Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Unschlüssig gehen oder bleiben? (Hörigkeit)

Letzte Nachricht: 2. August 2011 um 9:07
S
sherry_11945310
01.08.11 um 11:19

Hallo zusammen

Vor 2 Jahren habe ich mit meinem Lebenspartner ein gemeinsames Haus gekauft. Wir waren damals 6 Jahre zusammen und hatten es sehr schön bis halt auch auf
kleinere Reibereien zwischendurch.

Genau zu dem Zeitpunkt als wir ins Haus gezogen sind musste ich mich in einen anderen Mann verlieben. Ich war vorher in all den Jahren treu und hatte kein Auge für andere Männer. Aber nein ich musste mich in einen anderen vergucken. Zuhause hatte ich und mein Freund viel Stress mit dem Umbau. Es sind Wörter gefallen wo nicht fallen sollten. Und der andere Mann hat mich mit Charm umhüllt bis ich mit ihm im Bett lag.
Ich hatte gegenüber meinem Freund ein sehr schlechtes Gewissen, doch die Finger vom anderen konnte ich nicht lassen. Er war der typische Macho wo alles genommen hat was er bekam. Die beiden Männer kannten sich zudem auch. Das ganze lief über ein halbes Jahr. Zunehmend verliebte ich mich in den Macho, wobei ich leider des besseren belehrt wurde. Ich hatte eine wahnsinnige Krise als ich gemerkt habe das der Macho nicht mehr wollte als nur schöne Stunden. Es war das erste mal in meinem Leben wo ich auf solch ein Mann hineingefallen bin.

Ok, nachdem ich mich mehr oder weniger vom Macho lösen konnte habe ich mich wieder auf meinen Partner konzentriert. Er wusste nichts von allem. Nur das ich halt ab und zu mich komisch benommen habe.Dann ein knappes halbes Jahr später habe ich durch Facebook einen ehemaligen Freund wieder entdeckt wo ich damals von mehr als 23 Jahren eine kurze Liebelei hatte. Er war verheiratet und hatte Kinder. Ich verabredete mich mit ihm und hatte nicht damit gerechnet das wir uns wieder ineinander verliebten. Er auch nicht. Nie im Traum haben wir damit gerechnet, aber wie es so ist im Leben, es kommt nie so wie man es gerne hätte.

So diese Affäre ging dann fast mehr als ein halbes Jahr. Mein Freund und ich hatten in dieser Zeit sehr viel stress miteinander. Er wollte den gewohnten Sex und ich aber nicht mehr. Ich konnte ihn mit der Zeit nicht mehr küssen nicht mehr lieben usw. Wenn er nicht das bekam wo er wollte hat er mir den Kopf gemacht. War unfreundlich und respektlos. Das ganze lief soweit bis es eskalierte und ich ihm gesagt habe das ich einen anderen Mann liebe. Ich konnte das ganze einfach nicht mehr Geheim halten. Und wollte entlich zum anderen Mann, der mir bis dahin den Himmel auf Erden zugesprochen hatte. Er trenne sich, wir könnten zusammen wohnen und glücklich werden.

Am selbem Abend wo es eskalierte musste ich unverzüglich das Haus verlassen. Sonst wäre er ausgerastet. Ok kann ich verstehen. Wäre mich auch so ergangen. Ich schlief bei meiner Schwester und konnte dann schnellsmöglich in ein möbliertes Studio ziehen wo ich arbeite.

In der Zeit wo ich das Studio hatte war meine Affäre viel bei mir, Seine Frau kümmerte es nicht viel wo er ist und er hatte auch genügend Ausreden. Ich habe mir die Zukunft so schön vorgestellt bis ich merkte das er noch nicht bereit ist seine Familie aufzugeben. Er hatte mir am Telefon gesagt das er
sich nicht von den Kindern trennen könne. Er brauche mehr Zeit. Mein Freund hatte sich nach ein paar Tagen beruhigt und wir redeten zusammen wie es weietergehen soll. Auch betreffend dem Haus.

In dieser Zeit hatte ich sehr viele tiefs, der einte wo ich liebte wollte nicht zu mir und der andere kämpfte plötzlich um mich. Er wusste das wenn er genügend Druck macht ich wieder zu ihm zurück komme, als Druckmittel war ja auch der andere Mann im spiel wo mich sitzen gelassen hat. Ich wusste nicht mehr ein noch aus. Hatte ich doch 2 Wohnungen zu bezahlen und das ging auf die Dauer auch nicht. Also kehrte ich wieder ins Haus zurück. Ich habe eine sehr schlimme Zeit mitgemacht. Und mein Freund wollte wieder seinen Sex. Er gab sich zwar mühe aber doch hatten wir immer wieder wegem gleichen Thema streit.

Seither sind nun 2 Mte vergangen und meine Affäre wäre jetzt bereit seine Familie zu verlassen. Doch nun bin ich es nicht mehr. Ich liebe meine Freund irgendwo immer noch obwohl ich seine Nähe immer noch nicht akzeptieren kann. Jeder Kuss ist mühsam und Sex mache ich auch nur damit er mal wieder kann. Er merkt das und weiss auch nicht woran er bei mir ist. Er möchte wieder eine Freundin wie er sie mal hatte.

Warum kann ich nicht definitve Schluss machen und mit meiner Affäre ein neues Leben machen? Warum wenn ich ja schon beim Freund sein möchte, ertrage ich seine Nähe nicht?









.

Mehr lesen

S
sigi_12499402
01.08.11 um 13:09

Weil nur noch dein Kopf sagt
dass du bei deinem Freund bleiben solltest. Dein Herz ist schon lange nicht mehr bei ihm. Und das zeigt sich im Ablehnen von Zärtlichkeiten.
Und es muss nicht heißen das der Neue der Richtige ist. Nur der Alte ist es eben auch nicht.

Gefällt mir

A
alyce_12076350
01.08.11 um 22:10
In Antwort auf sigi_12499402

Weil nur noch dein Kopf sagt
dass du bei deinem Freund bleiben solltest. Dein Herz ist schon lange nicht mehr bei ihm. Und das zeigt sich im Ablehnen von Zärtlichkeiten.
Und es muss nicht heißen das der Neue der Richtige ist. Nur der Alte ist es eben auch nicht.

Da ist was wahres dran
Ich bin in einer ähnlichen situation.ich lehne es auch ab mit meinem freund,mit dem ich seit 5 jahren zusammen bin,zärtlichkeiten auszutausch.wenn ich das bedürfnis danach habe ( immer),muss ich immer an den mann den mit dem ihn mal betrogen habe.kann mich eimfach weder von dem einen noch von dem anderen lösen.das macht mich seit geraumer zeit seelich zu schaffen.ich ertappe mich immer wieder dabei bei dem gedanken mich mit ihm treffen,um schöne stunden zu erleben.habe aber angst davor,da ich einen tollen menschen an meiner seite habe.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
sherry_11945310
02.08.11 um 9:07

Unschlüssig
Ich muss noch was hinzufügen.

Einen Grund warum ich auch noch bei ihm bin ist das wir eben das Haus zusammen haben. Ich war bereits auf der Bank und die haben mir gesagt das nur ich das Haus weiterführen könnte bei einer Trennung, da ich den grösseren Lohn habe. Er aber liebt das Haus, hat auch viel Engergie in den Umbau gesteckt. Und ich möchte nicht das er gehen müsste. Das ist auch noch einen Grund ihn nicht verlassen zu können.

Er sagt mir zwar immer das ich ihn ausnutze und nur solange bei ihm bleibe bis wir das Haus verkaufen könnten. Das würde nun noch 3 Jahre gehen. Doch ich nutze ihn überhaupt nicht aus, da ja er weggehen müsste wenn es soweit kommen würde.

Wir haben gemeinsam ein sehr schönen Hobby das Motorradfahren. Da können wir was zusammen machen ohne das er was von mir will. Dann könnte ich mir eine Zukunft mit ihm auch wieder vorstellen, doch dann kommen die Nächte und die Nähe.

Sex, das ist das leidige Thema bei uns. Am liebsten möchte er es jeden Tag. Ich habe das all die Jahre mitgemacht. Am Anfang als ich ihn noch liebte war das ja auch ok. Aber dann hat er mir ein paarmal gesagt das ich meinen Pflichten nachgehen soll als ich mal nicht wollte. Und das hat mich sehr verletzt. Ich habe damit ich ruhe hatte vieles gemacht. Er hatte seinen Spass und ich meine Ruhe. Jetzt fange ich mich an zu wehren. Und das passt ihm gar nicht.

Er hat sich nun seit 2 Wochen sehr zusammen genommen. Mich nicht geträngt usw. Gestern Abend sagte er mir das er die Schnauze voll hat. Er sei sooo lieb zu mir lasse mich in Ruhe und von mir aus käme nichts und wenn dann würde ich nur herhalten. Er möchte das ich wieder wie früher mitmache und Spass am Sex habe.

Er sagte mir auch ein paar mal das wenn er nicht seinen Sex habe, er halt auch wieder zornig käme, sei halt einen Teufelskreis und wenn ich ihm sage er soll es selber machen dann kommt die Antwort, für das sei ich da. Ich sei seine Freundin und es sei viel schöner als wenn er es macht.

In den Tagen wo er sich sooo grosse Mühe gibt und mich in Ruhe lässt, an den Tagen ist es sooo schwer ihn loszulassen aber in den anderen Tagen könnte ich ihn auf den Mond schicken.




Gefällt mir

Gehen oder bleiben: Zweifel an deiner neuen Beziehung? DAS steckt dahinter!
Anzeige