Forum / Liebe & Beziehung

Unglückliche Konstellation - neuer versuch

28. März 2010 um 15:29 Letzte Antwort: 29. März 2010 um 21:45

Kurz zur Vorgeschichte:

Ich hatte eine kurze Romanze mit einem meiner besten Freunde. Das ging nicht gut, ich hab mich verliebt, er wollte nichts Festes.
Mittlerweile ist die Kuh vom Eis wir habe uns zusammengerauft und langsam geht die Entwicklung dahin, das unser Verhältnis wir früher wird.

Nun mein Problem. Es gibt da eine Kollegin und gute Freundin von ihm, mit der ich absolut nicht klar komme. Ich halte die Dame für sehr unverschämt und unhöflich, letztens meine sie zu mir Madam hat sich dann lapidar entschuldigt, als ich ihr erklärt habe, dass ich das als Beleidigung empfinde.
Leider kommt es sehr oft vor, dass man die beiden nur noch im Doppelpack zu sehen bekommt. Mittlerweile hab ich überhaupt keine Lust mehr seine Einladungen zu irgendwelchen Treffen/Feiern anzunehmen, da die Wahrscheinlichkeit immer groß ist, dass sie auch da ist.

Die beiden werden beruflich demnächst für 2 Monate zusammen im Ausland sein. Das geht für mich klar, weil mich weder das Thema, noch das Land interessiert und ich in der Zeit auch ein tolles Projekt habe, auf das ich mich schon sehr freue.
Letztens sprach sie mich darauf an, ob ich ein Problem damit hätte, dass sie mit ihm fährt. Ich verneinte. Darauf meinte sie Naja, man kommt sich ja mit der Zeit schon sehr nahe! ????? Hab dann das Thema gewechselt und nicht weiter nachgefragt.
Ein paar Tage später fragte er mich, ob ich Lust hätte auf eine Feier von einer anderen Freundin mitzukommen. Ich bin dann mit hin, weil er die andere gar nicht erwähnt hat, also dachte, sie wäre nicht da. Pustekuchen..

Ich bin immer freundlich zu ihr, wir arbeiten ja auch zusammen und sie ist wirklich gut in ihrem Job. Aber an dem Abend: Sie steht neben mir und guckt mich lange mit hochgezogenen Augenbrauen an. Ich frag, was denn sei. Sie antwortet: Nix.

Da war ich komplett verunsichert und hab mir gedacht, dass die beiden möglicherweise doch was miteinander haben, aber mir nichts davon erzählen wollen. Also hab ich meinen guten Freund beiseite genommen und ihn konkret gefragt. Hab ihm natürlich auch von ihrer Anspielung des sehr nahe Kommens erzählt. Die Antwort war: War nichts, ist nichts, wird nie was sein, und wenn dann hätte ich das als erstes von ihm erfahren und er weiß auch nicht was die Anspielung sollte, er kommt gut mit ihr aus und mag sie.

Ich würde gerne besser mit ihr klar kommen, da es die ganze Konstellation dann viel entspannter wäre. Wie bekomm ich das nur hin, ich empfinde ihr Verhalten so anstrengend

Mehr lesen

29. März 2010 um 21:45

My 2 cents
Ich denke, Du hast latent immer noch eine emotionale Beziehung zu ihm und bist verletzbar was sein Verhältnis zu ihr angeht. Du spürst, dass es Dir weh tun könnte, wenn die beiden etwas hätten und Deine Antennen sind in der Richtung wachsam.

Sie hätte vermutlich gern mehr mit ihm und vermutet vielleicht latent in Dir noch immer eine Konkurrentin. Also spielt sie mit Dir Psychospielchen, die Dich verunsichern sollen, auch wenn sie gar nichts zu bieten hat ... wie Frauen das so gerne tun.

Ich denke "er" steht zwischen euch beiden in verschiedener Weise: Für Dich, weil er in Deinen Gefühlen noch immer eine zumindest latente Rolle spielt. Für "SIE" weil sie bislang nicht so weit kommt, wie sie möchte und glaubt Du seist eine Konkurrenz, die es zu schlagen gilt.

Vielleicht kommt ihr besser aus, wenn sich die Situation für euch beide abgekühlt oder geklärt hat.

jaja

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers