Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsicher ob ich ihn noch heiraten will?!

Unsicher ob ich ihn noch heiraten will?!

19. März 2018 um 15:57

kennt jemand das Gefühl ? Ich bin mir unsicher, ob ich meinen Verlobten noch heiraten will oder lieber so gemeinsam leben möchte. Vielleicht habe ich auch einfach Angst, ich weiß es nicht genau. 
Aber irgendwie muss ich zugeben, der Gedanke ihn zu heiraten, macht mir seit unsere Tochter da ist immer wieder bedenken. Wir haben schon ein Termin beim Standesamt und auch mein Brautkleid habe ich schon. Aber irgendwie 
weiß ich nicht, ob ich vielleicht einfach nicht gemacht dafür mich mich ein Leben lang zu binden. Ich weiß wir haben ein gemeinsames Baby und das wird uns für immer verbinden und eigentlich würde ich mir wünschen, dass die Kleine in einer glücklichen und intakten Familie aufwächst, im Gegensatz dazu, wie ich imme gesehen habe, wie oft unglücklich meine Mutter war als ich klein war. Mein Partner ist eigentlich auch ein guter Kerl, aber seitdem die Kleine da ist, fällt mir eigentlich erst auf wie unbeholfen er oft ist. Ich muss mich immer um alles kümmern, da er oft mit allem gleich überfordert ist und außerdem ist er irgendwie ein Muttersöhnchen und sehr an seine Familie gebunden, also Eltern, Tanten usw.... die gehen mir allerdings ziemlich auf die Nerven seitdem die Kleine da ist. Ständig drängen die sich auf und mein Freund will ständig, dass wir zu denen gehen, weil seine Mutter das Baby sehen will und dann glücklich ist. Ich möchte da eigentlich nicht so oft hin und will auch die Kleine nicht so oft dahin bringen... ich habe auch mal erwähnt, dass ich ganz gerne in meine Heimatstadt wieder zurück würde, aber davon will er nichts wissen und dreht sofort total beleidigt durch und meint, dass ich kein kleines Kind wäre, wobei sein Argument ist, dass er auch nicht weg will von seiner Familie oder seinen Freunden, aber die Wahrheit ist doch, dass ich viel mehr zu Hause bin und viel mehr ein Nutzen davon hätte, meine Eltern in der Nähe zu haben. Ich finde es ungerecht, dass es nicht mal der Rede wert ist...
ich finde auch, dass ich einiges zielstrebiger und auch gebildeter als er, was die Sache nicht wesentlich einfacher macht, ich bin mir echt unsicher, ob mich die Beziehung auf dauer erfüllen wird und ich mit all dem zurückgestecktem zufrieden geben kann. Auch beim sex finde ich, dass er sich mehr Mühe geben könnte, wir hatten auch schon darüber geredet, aber irgendwie komme ich nie auf meine Kosten, wenn ich nicht selber nachhelfe... ich denke die letzte Zeit echt oft, dass ich ohne Mann besser und unabhängiger dran wäre... kennt das jemand ?

Mehr lesen

19. März 2018 um 19:51
In Antwort auf marlena345

kennt jemand das Gefühl ? Ich bin mir unsicher, ob ich meinen Verlobten noch heiraten will oder lieber so gemeinsam leben möchte. Vielleicht habe ich auch einfach Angst, ich weiß es nicht genau. 
Aber irgendwie muss ich zugeben, der Gedanke ihn zu heiraten, macht mir seit unsere Tochter da ist immer wieder bedenken. Wir haben schon ein Termin beim Standesamt und auch mein Brautkleid habe ich schon. Aber irgendwie 
weiß ich nicht, ob ich vielleicht einfach nicht gemacht dafür mich mich ein Leben lang zu binden. Ich weiß wir haben ein gemeinsames Baby und das wird uns für immer verbinden und eigentlich würde ich mir wünschen, dass die Kleine in einer glücklichen und intakten Familie aufwächst, im Gegensatz dazu, wie ich imme gesehen habe, wie oft unglücklich meine Mutter war als ich klein war. Mein Partner ist eigentlich auch ein guter Kerl, aber seitdem die Kleine da ist, fällt mir eigentlich erst auf wie unbeholfen er oft ist. Ich muss mich immer um alles kümmern, da er oft mit allem gleich überfordert ist und außerdem ist er irgendwie ein Muttersöhnchen und sehr an seine Familie gebunden, also Eltern, Tanten usw.... die gehen mir allerdings ziemlich auf die Nerven seitdem die Kleine da ist. Ständig drängen die sich auf und mein Freund will ständig, dass wir zu denen gehen, weil seine Mutter das Baby sehen will und dann glücklich ist. Ich möchte da eigentlich nicht so oft hin und will auch die Kleine nicht so oft dahin bringen... ich habe auch mal erwähnt, dass ich ganz gerne in meine Heimatstadt wieder zurück würde, aber davon will er nichts wissen und dreht sofort total beleidigt durch und meint, dass ich kein kleines Kind wäre, wobei sein Argument ist, dass er auch nicht weg will von seiner Familie oder seinen Freunden, aber die Wahrheit ist doch, dass ich viel mehr zu Hause bin und viel mehr ein Nutzen davon hätte, meine Eltern in der Nähe zu haben. Ich finde es ungerecht, dass es nicht mal der Rede wert ist... 
ich finde auch, dass ich einiges zielstrebiger und auch gebildeter als er, was die Sache nicht wesentlich einfacher macht, ich bin mir echt unsicher, ob mich die Beziehung auf dauer erfüllen wird und ich mit all dem zurückgestecktem zufrieden geben kann. Auch beim sex finde ich, dass er sich mehr Mühe geben könnte, wir hatten auch schon darüber geredet, aber irgendwie komme ich nie auf meine Kosten, wenn ich nicht selber nachhelfe... ich denke die letzte Zeit echt oft, dass ich ohne Mann besser und unabhängiger dran wäre... kennt das jemand ?

Hallo Marlena, wenn du ohne Mann besser dran bist, dann sag die Hochzeit ab und organisiere dein Leben neu. Wenn du dich vor der lebenslangen Treue fürchtest, dann mach dir eine offene Ehe mit deinem Mann aus. Wenn dir seine Verwandten auf den Sack gehen, dann sag es ihnen. Alles nur eine Frage der Organisation. Vor dem Heiraten musst du dich jedenfalls nicht fürchten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen