Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unselbständig mit 32

Unselbständig mit 32

27. Dezember 2017 um 3:17 Letzte Antwort: 27. Dezember 2017 um 17:51

Hallo zusammen,

ich bin fast 30 und würde gerne in den nächsten 1-2 Jahren schwanger werden. Ich wäre bereit für ein Kind und möchte es auch nicht zu spät bekommen, da ich Angst vor einer Risikoschwangerschaft habe. Ich war zuvor in einer 5 jährigen Beziehung mit einem sehr dominanten Mann, mit dem mich zwar eine sehr gute Freundschaft und viele Werte verbunden haben, der mich was Zärtlichkeiten und Sex anging, jedoch regelrecht aushungern lies. Ich war emotional sehr abhängig von ihm. Kurz zusammengefasst kann ich sagen, dass die Beziehung sehr intensiv war und mich in meinen 20ern sehr stark geprägt hat. Ich habe vieles aus ihr gelernt und konnte auch persönlich wachsen. 
Naja, für meinen nächsten Partner hatte ich mir also vorgenommen, dass mir meine Selbstachtung sehr wichtig ist und er mich genauso respektieren, schätzen lieben sollte wie ich ihn. Nur wenige Monate später verliebte ich mich in einen sehr gut aussehenden, zärtlichen, liebevollen, romantischen jungen Mann so dass ich mein Glück kaum fassen konnte. Alles schien wundervoll, ich dachte er wird der Mann meiner Träume und der Vater meiner Kinder.. Ich konnte mir keinen besseren vorstellen.
nach ca. 1 Jahr stellte ich fest, dass er sehr wenig Eigenantrieb hat, regelmäßig kifft (3-4 mal die Woche) und kaum Interessen hat die er verfolgt (auch wenn es nur geistige Interessen sind über die man gerne Unterhaltungen führt). Er kommt mir etwas flach vor. Er ergreift fast nie die Initiative für Freizeitaktivitäten, macht keine Vorschläge, will kaum neue Dinge ausprobieren. Ich habe nicht nur das Gefühl, dass ich immer diejenige bin, die alles in die Hand nehmen muss sondern dass ich ihn auch noch dazu zwingen muss schöne Dinge zu machen... Die einzigen Tage an denen er mich wirklich überrascht sind mein Geburtstag und Weihnachten. Er lässt sich immer was schönes einfallen... kommt auch zwischendurch mal mit einer Rose. Er sagt er würde alles für mich tun. Er möchte immer möglichst viel Zeit mit mir verbringen doch er tut nichts dafür, diese Zeit schön zu gestalten. Wir würden nur auf der Couch rumhängen und ProSieben gucken wenn es nach ihm ginge. So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt, wie kann ihn das erfüllen?
Seit 4 Jahren wohnt er schon bei seiner Mutter und denk im Traum nicht daran auszuziehen. Er sagt immer, die Situation würde ihn nerven aber es würde nicht anders gehen, da er noch ein paar Schulden abbezahlen muss (keine extrem hohen Schulden) und sich sonst keine Urlaube etc leisten könnte wenn er ausziehen würde. Außerdem wäre es rausgeschmissenes Geld wenn er sich Möbel besorgen müsste.. das würde für ihn nur Sinn machen, wenn wir beide zusammenziehen würden, was er auch gerne möchte.
Ich sehe ihn nie etwas handwerkliches machen, ich sehe in nicht lesen oder sich mit geistigen Inhalten beschäftigen, den Sport hat er seit 2 Jahren schleifen lassen. Was ist los mit ihm? Auch wenn ich unglaublich gerne Kinder hätte, kann ich mir einfach nicht vorstellen was für ein Vater er wäre? Ich sehe mich alleine mit den Kindern. Was würde er den Kindern bieten als Vater. Liebe? Reicht das? Ich kann es mir nicht vorstellen.. Kinder brauchen doch auch einen gewissen Input... Vorbilder?
Was mich am meisten geschockt hat, war als ich erfuhr dass er in einem Ehebett  mit seiner Mutter schläft während sein Stiefvater auf der Couch übernachtet. Ich habe versucht das nicht so engstirnig zu betrachten und drüber hinwegzusehen.. Bei einem Mann, der sonst männlicher ist, könnte ich das wahrscheinlich auch. Bei ihm ist es die Kombination aus allen Eigenschaften die mich einfach nich mehr ruhig schlafen lässt...

Habt ihr Erfahrungen mit ähnlichen Eigenschaften bei Männern? Wieging es euch dabei? 

Viele Grüße
Beba

Mehr lesen

27. Dezember 2017 um 4:56

Liebe Beba!

Ich bin zwar keine Frau, sondern ein Mann, aber trotz allem möchte ich mich zu Deinem Thema äußern.

Du kannst von keinem Mann der Welt verlangen, dass er das tut oder das erfüllt, was Deinen Vorstellungen entspricht. Du solltest Deinen zukünftigen Partner, schon beim Kennenlernen, genauestens schildern,  was für Dich wichtig ist, welche Interessen Du hast usw. Das mag ein Risiko sein, aber Du hast, von Anfang an, Klarheit. Alles ist nur eine Frage der Formulierung.

Wünsche Dir alle Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße,

lib

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 5:47
In Antwort auf beba0

Hallo zusammen,

ich bin fast 30 und würde gerne in den nächsten 1-2 Jahren schwanger werden. Ich wäre bereit für ein Kind und möchte es auch nicht zu spät bekommen, da ich Angst vor einer Risikoschwangerschaft habe. Ich war zuvor in einer 5 jährigen Beziehung mit einem sehr dominanten Mann, mit dem mich zwar eine sehr gute Freundschaft und viele Werte verbunden haben, der mich was Zärtlichkeiten und Sex anging, jedoch regelrecht aushungern lies. Ich war emotional sehr abhängig von ihm. Kurz zusammengefasst kann ich sagen, dass die Beziehung sehr intensiv war und mich in meinen 20ern sehr stark geprägt hat. Ich habe vieles aus ihr gelernt und konnte auch persönlich wachsen. 
Naja, für meinen nächsten Partner hatte ich mir also vorgenommen, dass mir meine Selbstachtung sehr wichtig ist und er mich genauso respektieren, schätzen lieben sollte wie ich ihn. Nur wenige Monate später verliebte ich mich in einen sehr gut aussehenden, zärtlichen, liebevollen, romantischen jungen Mann so dass ich mein Glück kaum fassen konnte. Alles schien wundervoll, ich dachte er wird der Mann meiner Träume und der Vater meiner Kinder.. Ich konnte mir keinen besseren vorstellen.
nach ca. 1 Jahr stellte ich fest, dass er sehr wenig Eigenantrieb hat, regelmäßig kifft (3-4 mal die Woche) und kaum Interessen hat die er verfolgt (auch wenn es nur geistige Interessen sind über die man gerne Unterhaltungen führt). Er kommt mir etwas flach vor. Er ergreift fast nie die Initiative für Freizeitaktivitäten, macht keine Vorschläge, will kaum neue Dinge ausprobieren. Ich habe nicht nur das Gefühl, dass ich immer diejenige bin, die alles in die Hand nehmen muss sondern dass ich ihn auch noch dazu zwingen muss schöne Dinge zu machen... Die einzigen Tage an denen er mich wirklich überrascht sind mein Geburtstag und Weihnachten. Er lässt sich immer was schönes einfallen... kommt auch zwischendurch mal mit einer Rose. Er sagt er würde alles für mich tun. Er möchte immer möglichst viel Zeit mit mir verbringen doch er tut nichts dafür, diese Zeit schön zu gestalten. Wir würden nur auf der Couch rumhängen und ProSieben gucken wenn es nach ihm ginge. So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt, wie kann ihn das erfüllen?
Seit 4 Jahren wohnt er schon bei seiner Mutter und denk im Traum nicht daran auszuziehen. Er sagt immer, die Situation würde ihn nerven aber es würde nicht anders gehen, da er noch ein paar Schulden abbezahlen muss (keine extrem hohen Schulden) und sich sonst keine Urlaube etc leisten könnte wenn er ausziehen würde. Außerdem wäre es rausgeschmissenes Geld wenn er sich Möbel besorgen müsste.. das würde für ihn nur Sinn machen, wenn wir beide zusammenziehen würden, was er auch gerne möchte.
Ich sehe ihn nie etwas handwerkliches machen, ich sehe in nicht lesen oder sich mit geistigen Inhalten beschäftigen, den Sport hat er seit 2 Jahren schleifen lassen. Was ist los mit ihm? Auch wenn ich unglaublich gerne Kinder hätte, kann ich mir einfach nicht vorstellen was für ein Vater er wäre? Ich sehe mich alleine mit den Kindern. Was würde er den Kindern bieten als Vater. Liebe? Reicht das? Ich kann es mir nicht vorstellen.. Kinder brauchen doch auch einen gewissen Input... Vorbilder?
Was mich am meisten geschockt hat, war als ich erfuhr dass er in einem Ehebett  mit seiner Mutter schläft während sein Stiefvater auf der Couch übernachtet. Ich habe versucht das nicht so engstirnig zu betrachten und drüber hinwegzusehen.. Bei einem Mann, der sonst männlicher ist, könnte ich das wahrscheinlich auch. Bei ihm ist es die Kombination aus allen Eigenschaften die mich einfach nich mehr ruhig schlafen lässt...

Habt ihr Erfahrungen mit ähnlichen Eigenschaften bei Männern? Wieging es euch dabei? 

Viele Grüße
Beba

er teilt mit seiner mutter das bett, während der stiefvater auf der couch schläft???
alleine diese tatsache und dazu noch seine kiffer-lethargie würde ausreichen, mich schnell und weit laufen zu lassen.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 8:21

Such dir einen anderen!
Das schlafen mit der eigenen Mutter im Bett in diesem Alter  geht gar nicht!!!! Auch die Lethargie und Unselbständigkeit... lass dir gesagt sein, das wird nicht besser!!!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 9:37

Naja ein wenig kannst du noch versuchen ihn in die richtige Richtung zu schubsen. Wenn das nicht klappt, dann musst du ihn so nehmen wie er ist oder dir einen anderen suchen. Aber die Überlegung, dass du dann mit den Kindern alles alleine machen müsstest hätte ich auch.

AE mit Mann ist nicht schön...

Wie sieht es bei dir finanziell aus? Könntest du z.B. Sagen wir suchen uns für dich eine mobilierte Wohngemeinschaft und ich übernehme für 6 Monate die Hälfte der Miete? ( Direkt zu dir ziehen auf keinen Fall! )

Dort würde er sicherlich etwas Selbständigkeit lernen was ich in deinem Fall für sehr wichtig halte, weil im Fall der Fälle bist du dann Ersatzmutti und nicht seine Frau. Und die Mutter würde ich versuchen mit einzuspannen. Ggf. klammert sie auch sehr stark und ist Teil des Problems. ( Ich würde mit dem Argument kommen, wenn er sich nicht abkapseln kann, dann wird es nichts mit Enkeln )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 9:44

Wenn dein Zeitplan singest steht, du in ihm nicht den Vater deiner Kinder siehst musst du dir überlegen ob du in ihm dann halt den Erzeuger deines Kindes sehen willst oder dich von ihm trennst  und dir einen anderen suchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 13:46
In Antwort auf lightinblack

Liebe Beba!

Ich bin zwar keine Frau, sondern ein Mann, aber trotz allem möchte ich mich zu Deinem Thema äußern.

Du kannst von keinem Mann der Welt verlangen, dass er das tut oder das erfüllt, was Deinen Vorstellungen entspricht. Du solltest Deinen zukünftigen Partner, schon beim Kennenlernen, genauestens schildern,  was für Dich wichtig ist, welche Interessen Du hast usw. Das mag ein Risiko sein, aber Du hast, von Anfang an, Klarheit. Alles ist nur eine Frage der Formulierung.

Wünsche Dir alle Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße,

lib

Hallo lib,

du hast recht, das sollte man von vornherein klarstellen. Ich hab ihm sehr viele Fragen gestellt. Er war in vielen Dingen meiner Meinung, zumindest hat er das behauptet. Auch wenn ich ihn heute auf bestimmte Themen anspreche, z.B. wie er gerne seine Wochenenden gestalten würde so dass es ihn erfüllt usw.
Seine Antworten und das was er sagt sind immer schön und passend zu meinen Ansichten. Ich habe nur leider zu spät festgestellt dass seine Taten überhaupt nicht dem entsprechen was er sagt. Selbst wenn ich dann etwas vorschlage um ihm die "Anstrengung" abzunehmen, dann kommt meistens ein Nein oder nur ein Nasenrümpfen. Ich hätte besser zwischen den Zeilen lesen sollen!

LG
Beba

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 13:49
In Antwort auf herbstblume6

Wenn dein Zeitplan singest steht, du in ihm nicht den Vater deiner Kinder siehst musst du dir überlegen ob du in ihm dann halt den Erzeuger deines Kindes sehen willst oder dich von ihm trennst  und dir einen anderen suchst.

herbstblume, so absurd der Gedanke manchmal auch erscheint.. ich hatte ihn auch schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 13:57
In Antwort auf suxxess99

Naja ein wenig kannst du noch versuchen ihn in die richtige Richtung zu schubsen. Wenn das nicht klappt, dann musst du ihn so nehmen wie er ist oder dir einen anderen suchen. Aber die Überlegung, dass du dann mit den Kindern alles alleine machen müsstest hätte ich auch.

AE mit Mann ist nicht schön...

Wie sieht es bei dir finanziell aus? Könntest du z.B. Sagen wir suchen uns für dich eine mobilierte Wohngemeinschaft und ich übernehme für 6 Monate die Hälfte der Miete? ( Direkt zu dir ziehen auf keinen Fall! )

Dort würde er sicherlich etwas Selbständigkeit lernen was ich in deinem Fall für sehr wichtig halte, weil im Fall der Fälle bist du dann Ersatzmutti und nicht seine Frau. Und die Mutter würde ich versuchen mit einzuspannen. Ggf. klammert sie auch sehr stark und ist Teil des Problems. ( Ich würde mit dem Argument kommen, wenn er sich nicht abkapseln kann, dann wird es nichts mit Enkeln )

Das könnte ich finanziell nicht stämmen. Davon abgesehen würde er niemals in eine Wohngemeinschaft ziehen, dazu ist er sich zu fein. Ich habe ihm schon öfter vorgeschlagen dass wir zusammen eine Wohnung für ihn suchen.. Er versteht den Sinn dahinter nicht. Er sieht immer nur die Ersparnis die er bei Mama zu Hause hat und die Unkosten die eine Wohnung mit sich bringt.

Obwohl er weiß, wie sehr mich dieses Thema beschäftigt brachte der tatsächlich den Spruch: "Ich warte lieber bis mein Schatz mit mir zusammenziehen will." Ich finde das nicht mehr lustig und auch nicht süß oder irgendwas. Ich finde es erschreckend. 

Er könnte sich eine Wohnung alleine leisten, wenn er zB einen Kredit für seine Schulden aufnehmen würde. Dafür müsste er es aber schaffen mal länger als.6 Monate einen Job zu behalten. Ich kann verstehen, dass es jede Menge Arbeitsstellen da draußen gibt die einem nicht zusagen. Doch er hat immer den Luxus auf einem weichen Samtkissen zu landen wenn er kündigt.. keine Miete, immer etwas zu essen, jemand der Wäsche wäscht... Und das findet er toll. Mit Selbständigkeit und Eigenverantwortung geschweigedenn Männlichkeit hat das leider nicht viel zu tun.

Er will immer nur Sex von mir.. dann ist sein Leben perfekt. Dass ich keine Lust habe versteht er nicht und ist beleidigt.. Wo bin ich da nur reingeraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 17:51

Nein muss kein Fake sein...

Aber beba0, er scheint ein lieber Mann zu sein der allerdings sehr viele Baustellen hat.
Dort muss man dann für sich entscheiden ob man so etwas haben möchte. 

Ich denke charakterlich findest du ihn super da du ja gerade diesen Kontrast zu davor hast.
Nur ist er wirklich nicht eigentständig, die Spermienqualität ist durchs Kiffen auch mehr schlecht als recht und das Familienaneinkommen steht mit ihm auch auf sehr wackligen Füßen.

Musst es selbst entscheiden was du tust, oder ob du dir eine Alternative suchst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen