Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsere Mutter ist stolz, dass ihre Tochter Jungfrau ist. . .

Unsere Mutter ist stolz, dass ihre Tochter Jungfrau ist. . .

6. September 2007 um 20:42

. . .dass klingt jetzt vielleicht ein bisschen nach islamischen Verhältnissen oder so, aber dies ist nicht der Fall. Es geht um eine ganz normale, deutsche Familie. Ich hatte schon einige Freunde/Beziehungen und lebe auch derzeit in einer festen Partnerschaft. Meine Schwester hingegen hat von klein auf von unserer Mutter eingeredet bekommen, dass ein Kerl das Letzte sei, was sie zum Leben braucht. Für meine Mutter war sie schon immer ihr kleines Schätzchen, das über alle Maßen verwöhnt wird. Ihre Kleine hat noch nie auch nur einen Mann angeschaut, geschweige denn sich mit einem getroffen. Unsere Mutter betont immer, wie stolz sie auf meine Schwester ist und dass sie total schlau wäre (in Bezug auf Männer). Was haltet ihr davon? Kann eine gesunde, junge hübsche Frau alleine glücklich werden? Mir gegenüber wirkt meine Schwester nicht so, als ob sie irgendwas vermissen würde. . . (sie kennt es ja nicht anders, als jeden Abend alleine einzuschlafen). Sie sagt, sie möchte definitiv von keinem Mann angerührt werden und nie Sex haben. Oder ist das gar nicht ihre Einstellung, sondern die "tolle" Erziehung?

Mehr lesen

6. September 2007 um 22:09

Ähm...
*schluck*
Wow! Das ist ja krass. Mich würde aber auch interessieren, wie alt deine Schwester ist!?
Warum hat deine Mutter das gesagt?? Hat sie selbst schlechte Erfahrungen gemacht???

Tja... Also, diese Einstellung ist für mich persönlich das Letzte. Das geht gar nicht.
Gut, deine Schwester sollte nicht mit 12, 13 Jahren mit Männer bzw Jungs anfangen, aber ab einem gewissen Alter...

Was sagt denn deine Schwester, warum sie keinen Mann bzw auch keinen Sex haben will???
Nur, weil eure Mutter das gesagt hat??
Das kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es so was (noch) gibt. Was nicht heißt, dass ich dir nicht glaube.

LG
Mümmelkromster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2007 um 22:18

@ all
Warum ich anders erzogen wurde? Mh. . . keine Ahnung! Wahrscheinlich weil ich nie so der Liebling meiner Mutter war, wie das bei meiner Schwester der Fall ist. Sie ist so was wie eine kleine Göttin für unsere Mum.
Übrigens, die "Göttin" wird Ende September 27 Jahre alt! Unsere Mutter hat EXTREM starken Einfluss auf sie. . . seufz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 10:09
In Antwort auf aaren_11975800

@ all
Warum ich anders erzogen wurde? Mh. . . keine Ahnung! Wahrscheinlich weil ich nie so der Liebling meiner Mutter war, wie das bei meiner Schwester der Fall ist. Sie ist so was wie eine kleine Göttin für unsere Mum.
Übrigens, die "Göttin" wird Ende September 27 Jahre alt! Unsere Mutter hat EXTREM starken Einfluss auf sie. . . seufz

Ui
Wohnt deine Schwester denn noch zu Hause? Und spätestens bei der Arbeit müsste ihr ja mal ein Typ über den Weg laufen...
Deine Mutter kann echt nicht los lassen, das ist ja schon fast Psychoterror. Schlussendlich kannst du das ja auch nicht ändern, deine Schwester ist genug alt.
Ich hoffe einfach, dass deine Mutter dich sonst gut behandelt... LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:04
In Antwort auf kohaku_12629316

Ui
Wohnt deine Schwester denn noch zu Hause? Und spätestens bei der Arbeit müsste ihr ja mal ein Typ über den Weg laufen...
Deine Mutter kann echt nicht los lassen, das ist ja schon fast Psychoterror. Schlussendlich kannst du das ja auch nicht ändern, deine Schwester ist genug alt.
Ich hoffe einfach, dass deine Mutter dich sonst gut behandelt... LG

@ Lailamimi
Nein, meine Schwester hat ihre eigene kleine Wohnung, aber sie ist oft zu Hause bei unserer Mutter.

Selbst wenn ihr auf Arbeit die zehn schönsten & nettesten Männer der Welt begegnen würden. . . sie hat kein Interesse daran, das lässt sie eiskalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:11

@ Esterya
Für unsere Mutter ist sie sicherlich so etwas wie eine lebendige Puppe. . . einerseits wird sie superlieb behandelt & sehr verwöhnt, aber andererseits wiederum so eingeengt.

Ich glaube, unsere Mum könnte nie, nie, nie die Vorstellung(!) ertragen, ihr Schätzchen an einen Mann zu verlieren. Sie ist einfach ihre Kleine, Einzige und ihr Ein & Alles. . .

Und was die Sache mit der Liebe und so angeht: Man sagt ja bekanntlich, was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen. . . meine Schwester ist noch nie von einem Jungen/Mann berührt worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:30

Aus keinem.
Sie hasst Männer nicht, aber sie liebt ihre Tochter abgöttisch.

Gegen meinen Freund hat sie ja auch nix!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:35


Ich denke auch, dass das Desinteresse auch von meiner Schwester selbst kommt, das liegt nicht nur an der "Gehirnwäsche" in Bezug auf Männer.

Aber es geht einfach nicht in meinen Schädel rein, warum unsere Mutter bei ihr solchen Wert auf Unberührtheit/Unschuldigkeit legt. . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:38

Egoismus trifft voll zu!
Sie will sie ganz für sich allein haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 22:47

Mh, würde ich nicht so sehen. . .
Eigentlich macht sie es freiwillig. Unsere Mutter ist nur in Bezug auf Männer so eigenartig zu ihr, sonst haben sie ein verdammt gutes Verhältnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 0:14

Es klingt...
... als wärest du traurig, dass du nicht so viel Zuwendung von deiner Mutter bekommen hast, wie deine Schwester. Warum solltest du zweifeln, ob sie glücklich werden kann, wenn es ihr an nichts fehlt. Sie kann ihre Entscheidungen ja allein treffen. Vielleicht überlegt sie es sich anders, vielleicht nicht.
Natürlich ist es nicht schön, wenn die Mutter so ein schlechtes Männerbild vermittelt. Aber dir scheint es ja auch nicht geschadet zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 15:25


Es ist wirklich ungewöhnlich, da gebe ich dir voll recht. Für meine Schwester scheint es tatsächlich kein Problem zu geben, denn sie ist es ja nicht anders gewohnt. Ich hingegen finde es manchmal schon etwas, sagen wir mal bedenkenswert... Manchmal hab ich mir schon ernsthaft die Frage gestellt, ob unsere Mutter es vielleicht irgendwann mal bereut hat, zu heiraten und Kinder zu kriegen... und nun will sie, dass ihre eigene Tochter schlauer ist und diesen Fehler nicht begeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 15:30
In Antwort auf jamile23

Es klingt...
... als wärest du traurig, dass du nicht so viel Zuwendung von deiner Mutter bekommen hast, wie deine Schwester. Warum solltest du zweifeln, ob sie glücklich werden kann, wenn es ihr an nichts fehlt. Sie kann ihre Entscheidungen ja allein treffen. Vielleicht überlegt sie es sich anders, vielleicht nicht.
Natürlich ist es nicht schön, wenn die Mutter so ein schlechtes Männerbild vermittelt. Aber dir scheint es ja auch nicht geschadet zu haben.

AW
Es ist vollkommen richtig, was du sagst, aber trotzdem... ok, manchmal bin ich schon ein bisschen neidisch auf meine Schwester, weil sie von unserer Mutter so unheimlich geliebt wird und das auch ständig gesagt bekommt.
Aber irgendwie ist es seltsam - sie ist 27 und irgendwann hat doch jeder mal Lust auf Zärtlichkeit, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 15:34

Ach
Kinder mag meine Schwester eh nicht. Sie hat schon mit 13 gesagt, dass sie nie Mutter werden wird. Babys findet sie furchtbar. Evtl. hat ihr auch das zum Teil ihre Mutter beigebracht, wer weiß.
Aber ich denke, sie weiß ganz genau, dass sie die Liebe & Zuwendung durch die Mutter verliert, sollte sie n Kerl angeschleppt bringen und das könnte sie nie ertragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 15:58

Klar
ist es ihre Entscheidung, aber sie würde sich wahrscheinlich niemals gegen ihre Mutter stellen. Das wäre ihr sicherlich kein Kerl der Welt wert. Trotzdem find ich's seltsam, dass sie scheinbar nie Lust auf *** hat... -grübel-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 19:39
In Antwort auf aaren_11975800


Es ist wirklich ungewöhnlich, da gebe ich dir voll recht. Für meine Schwester scheint es tatsächlich kein Problem zu geben, denn sie ist es ja nicht anders gewohnt. Ich hingegen finde es manchmal schon etwas, sagen wir mal bedenkenswert... Manchmal hab ich mir schon ernsthaft die Frage gestellt, ob unsere Mutter es vielleicht irgendwann mal bereut hat, zu heiraten und Kinder zu kriegen... und nun will sie, dass ihre eigene Tochter schlauer ist und diesen Fehler nicht begeht...

Ich würde mit Deiner Schwester reden
Du kannst ja Deiner Schwester mal ein Gespräch unter Frauen vorschlagen.
Dort würde ich ihr einfach die Vorteile von Männern aufzählen und wie schön es ist eine Beziehung zu haben.

Ich glaube nicht, dass Deine Schwester auf Dauer glücklich wird mit der symbiotischen Mutterbeziehung aus der sie sich scheinbar nicht lösen kann oder will.

Deine Schwester ist scheinbar abhängig von der Anerkennung der Mutter.
Wenn Dir das Wohl Deiner Schwester am Herzen liegt würde ich mit ihr reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 19:53
In Antwort auf aaren_11975800

AW
Es ist vollkommen richtig, was du sagst, aber trotzdem... ok, manchmal bin ich schon ein bisschen neidisch auf meine Schwester, weil sie von unserer Mutter so unheimlich geliebt wird und das auch ständig gesagt bekommt.
Aber irgendwie ist es seltsam - sie ist 27 und irgendwann hat doch jeder mal Lust auf Zärtlichkeit, oder?

Irgendwann hat doch jeder mal Lust auf Zärtlichkeit...
... naja, nicht unbedingt. Manche Menschen haben kein Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Und wenn sie es nicht kennt, fehlt ihr vermutlich auch nichts.

Die Frage, die du aufbringst, ist ja, ob sie es von sich aus entschieden hat oder ob die Einstellung durch den Einfluss eurer Mutter entstanden ist. Wie auch immer ist sie nun erwachsen. Sie kann entscheiden, was sie will. Es gibt genug Menschen, die auch wenig oder kein Bedürfnis nach Sex und Zärtlichkeit haben, aber aufgrund gesellschaftlichen Drucks nicht darüber reden oder gar Beziehungen führen, nur um nicht als abnormal zu gelten. Daher würde ich immer meinen, solange jemand nicht unglücklich zu sein scheint, sollte man seine Lebensentscheidungen nicht in Frage stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 23:52

Bist Du Dir auch sicher, dass
Deine Schwester nicht vielleicht von der falschen Feldpostnummer - also lesbisch - ist? Vielleicht verstellt sie sich auch nur!!! Wie alt ist sie denn??? Deine Mutter hat einen Schaden par excellence!!!!!! Wieso hat sie sich denn dann mit einem Dreibein eigelassen, wenn sie so über Männer denkt??? Deine Mutter sollte sich mal untersuchen lassen, denn SIE spinnt vom Feinsten!!!
Deine Schwester hat allerdings auch einen an der Klatsche, wenn sie sich so manipulieren lässt!!!! Vielleicht soll sie sich ne FREUNDIN zulegen - dann ist sie aufgeräumt!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen