Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsicher über die Zukunft

Unsicher über die Zukunft

7. November 2005 um 10:11

Hallo liebe Leute!

Bin hier neu, komme aus Österreich und habe eine langjährige Beziehung.

Warum ich hier heute rein schreibe, ist einfach um zu wissen, ob andere schon so eine Situation erlebt haben.

Ich bin eigentlich mit meinem Freund sehr glücklich. Am Anfang war ich öfters in Zweifeln ob er der richtige ist, aber mittlerweile bin ich einfach froh, dass er da ist. Oft würde ich mir wünschen, dass er anders wäre aber ich kann ihn so akzeptieren und für mich war das Zweifeln längst abgeschlossen. Ich habe mich dafür entschieden, dass ich mit ihm mein Leben verbringen möchte.

Aus diversen Gründen wurde ihm in letzter Zeit vor Augen geführt, was ihm in seiner Jungend entgangen ist. Er war sehr schüchtern und ich bin seine erste Freundin. Natürlich wusste ich, dass irgendwann eine Zeit kommen würde, wo er einfach sich doch ausleben möchte, aber es hat mich jetzt doch total getroffen, dass er so unglücklich ist.

Für meinen Teil habe ich beschlossen (und es ihm auch schon gesagt), dass er sich die Freiheiten nehmen soll und auch mal andere kennenlernen und auch sexuelle Erfahrungen sammeln. Nur nicht lieben..., und wenn es doch passiert, dann hat es eben nicht mit uns sein sollen. Aber er traut sich ja nicht diese Freiheiten in Anspruch zu nehmen.

Da ihn das aber sehr beschäftigt, dass er in jungen Jahren sehr zurück gezogen war, belastet unsere Beziehung sehr. Er leidet irgendwie an Depressionen und ich weiß nicht wie ich damit umgehen sollen.

Des weiteren macht es die Situation nicht möglich eine gemeinsame Zukunft zu planen.
Es macht mich fertig, wenn er alle meine Wünsche und Visionen für die Zukunft abschmettert, weil er einfach nicht daran denken will sich fest zu legen.

Ich würde mir nur langsam auch ein Baby von ihm wünschen und dass will er natürlich absolut nicht. Mir tut das aber sehr weh und ich weiß nicht ob ich damit leben kann. Mein Wunsch war immer, eine junge Mutter zu werden...

Hatte davor auch nur eine Beziehung die 3 Jahre gedauert hat und in der irgendwie immmer vor Augen stand, dass ich mit meinem damaligen Freund Kinder möchte und ein eigenes Haus.

Irgendwie gehts mir total mies, obwohl ich meinen Schatz verstehe. Ich würde ihm auch gerne helfen, aber mir wirds einfach zuviel im Moment.

Bin ein bisschen die Vermittlungszentrale der Familie (Geschwister/Eltern) und habe da auch Sorgen zu tragen und ich könnte jetzt einfach irgendwas brauchen, an das ich mich klammern kann...

Naja, vielleicht hat ja jemand ein paar liebe Worte für mich oder kennt die Situation, dass man eine langfristige Beziehung hat mit jemanden, der sich noch nicht ausgelebt hat.

Liebe Grüsse im voraus
Eure MysticSound

Mehr lesen

7. November 2005 um 12:56

Hab ich mich richtig verhalten?
Findet ihr es richtig, dass ich ihm gesagt habe, dass er sich ausleben soll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen