Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unsere Leben sind so unterschiedlich...kann das funktionieren?

Unsere Leben sind so unterschiedlich...kann das funktionieren?

6. April 2015 um 16:03

Hallo liebe Community,


Ich brauche einfach einmal eine Einschätzung von unbeteiligten Personen. Ich hatte e im Jänner schon mal deswegen geschrieben, es ging darum dass mich ein Typ beim Zahnarzt angequatscht hat, mich dann per Dienstmail kontaktiert hat und ich zuerst nicht so freundlich geantwortet habe. Ich hab dann noch ca. 3 Mal geschrieben und 2 Wochen später wo ich nicht mehr damit gerechnet habe, hat er dann doch noch geschrieben, seine Mails am Handy gingen nicht.
Ich war zu dem Zeitpunkt wieder mit meinem langjährigen Partner zusammen (wir hatten eine kurze Pause) und nach einigen sms hin und her habe ich dann beschlossen ihm zu schreiben dass ich einen Partner habe und ein Treffen keine gute Idee wäre.
Wir haben dann aber einmal miteinander telefoniert und es war so als ob wir uns schon ewig kennen würden. Wir haben uns super verstanden und meine Neugier war dann sehr groß.
Ende vom Lied war dann dass wir uns zum Spazieren getroffen haben. Das ist jetzt ca. 2 Monate her.
Wir haben uns ein paar Wochen heimlich getroffen, da lief nicht mehr als Küssen, ich habs dann irgendwann nicht mehr ausgehalten und habe es meinem Freund gebeichtet und mich von ihm getrennt.
Er wollte um die Beziehung kämpfen aber das Schlimme an der Sache war, dass ich nie hätte können mit meinem Freund einfach so weitermachen, der andere hatte sich schon viel zu sehr in mein Herz geschlichen.. es ist auch jetzt aktuell so, dass ich meinen Exfreund vermisse, allerdings als guten Freund und nicht als Partner.
Das Problem an der ganzen Sache ist, dass der andere ein ziemliches Päckchen zu tragen hat dass mich immer wieder sehr verunsichert. Ich war noch nie so glücklich und so traurig wie in den letzten zwei Monaten. Kaum zu glauben dass es erst so eine kurze Zeit ist, ich habe das Gefühl es ist eine halbe Ewigkeit.
Der Andere ist geschieden, hat 2 Kinder, die allerdings bei der Exfrau in einem anderen Bundesland leben und in den Ferien bei ihm sind, ich habe sie auch schon etwas besser kennen gelernt mittlerweile.
Dann ist er bei einer Pflegefamilie aufgewachsen und hatte keine leichte Kindheit, ist dann an die falschen Leute geraten und hat auch als Jugendlicher Sch. gebaut.
Außerdem hatte er schon psychische Probleme, er war letztes Jahr bei uns auf der psychiatrischen Station, weil er Angst hatte wieder dem Alkohol zu verfallen (er ist Koch und hatte/hat immer mal wieder mit Alkohol zu kämpfen) und weil er Suizidgedanken hatte.
Er hat auch erzählt dass er sehr häufig den Job gewechselt hat und bei Beziehungen oft das Problem hatte, dass er den Frauen weh getan (das meine ich jetzt nicht im körperlichen Sinn) hat aus Angst dass sie ihm weh tun könnten.
Er meinte auch, dass er sich eigentlich vorgenommen hatte, sich nicht mehr für Frauen zu interessieren und dann hat er mich kennen gelernt.
Die letzten Wochen waren für mich eine wahnsinnige Achterbahnfahrt, auf der einen Seite hat er mich sehr nahe an sich heran gelassen (er meinte zu mir, ich weiß so viel von ihm wie nur wenige Menschen und diese kennen ihn aber schon 20 Jahre) um dann wieder zu schreiben oder zu sagen, er sei nicht gut genug für mich, er hat noch nie jemandem gut getan und es ist besser er bleibt alleine.
Wir sehen uns aber regelmäßig, haben auch mittlerweile miteinander geschlafen.ich weiß jetzt was Leidenschaft ist. Ich habe selten in meinem Leben so viel Gänsehaut gehabt.
Unser Beziehungsstatus ist aber nach wie vor unklar und ich habe irgendwie wahnsinnig Angst dass er mir weh tut. Das Ganze einfach so beenden kann ich aber nicht, weil ich schon viel zu tief drinnen hänge
Noch ein bisschen was zu mir, was die Situation nicht gerade einfacher macht: Ich bin Akademikerin, habe sämtliche Zusatzausbildungen und 2 angesehene Jobs, ich hatte eine schöne Kindheit, mir fehlte es an nichts.ich wohne im gleichen Haus wie meine Eltern in einer eigenen Wohnung.
Was das Ganze noch schwieriger macht ist dass ich Klinische- und Gesundheitspsychologin bin mit mittlerweile 8 jähriger Berufserfahrung und mich daher in so gewissen Bereichen (Alkoholsucht, Bindungsgeschichten usw) gut auskenne und beruflich auch mit Kindern aus schwierigen Familienverhältnissen und auch suchtkranken Erwachsenen zu tun habe.man denkt sich immer, die Psychologin wird schon wissen was zu tun ist aber wenn man selber involviert ist, dann ist man einfach auch nur ein Mensch.
Noch etwas: Bis jetzt bin immer ich bei ihm Zu Hause (er hat eine Mietwohnung), er war noch nie bei mir. Meine Eltern würden ihn glaube ich nie als meinen Partner akzeptieren.
Alles eine total verkorkste Situation und mich würde einfach die Meinung von Menschen die weder mich noch ihn kennen total interessieren.

Danke und LG aus Österreich

Angela

Mehr lesen

6. April 2015 um 16:14

Ich muss
dazu vielleicht noch erwähnen, dass die Beziehung zu meinem jetzt Exfreund schon eine Zeit nicht mehr gepasst hat, ich sehe in ihm einen guten Freund aber keinen Partner mehr. Ich habe ihn also nicht wegen dem Anderen verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2015 um 16:44

Symptome bi polare persönlichkeitsstörung
pass auf, sonst reisst er alles mit in den Abgrund ... abspringen so lange es noch geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 12:51

...
Das ist der traurige und aktuelle Stand

Hallo an alle,

ihr kennt meine Geschichte e, ich wollte nur mal den aktuellen Stand, der leider sehr traurig ausschaut posten. Wir hatten 5 Monate voller Höhen und Tiefen, er konnte sehr charmant sein und aber auch sehr ablehnend. Bei ihm sind psychische Probleme mit im Spiel, Bindungsängste und narzisstische Persönlichkeitszüge.

Nun war es so dass er vor 2 Wochen seine Exfreundin wieder gesehen hat (die beiden waren mit Unterbrechungen ca 3 Jahre zusammen, er hat sie betrogen) und sich dann total zurückgezogen hat. Auf meine Frage was denn los sei, meinte er er müsse dringend mit mir reden, bei dem Gespräch kam dann raus, dass er irgendwie die Ex nicht loslassen kann und ihn das selber ärgert, weil er jetzt mit mir eine sehr liebe Person in seinem Leben hat. Wir haben dann, in dem Moment beide total betrunken beschlossen dass wir uns einfach mal weiter immer wieder mal treffen. Ich meinte dann so beiläufig, dass ich schon mal neugierig auf diese Ex wäre, und er hat mir dann ihren Facebook Namen verraten. Ich meinte dann so, ich wird sie mal kontaktieren und er meinte, ja mach nur.

Das habe ich dann auch getan, hab ihr im Endeffekt aber e nur Hallo gesagt und ihr geschrieben dass ich ihr in keinster Weise böse bin, weil sie kann ja nichts dafür. Sie hat mir auch zurückgeschrieben dass von ihr keine Gefahr ausgehe, weil sie abgeschlossen habe, sie jedoch wisse, so wie sie ihn kenne , dass ich nicht die einzige bin mit der er schläft bzw. nicht die Einzige bleiben werde.

Jetzt war ich am Montag bei ihm und im Gespräch hat es gepasst und dann hab ich erwähnt dass ich kurz mit der Ex gechattet habe. Das war dann als wie wenn sich bei ihm ein Schalter umgelegt hätte. Er meinte zu mir "Du gehst jetzt", dann hat er seine Zigaretten genommen und meinte "wenn ich vom Balkon vom Rauchen wiederkomme bist du weg". Ich war wie paralysiert und hab dann geheult, er ist dann wieder hereingekommen hat mir meinen USB Stick gegeben, ich wollte ihm dann erklären, dass wir e fast Nichts geschrieben haben aber er meinte "Du gehst jetzt". Dann hab ich gesagt dass er es für ok befunden hat, dann hat er gemeint "Du ziehst jetzt deine Schuhe und deine Jacke an, gehst die Treppe hinunter und dann sind wir geschiedene Leute" und noch "Du meldest dich bitte nicht mehr bei mir". Ich bin dann nach Hause, und war und bin bis jetzt total fertig

Habe viel mit meiner Kollegin gesprochen, sie hat lange auf einer psychiatrischen Station gearbeitet und sie hat gemeint "Glaub mir, der meldet sich wieder." Jetzt weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll, irgendwie habe ich Angst dass er sich meldet, würde mich aber doch irgendwie freuen. Mein Verstand sagt, es ist besser so, mein Herz vermisst ihn aber schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 13:27
In Antwort auf robena_11936808

...
Das ist der traurige und aktuelle Stand

Hallo an alle,

ihr kennt meine Geschichte e, ich wollte nur mal den aktuellen Stand, der leider sehr traurig ausschaut posten. Wir hatten 5 Monate voller Höhen und Tiefen, er konnte sehr charmant sein und aber auch sehr ablehnend. Bei ihm sind psychische Probleme mit im Spiel, Bindungsängste und narzisstische Persönlichkeitszüge.

Nun war es so dass er vor 2 Wochen seine Exfreundin wieder gesehen hat (die beiden waren mit Unterbrechungen ca 3 Jahre zusammen, er hat sie betrogen) und sich dann total zurückgezogen hat. Auf meine Frage was denn los sei, meinte er er müsse dringend mit mir reden, bei dem Gespräch kam dann raus, dass er irgendwie die Ex nicht loslassen kann und ihn das selber ärgert, weil er jetzt mit mir eine sehr liebe Person in seinem Leben hat. Wir haben dann, in dem Moment beide total betrunken beschlossen dass wir uns einfach mal weiter immer wieder mal treffen. Ich meinte dann so beiläufig, dass ich schon mal neugierig auf diese Ex wäre, und er hat mir dann ihren Facebook Namen verraten. Ich meinte dann so, ich wird sie mal kontaktieren und er meinte, ja mach nur.

Das habe ich dann auch getan, hab ihr im Endeffekt aber e nur Hallo gesagt und ihr geschrieben dass ich ihr in keinster Weise böse bin, weil sie kann ja nichts dafür. Sie hat mir auch zurückgeschrieben dass von ihr keine Gefahr ausgehe, weil sie abgeschlossen habe, sie jedoch wisse, so wie sie ihn kenne , dass ich nicht die einzige bin mit der er schläft bzw. nicht die Einzige bleiben werde.

Jetzt war ich am Montag bei ihm und im Gespräch hat es gepasst und dann hab ich erwähnt dass ich kurz mit der Ex gechattet habe. Das war dann als wie wenn sich bei ihm ein Schalter umgelegt hätte. Er meinte zu mir "Du gehst jetzt", dann hat er seine Zigaretten genommen und meinte "wenn ich vom Balkon vom Rauchen wiederkomme bist du weg". Ich war wie paralysiert und hab dann geheult, er ist dann wieder hereingekommen hat mir meinen USB Stick gegeben, ich wollte ihm dann erklären, dass wir e fast Nichts geschrieben haben aber er meinte "Du gehst jetzt". Dann hab ich gesagt dass er es für ok befunden hat, dann hat er gemeint "Du ziehst jetzt deine Schuhe und deine Jacke an, gehst die Treppe hinunter und dann sind wir geschiedene Leute" und noch "Du meldest dich bitte nicht mehr bei mir". Ich bin dann nach Hause, und war und bin bis jetzt total fertig

Habe viel mit meiner Kollegin gesprochen, sie hat lange auf einer psychiatrischen Station gearbeitet und sie hat gemeint "Glaub mir, der meldet sich wieder." Jetzt weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll, irgendwie habe ich Angst dass er sich meldet, würde mich aber doch irgendwie freuen. Mein Verstand sagt, es ist besser so, mein Herz vermisst ihn aber schrecklich.

Oh....
ein Borderliner, oder? Da solltest du aber aus Erfahrung wissen, dass das nichts bringt. Halte wunschgemäß den Abstand, um selber Abstand von ihm zu bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 17:04
In Antwort auf robena_11936808

...
Das ist der traurige und aktuelle Stand

Hallo an alle,

ihr kennt meine Geschichte e, ich wollte nur mal den aktuellen Stand, der leider sehr traurig ausschaut posten. Wir hatten 5 Monate voller Höhen und Tiefen, er konnte sehr charmant sein und aber auch sehr ablehnend. Bei ihm sind psychische Probleme mit im Spiel, Bindungsängste und narzisstische Persönlichkeitszüge.

Nun war es so dass er vor 2 Wochen seine Exfreundin wieder gesehen hat (die beiden waren mit Unterbrechungen ca 3 Jahre zusammen, er hat sie betrogen) und sich dann total zurückgezogen hat. Auf meine Frage was denn los sei, meinte er er müsse dringend mit mir reden, bei dem Gespräch kam dann raus, dass er irgendwie die Ex nicht loslassen kann und ihn das selber ärgert, weil er jetzt mit mir eine sehr liebe Person in seinem Leben hat. Wir haben dann, in dem Moment beide total betrunken beschlossen dass wir uns einfach mal weiter immer wieder mal treffen. Ich meinte dann so beiläufig, dass ich schon mal neugierig auf diese Ex wäre, und er hat mir dann ihren Facebook Namen verraten. Ich meinte dann so, ich wird sie mal kontaktieren und er meinte, ja mach nur.

Das habe ich dann auch getan, hab ihr im Endeffekt aber e nur Hallo gesagt und ihr geschrieben dass ich ihr in keinster Weise böse bin, weil sie kann ja nichts dafür. Sie hat mir auch zurückgeschrieben dass von ihr keine Gefahr ausgehe, weil sie abgeschlossen habe, sie jedoch wisse, so wie sie ihn kenne , dass ich nicht die einzige bin mit der er schläft bzw. nicht die Einzige bleiben werde.

Jetzt war ich am Montag bei ihm und im Gespräch hat es gepasst und dann hab ich erwähnt dass ich kurz mit der Ex gechattet habe. Das war dann als wie wenn sich bei ihm ein Schalter umgelegt hätte. Er meinte zu mir "Du gehst jetzt", dann hat er seine Zigaretten genommen und meinte "wenn ich vom Balkon vom Rauchen wiederkomme bist du weg". Ich war wie paralysiert und hab dann geheult, er ist dann wieder hereingekommen hat mir meinen USB Stick gegeben, ich wollte ihm dann erklären, dass wir e fast Nichts geschrieben haben aber er meinte "Du gehst jetzt". Dann hab ich gesagt dass er es für ok befunden hat, dann hat er gemeint "Du ziehst jetzt deine Schuhe und deine Jacke an, gehst die Treppe hinunter und dann sind wir geschiedene Leute" und noch "Du meldest dich bitte nicht mehr bei mir". Ich bin dann nach Hause, und war und bin bis jetzt total fertig

Habe viel mit meiner Kollegin gesprochen, sie hat lange auf einer psychiatrischen Station gearbeitet und sie hat gemeint "Glaub mir, der meldet sich wieder." Jetzt weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll, irgendwie habe ich Angst dass er sich meldet, würde mich aber doch irgendwie freuen. Mein Verstand sagt, es ist besser so, mein Herz vermisst ihn aber schrecklich.

Bei allem verständnis für deine gefühle
aber du betrinkst dich gemeinsam mit einem alkoholiker???
ihr braucht definitiv beide hilfe!!!
eine glückliche beziehung werdet ihr jedenfalls nie miteinander führen. dafür ist zumindest er viel zu kaputt. und was dich betrifft sieht man, dass auch in 'höheren' berufen die menschen die gleichen persönlichen defizite in sich rumschleppen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 17:06

Hallo Angela,
Rational gesehen, hätte dir nichts Besseres passieren können, als dass er dich rausschmeißt.

Du sollst ihn nicht mehr kontaktieren, also halte dich dran.

Höchst wahrscheinlich wird ER sich wieder bei dir melden und dir Einen vorjammern.

Dabei weißt du selbst genau, dass es so, wie es jetzt ist, am besten FÜR DICH ist, auch wenn das noch einige Zeit lang weh tut.

Der Mann sollte für dich GESTORBEN sein. Behandle ihn auch so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2015 um 12:58
In Antwort auf stahltrasse

Hallo Angela,
Rational gesehen, hätte dir nichts Besseres passieren können, als dass er dich rausschmeißt.

Du sollst ihn nicht mehr kontaktieren, also halte dich dran.

Höchst wahrscheinlich wird ER sich wieder bei dir melden und dir Einen vorjammern.

Dabei weißt du selbst genau, dass es so, wie es jetzt ist, am besten FÜR DICH ist, auch wenn das noch einige Zeit lang weh tut.

Der Mann sollte für dich GESTORBEN sein. Behandle ihn auch so!

Hm
Ja ich bemühe mich mich daran zu halten...muss mich aber immer wieder auf die Finger setzen. Das was ich ganz schrecklich finde ist eben dieses Ungewissheit ob er sich nochmal meldet oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest