Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsicherheit, wo führt das hin? Treffe ich die richtige Entscheidung?

Unsicherheit, wo führt das hin? Treffe ich die richtige Entscheidung?

27. Juni 2003 um 15:29

Hallo ihr da draußen,

ich weiß nicht genau, ob ihr mir mit Eurem Rat zur Seite stehen könnt, aber ich muß mir das jetzt einfach von der Seele schreiben. Vielleicht kann mir der ein oder andere mit seinen Erfahrungswerten weiterhelfen.

Wo fange ich an? Mein Freund und ich sind nun seit 4 Jahren zusammen. Einige Dinge stören mich an ihm, aber ich denke das ist in jeder Partnerschaft so. In letzter Zeit bin ich mir allerdings bzgl. unserer Zukunft sehr unsicher. Bin so durcheinander, daß ich nicht weiß, was ich machen soll. Ich versuche spontan meine positiven und negativen Gedanken mal zu beschreiben und hoffe anschließend auf Euren Rat.

Wir sehen uns 1 mal unter der Woche und dann das ganze WE. Sonntag abend merke ich schon manchmal wie es ihn wieder nach Hause zieht, er aber meinetwegen das ein oder andere Mal länger bleibt. Das finde ich nett. Eine Woche am Stück überstehen wir anfangs gut, gegen Ende schwer.

Wir hören uns jeden Tag, über Telefon oder SMS. Manchmal schreibt er schöne Dinge und nennt mich sein Herz. Ich denke zu wissen wie sehr er mich liebt.

Er interessiert sich besonders für schöne Frauen. Er sammelt viele Bilder und Filmchen zu Hause, schaut gerne Frauen hinterher, und bewundert die ein oder andere über ihre Klamotten. Mich dagegen schaut er leider nicht so bewundernswert an, egal ob ich etwas neues anhabe, das wird erst gar nicht erwähnt, eine neue Frisur trage oder mich mal besonders hübsch für ihn mache. Komplimente bekomme ich schon lang keine mehr. Schade.

Er ist sehr bequem und fühlt sich daheim am wohlsten. Er liebt seinen PC und seinen Fernseher. Er liebt seine Freiheiten und reagiert empfindlich wenn jemand versucht diese einzuschränken.

Romantik liebe ich, ist aber nicht sein Ding. Er kann allerdings sehr zärtlich ein, wenn er will. Das aber meistens nur bei ihm zu Hause. In der Öffentlichkeit hält er sich zurück.

Ich mag seinen Freundeskreis, er meinen nicht.

Er ärgert mich sehr oft, daran hat er spaß, erkennt aber nicht wenn es mir schlecht geht.

Ich könnte jetzt noch weiterschreiben, aber ich glaube das wird zu lang. Um zum Punkt zu kommen:

Mein Freund macht sich Gedanken übers Heiraten. Wann, wo, wie usw. Er ist sich sicher. Ich bin total verunsichert, weil ich nicht weiß, ob ich ihn je heiraten möchte. In letzter Zeit haben sich einige Sachen zugespitzt. Ich liebe ihn, und wünsche mir eine glückliche Ehe. Wenn aber doch einiges nicht passt, sollte man es trotzdem wagen? Ich habe Angst davor. In mir habe ich seit einigen Tagen einen unheimlichen Widerstand und ich bin total durcheinander. Ich horche in mich hinein und sehe nur die schlechten Seiten.

Ich möchte meinen Freund nicht hinhalten, er wäre am liebsten schon lange verheiratet. Noch mehr Zeit mit mir zu verbringen, und diese zu verschwenden?

Oder vielleicht doch ihn heiraten? Ich weiß es nicht!!! Ich weiß nicht was mit mir los ist. Wird mir jetzt erst bewußt was ich möchte und was nicht? Übertreibe ich evtl.?? Bin so durcheinander, daß ich an nichts anderes mehr denken kann.

Hoffe ihr versteht was ich meine, hab etwas wirres Zeug geschrieben. Ist auch unheimlich schwer.

Kennt ihr das? Was ist mit mir los?

Mehr lesen

27. Juni 2003 um 15:37

Hör in dich hinein...
Liebe Josephine,

doch, ich verstehe das zu gut. Dein Freund fühlt sich pudelwohl und Dir zieht die Situation mehr und mehr die Schuhe aus.
Ich denke nicht, daß Du da übertreibst, daß sind eben einfach Deine Gefühle und Gedanken, die im Moment mit Dir durchgehen.

Hast Du mit Deinem Freund schon einmal darüber geredet, daß er Dir keine Komplimente macht? Er scheint ja immerhin ein Bewunderer schöner Dinge (oder besser gesagt schöner Frauen) zu sein, also müßte er sowas durchaus wahrnehmen. Ich glaube, manche Männer vergessen die Wichtigkeit von diesen kleinen Aufmerksamkeiten im Alltag mit der Zeit, aber wieso sie nicht daran erinnern?

Und wieso will er gleich heiraten? Offensichtlich wohnt ihr doch nichteinmal zusammen? Habt ihr schon einmal über einen längeren Zeitraum zusammen gelebt (längerer Urlaub?) oder sowas?

Versuche Dir einfach klar zu werden, was Du willst, was Du für Ziele und Erwartungen hast. Vom Leben, von Deiner Beziehung... ganz allgemein. Und wenn Du denkst, Du bist soweit, kann ich Dir nur den Tip geben: REDE MIT IHM... einmal, um zu sehen, ob ihr auf einen Nenner kommt und zu anderen, damit er überhaupt eine Chance hat, zu verstehen, was in dir vorgeht und zu reagieren.

Cya Clubby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 16:49
In Antwort auf vita_12371736

Hör in dich hinein...
Liebe Josephine,

doch, ich verstehe das zu gut. Dein Freund fühlt sich pudelwohl und Dir zieht die Situation mehr und mehr die Schuhe aus.
Ich denke nicht, daß Du da übertreibst, daß sind eben einfach Deine Gefühle und Gedanken, die im Moment mit Dir durchgehen.

Hast Du mit Deinem Freund schon einmal darüber geredet, daß er Dir keine Komplimente macht? Er scheint ja immerhin ein Bewunderer schöner Dinge (oder besser gesagt schöner Frauen) zu sein, also müßte er sowas durchaus wahrnehmen. Ich glaube, manche Männer vergessen die Wichtigkeit von diesen kleinen Aufmerksamkeiten im Alltag mit der Zeit, aber wieso sie nicht daran erinnern?

Und wieso will er gleich heiraten? Offensichtlich wohnt ihr doch nichteinmal zusammen? Habt ihr schon einmal über einen längeren Zeitraum zusammen gelebt (längerer Urlaub?) oder sowas?

Versuche Dir einfach klar zu werden, was Du willst, was Du für Ziele und Erwartungen hast. Vom Leben, von Deiner Beziehung... ganz allgemein. Und wenn Du denkst, Du bist soweit, kann ich Dir nur den Tip geben: REDE MIT IHM... einmal, um zu sehen, ob ihr auf einen Nenner kommt und zu anderen, damit er überhaupt eine Chance hat, zu verstehen, was in dir vorgeht und zu reagieren.

Cya Clubby

Danke für die netten Worte ...
liebe Clubby. Geredet haben wir schon einige Male über meine Wünsche und Vorstellungen. Er ist der Meinung, daß man keine Erwartungen stellt. Tut er auch nicht an mich.

Und das mit den Komplimenten habe ich vor einiger Zeit auch schon erwähnt, aber es kommt trotzdem nichts.

Das mit dem Heiraten muß nicht sofort sein, er wartet schon so lange darauf, aber ich denke wenn er weiß, daß ich es auch 100%ig will, geduldet er sich noch etwas. Dann kommt erstmal die gemeinsame Bude und anschließend der Rest.

Und ich?? Ich weiß nicht, ob ich mit ihm leben kann. Armer Kerl. Auf der einen Seite habe ich ihn so lieb und andererseits bringt er mich manchmal zur Weißglut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 16:53
In Antwort auf josephine9

Danke für die netten Worte ...
liebe Clubby. Geredet haben wir schon einige Male über meine Wünsche und Vorstellungen. Er ist der Meinung, daß man keine Erwartungen stellt. Tut er auch nicht an mich.

Und das mit den Komplimenten habe ich vor einiger Zeit auch schon erwähnt, aber es kommt trotzdem nichts.

Das mit dem Heiraten muß nicht sofort sein, er wartet schon so lange darauf, aber ich denke wenn er weiß, daß ich es auch 100%ig will, geduldet er sich noch etwas. Dann kommt erstmal die gemeinsame Bude und anschließend der Rest.

Und ich?? Ich weiß nicht, ob ich mit ihm leben kann. Armer Kerl. Auf der einen Seite habe ich ihn so lieb und andererseits bringt er mich manchmal zur Weißglut.

Ich weiß nicht, ob ich mit ihm leben kann.
Wer sagt denn, dass Du das mussst?

Mach es doch so wie die Männer:
Binde Dich nicht mehr, als Du möchtest.

Wenn es mit den zwei getrennten Wohnungen momentan gut läuft, dann lass es doch so und beobachte ihn erst mal in Ruhe weiter.

Und was heisst hier, man solle keine Erwartungen stellen?

Natürlich muss man die stellen, und unter ihnen solltest Du Dich auch nicht verkaufen!

Mensch, Maedel, lass Dir doch Dein Ego nicht kaputtmachen. Wahre Deine Ansprüche, setze Deine Grenzen, und vor allem: Sei grosszügig mit Dir selbst!

Du bist genausoviel wert wie jeder andere Mensch...

Ciao,
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 17:15

Ein Fall aus dem wirklichen Leben.
Ja, das ist ja mal ganz angenehm so etwas zu lesen. Denn dein Freund scheint nicht irgendso ein A... zu ssein,wie man hier manchmal lesen muss.
Denn er hat ja auch nette Seiten und Vorzüge wie du schreibst. Wie meistens im Leben.
Ich möchte mich hier aber nur auf einen Punkt beziehen. Wie ist das denn mit seinen schönen Frauen? Hätte er die gern und kriegt er sie nicht? Findet er die schöner als dich und macht dir deshalb keine Komplimente mehr? Vielleicht liegt hier der Schlüssel für eure Angelegenheit. Aber na ja, oder bedeutet ihm das nicht wirklich was, schließlich will er dich ja heiraten. Was meinst du?

LG alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 17:37
In Antwort auf hirsh_12629849

Ein Fall aus dem wirklichen Leben.
Ja, das ist ja mal ganz angenehm so etwas zu lesen. Denn dein Freund scheint nicht irgendso ein A... zu ssein,wie man hier manchmal lesen muss.
Denn er hat ja auch nette Seiten und Vorzüge wie du schreibst. Wie meistens im Leben.
Ich möchte mich hier aber nur auf einen Punkt beziehen. Wie ist das denn mit seinen schönen Frauen? Hätte er die gern und kriegt er sie nicht? Findet er die schöner als dich und macht dir deshalb keine Komplimente mehr? Vielleicht liegt hier der Schlüssel für eure Angelegenheit. Aber na ja, oder bedeutet ihm das nicht wirklich was, schließlich will er dich ja heiraten. Was meinst du?

LG alex

Etwas merkwürdig dein Beitrag ...
Die Frauen schaut er sich gerne an. Das ist richtig. Sie zu bekommen, versucht er natürlich nicht. Hier ging es nur um das Anschauen.

Ob er sie schöner findet als mich? Ich denke hier werden keine Vergleiche gestellt. Oder machst du das wenn du mit deinem Freund/Freundin unterwegs bist? Bist du männlich oder weiblich??

Ich bin nicht unattraktiv und denke auch nicht daß es daran liegt keine Komplimente zu bekommen. Hab schon oft welche bekommen, allerdings von anderen Männern.

Trotzdem danke für deine Antwort ...

LG
Josephine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 17:55
In Antwort auf bekannte

Ich weiß nicht, ob ich mit ihm leben kann.
Wer sagt denn, dass Du das mussst?

Mach es doch so wie die Männer:
Binde Dich nicht mehr, als Du möchtest.

Wenn es mit den zwei getrennten Wohnungen momentan gut läuft, dann lass es doch so und beobachte ihn erst mal in Ruhe weiter.

Und was heisst hier, man solle keine Erwartungen stellen?

Natürlich muss man die stellen, und unter ihnen solltest Du Dich auch nicht verkaufen!

Mensch, Maedel, lass Dir doch Dein Ego nicht kaputtmachen. Wahre Deine Ansprüche, setze Deine Grenzen, und vor allem: Sei grosszügig mit Dir selbst!

Du bist genausoviel wert wie jeder andere Mensch...

Ciao,
B.

Lebt erst einmal mit einander
bin gleicher Meinung wie B.

Wer noch Zweifel bei einer Heirat hat, der sollte nicht sein "Ja" Wort geben, denn das wäre keine echte Willenserklärung, wenn du vestehst, was ich meine?

Heiraten kann man immer noch, aber dann gibt es ja noch die Scheidung und die Notare und die Gerichte. Und wenn du dir sooo unsicher bist, dann lass dir Zeit.
Es ist schön, wenn er auf dich wartet, aber das mit den Komplimenten ehrlich gesagt, find ich echt komisch.
Machst du ihm denn Komplimente oder habt ihr einfach zu viel Streit am Ende einer langen Begegnung.
Du schreibst, wenn ihr euch länger seht, dann läuft "anfangs" alles gut und nur zum Schluss wird es nervend oder was?
Was wird das dann erst, wenn ihr beide zusammenzieht und wenn ihr beide verheiratet und zusammen lebt als feste Partner. Ein Partner, mit dem du nicht zufrieden bist, der dir nicht das Gefühl gibt, du hättest ein Recht auf Erwartungen.
Warum bist du der Meinung, du könntest von ihm nichts erwarten?
Klar kannst du das, z. B.: nicht fremd zu gehen, dich zu lieben (ab und zu daran auch erinnern), froh sein, dich zu sehen und und und.
Das ist doch schon mal alles Erwartungen, gehe tief in dich rein und frag dich selbst, willst du diesen Mann jetzt heiraten, willst du überhaupt heiraten??
Alles Liebe
glances

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2003 um 20:47

Lies dir
deinen eigenen Text nochmal durch, stell dir vor, dies schrieb jemand anderer nicht du...vielleicht deine Freundin, was würdest du ihr raten? Was liest du heraus?
Klingt seltsam, machs trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2003 um 1:47

Solange du unsicher bist,
heirate lieber nicht, dafür ist die Scheidung zu teuer.
Ich verstehe gar nicht, warum er drängt, hört sich für mich so an, als wollte er es möglichst bequem zu Hause haben (wenn du weißt, was ich meine).
Mir fällt da noch ein Satz ein:
"Meine Frau ist verheiratet und ich bin glücklich."

Liebe Josephine, heirate nicht ihm zuliebe,
sondern tue, was du möchtest, dir zuliebe.

Liebe Grüße
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2003 um 11:49

Setz dich mit deinem Freund auseinander
Hallo Josephine,

ich bin der Meinung du solltest dich mit deinem Freund unterhalten, wenn auch schon geschehen, und ihm klar machen womit du nicht leben kannst.

Denn manche Männer erkennen oft nicht die Wichtigkeit eines Anliegens, ändern das nur kurzzeitig und danach ist alles wie vorher.

Denke ihm ist gar nicht bewußt, daß er dich verlieren könnte, wenn er sich seiner/deiner so sicher ist? Vielleicht reißt er sich dann mal am Riemen und versucht es, du kannst ihn solange beobachten und immer noch deine Entscheidung treffen.

Alles Gute
Eternity

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2003 um 13:29
In Antwort auf josephine9

Danke für die netten Worte ...
liebe Clubby. Geredet haben wir schon einige Male über meine Wünsche und Vorstellungen. Er ist der Meinung, daß man keine Erwartungen stellt. Tut er auch nicht an mich.

Und das mit den Komplimenten habe ich vor einiger Zeit auch schon erwähnt, aber es kommt trotzdem nichts.

Das mit dem Heiraten muß nicht sofort sein, er wartet schon so lange darauf, aber ich denke wenn er weiß, daß ich es auch 100%ig will, geduldet er sich noch etwas. Dann kommt erstmal die gemeinsame Bude und anschließend der Rest.

Und ich?? Ich weiß nicht, ob ich mit ihm leben kann. Armer Kerl. Auf der einen Seite habe ich ihn so lieb und andererseits bringt er mich manchmal zur Weißglut.

Ah so!
erwartungen hat er keine an dich aber heiraten sollte schon drin sein, hmn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2003 um 13:36

Liebe josephine
wenn er dich liebt, wird er dir zeit geben.

was mich an deinem bericht stört: liebt seinen pc, seinen fernseher, seine freiheit. interessiert sich für schöne frauen -> mit den genannten merkmalen.
ehrlich, wenn ich das lese, bin ich mir nicht sicher, ob e r denn überhaupt schon so weit ist, diesen schritt zu machen.

wo bist du in diesem programm?? braucht er nur jemanden zum heiraten oder wirklich d i c h??

lass dich bitte nicht hetzen. nimm dir die zeit, die du brauchst.

alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2003 um 13:58
In Antwort auf herbstzeitlose

Liebe josephine
wenn er dich liebt, wird er dir zeit geben.

was mich an deinem bericht stört: liebt seinen pc, seinen fernseher, seine freiheit. interessiert sich für schöne frauen -> mit den genannten merkmalen.
ehrlich, wenn ich das lese, bin ich mir nicht sicher, ob e r denn überhaupt schon so weit ist, diesen schritt zu machen.

wo bist du in diesem programm?? braucht er nur jemanden zum heiraten oder wirklich d i c h??

lass dich bitte nicht hetzen. nimm dir die zeit, die du brauchst.

alles liebe

Bin verwundert ...
... wieviele Antworten kommen. Herzlichen Dank!

Liebe Herbstzeitlose,

seine Vorliebe für PC und Fernseher habe ich aufgelistet, da er sich viel damit beschäftigt. Wenn ich allerdings bei ihm bin, stehe ich an 1. Stelle, da wird auch der PC (freiwillig!) runter gefahren. Wir sind nur in der Hinsicht etwas verschieden, da ich meine Zeit lieber draußen verbringe und er daheim.

Werde mir die Zeit nehmen, die ich brauche... Vielen Dank für deine Zeilen.

LG
Josephine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 21:13
In Antwort auf yu_11921090

Lies dir
deinen eigenen Text nochmal durch, stell dir vor, dies schrieb jemand anderer nicht du...vielleicht deine Freundin, was würdest du ihr raten? Was liest du heraus?
Klingt seltsam, machs trotzdem

Antwort und Beipflichten
Ja, genau, ich bin eigentlich der gleichen Meinung,--wenn du dir deinen eigenen Text nochmal kritisch durchliest kannst du nur zu EINEM Entschluß kommen...das ist dein Leben, versaus dir nicht, wegen ein paar schöner zärtlicher Stunden,--zu einem Leben zu zweit gehört mehr!,--viel mehr! Auf jeden Fall mehr als ER dir bieten kann/will !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen