Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglückliche Ehe mit meiner Frau und Kind

Unglückliche Ehe mit meiner Frau und Kind

27. Juli 2017 um 10:53

Hallo ihr lieben...ich weiß nicht ob ich hier richtig bin oder ob es das thema schon gibt...bin neu hier - also verzeiht mit bitte wenn es falsch ist....

ich muss mir einfach mal was vond er seele reden...

ich bin jetzt zehn jahre mit meiner frau zusammen, knapp ein jahr verheiratet...es fing alles super an...ein haus gekauft vor 2 jahren...es war alles perfekt...baby kam doch dann starb ihre mutter...jetzt kümmert sie sich um alles ihren vater ihren kleinen bruder...wir machen nix mehr zusammen als kleine famile...sie verbingt ihre zeit nur noch bei denen...wir streiten nunr noch...keinen sex mehr...alles läuft aus dem ruder...die meiste kommunikation findet über nachrichten statt...sie erfindet gründe damit meine verwandschaft das kind nicht sehne kann (so kommt es mir vor)...

ich fühle mich echt einsam....habe niemanden zum reden so richtig...

keine ahnung was ich noch machen soll...

freu mich wenn sich jemand meldet...
 

Mehr lesen

27. Juli 2017 um 11:03

Naja extrem ist es jetzt 7 Monate. Aber vorher war es schon schlimm denke ist geht jetzt 10 Monate so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:15

Ich bin der Partner der siebunterstützt...von morgens bis abends. Räume morgens vor der Arbeit die Bude schon auf. Fahre arbeiten und dann nehme ichbihr das Kind ab...

reden will sie sie nie drüber...sie blockt alles ab.... 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:16

Achso ich mag ihre Familienangehörigen sonst würde ich das alles nicht tun 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:20

Was sagt sie denn dazu    Ist ihr bewusst, dass der Verlust ihrer eigenen Familie bevorsteht wenn das so weiter geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:23

Das ist es ja sie sagt garnix zu...wenn ich mal den Mund auf mache dann kommt immer dann Trenn dich doch...

anscheinend ist es ihr ja egal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:30

Aber ich bin der Meinung dass das nicht die Lösung ist...es ist ein aus dem Weg gehen...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:30
In Antwort auf littledee00

Das ist es ja sie sagt garnix zu...wenn ich mal den Mund auf mache dann kommt immer dann Trenn dich doch...

anscheinend ist es ihr ja egal

Also nach so einem Spruch würde ich tatsächlich gehen. Vielleicht erstmal ein wenig zum wachwerden und nachdenken provisorisch aber dann endgültig. Sowas dummes...liebloses...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:34

Ich werde es versuchen...aber ich denke das blockt sie ab...

wollte sie sie zur Kur schicken damit sie mal runter kommt und vernünftige gesprächstherapien bekommt..will sie auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:35

"Trenn dich doch..."

Das sagt sie, weil sie wohl weiß, dass Du dies nicht bringen wirst.

Eigentlich sollte es ja kein Problem für sie sein, über ihr (Euer) Problem zu reden.
Es sei denn, sie würde dann zu schlecht dar stehen.

Kommt mir so vor als hätte sie längst Schluss gemacht, nur ist sie zu feige es Dir zu sagen.
Somit überlässt sie Dir die Drecksarbeit und kann dann später sagen "ER hat mich verlassen - er ist Schuld.

Ich mein, wenn man einfach nicht mehr mit seinen Partner redet, obwohl ja ganz offensichtlich ein arges Problem ansteht und sie statt dessen nur "Trenn Dich doch" sagt, dann wird es Zeit kosequent zu werden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:41

Zu einer Beziehung gehören immer zwei 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 11:54

Tja ich denke es mittlerweile auch. Wahrscheinlich wird es auch noch Frauen geben die dankbar für einen Mann wie mich sind 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 12:04

Sag ihr aber , dass sie es ist die dich gerade vertreibt und die Beziehung gegen die Wand fahren lässt... Sag ihr konkret was dich stört und was du willst und handele dann. So weiß sie wenigstens woran sie ist und du fühlst dich besser weil du sauber handelst und ihr die Möglichkeit gibst etwas zu ändern.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 12:30

das werde ich tun....ich denke aber nicht dass das irgendetwas ändern...

wird wohl ne ziemlich stressige zeit auf mich zu kommen... aber vielleicht wird es dann mal wieder ein schönes leben geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 12:34
In Antwort auf littledee00

das werde ich tun....ich denke aber nicht dass das irgendetwas ändern...

wird wohl ne ziemlich stressige zeit auf mich zu kommen... aber vielleicht wird es dann mal wieder ein schönes leben geben...

Das ist das Ziel und sollte möglich sein. Dazu gehört aber, dass du ja sagst zu den Dingen die dir gut tun und nein zu dem was dir nicht gut tut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 12:35

Ich muss ehrlich sagen wenn ich gerade so drüber nachdenke machtbesessen vielleicht echt Sinn über eine Trennung nach zudenken... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 12:40

Ich rate ja gerne mal dazu, einen Brief zu schreiben. Da kann sie erst mal in Ruhe sacken lassen, ist nicht zu einer unmittelbaren Antwort gezwungen und kann es auch nicht mal so ohne weiteres abblocken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2017 um 1:30
In Antwort auf littledee00

Hallo ihr lieben...ich weiß nicht ob ich hier richtig bin oder ob es das thema schon gibt...bin neu hier - also verzeiht mit bitte wenn es falsch ist....

ich muss mir einfach mal was vond er seele reden...

ich bin jetzt zehn jahre mit meiner frau zusammen, knapp ein jahr verheiratet...es fing alles super an...ein haus gekauft vor 2 jahren...es war alles perfekt...baby kam doch dann starb ihre mutter...jetzt kümmert sie sich um alles ihren vater ihren kleinen bruder...wir machen nix mehr zusammen als kleine famile...sie verbingt ihre zeit nur noch bei denen...wir streiten nunr noch...keinen sex mehr...alles läuft aus dem ruder...die meiste kommunikation findet über nachrichten statt...sie erfindet gründe damit meine verwandschaft das kind nicht sehne kann (so kommt es mir vor)...

ich fühle mich echt einsam....habe niemanden zum reden so richtig...

keine ahnung was ich noch machen soll...

freu mich wenn sich jemand meldet...
 

Das ist wirklich komisch. Eure Beziehung lief 10 Jahre lang perfekt, ihr seid auch, so gesehen, frisch verheiratet und nun, nach dem Tod Deiner Schwiegermutter, ist die Ehe zur reinsten Hölle geworden und Deine Frau zur Oberhexe mutiert, die nicht mal mehr mit Dir reden will?
Kann es sein, dass es schon davor das eine oder andere Problemchen gab, das nicht unbedingt bei ihr lag und Du lediglich hier nach einr Rechtfertigung suchst, Dich zu trennen. Jedenfalls hast Du Dich im Verlauf der Gespräche hier recht schnell mit dem Gedanken angefreundet.
Eine andere Erklärung, die mir auch durchaus plausibel erscheint: der Tod einer nahestehenden Person ist im Leben eines jeden Menschen eine sehr große, schmerzvolle Veränderung und es kann passieren, dass Menschen danach einfach mal durchdrehen. Wie ist es denn sonst zu erklären, dass sich Deine liebe Frau von heute auf morgen grundlegend ändert.
Wenn man sich zu einer Ehe entscheidet, dann nimmt man gute sowie schlechte Zeiten in Kauf. Vielleicht braucht sie einfach Zeit. Und diese Zeit ist jetzt schlecht. Für Dich.
Alles nur Ideen, such Dir was aus und mach das Beste daraus.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2017 um 19:25
In Antwort auf alyson_11905641

Das ist wirklich komisch. Eure Beziehung lief 10 Jahre lang perfekt, ihr seid auch, so gesehen, frisch verheiratet und nun, nach dem Tod Deiner Schwiegermutter, ist die Ehe zur reinsten Hölle geworden und Deine Frau zur Oberhexe mutiert, die nicht mal mehr mit Dir reden will?
Kann es sein, dass es schon davor das eine oder andere Problemchen gab, das nicht unbedingt bei ihr lag und Du lediglich hier nach einr Rechtfertigung suchst, Dich zu trennen. Jedenfalls hast Du Dich im Verlauf der Gespräche hier recht schnell mit dem Gedanken angefreundet.
Eine andere Erklärung, die mir auch durchaus plausibel erscheint: der Tod einer nahestehenden Person ist im Leben eines jeden Menschen eine sehr große, schmerzvolle Veränderung und es kann passieren, dass Menschen danach einfach mal durchdrehen. Wie ist es denn sonst zu erklären, dass sich Deine liebe Frau von heute auf morgen grundlegend ändert.
Wenn man sich zu einer Ehe entscheidet, dann nimmt man gute sowie schlechte Zeiten in Kauf. Vielleicht braucht sie einfach Zeit. Und diese Zeit ist jetzt schlecht. Für Dich.
Alles nur Ideen, such Dir was aus und mach das Beste daraus.

Fühlt sie sich verstanden von dir in ihrer Trauer? Vielleicht wünscht sie sich seelischen Bestand? Inwiefern nimmst du ihr das Kind ab? Fütterst, wickelst, wäscht du ihn oder spielst du nur mit ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Starker Liebeskummer!
Von: lacerta88
neu
28. Juli 2017 um 16:34
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook