Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unnötiges Misstrauen?

Unnötiges Misstrauen?

11. März um 9:59 Letzte Antwort: 11. März um 16:39

Hallo Zusammen,
erstmal zu mir: Ich bin 30 Jahre alt, seit 6 Jahren verheiratet, keine Kinder. Es läuft schon längere Zeit einfach nichr mehr gut zwischen meinem Mann und mir und wir leben nur noch so nebeneinander her. Er zieht demnächst aus und ich versuche das alles ohne Stress zwischen uns rüber zu bekommen.
In dieser Zeit habe ich vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt durch einen Bekannten der eigentlich was von mir wollte, mit dem ich aber eigentlich nicht wirklich was zu tun habe. Ich habe dann mit ihm eine Affäre angefangen, ich weiß das tut man nicht solange der Mann noch aktuell ist, aber es ist nun passiert. Am Anfang wollten wir beide nur Sex, aber es ist mehr daraus geworden. Er wusste von Anfang an dass ich verheiratet  bin, wir aber auseinander gehen und uns scheiden lassen wollen. Der Bekannte meinte damals er ist verheiratet und hat einen Sohn. War mir auch egal zu der Zeit, da es am Anfang ja nur um Sex ging. Die Treffen wurden immer häufiger und das Verliebtsein größer. Wir haben dann mal drüber gesprochen und er meinte, er war verheiratet, ist geschieden und sein Sohn ist 5 Jahre alt aber er sieht ihn wegen ihr nicht sehr oft. Ich hab gemerkt dass es ihm weh tut und habe nicht weiter nachfragen wollen.
Seit Wochen telefonieren wir jeden Tag miteinander, da er 1 Stunde von mir entfernt wohnt. Er ruft mich über den Tag verteilt immer wieder mal an, aber wenn er nach Hause kommt dann hören wir jedes mal auf zu telefonieren. Er arbeitet recht viel und meinte er ist dann immer sehr kaputt und möchte nur noch schlafen. Ich habe mir darüber auch nie so viel Gedanken gemacht, obwohl es mir schon immer komisch vorgekommen ist.
Er ist seit Sonntag an einer Grippe erkrankt und ist deshalb nicht in der Arbeit. Ich hab ihn gebeten mir bescheid zu geben wie es ihm geht, da ich mir Sorgen mache. Aber angerufen hat er erst am nächsten Tag, und schreiben tut er nur sporadisch. Habe zwei Tage gewartet und gestern hat er sich dann vormittags mal gemeldet und ich habe ihm dermaßen eine Szene gemacht weil ich mir einbilde, er ist vielleicht doch nicht geschieden und kann eben deswegen nicht von Zuhause aus sprechen. Krank ist er wirklich sehr, konnte kaum laut. Ich habe ihm dann schlimme Sachen an den Kopf geworfen wie dass er mich seit 3 Monaten nur verarscht und ob er meint dass ich blöd bin. Er hat dann sogar geweint und mich gefragt warum ich ihn jetzt so fertig mache. Als wir dann aufgehört haben zu telefonieren hatte ich so ein schlechtes Gewissen, hab mich bei ihm entschuldigt aber er ist echt verletzt. Er sagt er hat noch nie wegen einer Frau geweint und das wollte ich natürlich so nicht.
Trotz allem habe ich so ein blödes Gefühl seit letzter Woche. Denkt ihr ich steigere mich da in was hinein, dass gar nicht so ist? Oder ist er wirklich so ein guter Schauspieler? Ich habe keine Lust in ein paar Monaten zu erfahren dass ich doch recht hatte. Und warum hat sein Kumpel damals etwas anderes gesagt? Fragen kann ich den aus anderen Gründen nicht.
Was soll ich jetzt tun? Ihn nochmal drauf ansprechen? Und wenn ich falsch liege und ihm die ganze Zeit unrecht tue?

Danke schon mal für Eure Antworten.

Mehr lesen

11. März um 10:09

Ob er verheiratet ist, oder nicht,

das sagt dir gleich das Licht. 

Ehrlich gesagt; wenn Männer wegen einer Frau auf die Tränendrüse drücken, ist in der Regel gewaltig was faul. 

Gefällt mir
11. März um 10:11

Weißt du wo er wohnt ?
Wenn nicht, ist das schon mal ein ganz schlechtes Zeichen.

Ich würde ihm sagen, dass ich sein Leben besser kennenlernen möchte und die Beziehung vertiefen will.
Würde dann vorschlagen, bei ihm Zuhause gemeinsam zu kochen und einen Film zu schauen.
Wenn er das nicht will, oder ausreden hat, dann weißt du doch schon was Sache ist.

Gefällt mir
11. März um 10:14
In Antwort auf creepyworld89

Weißt du wo er wohnt ?
Wenn nicht, ist das schon mal ein ganz schlechtes Zeichen.

Ich würde ihm sagen, dass ich sein Leben besser kennenlernen möchte und die Beziehung vertiefen will.
Würde dann vorschlagen, bei ihm Zuhause gemeinsam zu kochen und einen Film zu schauen.
Wenn er das nicht will, oder ausreden hat, dann weißt du doch schon was Sache ist.

Er wohnt eine Stunde von mir entfernt. Da ich nicht möchte dass mein Noch-Mann die Sache mitbekommt ist es auch schlecht zu ihm zu fahren. Wir haben nur ein Auto etc....
Aber ja, ich weiß theoretisch wo er wohnt. Er erzählt mir auch sehr viel von seiner Familie, von seinem Bruder bei dem er offensichtlich im Haus eine eigene Wohnung hat. Er spricht aber so ungern von seinem Sohn weil da einiges vorgefallen ist, deswegen habe ich auch immer zurückgerudert.

Gefällt mir
11. März um 10:15
In Antwort auf creepyworld89

Weißt du wo er wohnt ?
Wenn nicht, ist das schon mal ein ganz schlechtes Zeichen.

Ich würde ihm sagen, dass ich sein Leben besser kennenlernen möchte und die Beziehung vertiefen will.
Würde dann vorschlagen, bei ihm Zuhause gemeinsam zu kochen und einen Film zu schauen.
Wenn er das nicht will, oder ausreden hat, dann weißt du doch schon was Sache ist.

Denkst du wirklich? Kann es nicht auch einfach sein dass ich ihm echt damit weh getan habe? Ich kann ziemlich temperamentvoll sein

Gefällt mir
11. März um 10:18
In Antwort auf jena_19628991

Er wohnt eine Stunde von mir entfernt. Da ich nicht möchte dass mein Noch-Mann die Sache mitbekommt ist es auch schlecht zu ihm zu fahren. Wir haben nur ein Auto etc....
Aber ja, ich weiß theoretisch wo er wohnt. Er erzählt mir auch sehr viel von seiner Familie, von seinem Bruder bei dem er offensichtlich im Haus eine eigene Wohnung hat. Er spricht aber so ungern von seinem Sohn weil da einiges vorgefallen ist, deswegen habe ich auch immer zurückgerudert.

Wenn ihr getrennt seid, warum musst du dann Rechenschaft ablegen, wann du wohin wie lange fährst?

Da würde mir an seiner Stelle auch die Ohren klingeln, wenn du selber Zuhause nicht ehrlich bist aber bei ihm so ein Drama veranstaltest.

Ansonsten bleibt dir noch der Weg, der öffentlichen Verkehsmittel, eine Stunde ist wirklich kein weiter Weg.

Ansonsten würde ich dir raten, dein Chaos Zuhause erstmal abzuwarten und dich dann weiterhin mit ihm treffen. 
 

Gefällt mir
11. März um 10:20
In Antwort auf jena_19628991

Denkst du wirklich? Kann es nicht auch einfach sein dass ich ihm echt damit weh getan habe? Ich kann ziemlich temperamentvoll sein

Das kann ich nicht sagen.

Entweder hat ihn das verletzt oder aber er spielt den Verletzen, weil er etwas zu verheimlichen hat.

Fahr zu ihm hin und vergewissere Dich.

Und wenn du neu verliebt bist, dann stehe dazu auch. Ihr seid getrennt und es ist dein gutes Recht, dein Leben weiterzuleben. Von verheimlichen und lügen halte ich gar nichts. Irgendwann bekommt er es sowieso raus und dann tut es erst recht weh.

Gefällt mir
11. März um 10:22
In Antwort auf creepyworld89

Wenn ihr getrennt seid, warum musst du dann Rechenschaft ablegen, wann du wohin wie lange fährst?

Da würde mir an seiner Stelle auch die Ohren klingeln, wenn du selber Zuhause nicht ehrlich bist aber bei ihm so ein Drama veranstaltest.

Ansonsten bleibt dir noch der Weg, der öffentlichen Verkehsmittel, eine Stunde ist wirklich kein weiter Weg.

Ansonsten würde ich dir raten, dein Chaos Zuhause erstmal abzuwarten und dich dann weiterhin mit ihm treffen. 
 

Da hast du schon recht. Ich will aber nicht dass mein Mann denkt ich wäre wegen einem anderen mit ihm auseinander. Auch wenn wir uns nicht mehr verstehen, in den letzten 11 Jahren war nicht alles schlecht und das hat er einfach nicht verdient. Wir passen einfach nicht mehr zusammen.

Nein, eine Stunde ging schon. Aber wie gesagt, er arbeitet von halb 6 morgens bis oft in die Nacht und ist dann recht kaputt. Samstag hat er noch einen Zusatzjob, da er auch einige Ausgaben hat. Und Sonntags ist er meistens tot von der Arbeit.

Gefällt mir
11. März um 16:17
In Antwort auf jena_19628991

Hallo Zusammen,
erstmal zu mir: Ich bin 30 Jahre alt, seit 6 Jahren verheiratet, keine Kinder. Es läuft schon längere Zeit einfach nichr mehr gut zwischen meinem Mann und mir und wir leben nur noch so nebeneinander her. Er zieht demnächst aus und ich versuche das alles ohne Stress zwischen uns rüber zu bekommen.
In dieser Zeit habe ich vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt durch einen Bekannten der eigentlich was von mir wollte, mit dem ich aber eigentlich nicht wirklich was zu tun habe. Ich habe dann mit ihm eine Affäre angefangen, ich weiß das tut man nicht solange der Mann noch aktuell ist, aber es ist nun passiert. Am Anfang wollten wir beide nur Sex, aber es ist mehr daraus geworden. Er wusste von Anfang an dass ich verheiratet  bin, wir aber auseinander gehen und uns scheiden lassen wollen. Der Bekannte meinte damals er ist verheiratet und hat einen Sohn. War mir auch egal zu der Zeit, da es am Anfang ja nur um Sex ging. Die Treffen wurden immer häufiger und das Verliebtsein größer. Wir haben dann mal drüber gesprochen und er meinte, er war verheiratet, ist geschieden und sein Sohn ist 5 Jahre alt aber er sieht ihn wegen ihr nicht sehr oft. Ich hab gemerkt dass es ihm weh tut und habe nicht weiter nachfragen wollen.
Seit Wochen telefonieren wir jeden Tag miteinander, da er 1 Stunde von mir entfernt wohnt. Er ruft mich über den Tag verteilt immer wieder mal an, aber wenn er nach Hause kommt dann hören wir jedes mal auf zu telefonieren. Er arbeitet recht viel und meinte er ist dann immer sehr kaputt und möchte nur noch schlafen. Ich habe mir darüber auch nie so viel Gedanken gemacht, obwohl es mir schon immer komisch vorgekommen ist.
Er ist seit Sonntag an einer Grippe erkrankt und ist deshalb nicht in der Arbeit. Ich hab ihn gebeten mir bescheid zu geben wie es ihm geht, da ich mir Sorgen mache. Aber angerufen hat er erst am nächsten Tag, und schreiben tut er nur sporadisch. Habe zwei Tage gewartet und gestern hat er sich dann vormittags mal gemeldet und ich habe ihm dermaßen eine Szene gemacht weil ich mir einbilde, er ist vielleicht doch nicht geschieden und kann eben deswegen nicht von Zuhause aus sprechen. Krank ist er wirklich sehr, konnte kaum laut. Ich habe ihm dann schlimme Sachen an den Kopf geworfen wie dass er mich seit 3 Monaten nur verarscht und ob er meint dass ich blöd bin. Er hat dann sogar geweint und mich gefragt warum ich ihn jetzt so fertig mache. Als wir dann aufgehört haben zu telefonieren hatte ich so ein schlechtes Gewissen, hab mich bei ihm entschuldigt aber er ist echt verletzt. Er sagt er hat noch nie wegen einer Frau geweint und das wollte ich natürlich so nicht.
Trotz allem habe ich so ein blödes Gefühl seit letzter Woche. Denkt ihr ich steigere mich da in was hinein, dass gar nicht so ist? Oder ist er wirklich so ein guter Schauspieler? Ich habe keine Lust in ein paar Monaten zu erfahren dass ich doch recht hatte. Und warum hat sein Kumpel damals etwas anderes gesagt? Fragen kann ich den aus anderen Gründen nicht.
Was soll ich jetzt tun? Ihn nochmal drauf ansprechen? Und wenn ich falsch liege und ihm die ganze Zeit unrecht tue?

Danke schon mal für Eure Antworten.

Da denkst du noch nach???

zuerst hat er dir gesagt er ist verheiratet... als es dann intensiver wurde zwischen euch ist er aufeinmal nicht mehr verheiratet???  

wach auf 

Gefällt mir
11. März um 16:18
In Antwort auf jena_19628991

Da hast du schon recht. Ich will aber nicht dass mein Mann denkt ich wäre wegen einem anderen mit ihm auseinander. Auch wenn wir uns nicht mehr verstehen, in den letzten 11 Jahren war nicht alles schlecht und das hat er einfach nicht verdient. Wir passen einfach nicht mehr zusammen.

Nein, eine Stunde ging schon. Aber wie gesagt, er arbeitet von halb 6 morgens bis oft in die Nacht und ist dann recht kaputt. Samstag hat er noch einen Zusatzjob, da er auch einige Ausgaben hat. Und Sonntags ist er meistens tot von der Arbeit.

und das glaubst du natürlich alles....

Gefällt mir
11. März um 16:39
In Antwort auf jena_19628991

Hallo Zusammen,
erstmal zu mir: Ich bin 30 Jahre alt, seit 6 Jahren verheiratet, keine Kinder. Es läuft schon längere Zeit einfach nichr mehr gut zwischen meinem Mann und mir und wir leben nur noch so nebeneinander her. Er zieht demnächst aus und ich versuche das alles ohne Stress zwischen uns rüber zu bekommen.
In dieser Zeit habe ich vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt durch einen Bekannten der eigentlich was von mir wollte, mit dem ich aber eigentlich nicht wirklich was zu tun habe. Ich habe dann mit ihm eine Affäre angefangen, ich weiß das tut man nicht solange der Mann noch aktuell ist, aber es ist nun passiert. Am Anfang wollten wir beide nur Sex, aber es ist mehr daraus geworden. Er wusste von Anfang an dass ich verheiratet  bin, wir aber auseinander gehen und uns scheiden lassen wollen. Der Bekannte meinte damals er ist verheiratet und hat einen Sohn. War mir auch egal zu der Zeit, da es am Anfang ja nur um Sex ging. Die Treffen wurden immer häufiger und das Verliebtsein größer. Wir haben dann mal drüber gesprochen und er meinte, er war verheiratet, ist geschieden und sein Sohn ist 5 Jahre alt aber er sieht ihn wegen ihr nicht sehr oft. Ich hab gemerkt dass es ihm weh tut und habe nicht weiter nachfragen wollen.
Seit Wochen telefonieren wir jeden Tag miteinander, da er 1 Stunde von mir entfernt wohnt. Er ruft mich über den Tag verteilt immer wieder mal an, aber wenn er nach Hause kommt dann hören wir jedes mal auf zu telefonieren. Er arbeitet recht viel und meinte er ist dann immer sehr kaputt und möchte nur noch schlafen. Ich habe mir darüber auch nie so viel Gedanken gemacht, obwohl es mir schon immer komisch vorgekommen ist.
Er ist seit Sonntag an einer Grippe erkrankt und ist deshalb nicht in der Arbeit. Ich hab ihn gebeten mir bescheid zu geben wie es ihm geht, da ich mir Sorgen mache. Aber angerufen hat er erst am nächsten Tag, und schreiben tut er nur sporadisch. Habe zwei Tage gewartet und gestern hat er sich dann vormittags mal gemeldet und ich habe ihm dermaßen eine Szene gemacht weil ich mir einbilde, er ist vielleicht doch nicht geschieden und kann eben deswegen nicht von Zuhause aus sprechen. Krank ist er wirklich sehr, konnte kaum laut. Ich habe ihm dann schlimme Sachen an den Kopf geworfen wie dass er mich seit 3 Monaten nur verarscht und ob er meint dass ich blöd bin. Er hat dann sogar geweint und mich gefragt warum ich ihn jetzt so fertig mache. Als wir dann aufgehört haben zu telefonieren hatte ich so ein schlechtes Gewissen, hab mich bei ihm entschuldigt aber er ist echt verletzt. Er sagt er hat noch nie wegen einer Frau geweint und das wollte ich natürlich so nicht.
Trotz allem habe ich so ein blödes Gefühl seit letzter Woche. Denkt ihr ich steigere mich da in was hinein, dass gar nicht so ist? Oder ist er wirklich so ein guter Schauspieler? Ich habe keine Lust in ein paar Monaten zu erfahren dass ich doch recht hatte. Und warum hat sein Kumpel damals etwas anderes gesagt? Fragen kann ich den aus anderen Gründen nicht.
Was soll ich jetzt tun? Ihn nochmal drauf ansprechen? Und wenn ich falsch liege und ihm die ganze Zeit unrecht tue?

Danke schon mal für Eure Antworten.

also Du machst ihm eine Szene, weil Du ihm das unterstellst, was Du selbst gerade tust, also
- eine Affäre haben und noch nicht getrennt sein
- das ganze vor dem Ehepartner verheimlichen
usw.

Im Ernst?

1 LikesGefällt mir