 um 6:38

Es tut irgendwie weh
In fast allen Beiträgen in diesem Forum geht es um das selbe: Was soll ich tun damit es mir gut geht oder was ist das richtige für mich.

Hilferufe von Frauen die nicht in der Opferrolle sind und die ihren Männern zum Teil erhebliches Leid zugefügt haben werben um Verständnis und suchen Trost, bzw. Bestätigung.

Bei allem Verständnis. Egal ob verhairatet oder nicht. Wenn man eine Beziehung hat und den Partner betrügt, dann ist das so ziemlich das mieseste was man machen kann. Da helfen auch keine Ausreden "das hat mir gefehlt". Welcher Richter lässt so etwas als Argument bei einem Diebstahl durchgehen?

Seit ihr Frauen wirklich so gemein, niederträchtig, verlogen und dreckig wie ihr euch hier im Forum gebt. Gibt es denn Niemanden mehr der zu seinem Wort steht und Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen ernst nimmt.

Natürlich gibts das auch anders herum, gar keine Frage. Aber es erschreckt mich immer wieder, wie wenige Menschen anscheinend wirklich wissen was Liebe ist und emotional die Pubertät nie wirklich hinter sich gebracht haben.

Wie kann man in so einer Situation noch fragen was zu tun ist? Den betrogenen Partner hat man in Wirklichkeit schon verloren. Trotz aller Reden um Verzeihen und so bleibt immer das zerstörte Vertrauen. Das ist keine Basis. Also verlass deinen Mann mit allen Konsequenzen.

Allerdings sollte deine Affäre vor einer Beziehung für sich prüfen, was er mit einer Partnerin will, die schon einmal bewiesen hat das sie nicht zu ihrem Wort steht. Auch er kann eigentlich kein Vertrauen zu dir haben. Für ein bisschen Spass im Bett reichts aber.

Verliebtheit und sexuelle Befriedigung haben absolut nichts mit Liebe zu tun. Es ist schön wenn man beides zusätzlich auf der Habenseite verbuchen kann und man sollte viel dafür tun das auch zu erreichen. Reduziert man eine Beziehung aber auf diese beiden Dinge kann sie nicht auf Dauer glücklich machen und der nächste Seitensprung ist vorprogrammiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2008 um 15:51
In Antwort auf herb_12848980

Es tut irgendwie weh
In fast allen Beiträgen in diesem Forum geht es um das selbe: Was soll ich tun damit es mir gut geht oder was ist das richtige für mich.

Hilferufe von Frauen die nicht in der Opferrolle sind und die ihren Männern zum Teil erhebliches Leid zugefügt haben werben um Verständnis und suchen Trost, bzw. Bestätigung.

Bei allem Verständnis. Egal ob verhairatet oder nicht. Wenn man eine Beziehung hat und den Partner betrügt, dann ist das so ziemlich das mieseste was man machen kann. Da helfen auch keine Ausreden "das hat mir gefehlt". Welcher Richter lässt so etwas als Argument bei einem Diebstahl durchgehen?

Seit ihr Frauen wirklich so gemein, niederträchtig, verlogen und dreckig wie ihr euch hier im Forum gebt. Gibt es denn Niemanden mehr der zu seinem Wort steht und Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen ernst nimmt.

Natürlich gibts das auch anders herum, gar keine Frage. Aber es erschreckt mich immer wieder, wie wenige Menschen anscheinend wirklich wissen was Liebe ist und emotional die Pubertät nie wirklich hinter sich gebracht haben.

Wie kann man in so einer Situation noch fragen was zu tun ist? Den betrogenen Partner hat man in Wirklichkeit schon verloren. Trotz aller Reden um Verzeihen und so bleibt immer das zerstörte Vertrauen. Das ist keine Basis. Also verlass deinen Mann mit allen Konsequenzen.

Allerdings sollte deine Affäre vor einer Beziehung für sich prüfen, was er mit einer Partnerin will, die schon einmal bewiesen hat das sie nicht zu ihrem Wort steht. Auch er kann eigentlich kein Vertrauen zu dir haben. Für ein bisschen Spass im Bett reichts aber.

Verliebtheit und sexuelle Befriedigung haben absolut nichts mit Liebe zu tun. Es ist schön wenn man beides zusätzlich auf der Habenseite verbuchen kann und man sollte viel dafür tun das auch zu erreichen. Reduziert man eine Beziehung aber auf diese beiden Dinge kann sie nicht auf Dauer glücklich machen und der nächste Seitensprung ist vorprogrammiert.

Harte Worte und das von einem Mann!
Schau Dich mal im Forum "Untreue" um und lies was Deine Geschlechtsgenossen sich so alles mit ihren Frauen leisten. Frauen machen heutzutage das, was Männer sich schon seit Jahrhunderten ohne Skrupel erlauben.
Frauen wollen heute einfach mehr als einen Versorger, der sie nur als Inventar und Vorzeigeobjekt in seinem Leben sieht. Frauen wollen Liebe, Leidenschaft, begehrt werden, nicht als selbstverständlich angesehen werden. Insbesondere wenn sie finanziell unabhängig sind.
Was will der Mann ? Eine Familie, einen guten Beruf, ein Haus, ein schickes Auto, ein Hobby, eine Frau, die sich um alles Unangenehme kümmert, ihm den Rücken freihält, ihn unterstützt, für Entspannung sorgt (Sex) und ihn ansonsten in Ruhe lässt. Ist doch alles fein so wie es ist.
Und wenn Frau zu sehr nörgelt, zu sehr auf ihre Bedürfnisse pocht, dann heißt es: Sie engt mich ein - und schwupp. angelt mann sich eine Geliebte, damit er sich wieder toll fühlen kann.
Auch für Frauen ist es eben häufig nicht alles fein. Jede dritte Frau betrügt ihren Mann. Warum? Weil sie nicht mehr liebt? Und keine Verantwortung übernehmen will? Blödsinn!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2009 um 16:43
In Antwort auf cary_12579812

Danke
für Deine ehrliche Meinung, v. a. weil Du ja wohl "die andere Seite" bist.
Hört man auf sein Herz oder schaltet man den Kopf ein?
Und kann einer immer mehr lieben (hier mein Mann) als der andere und reicht es für ein glückliches Leben aus?
Dummerweise kann ich mir ganz gut sowohl mit meinem Mann (schon sehr oft gemeinsam ausgemalt) als auch mit meiner "Affäre"-ist ja doch viel mehr, vorstellen. Wirklich keine Spinnerei.

Interessant finde ich, dass bisher drei Antworten reinkamen und der allg. Tenor ist, wenn mein Mann mir verzeiht, dann schmeisst man nicht 14Jahre weg. - Ja richtig! Nur ist es denn fair, 14Jahre mit 5Monaten zu vergleichen, wenn der andere ja nicht die Chance bekommt, sich wirklich ins Zeug zu legen (bremse ihn aus)?

Ich überlege auch nicht: wo geht es mir besser, wer bringt mehr Blumen oder so n Kram, sondern vielmehr:
was will ich denn und was sagt mein Herz? Ist so leise geworden, wenn es um meinen Mann geht, oder ist es einfach viel lauter bei dem neuen Mann und übertönt meinen Ehemann???

Bin wirklich ratlos
und sehr oft traurig.

Danke fürs zuhören!
Turtle

Ich kann dich so gut verstehen
hallo liebe turtle,

ich bin genau in der gleichen situation und frage mich, warum musste es soweit kommen? ich bin 20 jahre mit meinem mann zusammen und seit 2007 hat mich ein anderer mann am herzen berührt. anfänglich war es nur der sexuelle reiz, das neue, dann kam eine wunderbare freundschaft und seit anfang des jahres ist es ein gefühl der liebe. auch ich habe angst meine ehe aufzugeben, weil sie gewohnheit geworden ist, weil sie mich bis hierhin getragen hat? ja schön und gut. die andere seite ist, gehe ich der zweiten liebe meines lebens aus dem weg? ich habe gefühlsachterbahnfahrten, die ich selbst nicht verstehe. es gibt tage da bin ich mir so klar, dass ich mich trenne und dann bin ich wieder ganz klein. im innern weiss ich, daß ich auch mit dem anderen glücklich würde, aber ich merke ich bin so feige. aber ist das der sinn des lebens? belügen wir uns nicht selbst? ist das kind nicht bereits in den brunnen gefallen? ich bin nie fremdgegangen und habe es in der vergangenheit verurteilt. oh, oh und auch ich sitze im glashaus. ich weiß nicht was wir hier lernen sollen, aber eines weiß ich, wenn es wahre liebe ist egal in welche richtung wird sie siegen, wenn man dem herzen folgt.
ich wünsche dir von ganzem herzen auch licht und liebe und bin so bei dir. folge bitte deinem herzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2013 um 22:04
In Antwort auf cary_12579812

Ja,
das klingt vernünftig. Ich will auch was unternehmen, daran gehen sonst alle Beteiligten zu Grunde.
Es war mir schon immer extrem wichtig, was mein Mann von mir denkt und vor allem wie es ihm geht.
Ich bin für sein Glück nicht zuständig, sondern in erster Linie für mich und für diese Erkenntnis habe ich schon
mal ewig gebraucht. Und deshalb will ich das machen, was ich WIRKLICH will. Damit ich eine Entscheidung treffen
und diesen Weg mit allen Konsequenzen gehen kann. Und genau, das macht es mir so schwer.
Will keinen verletzen und weiss noch immer nicht was ich will.

Werde nun eine Liste schreiben.

Danke

Ausgang der Geschichte???
Hallo Turtle,

das ist ja schon ein Weilchen her... wie ist denn deine Geschichte ausgegangen?

***Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2013 um 15:44

@turtle
Ist dein Mann jetzt ein lebenlang dafür verantwortlich dir irgendwelche Gefühle zu vermitteln, die dir fehlen? Quasi ein Universaladapter? Wie naiv selbst so erwachsene Menschen wie du sein können, bringt mich immer zum schmunzeln. Zu einer Beziehung gehören Zwei. Was tust du eigentlch, damit er dir die Gefühle, die dir fehlen vermitteln kann? Gar nichts! Du läufst zum Lover und poppst rum. Und wenn dir dann bei deinem neuen Lover ein gewisses Gefühl fehlt, kommt dann der Nächste? Sorry, aber ich denke der richtige Mann wäre für dich ein Hellseher, der in jeder Minute dir das Gefühl vermitteln kann was du brauchst. Aber bisher wurde noch kein Hellseher gesichtet. Und vor Allem wenn man verheiratet ist, dann tun Konversationen über die Situationen gut. Du verlangst von deinem Mann unmögliches, aber nur deinen eigenen Borniertheit wider. Man muss deine Wünsche und dein Begehren von den Lippen ablesen, ge? Aber der Mund auch zum sprechen da.

Du bist 31 Jahre und lebst in deinem eigen geschmiedeten Märchen, in dem es für dich wie eine Selbstverständlichkeit ist, dass dein Partner deine Gedanken lesen muss, ansonsten suchst du dir den nächsten Traumprinzen. Reflektier erst mal dein Egos und überleg gründlich ob du überhaupt was dazu beiträgst damit er dir dein fehlendes Gefühl vermitteln kann.

Wenn du das nicht einsehen willst/kannst, sondern irrationales erwartest, bist du an Naivität nicht zu übertreffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper